Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Tablets , Notebooks, Netbooks usw \ 4 Netbooks im Kurz-Test


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 22.11.2008, um 15:00:40



So, ich habe mir jetzt selbst auch nochmal ein paar Netbooks angesehen, und zwar diese vier:

Asus EeePC 1000H

LG X110

Acer Aspire One 150

Fujitsu Siemens Amilo Mini



Wenn ich das richtig gesehen habe, war die Ausstattung bei allen eigentlich recht ähnlich, also 1GB RAM, ein Intel Atom N270 mit 1,6Ghz, 160GB HDD und alle haben eine Auflösung von 1024*600 Pixel auch der Preis lag bei allen etwas unter 400€.
Nur die Displays waren verschieden groß. Das Amilo Mini war wirklich auch das kleinste von allen, mit glaub 7" Display, ähnlich groß wie der erste EeePC. Die Tastatur war aber auch ähnlich bescheiden, extrem klein und auch klapprig und für Vielschreiber absolut unbrauchbar. Auch die Akkulaufzeit ist mit lediglich 4h angegeben.


Etwas größer, mit 8,9", ist das Aspire One. Das finde ich vom Format her sehr handlich und es ist auch ziemlich leicht. Zumindest ohne Akku, weil den lassen die ja im Saturn immer weg :L
Auch die Verarbeitung scheint sehr ordentlich zu sein. Schreiben ist da schon eher möglich, aber auch noch sehr schwierig, weil die Tasten recht klein sind und keinen so schönen Anschlag haben.

Der EeePC 1000H von Asus ist mit 10,2" nochmal etwas größer, aber immernoch einigermaßen handlich und recht leicht. Das Schreiben geht hier aber auch nicht wirklich besser, obwohl die Tasten größer sind, irgendwie ist der Anschlag da ziemlich bescheiden
Dafür passt die Verarbeitung einigermaßen, da wackelt nix, auch nicht bei dem Vorführmodell, was täglich wohl recht häufig auf und zugeklappt wird usw.


Der LG X110 hingegen machte rein von der Mechanik keinen guten Eindruck, schon beim Tippen hatte das Display relativ stark gewackelt, obwohl mir die Tastatur von allen hier genannten am besten gefallen hatte.



Die Displays sind schwer zu beurteilen. Es ist aufjedenfall sehr wenig Platz auf ihnen, aber so von der optischen Qualität konnte ich keine wirklichen Unterschiede feststellen, sie standen aber auch nicht so dicht beisammen. Zumindest war der Blickwinkel nicht so gut gewesen und auch die Ausleuchtung gefiel mir nicht so recht, gibt zwar schlechtere, aber wirklich gut fand ich sie auch nicht :Y



greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 22.11.2008, um: 15:01:24


 Poison Nuke  *

#2 Verfasst am 22.11.2008, um 20:29:29



So, ich habe mir die Teile eben nochmal genauer angeschaut:


Also das FUjitsu hat auch ein 8,9" Display und als einziges hat es einen Expresscard Slot.

Die Ausstattung von den Anschlüssen ist bei allen eigentlich gleich:
- 3x USB
- VGA
- RJ45
- SD Card
- KH und Mic

Das Fujitsu hat einen USB weniger, dafür eben den Expresscard Slot, und das Acer hat sogar 2 SD Karten Slot 8o
ok, wers braucht :.


Zu den Displays:
alle haben wie gesagt 1024*600Pixel, beim Acer und dem FSC auf 8,9" verteilt, beim Asus und dem LG auf 10,2" verteilt.
Das Acer hat als einziges ein Hochglanzdisplay, die anderen drei sind matt.
Es ist damit zwar anfälliger für starke Lichtquellen, aber bei einer allgemein hellen Umgebung insgesamt besser wie ich finde. Es hat aber leider eine merkbare Blickwinkelabhängigkeit. So 60° zu jeder Seite geht noch, dann sieht man schon stärkere Kontrastveränderungen, vorallem vom Schwarz.
Die anderen drei halten sich sehr gut, selbst von fast direkt der Seite schaut es noch sehr gut aus.
Von der Leuchtkraft nehmen sie sich nicht viel. Unter der Kunstlichtbeleuchtung im Markt waren alle gut lesbar, unter Sonne dürfte IMHO das Acer punkten durch das Hochglanzdisplay. Ob sie Transreflektiv sind, konnte ich nicht feststellen, aber bei der Preisklasse würde ich das nicht erwarten.


Von den Tastaturen ist das Fujitsu Siemens mit Abstand das schlechteste, ich konnte keine drei Buchstaben sauber eintippen, ohne dass ich eine andere Taste mit erwischt hatte, die sind einfach viel zu klein.
Das Acer ist zwar gleich groß, aber hier sind die Tasten doch wesentlich besser, ich konnte da sogar flüssig 10-Finger schreiben, da auch der Anschlag usw einigermaßen ok ist.
Das Asus war das zweit schlechteste...die Tasten sind zwar nicht so sehr klein, aber dafür sehr dumm angeordnet (Vorallem die rechte Shift-Taste, welcher Schwachkopf (muss ich mal betonen) legt die an so eine Stelle)
Auch der Anschlag ist viel zu weich und die Tasten lassen sich nicht sauber erfühlen, da sie zu stark abgerundete Kanten haben...für zwei Finger Suchsystem geeignet, für 10 Finger Tipper aber definitiv nicht.
Das LG ist am besten zum Schreiben, da konnte man echt super gut schreiben da drauf. Auch wenn hier die FN Taste nicht so günstig liegt, aber so ist das leider bei den meisten Notebooks, mein aktuelles Fujitsu Siemens Esprimo ist da mal eine echte positive Ausnahme.


Insgesamt ist von mir ein klares Nein zu dem Fujitsu Siemens, wenn man nicht gerade auf ExpressCard angewiesen ist.
Mein Favorit, wenn es um Mobilität geht, ist das Acer Aspire One 150, es ist sehr handlich und bis auf den nicht so großen Blickwinkel an sich super gut und auch wertig verarbeitet.
Platz zwei nimmt für mich das LG ein, das Display wackelt zwar etwas, aber das würde ich dann doch eher verschmerzen, der Rest ist IMHO mehr als ok. Platz drei ist bei mir das Asus.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 22.11.2008, um 21:56:06



hm...irgendwie scheint das Thema wohl gerade keinen so recht zu interessieren :X


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#4 Verfasst am 22.11.2008, um 22:18:11



Hi,
hab grad kein Geld für so "ferz". Brauchen tu ichs auch nicht wirklich...

Das Aspire und das eee1000 kenne ich aber von Studienkollegen bzw. einem Professor beide ganz brauchbar, kein Ersatz für einen Desktop wenn man länger und größer damit arbeiten will.
Die benutzen die aber gerne für Vorträge weil man dann den Riesenlaptop nicht immer rumschleppen muss und fürs Aspire bekommt man noch einen größeren Akku, die Akkulaufzeit und Größe/Gewicht wären für mich das große Argument für unterwegs.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke  *

#5 Verfasst am 22.11.2008, um 22:24:35



eben, wenn man einen Desktop brauch, kann man sich auch einen hinstellen, ich finde die Teile für unterwegs schon echt super, nur die Auflösung ist halt echt klein, da passt kaum was drauf. Selbst mein Forum ist da schon ein kleiner Krampf :X

Vorallem beim Aspire finde ich gut, dass das Teil fast schon in die Hemdtasche passt, trotzdem aber noch fast wie ein normaler Laptop zu bedienen ist :hail


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#6 Verfasst am 26.11.2008, um 18:25:56



Okay, Deinem Urteil zufolge wäre unter Berücksichtigung aller Kompromisse das Asus Teil das beste für mich. Nochmal selbst befummeln und gut is ^^


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

hifi_purist

#7 Verfasst am 26.11.2008, um 18:33:29



Ich finds komisch, dass 10" Bildschirme immer noch so selten sind. Wenn ich Geld hätte, würde ich mir einfach mal so das Samsung Netbook kaufen.

Aber mal abwarten, ob die Preise nach Weihnachten nicht noch ein wenig fallen werden.
Mal eine andere Frage, da die Netbooks eh nur ein VGA Ausgang haben.. Gibt es ein Adapter, mit dem man das auf Cinch oder SVHS umwandeln kann???

Einen schönen Gruß


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 26.11.2008, um 19:15:46



einen Adapter nicht, weil das elektrisch nicht kompatibel ist, da VGA die drei Grundfarben getrennt ausgibt...SVHS überträge Luminance und Crominance auf zwei Kanälen und Composite oder alles über einen, und das kann man nur über einen Konverter umwandeln lassen.

VGA auf Component (YUV) war aber glaube mit einem einfachen Adapter möglich, müsste aber selbst nochmal schauen.


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#9 Verfasst am 26.11.2008, um 19:49:19



Mit ein paar Krücke dürfte es gehen. Aber jetzt bitte nicht hauen
Von VGA auf YUV dann auf entsprechenden Scartadapter und von da aus weiter auf SVHS

Aber das will ich lieber nicht ausprobieren

Einen schönen Gruß

P.S. Hat jemand schon das Samsung Netbook in Natura gesichtet?


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#10 Verfasst am 26.11.2008, um 19:50:31



gibt es da eins? Wie heißt das ?
obwohl das besser hier weiter -> http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=1476


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#11 Verfasst am 26.11.2008, um 19:52:45



Antwort gabs im anderen Thread


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 05.12.2008, um 17:30:01



Ich habe heute noch zwei weitere Netbooks mir angeschaut:

Toshiba - Netbook NB100-10X

Samsung NC10



also das Toshiba hat ein 8.9" Display, mit hochglanz Oberfläche. Es ist relativ schwer und bietet sogar kaum weitere Anschlüsse, man hat an der Seite 3 USB Anschlüsse, ein SD Leseslot, LAN und VGA und Sound. Die Tastatur finde ich noch schlimmer als von dem Asus EeePC 900H, kaum möglich da gescheit zu tippen und es ist recht schwer.
Ausstattung ist sonst wie die anderen Netbooks.


Das Samsung hingegen ist IMHO wirklich geil. Es hat ein geiles Design, Ausstattung auch wie die anderen, aber 10,2" Display mit guter Darstellung, Matt und ganz besonders: die Tastatur ist richtig geil. Also das hat mal echt Spaß gemacht :hail
auch die Verarbeitung von dem Netbook ist sehr gut...nur ein bissle schwerer als die anderen.


greetz
Poison Nuke

Icke

#13 Verfasst am 05.12.2008, um 19:04:28



Wow da hast echt langsam alle gesehen

Was mich jetzt noch interessiert ist das Lenovo.

Und von Gewicht kann man in der Klasse ja echt noch nicht reden oder. (Was sind schon 1,5 Kilo)
Aber wie immer sscdhöner Bericht


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

 Poison Nuke  *

#14 Verfasst am 05.12.2008, um 19:48:22



naja, 1,5kg fallen schon auf, wenn man es in der Hand hält eine Weile....weil die Dinge sind ideal, um auch im stehen damit zu arbeiten. Beim Acer One z.B. macht sich das schon fast echt gut, das Teil in die Jackentasche zu stecken und dann halt unterwegs mal schnell aufmachen und was suchen oder so :hail
was ich gar nicht geschaut habe...wenn die Teile Bluetooth hätte, dann könnte man sogar sie mit einem Handy verbinden und wäre dann auch immer online 8)


greetz
Poison Nuke

Icke

#15 Verfasst am 05.12.2008, um 19:52:44



BT 2.0 haben eigentlich alle.
hatte mir ja auch ein "paar" angesehen im Inet.
Um im Stehen mit denen zu arbeiten sind sie immernoch zu groß.
Hatte ich probiert macht sich imho nicht sehr gut.

Das hatte sich mit dem Tablet besser gemacht

Das Problem ist halt das mit dem Handy online gehn ne Menge Geld kost.
Und so wichtig ist mir das dann auch nich


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

 Poison Nuke  *

#16 Verfasst am 05.12.2008, um 20:16:39



mit dem richtigen Vertrag kostet es mit dem Handy auch nicht viel...30-40€ im Monat und dafür Flatrate UMTS und HSDPA, wenn dein Handy das mitmacht. Selbst vor 5 Jahren oder so hatte ich von EPlus schon einen Internettarif für mein Handy, wenn auch nur GPRS, aber auch das war nicht so übermäßig teuer :hail

Und ich finde, so mit dem Acer One z.B. könnte man schon ganz gut in einer Hand arbeiten, ok, ein Tablet macht sich noch besser. Aber es reicht ja auch schon, dass der Acer so klein und leicht ist, dass man ihn einfach in die Jackentasche stecken könnte und dann halt unterwegs schnell mal rausholt, ohne erst ne Tasche zu öffenen oder so.


greetz
Poison Nuke

Icke

#17 Verfasst am 05.12.2008, um 20:18:53



Naja für mich aber in den nächsten 9 Monaten nicht realisierbar.
Hab sogar meine Handyflat gekündigt.
Gibt einfach zu wenig vom Staat wenn man nicht arbeitslos ist


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

dr.thod

#18 Verfasst am 12.12.2008, um 20:31:40



Juhu, er steht vor mir. Ein nagelneuer schwarzer ASUS EEE 1000H. Wirklich schick. Erstmal ein anständigens Betriebssystem draufbügeln und dann kanns losgehen. Erster Eindruck:



+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#19 Verfasst am 12.12.2008, um 20:37:17



na dann viel Spaß mit dem neuen Book:prost

was machst für ein System drauf? Da es sicher ein Linux sein wird: wie schauts mit Treibern aus, wird da alles gleich erkannt?


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#20 Verfasst am 12.12.2008, um 21:16:05



Nee, kee Linux uffm Netbook. Schnödes XP Pro. Mit der vorinstallierten Homeversion kann ich mich nicht wirklich anfreunden.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#21 Verfasst am 12.12.2008, um 22:33:03



achso 8)
naja, unter einem "anständigen" Betriebsystem versteh ich halt kein Windows :X:D


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#22 Verfasst am 13.12.2008, um 23:25:37



Geht doch sowieso nix über Solaris ^^ - ja. naja. ich hab mich an XP so gewöhnt. Will weder 2000 zurück noch auf Vista umsteigen. Und Linux ist zwar echt was feines, aber GIMP ist doch kein echter Photoshopersatz.

Ich bin übrigens immernoch zufrieden mit dem kleinen Kollegen. Schnurrt leise, tippt sich bis auf die Shift Taste ganz prima und ist flink wie ein Wiesel.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

manollo139

#23 Verfasst am 24.12.2008, um 11:02:04



Hallo, da ich momentan ja auch auf der suche nach einem günstigen Netbook für mich bin, aktiviere ich den Threose mal wieder.

Ich benötige es nur für die Schule und ggf mal für unterwegs um Warcraft 3 zu spielen.
Das soll ja sogar funktionieren!

Falls es nicht geht, geht das Netbook direkt wieder an den Hersteller zurück^^
Weil ich doch gelegentlich mal spielen möchte.

Besonders angetan hat es mir im Moment das Samsung NC10.
Es hat bei vielen Vergleichstests unter mehreren Netbooks als bestes abgeschnitten, da besonders das Display, durch die LED Technologie besser ausgeleuchtet sein soll.
Und die Tastatur auch sehr gut ist.
Dazu kommt die enorme akkulaufzeit von bis zu 7 stunden ohne wlan und geringster h
Helligkeit des Displays.

Allerdings gibt es von den Samsung Netbooks erst ein Modell, dass in schwarz und weiß zu haben ist.
Würde mich mal interessieren, ob es da vll in der näheren Zukunft (bis Februar) noch sehr starke Neuerungen geben wird.
Ich persönlich fände besonders einen neuen Atom mal angebracht!
Genauso wie Größere SSDs zum kleinen Preis!


Was haltet ihr von dem Samsung?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

hifi_purist

#24 Verfasst am 24.12.2008, um 11:03:59



Scheint ganz gut zu sein. Angeblich ist das Lenovo Ideapad S10 jetzt für 350€ zu haben sein und bis auf das Display noch bessre als Samsung und Asus sein.
Schau dir die beiden mal im Vergleich irgendwo an


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

manollo139

#25 Verfasst am 24.12.2008, um 11:33:37



Ja das habe ich auch schon gesehn... Kommt auch in meine Auswahl rein.
Nur der Akku soll nicht sooo extrem gut sein.

Allerdings will ich auch nen 2. Akku haben und da ist bei Samsung soweit ich weiß noch keiner erhältlich!

könnt ihr mir da vll ma auf die Sprünge helfen?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#26 Verfasst am 24.12.2008, um 11:49:00



das Samsung hat nichtmal einen Anschluss für einen zweiten Akku, auch die anderen Netbooks hatten da nichts erkennbares dran. Denke das Lenovo könnte vllt einen haben.


Und WarCraft 3 sollten wohl alle schaffen, weil das Spiel ist ja mittlerweile auch nicht mehr so das neueste8)
da jetzt aber noch sehr viele Hersteller nachziehen und mehr und mehr Netbooks auf den Markt kommen und dieser Markt eh erst seit wenigen Wochen besteht würde ich stark annehmen, dass sich die nächsten Monate da noch EINIGES tut.
Obwohl die aktuellen Netbooks schon echt nich übel sind. Ich persönlich favoritisiere zwar das Acer Aspire One, aber das Samsung war ja auch schon sehr ordentlich, wenn auch die Tastatur bei dem nicht so gut ist wie bei seinen größeren Brüdern...weil IMHO ist Samsung bei mir persönlich auf Platz zwei bei den Notebooktastaturen, nach Lenovo und vor Asus 8)


Das Asus EeePC 1000H hat hingegen sogar bis zu 10h Akkulaufzeit, wie Icke hier im Forum bestätigt hat, und das sogar mit WLAN Betrieb :hail


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#27 Verfasst am 24.12.2008, um 11:51:19



PS @ manollo:



Poison Nuke schrieb:
Ich habe heute noch zwei weitere Netbooks mir angeschaut:

Toshiba - Netbook NB100-10X

Samsung NC10



also das Toshiba hat ein 8.9" Display, mit hochglanz Oberfläche. Es ist relativ schwer und bietet sogar kaum weitere Anschlüsse, man hat an der Seite 3 USB Anschlüsse, ein SD Leseslot, LAN und VGA und Sound. Die Tastatur finde ich noch schlimmer als von dem Asus EeePC 900H, kaum möglich da gescheit zu tippen und es ist recht schwer.
Ausstattung ist sonst wie die anderen Netbooks.


Das Samsung hingegen ist IMHO wirklich geil. Es hat ein geiles Design, Ausstattung auch wie die anderen, aber 10,2" Display mit guter Darstellung, Matt und ganz besonders: die Tastatur ist richtig geil. Also das hat mal echt Spaß gemacht :hail
auch die Verarbeitung von dem Netbook ist sehr gut...nur ein bissle schwerer als die anderen.




greetz
Poison Nuke

manollo139

#28 Verfasst am 24.12.2008, um 11:53:33



ja hatte ich auch direkt nach dem erstellen meines Threads gelesen!

Aber da wars dann auch zu spät^^


Weißt du ob es zu dem Teil nen ersatzakku gibt?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#29 Verfasst am 24.12.2008, um 11:55:56



wie schon eins höher geschrieben hab ich da keine AUfnahme erkennen können. Die Unterseite war dafür zu clean, als dass ich da einen Anschluss für einen zweitakku vermuten würde und da es kein CD Laufwerk gibt, gibt es da auch keine Möglichkeit :Y


greetz
Poison Nuke

manollo139

#30 Verfasst am 24.12.2008, um 12:11:44



dachte ehr an einen 2. hauptakku.
Den ich dann einfach sobald der erste leer ist austausche.
Wenn möglich auch einen größeren 12 Zellen anstatt 6 oder so.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#31 Verfasst am 24.12.2008, um 12:16:06



wie willst du das dann mit Laden machen? Weil solche Akkus mögen es nicht, wenn sie über längere Zeit randvoll oder komplett leer sind, da gehen die noch wesentlich schneller kaputt als im normalen Betrieb und da du ja nur im Book laden kannst, hättest du dann immer einen Akku, der komplett leer oder voll ist und je nachdem wie es läuft, kann dieser Zustand dann auch sehr lange so sein.


Hatte es mir auch schon überlegt, aber im Endeffekt ist Kosten/Nutzen recht schlecht. Dann lieber einen sekundären Akku nur das können die Netbooks nicht. HP/Lenovo/Fujitsu Siemens sind da eher Hersteller, bei denen man das vorallem finden wird, ob das Lenovo Ideapad das hat?


greetz
Poison Nuke

manollo139

#32 Verfasst am 24.12.2008, um 12:49:15



Hmm... schade...

Aber wär schön gewesen.

Aber mir wurd immer gesagt, dass ich nen Akku auch immer rausnehmen soll, wenn ich z.b. zuhause im netzbetrieb arbeite. Und der Akku voll ist!


Hasst du da vll nen erfolgsrezept, um einen akku so lange wie möglich gut erhalten zu können=


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#33 Verfasst am 24.12.2008, um 12:51:46



ich mach es immer so, wenn ich weiß, wann ich das nächste mal ans Netz komme, dann lass ich den Akku bis 40-60% ca runterlaufen und dann kommt er raus. SO kann der Akku dann ein paar Monate liegen bleiben.
Und ich versuche ihn halt nicht unötig oft im kurzen Rythmus zu laden.

hm...ich hatte doch damals einen Thread zum Thema akku...den könnte man mal rauskramen 8)

edit:
hier isser ja:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=234


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 24.12.2008, um: 12:52:27


dr.thod

#34 Verfasst am 24.12.2008, um 15:20:19



So ich habe meinen EEE 1000H jetzt etwas über eine Woche und kann mal ein kleines Review schreiben, sozusagen als Weihnachtsgeschenk ^^

Vorweg, ich bin total begeistert von dem Ding. Die Tastatur ist bis auf ein paar kleine Unzulänglichkeiten sehr gut nutzbar und das Display ist für einen Photographen ausreichend gut. Es leuchtet stärker als mein 19" TFT und hat auch einen passablen Dynamikumfang. Also als Imagetank mit ordentlicher Verwaltung prima nutzbar.

Leistung: Der Atom Prozessor ist ne Wucht. Selbst mit seinen 1,6 Ghz für alle Büroanwendungen prima und die wichtigsten Grafikprogramme (Lightroom 2.1, Photoshop CS3, Nikon Camera Control Pro 2) ausreichend. Dabei läßt sich der völlig untertakte Prozessor noch auf 2Ghz pushen ohne dass die Karre instabil wird.
Es wär zwar schön wenn mehr als 1 GB Ram drin wär, aber für die primären Zwecke der Netbooks reicht es allemal aus.
Der Akku hält wirklich lang, unter Volllast etwas über 4h (mit angestöpselter 2,5" HDD). Läßt wirklich keine Wünsche übrig. Die Verarbeitung ist allerdings nicht ganz so prickelnd. Die kleine Zierleiste zwischen der Powertaste und den Mediakeys ist ein wenig krumm und steht an einer Seite etwas über. Das müßte nicht sein. Aber ich will mal nicht meckern. Das Teil ist leise, flink und sieht prinzipiell auch noch sehr gut aus. Und stabil ist es außerdem noch.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#35 Verfasst am 24.12.2008, um 18:59:30



schön zu lesen:prost

hoffen wir, dass du länger damit Spaß hast wie Icke hier im Forum, der hatte es zurückgeschickt, weil bei ihm die A-Taste abgebrochen war :X
aber ok, sowas kann wohl überall passieren.



wie übertaktet man eigentlich die CPU in so einem Book...geht das überhaupt über das BIOS oder musst da schon ein paar Tools antreten lassen?
UNd wie schaut es mit Temperatur und vcore usw dann aus?


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 24.12.2008, um: 19:00:22


dr.thod

#36 Verfasst am 25.12.2008, um 11:34:36



Geht via Tool, aber der Lüfter verwandelt das Netbook dann in ein Hoverboard ^^ Wie groß dann nun genau die Corespannung wird kann ich Dir aber nicht sagen. Ich such den Blog mal raus wo das alles gelistet und getestet ist. Machen würde ich es selbst allerdings nicht. Reicht alles so. Und 720p Filme laufen auch ruckelfrei - was will man mehr auf so nem kleinen Teil.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#37 Verfasst am 25.12.2008, um 11:45:16



Wie lange hält der Akku dann überhaupt noch bei der Übertaktung, dürften ja schon ein paar Watt sein :X
aber gut zu wissen, dass auch die Netbooks sich übertakten lassen. Irgendwer wird sich da dann sicher auch noch einen Einfüllstutzen für LN2 hinbasteln und dann auf 3GHz oder so takten:D:D


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#38 Verfasst am 26.12.2008, um 09:30:25



Mußte nur warten bis THG auf diesen Trichter kommt. Was ich mich gerade frage, wie kann die A Taste abbrechen? Da muß man schon ziemlich wütend auf dem Ding rumhämmern


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#39 Verfasst am 26.12.2008, um 09:44:54



bei Notebooks reicht es ja auch schon, wenn man z.B. mit dem Ärmel an der Taste hängen bleibt (wenn man da einmal drunterkommt ist das wie ein Widerhaken), dann brechen die schneller raus als man denkt und bei den winzigen Tasten m EeePC nehm ich an, bei seitlichen Kräften geht das noch sehr viel schnell, da reicht sicher schon ein sanftes drüberwischen über die Tastatur aus, wenn man an einer Taste dabei hängenbleibt :Y




greetz
Poison Nuke

Icke

#40 Verfasst am 27.12.2008, um 22:19:40



Was heißt rumhämmern?
Ich hab halt ganz normal geschrieben und habe dabei die Angewohnheit nicht die Finger von den Tasten zu lassen. Ich gleite eher drüber und bin dann leicht hängen geblieben.

Aber ich habe ihn ja auch nicht nur wegen dem "A" weggegeben.
Ich bin einfach ein Verfechter des Mac´s und komme auf WindowsPC´s, egal in welcher Form, nicht mehr klar.(Was ich ja an mehreren Notbook´s ausprobiert habe)

Von daher gibt es für mich nur eine Alternative


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

dr.thod

#41 Verfasst am 11.01.2009, um 19:47:49



So, mein EEE ist jetzt mit 2GB Ram ausgestattet und das Problem mit der Shifttaste habe ich gekonnt umgangen. Einfach mit der Pfeiltaste getauscht. Jetzt hab ich zwar einen rechtwinkligen Pfeiltastenblock, aber wofür braucht man die schon. Welche Frage ich mir dabei wieder gestellt habe, wie bricht da einfach ne Taste raus? Vielleicht sind meine Chirurgenhände sonst einfach zu sanft, aber die Tasten sind eigentlich recht fest in ihrer Verankerung drin. Na egal, ich mag meinen EEE.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#42 Verfasst am 11.01.2009, um 20:12:19



wie kann man denn die Tastenbelegung so einfach tauschen?


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#43 Verfasst am 11.01.2009, um 23:24:51



http://downloads.k0k0.de/EeePC/Misc/KeyTweak-2.2.exe

Tasten neu belegen, rauspopeln und tauschen ^^ - is irgendein registry tweak


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#44 Verfasst am 11.01.2009, um 23:27:29



achso, also im BIOS würde muss man dann also noch die alte Belegung verwenden :X
is auch blöd wenn man da ein paar mehr Tasten umgelegt hat:D


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#45 Verfasst am 11.01.2009, um 23:34:08



Kannst ja n gehacktes Bios draufflashen. Aber ich wüßte nicht was man sonst noch so an nem Tastaturlayout ändern müßte. Also grundsätzlich. Bei dem EEE hab ich das ja nur gemacht weil ich statt Shift immer Up-Arrow gedrückt habe. Ansonsten hab ich da nix weiter zu beanstanden. Und es ging ja wirklich einfach. Das NC10 hat da ein besseres Layout. Aber egal ^^


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#46 Verfasst am 11.01.2009, um 23:46:45



vorallem das NC10 ist das einzige mit integriertem UMTS:hail
ein Kollege das das Teil jetzt und mich begeistert das Samsung bisher von allen Netbooks doch mit am meisten. wenn ich mehr unterwegs wäre, würde ich glatt an einen Kauf denken.
Aber mein 12,1" FSC tuts ja auch noch 8)


greetz
Poison Nuke

dr.thod

#47 Verfasst am 11.01.2009, um 23:58:58



Integriertes UMTS hätte ich auch nicht schlecht gefunden. Naja, was solls. Aber ich hatte noch nie ein Problem mit ASUS Hardware (auch wenn das nicht alle nachvollziehen können), deshalb habe ich ihnen weiterhin mein Vertrauen geschenkt.


+ art of darkness.de + | jetzt auch IE Kompatibel ^^

 Poison Nuke  *

#48 Verfasst am 12.01.2009, um 09:12:38



Asus ist auch einer meine oberen Favoriten, mein Notebook von Asus is auch noch 1a und auch mein mainboard und alles andere von denen läuft super. Aber Samsung kommt so langsam auf ein vergleichbares level von Qualität und Austattung und "Haptik" :hail
unübertroffen ist aber noch IBM/Lenovo, nur das sind sie auch im Preis:D


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#49 Verfasst am 21.01.2009, um 00:55:51



Das nächste, bezahlbare Asuss EEEPC wird mein Notebook ablösen, da es reicht für Farbalibrationen und ich will Colorimeter und Notebook möglichst klein eingepackt mitnehmen können, zu meinen "Kunden" :D
Und das Stativ hat ne Tragetasche zum umhängen..

Nun wüsste ich noch gerne, ob das reichen würde, für Raum-Akkustik-Messungen, oder ob da ne "aufklebbare" externe Soundcard zu empfehlen wäre?!
So im Format des Netbooks zum mitnehmen, dann natürlich noch en Behringer 8000 :D


mein nächstes Notebook wird also 50% vom Equipment kosten, mit Soundcard und Behringer gerechnet :D
Colorimeter habe ich bereits und Stativ auch :D

Grüsse


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Tablets , Notebooks, Netbooks usw \ 4 Netbooks im Kurz-Test


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger