Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Wissen/Nachdenken \ allgemeine Wissenschaft \ Fragen zu "Nachdenkliches" auf deiner Homepage


TimB *

#1 Verfasst am 30.09.2008, um 00:39:19



Also da Ich den Bereich Nachdenkliches etwas zu kurz geraten fande stelle ich hier mal ein Paar Fragen dazu

fange ich mit eienr an:


Zitat:
...und wahrscheinlich existieren wir nichtmal, nur durch die Begrenzung von Raum und Zeit glaube wir, dass wir existieren...



kannst du mir das näher erklären?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#2 Verfasst am 30.09.2008, um 00:52:08



aua! da tust du einen auf! ich muss dich warnen ! ich bin moslem und der ramadan ist heut vorbei! und jetzt schau dir die stringtheorie mal an und dann das universum und dann sag mir was ist das meiste auf der welt?


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#3 Verfasst am 30.09.2008, um 00:53:02



ohja, einer der interessanten Teil:D


na mal versuchen, ist so eine Sache, die sich irgendwie schwer erklären lässt, weil der eigene Verstand ja schon Probleme mit der Paradoxie der Aussage hat.L



also, wie ja geschrieben, ist für mich die einleuchtenste und logischte Erklärung für das "Sein", dass das Universum ja Teil eines Zufallszustandes im Quantenvakuum ist. Denn da in dem keine Zeit und kein Raum existiert finden alle möglichen Kombinationen von Teilen und Antiteilchen Paaren gleichzeitit an jeder denkbaren Stelle statt...naja, wenn es überhaupt wirkliche Teilchen und "Stellen im Raum" gibt, da ja kein Raum existiert.

Der der Raum und die Zeit definiert sich erst innerhalb dieses eines Zustandes. Nehmen wir eine bestimmte Menge an Teilchen, die nun im Quantenvakuum gerade zusammengekommen sind, welche zusammen einen ausreichenden Energiebetrag haben, dass sie ein Universum erstellen können, dann gibt es ja noch keine Zeit und keinen Raum. Es bildet sich erst "innerhalb" eine Raumzeit aus.

Und diese Raumzeit bestimmt und absolut und in jeder Hinsicht unsere Wahrnehmung, wir können sie einfach in keiner Hinsicht umgehen.


Nun ist es aber so, dass im Quantenvakuum ja keine Dimensionen existieren. Dort ist der Teilchenhaufen, der unser Universum definiert also gleichzeitig auch alles andere und da auch kein Raum exisitert im Quantenvakuum, würde also von dort aus betrachtet unser Universum nichtmal existieren. Es wäre einer der unendlich vielen parallele Zustände, welche aber ohne Raum und ohne Zeit nicht wahrnehmbar sind. Ergo ist da so gesehen ein Haufen Nichts.


Würden wir jetzt in der Lage sein, die Raumzeit zu verlassen, dann würden wir das vllt auch so wahrnehmen, aber da wie gesagt unsere Wahrnehmung absolut abhängig von den Dimensionen ist, geht es leider nicht.



verdammt...ob die Erklärung ungefähr verständlich war? :X:Y


aber ist halt blöd, wie soll man etwas erklären, dass wir uns nichtmal vorstellen können :L


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#4 Verfasst am 30.09.2008, um 00:58:30



super ausgedrückt! das hät ich nicht gekonnt! und was ist zwischen den sonnen? und was ist zwischen den teilchen?(meine frage ist die antwort)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#5 Verfasst am 30.09.2008, um 01:00:53




Poison Nuke schrieb:
ist so eine Sache, die sich irgendwie schwer erklären lässt, weil der eigene Verstand ja schon Probleme mit der Paradoxie der Aussage hat.L


du sagst es


Poison Nuke schrieb:
aber ist halt blöd, wie soll man etwas erklären, dass wir uns nichtmal vorstellen können :L


gute Frage


naja so ganz habe ich es nicht verstanden würde vielleicht helfen wenn du mir genau erklären würdest was ds Quantenvakuum ist


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#6 Verfasst am 30.09.2008, um 01:03:07



VERSUCH MEINE FRAGE ZU BEANTWORTEN DANN WIRDS LEICHTER ZU VERSTEHN


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#7 Verfasst am 30.09.2008, um 01:05:13



mein Antwort ist: "garnichts"

aber in diesem garnichts bestehen aber rotzdem Zeit und Raum


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#8 Verfasst am 30.09.2008, um 01:10:59



SUPER du bist sogar schon ein schritt weiter! platz ist dazwischen und der besteht aus"garnichts" ! das ist auch zwischen atomen und den teilen aus denen die bestehn auch wieder so und nochmal und wer weiß vieleichtz nochmal so


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 30.09.2008, um 01:19:03




hifi-killer schrieb:
super ausgedrückt! das hät ich nicht gekonnt! und was ist zwischen den sonnen? und was ist zwischen den teilchen?(meine frage ist die antwort)




zwischen den Sonnen ist der normale Raum, Vakuum mit ein paar Molekühlen und Atomen und Neutrinos....nur WAS meinst du jetzt mit Teilchen. Gibt ja derer sehr viele.

Wenn du runtergehst auf die Subatomare Ebene, also Neutrinos, Quarks, Gluonen, Elektronen, Bosonen usw, dann ist dazwischen das sog. "Quantenbrodeln", bzw die Quantenfluktuationen. Also das dauernde bilden von String und Antistring...oder was auch immer man als kleinstes Etwas annimmt :X




@ TimB

hatte ich das nicht ausreichend beschrieben, was das Quantenvakuum ist?

also eigentlich ist es NICHTS. Es gibt keinen Raum, keine Zeit und keine sonstigen Dimensionen. Es gibt damit auch nicht solche Teilchen oder Materie wie wir sie kennen (Denn die besteht ja nur wegen der Raum Dimension). Es ist eigentlich ein Haufen Energie...unendlich viel Energie vllt sogar. Aber auch nicht Energie, wie wir sie kennen, sondern die Form von Energie, die wir wahrscheinlich auch nie verstehen werden, weil sie bei uns im Universum gar nicht vorkommen.


Zumindest entsteht in dieser Energie halt zufällig Teilchen und Antiteilchen, und wenn diese sich gegenseitig vernichten, wird der gebrauchte Betrag an Energie wieder frei. Da es aber keinen Raum und keine Zeit gibt, ist in diesem Quantenvakuum alles parallel. Also jeder nur vorstellbare Zustand ist dort vorhanden. Insgesamt gesehen sieht es halt wieder nach dem unendlichen Haufen Energie aus. Aber eben ohne Raum und ohne Zeit...also real nicht vorstellbar, weil es da nix gibt, das sich unser Verstand vorstellen könnte...es sei denn du kannst dir NICHTS, das nicht nichts ist vorstellen :.:L


wenn sich halt nun in einem der unendlich vielen Zufallszustände dann mal Raum und Zeit bilden, dann existieren diese Dimensionen aber eben nur begrenzt auf den Haufen Teilchen, den es gerade betrifft. Da im Quantenvakuum keine Raumdimension existiert, dehnt sich unser Universum z.B. nicht irgendwo rein aus, sondern es definiert den Raum selbst, beim ausdehnen. Wenn wir an die grenze vom Universum kommen, dann dürfte mich ziemlicher Sicherheit entweder der Raum und die Zeit aufhören zu existieren, oder unsere Raumdimension ist im extremen kreisförmig gebogen und für uns erscheint das Weltall unendlich.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#10 Verfasst am 30.09.2008, um 01:21:27



so wie ein nadeldrucker ein bild ausdruckt, da sind nur punkte! und das bild ist illusion


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 30.09.2008, um 01:26:24



wenn du es auf die Existenz und alles in unserem Universum beziehts, japp ist so korrekt. Der Spruch "ich denke, also bin ich" bekommt in dem Zusammenhang eine ganz andere bedeutung:D


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#12 Verfasst am 30.09.2008, um 01:27:10



versuch der bakterie zu erklären, das sie ein bestandteil deines verdauungssystemes ist! dann wirds religion, wenn sies kapiert, weil nachprüfen kann sies nicht!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 30.09.2008, um: 01:27:44


TimB *

#13 Verfasst am 30.09.2008, um 01:33:30




Poison Nuke schrieb:
es sei denn du kannst dir NICHTS, das nicht nichts ist vorstellen :.:L



nicht wirklich



Poison Nuke schrieb:
Da im Quantenvakuum keine Raumdimension existiert, dehnt sich unser Universum z.B. nicht irgendwo rein aus, sondern es definiert den Raum selbst, beim ausdehnen. Wenn wir an die grenze vom Universum kommen, dann dürfte mich ziemlicher Sicherheit entweder der Raum und die Zeit aufhören zu existieren


was würde nach unserer Wahrnehmung dann passieren wenn wir das Ende des Universums erreicht haben?



Poison Nuke schrieb:
oder unsere Raumdimension ist im extremen kreisförmig gebogen und für uns erscheint das Weltall unendlich.



also wenn dem so wäre würden wir wenn wir in eine Richtung ewig lange weiterfliegen irgendwann wieder an dem punkt sein and em wir gestartet sind?
und da sich das Universum ausdehnt steiegt der Radius diser kreisförmigen biegng oder sehe ich das Falsch?

wenn cih versuche mir so kreisförmig gebogene Dimensionen vorzustellen muss ich leider aufgeben





Jetzt habe ich es sogar zum Großteil verstanden wie du es erklärt hast



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 30.09.2008, um 01:34:33



genau das hab ich ja geschrieben ;)

aber ich schrieb auch, dass es nicht viele andere Möglichkeiten geben KANN. Auch die Bakterie wird irgendwann feststellen durch das was sie drin erlebt, wie es außen aussehen MUSS, damit eben dies und dass so passiert wie es passiert.


greetz
Poison Nuke

TimB *

#15 Verfasst am 30.09.2008, um 01:35:49



nur das eine Bakterie wohl nicht so weit denken kann


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#16 Verfasst am 30.09.2008, um 01:38:45



Wer will das nun wieder wissen?


Gruß Markus
Mein Heimkino

hifi-killer

#17 Verfasst am 30.09.2008, um 01:39:37



das muß man sich ganz langsam auf der zunge zergehen lassen (bildlich gesehn)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#18 Verfasst am 30.09.2008, um 01:40:09




TimB schrieb:
was würde nach unserer Wahrnehmung dann passieren wenn wir das Ende des Universums erreicht haben?


verdammt, ich hatte das gerade mit Absicht weggelassen, in der Hoffnung die Frage kommt nicht :D

also wenn es nicht kreisförmig ist, könnte es sein, dass z.B. ein Zuschauer, der zuschaut wie du "rausfliegst" dann einfach keine Änderung mehr wahrnimmt, also dass aus seiner Sicht die Zeit bei dir stehenbleibt.
Andererseits definiert der Raum sich selbst, wenn du die Energie hast, soweit zu fliegen (und das ist ein Problem, dafür ist extrem viel Energie nötig, weil man ein paar Keplersche Fluchtgeschwindigkeiten höher gehen muss :cut) dann würde der Raum wohl einfach größer werden und du könntest soweit fliegen, wie Energie da ist.
Wenn die Gravitation nicht ausreicht (wie es aktuell er Anschein ist), dehnt sich das Universum ja auch ewig aus und existiert ins sich halt ewig lange.





Zitat:
und da sich das Universum ausdehnt steiegt der Radius diser kreisförmigen biegng oder sehe ich das Falsch?



diese Biegung könnte auch auf einer weitern Dimension stattfinden, wenn unsere 3 Raumdimensionen z.B. wirklich nur Teil einer mehrdimensionelen Bran sind, aber das kann sich definitiv kein Mensch mehr vorstellen, also keine Sorge;)


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#19 Verfasst am 30.09.2008, um 01:45:01



der moslem sagt bakterien!(bitte nicht persönlich nehmen und moslem is net das was es sein soll , da könnt auch taoist stehn)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#20 Verfasst am 30.09.2008, um 01:48:34



jetzt haben sich meine Fragen auch geklärt wie das Universum unednlich sein kann oder auch wie es eben nicht unendlich sein kann

da Raum ja nicht wirklich existiert erübrigen sich diese Fragen

diese Fragen beweisen auch, dass Raum und Zeit nicht existieren weil wenn Raum und Zeit existieren kann meiner Meinung nach das Universum weder unendlich noch nicht unendlich sein


und was das Quantenvakkum betrifft kann ich mir nicht so wirklich vorstellen, dass keine Zeit existiert das kein Raum existiert schon eher


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB *

#21 Verfasst am 30.09.2008, um 01:51:00




Poison Nuke schrieb:
also wenn es nicht kreisförmig ist, könnte es sein, dass z.B. ein Zuschauer, der zuschaut wie du "rausfliegst" dann einfach keine Änderung mehr wahrnimmt, also dass aus seiner Sicht die Zeit bei dir stehenbleibt.



das erklärt die Wahrnehmung einer aderen Person aber was passiert für die eigne Wahrnehmung?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#22 Verfasst am 30.09.2008, um 01:51:23



Du wolltest doch nur eine wissenschaftliche Erklärung für dein ständiges zu spät kommen. Gib es zu.



Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 30.09.2008, um 01:51:36



naja, die Frage kann eh nie ein Mensch klären, wie genau das Quantenvakuum aussieht, es werden immer nur Vermutungen bleiben8).
Eins ist sicher: die Existenz im Universum ist endlich, egal wie mans dreht oder wendet



@ hifi-killer

hää :?

deine Beiträge sind ab und an echt ein Rätsel:X






greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#24 Verfasst am 30.09.2008, um 01:53:17




TimB schrieb:

Poison Nuke schrieb:
also wenn es nicht kreisförmig ist, könnte es sein, dass z.B. ein Zuschauer, der zuschaut wie du "rausfliegst" dann einfach keine Änderung mehr wahrnimmt, also dass aus seiner Sicht die Zeit bei dir stehenbleibt.



das erklärt die Wahrnehmung einer aderen Person aber was passiert für die eigne Wahrnehmung?




habsch doch darunter geschrieben...klar, wenn die Zeit aufhört zu exisiteren...nunja, dann sollten wir selbst halt NICHTS mehr wahrnehmen..wie das ist, kann sich ja jeder ausmalen:D


greetz
Poison Nuke

TimB *

#25 Verfasst am 30.09.2008, um 01:56:00




Cattivo schrieb:
Du wolltest doch nur eine wissenschaftliche Erklärung für dein ständiges zu spät kommen. Gib es zu.



das wäre an sich ganz praktisch bisher war meine erklärung fürs zuspätkommen meisstens, dass der Bus zu spät kam

aber da Zeit und Raum nicht existieren, kann ich ja garnicht zu spät kommen, weil die Zeit zu der CIh an dem Ort sein soll exitiert nicht nd der Ort ach nicht



Poison Nuke schrieb:
@ hifi-killer

hää

deine Beiträge sind ab und an echt ein Rätsel



das finde ich aber auch


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#26 Verfasst am 30.09.2008, um 02:00:33




TimB schrieb:
...
aber da Zeit und Raum nicht existieren, kann ich ja garnicht zu spät kommen, ...


Darauf wollte ich hinaus.
Und man sagt ja auch nicht grundlos: wann du kommst ist egal, Hauptsache du bist pünktlich.

Das ist ein Thema was sich uns wohl nie in seiner Gänze erschließen wird.



Gruß Markus
Mein Heimkino

bearbeitet von Cattivo, am 30.09.2008, um: 02:00:45


 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 30.09.2008, um 02:01:24




TimB schrieb:
aber da Zeit und Raum nicht existieren, kann ich ja garnicht zu spät kommen, weil die Zeit zu der CIh an dem Ort sein soll exitiert nicht nd der Ort ach nicht



das müsste man echt mal seinem Chef vortragen, oh man, das Gesicht würde ich zu gerne sehen


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#28 Verfasst am 30.09.2008, um 02:02:13



ich versuch nur nachdenklich zu bleiben und zu vermeiden etwas zu wissen zu meinen, was ich glaub verstanden zu haben, weil ich was gelesen geglaubt zu haben! aber das ist religion und gehört nicht oder hier her! und so!
besser ich sag da nix( ich mein das manchmal wirklich so und komm damit nicht zurecht)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#29 Verfasst am 30.09.2008, um 02:02:16



Vielleicht sollte ich sagenw enn mich eienr aufs Zuspätkommen anspricht sagen: "Warum soll ich zu einer bestimmten Zeit die nicht existiert an einem Ort sein der ebenflls nicht existiert?"


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 30.09.2008, um: 02:03:22


Cattivo

#30 Verfasst am 30.09.2008, um 02:05:09



@hifi-killer
Deine Post zu diesem Thema sind für mich nicht mehr oder weniger verständlich als die vom Poison.


Gruß Markus
Mein Heimkino

hifi-killer

#31 Verfasst am 30.09.2008, um 02:06:53



so einfach ist das für mich nicht! ich hab da angst und respekt! oder gottesfurcht!(das ist in deutsch nicht treffend genug)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#32 Verfasst am 30.09.2008, um 02:10:14



@hifi-killer
also deine Beiträge sind mir sehr Rätzelhaft


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 30.09.2008, um 02:13:22




Cattivo schrieb:
@hifi-killer
Deine Post zu diesem Thema sind für mich nicht mehr oder weniger verständlich als die vom Poison.



wie jetzt...ganz unverständlich oder nur etwas unverständlich oder komplett verständlich :?



@ hifikiller

vor was hast du Angst und Respekt?


greetz
Poison Nuke

Cattivo

#34 Verfasst am 30.09.2008, um 02:16:51




Poison Nuke schrieb:
... wie jetzt...ganz unverständlich oder nur etwas unverständlich oder komplett verständlich :?


Mit dieser Thematik habe ich mich nie richtig auseinandergesetzt und darum ist die ehrliche Antwort auf deine Frage: ganz unverständlich




Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#35 Verfasst am 30.09.2008, um 02:19:54



hm :X

wenigstens schon den Bereich "Wissenschaft", bzw "Nachdenkliches" auf meiner HP gelesen? :angel
danach sollte es doch wenigstens schon einigermaßen verständlich sein, wenn nicht, bitte sagen wos klemmt, damit ich das für alle anderen Leser dann auch noch verbessern kann:hail

Weil Problem ist halt, wenn man es selbst verstanden hat ist es immer blöd mit erklären...kennen wir ja von der AkustikFAQ zum Messen:P


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#36 Verfasst am 30.09.2008, um 02:20:34



ich bin mir selbst ein rätzel!und will viel sagen ohne etwas zu sagen und bin nicht dafür und nicht dagegen, das ihr wisst was ich zu wissen glaub, da ich nicht weis ob ich glaub was ich weis und befürchte das ich euer einer belasten soll mit einer wahrheit die vieleicht eine lüge ist! obwohl ich letzteres mehr bezweifel!
(das klingt vieleicht bescheuert! aber trift es genau)


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 30.09.2008, um: 02:21:36


TimB *

#37 Verfasst am 30.09.2008, um 02:20:57




Cattivo schrieb:

Poison Nuke schrieb:
... wie jetzt...ganz unverständlich oder nur etwas unverständlich oder komplett verständlich :?


Mit dieser Thematik habe ich mich nie richtig auseinandergesetzt und darum ist die ehrliche Antwort auf deine Frage: ganz unverständlich




das dürfte aber auch noch auf viele ander Lete zutreffen
Das verstehen auch nur Lete die das nötige Ineresse un das nötige verständnis für solche Dinge mitbringen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB *

#38 Verfasst am 30.09.2008, um 02:22:26




Poison Nuke schrieb:
Weil Problem ist halt, wenn man es selbst verstanden hat ist es immer blöd mit erklären...



das Problem kenne ich nur zu gut


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#39 Verfasst am 30.09.2008, um 02:27:24




hifi-killer schrieb:
ich bin mir selbst ein rätzel!und will viel sagen ohne etwas zu sagen und bin nicht dafür und nicht dagegen, das ihr wisst was ich zu wissen glaub, da ich nicht weis ob ich glaub was ich weis und befürchte das ich euer einer belasten soll mit einer wahrheit die vieleicht eine lüge ist! obwohl ich letzteres mehr bezweifel!
(das klingt vieleicht bescheuert! aber trift es genau)



naja, besser das viel sagen wollen auch mit etwas mehr reden verbinden und keine Angst vor dem verbreiten falscher Wahrheiten ahben, solang sie als eigene Meinung dastehen ist doch ok, wir sind in einem Forum, da kann jeder seine Meinung kundtun. Dass sie dann nicht von jedem akzeptiert wird oder so, ist vorallem bei solchen Themen ja schon von vorherein klar:prost


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#40 Verfasst am 30.09.2008, um 02:28:01



manchmal ist das was man sagt, so klar und deutlich, das es genau das gegenteil erwirkt, als das was mann beabsichtigt!
ich kann poisons ausführungen folgen und denk ich könnts erklären und dann stifte ich noch mehr verwirrung


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

Cattivo

#41 Verfasst am 30.09.2008, um 02:28:19



Der Punkt ist ganz sicher das mangelnde Interesse meinerseits an diesem Thema. Ich bin davon überzeugt, dass es sich nie gänzlich ergründen lassen wird. Warum? Weil mir Menschen dafür noch zu dumm sind. Ich führe noch einmal mein beliebtes Beispiel an: unsere statischen Berechnungen sind alle falsch. Das wissen wir. Wir nutzen sie aber weiter, weil wir nicht in der Lage sind diesen Fehler zu beheben.


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#42 Verfasst am 30.09.2008, um 02:32:27




Cattivo schrieb:
Der Punkt ist ganz sicher das mangelnde Interesse meinerseits an diesem Thema. Ich bin davon überzeugt, dass es sich nie gänzlich ergründen lassen wird. Warum? Weil mir Menschen dafür noch zu dumm sind. Ich führe noch einmal mein beliebtes Beispiel an: unsere statischen Berechnungen sind alle falsch. Das wissen wir. Wir nutzen sie aber weiter, weil wir nicht in der Lage sind diesen Fehler zu beheben.



wir können aber trotzdem versuchen über den Tellerrand hinauszusehen und zu versuchen zu ergründen, wie es ist, warum es so ist usw. Glaub mir, man kann weitaus mehr verstehen als man glaubt. Ich dachte früher auch, es wäre unmöglich das Universum in seiner Gesamtheit erfassen zu können und zu verstehen, warum alles so ist wie es ist. Aber mittlerweile weiß ich, dass es einfacher ist als man denkt :hail
Ok, wie man im teil "Nachdenkliches" sieht, bekommt man auf einige Fragen Antworten, die einem nicht gefallen, die sich aber auch nicht wiederlegen lassen...im Gegenteil deutet alles im Universum darauf hin, dass sie richtig sein müssen *(


greetz
Poison Nuke

TimB *

#43 Verfasst am 30.09.2008, um 02:35:04




Poison Nuke schrieb:
Ich dachte früher auch, es wäre unmöglich das Universum in seiner Gesamtheit erfassen zu können und zu verstehen, warum alles so ist wie es ist. Aber mittlerweile weiß ich, dass es einfacher ist als man denkt :hail



alles kann man aber nicht herrasfinden und/oder verstehen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#44 Verfasst am 30.09.2008, um 02:40:28



und wenn mir einer glaubt und ich im irrtum ? er sein leben verliert ob gleich er nicht stirbt? doch wenn ich recht? sind alle tot und wissens nicht? tut mir echt leid ist religions sacheaber ohne dogma bitte! dogmen zerstören den sinn der sache


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 30.09.2008, um: 02:49:14


 Poison Nuke 

#45 Verfasst am 30.09.2008, um 09:32:30




TimB schrieb:
alles kann man aber nicht herrasfinden und/oder verstehen



warum denn das nicht :.
klar, jetzt wirklich jedes Detail von alles zu kennen, das geht wegen unser beschränkten Speicherkapazität der Gehirne nicht, eh wir sozusagen am Ende von Wikipedia sind, haben wir die ersten 80% wieder vergessen :L

aber grundlegend alles verstehen, warum es so ist? Klar, irgendwie und irgendwann schon...klemmt doch nur noch bei solche blöden Details wie der Raumzeit usw:D

zudem, man kann es ja auch einfach als gegeben ansehen, irgendwas grundlegendes muss es ja geben, bei dem man nicht mehr dahinterschauaen kann :Y



@ hifi-killer
wenn es dir einer glaubt, dann ist er zu leichtgläubig, es sei denn ihr könnts beide für euch handfest beweisen oder so ;)
Und mit Refligion hat das ja gar nix zu tun. Die Religionen der Welt sind alle eine Verachtung des Wissens und schirmen die Menschen von der Wahrheit hab, bzw es wird eine eigene Wahrheit diktiert. Glaubst du, dass ist nicht schlimmer?


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Wissen/Nachdenken \ allgemeine Wissenschaft \ Fragen zu "Nachdenkliches" auf deiner Homepage


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger