Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ weitere Hobbys \ was für Hobbys habt ihr noch so?

Seite: 1  2  > 

 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 19.09.2008, um 13:39:37



von ippahc haben wir ja schon gelesen, dass er gerne Modellflugzeuge baut und fliegen lässt :hail

schreibt einfach mal, was ihr sonst noch so gerne in eurer Freizeit oder so macht:prost


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#2 Verfasst am 20.09.2008, um 13:43:27



keine weiter? :X


greetz
Poison Nuke

ippahc

#3 Verfasst am 20.09.2008, um 14:11:37



moin,
ich lass nicht nur einen fliegen :D

ich lerne noch immer alles über lautsprecherbau ,
damit ich irgentwann mal selber ein paar chassis verheiraten kann !

ausserdem bau ich noch tiffany-lampen auf bestellung um meine rente aufzubessern!
bin leidenschaftlicher hobby-koch aber sehe leider auch danach aus
bin filmfreak,liebe das cruisen mit dem rad und höre am liebsten den ganzen tag klassik !

und dann zähle ich sex noch zu meinen hobby's!
da ich ein dom bin habe ich nur leider leerlauf!
schwer ne sub zu finden
und bevor fragen aufkommen :
http://geschichte_einer_sub.smluder53.de/



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

CHILLOUT_AREA

#4 Verfasst am 20.09.2008, um 14:14:57



Und ich werde ab November WEB Design und andere Programme erlernen ,wie man I-NET Seiten und Forume Programmieren kann,das habe ich heute von meinen Kollegen aus der Meisterstufe erfahren,das ist nähmlich Pflichtprogramm für uns,und da benötige Hilfe,wer helfen kann,kann mich gerne unterstützen.





ippahc

#5 Verfasst am 20.09.2008, um 14:18:25



das ist doch aber flicht,wie du schon schreibst !
und kein hobby


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#6 Verfasst am 20.09.2008, um 16:00:51



@ Chillout
und dazu ist dann ja das Webentwicklungsforum da:prost

aber komm, du wirst doch noch ein paar andere Hobbys haben, die nicht zu den anderen Bereichen hier im Forum passen?


@ ippahc
interessesante Seite :X
muss ich mir mal später zu Gemüte führen, wenn ich mehr Zeit habe.

Zu deinen Modellfliegern:
wie lang machst du das schon? Und was für Modelle hast du schon alles?


greetz
Poison Nuke

ippahc

#7 Verfasst am 20.09.2008, um 17:05:37



zu der seite:
ich habe sie selber erst vor ein paar tagen entdeckt,
das sie aber mal aus sicht der sub ist finde ich gut ,und gut geschrieben!
ich bin da selber nur drauf gekommen weil ich zwei freundinnen hatte die so drauf waren!
aber es gefällt mir sehr

zu den modellen :
ich habe vor 20 jahren schonmal unmengen für nen heli und rennbooten mit verbrenner ausgegeben,
den heli konnte ich nicht fliegen und die boote gingen immer mitten auf dem see aus,
und ich durfte baden gehen
jetzt mit 40 habe ich aber die nötige reife um zu wissen was ich mach
ich habe zum 40.von nem freund ein fertig modell geschenkt bekomm!
das war aber so scheisse das ich damit garnicht erst in die luft bin!
also ne menge geld für 7 modelle und elektronik ausgegeben und am simulator gelernt
bevor ich das erste mal in die luft bin!
und , bei windstille genau wie der simu. einfach geil!
habe mich jetzt derbe infiziert und der bau vom roten baron geht vorrann !
bilder folgen,versprochen!



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 20.09.2008, um 18:26:10



seit wann hast du für dich eigentlich realisiert, dass du Dom bist? Also ich persönlich finde beides abstoßend, soll aber nix gegen dich oder so sein, wenn sich zwei Menschen finden, die das gut finden, warum nicht. Ich hoffe ich habe nie eine Partnerin, die mir dann mal so eine Frage stellt:D



und das mit den Booten ist natürlich echt blöde, wenn sie aufm See ausgehen:D
aber im Sommer ists ja noch ok 8)

wie empfindlich sind solche kleinen Flieger eigentlich auf Wind? Weil ich könnte mir vorstellen, dass da bereits ne kleine Windböe den Flieger so richtg schön aus der Bahn wirft, oder?


zu deinem roten Baron kannst ja einen Thread aufmachen, wäre schön da einen schönen Bericht zu lesen :daumen


greetz
Poison Nuke

ippahc

#9 Verfasst am 20.09.2008, um 18:57:37



ich weiss ja nicht ob dein forum ne FSK hat ?

und ich weiss auch nicht was daran abstossend sein könnte?
ich denke jede frau mag dabei einen klapps auf den hinter'n
andere eben mehr!aber...um auf deine frage zurück zu kommen,

wenn ich so zurück denke,wohl schon beim ersten mal mit 14 !?
klar war man da in der experimentierphase ,
aber es störte mich schon immer wenn das mädel sagte"ich will mich umdrehen"
oder "steck ihn mir in po,ich will wissen wie das ist"!
ich habe dann immer gedacht ich mach was falsch!
es ist eben heute so ,das ich mach was ich will,wenn sie will das ich mach was ich will!
und natürlich nur dann!
und natürlich nicht permanent!
es geht ja meistens um ein rollenspiel,zumindest bei mir!
die sub auf der seite sucht aber einen permanenten dom!
das bin ich nicht!

wenn das zu weit geht losch es ruhig!

die flieger die ich zur zeit flugbereit habe wiegen 280 und 600 gramm!
mit dem leichten ist wind ekelhaft ,der ist auch eigentlich für die halle!
der 600er fliegt ,aber man muss schnell sein wenn ne böe kommt!
der fokker dr1 wird an die 1100g wiegen,
wie er dann fliegt schreibe ich dann!
ich bau ihn "fast" komplett nach original foto's,das ist nicht einfach!



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Bennomat

#10 Verfasst am 20.09.2008, um 18:59:10



also mal zu meinen hobbies:

im winter bin ich leidenschaftlicher snowboarder. die schester vonnem kumpel (und seit langen ne gute freundin von mir) iss wahnsinnig verrückt aufs skifahren. wir haben uns öfters unter der woche frei genommen und sind dann in der früh mal eben schnell in die alpen gefahren (iss nicht soo weit weg von hier) und dann einfach nur geil gepowderd.

seit einem jahr besuch ich regelmäßig noch das fitnesscenter, seit einem halben jahr betreib ich das relativ intensiv.

die größte leidenschaft gilt aber dem car-hifi. seitdem ich mein auto habe habe ich sehr viel zeit investiert in informationsbeschaffung & praktischer erfahrung. hat sich teilweise überschnitten, mit dem was ich beruflich gemacht hab (IT-Systemelektroniker in einem Datenspezialteam)





ippahc

#11 Verfasst am 20.09.2008, um 19:03:18



ja das liebe auto-hifi!
davon war ich auch mal infiziert!
aber mit 40 und ner kleinen rente ist autofahren nicht mehr interessant für mich!
ich habe aber auch in 18 jahren die strecke zum mond und zurüch
gleich 2 mal auf nem fahrtenschreiber hinterlassen



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

bearbeitet von ippahc, am 20.09.2008, um: 19:03:48


 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 20.09.2008, um 19:34:11



@ ippahc

also für mich geht es hier nicht zuweit...ich denke unsere Jugend hier kann sowas schon ab 8)



@ Benno

Snowboard und Ski wollt ich schon immer mal probieren, aber das Problem is einfach: es ist sau teuer, wenn man einmal damit anfäng :cut
und irgendwie machen es auch so viele....wenn ich hingegen im Winter mitm Bike auf der Piste stehe, dann ist das schon außergewöhnlicher und macht auch mehr Fun :D, geht natürlich nur auf dafür freigegebenen Pisten, aber man fällt wenigstens auf 8)


greetz
Poison Nuke

ippahc

#13 Verfasst am 20.09.2008, um 19:37:40




Poison Nuke schrieb:
@ ippahc
also für mich geht es hier nicht zuweit...ich denke unsere Jugend hier kann sowas schon ab 8)


na das hoffe ich doch


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Bennomat

#14 Verfasst am 20.09.2008, um 19:48:09




Poison Nuke schrieb:
dann ist das schon außergewöhnlicher und macht auch mehr Fun :D



naja, obs mehr spaß macht kann man denk ich mal erst sagen, wenn man beides gemacht hat. die freundin hat ~2m lange twintip´s und heizt wie eine gestörte. Ich bretter auch schon runter wie ne gesenkte sau, aber einholen kann ich gute skifahrer wegen der halben kantenlänge nicht. diese "Verfolgungsjagden" sind auch sehr geil. man fährt einfach am limit, man spürt den luftwiderstand und jede einzelne unebenheit auf der piste. wenn man da nicht 100% konzentriert iss kann das böse enden. früher bin ich so ohne jeglichen protector gefahren, im nachhinein ganz schön fahrlässig^^.
mittlerweile hab ich twin-protector handschuhe, rückenprot und helm...man wird halt ein bisschen vernünftiger. Und soooo teuer iss das auch nicht. n gutes snowbaord bekommt man mit bindung zwischen 250 und 300€ (auslaufmodelle, WSV, handel usw) Boots sind auch billiger geworden und dann hätte man da noch die spritkosten (welche man ja sehr selten allein trägt) und das ticket für einen tag (bei uns zwischen 18 und 32,50 (studenten).



Boettgenstone

#15 Verfasst am 04.10.2008, um 14:23:27



ich fahre gerne ferngesteuerte Boote, Elektro und Benzin hab aber momentan nur Kleinvieh leider sind ordentliche Powerboote mit Benziner oder entsprechend 30 Zellen+ nicht ganz billig.
Ansonsten noch Amateurfunk, Motorrad/Fahrrad schrauben fahren, bzw. richtige Boote mit Muskelbetrieb oder Motor grad egal.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#16 Verfasst am 04.10.2008, um 15:30:45



was kostet denn so ein gutes Boot, das auch was taugt? Und auf was sollte man beim Kauf so alles achten?

Wie groß ist überhaupt so die Reichweite von den Fernbedienungen?


greetz
Poison Nuke

Bennomat

#17 Verfasst am 04.10.2008, um 15:33:16




Poison Nuke schrieb:
was kostet denn so ein gutes Boot, das auch was taugt? Und auf was sollte man beim Kauf so alles achten?

Wie groß ist überhaupt so die Reichweite von den Fernbedienungen?



das iss ziehmlich unabhängig, kann man ja mit verstärkern versehen ;)
und bei werksfernbedinungen gibts ja auch gute und weniger gute.



 Poison Nuke  *

#18 Verfasst am 04.10.2008, um 15:40:35



wie wenig schaffen da die eher schlechten und wieviel die guten von Haus aus? Und was kann man noch rausholen, ohne dass es illegal wird? Und wie schaut es da jeweils mit den Investitionen aus, die nötig sind?


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#19 Verfasst am 04.10.2008, um 15:44:53



Hi,
mit Verstärkern wäre ich vorsichtig, da ist man ganz schnell im illegalen Bereich,im Funksegment ist alles reglementiert...
aber 100-300m gehen, kommt auch auf deine Antennen an.

Boot kaufen ist gut...
du kaufst einen Rumpf und dann halt was du brauchst. Am Anfang würde ich wieder was von Graupner oder Robbe nehmen mein erstes Boot war eine Key West von Graupner, bin die mit 12 Zellen und Tuningmotor gefahren.Aber so ab ~200-300€ Material müsstes gehen musst dann nur noch zusammenbauen, Akkus aufladen und an den See kommen.
Bei den großen Versendern bekommt man halt schon ganze Wellenanlagen mit Anleitungen, bei denen auch mal ein Unfall nicht so ins Geld geht die schönen Aluteile aus dem High Endsegment kosten halt shcon ordentlich.

Gute Rümpfe gibts bei Hydro and Marine, MHZ (GROSSE Powerboote), Andreas Schink, Hopf um mal ein paar zu nennen gibt doch recht viel auf dem Markt...

http://www.hydromarine.de/
http://www.graupner.de/
http://de.robbe-online.net/rims_de.storefront/
http://www.mhz-engines.com/deu/home_d.htm
die Seite mag ich da gibts auch noch links
http://www.andrenalin.de/main-d.htm



Gruß,
Christoph

bearbeitet von Boettgenstone, am 04.10.2008, um: 15:49:18


 Poison Nuke  *

#20 Verfasst am 04.10.2008, um 15:50:49



wie sieht denn so ein Rumpf aus...ist das schon das komplett Schiff von der Optik her und man muss nur noch den Antrieb in eine vorgefertigte Sektion einbauen? Oder ist das schon deutlich mehr Bastelarbeit, bei der man aber auch das Design noch selbst bestimmen kann?


und komplett fertige Maschinen gibt es überhaupt nicht? Bzw wären die dann nicht empfehlenswert?


greetz
Poison Nuke

ippahc

#21 Verfasst am 04.10.2008, um 15:55:11



moin,
hier ist ein nettes!
http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_view...l_Racer_(Phantom)
und die sender haben minimum 300meter
die guten 3km

alles in allem musst du für was vernünftiges mindestens 600 euro rechnen!
allein wegen accu's ladegerät usw.




gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Boettgenstone

#22 Verfasst am 04.10.2008, um 16:00:43



Hi,
kommt drauf an was du kaufst, bei Graupner/Robbe ist das eben alles mit Anleitung trotzdem braucht man noch einige Stunden bis die Sache fertig ist.
Bei Hydro & Marine und MHZ liegt ein Zettel bei mit Tips für den Schwerpunkt, Wellenanlage und Motorgrösse ansonsten ist das eine Glasfaserhülle ohne alles.

Die ganz fertigen sind halt meistens recht langsam gibt einige die Potential hätten aber weil bei dicken Motoren der Spass im Grenzbereich groß ist und die Fahrzeit kurz wird da gespart.
Das ist halt eher was fürn gemütlichen Nachmittag mit den Kindern ohne sich groß konzentrieren und Geld ausgeben zu müssen.

Edith:
die Amis wieder, die kaufen ja alles fertig...
für knapp 90cm wäre mir der Motor aber unterdimensioniert in einem Kat kann man eigentlich richtig was auffahren, schlimmer sind nur noch Hydros...


Gruß,
Christoph

bearbeitet von Boettgenstone, am 04.10.2008, um: 16:09:35


 Poison Nuke  *

#23 Verfasst am 04.10.2008, um 16:15:22



was ist eigentlich mit der Wellenanlage gemeint? Ich dachte da zuerst an einen Wellengenerator für ein Becken oder so :X


Wenn man so ein Schiff gut gebaut hat, kann es da eigentlich jemals umkippen, sodass man rausschwimmen muss? :D


@ ippahc
also interessant schaut es aus, aber der Motor kommt auch mir irgendwie sehr klein vor :X
Und 3km Sendweite, heftig:hail
und das ist legal?


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#24 Verfasst am 04.10.2008, um 16:23:23



Hi,
der Antrieb ohne Motor weil vom Motor eine lange Welle zur Schraube (eine Wissenschaft für sich) geht.


Zitat:
Wenn man so ein Schiff gut gebaut hat, kann es da eigentlich jemals umkippen, sodass man rausschwimmen muss?


wenn du langsam fährst und keinen Wellengang hast ja.
Nur finde ich langsam fahren langweilig...


Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#25 Verfasst am 04.10.2008, um 16:28:13



also sollte man auf gut Deutsch immer Badesachen dabei haben, wenn man das macht:D

und warum ist die Wellenanlage dann eine Wissenschaft für sich? ist doch nur eine Stange zwischen Propeller und Motor...was gibt es da noch zu beachten :?


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#26 Verfasst am 04.10.2008, um 16:38:21



ich meinte die Schraube mit Wissenschaft für sich. Da kann man sich um den Verstand probieren.
Badesachen sind nicht ganz unwichtig, ist im Herbst halt was für die Harten.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#27 Verfasst am 04.10.2008, um 16:47:58



achso, die Schraube...aber gibt es da nicht eine ideale Form in Bezug auf Verwirbelung usw? Weil Schiffschrauben gibt es ja nun wirklich seit vielen Jahrzehnten, irgendwann müssen die doch mal eine "perfekte" Form gefunde haben :X


greetz
Poison Nuke

ippahc

#28 Verfasst am 04.10.2008, um 17:47:40



nein keine badesachen
die neuen speedboote haben einen kanal wo wasser reinläuft wenn das boot auf dem rücken liegt,damit richtet es sich von selber wieder auf!
und klar sind 3 km legal!
wenn man einen 4 meter jet fliegt brauch man auch so eine reichweite!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#29 Verfasst am 04.10.2008, um 17:51:51



finds dann halt nur nett, dass bei WLAN ja schon ab die für 100m nötigen Sendeleistungen man Probleme bekommt:D



Wie ist das bei einem 4m Jet eigentlich, steuert man den dann über eine Funkkamera? Weil wenn das Teil so mehr als 300m weg ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass man den noch mit Sichtkontakt steuert :X



greetz
Poison Nuke

ippahc

#30 Verfasst am 04.10.2008, um 18:07:56



ja 300 meter ist schon weit
weiss nicht wie hoch die segler bei uns auf dem platz fliegen?
also ich sehe sie manchmal nicht mehr!
bestimmt 500 meter!?
ich habe einen sattelitenempfänger bei meinem sender!
keine ahnung wie der funktioniert aber die reichweite sollte ausreichen


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Boettgenstone

#31 Verfasst am 05.10.2008, um 12:14:13



Tach,

Zitat:
die neuen speedboote haben einen kanal wo wasser reinläuft wenn das boot auf dem rücken liegt,damit richtet es sich von selber wieder auf!


der Flutkanal funktioniert leider nur bei Monorümpfen und kleineren Booten bei den Powerbooten am besten angelehnt an ein Original funktioniert das nicht mehr richtig, ausserdem kann es Probleme mit Benzinmotoren geben.
Ecos wären natürlich was die haben damit keine Probleme.
http://www.hydromarine.de/hm_10040.htm
Das Teil hab ich mir mal gekauft und fahre das hin und wieder auf größeren Springbrunnen in Innenstädten, kleine langsamfließende Bäche gehen auch.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#32 Verfasst am 05.10.2008, um 12:32:28



kann das Ding beidseitig fahren? 8)
so kann man das Problem nat. auch umgehen :D


wie gut sind die Lufteinlässe der Benziner eigentlich vor Wasser geschützt? Also kann man da auch mal einen Wasserschaden am Motor bekommen oder ist das zumindest gut abgesichert?


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#33 Verfasst am 05.10.2008, um 12:54:29



Hi,
beidseitig nicht das dreht sich einfach wieder auf die Lauffläche zurück.
Wasserschäden hatte ich noch nie man dichtet aber auch ab oder nutzt zumindest einen Luftfilter dann sollte nichts passieren, normalerweise dreht sich ein Boot auch nicht man achtet ja darauf was das Boot macht.
Ich muss wenn dann schwimmen weil mal wieder der Akku oder das Benzin leer ist.
Einen richtigen Flip hatte ich nur mal bei meinem Hydroplan und etwas rauem Wasser, war aber meine Schuld ich hab ja gesehen wie die Ausleger getänzelt haben und das das Boot eigentlich nur noch geflogen ist ich hätte ja auch langsamer fahren können.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#34 Verfasst am 05.10.2008, um 13:06:18



aber das macht ja bekanntlich keinen Spaß8)

wo ist bei einem Boot normalerweise eigentlich der Lufteinlass?


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#35 Verfasst am 05.10.2008, um 14:26:39



Hi,
der Lufteinlass wird gerne ins Fenster gesetzt, ansonsten gibt es ja noch diese Einlässe die manchmal wegen der Optik einlaminiert sind die kann man ja auch aufmachen und umbauen.


Gruß,
Christoph

ippahc

#36 Verfasst am 05.10.2008, um 14:30:35




Poison Nuke schrieb:
aber das macht ja bekanntlich keinen Spaß8)

wo ist bei einem Boot normalerweise eigentlich der Lufteinlass?



moin,
damit kenne ich mich heutzutage nicht mehr aus
als ich verbrennerboote hatte waren die nicht luftdicht versiegelt!
ich bin damit aber auch nie umgekippt,hatte nur ständig probleme mit den motoren!
und dann durfte ich in der tat baden gehen!
das sollte heute aber nicht mehr passieren!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

ippahc

#37 Verfasst am 05.10.2008, um 14:45:54



gestern war geil
ich schrieb ja schon das ich zum 40. ein fertigmodell von nem freund geschenkt bekommen habe!
bzw. hat er mir 300,- gegeben und meinte ich soll 2 fertigmodelle bestellen!
seit dem hat er aber ne neue festeinstellung und wenn er nicht arbeiten war,dann war er immer besoffen und ich hatte kein bock auf ihn!
gestern kam er also mal nüchtern mit seinen 80cm doppeldecker und sagte er will heute auf jeden fall in die luft!
ich ihm das teil also eingestellt und ihn an simulator gesetzt um noch bisschen zu üben!
er bekam aber nicht auf die reihe und wusste garnicht was er mit den steuerknüppeln machen soll!
ich meinte nur das er wohl noch üben muss bevor er fliegen geht!
aber schlaumeier meint das geht intuitiv wenn er in der luft ist

wir also auf den nächsten fussballplatz!
ich stehe hinter ihm und will ihm nochmal eben anweisungen geben ,
da gibt er auch schon vollgas!
das ding stieg in den himmel drehte sich paarmal und prallte dann explosionsartig auf den rasen und zerlegte sich in 200 teile!
selbst der motor und die servos sind im arsch!
ich habe lange nicht mehr so herzhaft gelacht!

ich weiss schon warum ich drei wochen simulator geflogen bin



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#38 Verfasst am 05.10.2008, um 20:15:34



ohja, das man Fliegen nicht unterschätzen sollte, kenn ich von guten Flugsimulationen, boah, da wurde jeder kleinster Fehler schon krummgenommen, vorallem je kleiner die Maschinen sind.

Tja, man denkt es wäre einfach, aber sobald so ne Maschine mal etwas außer Kontrolle gerät, dann wirds schon echt schwer :D


greetz
Poison Nuke

ippahc

#39 Verfasst am 05.10.2008, um 22:34:01



@Boettgenstone
danke das du den link nach Hydro&marine eingestellt hast
da habe ich doch wieder was feines gefunden!
da hier im hohen norden fast immer zu viel wind zum fliegen ist!
werde ich mir so ein teil nächsten monat bauen!
ist beschlossene sache




gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Boettgenstone

#40 Verfasst am 06.10.2008, um 13:57:31



Tach,
@ippahc
bitte schön, hmm bei mir gehen nicht mal Segelschiffe richtig.
Das mit dem Flieger tut mir richtig in der Seele weh (und ihm im Portemonnaie), ich hab da nach einem kleinen UHU mit aufgehört. (der ist mir weggeflogen weil irgendwas mit der Zeitschaltuhr nicht gestimmt hat und ich hab mir da so viel Mühe mit dem Japanpapier dem knallroten Schrumpflack und der mehrfarbigen Rumpflackierung gegeben)



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#41 Verfasst am 06.10.2008, um 16:11:48



wozu überhaupt eine Zeitschaltuhr?

aber das is echt übel, wenn da nach soviel Arbeit das ganze so schnell kaputt geht :(
Hast du wenigstens ein Foto von dem gemacht?

Wie sieht vorallem Schrumpflack aus? :X


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#42 Verfasst am 06.10.2008, um 16:57:07



Hallo,
das war ein Freiflugsegler für den Anfang bei denen klappt das Leitwerk steil nach oben um so den Flug zu bremsen und irgendwo zu landen, das steuert man halt über eine glimmende Schnur oder eleganter und ungefährlicher über eine kleine Zeitschaltuhr.
Die Segler sind nicht teuer nur hat man da wirklich was zum basteln, optimal um damit kleine Jungs ein paar Nachmittage in den Ferien bei Laune zu halten.

Die Tragflächen sind aus einem Balsagerüst das man mit "Japanpapier" bespannt das Papier alleine bekommt man aber nicht straff genug und das würde auch kaputt gehen wenns nass wird also lackiert man das mit einem Lack der beim trocknen stark schrumpft.
Machen manche bei Motormodellen auch noch aber GFK/CFK sind besser.



Gruß,
Christoph

ippahc

#43 Verfasst am 06.10.2008, um 18:58:47



nein ich konnte leider kein bild machen
ich fand es gut ,da ich ihm sagte das es nichts wird!
man der kerl ist auch schon 38 und dumm wie brot,wenn es nicht um seine arbeit geht!

ich war eben wieder fliegen 1std ohne probleme,
und dann habe ich zum 3.mal versucht aus nem abwärtsluping durch ein fussballtor zu fliegen!
und wieder 1,95 für propeller weg
irgendwann wird mir der "normale"kunstflug einfach zu langweilig!

aber auch bruch macht spass

der fokker dr1 wartet noch immer auf teile


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#44 Verfasst am 06.10.2008, um 21:34:35



Fussballtor mit oder ohne Netz? :X:D:D

interessant aufjedenfall, wie groß ist eigenltich die Maschine, mit der du das machst?

Und wie war das Wetter heute bei euch? Hier regnet es und laut Wetterbericht siehts in vielen Ecken Deutschlands ähnlich aus :Y
Oder macht das so einer Maschine nix aus, im Regen zu fliegen?


greetz
Poison Nuke

ippahc

#45 Verfasst am 06.10.2008, um 22:37:41



nee,schon ohne netz
ich flieg ne komplett selbstgebaute aus 3mm depron und ein paar
aluwinkeln!
120cm spannweite und geschätzte 80 kmh im sturzflug!
ein accu 2200mA hält 30 minuten!
regen geht nicht ,wir hatten sonne satt und wenig wind!





der baron ist erst so weit
scheiss versandfirmen!!




gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke  *

#46 Verfasst am 06.10.2008, um 22:50:09



schicke Geräte:prost

bringt so ein Dreiflügler eigentlich was gegenüber einem einfachflügler? Weil is ja ne alte Bauform und kein aktuelles Flugzeug hat sowas noch :X
oder ists einfach die Nostalgie? 8)


greetz
Poison Nuke

ippahc

#47 Verfasst am 06.10.2008, um 23:19:22



jo nostalgie
soll extrem schwer zu fliegen sein ,
und da habe ich lust drauf!
ne cessna kann ja jeder



ich werde berichten


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

CHILLOUT_AREA

#48 Verfasst am 10.10.2008, um 23:39:45



Ehrlich ein schönes Hobby,und imho auch nicht gerade billig muss ich sagen.

Ich wollte auch mal sowas machen,aber die Zeit,das einzige was ich mir mal gönnen werde ,ist ein Roboter der lernen und sprechen kann,das lasse ich mir auch ein paar Euros kosten,dann habe ich nebenbei noch einen eichtigen Butler für mich,wie ........hol mal Bier,oder bring mir mal die Fernbedienung usw. 8)





verado

#49 Verfasst am 10.10.2008, um 23:57:40




ippahc schrieb:
das ding stieg in den himmel drehte sich paarmal und prallte dann explosionsartig auf den rasen und zerlegte sich in 200 teile!


Ich habe auch Probleme mit den Modellflugzeugen.
Habe einen Robbe Nurflügler gebaut mit 1.6mm³ Benzinmotor und geschrottet.
Danach einen Motorsegler mit 2.5mm³ geschrottet.
Danach einen E-Motorlenkdrachen gekauft der im Prinzip von selbst fliegt, man muß nur lenken, das war schon besser. Ist aber durch Konstruktionsmängel auch wieder ein paar Mal hart gelandet.
Danach einen Styroporsegler mit E-Motor eine Runde fliegen gelassen, dann habe ich den in einem hohen Feld 15min suchen müssen und irgendwie die Freude daran verloren.
Danach habe ich mir einen Quadcopter vom Conrad gekauft (so ne Art UFO mit 4 Rotoren) mit dem konnte ich auf Anhieb gut fliegen. Damit fliege ich im Haus die Treppe rauf, durch Türen durch und lande am Küchentisch.

Liegt mir viel besser wenn das Ding nur 3m von mir entfernt ist, wenn die Flieger 100m entfernt sind habe ich immer das Problem die Fluglage einzuschätzen wenn sie zu schnell sind.

Modellboote wollte ich auch immer kaufen, habe aber keines so recht gefunden.
Habe mir dann ein Motorboot gekauft, da hat die Familie auch was davon.
Auf alle Fälle kann man da auch immer basteln.


bearbeitet von verado, am 10.10.2008, um: 23:58:37


CHILLOUT_AREA

#50 Verfasst am 11.10.2008, um 00:00:53



Ja ,das nenne ich mal konsequent.


Zitat:
Modellboote wollte ich auch immer kaufen, habe aber keines so recht gefunden.
Habe mir dann ein Motorboot gekauft, da hat die Familie auch was davon.








Knuuudi

#51 Verfasst am 11.10.2008, um 01:14:09



hm...andere Hobbies...
gibts nicht! Ich LEBE Musik!


beer you, beer me

 Poison Nuke  *

#52 Verfasst am 11.10.2008, um 09:52:49




verado schrieb:
Danach habe ich mir einen Quadcopter vom Conrad gekauft (so ne Art UFO mit 4 Rotoren) mit dem konnte ich auf Anhieb gut fliegen. Damit fliege ich im Haus die Treppe rauf, durch Türen durch und lande am Küchentisch.



so ein Teil hat die Bundeswehr als autonome Flugdrohne...is irgendwie geil wenn da aufeinmal so ein kleines Teil fast geräuschlos über einen drübergleitet und dann in Innenstadtgebieten und Häusern "sich umschaut" mit den ganzen Kameras usw :hail

vorallem weil die eine verdammt stabile Fluglage haben und die einfach in der Luft stehenbleiben können und man damit sauber durch Türen und Fenster fliegen kann =)


greetz
Poison Nuke

ippahc

#53 Verfasst am 11.10.2008, um 16:58:08




verado schrieb:

Danach habe ich mir einen Quadcopter vom Conrad gekauft (so ne Art UFO mit 4 Rotoren) mit dem konnte ich auf Anhieb gut fliegen.



auch ne geile sache!
hast schon ne flycam?
so ding brauch ich auf jeden fall auch noch
http://www.rcmovie.de/video/9ffab46854f84b212410/Abendflug-mit-meinem-UAVP

ist doch ne geile aufnahme


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Icke

#54 Verfasst am 11.10.2008, um 17:38:13



Aber gegen den Ton müsste man was machen
War echt recht eintönig.
Aber sonst ganz geil keine Frage


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

Sharangir

#55 Verfasst am 15.12.2008, um 14:10:01



Snowboarden, Longboarden, zum Surfen kam ich (22) in den letzten 22 Jahren meines Lebens leider nicht!

Computer-Hardware und Spiele, Games auf Playstation und manche Browser-Games :D

Chillen, Musikhören, Filme schauen.. ich arbeite auch sehr gerne für andere Projekte aus und helfe, diese umzusetzen.. ;)

Greetz



 Poison Nuke  *

#56 Verfasst am 15.12.2008, um 14:25:38



was ist denn Longboarden?


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#57 Verfasst am 15.12.2008, um 14:47:57



Wie du willst:
http://www.youtube.com/watch?v=V__e51MyMLs

hoffe das geht, der Rechner hier an der Uni zeigt's mir nicht an :D

Also ich bin nicht von der krassesn Sorte.. cruise nur durch die City oder über Landstrassen, Pässe schrecken mich ab :D
Aber kenne da n Paar Dudes, die's auf die 100km/h schaffen :D


Greetz



 Poison Nuke  *

#58 Verfasst am 15.12.2008, um 15:14:12



nich übel, das is ja im Prinzip eigentlich fast Skateboard, nur halt über größere Distanzen. Was haben die denn an den Händen, wenn die da in der Kurve sich auf der Straße abstützen?

Und fährt man da nur bergab und dann sucht man sich wieder einen anderen Weg bergauf?


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#59 Verfasst am 15.12.2008, um 19:39:49



Also Bomben ist eigentlich nicht erlaubt, auf befahrenen Strassen, aber meistens fährt man mit dem Bus hoch (oder der Bergbahn oder was halt grad fährt) und dann mit dem Brett runter :D
Ein echtes LONGBoard kommt schon auf 1,20m, gibt aber auch riiichtig lange über 2m und Slalomboards die nur 50cm oder so messen.. kommt auf den Verwendungszweck an, vor allem die Achsen variieren dann stark und das Material der Wheels ;)

Ich hab ein Carve-Board (1,17m lang) und ein Slalom, welches aber im Frühjahr neue Tracks (Achsen) und Wheels bekommt, die besser auf Drifts ausgelegt sind :D

Kann sonst mal nen Fred aufmachen und Pics posten, wenn Interesse besteht?!


Meist trägt man Handschuhe mit Stahleinlagen, für die Kurven, da sprühen auch mal die FUnken :D

der Horror sind Bahnübergänge, wenn man mit 80km/h daherkommt... da gab's schon viele viele Brüche :D


Greetz



 Poison Nuke  *

#60 Verfasst am 15.12.2008, um 19:41:32



ja klar, stell doch mal vor deine Boards =)


greetz
Poison Nuke

Sockelfreund3D

#61 Verfasst am 23.12.2008, um 20:31:18



Neben 3D und HiFi versuch ich mir aktuell einen Wunsch zu erfüllen, den ich schon ewig hatte aber nie in die Tat umsetzen konnte; und zwar ein Musikinstrument zu lernen.

Von allen, tollen und praktischen Instrumenten blieb ich ausgerechnet beim Schlagzeug hängen Es macht gewaltigen Spaß, es macht gewaltigen Krach, es macht gewaltigen Ärger, ist sehr teuer und man kann es nur spielen, wenn Beine und Arme vollkommen Ok sind

Naja... ich werds trotzdem weiter versuchen. Ich finde, dass es ein guter Ausgleich zur Hockerei vorm PC und der Anlage ist.

Schaut jedenfalls dazu einfach im 3D-Bereich vorbei:D

mfg
Sockelfreund




bearbeitet von Sockelfreund3D, am 23.12.2008, um: 20:32:26


 Poison Nuke  *

#62 Verfasst am 23.12.2008, um 21:15:47



achso, daher auch das Bild im 3D Bereich 8)

wie lange spielst du jetzt schon?
Und warum ist es extrem teuer...gibt es nicht auch günstigere Sachen und wo liegt dann der Unterschied zum hochwertigen Equip?


Und trägst dabei eigentlich Gehörschutz oder dürfen deine Ohren auch "leiden":D


Spielst das "pur" oder lässt dazu dann auch Musik nebenbei laufen, die du dann sozusagen wie bei Karaoke, untermalst?


greetz
Poison Nuke

Sockelfreund3D

#63 Verfasst am 23.12.2008, um 21:58:25




Poison Nuke schrieb:
achso, daher auch das Bild im 3D Bereich 8)
wie lange spielst du jetzt schon?


Mit den Unterbrechnungen nicht mal n Jahr.. trotz meines fortgeschrittenen Alters


Zitat:
Und warum ist es extrem teuer...gibt es nicht auch günstigere Sachen und wo liegt dann der Unterschied zum hochwertigen Equip?


Wenn man einigermaßen stimmen kann und das Set mit guten Fellen austattet, kann auch ein günstiges Schlagzeug gut klingen. Allerdings müssen die Trommeln gewissen Mindestqualitätsstandards genügen, damit sie überhaupt klingen können. Z.B. kann es nicht schaden, wenn der Kessel rund ist Ich bezieh mich dabei speziell auf diverse Supermarktsets. Weitere wichtige Eigenschaften wären auch: saubere Gratung , das richtige Holz (z.B. Ahorn oder Birke, anstatt billiges Pappelholz), gute Hardware...vllt. noch ein spezielles Montagesystem für die Hängetoms. Das alles kostet natürlich Geld. Mein Set, welches zum Glück alle Qualistandarts erfüllt, hat mich 399 € gekostet und war somit ein kleines Schnäppchen.

Tja, ein weiterer und erheblicher Kostenfaktor sind die Becken Die Becken sind etwas sehr Geschmacksabhängiges... jeder mag einen anderen Klang. Zudem ist die Herstellung dieser reltiv simplen Gebilde schwierig und auch sehr materialabhängig. Mein ride (das Becken für den *Ping* ) hat mich gebraucht (!) 120 € gekostet und der Crash, ein altes aus dem Jahr 1992 kostete mich 80 €. Beide Becken sind eigentlich für Profis bzw. fürs Studio gedacht und wurden auch von Namenhaften Trommlern gespielt, wie z.B.: John Bonham (Led Zeppelin) und werden noch gespielt von z.B. Ian Peace (Deep Purple), Joey Jordison (Slipknot) Phil Rudd (AC/DC).

Ich brauch noch ähnliche Hihat Becken, 2 oder 3 weitere Crahes und ein China. Zusammen werden die es bestimmt auf mind. 300 € bringen.

Also hamma insgesamt: 400€ fürs Set + ca. 500 € für die Becken + ca. 150 € für gute Hardware.. sind insgesamt über 1000 € und für mich daher kein Zuckerschlecken mehr

Wie gesagt gibts ganz günstige, gute Sets aber bei den Becken sollte man nicht sparen... wenn die schlecht klingen, machts kein Spaß mehr.


Zitat:
Und trägst dabei eigentlich Gehörschutz oder dürfen deine Ohren auch "leiden"


Ich lasse sie für höchstens 5 Minuten leiden, dann aber kommt ein ordentlicher Gehörschutz drauf. Besonders in einem kleinen, geschlossenen Raum kann son Beckenschlag richtig weh tun


Zitat:
Spielst das "pur" oder lässt dazu dann auch Musik nebenbei laufen, die du dann sozusagen wie bei Karaoke, untermalst?


Naja ohne Musik ist das Trommeln allein auf Dauer natürlich zu wenig. Ich nehm dann immer InEar Kopfhörer, über die kommt zusätzlich der Baustellengehörschutz, die Stöpsel werden an den mp3 player angeschlossen und ich versuch auf die Weise verschiedene Lieder nach zu spielen bzw. zu üben.

Das ist zwar eine gute Übung und es gibt eine Menge Hilfe im Internet und in Form von Lektüren, aber ich muss mir dennoch bald richtigen Unterricht organisieren... ohne wärs auf Dauer bodenlos.

Nun gut.. genug geschrieben, ich Hoffe, ich hab nichts vergessen :D

mfg
Sockelfreund





 Poison Nuke  *

#64 Verfasst am 23.12.2008, um 22:15:29



danke aufjedenfall :daumen
ein paar Einblicke in eine Welt, mit der ich bisher noch nix zu tun hatte. Z.b. hätte ich gedacht, Becken sind einfach ein Stück Blech, dass gepresst wird und fertig:L

is aber echt schon ganz schön teuer das ganze. Auf was muss man bei dem Fell und Gehäuse eigentlich noch so achten, wenn du von Qualität redest? Bzw woran erkennt man weniger geeignete? Weil irgendwie klingen tun sie ja sicherlich alle :D



find ich aber positiv, dass du das mit Gehörschutz machst :daumen
weil ich könnte wetten dass sehr viele Schlagzeuger ohne arbeiten :X


wie fühlt sich eigentlich der Kickbass so an? Das muss doch, wenn man richtig gas gibt, auch geil fühlbar werden, oder?8)


greetz
Poison Nuke

Sockelfreund3D

#65 Verfasst am 23.12.2008, um 22:56:51




Poison Nuke schrieb:

wie fühlt sich eigentlich der Kickbass so an? Das muss doch, wenn man richtig gas gibt, auch geil fühlbar werden, oder?8)


Das benatworte ich zuerst :D

Also im Wohnzimmer, wo das Set zuerst stand, entwickelte die Basstrommel zerstörerische Fähigkeiten. Zebrechliche Gegenstände konnten nicht mehr irgendwo bei mehr als 1 Meter Höhe platziert werden, alles fiel nach und nach runter. Die Tieftonfrequenz is eigentlich gar nich so niedrig...sondern eher im Kickbassbereich, es ist einfach der extreme Pegel, der in einem kleinen Raum entsteht. Erst durch eine dicke Matratze vor der Trommel hab ich sie unter Kontrolle gekriegt
Selber fühlt man den Bass kaum beim spielen, aber wenn man etwas weiter weg steht und zuschaut, dann drückts ordentlich... so hab ichs zumindest bisher erlebt


Zitat:
Z.b. hätte ich gedacht, Becken sind einfach ein Stück Blech, dass gepresst wird und fertig


Das gilt nicht mal für billige Messingbecken und die sind schon kaum auszuhalten
Hier mal ne kleine, mehrteilige Besuchsdoku vom Iron Maiden Schlagzeuger bei der Firma, von der ich die Becken hab:
http://www.youtube.com/watch?v=nK3971CF9nI


Zitat:
Auf was muss man bei dem Fell und Gehäuse eigentlich noch so achten, wenn du von Qualität redest?


Beim Gehäuse bzw. Kessel is ganz besonders die Gratung wichtig. Das is der obere und untere Rand an dem die Spannreifen und somit auch das Fell anliegt. Ist es nich absolut eben und sauber abgeschliffen, kann es zu einem schwer stimmbaren und einfach schlecht klingendes Schlagzeug führen. Was die Felle angeht, so gibt es zum Glück nur zwei bzw. drei große Hersteller, die allesamt spitzen Arbeit leisten. Somit entscheidet hier in erster Linie der eigene Geschmack darüber, welches Fell man bevorzugt. Je mehr lagen und und je dicker das Fell, dass du kürzer und träger schwingt es und desto dumpfer ist entsprechend der Sound. Einlagige Felle gelten bei der Stimmbarkeit als besonders flexibel. Ich selber bevorzuge aber zweilagige, weil sie leichter zu stimmen sind und schnell ausklingen.

Alles in Allem, wenn man die details berückstigt und stimmen lernt, kann man sich ein Set ermöglichen, dass so gut klingt, dass man es kaum für die Aufnahme z.B. künstlich aufbessern muss und das ein gut klingendes Set mehr Spaß macht, is denk ich logisch


Zitat:
find ich aber positiv, dass du das mit Gehörschutz machst
weil ich könnte wetten dass sehr viele Schlagzeuger ohne arbeiten


Das ist tatsächlich der Fall. Viele gehen meist gefördert durch jugendlichen Leichtsinn dieses Risiko ein.. sieht man z.B. in viel youtube videos wo teilweise die Anlage als Monitor missbraucht wird und so weit aufgedreht werden muss um das Schlagzeug zu übertönen. Das ist natürlich auf Dauer tötdlich für die Ohren. Aber ich han selbst einige erwachsene, richtige Musiker gesehen, die auf der Bühne ohne Gehörschutz getrommelt haben. Das ist purer leichtsinn und kann, wenn man sonst unter Stress steht schnell zum Gehörsturz führen.

Ich hab ja zum Glück im Erwachsenen alter angefangen das Trommeln zu lernen

mfg
Sockelfreund




 Poison Nuke  *

#66 Verfasst am 23.12.2008, um 23:39:59



super ausführliche Infosund das Video ist auch gut, verdammt, also da wird ja doch "etwas" mehr gemacht als nur gepresst


und die Leute bei dem Hammern von den Rohlingen im Video auch keinen Gehörschutz getragen haben:L


hast du eigentlich einen extra Raum für das ganze, oder wie machst du das platzmäßig? Weil so ein Schlagzeug nimmt ja schon einiges an Platz weg und mal eben im Wohnzimmer stellt man das sicher auch nicht auf, denke ich :D


greetz
Poison Nuke

Sockelfreund3D

#67 Verfasst am 24.12.2008, um 00:10:56




Poison Nuke schrieb:
und mal eben im Wohnzimmer stellt man das sicher auch nicht auf, denke ich :D


Doch

Ich hab so improvisieren müssen bis jetzt. Bin aber fiberhaft auf der Suche nach einem anderen Aufstellungsort. Zur Not wird das Schlafzimmer geopfert

Mein Set hat zufällig fast die gleiche Farbe wie die Möbel, daher fiel es optisch nicht all zu extrem nigativ auf, zumal es recht klein ist

Hier n Handypic davon:


Ist mir fast ein bisschen peinlich, aber es musste so gehen

mfg
Sockelfreund






 Poison Nuke  *

#68 Verfasst am 24.12.2008, um 00:20:52



naja, solange man im Raum noch Platz hat:prost


was ich mich gerade noch frage:
die Becken, ist das wirklich pures Metall ohne Lack oder so? läuft Messing nicht nach ner Weile an oder so?


greetz
Poison Nuke

Sockelfreund3D

#69 Verfasst am 24.12.2008, um 00:45:49



Also die beiden großen Becken (nicht die hihat), bestehen größtenteils aus Bronze und Kupfer und einen winzig kleinen Anteil Silber bzw. Messing. Zusätzlich werden die abgeschliffen und manchmal auch mit einem Klarlack vershen, damit sie schön gläntzen. Lack kommt aber eher selten vor, meistens reicht das reine abdrehen bzw. abschleifen. Der Glanz ist wie man sehen kann beim alten Crash schon lange weg

Das Becken altert eigentlich in dem man mit der Zeit die obersten Liegierungen abschlägt, es immer dreckiger wird und an Festigkeit verliert. Allerdings kann, gut behandelt ein Qualitätsbecken den Schlagzeuger überleben

mfg
Sockelfreund




bearbeitet von Sockelfreund3D, am 24.12.2008, um: 00:46:57


Swen

#70 Verfasst am 17.02.2009, um 21:20:56



Ich will auch mal, passe glaube ich auch ganz gut da rein

Meine Hobbys setzen sich aus vielen Zusammen und haben irgendwie das gleiche Ziel, My Home is my Castle.

Ich interessiere mich für Musik im Lauten Sinne(PA) sowie Lichttechnik (Scanner usw.)und komme jetzt auf HomeHiFi, weil ich dieses Nebenberufliche Hobby richtung "Castle" lenken will(man wird halt älter und ruhiger).

Elektronik, speziell Microcontroller ist sehr spannend und interessant, vor allem im täglichen Leben.
Ich bastel gerade an einer MC-gesteuerten Haus-"Überwachung" im Sinne der Controlle des Heizungs- und Stromsystems und überhaupt Zentrale Steuerung, Webbasierend.(USV geschützte Heizungsanlage inkl. Dieselgenerator in separaten Notstromkreislauf)
Videoüberwachung zählt ebenso dazu, sehr interessantes Thema!

Was Drohnen angeht ich habe bis vor einem halben Jahr in einer Firma in der Produktion an einer Drohne gearbeitet und das war SauinteressantGPS-Waypoint usw. ist echt spannend!!!
Somit habe ich sogar einen Bezug zum Modellbau im weitesten Sinne aber eigentlich auch wieder auf die Elektronik beschränkt.

Aber leider fehlt mir einiges zum Speziund somit stehe ich in C und HTML/JAVA(Mehr traue ich mir noch nicht zu) sowie der Programmierung der Controller am Anfang...

Zu guter Letzt und eigentlich als erstes steht halt das Heim und der Garten wo man sich wohlfühlen will und soll und somit führt das eine zum anderen...

Als Highlight will ich dieses Jahr im Frühling meine eigenen DIY-Jumping Jets im Springbrunnen haben, mal gucken ob das klappthttp://www.jumping-jet.eu/
Geile Sache

Tja, und wie gesagt, jetzt kommt auch noch Home-HiFi und Heimkino hinzu...
Zum Glück habe ich einen toleranten Partner

Soweit so gut
Gruß
Swen



 Poison Nuke  *

#71 Verfasst am 17.02.2009, um 21:26:20



das ist ja auch eine ganze Latte an Hobbys 8o
die zeitlich vorallem unterzubringen.

Also was die Microcontrollerprogrammierung angeht, hoffe ich doch im Entwicklungsbereich, dass wir da ein wenig was von dir zu lesen bekommen und vllt hast ja zu C usw die ein oder andere Frage:prost


greetz
Poison Nuke

sleepy

#72 Verfasst am 17.02.2009, um 21:28:39



leider nur, xbox spielen, schlafen, mehr schlafen.

aber ich hatte auch mal schlagzeug gespielt, war in nem schwimm kurs, stuntskates bin ich gefagren,

und vieles mehr, naja kommt alter kommt der führerschein kommt die faulheit


www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

Swen

#73 Verfasst am 17.02.2009, um 21:40:12



Das ist wohl wahr, die Zeit ist da ein großes Problem...
Ich muss ja zwischendurch auch noch arbeiten

Entwicklungsbereich?!?!im moment eher noch ein "copy and paste"-Bastler, der zu verstehen versucht...also sicher nix, was anderen helfen könnte.
Mein letzter Arbeitgeber hat mir zwar den Weg gezeigt, aber den wollte ich nicht mit Ihm gehen

Fragen und C?!?! TAUSENDE!!!
Aber damit will ich hier nun wirklich niemanden erdrücken...

MCs sind in meinem Fall die kleinen AVRs (ATMega8-644) womit ich mich auseinandersetze, u.a. AVR Netzwerkserver welche so im Netz rumschwirren...

Die vielen interessanten Dinge halten einander von der weiterbildung ab, aber ich mag aufgrund der Interessanten Sachen keine Prioritäten setzen und lege es nach Jahreszeit und Witterung fest.

Dafür mache ich keinen Sport(ausser Spazieren gehen mit unseren Hunden und Gartenarbeit) Die Zeit habe ich also über(nein, ich wiege nur 84kg bei 1,93m also muss ich kein Sport machen )

Momentan steht die Programmierung auch schon wieder hinten an, Wohnzimmerrenovierung und Garten rücken in den Vordergrund. Dadurch bin ich ja auch erst hier gelandet zum Glück.

Angenehmes Forum, und ich kenne schon einige verschiedene Foren

Gruß
Swen



 Poison Nuke  *

#74 Verfasst am 17.02.2009, um 21:48:32



=)
aber Fragen zu C usw kannst ruhig stellen, ich wäre froh da wieder mal etwas machen zu können, weil das rostet auch so nach und nach bei mir ein:X
Von daher fühl dich nicht beklemmt :prost

und vllt kannst du uns den MC auch mal etwas genauer vorstellen, was der so kann, welche Schnittstellen, wie man den Programmiert usw, also ich wäre aufjedenfall interessiert
natürlich dann in einem eigenen Thread:prost


greetz
Poison Nuke

sleepy

#75 Verfasst am 17.02.2009, um 21:50:37



ja und ich wills lernen, und später mal studieren also immer her damit, nur nicht zu schwer, hab darin noch net so viel ahnung!!


www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

Swen

#76 Verfasst am 17.02.2009, um 21:57:43



Das interesse ist echt begeisternd!
Allerdings glaube ich, das ich dazu nicht wirklich in der Lage bin, ausser Euch mit Links zu den entsprechenden Themen zu versorgen. Alles andere könnte blamabel werden

Mal sehen, wenn ich mich dahin mal gesammelt habe, werde ich evtl. mal einen Thread über mein Projekt und den vielen vielen Türen, die dorthin führen, eröffnen.


Um noch einen drauf zu setzen, habe ich hier noch einen kleinen Apache Server auf HTML-Basis am laufen für mein DVR. Soll auch noch eine einbindung in mein System finden, genauso wie meiner derzeitigen 3 USVs mit Webserveranbindung
Will ich alles hinterher in meinem Tablet einsehen und Kontrollieren können

Man mag mich für bescheuert erklären aber ich finde das interessant, spannend und vorallem praktisch "Total Control"



bearbeitet von Swen, am 17.02.2009, um: 22:07:07


 Poison Nuke  *

#77 Verfasst am 17.02.2009, um 22:20:55



naja, ganz so unwissend kannst dann ja nicht sein, wenn du schon soviel am laufen hast ;)
nur Webanbindung USV? Haben die USVs ihren eigenen Webserver oder können die ihren Status auf ein CGI Script oder so weitergeben?


greetz
Poison Nuke

sleepy

#78 Verfasst am 17.02.2009, um 22:22:37



net so hoch lasst mich mitkommen!


www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

Swen

#79 Verfasst am 17.02.2009, um 22:42:55



Ich habe USVs von APC (Smart USV) und da gibt es ein Webservermodul (APC9617) für HTTP, FTP und Telnet als auch SMNP.
Dieses ist verbaut und ich habe mir ne kleine Webpage gebastelt, wo ich diese und mein DVR anzeigen lassen kann, also recht simple in der Form von Frames.

Mit Scripts habe ich noch garnichts am Hut und kann damit auch nicht wirklich was anfangen...noch nicht...

Ich denke, das alles recht simpel aufgebaut ist, für jemanden der sich auskennt.
Aber jeder fängt mal an. Meine kleine Webpage besteht auch nur aus HTML und etwas JAVA

Das AVR-Projekt wird eine Art Plug-In in die Webpage als Haussteuerung werden.
(Garagentor, Einfahrtstor usw. Sowie Türschlossverriegelung(Homematic) und Temperaturen von Öl und Holzkessel sowie Betriebszustände)

@sleepy
Was ist denn zu hoch?


Gruß
Swen

der überlegt doch einen separaten Thread aufzumachen...




 Poison Nuke  *

#80 Verfasst am 17.02.2009, um 22:48:04



wäre ne gute Idee:D

und wirklich JAVA und nicht JavaScript? Weil normalerweise setzt man letzteres auf Webseiten ein, Java ist eher seltener und setzt ja auch einen Java Interpreter auf dem Zielrechner vorraus.


greetz
Poison Nuke

Swen

#81 Verfasst am 17.02.2009, um 22:55:58



Argh...jo...
Javascript natürlich...*vordenkopfschlag*



dr.thod

#82 Verfasst am 19.02.2009, um 16:30:15




Poison Nuke schrieb:
wäre ne gute Idee:D

und wirklich JAVA und nicht JavaScript? Weil normalerweise setzt man letzteres auf Webseiten ein, Java ist eher seltener und setzt ja auch einen Java Interpreter auf dem Zielrechner vorraus.



Inzwischen gibt es aber auch Websites die von serverseitigem Java generiert werden. Worin da der Vorteil besteht, kann ich dir aber auch nicht sagen.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#83 Verfasst am 19.02.2009, um 17:10:58



Java ist ja im Endeffekt nix weiter wie ein Backendsprache, die dann irgendwas ausgibt und sie kann halt auch HTML oder auch statischer oder gar animierte Grafiken ausgeben, ist dann also von der Arbeitsweise her ähnlich wie PHP oder CGI oder so, nur dass ich serverseitiges java noch nie bewusst gesehen habe :X


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#84 Verfasst am 19.02.2009, um 18:43:06



Ein Kumpel von mir arbeitet bei ner Softwarefirma die Java Backends (sogar im Auftrag für nen großen Chemiekonzern) programmieren. Wird schon seine Gründe haben. Jedenfalls kenne ich bewußt nur eine seite. Das Browsergame "Endzeitspiel" ist Javabasiert..


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

Pre94Dator

#85 Verfasst am 21.02.2009, um 00:34:08



Sonstige Hobbies

Die Bilder sollten reichen















MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

bearbeitet von Pre94Dator, am 21.02.2009, um: 00:34:19


Sharangir

#86 Verfasst am 22.02.2009, um 16:54:53



Hey, Martin, sag mal, ist das oberste da ein RC-Modell oder sitzt du da echt rein?
So vom Motor her würde ich ja auf nen echtes tippen, aber in Anbteracht des Nachbars..

Was kostet sowas?



Pre94Dator

#87 Verfasst am 22.02.2009, um 20:11:10



Moin,

das ist eine Hille Dixi 290. Ist 2,90 m lang und ja, ich sitz da drin und fahr damit

Macht einfach nur Hammer bock das Teil mit 10 PS und wenn ich nächstes Jahr den Bootsführerschein mache, kommt da ein 20 PS Außenborder dran und dann läuft das Ding 70 km/h

Kosten tut dieses Boot schon ne Menge, also neu ca. 3000 € ohne Trailer. Ich habe dafür noch einen Harbeck Trailer, ca. 1200 € und der Außenborder auchnoch ca. 1000 € . 5200 €,,, ist schon eine Menge stoff, aber ich habe das ganze ja nicht neu gekauft und ich kann euch sagen, das ich das teil ziemlich günstig bei eBay erstanden habe, da ich mir sonst wohl kaum sowas leisten könnte

Hier noch ein paar Bilder:







MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

Sharangir

#88 Verfasst am 22.02.2009, um 20:32:57



SOOOO GEIL!!!!!

Einfach nur Hammer!

Wobei, zu dem Preis würde ich eher sowas zulegen, nur dass man die bei uns nicht fahren darf..




Pre94Dator

#89 Verfasst am 22.02.2009, um 20:38:24



Hmm, ist immer die Frage was man will. Bei uns sind die Dinger auch verboten seitdem letztes Jahr 2 Kinder damit überfahren wurden. Eins ist sofort gestorben und das andere im Krankenhaus. Ich glaube mehr muss ich dazu nicht sagen.






MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

Cattivo

#90 Verfasst am 22.02.2009, um 20:42:46



Verboten? Was ist denn an den Teilen gefährlicher als an Motorbooten?



Gruß Markus
Mein Heimkino

Sharangir

#91 Verfasst am 22.02.2009, um 20:52:00



Die sind deutlich WENIGER gefährlich als Motorboote.. aber das ist wie beim Rauchen und Alkohol.. solange die Politiker ein Motorboot aufem See haben, wird das auch nicht verboten.. die Saufen auch alle und Rauchen wie die Kamine..

dass beides extrem ungesund ist und im Prinzip keinen deut besser als Cannabis oder Haschisch.. das wissen die schon, aber da kommt halt wieder der Eigennutz...

bei uns wollen sie sie erlauben, aber unser Kanton (= Bundesland bei euch) wird das eh nicht durchlassen...



Pre94Dator

#92 Verfasst am 22.02.2009, um 21:11:24



Ich sag mal so, so ein Jet Ski kann man einfach nicht mit einem Motorboot vergleichen. Ich weiß das das alles totaler schwachsinn ist. Hier mal 2 Beispiele:

Ich mache in Deutschland mit 16 Jahren den Bootsführerschein. Dann darf ich in Deutschland soviel PS fahren wie ich will bis zu einer Verdränung von 14 Tonnen (glaub ich war das muss ich nochmal nachschauen). Aber nein, die Hollander mal (Ausdruck von meiner Mutter: Muffen ) wieder. Dort darf man erst ab dem 18 Lebensjahr ein Boot über 5 Ps (20 km/h)fahren. Ganz ehrlich, ich scheiß drauf

Zweites Beispiel:

Man darf auf unserem See max. 9 km/h fahren. Da ist dann immer so ein Möchtegernbulle von der Gemeinde, der andauernd Schlauchbootfahrer anhält und denen 30 € Strafe abrechnet. Ich hätte schon 120 € zahlen müssen...
Allerdings kann man mit dem Schlauchboot (ausgeganen von 5-8 PS) fahren wie man will, große Wellen kriegt man damit nicht wirklich hin. Aber mal Leute anhalten, die große Boote fahren, dass macht der nicht weil der Ar*** dann genau weiß, das er da auf Widerstand trifft. Das macht der nur bei den kleinen Jungs vom Hafen.


PS: Das musste mal raus


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

Cattivo

#93 Verfasst am 22.02.2009, um 21:23:18




Pre94Dator schrieb:
Man darf auf unserem See max. 9 km/h fahren.

Wo bist du denn, bei euch auf dem See Pre94Dator?
Muss ja schon eine ordentliche Größe für ein deutschen Tümpel haben, wenn da so viele Boote unterwegs sind.

Das die Muffen etwas schärfere Gesetze haben kann ich irgendwo verstehen. Die haben dort viel mehr Wasser als wir in Deutschland. Zusätzlich noch die ganzen Wassersport Touristen. Da ist der Anklang in unseren Gefilden bei weitem nicht so hoch.




Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke  *

#94 Verfasst am 22.02.2009, um 22:54:12




Pre94Dator schrieb:
Kosten tut dieses Boot schon ne Menge, also neu ca. 3000 € ohne Trailer. Ich habe dafür noch einen Harbeck Trailer, ca. 1200 € und der Außenborder auchnoch ca. 1000 € . 5200 €,,, ist schon eine Menge stoff, aber ich habe das ganze ja nicht neu gekauft und ich kann euch sagen, das ich das teil ziemlich günstig bei eBay erstanden habe, da ich mir sonst wohl kaum sowas leisten könnte



du bist doch gerade erst 14, oder
von WAS könntest du dir überhaupt im Ansatz sowas leisten? Du lebst doch sicher noch von dem Geld deiner Eltern, oder?
Weil so wie du das schreibst könnte man denken, du arbeitest schon und hättest dein eigenes Einkommen8)


greetz
Poison Nuke

Pre94Dator

#95 Verfasst am 22.02.2009, um 23:24:58



Das ganze fing damit an, das mein Vater ein Boot gekauft hat, wo ein Schlauchboot ohne Motor bei war. Für dieses hat mein Vater dann damals einen kleinen Motor von einem Bootsnachbarn abgekauft. Das war damals noch uninteressant für mich. Dann haben wir das ganze verkauft. Dann hatte ich Komion und wir haben uns ein neues gebrauchtes Schlauchboot mit Motor geholt. Dieses wurde dann verkauft und vom gesparten Geburtstag- und Wheinachtsgeld ein nagelneues gekauft. Dieses habe ich dann mit dem alten Motor gefahren. Das war mir dann zu langsam und ich habe den Motor für 600 € verkauft. Dann habe ich mir einen neuen stärkeren für 650 € geholt. Den habe ich dann für 600 € vor kurzem verkauft um das Geld in das neue Boot zu stecken. Das Schlauchboot liegt jetzt noch im Keller und wir haben das neue Boot (ich sag dann mal nix, ihr lehst ja oben die Summen, kein Wunder das der Verkäufer so unfreundlich war) für 1000 € bei eBay ersteigert . Ja und jetzt fragt mich nicht wo noch die 800 € vom neuen Motor herkommen. Das ist halt das positive, dass mein Vater da so viel Spaß dran hat. Kann ich mich nur bei ihm bedanken, das er so großzügig ist

Anderes Beispiel: Habe 400 € Schmerzensgeld von einem Unfall bekommen. 2 Handys noch verkauft und zack, waren 658 € zur verfügung. Davon habe ich mir dann jetzt meine neue Anlage gekauft ....

Mein Motto: Einfach sparen, man erreicht immer sein Ziel.


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

Pre94Dator

#96 Verfasst am 22.02.2009, um 23:26:23




Cattivo schrieb:

Pre94Dator schrieb:
Man darf auf unserem See max. 9 km/h fahren.

Wo bist du denn, bei euch auf dem See Pre94Dator?
Muss ja schon eine ordentliche Größe für ein deutschen Tümpel haben, wenn da so viele Boote unterwegs sind.

Das die Muffen etwas schärfere Gesetze haben kann ich irgendwo verstehen. Die haben dort viel mehr Wasser als wir in Deutschland. Zusätzlich noch die ganzen Wassersport Touristen. Da ist der Anklang in unseren Gefilden bei weitem nicht so hoch.




Ich meinte jetzt damit nicht, das wir einen eigenen See haben

Auf dem See in Holland (ist direkt an der Maas), ist eigentlich gar nicht mal so groß da ...


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

bearbeitet von Pre94Dator, am 22.02.2009, um: 23:26:32


typhson

#97 Verfasst am 22.02.2009, um 23:32:02




Zitat:
Komion


meinst du Komunion


Pre94Dator schrieb:
Mein Motto: Einfach sparen, man erreicht immer sein Ziel.




genauso sehe ich das auch

lg willi


bearbeitet von typhson, am 22.02.2009, um: 23:32:37


Cattivo

#98 Verfasst am 22.02.2009, um 23:33:11



Ihr fahrt nach Holland rüber. Ich dachte es wäre einer hier in Deutschland.
Aber gut, bis nach Holland ist es von uns aus gesehen nicht wirklich weit.
Denke mal mehr als 30 min. braucht man nicht dahin.



Gruß Markus
Mein Heimkino

Pre94Dator

#99 Verfasst am 22.02.2009, um 23:56:43



Jo stimmt, wohnen, ich will jetzt nicht sagen direkt an der Grenze, aber nah an Holland, wir brauchen ca. 40 min nach Holland. Ist auf jedenfall akzeptabel.


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

Boettgenstone

#100 Verfasst am 23.02.2009, um 20:29:25



Hi,
ein Jetskiverbot?Denen fällt auch nix gutes mehr ein...

Naja so ganz ungefährlich sind die nicht die beschleunigen wie sonstewas und sind sauschnell, die haben bei uns auf dem Rhein zum Teil 250-300PS wenn die da am Strand lang heizen kann da schon recht schnell was passieren aber das ist bei sonem kleinen Boot ja auch nicht anders die sind dafür halt schwer und haben eine offene Schraube...

Ein Freund von mir fährt sehr viel Boot, für meinen Benzinanteil ging quasi mein Urlaubsgeld letztes Jahr und wohl auch dieses Jahr drauf-> der V8 säuft.
Das Ding konnte der sich nur leisten weils aus den Früh achtzigern ist, war übrigens genauso teuer wie das Boot vom Predator.
Wobei die Folgekosten eine ganz andere Hausnummer sein dürften...


Gruß,
Christoph

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  > 

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ weitere Hobbys \ was für Hobbys habt ihr noch so?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger