Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ wie laut Subwoofer einpegeln


fusion1983 *

#1 Verfasst am 13.10.2008, um 18:46:39



Poison Ich wollte dich mal fragen wieviel lauter du deine sub´s einpegelst , im Gegensatz zu den LS ?


+ 10db kann das sein ?


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 13.10.2008, um 18:55:04



ne, mittlerweile nicht mehr. Ich Pegel sie für Musik einigermaßen linear ein, aber halt im Frequenzgang gemessen mit den FrontLS, damit also 2.1 passt. Für einige Musik und Film dreh ich dann noch 5dB teilweise rein, aber das reicht dann normalerweise mehr als genügend aus.


Obwohl ich mir jetzt gerade mal wieder die Frage stellen....wenn im 2.1 Betrieb der Subwoofer den gleichen Pegel hat wie die FrontLS..passt es dann auch im Surroundbertrieb :X


wie die Werte mit dem SPL aussehen, wenn man es mit dem Testrauschen macht, kann ich im Moment nicht sagen, müsste ich übernächstes Wochenende mal wieder testen.
Aber wenn man im 2.1 Betrieb einfach mal ein paar Sinustöne drüberjagt und dann halt schaut, dass die Pegel über und unter der Trennfrequenz einigermaßen passen, sollte es auch stimmen :prost


greetz
Poison Nuke

fusion1983 *

#3 Verfasst am 13.10.2008, um 18:57:43



Also eher linear ?

Dann hab ich mich im HF zum Affen gemacht
Ich dachte +10db währe eine ganz gute Einstellung


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 13.10.2008, um 19:01:25



bei Filmen und Subs, die nicht so extrem tief gehen sogar durchaus korrekt und es ist sogar die offizielle Empfehlung der ITU!
also nein, hast dich nicht zum Affen gemacht, nur mir reicht es mit 5dB vollkommen aus, aber wer weiß, wie linear mein Messmikrofon ist, unter 50Hz soll das ja durchaus Abweichungen von 6dB haben und es zeigt ja jetzt schon einen guten Anstieg unter 30Hz an, kann also sein, dass mein Sub so bei 20Hz vllt wirklich 10dB lauter ist und es deshalb so krass drückt :D

da scheitert es leider an der Genauigkeit der Messtechnik, bzw dem starken Tiefgang von meinem Subwoofer. Naja, ich finds so genial 8)


greetz
Poison Nuke

fusion1983 *

#5 Verfasst am 13.10.2008, um 19:16:38



Ah ok , dann ist ja gut . Ich probiere morgen mal ein paar Einstellungen aus .


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Sharangir

#6 Verfasst am 31.01.2009, um 13:21:47



Poison, wie du vielleicht im Hifi-Forum gesehen hast, gibt es da ein Problem, bei der korrekten EInpegelung von SVS-Woofern :)


MStylez erklärte dort in vollem Ernst, dass jeder Subwoofer EINZELN eingepegelt wird, mit unterschiedlichem GAIN und zwar gemessen am PEGEL bei der MEMBRANE!

Ich sagte, nein, man stellt beide Subwoofer auf den gleichen GAIN ein und pegelt dann den SUB-Kanal mit beiden gleichzeitig laufend beim HÖRPLATZ ein, denn dort soll ja alles gleich laut klingen, was ankommt!

Er meint, nein, du hättest ihm erklärt, dass man an Membrane und BR-Port misst und separat einpegelt..

aber vor kurzem hatte ich doch mit dieser Technik (beide Gains unterschiedlich, dafür beide Subs gleicher Pegel) das Problem, dass EIN Subwoofer angeschlagen hat und der andere nicht, weil eben einer 3dB mehr entgegennahm, sprich die doppelte Leistung bekam!!!


Du hast mir dann erklärt, beide GAINs identisch stellen und dann einpegeln, am Hörplatz..


was stimmt denn nun?
Ich will nicht als zweiter Berater in Punkto SVS im SVS-Support-Thread vor den Leuten dumm dastehen, weil da diverse Meinungen rumspuken..


Grüsse



 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 31.01.2009, um 13:44:01



hui...also da wurde wohl was durcheinandergebracht :X

also beides ist richtig und beides sollte gemacht werden!

das was mstylez machen sollte mit dem BR Port, war erstmal sicher zu stellen, dass beide Subwoofer gleich laut spielen. Das hat aber noch rein gar nix mit dem einpegeln zu tun.
Erst wenn beide Subwoofer am BR port wie erklärt, den gleichen Pegel haben, dann kann man, wie von dir geschrieben, den Pegel am Hörplatz einmessen, natürlich wenn beide laufen.

Es ging ledglich darum sicherzu stellen, dass beide Subwoofer wirklich gleich laut sind. In die Gainregler hab ich dann doch nicht so das vertrauen :D


hoffe das ist so klar? :prost


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#8 Verfasst am 31.01.2009, um 13:51:55



Aaaah, okay, nun verstehe ich es auch :)


Habe inzwischen im Fred im HF auch begriffen, dass es darum ging, dass die Gain-Regler wohl nicht null Abweichung haben :)


Dann werde ich bei mir auch mal noch den Gain anpassen und das bei meinem Kollegen auch gleich machen, der nun sein SMS-1 in Betrieb nehmen kann.. wenn dann die Kabel geliefert worden sind ;)


Danke für die Info!


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ wie laut Subwoofer einpegeln


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger