Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Mainboards und Arbeitsspeicher \ Probleme beim Hochfahren


CHILLOUT_AREA *

#1 Verfasst am 01.01.2008, um 21:32:43



Hallo freunde,seit genau gestern Abend ,braucht mein Rechner etwa 5 minuten zum hochfahren,ich habe alles überprüft ,und habe nur 34 Programme die in Auto sind zum hochfahren,sonst ging es ratz fatz,und nun steh ich da.

Zu dem ist mir noch was aufgefallen,das meine aufgeteilte Festplatte D ,nur die hälfte an Speicher anzeigt ,als sie hat,wie nun,und wie kommt das ,und wie kann ich es beheben,so das er mir den vollen Speicherplatz wieder anzeigt.

Habt ihr da vieleicht eine Idee für mich.

Einen schönen gruss.





 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 02.01.2008, um 15:35:48



ist die Festplatten LED dauerhaft am Leuchten beim booten?

hast du wichtige Daten auf der HDD? Wenn ja, dann schnell sichern!

und danach lasse Windows mal über Rechtsklick auf die HDD und dann Extras mal eine Fehler-Prüfung durchführen, am besten eine komplette Prüfung (alle haken), musst dafür zwar Neustarten (und keine Taste drücken ;)) aber der zeigt dann alel Fehler an und korrigiert die behebaren auch gleich.


Und dann sagst mal, was Windows dir gemeldet hat :prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA *

#3 Verfasst am 02.01.2008, um 18:12:06



Hallo Poisen ,wie kann ich den die Haken setzen ,und ja die Led leuchtet dauernd ,und irgendwann (5 minuten) macht es summ,und geht dann normal weiter.

Habe schon die Festplatten Defragmentiert,nur noch 4 Programme zum Hochfahren eingestellt die man braucht,Und wie kann ich den nochmal eine selbstdiagnose starten,man ist das lange her.

Einen schönen gruss.



 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 02.01.2008, um 18:39:25



also wenn die Platte wirklich die ganze Zeit leuchtet, dann ist da definitiv was nicht in ordnung.

Sichere erstmal alle wichtigen Daten!


greetz
Poison Nuke

Lapinkul

#5 Verfasst am 02.01.2008, um 19:21:02



Bin da ja nicht so ein Spezi wie Poison, aber ich habe mal gehört,
dass es auch Zeichen für einen Virus sein könnten

Das wünsche ich dir natürlich nicht...und wie gesagt, Poison weis
bestimmt mehr

Gruß Sven



 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 02.01.2008, um 19:48:29



nichts destrotrotz ist eine Datensicherung oberste Priorität. Weil wenn es ein Virus ist, dann ist das Risiko von einem Datenverlust fast sogar noch höher.


Danach würde ich dann halt erstmal eine Fehlerprüfung durchführen (also wie gesagt Rechtsklick auf Laufwerk C, dann Extras und dann "Fehlerprüfung" oder so in der Art (hab ein englisches Windows, da heißt es etwas anders).
Zumindest bei Extras das oberste Feld. Und dann eben alle beiden Haken setzen und die Prüfung starten lassen. Da es das Systemlaufwerk ist, geht das natürlich erst beim nächsten Neustart vom System :prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA *

#7 Verfasst am 02.01.2008, um 20:49:28



Boahhhhhrrr,dauert eine Sicherung lange.

Solange es dauert ,lese ich gerade ,wie man die Festplatte C reparieren kann,oder ganz schlimm ,komplett formatieren muss.

Muss das wirklich so krass enden,ich trau mich garnicht ,die taste Formatieren zu drücken,wenn es nicht funktioniert,das dauert ja ewig bis ich alles wieder aufgespielt habe,oder macht es die Sicherung von alleine.

Ich sollte wohl mal eine neue Schulung beantragen.

Einen schönen gruss.



 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 02.01.2008, um 21:03:15



nein, wenn du Formatierst sind augenblicken ALLE Daten verloren. Wenn du sofort auf Abbrechen klickst, kann man zwar dann noch die Daten an sich mit Spezialprogrammen retten, aber nur bei einem geringen Defragementierungsgrad und man muss die Dateien dann von Hand erkennen und den Dateinahmen vergeben. Und wenn die Formatierung durchgelaufen ist und noch nichts neues drauf gespielt wurde, kann man mit extremen Aufwand sich die Daten nochmal wiederherstellen lassen, Kostet aber definitv mehrere 10.000€ je nach Datenmenge ;)

daher macht man auch immer min. ein oder mehrere Backups von allen wichtigen Daten. Denn die meisten Festplatten halten heutzutage normalerweise sogar mehrere Jahre. Aber ab und an steigen sie schon sogar nach wenigen Wochen aus. Ich arbeite ja in einem Rechenzentrum, wo mehrere tausend Server und damit schon fast zehntausende Festplatten zum Einsatz kommen. Und bei uns ist es teilweise keine Seltenheit, dass sogar fabrikneue Festplatten nach kurzer Zeit einen Hardwarefehler haben, warum auch immer. Klar, die meisten funktionieren anstandslos und das sogar über eine lange Zeit.
Dennoch haben wir vom letzen halben Jahr ein Stapel 200 Festplatten, die wir zum Tausch einschicken lassen müssen. Gegenüber den weit über 10.000 in Verwendung befindlichen HDDs dann zwar nicht soo viel, aber es fällt schon auf :D


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA *

#9 Verfasst am 02.01.2008, um 21:22:57



Das letzte backup war März 2007,also hoffe ich mal das es klappt.

Ansonsten habe ich die A....Karte gezogen denke ich.


3/4 sind jetzt gesichert.

Kann ja nicht mehr lang dauern.

Einen schönen gruss.



hifi_purist

#10 Verfasst am 03.01.2008, um 17:27:27



Moin Chillout!

Versuch mal mit dem Aida Tool die Festplatte zu checken.
Dort gibt es einen Menüpunkt, der sich S.M.A.R.T nennt. Dieser zeigt alle erdenklichen Infos über den Zustand der HDD an.
Gibt sicherlich auch noch andere Tools die dies können.
http://www.zdnet.de/downloads/prg/x/2/de0DX2-wc.html

Ich kann dir leider nicht versprechen, ob diese Version noch unter WIN Vista läuft, ansonsten gibt es noch die kostenlose Everest Home Edition, diese Verson ist halt nur schlecht, wenn du ein Serversystem hast, dann muss die kostenpflichtoge Pro Version her.
Aber Versuch erstmal Aida.
Dann weißt du auf jedenfall, ob deine Platte noch ok ist.




Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

hifi_purist

#11 Verfasst am 03.01.2008, um 17:29:50



Zum schnelleren booten kannst du auch den Bootbereich defragmentieren.
Dies geht wie folgt:
In der Befehlszeile folgendes eingeben:
defrag C: -b



Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

CHILLOUT_AREA *

#12 Verfasst am 04.01.2008, um 12:08:17



Hallo freunde ,nachdem ich die Festplatte repariert habe ,ist das problem immer noch nicht von Tisch,er fährt zwar schneller hoch,dauert immer noch zu lange (3 Minuten).

Also folgene sachen habe ich gemacht.

1.Festplatte Defragmentiert,die Registry überprüfen lassen,und die mit Pc Booster 5,Tune Up 2008,und einbis 2 anderen Programmen,alles überprüfen lassen,es sind keine fehler vorhanden,wie ärgerlich.

2.Wie Poisen Nuke es gesagt hat, sollte ich ja ein Backup machen,ist geschehen ,und habe eine Fetplatte diagnose machen lassen,kein Fehler vorhanden,die Festplatte ist in Ordnung sowie die Arbeitsspeicher,alles arbeitet einwandfrei.

3. Der Speicherplatz der auf D fehlte ,war eine Schattenkopie von 23.3.07 ,die habe ich genommen um eine Systemherstellung zu machen.
War aber wie gesagt ,auch nicht der Hit,ich habe alles erdenkliche was man machen könnte ausprobiert ,wie Abgesicherter modus und andere möglichkeiten die man nutzen kann ausgeschöpft,habe mich lange damit beschäftig,das ärgerliche daran ist das ,das Diagnose Tool keinen einzigen Fehler gefunden hat,selbst in Startmenue laufen gerade mal die wichtigsten Treiber hoch.

@ hifi Purist

Ich werde dieses Tool heute runterladen, und es mal ausprobieren,vieleicht liegt ja da der Hund begraben.

Nochmal vielen dank für eure Hilfe,wenn dies nicht klappen sollte werde ich wohl oder übel ,die festplatte formatieren müssen und alles neu aufspielen müssen,ich könnte ko.... .

Einen schönen gruss.



hifi_purist

#13 Verfasst am 04.01.2008, um 14:25:27



Zumindest bei den älteren Win Versionen gab es häufig das Problem, dass diese sich selbst zugemüllt haben.
Einzige Problemlösung war tatsächlich das Neuinstallieren mit allem drum und dran.
Eine weitere Möglichkeit kann darin liegen, dass wenn du Windows Updates fährst, dass das System auch immer langsamer wird.



Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 04.01.2008, um 20:43:04



Wieviel Dienste und Autostartprogramme laufen denn im Hintergrund (am besten mal in den Taskmanager schauen, wieviele Prozesse da angezeigt werden).


Aber finde ich schon interessant, dass keine Fehler auf der Festplatte gefunden wurden. Denn so wie du es beschrieben hast, klang es zu 95% wie ein Festplattenfehler.
Was ich mir jetzt noch vorstellen könnte, dass vllt das BIOS irgendwie die Festplatte nicht korrekt erkennt und diese im PIO Modus oder so betreibt.

Schau mal im BIOS nach, ob einer der IDE Kanäle nicht vllt auf PIO geschaltet ist?

In Windows kannst du im Gerätemanager auch mal schauen, ob da die IDE Kanäle und die SATA Kanäle vllt auf einen langsameren Modus runtergeschaltet wurden.


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA *

#15 Verfasst am 05.01.2008, um 00:39:20



Hallo Freunde ,bin erst gerade nach Hause gekommen,waren fürchterliche 2 Tage arbeiten,und direkt der horror,aber egal.

So ,ich werde mal es mal versuchen,ich meld mich dann.

Im übrigen ,wieviele Prozesse sind den so der durchschnitt,bei mir laufen 48 stück,ich denke ,das ist auch ein bißchen viel,wie geh ich dann am besten vor.

Jungs ,ich bin kaputt.

Aber ein sehr guter tipp.

Einen schönen gruss.





 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 05.01.2008, um 00:47:01



also wenn ich mein System nicht aufgeräumt habe, dann laufen da so um die 30-40 Prozesse beim normalen Arbeiten.
Wenn ich mein system aber aufgeräumt habe, sind es nur noch 12-15 8)



greetz
Poison Nuke

Lapinkul

#17 Verfasst am 05.01.2008, um 01:00:58



Dann sollte ich vielleicht auch mal wieder aufräumen...

bei mir sind es 65



CHILLOUT_AREA *

#18 Verfasst am 05.01.2008, um 01:04:49



Oh,Oh

Soviele hatte ich noch nie ,ehrlich.

Einen schönen gruss.



Lapinkul

#19 Verfasst am 05.01.2008, um 01:10:42



Ich muß gestehen, dass bei XP die Anzahl auch nie so hoch war!

Ob das an Vista liegt? Ich werde das morgen mal kontrollieren...

Jetzt ruft die Matratze

Gruß Sven



CHILLOUT_AREA *

#20 Verfasst am 05.01.2008, um 01:18:12



Und nochmal eine andere frage.

Wie hoch steht den bei euch der Virtuelle speicher im Rechner,das hätte ich auch gerne gewusst.


Einen schönen gruss.



 Poison Nuke 

#21 Verfasst am 05.01.2008, um 08:39:49



das hängt von der Anwendung ab. Bei einem normalen XP ohne sonderlich große Programme sollte er so bei 200-300MB liegen. Wenn man allerdings etwas größeres startet kann er schon so auf 1-10GB hochgehen (wobei letzteres bitte auch nur mit entsprechend viel RAM passieren sollte, sonst wirds ungemütlich :D)


Achja, wieviele Prozesse in Vista normal sind, weiß ich noch nicht. Hab zwar endlich meine original Vista 64bit Ultimate DVD bekommen, aber installieren kann ich es wohl noch nicht, wegen meinem RAID, das nicht erkannt wird :Y





greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA *

#22 Verfasst am 05.01.2008, um 12:41:16



Hallo Freunde,nun habe ich wirklich alles durchexerziert,und es läuft immer noch nicht,ich habe jetzt alles gesichert,und eure vorschläge alle ausprobiert,leider half es nichts.

Nun bin ich gezwungen ,die festplatte zu Formatieren.

Egal ,solange kanns ja nicht dauern,in vergleich was ich schon alles ausprobiert habe.

Komisch ist nur ,das es etwa zur selben Zeit passiert ,wo ich es letztes mal gemacht habe,etwa 1 jahr.

Wie ihr wisst kann sowas etwas länger dauern ,ich melde mich aber soweit ich wieder alles neu installiert habe,bis dahin

schöne grüsse.



 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 05.01.2008, um 13:25:25



wenn du neuinstalliert hast hol dir am besten Acronis True Image und mach ein Systembackup (ohne Daten) auf eine zweite (physikalische) Festplatte und wenn es wiedermal langsam ist, lässt du einfach Acronis das Image in 5min Arbeit wiederherstellen und dein Windows ist wie frisch installiert :prost





greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#24 Verfasst am 05.01.2008, um 16:16:33



@ Poison:
Gute Idee, aber warum nicht gleich mit ein paar installierten Programmen, damit diese nachträglich nicht alle mehr installiert werden müssen.


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 05.01.2008, um 16:21:38



aber da sollte man aufpassen, dass es nicht zu spezifische sind...oftmals ist ein halbes Jahr später schon von einigen wieder eine neue Version draußen, oder man muss eh auf ein anderes umstellen...ich mach daher lieber eine saubere Installation, mach das nötigste drauf was ich brauche und dann erstmal ein Backup. Nach jedem Restore kann ich dann immer wieder neu entscheiden, ob ich wirklich diese oder jene Software brauche, damit Windows nicht von Anfang an schonwieder zugepackt wird:D


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#26 Verfasst am 05.01.2008, um 17:25:48



So in etwa mach ich das auch. Gut Office Installation ist halt mit dabei, sowie Treiber, da hört es dann aber auch auf, genau aus dem ebend genannten Punkt!



Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

CHILLOUT_AREA *

#27 Verfasst am 06.01.2008, um 18:16:18



Hallo Freunde,mein Rechner läuft wieder einwandfrei ,ich muss nur noch etwa 5-10 installationen durchführen,dann ist alles Roger.

So ,nun der Hammer,ich habe windows XP ,da ich nur eine recovery version besitze,mindestens 3-4mal installiertt und die festplatte auch gleich 3 mal gelöscht,aber immer wieder dauerte es eine ewigkeit bis er hochfährt.

Bis ich meinen Bruder anrief ,vor lauter Zorn,er sagte kurz und bündig,zieh mal alle USB Stecker mal ab,schalte den Rechner aus,und mach ihn wieder an,ich dachte er wolle mich verarschen.

Und der Rechner startete darraufhin,inerhalb einer Minute wieder hoch.
da war ich baff,er sagte sowas könne mal vorkommen,da der Rechner wohl den Treiber nicht findet oder so ,sagte er.

jetzt habe ich wieder Vista und bin Glücklich,aber die Prozesse sind bei 43 stück,scheint aber normal für Vista zu sein.


Habt ihr auch schonmal sowas gehabt,mit den USB verbindungen.


Einen schönen gruss.



hifi_purist

#28 Verfasst am 06.01.2008, um 18:19:53



Schön dass dein Rechner wieder läuft. Zum Glück hatte ich sowas noch nicht.
Ich hatte irgendwie immer originale Win XP CDS von denen ich logischerweise das OS installieren wollte. Nur ging es dann bei der Treiberinstallation nicht mehr weiter!



Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

Maveric

#29 Verfasst am 06.01.2008, um 18:46:09





so...ja, mir gings auch schon mal so, aber bei deinem thread is mir des gar nemme eingefallen... , sry, ich meinte damals, dass es an meiner lahmen krücke (800Mhz / 256 mb ram / Graka, ich glaub 64 mb)

naja,...zu dem bild oben, ein guter grund zum feiern...

(naja...ich hab morgen schule...und mit restalkohol kann ich da net ankommen)(vllt. am fasching)

grüße
maveric

is es normal, dass man bei XP 29 prozesse hat?



allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...

bearbeitet von Maveric, am 06.01.2008, um: 18:47:50


Lapinkul

#30 Verfasst am 06.01.2008, um 19:01:04



Also bei XP hatte ich auch immer so um die 30-34



 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 07.01.2008, um 07:48:24



na hui, dass hatte ich auch noch nie gehabt, dass ein USB Gerät den Start verlangsamte. Habe allerdings auch nicht soo viel angeschlossen, ein CardReader, Tastatur, Maus, Spacemouse und das wars auch schon wieder.

dann war ja der ganze Aufwand umsonst :X
naja, jetzt sind wir alle ein paar Erfahrungen reicher :prost


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#32 Verfasst am 07.01.2008, um 15:18:15



Wie heißt es so schön:

EDV - Erfahrung durch Versuch




Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Mainboards und Arbeitsspeicher \ Probleme beim Hochfahren


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger