Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Wie gut könnt ihr noch hören?

Seite: 1  2  > 

Knuuudi *

#1 Verfasst am 02.09.2008, um 21:35:53




Poison Nuke schrieb:
Nimm dir doch mal Kopfhörer und prüfe, bis zu welcher Frequenz du noch hörst, wenn du mehr als 16kHz hörst wäre ich erstaunt 8o
Mein Vater hatte schon bei 10kHz Probleme:L


Also ich habs grad ma versucht!
Also meine Ohren scheinen auch gut zu sein, ich hab auch bis 18kHz gehört! :L


beer you, beer me

TimB

#2 Verfasst am 02.09.2008, um 22:25:24



eine Altersangabe dazu wäre jetzt ganz praktisch
weil in meinem Alter könnte man das nicht mehr so gutes Gehör nennen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#3 Verfasst am 02.09.2008, um 22:28:42



Ich würde das auch gerne mal testen, jedoch glaube ich kaum, dass das was mit meinem Kopfhörer bringen würde. Das ist so´n Beipackteil aus einem HP Rechner


Gruß Markus
Mein Heimkino

CHILLOUT_AREA

#4 Verfasst am 02.09.2008, um 22:30:30



Wirst ja merken ,wenn du die silberscheibchen im Trommelfell stecken hast.





Cattivo

#5 Verfasst am 02.09.2008, um 22:34:38



Nur irgendwie möchte ich das garnicht merken

Ich glaube kaum, dass so ein Test mit so einem Schrotteil auch nur im Ansatz Sinn macht.
Ein bisschen Qualität sollte man wohl schon einsetzen.



Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#6 Verfasst am 02.09.2008, um 22:35:54



Ich hbe die Außwahl
10€ Headset oder 6€ In-ears mit dem miserabelsten Klang den man sich vorstellen kann


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

CHILLOUT_AREA

#7 Verfasst am 02.09.2008, um 22:38:15



dann besser in Ears,die sind schädlicher.





TimB

#8 Verfasst am 02.09.2008, um 22:40:41



die nicht die sind in der Lautstärke doch stark begrenzt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

CHILLOUT_AREA

#9 Verfasst am 02.09.2008, um 22:44:03



dann hast du ja deine wahl getroffen,also stell dich deinen ängsten.





Cattivo

#10 Verfasst am 02.09.2008, um 22:51:43



Wandelt der Thread sich hier gerade? Eigentlich sollen sich ja hier die neuen User vorstellen.

Die letzten masochistischen Beiträge tragen ja eher zum Gegenteil bei


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 03.09.2008, um 06:20:34



dann machen wir doch mal einen eigenen Thread draus:D


greetz
Poison Nuke

TimB

#12 Verfasst am 03.09.2008, um 16:47:49



ich höre bis etwa 19.7 kHz

erschreckend, das war mal mehr


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

User198

#13 Verfasst am 16.09.2008, um 22:36:48




TimB schrieb:
ich höre bis etwa 19.7 kHz

erschreckend, das war mal mehr



das hört doch gerade mal ein baby?!

ich hör noch (zum glück) gute 16,5khz. ich bin gute 19 Jahre alt.

zum glück tu ich mir freiwillig keine mörderpegel an^^

sonst würd ich nurnoch 14k oder noch weniger höhren :P



Cattivo

#14 Verfasst am 16.09.2008, um 22:39:02



Ich hatte damals eine Test CD, da war ich so 22 Jahre alt.

Da kam so ab 16 kHz auch nichts mehr bei mir an.

Ob das jetzt meine Ohren oder meine Anlage war kann ich nicht sagen.


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#15 Verfasst am 16.09.2008, um 22:39:04



ich bin auch 19
bei 19.7kHz ist auch fast nichts mehr zu hören
19kHz z.B. noch sehr gut



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB

#16 Verfasst am 16.09.2008, um 22:40:08



mit meienr richtigen Anlage am PC kann ich sogar noch 19.8kHz hören

hatte vorher an meinem PC einen alten Sony Dolby-sourrond Verstärker mit Bose-LS


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 16.09.2008, um: 22:47:36


Cattivo

#17 Verfasst am 16.09.2008, um 22:47:55



TimB - neben Poison schon die zweite Fledermaus in diesem Forum.


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#18 Verfasst am 16.09.2008, um 22:48:28





bis wie weit kann Poison denn hören?

PS: bei 20kHz kann ich noch ganz eben enen Ton erahnenwenn ic nah vor dem LS bin und meinen Kopf etwas bewege


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 16.09.2008, um: 22:51:10


 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 17.09.2008, um 06:39:41



also 18,5khz geht noch aufjedenfall...darüber wirds schon interessant :X
aber nagut, das sind eh nur noch kleine Schritte und oftmals will man dieses Hochtongezirpse der LS ja gar nicht hören:D

Denn gerade so ab 16kHz aufwärts haben viele Hochtöner immer so ein nerviges Resonieren oder so :cut


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#20 Verfasst am 03.11.2008, um 19:27:24



aah, das schafft er schon und du hast ja bestimmt auch Goldohren, wie wir alle hier, oder etwa nicht?!

Also ich höre Mücken furzen und ob es sich dabei um männliche oder weibliche handelt, kann ich auch unterscheiden!



TimB

#21 Verfasst am 03.11.2008, um 19:29:51




Sharangir schrieb:
Also ich höre Mücken furzen und ob es sich dabei um männliche oder weibliche handelt, kann ich auch unterscheiden!



Naja das höre Ich nicht ganz aber Ich höre dafür Töne bis knapp 20KHz


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Juli1598753

#22 Verfasst am 03.11.2008, um 19:55:42



bei mir is im unteren bereich ab 25 schluss. zumindest wirds da erheblich leiser




Sharangir

#23 Verfasst am 03.11.2008, um 19:57:24



wie, nur bis 20kHz?! also ich merke deutlich, dass meine Aluminium-Hochtöner oberhalb von 45kHz einen Pegeleinbruch haben.. wollte sie schon reklamieren, aber die bei B&W hätten gemeint, sie würden mir stattdessen halt ne 803D bringen, mit Diamant-HT...





 Poison Nuke 

#24 Verfasst am 03.11.2008, um 19:59:42



wir haben doch einen passenden Thread dazu 8)


@ juli

meinst du 25Hz oder 25kHz?

und klar, unter 25Hz wird es stark leiser, da brauch man schon Pegel. Wirklich unhörbar wirds so ca. ab 18Hz bei den meisten :prost


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 03.11.2008, um: 19:59:50


TimB

#25 Verfasst am 03.11.2008, um 20:01:32



bei den Tiefen Tönen kann Ich das nicht Testen da Ich da keinen brauchbaren Ton mehr produzieren kann


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Knuuudi *

#26 Verfasst am 03.11.2008, um 20:05:29



tiefe töne will ich nich hören, die will ich FÜHLEN!


beer you, beer me

TimB

#27 Verfasst am 03.11.2008, um 20:08:41



Ich beides


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB

#28 Verfasst am 03.11.2008, um 20:14:31




Sharangir schrieb:
wie, nur bis 20kHz?! also ich merke deutlich, dass meine Aluminium-Hochtöner oberhalb von 45kHz einen Pegeleinbruch haben..



bist du dir sicher, dass du Töne über 45.000Hz hörst, so höhe töne hört vll ein Hund aber kein Mensch


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Knuuudi *

#29 Verfasst am 03.11.2008, um 20:17:20




TimB schrieb:

Sharangir schrieb:
wie, nur bis 20kHz?! also ich merke deutlich, dass meine Aluminium-Hochtöner oberhalb von 45kHz einen Pegeleinbruch haben..



bist du dir sicher, dass du Töne über 45.000Hz hörst, so höhe töne hört vll ein Hund aber kein Mensch


Wie? Hörst du keinen Ultraschall?


beer you, beer me

TimB

#30 Verfasst am 03.11.2008, um 20:26:47




Knuuudi schrieb:

TimB schrieb:

Sharangir schrieb:
wie, nur bis 20kHz?! also ich merke deutlich, dass meine Aluminium-Hochtöner oberhalb von 45kHz einen Pegeleinbruch haben..



bist du dir sicher, dass du Töne über 45.000Hz hörst, so höhe töne hört vll ein Hund aber kein Mensch


Wie? Hörst du keinen Ultraschall?



leider nein
und Infraschall leider auch nicht


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 03.11.2008, um: 20:27:22


manollo139

#31 Verfasst am 03.11.2008, um 20:48:06



hmm... ich hab mal mit audacity nen paar sinus töne erstellt, jezz bin ich verwirrt^^
Ich kann sogar noch 40khz hören!
obwohl meine ls das garnich darstellen dürften!
auch meine KH lassen mich den ton hören!

edit:
Also ihr kennt ja diese Flederdinger. Weiß grad nich wie die heißen...
da so nachtaktiv und hängen aufm kopp!
Die machn ja auch so ultraschall zeugs!
Das höre ich teilweise auch noch!
Und das beginnt ja erst bei 20khz!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

bearbeitet von manollo139, am 03.11.2008, um: 20:53:53


TimB

#32 Verfasst am 03.11.2008, um 21:06:09



liegt vll daran, dass die missten Ton-Generatoren solche Töne garnicht darstellen können

beim NCH Tone Generator z.B. kann Ich sogar 100KHz hören


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

manollo139

#33 Verfasst am 03.11.2008, um 21:08:59



ja ich kann mit dem audacity sogar im ghz bereich noch hören^^

Aber ähhm... bis 20khz stell ich noch veränderunegn im ton fest
danach nimmer!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Knuuudi *

#34 Verfasst am 03.11.2008, um 21:17:37




manollo139 schrieb:
hmm... ich hab mal mit audacity nen paar sinus töne erstellt, jezz bin ich verwirrt^^
Ich kann sogar noch 40khz hören!
obwohl meine ls das garnich darstellen dürften!
auch meine KH lassen mich den ton hören!

edit:
Also ihr kennt ja diese Flederdinger. Weiß grad nich wie die heißen...
da so nachtaktiv und hängen aufm kopp!
Die machn ja auch so ultraschall zeugs!
Das höre ich teilweise auch noch!
Und das beginnt ja erst bei 20khz!


Batman?


TimB schrieb:
liegt vll daran, dass die missten Ton-Generatoren solche Töne garnicht darstellen können

beim NCH Tone Generator z.B. kann Ich sogar 100KHz hören


BATMAN???^^

Aber nu ma Butter bei die Fische...
Alles über 20 kHz ist für nen Menschen schlichtweg nicht möglich zu hören!
selbst 19kHz sind schon ne Meisterleistung!

Ultra = "jenseits"
Schall = "scal" = Geräusch, Klang, Ton

Ultraschall = "jenseits des Klangs" aka NICHT HÖRBAR! ;)


beer you, beer me

manollo139

#35 Verfasst am 03.11.2008, um 21:36:15



ja... is mir auch klar, dass das nicht sein kann (also für menschen)
vll bin ich ja kein mensch!

Ne spaß bei seite!
Also diese Fledermäuse senden ja um ihre beute zu finden ultraschall aus.
Und als wir campen waren, gabs da unmengen von den fiechern!
Und da habe ich immer mal wieder sehr hohe töne wahrnehmen können!

Evtl. waren das dann die unteren grenzfrequenzen, die für mich hörbar waren!




Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Knuuudi *

#36 Verfasst am 03.11.2008, um 21:41:40



Ich weiß, das babys mit gutem gehör niedrige Ultraschallfrqs wahrnehmen können...aber ansonsten wärs doch nen Fall für Mr. Iös!

20kHz ist auch nurn ungefährer wert
real sollte sich dein gehört aber durch alltagslärm "abgenutzt" haben und eher nach unten orientieren...
also selbst poison hat schon ein überdurchschnittlich gutes Gehör für die lautstärke die er anscheinend hört!(war ja noch nicht zu gast ;))


beer you, beer me

TimB

#37 Verfasst am 03.11.2008, um 21:50:34




Knuuudi schrieb:
also selbst poison hat schon ein überdurchschnittlich gutes Gehör für die lautstärke die er anscheinend hört!(war ja noch nicht zu gast ;))



ansonsten schützt er ja sein Gehör in lauten mgbungen so wie Ich es auch mache (auch wenn mich deshalb manche für bescheuert erklären, aber in 40-50 JAhren wird sich dann zeigen wer bescheuert ist und, dass Gehörschützer nicht so schlimm wie ein Hörgerät sind)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#38 Verfasst am 03.11.2008, um 21:54:17



Was für einen Gehörschutz nutzt ihr beiden eigentlich?

Die normalen gelben Dinger oder etwas besonderes?


Gruß Markus
Mein Heimkino

Knuuudi *

#39 Verfasst am 03.11.2008, um 21:54:37



aber auch er hört keinen Ultraschall! (oder er verheimlicht uns was!)


beer you, beer me

 Poison Nuke 

#40 Verfasst am 03.11.2008, um 22:19:45




Cattivo schrieb:
Was für einen Gehörschutz nutzt ihr beiden eigentlich?

Die normalen gelben Dinger oder etwas besonderes?





8):D



Zitat:
liegt vll daran, dass die missten Ton-Generatoren solche Töne garnicht darstellen können

beim NCH Tone Generator z.B. kann Ich sogar 100KHz hören


ganz einfach, die Signale werden digital erzeugt und digital hat man eine Quantisierung...also die sog. Abtastrate. Normalerweise 44,1 oder 48kHz. Um jetzt aber eine Sinuswelle darstellen zu können, brauchst man min. zwei Abtastpunkte, also liegt die höchstmöglich darstellbare Frequenz bei 22,05 oder 24kHz und selbst die werden nicht mehr sauber dargestellt. Was ihr also hören tut ist einfach das Quantisierungsrauschen, bzw es entsteht dann durch die Quantisierung eine neue Frequenz, von der die eigentliche Frequenz ein Vielfaches ist. Bei 100kHz wären das also 20kHz z.B. :prost

Und Fledermäuse haben ein recht breites Frequenzspektrum, da geht auch einiges unter 20kHz drunter 8)



@ Knuuudi
so gut ist mein Gehör leider auch nicht mehr:(
tja, zuviel Musik und leider ein paar mal im Leben nicht aufgepasst schon isses vorbei :L


greetz
Poison Nuke

TimB

#41 Verfasst am 03.11.2008, um 22:23:39




Cattivo schrieb:
Was für einen Gehörschutz nutzt ihr beiden eigentlich?

Die normalen gelben Dinger oder etwas besonderes?



Also Ich benutze die gelben Schaumsoff Dinger


sind zwar nicht wirklich Komfortabel und haben keine lineare Dämmung sind daür aber günstig und haben eine recht starke Dämmung
und Sprache kann Ich damit auch Problemlos verstehen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

typhson

#42 Verfasst am 03.11.2008, um 22:30:04



hei,
also Ultraschall is ja so definiert, dass er da beginnt wo der Mensch nicht mehr hören kann? oder
und noch ne Frage: 45 khzsind doch nur ca ne oktave mehr als 20 khz

also bis 20 000 hz
kann ich noch hören :daumen
dadrüber? ka, da habe ich keine Töne
mfg willi :prost



Cattivo

#43 Verfasst am 03.11.2008, um 22:30:10



Die gelben Dinger kenne ich, aber die fühlen sich in meinen Ohren nicht wohl und haben dadurch ein ausgeprägtes Fluchtverhalten. Da hilft auch kein Verformen mit den Fingern vor der Einführung.

Die Teile vom Poison sehen da schon etwas anders aus. Sind die vom Schießstand Poison?


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#44 Verfasst am 03.11.2008, um 22:30:22



@ TimB

bäh, die haben ich am Anfang gehabt, die sind ja richtig widerlich :cut
da raspelt es einen den Gehörgang regelrecht frei mir denen :L

nimm dir solche Schaumstoffplugs wie ich sie verwende, oder gar die hier:

http://www.sonicshop.de/De/Plugs/Ohropax-Soft.asp

von denen hier hatte ich mir halt mal nen kleinen Karton bestellt:
http://www.sonicshop.de/De/Plugs/Bilsom-303.asp

ist aber auch schon wieder alle :Y




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 03.11.2008, um: 22:30:53


Cattivo

#45 Verfasst am 03.11.2008, um 22:35:34



DIESE machen auch einen guten Eindruck und man muss sie nicht gleich nach dem Gebrauch entsorgen.


Zitat:

Für die Ewigkeit ist auch MusicSafe SonicSet Pro nicht konstruiert, aber bei guter Reinigung und Pflege sollten Sie mindestens ein bis anderthalb Jahre Spaß an den kleinen HiFi-Plugs haben.



Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#46 Verfasst am 03.11.2008, um 22:40:35




Cattivo schrieb:
DIESE machen auch einen guten Eindruck und man muss sie nicht gleich nach dem Gebrauch entsorgen.



Genau die würde Ich mir gerne holen nur sind die sehr Teuer und haben eine nicht allzu stakre Dämmung


@Poison
Bei den "Bilsom" habe ich immer gedacht, dass die vom Komfort keinen Unterchied zu denen die Ich verwende haben

Ich tendiere ja zu diesen hier
http://www.sonicshop.de/De/Plugs/MultiPlux.asp
nur dann halt ohn das Band

und das sehe ich ja jetzt erst, dass die "Bilsom" fast genau so stark dämmen wie die "Cord Max (extrem)"


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#47 Verfasst am 03.11.2008, um 22:42:58




Cattivo schrieb:
DIESE machen auch einen guten Eindruck und man muss sie nicht gleich nach dem Gebrauch entsorgen.


Zitat:

Für die Ewigkeit ist auch MusicSafe SonicSet Pro nicht konstruiert, aber bei guter Reinigung und Pflege sollten Sie mindestens ein bis anderthalb Jahre Spaß an den kleinen HiFi-Plugs haben.



Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?



ja, absolut widerlich, weil kratzig im Ohr, rutscht leicht raus, es fängt oft an zu jucken, die Haltenasen ist auch nervig, wenn man da mal hängen bleibt mit dem Arm oder wenn man den Kopf unachtsam irgendwo gegenlehnt. Und der Dämpfungsfaktor lässt auch zu wünschen übrig.


Die sog. Einweg Schaumstoffplugs kann man ruhig 4-5x verwenden und öfter...zumindest wenn man sie regelmäßig trägt, weil irgendwann ist da einfach nix mehr im Gehörgang drin:L
Und so eine Packung mit 200 Paar kostet ja auch gerade mal 30€ oder so und bei mir hat das trotz exzessiver Verwendung über 2 Jahre gereicht :D

schade, dass es die hautfarbenen nicht in so einer Großpackung gibt, weil mit den gelben wird man halt schon ab und an noch angeschaut, obwohl die grünen iwie noch auffälliger sind :D


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 03.11.2008, um: 22:43:47


Cattivo

#48 Verfasst am 03.11.2008, um 22:46:22




TimB schrieb:

Ich tendiere ja zu diesen hier
http://www.sonicshop.de/De/Plugs/MultiPlux.asp



Die Farbe ist der Hammer


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#49 Verfasst am 03.11.2008, um 22:48:37



jetzt wo du es sagst fällt mir erst auf, dass die garnicht blau sind


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Knuuudi *

#50 Verfasst am 04.11.2008, um 15:59:27




Poison Nuke schrieb:

@ Knuuudi
so gut ist mein Gehör leider auch nicht mehr:(
tja, zuviel Musik und leider ein paar mal im Leben nicht aufgepasst schon isses vorbei :L


Ich mein ja auch relativ! ;)


beer you, beer me

Juli1598753

#51 Verfasst am 09.11.2008, um 13:48:43




Zitat:
meinst du 25Hz oder 25kHz?



Ich meine 25Hz. Im kHz Bereich habe ich noch nicht getestet.
Mein Freund hört noch die 17Hz. Da ist bei mir garnichts mehr




 Poison Nuke 

#52 Verfasst am 09.11.2008, um 13:51:46



wie testet ihr das überhaupt bitte :.
weil mit KHs kann man das vergessen und mit deinem Sub leider auch, der geht halt nicht so tief :Y

obwohl gute geschlossene KHs oder InEars oder wenn du dein Sub den Port dicht machst und dann ein paar hundert Watt draufprügelst, sollte es eigentlich auch gehen.


PS: um vorallem bei 17Hz noch ansatzweise was wahrnehmen zu können, braucht es schon so 110-120dB ;)


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 09.11.2008, um: 13:52:51


TimB

#53 Verfasst am 09.11.2008, um 13:53:09




Poison Nuke schrieb:
wie testet ihr das überhaupt bitte :.
weil mit KHs kann man das vergessen und mit deinem Sub leider auch, der geht halt nicht so tief :Y

obwohl gute geschlossene KHs oder InEars oder wenn du dein Sub den Port dicht machst und dann ein paar hundert Watt draufprügelst, sollte es eigentlich auch gehen



gerade durch den hohen Klirr-Faktor im Tiefbassbereich können solche töne gut hörbar werden


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Juli1598753

#54 Verfasst am 09.11.2008, um 13:54:18



Das war damals. Da hatte er so Magnat Classic 4-Wege Boxen im Zimmer stehen. Da hat er 17hz drüber gegebe und hat gesagt er würd was hören.




 Poison Nuke 

#55 Verfasst am 09.11.2008, um 13:55:09



stimmt, hab ich ja vergessen :L
weil ich bezieh mich schon auf reine 17Hz, um das mit einem Sub zu schaffen, braucht man schon MINDESTENS ein Kaliber wie den SVS PB13 Ultra, selbst bei den PB12 stell ich mir das schon schwierig vor, dass da noch genug Pegel kommt :X


greetz
Poison Nuke

TimB

#56 Verfasst am 09.11.2008, um 13:56:15




Juli1598753 schrieb:
Das war damals. Da hatte er so Magnat Classic 4-Wege Boxen im Zimmer stehen. Da hat er 17hz drüber gegebe und hat gesagt er würd was hören.



wahrscheinlich Verzerrungen und Luftgeräusche
ein Freund von mir sagte auch bei einem 20Hz Ton, dass er den hören kann aber das waren auch nur die Luftgeräusche (welche Ich auch hören konnte


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Juli1598753

#57 Verfasst am 09.11.2008, um 13:57:10



Achso. Naja. Oder es war halt wiedermal die Supergute Marke Magnat die die 17Hz zu 22Hz oder so gemacht hatt.
Aber Ja, es kann trotzdem nicht sein. Hatt er vll. gelogen.....Wer weiß.




TimB

#58 Verfasst am 09.11.2008, um 14:01:49



Ich habe mir gerade mal 20Hz angehört Ich konnte da schon was hören aber es war ganz klar nur Klirr und Luftgeräusche bei 25Hz konnte Ich zu dem Klirr auch noch einen Tiefen Ton hören (also den eigentlichen Ton)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 09.11.2008, um: 14:02:03


 Poison Nuke 

#59 Verfasst am 09.11.2008, um 14:07:10



8)

also wenn ich 17Hz laufen lasse, dann höre ich ne ganze Weile nix...wenn ich lauter drehe, dann flattern erst meine Hosenbeine, meine Haare durch ihre Länge nun auch, wenn ich noch lauter drehe, dann höre und sehe ich, wie die Tür wackelt, das Fenster ebenso und wenn ich dann noch lauter drehe und meine Eltern 5 Räume weiter schon ne Krise bekommen und im Flur vor meinem Zimmer die Deckenlampe kurz davor ist, runterzufallen, dann kann man irgendwie noch einen tiefen Ton erahnen...aber ob das wirklcih 17Hz sind oder nicht einfach was anderes, gute Frage. Bei gleichem Pegel und 19Hz hingegen höre ich schon deutlich was abartig tiefes.


greetz
Poison Nuke

TimB

#60 Verfasst am 09.11.2008, um 14:12:11




Poison Nuke schrieb:
8)

also wenn ich 17Hz laufen lasse, dann höre ich ne ganze Weile nix...wenn ich lauter drehe, dann flattern erst meine Hosenbeine, meine Haare durch ihre Länge nun auch, wenn ich noch lauter drehe, dann höre und sehe ich, wie die Tür wackelt, das Fenster ebenso und wenn ich dann noch lauter drehe und meine Eltern 5 Räume weiter schon ne Krise bekommen und im Flur vor meinem Zimmer die Deckenlampe kurz davor ist, runterzufallen, dann kann man irgendwie noch einen tiefen Ton erahnen...aber ob das wirklcih 17Hz sind oder nicht einfach was anderes, gute Frage. Bei gleichem Pegel und 19Hz hingegen höre ich schon deutlich was abartig tiefes.



So einen Ton würde Ich auch gerne prodzieren können


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Juli1598753

#61 Verfasst am 09.11.2008, um 14:17:27




TimB schrieb:

Poison Nuke schrieb:
8)

also wenn ich 17Hz laufen lasse, dann höre ich ne ganze Weile nix...wenn ich lauter drehe, dann flattern erst meine Hosenbeine, meine Haare durch ihre Länge nun auch, wenn ich noch lauter drehe, dann höre und sehe ich, wie die Tür wackelt, das Fenster ebenso und wenn ich dann noch lauter drehe und meine Eltern 5 Räume weiter schon ne Krise bekommen und im Flur vor meinem Zimmer die Deckenlampe kurz davor ist, runterzufallen, dann kann man irgendwie noch einen tiefen Ton erahnen...aber ob das wirklcih 17Hz sind oder nicht einfach was anderes, gute Frage. Bei gleichem Pegel und 19Hz hingegen höre ich schon deutlich was abartig tiefes.



So einen Ton würde Ich auch gerne prodzieren können



Ich auch :)




 Poison Nuke 

#62 Verfasst am 09.11.2008, um 14:20:34



müsst ja nur ein wenig basteln, steht ja alles auf der Seite und im Forum und schon habt ihr auch so einen Sub :X8)

obwohl das Eckhorn von juli könnte durch die Dachschräg eventuell auch so tief kommen...da bin ich mal auf die Messungen gespannt.


greetz
Poison Nuke

Juli1598753

#63 Verfasst am 09.11.2008, um 14:30:01



Naja, meine Dachschräge ist ja auf der anderen Seite. Muss ich mal schauen. Aber ich kann auch nur dB messen und das auch nicht sehr genau.




bearbeitet von Juli1598753, am 09.11.2008, um: 14:30:12


TimB

#64 Verfasst am 09.11.2008, um 14:31:03




Poison Nuke schrieb:
müsst ja nur ein wenig basteln, steht ja alles auf der Seite und im Forum und schon habt ihr auch so einen Sub :X8)

obwohl das Eckhorn von juli könnte durch die Dachschräg eventuell auch so tief kommen...da bin ich mal auf die Messungen gespannt.



Also am handwerklichen Geschick und am Hintergrundwissen mangelt es nicht dafür aber am Geld


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 09.11.2008, um: 14:31:36


 Poison Nuke 

#65 Verfasst am 09.11.2008, um 15:21:25



hab gerade mal den Test mit den 17Hz nochmal wiederholt...also wenn man das länger laufen lässt fühlt sich das wie so Druck auf den Ohren an, wenn man gerade nen sehr hohen Fahrstuhl nutzt oder mit dem Flugzeug landet oder so...es drückt halt einfach nur in den Ohren, aber man hört nichts, außer eben die Ausfallserscheinungen von Türen und Fenstern:L

mach schon Spaß irgendwie, vorallem die Kraft die so Subs erzeugen können...ich wollte das Fenster eben festhalten...das kann man vergessen 8o


greetz
Poison Nuke

typhson

#66 Verfasst am 09.11.2008, um 19:38:43



wer kennt den braunen Ton???

der soll angeblich die Scließmuskeln entspannen, daher der Name
Ich hab ihn noch nie gehört, ? Freund hat mir davon erzählt.
Der Ton soll angebkich bei 8 Hertz liegen , kann man also sehr gut mit einem Logitech 8 zoll Subwoofer spielen
tja ??? er meint er würde ihn hören...
wenn ich nächstes mal bei ihm bin muss ich mir den mal anhöhren

mfg



Knuuudi *

#67 Verfasst am 09.11.2008, um 19:41:18



Da guckt einer gerne South Park!


beer you, beer me

typhson

#68 Verfasst am 09.11.2008, um 19:43:30



kann sein?
kommt das da vor
ich schau das seeeeeeehhhhr selten

mfg willi



Knuuudi *

#69 Verfasst am 09.11.2008, um 19:46:53



Jep ;)


beer you, beer me

TimB

#70 Verfasst am 09.11.2008, um 19:52:31



Also damit ein 8 Hz Ton eine richtige Wikung auf den Körper hat muss der schon in einer sehr heftigen Lautstärke vorliegen

Ich in mir sehr sicher, dass selbst Poisons Subs das nicht mal annährend hinkriegen

Edit: und woanders habe ich mal gelesen, dass der braune Ton ca. bei 6Hz liegt was noch schwieriger Widerzugeben ist
man könnte es aber mal mit Rotosubs versuchen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 09.11.2008, um: 19:53:42


 Poison Nuke 

#71 Verfasst am 09.11.2008, um 20:06:45



diese Experimentierserie bei RTLII, da hatten die mal genau dazu ein Experiement gemacht mit 96 18" Subwoofern in einem Kreis aus 2m und 3m hoch gestapelt. Da haben sie einen reingestellt und ca. 160dB bei 8Hz usw erzeugt, sodass man schon nicht mehr aktiv atmen musste, so drückte es da drin, aber dem ist trotzdem nix weiter passiert. Und die haben da sämtliche Frequenzen getestet...der wäre eher an geplatzen Blutgefäßen gestorben als das was passiert wäre :L





greetz
Poison Nuke

TimB

#72 Verfasst am 09.11.2008, um 20:08:15



du meinst bei Mythbusters die Folge kenne Ich auch
Ich wusste nur nicht mehr wie viele und wie große Subwoofer das waren


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Barnie

#73 Verfasst am 15.10.2009, um 11:20:07



ich höre bis 13.5kHz....und meine Frau bis 16.5kHz! Wie sieht's bei euch aus?

Habs gestern mit meinen Kopfhörern aus Jux mal getestet. Erstaunt hat mich, dass der Kopfhörer Bässe bis 15Hz hinunter noch hörbar wiedergibt! So ein kleines Ding und dann solch Tiefen Bässe - ist das normal?? War jetzt kein übermässig Teurer KH - so einer von Phillips für 150Eur ausm MM.



Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Poison Nuke, am 16.10.2009, um: 13:31:35


AlmGandi

#74 Verfasst am 15.10.2009, um 11:36:54



Bei welchen Pegel hast du das probiert

Weil ich höre über meine Kopfhörer bis zu 19 khz bei meinen 17 Jahren
(Pegel leicht angehoben gegenüber 13-18 khz)

mfg



Barnie

#75 Verfasst am 15.10.2009, um 11:49:18



Pegel?? Keine Ahnung - so laut, dass es um ca. 10kHz nicht wehtut im Ohr.

Ich bin halt schon 34 - von daher gehen die 13.5kHz noch in Ordnung denke ich... Vor allem wenn man bedenkt welchen Dauerpegeln ich in jungen Jahren so ausgesetzt war... Stichwort Band + 10qm-Übungskeller.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#76 Verfasst am 15.10.2009, um 11:51:47



den Thread gabs schon:L


und bei KHs hörst du keine 15Hz, sondern die Obertöne davon, denn die werden denn extrem schnell lauter. Hör doch mal einen 15Hz Ton auf deinen Subs 8)
da sollte normalerweise nicht viel kommen, ok kann auch nicht sie sind ja für solche Frequenzen nicht unbedingt geeignet bei viel Pegel.

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


ich finde es gerade irgendwie erschreckend, es ist gerade mal nur ein Jahr her seit dem ich den letzten Test gemacht hatte, wo ich noch 18,5kHz hörte...jetzt ist sogar schon bei 17.5kHz schluss:cut

da hatte ich das letzte Jahr wohl doch einfach zuviel meinen Ohren zugemutet :Y


greetz
Poison Nuke

Barnie

#77 Verfasst am 16.10.2009, um 12:12:29



Jetzt fehlt aber in meinem ersten Posting das was im Titel dring stand - " ich höre bis 13.5kHz..."



Poison ich glaube das nimmt einfach mit dem Alter ab - da brauchste garnicht viel dafür tun...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#78 Verfasst am 16.10.2009, um 13:10:25



abe über 5 % pro Jahr?
dann rechnen wir mal wie es in 10 jahren wäre

17,5KHz * 0,95^10 = ~10,5 KHz jetzt nochmal 30 Jahre

10,5KHz * 0,95^30 = ~2250Hz

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


oder nehmen wir ein Baby was 22KHz hört

in 50 Jahren hört es nur noch ca. 1,7KHz und kann somit auf Hochtöner in der Anlage verzichten


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#79 Verfasst am 16.10.2009, um 13:31:04




Barnie schrieb:
Poison ich glaube das nimmt einfach mit dem Alter ab - da brauchste garnicht viel dafür tun...



naja, das Problem ist in den letzten Jahren hat durch meine Anlage die Belastung für meine Ohren stark zugenommen, aber auch durch meine Arbeit im Rechenzentrum, wo ich nicht dauernd Gehörschutz trage. Meine Ohren sind also dauerhaft belastet...wenn auch meist unter 80dB(A) aber dennoch, völlig Ruhe ist viel seltener als früher. Das macht sicher schon extrem viel aus.


greetz
Poison Nuke

TimB

#80 Verfasst am 16.10.2009, um 14:38:59



wie laut ist es denn in so einem Rechnenzentrum?

vllt solltest du auch einfach den ganzen Tag Gehörschützer tragen und die nur abnehemn wenn du deine Anlage benutzt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#81 Verfasst am 16.10.2009, um 15:41:48



so versuche ich es sogar. Im Rechenzentrum liegt es je nach Ecke so im Bereich von 75 bis 90dB(A). Und dabei halt von mittel-hochfrequentem surren bis hin zu hochfrequentem Fiepen (10-15kHz) von den ganzen Wechelrichtern. Also wenn ich länger als 5-10min drin bleibe versuch ich möglichst immer Gehörschutz rein zumachen aber man denkt halt nicht immer dran. Beim Fahrradfahre hab ich so oder so Gehörschutz drin, gerade jetzt zu der Jahreszeit auch, weil gerade jetzt ist man als Radfahrer ja von einer Mittelohrentzündung gut bedroht wenn man nicht aufpasst.

nur auf Arbeit im Büro hab ich halt auch meine schönen nahfeldmonitore und die verleiten auch teilweise einfach mal zum lauter hören...und allein schon das den ganzen Tag Musik hören, da bekommen meine Ohren einfahc kaum noch Pause. Das war in der Bundeswehr noch besser...zweimal die Woche 7-8h fast völlige Ruhe weil mit Gehörschutz im Zug ist es wirklich leise und in der Kaserne war es bei mir meist auch sehr ruhig, vorallem tagsüber und wenn man in den Fahrzeugen unterwegs war oder so hatte ich auch sofort Gehörschutz drin. Ich denke in der Hinsicht war die Bundeswehr überaus von Vorteil für mich...kaum Belastung für die Ohren, weil entweder es war schön leise oder so laut das man eh mit Gehörschutz rumgelaufen ist :D




greetz
Poison Nuke

ferryman

#82 Verfasst am 16.10.2009, um 15:57:37



Ich (18 Jahre, jeden Tag mehrere Stunden lauter Bus, dabei jahrelang billigohrhörer(also nix inEar) zum übertönen eingesetzt, viel KH- Musik daheim) hör noch bis 19-19,5Khz gut, bei 20khz nehm ich noch was wahr, ich muss mal nen Blindtest machen.
Aber ich denke mein Gehör ist recht gut erhalten, obwohl ich noch nie nen Ohropax drin hatte

Ich hätte jetzt gedacht, dass das ständige Musikhören doch ziemlich anschlägt... die ganzen Artikel in der Zeitung, von wegen ab 2h pro Woche "Walkman" hören wirds gefährlich, blabla


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 16.10.2009, um: 15:59:20


TimB

#83 Verfasst am 16.10.2009, um 16:03:08




ferryman schrieb:
von wegen ab 2h pro Woche "Walkman" hören wirds gefährlich, blabla



kommt immer auf die Lautstärke an Ich zum Besipiel höre meisstens mit etwas mehr als Zimmerlautstärke


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Barnie

#84 Verfasst am 16.10.2009, um 16:03:44



Naja, ich denke die Quittung kommt dann eher mit dem Alter... Wenn du mit 18Jahren schon einen Schaden hättest, dann müsstest du mit 30 schon langsam mit Taubheit rechnen


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#85 Verfasst am 16.10.2009, um 16:06:38



es gibt aber viele 18 Jährige die schon ein sehr geschädigtes Gehör haben


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#86 Verfasst am 16.10.2009, um 16:11:24



das Problem ist aber trotzdem, es kommt wirklich nicht sofort. Bei mir könnte es jetzt wohl auch so nach und nach kommen...hatte vor einigen Jahren auch relativ wenig Sorgen mir um mein Gehör gemacht vllt kommt das ja jetzt zusätzlich noch zum tragen warum mein Gehör jetzt schon so stark nachlässt :Y


obwohl jetzt gerade wieder so ein Server mit 64GB RAM neben mir werkelt...der Lüfter ist lauter als mehrere handelsübliche Haarföne zusammen und ich vergess einfach immer den Gehörschutz reinzumachen :L


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 16.10.2009, um: 16:12:05


ferryman

#87 Verfasst am 16.10.2009, um 16:19:25




TimB schrieb:
es gibt aber viele 18 Jährige die schon ein sehr geschädigtes Gehör haben



wenn ich denke wie unerträglich die schlechten Anlagen auf Zeltfesten/ in Billigdiscos aufgedreht werden, nur damit man auch mal minimal was spürt, wundert mich das nicht. Und dann noch die übertriebenen Pegel mit den Ohrhörern, eine Schwanzverlängerungsanlage im Auto...
Wenn meine Generation mal 50 ist, können die Hörgerätehersteller Sonderschichten fahren, wetten?


Lamello rulez :p

TimB

#88 Verfasst am 16.10.2009, um 16:25:57



das glaube Ich auch

letztens habe Ich noch jemanden mit INear Kopfhörern gesehen der ca. 2-3m vor mir hergelaufen ist und für mich war das ungefähr so laut wie man Musik im Hintergrund hört


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

AundB

#89 Verfasst am 16.10.2009, um 16:28:51



Also mit nem einfachen Sinus höre ich bis ca 16kHz allerhöchstens aber ich bin so frech und behaupte, das ich gut höre. Bei dem Test auf Verzerrungswahrnehmung von Klippel bin ich ziemlich gut dargestanden



Barnie

#90 Verfasst am 16.10.2009, um 16:37:13



Ich höre wohl am schlechtesten im ganzen Forum??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

AundB

#91 Verfasst am 16.10.2009, um 16:43:27



Also wenn du mich fragst sind 5kHz schon für mich richtiger Hochton, 10kHz schon sehr hoch. Ob das reine Sinustonhören bis 15-16kHz soo viel Unterschied macht, glaube ich nicht. Der höchste Ton der im wirklichen Leben bei mir hörbar ist, ist ein hochfrequentes Geräusch vom Laptop bzw dem Netzteil. (ist sehr leise) Ansonnsten sind mir nie solch hohe Töne noch nie merklich in der Natur oder einfach draussen aufgefallen. Selbst den hochfrequenten Ton beim Laptop schätze ich max 10kHz. Das natürliche Geräusch in der Natur ist übrigens weisses Rauschen. Hört mal Meereswellen oder Regen oder einfach Stille an und ihr merkt, dass es genau dem weissen Rauschen entspricht. Primär sind alle Geräusche in der Umwelt eher niederfrequent als hochtonlastig.
However: Ich habe beim mir mit den StandLS einfach nur den sweep abgespielt, andere vielleicht mit KHs oder wiederrum mit anderen LS bei unterschiedlichen Lautstärken. Bei anderen klirrts vielleicht und sie hören einen 20kHz-Klirr Wer weiss.
Ein richtiger Test wäre aussagekräftiger. Beim kurzen Hörtest beim Bund konnte ich zumindest alle Töne sofort hören.
EDITED


bearbeitet von AundB, am 16.10.2009, um: 16:53:17


KuschelTiga

#92 Verfasst am 16.10.2009, um 17:05:50



Laut Ohrenarzt höre ich nur noch 98%

Wenn ich das hier so lese, dann besteht ja die Hoffnung, dass ich mein Ohrgeräusch irgendwann nicht mehr hören kann



CHILLOUT_AREA

#93 Verfasst am 16.10.2009, um 19:11:16




Barnie schrieb:
Ich höre wohl am schlechtesten im ganzen Forum??



Hm, wieso Barnie, verstehe ich jetzt nicht, und dann noch mit 34Lenzen, da bist du doch ein junger Spund.

Ich höre Musik, und höre sie gut, da frage ich mich jetzt , was habt ihr eigentlich für probleme,wollt ihr euch etwa mit 40 Lenzen die Kugel geben, von mir aus bitte.

Wenn einer von euch euch probleme mit den hohen Tönen hat, soll er sich doch einen Ls kaufen, der den HT so richtig in Szene setzt, genauso im TT bereich , und die Hersteller sind in dieser richtung sehr breit gefächert, da dürfte garantiert ein Ls für euch dabei sein.

Egal, wie auch immer, ich stehe dazu, alleine von den Tönen her was ein Ls wiedergeben kann sollte man sich nicht versteifen, eher sollte man das ganze zusammenspiel lauschen, und wenn das stimmt , löst es genau die emotionen aus die man zum guten Musik hören braucht, aber man sollte eine gute Abmischung sein eigen nennen können, denn das ist Grundvorraussetzung.

Nun höre ich weiter gute Musik, man lebt nur einmal ,und da möchte ich soviel wie möglich gute Emotionen mitnehmen.









Barnie

#94 Verfasst am 16.10.2009, um 20:34:47




CHILLOUT_AREA schrieb:

Nun höre ich weiter gute Musik, man lebt nur einmal ,und da möchte ich soviel wie möglich gute Emotionen mitnehmen.



Wohin??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 16.10.2009, um: 20:35:01


CHILLOUT_AREA

#95 Verfasst am 16.10.2009, um 20:36:47



Dann schau mal aus den Fenster und anschliessend nach oben,denn du wirst auch nicht ewig leben.

Und den Weg möchte ich irgendwann mal swingend gehen.





Neo

#96 Verfasst am 16.10.2009, um 22:00:21




KuschelTiga schrieb:
... dann besteht ja die Hoffnung, dass ich mein Ohrgeräusch irgendwann nicht mehr hören kann



Sorry, falls ich das hier überlesen hatte. Hast du einen Tinnitus?





TimB

#97 Verfasst am 16.10.2009, um 22:22:43




CHILLOUT_AREA schrieb:
Dann schau mal aus den Fenster und anschliessend nach oben,denn du wirst auch nicht ewig leben.



NAch oben gehen wir nicht eher 1-2m nach unten


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

KuschelTiga

#98 Verfasst am 17.10.2009, um 11:28:53




Neo schrieb:

KuschelTiga schrieb:
... dann besteht ja die Hoffnung, dass ich mein Ohrgeräusch irgendwann nicht mehr hören kann



Sorry, falls ich das hier überlesen hatte. Hast du einen Tinnitus?



Ist nicht immer da (zum Glück). Inzwischen auch bei Weitem nicht mehr so laut, aber ekelhaft hochfrequent (kenne im Alltag nichts, was annähernd so hoch ist. (Netzteile/Ladegeräte, Röhrenfernseher etc sind um Einiges tieffrequenter))



 Poison Nuke 

#99 Verfasst am 17.10.2009, um 11:37:46



das Problem hab ich aber auch teilweise... wenn ich laut Musik gehört hatte dann hab ich meist so ein extrem hochfrequentes Rauschen im Ohr...der Ohrenarzt hatte nichtmal einen so hohen Testton parat um zu testen bei welcher Frequenz das ist. Ich habe es als weißes Rauschen mit Bandpassfilter bei 17-20kHz eingeschätzt. Teilweise etwas tiefer. Meine Vermutung ist, das es die Hörzellen wiederspiegelt die beim lauthören zuviel belastet wurden und sich nun erholen müssen. D.h. man muss dann erstmal warten bis das Rauschen vorbei ist wenn man wieder laut hören will...wahrscheinlich zeigt das an das sie sich erstmal etwas erholen konnten (laut einigen wissenschaftlichen Berichten gibt es ja mehrere Stadien in denen sich die Hörzellen befinden...einmal voll iO...da sehen sie aus wie kleine Haare...wenn es zuviel war dann verkleben sie teilweise oder legen sich gar nieder, können sie aber wieder aufrichten. Nur wenn die Belastung weitergeht dann knicken sie komplett ab und dann wars das.

Normalerweise sollte es sogar so sein das man selbst im hohen Alter noch 20kHz hören könnte, nur da es mehr oder weniger immer eine Dauerbelastung gibt, können sich vorallem die extrem wenigen Häärchen für die hohen Frequenzen kaum erholen. Und gerade diese hohen Freuenzen umgeben einen ja dauernd. Fahrtgeräusche, Wind, irgendwelche Knallgeräusche uvm.


und einen Tinnitus deckt sich am besten mit "Phantomschmerzen". Weil jeder der einen Tinnitus hat, hat auch mindestens einen kleinen Hörschaden. Ich hab noch nie von einem jungen Menschen gehört der bisher keine nennenswerte Belastung auf den Ohren hatte, der schon einen Tinnitus hat. Immer war es jemand der hier und da schon eine heavy Belastung hatte. Irgendwie deckt sich diese Vermutung mit den "Phantomschmerzen" auch mit sämtlichen mir bekannten Ausprägungen von Tinnituserscheinungen...weil die ja auch verschiedenen Frequenzen abdecken und verschieden laut sind usw.


greetz
Poison Nuke

KuschelTiga

#100 Verfasst am 17.10.2009, um 11:44:18



Meine Boxen am PC schaffen nicht mehr als 19kHz (oder bündeln dann so stark, dass ich auf dem Stuhl nichts höre^^)
Das Fiepen (ich würds eher Flimmern nennen) ist definitiv höher

edit: Boxen schaffen mehr (auf Achse^^)
Muss zwischen 21 und 23 sein
Da hör ich den Ton lustigerweise daran, das was fehlt wenn ich im NCH Tone Generator auf Stop drücke *gg*


bearbeitet von KuschelTiga, am 17.10.2009, um: 11:46:26

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  > 

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Wie gut könnt ihr noch hören?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger