Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ hilfe!!bekomm keinen vernünftigen bass hin

Seite: 1  2  > 

roman-nbg *

#1 Verfasst am 19.09.2008, um 19:36:05



hallo erstmal

bin der roman aus nürnberg und neu hier.
vielleicht kann mir ja jemand n paar gute tips geben.ich hab seit ner woche das systen 5 von teufel.mein problem,der sub.ich bekomm keinen sauberen bass hin.mein wohnzimmer is 7,2m lang und 5m breit.sitzen tu ich genau in der mitte.
das wird denk ich das problem sein.gibts da trotzdem irgend ne lösung?
ich hoffe ihr könnt mir da n bisschen weiterhelfen.danke schonmal ;)
grüsse,roman


grüsse roman

Cattivo

#2 Verfasst am 19.09.2008, um 19:58:01



Hallo Roman - Willkommen hier im Forum

Du sitzt an einer denkbar ungünstigen Position. So um die 38% von der Rückwand wäre ideal.

Du kannst nur versuchen den Sub an verschiedenen Punkten aufzustellen um eine Verbesserung zu erlangen. Aber mach dir keine zu großen Hoffnungen.

Evlt. hat Poison noch ein Ass im Ärmel.


Gruß Markus
Mein Heimkino

CHILLOUT_AREA

#3 Verfasst am 19.09.2008, um 19:59:42



Oder Poste mal ein paar Bilder von deinen Hörraum.





roman-nbg *

#4 Verfasst am 19.09.2008, um 20:11:06



das hab ich mir schon fast gedacht.ich könnt das sofa noch n halben meter nach hinten schieben,mehr is aber nich drin.
esstisch und so.hab den sub auch schon kreuz und quer durchs zimmer geschoben.da wo platz gewesen wär wars auch net besser.mit der phase hab ich auch schon rumprobiert,bringt auch nix.ich mach morgen mal n paar pics.


grüsse roman

 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 19.09.2008, um 20:32:21



willkommen in unseren kleinen Community :prost


also die phase bringt bei solchen Sachen sowieso rein gar nix...die hat nur einen Sinn beim Zusammenspiel mit einem anderen Subwoofer, und das auch nur im Ausnahmefall...also die Funktion einfach vergessen ;)


in der Mitte vom Raum ist leider wirklich denkbar ungünstig, da kannst den Sub schieben wie du willst, mit einem Subwoofer geht das eigentlich nicht.
Entweder 4 Subwoofer oder Dipol Subwoofer...aber so einen muss man selbst bauen...was zwar recht einfach ist aber trotzdem schon etwas Aufwand ist.


Wie weit kannst du denn mit dem Sofa nach hinten? Bei 2,75m von der Rückwand solltest du einen Platz haben, wo es schonmal einigermaßen erträglich sein sollte...aber mit nur einem Sub wird das auch nicht so viel bringen :(


greetz
Poison Nuke

User198

#6 Verfasst am 19.09.2008, um 20:35:48



der boden und die decke kann auch n haufen bass verschlucken.

bei mir isses auch ziehmlich ungünstig. holzdielen mit teppich drüber und ein 3,40 hohes Zimmer mit balken und sehr dünner holzdecke (drüber dachbonden). Im keller bringt die anlage wesentlich mehr "bass". vlt isses bei dir auch ähnlich ungünstig



 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 19.09.2008, um 20:42:32



das ist eine falsche Ansicht, dass das "Schlucken" des Basses von den Wänden oder so zu weniger Bass im Raum führt.

Eher im Gegenteil bekommt man durch sowas sogar eine meist wesenltich bessere Basswiedergabe, nur die Raummoden sind auch weniger ausgeprägt, weshalb es weniger Dröhnt usw und deshalb denkt man, der Bass würde "aufgesaugt" werden:prost


greetz
Poison Nuke

roman-nbg *

#8 Verfasst am 19.09.2008, um 20:46:30



was meinst du mit mit einem wird das nicht viel bringen?ich möcht halt nen einigermasen sauberen bass.es muss einem nicht gleich die haare vom kopf reissen.ich könnt von der mitte aus gesehn noch nen halben meter nach hinten.
was is bei nem dipolsub anders?


grüsse roman

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 19.09.2008, um 20:51:32



Dipolsubs sind im Prinzip ein MiniDBA. Weil sie geben nach vorn und nach hinten Schall ab, aber nach hinten ist er invertiert...d.h. die Reflektionen löschen sich dann Gegenseitig aus und man hat null Raummoden.

Allerdings ist ein Dipol je nach Größe auch ein akustischer Kurzschluss bei tiefen Frequenzen und man braucht extrem viel Power, um da ordentlich Bass rauszubekommen. Bzw halt viel Hubraum. Such mal bei Google nach "Ripol Subwoofer" oder so, da sollte schon einiges zu sehen sein :prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#10 Verfasst am 19.09.2008, um 21:06:43



Hm,ich kann mir ja gut den raum vorstellen,damit habe ich keine probleme,finde aber doch ,das,wenn man Bilder vor Augen hat,die sache vielbesser beurteilen kann,als es so zu machen,ehrlich.





roman-nbg *

#11 Verfasst am 19.09.2008, um 21:40:40



hört sich ja echt gut an.wäre dann das problem mit der sitzposition immer noch?


grüsse roman

roman-nbg *

#12 Verfasst am 19.09.2008, um 21:48:13



ich muss leider off gehn,ich mach morgen mal n paar pics.
euch noch nen schönen abend.
grüsse,
roman


grüsse roman

 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 19.09.2008, um 22:37:05




roman-nbg schrieb:
hört sich ja echt gut an.wäre dann das problem mit der sitzposition immer noch?



nö, bei einem Dipol ist das mit der Sitzposition egal, da sollte man sogar möglich weit weg von der Wand sitzen.

Problem bei DiPol Bässen ist halt, dass einfach Pegel und vorallem Tiefgang so ziemlich die Killerargumente sind :X
Also wenn man viel Musik hört, sind sie extrem geil, weil einen sauberen Bass bekommt man nicht. Aber dann sollte es halt auch nicht ganz so basslastige Musik bei nicht ganz so viel Pegel sein.

Ausgleichen kann man das natürlich durch eine größere Bauweise vom RiPol und/oder mehr Tieftöner (Strahlungskoppelung). Da mir aber selbst schon meine eigentlich "MegaSubs" zuwenig Pegel haben, denk ich nichtmal im Ansatz darüber nach, mir RiPole zu bauen, daher kann ich leider nicht mit praktischen Erfahrungen dienen :Y


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 20.09.2008, um 00:19:06



achja, ganz vergessen als Hinweis:

so ein Dipolsub sollte möglichst nah am Hörplatz stehen und darf vorallem nicht an einer Wand stehen, sondern muss relativ frei im Raum stehen, sonst funktioniert es einfach nicht.

Idealerweise sollte er sogar möglichst nah am Hörplatz stehen. Da es aufgrund der Nähe leichter zu Ortungserscheinungen kommt, müssten es zwei sein :prost


greetz
Poison Nuke

TimB

#15 Verfasst am 20.09.2008, um 00:26:17



also einer Links und einer rechts oder wie?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 20.09.2008, um 00:28:42



bietet sich im Normalfall an, weil einer vor dir und einer hinter dir ist selten praktikabel:D


greetz
Poison Nuke

Cattivo

#17 Verfasst am 20.09.2008, um 00:29:28



ohne Worte


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#18 Verfasst am 20.09.2008, um 00:31:04




Poison Nuke schrieb:
bietet sich im Normalfall an, weil einer vor dir und einer hinter dir ist selten praktikabel:D



das wollte ich doch meinen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

roman-nbg *

#19 Verfasst am 20.09.2008, um 12:44:24



mahlzeit
danke erstmal für die tipps.also das mit den ripolen hört sich ganz gut an.
wär für mich wahrscheinlich das beste.hat jehmand von euch so ein teil oder erfahrungen damit?



grüsse roman

 Poison Nuke 

#20 Verfasst am 20.09.2008, um 13:09:25



im Hifi-Forum hatte dazu vor langer Zeit jemand mal ein paar Erfahrungen gesammelt:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-159-980.html


das dürfte wohl am aufschlussreichsten sein :prost


greetz
Poison Nuke

roman-nbg *

#21 Verfasst am 20.09.2008, um 15:20:00



werd ich mal da schaun,danke.


grüsse roman

roman-nbg *

#22 Verfasst am 20.09.2008, um 17:32:52



was hätt ich sonst noch für möglichkeiten da was zu machen?


grüsse roman

fusion1983

#23 Verfasst am 20.09.2008, um 17:34:40



Ein zweiter sub´s hat bei mir auch einiges gebracht . Nur bewirkt der zweite auch kein wunder




Gruß Stephan
Meine-Homepage

roman-nbg *

#24 Verfasst am 20.09.2008, um 17:36:11



aber das ändert ja auch nix an den moden oder?



grüsse roman

fusion1983

#25 Verfasst am 20.09.2008, um 17:43:00



Doch ein bisschen , der zweite sub bringt dir eine bessere bass Verteilung . Ich habe einen L-Raum . Und hab die größten bass Probleme überhaupt

Poison kann es dir besser erklären (möchte auch nichts falsches sagen) . Er war bei mir und hat es sich angehört


Gruß Stephan
Meine-Homepage

roman-nbg *

#26 Verfasst am 20.09.2008, um 17:48:43



ich werd noch wahnsinnig
er sagte mir schon das ich mir keine grossen hoffnungen machen soll.
scheisse halt das ich in der mitte sitze.
was is wenn ich die rückwand so änder das der schall nicht reflektieren kann?


grüsse roman

TimB

#27 Verfasst am 20.09.2008, um 18:29:57




roman-nbg schrieb:
was is wenn ich die rückwand so änder das der schall nicht reflektieren kann?



das wird garnicht so einfach


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

roman-nbg *

#28 Verfasst am 20.09.2008, um 18:32:21



wenn ich ne schallschluckende rückwand hätte wäre das doch mit den moden in längsrichtung ausgelöscht.oder?


grüsse roman

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 20.09.2008, um 18:43:10




roman-nbg schrieb:
wenn ich ne schallschluckende rückwand hätte wäre das doch mit den moden in längsrichtung ausgelöscht.oder?



meine Rückwand hab ich so gebaut, dass sie denn Schall schluckt...nur jetzt schau dir meine Rückwand mal an:Y ;)
anders geht dieser Plan nämlich definitiv nicht.


Was hälst du von der Idee mit dem DiPol? Weil deine Sitzposition ist halt wirklich recht übel, daher kam ich überhaupt erst auf die Idee. Und wenn das mit der Aufstellung und dem Pegel vertretbar ist, dann wäre das IMHO die mit Abstand beste Lösung.
Naja, wieviel Pegel so ein Teil kann, weiß ich leider selbst nicht.



greetz
Poison Nuke

roman-nbg *

#30 Verfasst am 20.09.2008, um 18:53:01



na die rückwand find ich jetzt nicht so schlimm.gibt ja bestimmt materialien als platten,ähnlich schaumstoff welche man dann schön beziehen kann.würde das dann überhaupt so funktionieren? mit der auslöschung in der mitte?oder dann doch dipol.hmm
was hälst du von den käuflichen ripolen?


grüsse roman

 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 20.09.2008, um 18:56:30




roman-nbg schrieb:
na die rückwand find ich jetzt nicht so schlimm.gibt ja bestimmt materialien als platten,ähnlich schaumstoff welche man dann schön beziehen kann.




:?:?:?

du weißt aber schon, was bei mir an der Rückwand (und zwingenderweise, damit es funkntioniert, ander Vorderwand auch) ist, oder?



und die käuflichen RiPole habe ich mir noch nicht näher angeschaut, könnte aber wetten, dass die recht teuer sind :X

Und die zu bauen ist ja eigentlich recht einfach, weil man nicht viel rechnen muss :prost


greetz
Poison Nuke

TimB

#32 Verfasst am 20.09.2008, um 18:57:27



wenn du mit Schaumstoff im Bassbereich die Reflexionen vermindern willst brauchst du schon Meterdicke Schamstoffplatten

und es wären dann trotzdem Reflexionen vorhanden weil die Reflexionen damit nicht vollständig vermieden werden können

Ich hoffe das stimmt was ich hier schreibe Poison kann das besser erklären


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

roman-nbg *

#33 Verfasst am 20.09.2008, um 19:03:40



ich geb offen zu das ich von der materie nicht so viel ahnung hab.
also nix mit schaumstoff
also ripolmit dem bauen hab ich kein problem,bin handwerker.
aber was braucht man da alles?ne weiche ne extra endstufe usw.
wieviele ripole bräuchte ich da?


grüsse roman

ippahc

#34 Verfasst am 20.09.2008, um 19:09:33



moin,
mein RIPOL ist natürlich auch nicht billig ,
aber je länger ich ihn höre desto überzeugter bin ich von ihm
b"ä"sser habe ich geld lange nicht mehr investiert!
zu lesen unten "nachbau der sich lohnt"!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke 

#35 Verfasst am 20.09.2008, um 19:19:25




roman-nbg schrieb:
ich geb offen zu das ich von der materie nicht so viel ahnung hab.
also nix mit schaumstoff



wie gesagt, so wie ich meine Rückwand gebaut habe, ist die definitiv einzige Möglichkeit, um den Schall im Bassbereich zu schlucken, was anderes funktioniert einfach nicht.

Selbst mit 3m dicken Absorbern schafft man es nur bis 50Hz oder so herunter, die Raummoden zu eleminieren, aus dem Grund sind auch schalltote Räume, bei denen alle Wände 2-3m dicke Absorber davor haben, nur bis 60Hz aussagekräftig in ihren Messungen :Y





greetz
Poison Nuke

ippahc

#36 Verfasst am 20.09.2008, um 19:23:04



he poisen ,
ich habe hier ja erst wenig gelesen!
was sagst du denn zum ripol?


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

roman-nbg *

#37 Verfasst am 20.09.2008, um 19:26:25



oh wehdachte das wär einfacher mit dämmen.


grüsse roman

roman-nbg *

#38 Verfasst am 20.09.2008, um 19:28:40



hallo chappi

der is ja echt geil geworden.
werd ich dann wohl auch mal in angriff nehmen.
kannst du mich da n bisschen bei unterstützen?
wär dir da sehr dankbar.zwecke chassi abstimmen usw.


grüsse roman

 Poison Nuke 

#39 Verfasst am 20.09.2008, um 19:41:04




ippahc schrieb:
he poisen ,
ich habe hier ja erst wenig gelesen!
was sagst du denn zum ripol?



wie weiter oben geschrieben, kam das für mich vorallem wegen Pegel nichtmal ansatzweise in Frage. Mir sind ja schon 8x 18" in BR deutlich zu wenig, wieviele OB Subs müsste ich dafür dann bauen, um überhaupt bei 20Hz und darunter so einen Pegel zu erreichen:X

ansonsten aber für Musik und wenig Pegelanspruch im Bass und vorallem nervigen Nachbarn find ich das Zeug schon echt nich übel, man sollte sie aber halt schon sehr nah zum Hörplatz aufstellen (50cm so die Richtung), damit einerseits die Dipolwirkung funktioniert und damit man von den restlichen Raumeinflüssen, wie raw in seinem Bericht schreibt, halt weniger hat....und damit vorallem noch etwas Pegel über bleibt8)


greetz
Poison Nuke

ippahc

#40 Verfasst am 20.09.2008, um 19:42:32



nein leider nicht
um das teil zu bauen musste ich ripol-axel mit geld überreden mir die chassis zu schicken ,
sie natürlich durchzumessen und mir den saugkreis zu löten

les dir das mal in ruhe durch ,hat vor und nachteile !
den nachteil habe ich aber noch nicht gefunden?
ausser natürlich das liebe geld!



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

roman-nbg *

#41 Verfasst am 20.09.2008, um 19:45:23



oh oh
was hat er dich der ripol komplett gekostet?


grüsse roman

ippahc

#42 Verfasst am 20.09.2008, um 19:46:15




Poison Nuke schrieb:

ippahc schrieb:
he poisen ,
ich habe hier ja erst wenig gelesen!
was sagst du denn zum ripol?



wie weiter oben geschrieben, kam das für mich vorallem wegen Pegel nichtmal ansatzweise in Frage. Mir sind ja schon 8x 18" in BR deutlich zu wenig, wieviele OB Subs müsste ich dafür dann bauen, um überhaupt bei 20Hz und darunter so einen Pegel zu erreichen:X

ansonsten aber für Musik und wenig Pegelanspruch im Bass und vorallem nervigen Nachbarn find ich das Zeug schon echt nich übel, man sollte sie aber halt schon sehr nah zum Hörplatz aufstellen (50cm so die Richtung), damit einerseits die Dipolwirkung funktioniert und damit man von den restlichen Raumeinflüssen, wie raw in seinem Bericht schreibt, halt weniger hat....und damit vorallem noch etwas Pegel über bleibt8)


ja das mit der lautstärke verstehe ich noch immer nicht?
ich habe 22 m2 und konnte den ripol noch nie ausreizen!
klar ich wohn im hochhaus und habe nachbarn ,aber trotzdem!?
ich weiss einfach nicht von was für einer lautstärke ihr ausgeht?



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

ippahc

#43 Verfasst am 20.09.2008, um 19:52:03




roman-nbg schrieb:
oh oh
was hat er dich der ripol komplett gekostet?


es wurde mir leider untersagt den preis zu nennen!
aber der teufel vom system 5 ist teurer und ein witz gegen den ripol-bmc!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

roman-nbg *

#44 Verfasst am 20.09.2008, um 19:53:03



ich wohn auch in nem mietshaus.bräuchte auch keinen so heftigen pegel.möcht halt nur nen sauberen bass.wo haste den ripol stehn?


grüsse roman

ippahc

#45 Verfasst am 20.09.2008, um 19:55:40




roman-nbg schrieb:
ich wohn auch in nem mietshaus.bräuchte auch keinen so heftigen pegel.möcht halt nur nen sauberen bass.wo haste den ripol stehn?


ich sach ja,lies doch ertmal in ruhe den baufred!
war ja schon jemand aus dem forum bei mir!
cool bleiben
wenn du dann noch fragen hast gerne!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

roman-nbg *

#46 Verfasst am 20.09.2008, um 20:01:17



okwerd dann ma loslesen



grüsse roman

roman-nbg *

#47 Verfasst am 20.09.2008, um 20:11:42



hab ich da überhaupt ne chance den so nachzubauen?


grüsse roman

 Poison Nuke 

#48 Verfasst am 20.09.2008, um 20:53:41




ippahc schrieb:
[quote=Poison Nuke]ja das mit der lautstärke verstehe ich noch immer nicht?
ich habe 22 m2 und konnte den ripol noch nie ausreizen!



was sind 22 m2? :?

und bei mir ist halt die Sache mit dem Tiefgang...ich will 16Hz mit voller Power und zudem soll es vorallem richtig fühlbar sein, also nicht nur ein kitzeln, es soll gewaltvoll drücken und da versagen leider sämtliche kaufbare Subwoofer, auch so ein Ungetüm wie der PB12 Ultra, gnadenlos. :X
aber wenn man einmal diese pure Gewalt gespürt hat, will man irgendwie nicht mehr drauf verzichten :hail

aber klar, in einem MFH absolut undenkbar :Y



ich habe deinen Thread mehr oder weniger gelesen, konnte aber nix direkt wegen der Aufstellung von dem Ripol finden...warum steht der denn an der Wand?
Vorallem mit der Rückseite zur Wand...weil so kann das DiPol Konzept doch gar nicht funktionieren, wie man auch von anderen Besitzer ließt :X




PS: hab gerade gelesen, dein Ripol soll theoretisch 112dB bei 45Hz machen...also für Musik natürlich voll ok :daumen
...aber ich schaffe mit meinem Sub ~134dB bei 18Hz und irgendwie is mir das sogar noch zu wenig :.:angel




@ roman
gute Frage, was da an dem Ripol patentiert ist, weil dieser Aufbau identisch mit den vielen frei verfügbaren RiPol Bauplänen ist. Es ist ja lediglich eine gefaltete Schallwand, mehr nicht. und wegen der Faltung nennt man ihn RiPol (R) und nicht DiPol, welcher einfach nur ein Brett mit dem Tieftöner drin wäre, nur das wäre größer.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 20.09.2008, um: 20:54:38


roman-nbg *

#49 Verfasst am 20.09.2008, um 21:01:22



also vielen dank für die tipps


grüsse roman

Icke

#50 Verfasst am 20.09.2008, um 21:05:57



@poison
du sagst der SVS würde nicht drücken, da ich mir wahrscheinlich 2 davon holen wollte?
Kommt man also um selbstbau nicht rum, wenn man was richtiges will oder wie??

In der Mietwohnung sollte es doch reichen, oder nicht?


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

 Poison Nuke 

#51 Verfasst am 20.09.2008, um 21:08:57



für Otto-Normalbürger sollte der sicher vollkommen ausreichend sein...ich bin doch eh nich normal:P

Zudem in einem Mietshaus eh die Nachbarn wesentlich früher klingeln, als wie du es schaffst mal aufzudrehen:X




greetz
Poison Nuke

Icke

#52 Verfasst am 20.09.2008, um 21:11:13



Das ist auch wieder wahr
selbst mit nem Canton AS 50

Ich glaub ich muss mir das bei dir mal anhören,
weil ein Hosenflattern hab ich noch nie gehabt.
Du musst ja da echt wegfliegen bei dir.


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

 Poison Nuke 

#53 Verfasst am 20.09.2008, um 21:17:25



die Hosen flattern schon wortwörtlich, aber leider nicht so kräftig, wie ich es gern hätte :X...und eine Kerze bekomm ich auch nur gerade so aus...wenn diese mitten im Raum steht 8)
gibt ja Leute mit alten Infinity Arrays, die schaffen das ausblasen einer Kerze "mal so":D


greetz
Poison Nuke

Icke

#54 Verfasst am 20.09.2008, um 21:19:51



Geil anne Kerze ausmachen hab ja noch gar nicht gedacht
Is ja hart das das geht, aber ich glaub da muss ich ein Haus mitten im Wald kaufen.
Sonst beschwert sich die ganze Siedlung wenn ich mal Film gucke


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

Cattivo

#55 Verfasst am 20.09.2008, um 21:20:51



Kerze, ich höre immer Kerze. Poison ist doch erst glücklich wenn er einen Schweißbrenner ausgeblasen bekommt.


Gruß Markus
Mein Heimkino

Icke

#56 Verfasst am 20.09.2008, um 21:21:53



Der Spruch des Abends
Ich hab grad mein Macbook mit Bier gewaschen


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

 Poison Nuke 

#57 Verfasst am 20.09.2008, um 21:39:15




Cattivo schrieb:
Kerze, ich höre immer Kerze. Poison ist doch erst glücklich wenn er einen Schweißbrenner ausgeblasen bekommt.



8):D






aber ok, das ist der falsche Thread um über meine Pegelvorstellungen zu sprechen, hier soll es um den DiPol gehen.
Zudem es im Subwooferforum ja auch den passenden Thread für meinen Sub gibt, sollte es doch noch Fragen geben:prost


greetz
Poison Nuke

deathlord

#58 Verfasst am 21.09.2008, um 11:00:04



Hi

Poison Nuke hat mich gerade auf den Thread aufmerksam gemacht.
Wie im Hifi-forum thread ersichtlich, betreibe ich einen 18"er als OB im Nahfeld. Der Sub befindet sich 70cm hinter dem Hörplatz. Es gehen etwa 100dB(C) bei 20hz. Bei höheren Frequenzen ist man da sehr schnell im Schmerzhaften Bereich. Jedenfalls werden meine persönlichen Ansprüche an Pegel im Bass mit leichtigkeit erfüllt und ich wohne nicht in einer Mietswohnung.
Die Bassqualität ist, wie vierlerorts beschrieben, auf einem ausserordentlich hohen Nivau.
Volgende Dinge sind zu beachten:
- Der Sub kann nicht beliebig hoch betrieben werden, sonst wird er ortbar. Ich trenne bei 90hz mit 240dB/8ve [zweihundertvierzig, butterworth Filter 40ter Ordnung]
- Der Sub muss entzerrt werden, um den akustischen Kurzschluss auszugleichen.
- Bei Einsatz unter ca. 25hz ohne lowcut sollte man den Impedanzverlauf im Auge behalten oder im Zweifelsfall eine sehr robuste Endstufe (z.B. RMX, 2-Ohm stabil) einsetzen
- A&D Audio R1830 ist ein empfehlenswerter und günstiger Treiber, --> http://www.traumboxen.de/

Gruss
deathlord



 Poison Nuke 

#59 Verfasst am 21.09.2008, um 11:03:33



danke für die Rückmeldung :prost


wie realsiert man überhaupt einen Filter 40.ter Ordnung ?8o
Und was ist da mit den Phasendrehungen, da muss man doch im Übergangsbereich Phasendrehungen von einigen tausend Grad haben, oder? :X

100dB bei 20Hz ist aber schon ganz ordentlich, hätte ich nicht erwartet, eben wegen dem akustischen Kurzschluss.


greetz
Poison Nuke

deathlord

#60 Verfasst am 21.09.2008, um 11:31:40



Mit acourate!
Bei FIR Filtern ist das kein Problem, die addieren korrekt. Schau mal hier:
http://www.acourate.com/#WHITEPAPERS




 Poison Nuke 

#61 Verfasst am 21.09.2008, um 11:34:55



achso...du machst es also mit einer FIR Lösung über den PC :hail

hättest du es drauf, da einen Thread mit einem kleinen Bericht drüber zu schreiben?
Weil das Thema ist echt hochinteressant, nur die Realisierung über den PC ist doch sehr undurchsichtig, was man alles braucht, was wie wo eingestellt wird usw :cut


greetz
Poison Nuke

deathlord

#62 Verfasst am 21.09.2008, um 11:42:42



Ich würde ja schon seit langem gerne eine ausführliche Dokumentation von meinem Setup machen. Aber dafür werde ich wohl nie Zeit haben.
Mal sehen, vielleicht kann ich in den nächsten Tagen mal eine Übersicht von den Voraussetzungen und Möglichkeiten machen.
Eines vorweg: Das Potential dieser Technik ist enorm. Bei einem komplexeren Aufbau ist es aber auch der zeitliche und finanzielle Aufwand.



 Poison Nuke 

#63 Verfasst am 21.09.2008, um 12:05:24



genau das war auch der Grund, warum ich bisher nichtmal damit angefangen habe:Y

aber vllt findest du ja doch noch irgendwann Zeit :angel:prost


greetz
Poison Nuke

ippahc

#64 Verfasst am 21.09.2008, um 14:10:53




Poison Nuke schrieb:

ippahc schrieb:
[quote=Poison Nuke]ja das mit der lautstärke verstehe ich noch immer nicht?
ich habe 22 m2 und konnte den ripol noch nie ausreizen!



was sind 22 m2? :?

und bei mir ist halt die Sache mit dem Tiefgang...ich will 16Hz mit voller Power und zudem soll es vorallem richtig fühlbar sein, also nicht nur ein kitzeln, es soll gewaltvoll drücken und da versagen leider sämtliche kaufbare Subwoofer, auch so ein Ungetüm wie der PB12 Ultra, gnadenlos. :X
aber wenn man einmal diese pure Gewalt gespürt hat, will man irgendwie nicht mehr drauf verzichten :hail


ich habe deinen Thread mehr oder weniger gelesen, konnte aber nix direkt wegen der Aufstellung von dem Ripol finden...warum steht der denn an der Wand?
Vorallem mit der Rückseite zur Wand...weil so kann das DiPol Konzept doch gar nicht funktionieren, wie man auch von anderen Besitzer ließt :X


22 quadratmeter :?

wie tief meiner geht konnte ich ja leider noch nie messen
ich habe zwar ein pegelmessgerät aber das zeigt 20 hz nicht mehr an!
aber wenn ich sinustöne laufen lass, kommt da schon noch was bei 20hz

und er hat 1 meter abstand zur rückwand und 2,5 zum hörer!und steht genau so wie er soll

mir ist auch klar das "du"ihn spüren willst,
aber genau das regt ja die raummoden so an das es alle nachbarn auch noch spüren!
genau das schaltet man mit nem ripol aus !
kein nervendes vibrieren im fussboden ,der raum bleibt unangeregt !
klar spürt man tiefbass aber da er sich sofort wieder auslöscht irgentwie auch nicht!
das muss man hören,das kann man nicht beschreiben!
ne kerze kann ich damit auch auspusten ,aber nur in 30cm entfernung

und das axel ein patent drauf hat ist doch gut!
sonst wäre ebay voll mit nicht funktionierenden ripolen
axel misst die TSP neu und hat ein programm für die entzerrung geschrieben,
(wenn ich das richtig verstanden habe)
dann lötet er die passenden teile und macht die gehäuseberechnung!

und dann geht der auch gut 8)
ich kann für meine verhältnisse laut machen und meine nachbarn hören nichts!
das ist das was ich wollte!





gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

 Poison Nuke 

#65 Verfasst am 21.09.2008, um 14:13:47



PS: ich spüre den Bass auch nur durch den luftschall, ich habe doch auch keine Raummoden bei mir im Raum ;)
naja, mehr oder weniger...dürfte sich mit einem RiPol nicht viel nehmen, wenn ich so den Thread von raw richtig lesen8)


aber das die nachbarn nichts hören ist natürlich schon geil...bei mir spüren die Nachbarn es sogar noch :X


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#66 Verfasst am 22.09.2008, um 01:36:12



unterhalb der Abstimmung ist Kerzen ausblasen kein Problem! der Treiber hat keine Belastung und schwingt maximal. dadurch entsteht mehr Luftbewegung als im betriebsbereich einer Box! poison hat extrem tief gestimmt !hätte er af 30HZ gestimmt hätte er mindestens 6db mehr pegel! und auch durch die dämmung wird der Treiber belastet! bei einer 50Hz Abstimmung und einem 30Hz Ton wirds windig! hoppy hat sich son Windmacher gebaut und rumst mit nem 10" voll fett und bei ner Explosion (im Film) wird man gut geföhnt so als wär man dabei! der bläßt sogar den Aschenbecher leer und Kerzen fallen sogar um vorm Loch

mit meiner anlage bekommt man auch hosenflattern, das müste bei poison auch gehn , aber nicht vom wind! weil durch die belastung des treibers , wird die energie in schall und nicht in wind umgewandelt ! sobald ich unter die abstimmfrequenz komm, entsteht auch bei mir wind! aber das unterbinde ich sofort, weil meine emmis dann an anschlag kommen! die sind eben für PA treiber ziemlich weich in der aufhängung, und knarren dann extrem.
wenn ich einen treiber ohne gehäuse betreibe werden meine nachbarn auch nicht so gestört! und in der nähe hör ich auch etwas bass ich hab mir das gehäuse angesehen und finde es ist sehr gut verarbeitet aber das da tiefe töne raus kommen, wage ich zu bezweifeln :cut
auch die lautsprecher sind vom feinsten ,sehen sehr edel aus


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 22.09.2008, um: 02:08:36


 Poison Nuke 

#67 Verfasst am 22.09.2008, um 03:20:10



bei mir ist das kein Wind!
Das was du beschreibst, ist halt der Effekt, wenn man um die Abstimmung rum voll Pegel gibt und die BR-Rohre shcön arbeiten. Aber in 4m Entfernung zum Subwoofer hat man da trotzdem keinen Wind mehr ;)

Zumal sich durch den Aufbau bei mir die Effekte vom BR nicht in den Raum auswirken, also selbst direkt davor spürt man kaum Luftzug.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#68 Verfasst am 22.09.2008, um 03:57:14



genau das hab ich gemeint! wind is das nicht! das is der schall! der wind entsteht unterhalb der abstimmung , wobei, bei dir ist die abstimmung soo tief das es kaum geräte gibt die da noch einen ton verarbeiten könnenab 30Hz machen manche cdplayer schon schlapp


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#69 Verfasst am 22.09.2008, um 13:59:07



wenn der CD Player schon bei 30Hz Schluss macht, ist er eine Fehlkonstruktion, weil das ist kein Thema, da bis 1Hz runterzugehen.




aber wir gehen hier gerade wieder OT ;)


greetz
Poison Nuke

ippahc

#70 Verfasst am 22.09.2008, um 15:19:36




hifi-killer schrieb:

wenn ich einen treiber ohne gehäuse betreibe werden meine nachbarn auch nicht so gestört! und in der nähe hör ich auch etwas bass ich hab mir das gehäuse angesehen und finde es ist sehr gut verarbeitet aber das da tiefe töne raus kommen, wage ich zu bezweifeln :cut
auch die lautsprecher sind vom feinsten ,sehen sehr edel aus


ging das an mich
also ich habe grad nochmal die sinustöne laufen lassen!
in der einstellung die ich jetzt für klassik habe macht der sub noch bei 29 hz vollen pegel!
27 hz zeigt mein gerät nicht mehr an aber ich empfinde es als nicht viel leiser!
dann geht es aber bergab und bei 20 hz macht er in der tat nur noch wind



gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

hifi-killer

#71 Verfasst am 22.09.2008, um 20:20:24



ich kans mir nicht vorstellen wie das gehen sollaber vieleicht bau ich mir son teil zum testen! es mus ja dazu nicht schön seinpläne hast du ja geliefertandererseits kam letzt n nachbar un meint "hast du n geilen sound" dabei hatte ich nur n kaputten 15" ohne gehause, zwecks test am laufen


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

ippahc

#72 Verfasst am 22.09.2008, um 21:40:41




hifi-killer schrieb:
ich kans mir nicht vorstellen wie das gehen soll


was soll denn da nicht gehen?
2 38er sollen keine 29 hz mit vollem pegel wiedergeben können


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

typhson

#73 Verfasst am 22.09.2008, um 21:50:07




Zitat:
Und was ist da mit den Phasendrehungen, da muss man doch im Übergangsbereich Phasendrehungen von einigen tausend Grad haben, oder?




Hm, wenn man ein Phasendrehung von 360° hat kommt der Schall doch einfach nur eine ?Phase? später an, also ein Tal und ein Berg, dass heißt doch aber das sich die Töne nicht unschön überlagern, sondern einfach nur später einsetzen? ,soweit ich das verstanden habe

...das geht dann eben immer so weiter, die Phasenverschiebungen müssen dann aber immer ein vielfaches von 360 sein, inwievern sich das jetzt realiesieren lässt und ob das roman bei seinem Problem hilft weiß ich nicht

mfg willi

PS,
bei mir könnte das Problem auch bald auftreten, ich möchte mir nämlich auch ein Sub anschaffen und leider habe ich einen sehr unsymetrischen Raum.
SO, dass wars jetzt wirklich
good night



 Poison Nuke 

#74 Verfasst am 22.09.2008, um 22:04:55



bei einem Filter 40ter Ordnung über IIR hat man das Problem, dass die Phase wirklich massivst gedreht wird, aber halt nicht um einen bestimmten Wert, sondern über die Frequenz verschieden. Somit hätte man dann nur bei exakt einer Frequenz die 360° und bei höheren Frequenzen wäre es dann immer mehr. Vorallem kommt der Schall dan ja auch noch irgendwann verzögert beim Hörer an.


und wegen deinem Raum machst am besten in einem eigenen Thread, soll hier ja trotzdem noch um roman sein Subwooferproblem gehen :prost


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#75 Verfasst am 22.09.2008, um 22:06:34



mag das nu nit alles fertisch lesen :D

Poisons Ansprüche an Bass sind schon ein wenig übernatürlich :D

Ich schaffe über 110dB mit meinem PB12-plus, die Hosenbeine flattern auch zeitweise mal, wenn was in die Luft fliegt (bei Kinopegeln, nicht über 100dB) und ich habe auch schon eine Druckwelle gespürt, weil sich meine Stirnhaare nach hinten "kämmten", als bei Poseidon der Bug explodierte (irgendwas um die 90. Minute rum, oder 95....)

Das war das geilste Erlebnis, das ich je hatte, mit meinem Sub!
Wenn man richtig die Druckwelle spürt, zuerst die Hosenbeine und dann die Haare...
wie in der Armee

Da alles über 100dB eh sehr schädlich ist, frage ich mich, wobei der Sinn von über 130dB liegen soll?
Klar, ist schon mal toll, wenn man jemanden beeindrucken will, aber mir ist der Pegel eines durchstartenden Düsenjets schon zu laut!!!

Was ich mir aber auch manchmal wünsche, ist, diese Druckwelle und die flatternden Hosenbeine bei allen Explosionen zu erleben!

Alte Filme haben meist so Hochtonkalotten-Granaten(PENG! wie man das halt kennt, vom A-Team!)
Aber in neuen Filmen wird da teilweise auch gepfuscht und etwas, das explodiert, rummst einfach nicht, sondern scheppert mehr... (Appleseed Ex machina.. geile Story, geiler Film, aber die Bässe.. einfach zu schwach!)



Chappi, dein Selbstbau ist übrigens absolut überwältigend, das Furnier sieht dermassen krass aus, dass ich dich fast als Tischler anstellen muss, mir einen fetten Esstisch zu machen :D

Der Sub ist zwar nicht so mein Ding, da ich auch eher auf Tiefgang, Druck und Pegel achte, als auf saubere Bass-Verteilung und dieser folglich eher mit 4 bis 8 Subs entgegenkommen würde!
Aber vom Bauprinzip her, haste den Vogel total abgeschossen :D






ippahc

#76 Verfasst am 22.09.2008, um 22:23:17




Sharangir schrieb:


Chappi, dein Selbstbau ist übrigens absolut überwältigend, das Furnier sieht dermassen krass aus, dass ich dich fast als Tischler anstellen muss, mir einen fetten Esstisch zu machen :D

Der Sub ist zwar nicht so mein Ding, da ich auch eher auf Tiefgang, Druck und Pegel achte, als auf saubere Bass-Verteilung und dieser folglich eher mit 4 bis 8 Subs entgegenkommen würde!
Aber vom Bauprinzip her, haste den Vogel total abgeschossen :D




oh,danke !
das sind worte die ich im hifi-forum ausser von @injen (der ja aber auch bei mir war)vermisst habe!
wenn ich es nicht im forum angeküngigt und dokumentiert hätte,
wäre es aber auch schlampiger geworden
so, habe ich mir mehr mühe gegeben!
und tischler habe ich nur 3 monate gelernt,aber davon einen monat blockuntericht genossen!
und ne menge gelernt!
ich bin bäcker ;)


von den erwähnten phasenverschibungen usw.weiss ich noch nicht genug!
ich kann auch in diesem forum nur zu einem besuch bei mir einladen!
vor allen an klassikliebhaber!
@injen der bei mir war ,und dafür ein paarhundert km gefahren ist!
hatte pink floyd mit und das war natürlich genau mein ding als 68er ,und er fand es gut
(Hambur"ch")


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

hifi-killer

#77 Verfasst am 23.09.2008, um 21:17:54



die super arbeit hab ich auch erwähnt


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#78 Verfasst am 23.09.2008, um 22:48:36






und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#79 Verfasst am 23.09.2008, um 22:51:37






und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#80 Verfasst am 23.09.2008, um 22:58:21



von was ist das der Frequenzgang? Und ist der InRoom oder Freifeld?


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#81 Verfasst am 23.09.2008, um 22:59:36



ich sags lieber nicht


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

Sharangir

#82 Verfasst am 23.09.2008, um 23:12:44



Von seinem eigenen Ripol, nehme ich an :D

Sehr saubere Käseglocke, dochdoch :D

Ein maximum bei 45Hz..
bei 20 und bei 100Hz haben wir -12dB... sieht nicht sehr effizient aus, aber bei 45Hz wird's stimmen.. (ah, da spielen aber meine Boxen auchund linear von 100Hz bis auf 45Hz runter auch... also bringt der Bass?
NISCHTS!
Denn meine Boxen for example erzielen einen ähnlichen, wenn auch etwas steileren, Frequenzgang unter 45Hz :D


Grüsse



hifi-killer

#83 Verfasst am 23.09.2008, um 23:19:07



jadu hast allerdings zwei 38er und das war ein 12er so dürfte deines etwas besser ausfallen!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 23.09.2008, um: 23:19:44


Sharangir

#84 Verfasst am 23.09.2008, um 23:28:53



meine beiden B&W dm684 haben keineswegs 38er Chassis :D
Die haben noch nichtmal Tieftöner, sondern jeweils 2 Tiefmitteltöner aus kevlar :D

du meintest wohl chappi :D

Greetz



hifi-killer

#85 Verfasst am 23.09.2008, um 23:35:56



ups


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#86 Verfasst am 23.09.2008, um 23:43:53



RiPol 30 ist ein Dipol-Subwoofer, der jedoch eine besondere Spezialität aufweist. Die von Axel Ridtahler patentierte Konstruktion erhöht nicht die Resonanzfrequenz des Tieftöners, die in freier Luft bei 27 Hz liegt - nein im Gehäuse wird die Frequenz sogar auf 20,7 Hz vermindert.
jetzt würde mich die formel dazu interesieren,damit ich das berechnen kann und nicht dreimal von vorne anfangen mußich hab noch n emmi ohne box!
die grenzfrequenz berechgnung für oben hab ich,nur die resonanzfrequenz und die güte!wie verhält sich das? die unterschiede mit und ohne druckkammer sind massiv! und je tiefer die obere frequenz um so höher die güte! ich kann das nur schätzen!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 24.09.2008, um: 00:24:50


ippahc

#87 Verfasst am 24.09.2008, um 01:23:48



hier sind auf seite 5 + 6 messungen vom ripol
vieleicht hilft euch das ja weiter!

denn "ich" kann mich über absolut nichts beschweren!

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse...1&sort=lpost&z=6

seite 4 würde wohl gelöscht weil irgend ein prolet immer nur mist machte


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

bearbeitet von ippahc, am 24.09.2008, um: 01:25:46


hifi-killer

#88 Verfasst am 24.09.2008, um 01:49:12



interesanter link, hilft aber nicht wirklichich muss wohl doch einige unterschiedliche kisten bauen und anhand einer tabelle meine eigenen formeln entwickelnnur ein schalltoter raum, währe dazu erforderlich, damit es auch wissenschaftlich belegt werden kannja und die lautsprecher weichen auch etwas von einander ab


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#89 Verfasst am 24.09.2008, um 03:21:40



http://www.aj-systems.de/
hatt jemand die vollversion?
hab mit der einfachen version schön die zusammenhänge simuliert aber unter 50Hz gehts leider nur mit der vollversion


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#90 Verfasst am 24.09.2008, um 03:41:02



wow!!! je größer die druckkammer um so mehr wirkungsgrad! nur die resonanzen nehmen zuschade das ich das nicht in bereich unter 50hz simulieren kann


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#91 Verfasst am 24.09.2008, um 08:09:07



Druckkammer bei was? Ich kenn jetzt nur eine Druckkammer bei Hörnern.


UNd kann AJHorn einen Ripol simulieren?


die Frequenzgänge hier sind aber problematisch, weil die einen sind im Raum gemessen mit Roomgain und der anderen ist wohl Freifeld oder gar nur simuliert.


aber schlecht schaut es im Raum gar nicht mal aus, auch wenn es schon kräftig abfällt, da müsste man noch etwas mehr entzerren.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#92 Verfasst am 24.09.2008, um 14:38:02



der ripol besteht aus zwei druckkammern ,so siehts aus und druckkammern erhöhen die güte und senken die resonanzfrequenz , das macht der ripol auch! nur in welchem verhältniss?
druckkanner bei hornlänge 0,0 ist druckkammer! und die rückseite als BR volumen und öffnung entsprechend - müste gehn !?!

mich interesiert eigentlich nur wie sich die druckKammer auf die BR auswirkt und da hat die simu interesante ergebnisse geliefert! nur gings halt nur mit 50 Hzaußerdem entzerre ich meine boxen ohne strom! das bischen leistung mußdb machen und nicht entzerren! es sei denn ich drehs raus(utopie)

auf jeden fall hat die simu n umschalter frei , boden ,wand , ecke!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 24.09.2008, um: 14:56:59


roman-nbg *

#93 Verfasst am 24.09.2008, um 18:20:57



hallo miteinander

für mich als leie is das schon alles sehr interessant was hier alles geschrieben wird.
ich werd mir nach langen überlegungen und nach rücksprache mit axel zwei 30er zulegen.

noch ne frage an chappi,stimmt des das die nachbarn viel weniger vom bass mitbekommen werden?
grad war die nachbarin daob ich da nicht was machen könnt.der ganze boden vibriert.


grüsse roman

hifi-killer

#94 Verfasst am 24.09.2008, um 18:22:40



ja sicher! du auchden hörst du am hörplatz


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 24.09.2008, um: 18:24:36


ippahc

#95 Verfasst am 24.09.2008, um 18:23:27



das schrieb ich ja schon!
die 30er musst du aber im 4er pack laufen lassen!
so denke ich zumindest!
aber du kannst ja später noch nachrüsten!


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

hifi-killer

#96 Verfasst am 24.09.2008, um 18:27:33



also wenn man nicht so anspruchsvoll wäre reicht einer! direkt am ohr


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 24.09.2008, um: 18:31:21


ippahc

#97 Verfasst am 24.09.2008, um 18:45:57






gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

hifi-killer

#98 Verfasst am 24.09.2008, um 18:47:50



die liebe verwandschaft!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#99 Verfasst am 24.09.2008, um 18:53:26



ich mein das ernst! die vorder seite aus weichem schaumstoff mit seide überzogen ,so für die späten stunden ,voll relaxt das ohr drauf legen so als kopfkissen


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 24.09.2008, um: 19:11:22


ippahc

#100 Verfasst am 24.09.2008, um 18:56:07




ja zwei kleine ripole mit nem kopfhörerbügel!!
und dazwischen kleine breitbänder


gruss
chappi

Hier lohnt ein nachbau !

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  > 

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ hilfe!!bekomm keinen vernünftigen bass hin


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger