Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Der WinISD Thread


typhson *

#1 Verfasst am 11.11.2008, um 18:09:29



Mal ne Frage
Wo muss iich bei WinISD was eintragen
thx, mfg
















 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 11.11.2008, um 20:32:33



was willst du denn machen, einen neuen Treiber eingeben, oder einen vorhandenen Treiber simulieren?


für einen vorhandenen Treiber musst du ja nicht viel mehr machen, als ein neues Projekt anfangen, da den Treiber aussuchen, ein paar mal ok klicken und dann kannst du schon loslegen und die Gehäusegröße und Abstimmung simulieren, wenn es denn ein BR Gehäuse sein sollte. Einfach mal ein wenig rumspielen :prost


PS: ich schreibe gerade noch an einer umfangreichen FAQ zum Thema Subwooferentwicklung und da ist auch ein Teil zu WinISD dabei, was man wie eintragen muss und wie es aussehen sollte usw, wenn du dich also noch etwas gedulden kannst 8)


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 11.11.2008, um: 20:34:22


typhson *

#3 Verfasst am 12.11.2008, um 17:20:12



ja thx,
ist erstmal nur eiene theoretisch Frage
,hat also Zeit
mfg



hifi-killer

#4 Verfasst am 26.04.2009, um 21:26:55



betreff WINISD vergleich der maximalpower mit impedanz (mein treiber kann nur 150W)


die maximal power bezieht sich auf Re! nicht auf Z ! also deshalb hab ich bis jetzt nichts gemerkt
das muß man erst mal wissen




und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von Poison Nuke, am 26.04.2009, um: 22:45:26


 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 26.04.2009, um 22:47:34



Der Unterschied liegt doch lediglich im Verhältnis zwischen Spannung und Stromstärke, macht das bezüglich der Belastbarkeit auch wirklich einen UNterschied?


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#6 Verfasst am 26.04.2009, um 23:19:36



bei 32ohm? klar das sind dann wirklich nur 150W! also keine panik wenn die simu da was meckert,wenn sich das auf Re beziht, ist das eventuell eher eine entlastung,für die endstufe
wie gesagt ich hatte keine probleme gehabt

P=UxI also die spannung bleibt und der strom richtet sich nach den widerstand, in dem fall Z (frequenzabhängiger widerstand)
bei einer maximalem belastbarkeit von 800W flißt an 8 ohm 10A die spannung 80V an 16 ohm sinds nur noch 5A 400W und 32ohm 2,5A 200W

bei Re 6,5ohm qualmt es sowiesoGLEICHSPANNUNG


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 26.04.2009, um: 23:36:54


typhson *

#7 Verfasst am 24.07.2009, um 11:28:27



Wenn ich mir Maximum SPL anzeigen lasse, wie stelle ich dann ein das auch über 104 db angezeigt werden

mfg willi

EDIT:habs,
rechtsklick/Options/Graph/ SPL, start,end



bearbeitet von typhson, am 24.07.2009, um: 11:32:50


Sharangir

#8 Verfasst am 24.11.2009, um 16:35:47



Ich will gerade mal den Visaton W 300 S einspeisen..

tu mich da aber ein wenig schwer, mit den Werten..
http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/tiefton/w300s_8.html

habe nach Roberts Anleitung die ersten 8 eingegeben, allerdings kann ich nicht alles zuordnen..

http://www.autohifi-magazin.de/sixcms/media.php/704/Anleitung_WinISD.pdf
sagt, ich muss für Hg die Luftspalthöhe angeben..
wenn ich da 8mm (Obere Polplattenhöhe) angebe, resultiert ein xmax von 5,2mm.. Visaton gibt aber +/- 14mm an, das bedeutet, es müssten 7mm = xmax sein.. was wiederum bedeutet, dass Hg nur 4,5mm beträgt..

irgendwie stimmen die Werte nicht so sauber überein..

Pe = Nennbelastbarkeit, oder? Also 150W, nicht 200W



Und ganz wichtig: mir fehlt Cms..


Für die Dimensionen wäre es doch sicher gut, wenn das Verdrängungsvolumen bekannt ist oder? (wegen der Simu?!) aber ich weiss nicht, wie dick der Magnet ist und so rechnet der mir das Volumen nicht aus..


bearbeitet von Sharangir, am 24.11.2009, um: 16:47:07


AundB

#9 Verfasst am 24.11.2009, um 17:11:35



Ich weiss garnicht wos Problem ist Bei help>getting started>entering new driver data ist doch alles beschrieben. Cms kriegt man automatisch wenn man andere Sachen wie Fs und so hat.
Die Angaben bei Visaton sind halt auf unerklärliche Weise entstanden. Normal sagt man immer der Schwingspulenüberhang beschreibt Xmax (gleiche Wicklungsanzahl im Magnetfeld). Dass da in der Realität die Streufelder mal so mal so noch verlaufen ist ja schon war, aber irgendwo muss man einfach eingrenzen und den Überhang zu nehmen ist sinnvoll und auch üblich.
Auch psychologisch ist es doch besser vom Schlechtesten auszugehen, damit später die Freude bleibt

Hier ein screen:




Sharangir

#10 Verfasst am 24.11.2009, um 17:18:15



Okay, habe 8mm genommen und nun ist xmax halt 5,2mm

Witzig ist, wenn ich den in ein CB simuliere, habe ich eine f3 von 50Hz..
Egal wie gross das Gehäuse ist.. immer 50Hz, was läuft da schief?

In BR, 17Hz Tuning,bekomme ich einen sehr schönen Graphen hin, 3dB Entzerrung und das Baby schaukelt die Welt


PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Der WinISD Thread


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger