Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ gute Subwoofer-Chassis

Seite: 1  2  3  4  5  6  7  > 

TimB *

#1 Verfasst am 12.10.2008, um 23:15:52



Bisher genannt:
98€ Dream PRO 154
133€ Eminence Sigma Pro 18 A-2 650 W
147€ Mivoc AWX184
169€ Peerless Resolution 15
199€ Beyma 12 B100/R
199€ BMS 12N630
199€ PD.1550
248€ Carpower Sonic 15
289€ Visaton TIW 300
289€ RCF LF18G400
295€ Beyma Power 15
359€ Void V18 1000
382€ Monacor RAPTOR-15MK2
400€ BMS 18N850
465€ Fane COLOSSUS 18-1500
473€ SB Acoustics SB42FHC75-6
598€ Precision Devices PD2150
619€ B&C 21SW152
780€ B&C 21 SW 150
850€ 21NLW9600
1.199€ Ciare CSW 4000
2.250€ Emphaser E15NEO-COMP
3.490€ Audiobahn AWT34X
4.749€ Digital Designs DD Z18b
7.999€ MTX JackHammer

???€ Stryke Audio SAE1503
???€ Aurasound NRT18-8
???€ Fostex FW800N
???€ Aliante LTD 17cm
unverkäuflich Kuhmist Chassis

Interessanter Bericht zu BL und MMS:
http://web.archive.org/web/20010810141852/lambda...apers/bl_mms.htm

hier in diesem Thread können gute Subwoofer-Chassis reingeschrieben werden am besten in verscheiden Preisklassen über die dann auch diskutiert werden kann
man liest ja oft irgendwo von guten Chassis nur man kann sich ja nunmal nicht alle merken (geht mir zumindest so)

Am besten mit Bild, TSPs, Preis, ggfs. mit dem Einsatzzweck(z.B. für Musik und/oder Heimkinoanwendungen) und welche Gehäuseart und Volumen am besten wäre
mit Bild wäre auch von daher gut weil dann die Posts mit den Werten und Preis des Chassis besser ins Auge sticht

Ich fange dann mal an:

Precision Devices PD2150


Fs: 22 Hz
Xmax: 12.00 mm
Revc: 5.48 Ohm
Vd: 20 x 10-4 m3
Qts: 0.19
No: 3.39%
Qms: 5.51
Pmx: 1000 W
Qes: 0.2
Cms: 166 µM/N
Vas: 628 L
Mms: 305 g
Sd: 1630 cm²
BL: 34.28 T/m


Preis: 679,00€ bei thomann

am besten für Heimkinoanwendungen in Bassreflexgehäusen über 350L


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von DarkSubZero, am 16.05.2010, um: 16:54:41


hifi-killer

#2 Verfasst am 12.10.2008, um 23:38:49




Eminence Sigma Pro 18 A-2 650 W



-Kapton-beschichteter Spulenkörper für erhöhte Stabilität und thermische Belastbarkeit
-Kupfer-Schwingspule zweilagig, 29 ga für hohe Nennbelastbarkeit und Langlebigkeit
-Ferritmagnet
-Polkernbelüftung für erhöte Nennbelastbarkeit-
-Druckguss-Aluminium-Korb für hohe Verwindungssteifheit
-Pappmembran
-Gewebesicken
-Solide Papp-Staubschutzkalotte
Technische Daten:
Korbdurchmesser: 18" 457,2 mm
Impedanz: 8 Ohm
Nennleistung: 650 W rms
Resonanz: 28 Hz
Frequenzbereich:
41 Hz - 2,4 kHz
Kennschalldruck: 99 dB
Montagedaten:
Empfohlenes Gehäusevolumen: 93 - 212 Liter
Gesamtdurchmesser: 457,2 mm

Tiehle-Small-Parameter:
Resonanzfrequenz:
(fs)
28 Hz
Impedanz:
(Re)
6,29 Ohm
Spuleninduktivität:
(Le)
1,90 mH
Elektomagnetische Güte:
(Qes)
0,30
Mechanische Güte:
(Qms)
8,28
Gesamtgüte:
(Qts)
0,29
Äquivalentvolumen:
(Vas)
441,2 Liter
Wirkungsgrad-Bandbeitenprodukt
(EBP)
93
Schwingspulenüberhang
(Xmax)
6,1 mm



und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von Poison Nuke, am 13.10.2008, um: 06:01:40


hifi-killer

#3 Verfasst am 12.10.2008, um 23:44:38



BassCADe simulations export file, Version 3.3.0.0
emmi sigma
Qts 0,29
Qes 0,30
fs (Hz) 28,0
Vas (l) 520,0
SPL (dB) 99

Einbau in ventilierten Bandpass 6. Ordnung

volumen 1 (l) 50,0
volumen 2 (l) 300,0
Ql 4
Rohrdurchmesser 1 (cm) 40,0
Rohrlänge 1 (cm) 0,1
Rohrdurchmesser 2 (cm) 19,9
Rohrlänge 2 (cm) 20,0


mit zwei in isobarikbetrieb ists noch besser
BassCADe simulations export file, Version 3.3.0.0
emmi sigma
Qts 0,29
Qes 0,30
fs (Hz) 28,0
Vas (l) 520,0
SPL (dB) 99

Einbau in ventilierten Bandpass 6. Ordnung mit Push-Pull (Isobarik)

volumen 1 (l) 50,0
volumen 2 (l) 300,0
Ql 4
Rohrdurchmesser 1 (cm) 40,0
Rohrlänge 1 (cm) 0,1
Rohrdurchmesser 2 (cm) 19,9
Rohrlänge 2 (cm) 20,0




und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von Poison Nuke, am 13.10.2008, um: 06:55:43


 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 13.10.2008, um 06:57:18



komm schon, so schwer ists ja nicht, da einen Graphen draus zu machen ;)
hat das jetzt mal für dich gemacht, aber mal OpenOffice oder so runterladen und dann schnell die Daten in ein Diagramm einfügen sollte doch wohl kein Thema sein :prost


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#5 Verfasst am 13.10.2008, um 13:45:31



ich stell mich mal wieder zu blöd an, runter laden ging glaubich


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#6 Verfasst am 13.10.2008, um 17:43:48



hat nicht jemand was wirklich Extremes mit einem Antrieb von weit über 40 Teslameter und über +-50mm Hub


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 13.10.2008, um 18:48:22



leider noch nix gefunden *(

aber ich bin weiter auf der Suche8)


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#8 Verfasst am 13.10.2008, um 19:16:46



wasis mit 6000W 22" nur die tesla?
http://www.mtx.com/caraudio/products/subwoofers/jackHammer.cfm bei dem hub?


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von Poison Nuke, am 13.10.2008, um: 20:12:34


TimB *

#9 Verfasst am 13.10.2008, um 19:39:30



Ich versuche schon länger die TSP von dem rauszufinden
aber ich denke das ist eher ein Poser-Teil als ein gut klingender Subwoofer


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 13.10.2008, um 20:13:52



ist die Frage, wie schwer die Membran bei dem ist :cut
Und die TSP würde ich auch gerne mal wissen :L

Vorallem der VAS Wert. Will gar ned wissen, wieviel tsd Liter der für ein gutes BR Gehäuse braucht.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#11 Verfasst am 13.10.2008, um 20:15:46



ich denke mi der pssenden endstufe un bis maxinal 80Hz ist der bis 130db noch sauber! das gewicht von dem teil ist: nicht transportfähig undzum einbau braucht man einen stabler! die schrauben für die rückwand sind im lieferumfang ich kuck mal da gibts noch bessere seiten! auser dem ist der teuer!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#12 Verfasst am 13.10.2008, um 20:32:00



http://technorati.com/videos/youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DNHNqkOi64KE MMMICH FIND NIX ICH HATTE DIE TMS UND ICH FIND NUR DIE BILDER IN MEINEN PAPIERSCHNIPSELN! ich hatte den mal durchgerechnet doch! derschaft die 20 mit 130db wenn du die endstufe hast mit 12000WLOCKER


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#13 Verfasst am 13.10.2008, um 20:32:40



Es ist auch gut möglich, dass die TSP aus gutem Grund nicht veröffentlicht werden


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#14 Verfasst am 13.10.2008, um 20:33:23



ich hatte die !hab mein altes boxenbaubuch entdecktmit klipsch eckhorn


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 13.10.2008, um: 20:40:09


TimB *

#15 Verfasst am 13.10.2008, um 20:35:22



als ich die Antwort geschrieben habe bestand Post #12 noch nicht


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 13.10.2008, um 21:22:27



lol, das Video is ja auch :.

das Ding passt wahrscheinlich gut zu HipHop, einfach nur richtig dröhniger Bass :D


greetz
Poison Nuke

TimB *

#17 Verfasst am 13.10.2008, um 21:24:52




Poison Nuke schrieb:
das Ding passt wahrscheinlich gut zu HipHop, einfach nur richtig dröhniger Bass :D



das schlimmste ist vielen Leuten gefällt das auch noch


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#18 Verfasst am 13.10.2008, um 21:33:39



den krigst geschlossen in high end! weil mit der doppelspule eine wicklung auf gegenkopplung! aber der wirkungsgrad von92dbdas is wenig


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

alexanderdergroße

#19 Verfasst am 15.10.2008, um 11:27:27



Guten Tach.

Na, dann will ich auch mal. Also ein sehr gutes Sub-Chassi finde ich das hier

http://www.bcspeakers.com/index.php?sez=1&catego...ne=2&prodotto=38

auch weil ich den selber habeIst wirklich ein sehr stabiles, robustes TT-Chassi.

Entsprechend ist der hier sicher auch nicht schlecht:

http://www.bcspeakers.com/index.php?sez=1&catego...ne=2&prodotto=16



hifi-killer

#20 Verfasst am 15.10.2008, um 13:57:14



der 18er is interesant


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#21 Verfasst am 15.10.2008, um 14:03:46




TimB schrieb:
hat nicht jemand was wirklich Extremes mit einem Antrieb von weit über 40 Teslameter und über +-50mm Hub



Ich habe einen gefndne mit einem Antrieb von über 40 Teslameter nd eienem xmax von immerhin 20mm
http://www.acr-balingen.de/emphaser-e15neo-comp/


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#22 Verfasst am 15.10.2008, um 18:32:27



is mir aber auch nicht laut genugemphaser ER15 hab ich, die warn billig


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 15.10.2008, um: 18:33:06


 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 15.10.2008, um 20:14:29



also der hier ist ja mit 2250€ extrem teuer:cut

und die Frage ist, bei welcher Frequenz er die 93,5dB Wirkungsgrad bringt, weil bei dem Aufbau kann ich mir fast nicht vorstellen, dass er wirklich so schwach auf der Brust ist :L

Vorallem 6kg Neodym:hail

würde von dem gern mal die kompletten TSP haben...hat einer die zufällig schon gefunden? =)


greetz
Poison Nuke

TimB *

#24 Verfasst am 15.10.2008, um 20:45:59



leider nicht
habe ja direkt dannach gesucht als ich den gefunden habe

und die 93,5dB Wirkungsgrad haben mich auch etwas gewundert bei so einem Antrieb und bei einem SPL-Subwoofer
aber der hat so einen starken Antrieb und wie da steht eine sehr leichte membran da muss dann ja die Aufhängng extrem hart sein bei so einem niedrigen Wirkngsgrad


Edit: warum nicht direkt auf der Homepage von Emphaser gucken
Thiele – Small Parameters
Free-Air Resonance (Fs) 28.0 Hz
DC Resistance (Re) 2 x 1.74 Ohms
Electrical Damping (Qes) 0.13
Mechanical Damping (Qms) 2.24
Total Damping (Qts) 0.12
Equivalent Volume of Compliance (Vas) 78.8 l
Moving Mass incl. Air Load (Mms) 352.4 g
Electrically Limited Cone Excursion (Xmax) 20.0 mm (p-p)
Effective Cone Surface (Sd) 780 cm²
Volume Displacement of Cone (Vd) 1560 cm³
Voice Coil Inductance @ 1kHz (Le) 2.00 mH (series)
Efficiency (2.00V) (RefSPL) 93.5 dB/1W/1m


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 15.10.2008, um: 20:52:33


 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 15.10.2008, um 21:09:16



ui, da sind sie ja:hail

also die Membran ist ja extrem schwer:cut
Naja, wird wohl doch etwas stabiler ausgelegt sein, um die massiven Kräfte zu überstehen und vorallem hat der ja noch Kurzschlussringe und zwei Schwingspulen, das wiegt ja auch einiges.


Und die Gesamtgüte ist auch ganz schön niedrig...hm


greetz
Poison Nuke

TimB *

#26 Verfasst am 15.10.2008, um 21:34:45



Und das ganze Chassis sündhaft teuer

PS: so viel schwerer als die Membran des pd2150 ist die auch nicht


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 15.10.2008, um: 21:35:55


 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 15.10.2008, um 21:52:33



aber deutlichst kleiner auch:L


greetz
Poison Nuke

TimB *

#28 Verfasst am 16.10.2008, um 06:45:57



aber hat dafür mehr Hub


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 16.10.2008, um 07:29:59



das ist so auch nicht ganz richtig, zumindest von den Daten her....denn schau mal beim emphaser auf den xmax...dahinter steht in Klammer p-p, was soviel heißt wie "Peak to Peak", also die gesamte Auslenkung, ergo real nur 10mm xmax, wenn das P-P da nicht falsch ist. Weil bei den Auslenkungen steht es genau dafür :Y


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#30 Verfasst am 16.10.2008, um 15:08:27



der luft spalt ist bei den meisten powerchassi zu breit , weil die spule nicht streifen darf und viel hub braucht auch etwas platz! die physikalischen grenzen sind somit festgelegt. man bräuchte eine neue magnetkonstruktion, um lestung in wirkung zu wandeln! ich hätte da schon ne idee


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#31 Verfasst am 16.10.2008, um 15:17:58




hifi-killer schrieb:
der luft spalt ist bei den meisten powerchassi zu breit , weil die spule nicht streifen darf und viel hub braucht auch etwas platz! die physikalischen grenzen sind somit festgelegt. man bräuchte eine neue magnetkonstruktion, um lestung in wirkung zu wandeln! ich hätte da schon ne idee



dann teile sie uns mit


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#32 Verfasst am 16.10.2008, um 15:41:24



im prinzip stehts schon dabei; durch die große auslenkung bei tiefen tönen werden höhere töne hin und her geschoben , und somit klanglich verfärbt!
desweiteren muß der luftspalt etwas breiter sein, um eine gewisses spiel der spule zu ermöglichen ,da durch die hohe auslenkung die aufhängung unpräziser wird.
je breiter der spalt um so geringer der wirkungsgrad
es ist also der spalt!
nimm zwei magnete und presse sie so aufeinander das sie sich abstoßen!
der effekt ist ein magnetfeld, das fast oder genauso stark wie ein spalt, auf eine spule wirkt .
das hat 3 vorteile:
1.es kann dicker gewickelt werden.
2.es können mehrere magnete und wicklungen hintereinander gesetzt werden.
3.der maximal hub kann magnetisch begrenzt werden.
und wieder eine erfindung von mir


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 16.10.2008, um 15:48:20



das musst du jetzt bitte mal etwas näher erläutern, ich steig da nicht ganz durch :X

sieht es vom Luftspalt her suw noch genauso aus wie herkömmliche Systeme oder ist auch die Schwingspule selbst dann in einer anderen Form?


PS: die von dir genannten Intermodulationverzerrungen treten bei einem idealen Chassis nicht auf, weil sie ja schon im Signal so vorliegen, nur das Problem ist halt einfach, dass bei einem großen Hub meist der linearen Bereich des Magneten verlassen wurde und die Parameter der Aufhängung sich auch ändern (stärkere Rückstellkraft) und damit höhere Töne bei großen Auslenkungen nicht mehr sauber wiedergegeben werden können.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#34 Verfasst am 16.10.2008, um 16:03:02



noch ein vorteil
die magnete +auf+ und/oder -auf - die spule/n außen (innen ging auch) die spule wird so um den magneten gewickelt das sie den ganz umschließt die nächste spule wird entgegengesetzt gewickelt.somit kann der lineare hub nicht verlassen werden weil der nächste magnet entgegengesetzte polung hat.
mehrfach aufhängungen sind auch möglich


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#35 Verfasst am 16.10.2008, um 17:38:44



und das ganze jetzt so erklärt, dass man als außenstehender auch den Aufbau erkennen kann?

mach am besten doch mal eine Skizze ;)


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#36 Verfasst am 16.10.2008, um 18:21:50




die kästen sind die magnete plus minus gekennzeichnet
das gelbe symbolisiert die spule abwechselnd rechts links gewickelt


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#37 Verfasst am 16.10.2008, um 19:20:39



hm...also ich erkenn noch nicht so recht, was genau das jetzt ist :X
welche Teile bewegen sich denn und welche stehen still? Und wo wäre die Membran?


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#38 Verfasst am 16.10.2008, um 19:30:28






und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#39 Verfasst am 16.10.2008, um 19:54:39



ui, ok, dass ist eine interessante Idee, muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen =)




greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#40 Verfasst am 16.10.2008, um 20:03:37



habs mit microwellen magneten getestet! fazit es geht! das mit der kühlung muss ich noch verbessern aber das ist ein übliches problem bei lautsprechern


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#41 Verfasst am 28.10.2008, um 11:59:09




Fs......=16hz
QES....=.3
Qms....=2.61
QT.....=.27
Vas....=210 ft3
Mo.....= 5% half space
Vp......=84.3 in3
Sp.....=562 in2
xmax....=.15in
Pe(max)...=60 watts
Zmax.....=8.0 ohms
Re......=4ohms



und die jungen leuts hörn mucke über piezos

alexanderdergroße

#42 Verfasst am 28.10.2008, um 12:46:19



Sind das alte Fostex oder Electro-Voice?

Ein paar von diesen 80 cm Teilen hätte ich auch gerne

http://www.dougronald.com/sound_images.htm



hifi-killer

#43 Verfasst am 28.10.2008, um 14:06:18



EV ! ich hatte das vergnügen die mal zu hören! is aber schon sehr lange her
super link danke


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 28.10.2008, um: 14:08:00


alexanderdergroße

#44 Verfasst am 28.10.2008, um 14:28:17




hifi-killer schrieb:
EV ! ich hatte das vergnügen die mal zu hören! is aber schon sehr lange her
super link danke



Und, wie hats sichs angehört oder besser angefühlt?



 Poison Nuke 

#45 Verfasst am 28.10.2008, um 14:47:59



nur 30W halten die aus? Wieviel SPL haben die denn bei 1W bei 16Hz z.B. :?


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#46 Verfasst am 28.10.2008, um 15:05:42



99db1W1m bei 100Hz das is schon was un 60Wrms an einer200W endstufe is ja nicht leise! die klangen sauber ich mein wenn man das teil sieht klingt es schon super, nur wegen der beeidruckenden optik! da bleibt man nicht objektiv und auf der kleinen tanzfläche, in dillenburg war das glaub ich, ist es eigentlich nicht nötig gewesen das teil auszulasten! ich hatte damals schon meine thiele nachbau mit fane studio bestückung, und wuste auch was das ist, und die boxen sahen aus wie meine, nur eben viel größerdas zu sehn war damals für mich das erlebniss!ich kannte den nur vom katalog! der treiber kostete so 1250DM und das war viel fürn W15er zwangs soldat


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#47 Verfasst am 11.11.2008, um 18:24:51



mir ist gerade bei WinISD folgendes Chassis afgefallen:

Stryke Audio SAE1503
konnte bei Google nichts finden habe es aber mal simuliert



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#48 Verfasst am 11.11.2008, um 20:08:27



habs grad nicht installiert, was für Sd, Bl, Mms usw hat der denn?

scheint wohl eine sehr schwere Membran zu haben und 730L
ich glaub da nehm ich lieber mal ein paar kleinere Chassis und vorallem kleinere Gehäuse, weil der Pegel ist ja nicht so besonders, dass man ihn nicht auch anders erreichen könnten8)


greetz
Poison Nuke

TimB *

#49 Verfasst am 11.11.2008, um 20:31:14



aber bei 10Hz noch über 100dB(fast Linear runter)

Sd=809cm²
BL=13,6 N/A
MMS=244g


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 11.11.2008, um: 20:31:32


 Poison Nuke 

#50 Verfasst am 11.11.2008, um 20:57:15



was hat der denn für einen gigantischen Xmax 8o

aber trotzdem...dann doch lieber ein Chassis in kleinerem BR und dafür mehr davon runterprügeln, also so ein gigantisches Gehäuse sich hinzustellen.

weil wie groß sind überhaupt 740L 8o
da kann man doch schon fast den Raum in zwei Hälften teilen:L :L


greetz
Poison Nuke

TimB *

#51 Verfasst am 11.11.2008, um 21:00:13



z.B. 2m Breit 74cm Hoch und 50cm Tief

und xmax 14,3mm


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 11.11.2008, um: 21:01:12


TimB *

#52 Verfasst am 11.11.2008, um 21:03:41



Ich habe gerade geguckt ein PD2150 schafft im gleichen Gehäuse mehr


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#53 Verfasst am 11.11.2008, um 21:14:16



will ich doch schwer hoffen, der hat immerhin die doppelte Membranfläche und fast den gleichen Hub8)
und zwei PD2150 im gleichen Volumen sollten sicher nochmal ne ganze Ecke besser abgehen :twisted


PS: hast du dir schon die Adire Audio Brahma 15 oder die ACI SV18 z.B., die gehen richtig fett ab, ziemlich großer xmax, sehr tiefe fs usw 8o


greetz
Poison Nuke

TimB *

#54 Verfasst am 11.11.2008, um 21:16:38




Poison Nuke schrieb:
will ich doch schwer hoffen, der hat immerhin die doppelte Membranfläche und fast den gleichen Hub8)
und zwei PD2150 im gleichen Volumen sollten sicher nochmal ne ganze Ecke besser abgehen :twisted


PS: hast du dir schon die Adire Audio Brahma 15 oder die ACI SV18 z.B., die gehen richtig fett ab, ziemlich großer xmax, sehr tiefe fs usw 8o



die ACI SV18 sind mir auch schon ins auge gefallen nur habe Ich bei Google nichts über die gefunden


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB *

#55 Verfasst am 11.11.2008, um 21:24:34



aber beim maximalPegel ist ein PD2150 etwa gleichwertig oder 3x MivocAWX184


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#56 Verfasst am 03.01.2009, um 02:14:19



Das beste mir bekannte Subwoofer-Chassis ist der Digital Designs DD Z18b

http://www.hifi-music.de/shop/Digital-Designs-DD-Z18-b

Leider habe ich jetzt auf die schnelle keine TSP gefunden.


bearbeitet von DarkSubZero, am 03.01.2009, um: 02:16:05


fusion1983

#57 Verfasst am 03.01.2009, um 07:19:49




DarkSubZero schrieb:
Das beste mir bekannte Subwoofer-Chassis ist der Digital Designs DD Z18b

http://www.hifi-music.de/shop/Digital-Designs-DD-Z18-b

Leider habe ich jetzt auf die schnelle keine TSP gefunden.




Ich bin so lange in der Car HiFi scene gewesen , und kenne den sub nicht

Naja das wird 100% ein reiner SPL sub sein .
Ich hab ein DD 9915 an knappen 4 KW gehört .
Und es war mit fast 156 DB das lauteste was ich gehört hatte .


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#58 Verfasst am 03.01.2009, um 10:43:42




DarkSubZero schrieb:
Das beste mir bekannte Subwoofer-Chassis ist der Digital Designs DD Z18b

http://www.hifi-music.de/shop/Digital-Designs-DD-Z18-b

Leider habe ich jetzt auf die schnelle keine TSP gefunden.



der teuerste auf jedenfall. Einer der 18" mit dem meisten linearen Hub eventuell auch. Aber klanglich? Ganz sicher nicht :L
allein schon durch die extrem niedrige Impedanz bekommt man schonmal nix gescheites aus dem raus. Weiterhin wird der einen massiven mechanischen Widerstand haben, 10 Zentrierungen gehen gar nicht ohne. Und was die Membran mit der Dustcap da wiegt (und trotzdem nur ne winzige Schwingspule hinten dran) will ich lieber auch nicht wissen. Vorallem brauch das Teil einen riesigen Luftspalt, um bei dem Hub nicht anzuecken, somit kann der Antriebsfaktor auch nicht sonderlich hoch sein.


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#59 Verfasst am 03.01.2009, um 19:31:49



Da muss ich widersprechen der Z ist kein reiner SPL Subwoofer es wurden zwar Weltrekorde um die 180db mit einem(!) einzigen Chassis aufgestellt und 170db mit dem 10"er, aber er klingt trotzdem noch sehr gut im Vergleich zu anderen SPL-Woofern. Wenns um reinen Klang gehen soll ist der 9518g genial! er hat im Vergleich zum Z und der 99er Reihe eine Papier-Membran und ein Papier-Dustcap, im Gegensatz zur 2 Komponenten Gewebemembran und Karbon Dauscap, die steifer und belastbarer aber auch schwerer sind.

BTW ich hatte auch 2 DD 9515g in meinem Auto verbaut und habe 160dB an 6KW gedrückt. Klanglich erste Sahne.

@Fusion: Wenn du dich für noch mehr Car-Hifi Chassis interessierst guck dir noch den RE Audio XXX-18 an das ist der beste Hip Hop Woofer der mir bekannt ist und welcher zum drücken auch noch gut ist, ist der Atomic Apocalypse XXX 18 und wenns nur um die Größe und Bums geht dann ist der Death Penalty 21 von IA sehr interessant.


bearbeitet von DarkSubZero, am 03.01.2009, um: 19:34:23


 Poison Nuke 

#60 Verfasst am 03.01.2009, um 19:40:26



dann hör dir den Z mal im Vergleich zu einem richtig guten Tieftöner an;)
ich gehe jede Wette ein, dass man da noch ordentliche Unterschiede bemerkt, ok man kann dann nicht so laut, aber die Pegel brauch ja eh kein Mensch. Bei 180dB hat man bereits Nebelbildung im Auto und es zerstört bereits sämtlichen Gegenstände, die nicht speziell dafür ausgelegt sind, ein Mensch stirbt da innerhalb von Minuten an inneren Blutungen und was weiß ich nicht noch alles :L

Zudem bei dem Preis...da bekommt man 10 andere Tieftöner für, ok, die brauchen halt mehr Volumen :D


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#61 Verfasst am 03.01.2009, um 19:56:07



Ich habe ja nicht gesagt, dass er klanglich der beste ist, da ist die 95er Serie wie gesagt sogar besser, aber der Z ist zumindest ein Krasser Subwoofer der sehr belastbar ist und dafür auch noch gut klingt. Audiophil ist freilich was anderes



Boettgenstone

#62 Verfasst am 03.01.2009, um 20:41:28



Hallo,
P.Audios TM Serie auch bekannt als Carpower Raptor, bei P.Audio gibts die noch als 8 und 10 Zoll, also insgesamt von 6-15".

Die Aurasound Subwoofer sind auch ziemlich gut der eine 18" wird auch im ADAM OSS eingesetzt, runde 1k€ das Stück.

Monacor hat noch ein paar nette Teile im Angebot.


Gruß,
Christoph

DarkSubZero

#63 Verfasst am 03.01.2009, um 20:45:33



Ja die Aurasound sind nicht schlecht aber der Raptor kann nicht oben mitspielen dazu fehlt im das "Feingefühl"



 Poison Nuke 

#64 Verfasst am 03.01.2009, um 22:30:39




Boettgenstone schrieb:
Die Aurasound Subwoofer sind auch ziemlich gut der eine 18" wird auch im ADAM OSS eingesetzt, runde 1k€ das Stück.



im Thread zum Adam OSS warst aber nicht ganz sooo dieser Meinung, da hatten wir ja schon über diesen "Schlammschieber" diskutiert :L
und ich persönlich fand den auch wirklich richtig miserabel vom Klang her und im OSS wird der ja schon recht tief getrennt. 1000€ kann man doch wesentlich besser anlegen, z.B. einen PD2150 :X
weil der brauch nur etwas mehr Volumen, kostet aber weniger und kann auch sonst alles weitaus besser als der Aurasound.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 03.01.2009, um: 22:31:04


Boettgenstone

#65 Verfasst am 03.01.2009, um 22:58:00



Hi,
warum? Das ding ist doch auch gut, der Preis gefällt mir halt nicht und ein Schlammschieber bleibter natürlich.

Versuch mal jemandem einen 21" mit langweiliger Pappmembran und lockeren 400-500L Gehäuse zu verkaufen... *hihihi*
Da muss Design und "Nobelstatus" schon stimmen sonst wirds nix.

Genauso wie die großen Raptoren nix für Regalböxlein sind, Trennung eigentlich immer schön tief, dann sind die auch präzise.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke 

#66 Verfasst am 03.01.2009, um 23:17:15




Boettgenstone schrieb:
warum? Das ding ist doch auch gut,



ich finde das Teil klingt einfach total schwabbelig. Ich hab das Adam O.S.S. doch schon live gehört und was da an Bass rauskam
angeblich sollten die FIR Filter nicht richtig eingestellt gewesen sein, aber für so einen unsauberen Bass müsste das ja schon derbe falsch eingestellt gewesen sein. Und ich kenne ja auch sehr gut die Adam Tensor, welche Eton Tieftöner verwenden, die haben genau den gleichen "Charakter".

und schau mal an wie gigantisch das Gehäuse für den Aurasound sein muss. Vllt ein bissle mehr und du hast den PD unterbekommen und das für weniger Geld. Zudem es der Entwickler von Adam selbst gesagt hat, dass die Zielgruppe vom OSS doch eher dann weicheren Bass hat, weil der absolut präzise Bass vom Vorgänger (der Adam Sub 2100 hat den PD2150 drin) war vielen dann einfach zu trocken. Aber das OSS ist ja auch nicht für neutrale Wiedergabe gedacht...wie auch mit dieser Chassisanordnung. Das ist ein reines Spaßsystem.




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 01.02.2011, um: 16:55:04


mstylez

#67 Verfasst am 04.01.2009, um 13:13:33




Poison Nuke schrieb:

das Ding passt wahrscheinlich gut zu HipHop, einfach nur richtig dröhniger Bass :D




Seitwann braucht man bei Hip Hop nen dröhnenden Bass, ganz im Gegenteil. Der Bass soll tief spielen und einem richtig ins Kreuz treten aber bestimmt nicht dröhnen.



Poison Nuke schrieb:

PS: hast du dir schon die Adire Audio Brahma 15 oder die ACI SV18 z.B., die gehen richtig fett ab, ziemlich großer xmax, sehr tiefe fs usw 8o




Hier mal ein Video vom Brahma 15, ab der Mitte legt er richtig los:

http://www.realmofexcursion.com/videos/Adire/brahma15.2.wmv



bearbeitet von mstylez, am 04.01.2009, um: 13:14:48


 Poison Nuke 

#68 Verfasst am 04.01.2009, um 13:28:02




mstylez schrieb:

Poison Nuke schrieb:

das Ding passt wahrscheinlich gut zu HipHop, einfach nur richtig dröhniger Bass :D




Seitwann braucht man bei Hip Hop nen dröhnenden Bass, ganz im Gegenteil. Der Bass soll tief spielen und einem richtig ins Kreuz treten aber bestimmt nicht dröhnen.



das meinte ich ja mehr oder weniger so. Bei HipHop gibt es halt keine knackigen Bässe, sondern viele lange, tiefe Töne und sowas können solche Subs halt doch noch ganz gut ;)

Bei anderer Musik könnte es dann aber halt schon als dröhnen ausgelegt werden, weil die Subs dann einfach zu träge sind.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#69 Verfasst am 11.01.2009, um 02:18:19




TimB schrieb:
Es ist auch gut möglich, dass die TSP aus gutem Grund nicht veröffentlicht werden


ich habs gefunden


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#70 Verfasst am 11.01.2009, um 02:36:47



Fs 16,76Hz
Qms 5;19
Vas 239,1l
Cms 0,063mm/N
Mms 1428g
Rms 29,04kg/s
Xmax 2,5inch
Xmech 3inch
P-Dia 17,95inch
Sd 1642sq.cm
P-Vd 0,366cu.ft
Qes 0,6
Re 1,66Ohms
Bl 20,39Tm
Qts 0,538
no 0,181%
2,83V SPL 91,55db
inpedance DUAL 4ohm
Power Handling (RMS) 6000Watts
Voice coil6,5"
magnetweight 900oz.
mountingdepth 21 1/8"
Cut Off 20 1/4"

all data by MTX


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#71 Verfasst am 11.01.2009, um 10:56:58



boah, das is ja übel...1,5kg (!) MMS8o :cut

Die Effizenz is ja auch ganz schön niedrig, wie der da auf 92dB Wirkungsgrad kommt ist mir auch ein Rätzel :L


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#72 Verfasst am 11.01.2009, um 12:29:07



Hi,
die 91,55dB/1m/2,83V (wenn ich Dual 4 Ohm richtig deute also 2W da gehen dann schon mal die ersten 3dB weg) sind irgendwo an einem Membranaufbruch gemessen aber niemals im relevanten Bereich.

Wenn man nachm Timmermanns geht wird das mit den mechanischen Verlusten eh nix mit sauberem Bass.
In BR sowieso nicht, das Dingen gehört in ein geschlossenes Gehäuse.


"Poison Nuke" schrieb:
das meinte ich ja mehr oder weniger so. Bei HipHop gibt es halt keine knackigen Bässe, sondern viele lange, tiefe Töne und sowas können solche Subs halt doch noch ganz gut


Das mag bei neuem Hip hop (den ich nicht höre) so sein, bei altem ists definitiv nicht so.
Da wurden zum Teil noch richtige E-Bässe und ein Schlagzeug benutzt, 20Hz brauchts dann aber auch nicht mehr.


Gruß,
Christoph

hifi-killer

#73 Verfasst am 11.01.2009, um 22:20:38



den sollte man bei 30hz trennen! mit 6000W reichts dann für zuhaus


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#74 Verfasst am 11.01.2009, um 23:01:38



also in der Simu bekommt man den in CB bei 430L auf 20Hz runter mit 120dB.
In BR könnte er in 800L bei einer 11Hz Abstimmung etwas über 10Hz kommen und das mit 122dB! :L


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#75 Verfasst am 11.01.2009, um 23:32:18



stimm den auf 20Hz in BRson m³
wer braucht 10Hz?
nur der stromverbrauch



und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#76 Verfasst am 11.01.2009, um 23:44:19



bei 20Hz Abstimmung hast halt einen gigantischen Buckel, aber effektiv nicht mehr Pegel, weil der irgendwie laut WinISD nicht wirklich mehr schafft, bei 122dB is irgendwie Schluss bei dem :L

aber so lineare 10Hz bei dem Pegel mit eventuell 2 Stück wäre hingegen schon echt interessant, das schieb wenigstens gut untenrum :twisted


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 11.01.2009, um: 23:45:01


hifi-killer

#77 Verfasst am 11.01.2009, um 23:48:16



liegt wohl am membrangewicht
und zum einbau wäre n gabelstabler hilfreich


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB *

#78 Verfasst am 13.01.2009, um 19:14:36



Audiobahn AWT34X



34"
+/- 30mm Hub
5000W

http://www.woofersetc.com/index.cfm?fuseaction=p...&product_id=1911




das Diagramm mss aber nicht 100%ig stimmen ich habe, da bei WINISD Sd nicht eingetragen war selbst errechnet wie groß der Wert sein müsste und das hat auch ergeben, dass Mms 8419gbeträgt also von Präzision kann man wohl nicht reden :X

EDIT: habe gerade mal umgerechnet der Magnet hat ein gewicht von 18,43 kg


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 13.01.2009, um: 19:38:27


 Poison Nuke 

#79 Verfasst am 13.01.2009, um 19:53:48



also der Magnet ist dann ja sogar lächerlich...hast dir mal angeschaut was der Magnet vom PD2150 wiegt;)
aber 8kg MMS:cut

aber der Pegel is ja schon krass, 126dB lohnt sich ja richtig. NUr ist das da auch das richtige Bild? Weil wenn ja, dann hätte der ja allein eine Sicke von fast 20cm breite :.
Zudem der Magnet dann ja auch fast 80cm im Durchmesser hätte. Das glaub ich kaum...aber schon heavy.
Wenn man einen großen Schrankraum hat und dann so zwei Stück davon rein und die Teile bis 20-30Hz betreiben8)


greetz
Poison Nuke

TimB *

#80 Verfasst am 13.01.2009, um 19:59:27




Poison Nuke schrieb:
NUr ist das da auch das richtige Bild? Weil wenn ja, dann hätte der ja allein eine Sicke von fast 20cm breite :.


das wunderte mich auch


Poison Nuke schrieb:
Wenn man einen großen Schrankraum hat und dann so zwei Stück davon rein und die Teile bis 20-30Hz betreiben8)



genau das habe Ich mir auch gedacht
damit sollte ein Erdbeben in einem Film auch sehr realistisch wirken

PS: man braucht aber auch extreme Endstufen zumal das Chassis erst bei 4000W(!) an die mechanische grenze kommt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 13.01.2009, um: 20:00:59


 Poison Nuke 

#81 Verfasst am 13.01.2009, um 20:08:46



naja, was wird der TT kosten? Ich denke da ist die Sache mit dem extra Raum, wo man dann auch pro Sub eine gebrückte Crown oder so reinstellt, finanziell nicht das Thema und der Lüfter von der Endstufe wohl eher auch nicht :twisted

der TT scheint ja auch so 5000€ zu kosten wenn ich das richtig gesehen habe?
da wäre so eine Endstufe ja denke mal auch noch fast leistbar :D
http://www.thomann.de/de/crown_itech_4000.htm 8)


greetz
Poison Nuke

TimB *

#82 Verfasst am 13.01.2009, um 20:16:58



also der kostet 2.599€ pro Stück
sieht man in dem Link den Ich in den Beitrg geschrieben habe

und wie Ich jetzt gesehen habe ist das nicht das echte Bild habe ein Video gefunden
http://forum.ecoustics.com/bbs/messages/4/232836.html


Poison Nuke schrieb:
also der Magnet ist dann ja sogar lächerlich...hast dir mal angeschaut was der Magnet vom PD2150 wiegt;)


der PD hat ein Magnetgewicht von 6,12 kg also hat der AWT34 das 3-fache

und bei der Sache mit dem extra Raum kann man ja durch diesen Raum noch ein Horn von 30m oder so laufen lassen, welches dann ins Heimkino führt

und wenn man sich 2 von denen holt dann braucht man dann für beide Endstufen jeweils eine eigene 16A-Sicherung im Haus


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 13.01.2009, um: 20:17:57


 Poison Nuke 

#83 Verfasst am 13.01.2009, um 20:23:52



ok, welche Masse ist da nun genau gemeint...weil beim PD der reine Magnet wiegt wirklich nur soviel, aber die gesamte Magnetkonstruktion mit allem wsa dazu gehört kommt auf 27kg und normalerweise wird auch dieser Wert oft verwendet...ists beim Audiobahn nicht vllt auch dieser Wert?

das Video...naja, da sieht man irgendwie nicht so wirklich was :L
zumindest die Sicke ist doch nicht so extrem breit 8)


greetz
Poison Nuke

TimB *

#84 Verfasst am 13.01.2009, um 20:27:26




Poison Nuke schrieb:
ists beim Audiobahn nicht vllt auch dieser Wert?


Ich hoffe nicht


Poison Nuke schrieb:
das Video...naja, da sieht man irgendwie nicht so wirklich was :L


man siht wie der in etwa ausieht


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#85 Verfasst am 13.01.2009, um 20:48:32



na super, ein großer Metallkonus...könnte auch ein Mivoc HCM 12T z.B. sein:D



greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 13.01.2009, um: 20:50:38


TimB *

#86 Verfasst am 14.01.2009, um 19:55:58



sieht doch gut aus vor allem wenn dieser Metallkonus einen Durchmesser von 86cm hat


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#87 Verfasst am 15.01.2009, um 00:32:33



Auch ein Ausnahme Woofer ist der ED 19ov.2 den es jetzt leider nicht mehr so zu kaufen gibt sondern nur verbaut in den Premium SW von ED. Kein Wunder, bei einem Preis von unter 200€ für ein der besten 18" Chassis überhaupt konnte es ja nicht lange so gehen. Ein Freund von mir hat das Glück solch einen Subwoofer zu besitzen wo das Chassis drin verbaut ist und er hat ihn schon bereits vor dem Preisanstieg erworben.

Dafür gib es jetzt den 16ov.2 der teurer verkauft wird als der 19ov.2



 Poison Nuke 

#88 Verfasst am 15.01.2009, um 10:10:01



hast du mal einen link oder so zu dem, weil mir sagt das erstmal rein gar nix :L


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#89 Verfasst am 15.01.2009, um 10:20:43



Direkt vom Chassis nicht, da es nicht mehr angeboten wird aber da drin ist es verbaut.

http://www.edesignaudio.com/product_info.php?cPath=2_41&products_id=606

Wenn du unter videos gehst findest du da den 16ov.2 ein ähnliches Video jedoch noch beeindruckender war vom 19ov.2 bei youtube zu sehen aber das wurde leider auch entfernt.

Die Amis haben den von mir verlinkten Subwoofer als besten Fertigwoofer gekürt.
Man konnte im übrigen früher auch das verbaute Modul für ein Appel und n' Ei kaufen.



DarkSubZero

#90 Verfasst am 15.01.2009, um 10:29:57



Ich bin irgendwie durch einen Link doch noch auf den 19ov.2 gekommen

http://www.edesignaudio.com/product_info.php?cPath=21&products_id=37

und hier noch mal ein Link zum Modul

http://www.edesignaudio.com/product_info.php?products_id=500

enjoi


bearbeitet von DarkSubZero, am 15.01.2009, um: 10:31:47


DarkSubZero

#91 Verfasst am 15.01.2009, um 14:11:32



Und hier noch auf anonymen Wunsch ein paar Bilder von ED Subs











 Poison Nuke 

#92 Verfasst am 15.01.2009, um 15:02:40



danke für die Links und Bilder :daumen

schaut echt interessant aus, auch wenn die Membranmasse schon relativ hoch ist. Mal schauen, wie der sich in der Simulation so schlägt.

Aber der Preis ist echt nich übel, gibt es den auch in einem Deutschen Vertrieb?


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#93 Verfasst am 15.01.2009, um 15:51:01



Nein es gibt leider kein deutschen vertrieb für eD. Genau so wenig wie für alle anderen guten und günstigen Subwoofer aus den USA wie z.B. Epik,HSU,AV123 mit Ausnahme von SVS aber die sind nicht wirklich günstig und die besten sind sie auch nicht mehr.

Ich kann dir noch noch das Video nahe legen von dem Chassis zu gucken falls du dies nicht bereits getan hast.

Schönen Gruß



 Poison Nuke 

#94 Verfasst am 15.01.2009, um 22:29:54



also rein vom Frequenzgang schaut der ED ja echt nicht übel aus, so einfach wie den bekommt man nur wenige andere schön tief runter. Obwohl effektiv bei 30Hz auch wieder Schluss ist, für tiefere Frequenzen muss man da auch wieder etwas entzerren.
Und die Gruppenlaufzeit ist schon relativ hoch, zusammen mit dem seiner nicht gerade geringen Membranmasse und dem nicht so umwerfenden Bl...hm. Also der dürfte sicher schon besser als die meisten anderen Subwoofer sein, aber ich wäre jetzt erstmal nicht soo überzeugt von dem8)
Vorallem auch im Pegel sieht der gar nicht so rosig aus. Das mechanische Limit kann der der gar nicht ausnutzen, weil der vorher elektrisch schon am Ende ist...vorallem müsste man bei dem extrem schlechten Wirkungsgrad überhaupt erstmal deutlich über 2000W reinbuttern, eh der seine mechanische Grenze erreicht, vorher ist die Schwingspule aber schon mehrfach durchgebrannt, die ja nur 450W laut Hersteller aushält:D




greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#95 Verfasst am 15.01.2009, um 22:59:36



Also die 1300W Endstufe die verbaut ist, ist ziemlich ideal für den Woofer. Die Spule brennt auch nicht so schnell durch wie du vielleicht denkst. Das ist auch ganz gut im Video zu sehen. Übrigens für ca. 500€ könnte man das Chassis importieren, ich bin bereits Kunde bei eD. Der Nachteil ist halt, dass du die Versandkosten der Woofer wieder in einer ganz anderen Preisregion liegt und sich mit anderen Kalibern hier zur Lande messen muss. Die Transportkosten sind ja schon höher als der Chassispreis :D



 Poison Nuke 

#96 Verfasst am 15.01.2009, um 23:13:16



müsste mal also am besten gleich ne Sammelbestellung von ein paar mehr machen und die dann hier weiterverkaufen8)

aber für mich ist der Tieftöner irgendwie nix, das einzige ist sein schnurgerader Frequenzgang, wenn man nicht tiefer als 30Hz runterwill. Und so ein schlechter Wirkungsgrad sagt mir auch nicht wirklich zu.


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#97 Verfasst am 16.01.2009, um 12:15:37



Also mein Kollege hat den in einem CB verbaut und der geht schon runter bis Hz da wirds in einem BR noch tiefer gehen. Und im Downfire Gehäuse wo 2 drin verbaut sind sollen die bis unter 20Hz gehen. Ich denke mal, dass die den Sub nicht einfach so als besten Subwoofer im Forum gekürt haben.



 Poison Nuke 

#98 Verfasst am 16.01.2009, um 12:30:38



ohne Entzerrung bekomm ich den aber nicht unter 20Hz drunter, der macht da scon ca. 6dB Abfall vorher. Ok, ne Entzerrung wäre auch nicht das Thema, aber so die Präzision ist laut Daten auch nicth überragend.

Welche Subwoofer wurden denn so als Vergleich angeführt, gegenüber denen er besser war?


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#99 Verfasst am 16.01.2009, um 20:55:07



Warte ich muss gucken ob ich den Bericht noch finde.



DarkSubZero

#100 Verfasst am 16.01.2009, um 21:03:06



Da hab ich ihn. Imho der interessanteste inoffizielle Subwoofertest im Internet der sollte für jeden Hifi-Fan zur Allgemeinbildung dazugehören.

Nun viel Spaß beim lesen!

Here is the scoring summary with the Home Theater score and Music score, respectively shown as (HT-M).

Prices and whether the items are available Internet Direct or from a store are now included. Keep in mind that ID pricing will usually be firm, or slightly discounted, where some BM products will see substantial discounts. BM = Brick and Mortar. ID = Internet Direct. ID/SI = shipping included.

Elemental Designs A7-900 ($2200 ID/SI): 116 points (63-53)
Epik Conquest ($1599 ID): 112 points (60-52)
SVS PB13-Ultra ($1499 ID): 109 points (57-52)
Epik Castle ($999 ID): 109 points (59-50)
AV123 MFW-15 Duals: 109 points (56-53) (note, duals were tested as duals are offered as a package)
Creative Sounds Dual SDX-15 driver + Behringer EP-2500 Amp + Behringer DEQ2496 ($1630 ID): 105 points (57-48)
JL Audio Fathom 113 ($3500 BM): 103 points (53-50)
AV123 MFW-15 ($599 ID): 103 points (53-50)
Def Tech Trinity ($3000 BM): 102 points (54-48)
Velodyne DD-18 ($5000 BM): 100 points (50-50)
ACI Maestro ($2400 ID): 97 points (47-50)
eD A5-350 ($715 ID/SI): 96 points (50-46)
JL Audio Fathom 112 ($2600 BM): 95 points (45-50)
Hsu VTF-3 HO + Turbo ($999 ID): 94 points (47-47)
Hsu VTF-3 HO w/o Turbo ($899 ID): 92 points (45-47)
Hsu VTF-3 Mark III + Turbo ($799 ID): 92 points (45-47)
VMPS VSS ($1650 BM and ID): 92 points (45-47)
Epik Valor ($549 ID): 91 points (44-47)
Hsu VTF-3 Mark III w/o Turbo ($699 ID): 91 points (45-46)
SVS PB12-Ultra: 90 points (47-43)
Axiom EP-500 ($1230 ID/SI): 90 points (43-47)
Hsu VTF-2 Mark III + Turbo ($599 ID): 88 points (42-46)
SVS PB12-Plus/2 ($1299 ID): 87 points (47-40)
SVS PB12-NSD ($599 ID): 86 points (43-43)
Hsu VTF-2 Mark III w/o Turbo ($499 ID): 86 points (40-46)
Rocket UFW-12 ($999 ID): 85 points (provisional) (35-50)
Elemental Designs A2-300 ($350 ID/SI): 83 points (44-39)
SVS PB10-NSD ($429 ID): 83 points (43-40)
Dana Audio 600 ($869 ID): 83 points (36-47)
Rocket X-Sub ($199 ID): 78 points (34-44)
BIC H-100 ($229 eBay): 78 points (40-38)
Rocket Tyke: 60 points (If you care, PM me ... )

Pending subwoofers ...

VMPS VSS Powered sub - Early March, 2008
AV123 BMF ... Not sure of date
Epik Knight ... Not sure of Date

*: The Hsu MBM-12 has been tried with several subwoofers here. We found it to be a good room solution, for times when the best placement with a subwoofer for the deep stuff did not necessarily give the best performance in the 50-80 Hz area. We could not come up with a consistent way of scoring it with the other subs, including the VTF-3 HO. Instead, it is suggested to be look at as a possible enchancement to any subwoofer package.

Listening procedures:

All listening us done under blind conditions. The panel of listeners include several very experienced audiophiles, some of whom also design and build high end pro audio speakers. The subwoofers were each placed in the identical room position, and eq'ed to have a fairly flat (3 dB window) response curve from 18 Hz and up, when the subwoofer was able to go that "low".

Measuring procedures: All measurements are taken at 2 meters/GP from the front baffle of a subwoofer. In the case of a ported sub, the microphone is placed so it is 2 meters from the center of the driver(s) and port. The posted measured results are max "clean" 20 Hz output and the average from 20 to 63 Hz. If it seemed like the amp was the limiting factor in output, "AL" is added to the 20 Hz SPL.

The purpose of this information is to help people to quickly look at a variety of subwoofers and get a pair of scores, some performance numbers, and some listening tests describing the characteristics of each subwoofer. Hopefully, this will provide some assistance when researching for a subwoofer purchase. There will be times that a lower rated sub will work better for someone than a higher rated sub. For example, size, or output, in a lower rated sub may make a difference. Listening preferences may also make a difference. If slam is valued over extension, some subs excel at the 30-60 Hz slam. For others, extension will be the most important issue.

1. Elemental Designs A7-900.

Listening results: This subwoofer has almost no weaknesses. It presents everything from the deepest pipe organ and movie bass spectaculars to a hard driving bass guitar with an effortless quality that is the best we have heard to date. On the WOTW machines emerge scene, there was nothing but waves of bass that one felt rolling through the room. The standard Steely Dan 2AN disc was tight, tuneful, and the 18 Hz bass present in this disc was easily felt, yet the upper bass regions were agile.

Measured results ... 20 Hz: 113.5 dB AL ... 20-63 Hz average: 118 dB AL

2. Epik Conquest

Listening results: This subwoofer is hard to distinguish from the A7-900. Once again, pipe organ, the WOTW scene, bass guitar - were all played effortlessly. It is not quite at powerful, nor as visceral, as the bigger eD sub, but it is also an easier sub to live with for some rooms, because it is not quite as large as is the eD.

Measured results ... 20 Hz: 111.5 dB AL ... 20-63 Hz average: 116.5 dB AL.

3a. SVS PB13-Ultra

Listening results: This subwoofer delivers incredible performance from a moderate sized box. It is almost on par with the larger Conquest and eD subs in terms of delivering palpable bass, and it is as articulate as the standard bearer Fathom 113. A great choice when one is looking for a combination of reasonable WAF and performance.

Measured results ... 20 Hz: 108 dB ... 20-63 Hz average: 113.5 dB

3b. Epik Castle

Listening results: Another subwoofer of reasonable size which also gives a terrific performance. It loses some in articulation to the SVS, but also has a bit more authority on powerful movie scenes. It is a solid choice when one wants a large slice of the Conquest/A7-900 performance in a package that is easier to live with.

Measured results ... 20 Hz: 108.5 dB ... 20-63 Hz average: 115.5 dB

3c. AV123 MFW-15

Listening results: Pairing two MFW-15's does exactly what one would expect, it adds a signifigant amount of slam to the areas in which the single unit excelled. What a pair of MFW-15's does above 20 Hz is what makes it the 3rd alternative in the $1500 and under category for excellent performance for the $$$. On music, it is tight, clean and tuneful. It is the other sub combo the brought the Steely Dan 2AN disc to life. On movies, one will experience room shaking bass that is visceral, with the best slam of any subwoofer in its class. It is overshadowed below 20 Hz by the Castle and Ultra, and it will be up to the listener to decide which of the 3 "109 pointers" works best in his system.



4. Creative Sounds DIY Dual SDX-15

Listening results: After carefully adjusting for a proper shelving curve (kudos to Mark Seaton for the tutorial on the 2496), this subwoofer gave a credible performance. The only real downside is that the new Castle from Epik is a superior performer in a smaller package for less money and no labor required.

Measured results ... 20 Hz: 104 dB ... 20-63 Hz average: 115 dB

5a. JL Audio Fathom 113

Listening results: The built in ARO system makes calibration into one's system a snap. The Fathom allows the well heeled audiophile to get an unmatched combination of powerful bass and extension with bass quality that matches the finest monitor speakers, all in a package that will fit in a room of high quality furniture. The panel of listeners was shocked that something so compact could deliver such visceral bass. This is the first subwoofer that delivers on the promise of small size with true subwoofer performance.

Measured results ... 20 Hz: 102 dB ... 20-63 Hz average: 112.5 dB

5b. AV-123 MFW-15.

Listening results: The MFW-15 amazed the panel by largely matching the PB13 Ultra in all musical areas with the exception of pipe organ. Bass is deep, tight and powerful, with no overhang at all. The cabinet work done on this subwoofer is absolultely stellar, especially in its price range. By stellar, we mean just how inert it is. The cabinet barely vibrates during the most powerful passages, and this helps the MFW-15 to get its excellent musical rating. It is, as an earlier graph shows, very linear in its response curve, all the way to 100 Hz. It is in the area of slam an linearity that allows this subwoofer to match more high priced units. The Steely Dan disc on this subwoofer is a bass head's dream, with a lot of the panel requesting to hear it again after the test. Stanley Clarke was also as crystal clear on the MFW-15 as with any subwoofer we have had.

Measured results... 20 Hz - 105 dB ... 20-63 Hz average: 112 dB

6. Definitive Technology Trinity

Listening results: The Trinity surprised a few listeners by being much musical than a dual active 14 and quad passive 14 inch drivered sub "should". Its music/movie weakness was above 60 Hz, and this sub is a total performer when used with a 50-60 Hz crossover. For home theater, no sub here delivered a better performance on the machines emerge scene from WOTW, while Steely Dan's 2AN was almost as good as the Elemental Design's delivery.

Measured results ... 20 Hz: 109 dB ... 20-63 Hz average: 115.5 dB

7. Velodyne DD-18.

Listening results: The big Velodyne was our original standard bearer here. It is a beast above 25 Hz, and is the ultimate in "plug and play", in regards to its auto eq. The DD-18 is still worthy of consideration, but it is eclipsed by many newer offerings.

Measured results ... 20 Hz: 95 dB ... 20-63 Hz average: 109 dB

8. ACI Maestro (2nd edition).

Listening results: The ACI shares a lot with the DD-18. At the time we teste it, it was a spectacular performer. It delivers a solid 25 Hz floor, with a roll off below that. It does not handle the WOTW scene as well as a $2400 subwoofer should, but on music it is stellar.

Measured results ... 20 Hz: 95 dB ... 20-63 Hz average: 108 dB (note, these #'s are a lot lower than the original Maestro. At the time of the original Maestro, I measure @ 1 meter from center of enclosure, or about 18 inches from driver, and achieved 107 dB).

9. Elemental Designs A5-350

Listening results: The eD surprised a lot of the panel with its ability to retain excellent music scores. It is another sub that loves the 2AN disc, and most were impressed when they find out it was a $715 subwoofer. It also handles the WOTW scene with a lot of power and floor shaking ability. It does not quite match the more expensive subs in articulation, but for $715, it is a bargain.

Measured results ... 20 Hz: 105 dB ... 20-63 Hz average: 111 dB.

10. JL Audio F-112

Listening results: From 25 Hz and up, it is impossible to tell the difference between it and the Fathom 113. It is an outstanding compact subwoofer. The general concensus, though, was if one was going to buy a 112, spend the extra $$$ and get a 113.

Measured results ... Not measured. Sorry, somehow this slipped past us.

11. Hsu VTF-3HO (With and Without Turbo)

Listening results: For a subwoofer package of $900 to $1000, the Hsu VTF-3 HO was, at the time of its release, the standard bearer in its price range. It is exceptional on music, and delivers slam on HT which will impress anyone used to what is normally purchased for more money at a store. The Turbo adds extra heft below the 20 Hz standard for a true subwoofer, and the Hsu is a solid choice even today for someone looking for a relatively compact subwoofer.

Measured results : 20 Hz... 101-102 dB (depending on configuration) ... 20-63 Hz Average ... 108 dB

12. Hsu VTF-3.3 (With and without Turbo)

Listening results: The VTF-3.3 is very close overall to the VTF-3 HO. It is exceptional for its price, in terms of its output and visceral feel. For music, it is unmatched in its price range - or was, until the Epik Valor came along. This is a subwoofer that goes beyond its measured numbers, and for its often quoted sale price of $629, an exceptional value.

Measured results: 20 Hz: 100-101 dB (depending on configuration) ... 20-63 Hz average ... 107 dB

13. VMPS VSS

Listening results: The VMPS is a very capable subwoofer, with excellent power to 30 Hz, and adequate power below 30 Hz. It is a good choice for someone who places a premium on music performance, especially classical music. Bass is subjectively deep and tight on discs like Two Against Nature. It does lack in visceral response to many other subwoofers, including several less costly competitors.

Measured results: TBD

14. Epic Valor

Listening results: The Valor is a subwoofer which will be the answer to many budget audiophile's dreams. It is an exceptional musical performer from about 18 Hz and up, with a very agile presentation of bass at all times. In our smaller basement theater, using a pretty good high end set up, it amazed listeners in its presentation of the Steely Dan 2AN disc, and also with its slam for HT. It is not an SPL monster like the Castle, but in the right room, it is magic.

Measured Results: 20 Hz... 99 dB ... 20-63 Hz average: 109 dB

15. SVS PB-12 Ultra

Listening results: A terrific subwoofer considering its 2002 design. It remained competitive in the $1200 - $1500 arena until 2007, when it was replaced by the PB13-Ultra. The "old" Ultra was at one time a standard bearer for performance, and remains a solid mid pack subwoofer today.

Measured results: 20 Hz ... 102 dB ... 20-63 Hz average: 109 dB

16. Axiom EP-500

Listening results: The EP-500 was one of the first subwoofers to stress linearity across its frequency band. What is somewhat ironic is it sounds more like the baby brother to the new PB-13 Ultra than do smaller SVS models. It is capable of surprising amounts of bass slam, and is excetionally articulate for music. Its down side is that is current price is rather expensive for the performance. Its up side is it is quite compact, and an excellent choice when space is a consideration.

Measured results: 20 Hz ... 97 dB ... 20-63 Hz average ... 107 dB
__________________
Making the world a better place, one cocktail at a time.

Ugly subwoofers need love, too.


Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  3  4  5  6  7  > 

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ gute Subwoofer-Chassis


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger