Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Was ist Kickbass?


verado *

#1 Verfasst am 07.12.2008, um 23:21:48



Hallo,

Mit meinen Brüllwürfeln und 100W Subwoofer in der Ecke des Wohnzimmers habe ich tollen Kickbass.

Im Keller, im akustisch optimierten Raum mit 2x600W Subs habe ich zwar Tiefgang ohne Ende aber keinen Kickbass.

Kickbass ist, wenn der Tiefgang fehlt habe ich mal gelesen. Hmm.

Was ist Kickbass? Also wenns so drücken soll wie in der Disko oder am Konzert.
Ist das
a) Einstellungssache?
b) Aufstellungssache?
c) Raumsache?
d) Eine Sache des Subwoofers?
e) Eine Sache der Crossoverfrequenz?




bearbeitet von verado, am 07.12.2008, um: 23:27:29


manollo139

#2 Verfasst am 07.12.2008, um 23:42:12



Ich würde vermuten, dass es an der Abstimmung des Subwoofers liegen wird, da die ganzen Lautsprecher für PA zwecke meistens schon bei 40hz abfallen.

Das heißt, dass sie denk ich mal einfach bei etwas höheren frequenzen einfach richtig viel pegel machen, aber untenrum einfach nichts mehr kommt


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Barnie

#3 Verfasst am 07.12.2008, um 23:45:04



Gute Frage! Hat mich auch schon oft beschäftigt, da ich ähliche Erfahrungen gemacht habe wie du! z.B. mit meinen Canton Ergo Standboxen (gemessener Tiefgang in meinem Raum am Hörplatz = 55Hz -3db) habe ich einen extrem geilen Kickbass! Da ich aber in meinem jetzigen Raum den Bass aufgrund der ungünstigen Raumgeometrie komplett an die Subwoofer (DBA) weiterleite (<150Hz) habe ich die "Freiheit" die so einzustellen wie es meinem Geschmack am ehesten entspricht. Und siehe da, trotz DBA (also aktiver Absorber) gefällt es mir bei Musik am besten wenn ich den Bereich zwischen 50 und 150Hz anhebe und den Bereich unter 50Hz absenke.

Ich habe viele Berichte gelesen, wo Leute mit einem "billigen" Sub, der nicht so viel Tiefgang hat, kickbassmässig zufriedener waren als mit einem teureren Sub, der mehr Tifgang konnte aber dadurch die Kickbassbetonung verloren ging. Ich habe selber mal einen kleinen Nubert Sub da gehabt und der hatte zwar nur bis 38Hz Tiefgang, spielte aber einen hervorragenden Kickbass. Der Nachfolger dieses Subs war der grössere und teurere Heco Sub 30a, der gemäss Fachzeitschriften bis ca. 30Hz herunter kommt. Da vermisste ich bei Musik plötzlich den Kickbass . Fusion ging es ähnlich mit dem Umstieg vom Heco Sub 30a zum noch grössenren Sub 38A.

Das ist auch der Grund warum ich und auch viele andere (Stereo)Musik lieber ohne Sub höre, denn bisher habe ich kaum einen Sub gehört, der Kickbass wirklich gut kann.



P.S. Das ist imho auch der Grund warum es überhaupt funktioniert mit Regal-LS glücklich zu werden. Imho wird Tiefgang bei Musikwiedergabe überschätzt!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 07.12.2008, um: 23:48:05


verado *

#4 Verfasst am 08.12.2008, um 00:19:38



Meine Lieblingsszene ist ja bei HdR, gleich am Anfang, wenn Sauron explodiert. Das geht so richtig schön durch den Raum bei mir und hört am Brustkorb auf. Im Wohnzimmer.

Im Keller klingt das total enttäuschend.
Oder bei Krieg der Welten, diese Todesstrahlen kommen im Wohnzimmer gut zischend daher, im Keller total tief brummend.

Ich denke schon fast mein Sub ist zu laut eingestellt, oder ich sollte ihn tiefer trennen. Steht jetzt bei 80Hz. Müsste aber eh passen.




bearbeitet von verado, am 08.12.2008, um: 00:20:54


Barnie

#5 Verfasst am 08.12.2008, um 00:23:21



Hmm... Könnte auch mit der Raumakustik zu tun haben. Schon mal FG im Keller gemessen?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 08.12.2008, um 06:44:00



in der Tat eine gute Frage. Also meiner Meinung ist mit Kickbass wirklcih eher der Bereich von 50-100Hz gemeint und der sollte gut kontrolliert und sauber daherkommen, sonst wird es mit dem Kick nicht so einfach. D.h. man sollte auch einen Subwoofer haben, der sehr präzise spielen kann, denn gerade bei hohen Frequenzen haben dann die günstigen Subwoofer so ihre Probleme teilweise, weil die Membran dem Signal nicht mehr genau folgen kann.


Aber am Tiefgang vom Subwoofer selbst liegt es nicht. Mein DBA geht zwar an sich sehr tief und hat unter 30Hz sogar eine Anhebung von 5dB oder so, dennoch kickt das bei mir, das ist schon der Wahnsinn :hail
Obwohl die Szene bei Krieg der Welten mit den Todesstrahlen...hm...da erinnere ich mich nur an ein riesen "blurb"...oder sowas in der Art. Müsste den Film nochmal anschauen. Es drückte da zumindest zwar gewaltig, aber kein harter Kick.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#7 Verfasst am 08.12.2008, um 07:36:11



Ach ja, wie sieht's mit der Phase aus? Wenn du alle Boxen bei 80Hz trennst, solltest du unbedingt die Phase korrekt einstellen, da es sonst genau um die 80Hz herum, da wo Kickbass ist, zu Auslöschungen kommen kann!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Harry Balls

#8 Verfasst am 08.12.2008, um 10:23:00



Was ist Kickbass? Also wenns so drücken soll wie in der Disko oder am Konzert.
Ist das
a) Einstellungssache?
b) Aufstellungssache?
c) Raumsache?
d) Eine Sache des Subwoofers?
e) Eine Sache der Crossoverfrequenz?

wahrscheinlich alles ;)

habe bei mir ähnliche erfahrung gemacht, meine jetzigen subs gehen zwar nicht ganz so tief runter wie mein vorheriger nubert sub, aber sie spielen definitiv "kickiger" ^^

du kannst ja mal eine minority report szene vergleichen und zwar da wo tom cruise in der autofabrik ist und mit der "schalldruckkanone" schießt.. das wäre für mich auch kickbass.


"Only a Sith deals in absolutes..."

bearbeitet von Harry Balls, am 08.12.2008, um: 10:23:53


verado *

#9 Verfasst am 08.12.2008, um 14:19:52




Harry Balls schrieb:
meine jetzigen subs gehen zwar nicht ganz so tief runter wie mein vorheriger nubert sub, aber sie spielen definitiv "kickiger" ^^


Ich denke echt schon langsam, Kickbass ist wenn der Tiefbass fehlt.
Aber es gibt keine Möglichkeiten bei meiner AVR/Sub Kombination den Tiefbass zu reduzieren.



 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 08.12.2008, um 14:44:58



bei nem guten Sub hat man Kickbass und Tiefbass zugleich. Nur es gibt halt Subwoofer und LS, bei denen ist der Kickbassbereich angehoben und lauter als der Rest (Wie Barnies Canton Ergo z.B.). Da merkt man den Kickbass halt intensiver, weil er einfach lauter ist.

Das Problem ist halt, für das Mehr an Tiefgang verzichtet man dann halt auf etwas Pegel im Kickbassbereich. Deinen Canton könntest aber schon höher abstimmen...müsstest nur das BR Rohr kürzen8)
Oder das BR Rohr verschließen, allerdings fehtl dann rein nur der Tiefgang, mehr Pegel bekommst dadurch nicht im Kickbassbereich...nur vllt kommt es dir dann intensiver vor, ausprobieren ist ja schnel gemacht.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#11 Verfasst am 08.12.2008, um 15:02:12



Oder mit nem EQ.

Allerdings würde ich an deiner Stelle wie gesagt, zuerst mal die Phase im Crossoverbereich abchecken und als zweites mal ne Messung machen - denn es kann auch sein, dass du raumbedingt im Kickbassbereich eine Auslöschung hast. Sowas kann riesigen Einfluss auf den Bass haben!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 08.12.2008, um: 15:02:33


Harry Balls

#12 Verfasst am 08.12.2008, um 15:13:50



ich kann bei meinen subs sogar per drehregler bestimmen was ich will und es funktioniert :)
der regler ist stufenlos verstellbar von 50 bis 30 hz.
kurz gesagt kann man sagen dass er auf der 50hz position musikalischer und auf der 30hz position mächtiger klingt und etwas lauter spielt, dafür geht dann halt etwas die präzision(auch kickbass?) flöten... schwer zu beschreiben.
ich stell die subs immer je nach laune ein, aber normalerweise laufen sie im "musikmodus".



"Only a Sith deals in absolutes..."

 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 08.12.2008, um 15:51:38



scheint wohl ein regelbarer EQ zu sein, der dann bei der Frequenz den Pegel etwas anhebt.


greetz
Poison Nuke

Harry Balls

#14 Verfasst am 08.12.2008, um 15:54:22



jo, vermute ich auch ^^


"Only a Sith deals in absolutes..."

Chichiri

#15 Verfasst am 08.12.2008, um 16:00:10



Kickbass = der Bereich von 100 - 140 Hz!!! (ja wirklich so hoch)

sämtliche PA-Anlagen werden auf diesen Bereich abgestimmt um mit möglichst wenig Energie einen starken Basseffekt zu bekommen.

(Gleichzeitig kommt noch eine Überhöhung bei ca. 10 kHz dazu damit es lauter wirkt)


viele Grüße!

Dies ist eine Initiative gegen die Diskriminierung von Rechtschreibfehlern

Harry Balls

#16 Verfasst am 08.12.2008, um 16:09:44



das würde dann auch passen. beim sub/sat system muss der sub ja locker bis 120-150hz spielen und deswegen kommts dir da wahrscheinlich kickbassiger vor.
welche lautsprecher hast du überhaupt im keller?


"Only a Sith deals in absolutes..."

alexanderdergroße

#17 Verfasst am 08.12.2008, um 17:39:24




Chichiri schrieb:
Kickbass = der Bereich von 100 - 140 Hz!!! (ja wirklich so hoch)

sämtliche PA-Anlagen werden auf diesen Bereich abgestimmt um mit möglichst wenig Energie einen starken Basseffekt zu bekommen.

(Gleichzeitig kommt noch eine Überhöhung bei ca. 10 kHz dazu damit es lauter wirkt)



Unsinn! Nur wenn ein Depp hinterm Mischpult sitzt.

Der Hochton wird höchtens angehoben, um z.B. die Dämpfung einer großen Menschenmenge auszugleichen.

Und eine gscheite PA geht mindestens bis 40 Hz mit vollem Pegel.



 Poison Nuke 

#18 Verfasst am 08.12.2008, um 18:04:33



oder gar tiefer, siehe Sensation, wo es sich genauso anfühlt, als wenn ich bei mir einen 18Hz Sinus mit 130dB abspiele, dennoch kickt das da schon richtig gut :hail


greetz
Poison Nuke

Barnie

#19 Verfasst am 08.12.2008, um 19:45:31



Als Kickbass kann man eigentlich alles oberhalb 60Hz bezeichnen. Die einen schränken es etwas ein - bis z.B. 100Hz oder 120Hz - die anderen gehen sogar darüber hinaus und sagen es geht bis 250Hz. Naja, ist ja auch kein rechtlich geschützter und definierter Begriff...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#20 Verfasst am 08.12.2008, um 20:20:28




Barnie schrieb:
Als Kickbass kann man eigentlich alles oberhalb 60Hz bezeichnen.



20KHz


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

verado *

#21 Verfasst am 08.12.2008, um 20:33:03



Meine Subs sind die JBL L8400P. 12" Frontfire, geschlossen mit 22Hz bei -3dB.

Aber so langsam wird es schon. Ich habe mal die Aufstellung Mitte Wand vorne/hinten und links/rechts probiert, das gefällt mir schon besser. Crossoverfrequenz rauf auf 120 oder 150Hz, dafür den Sub pegelmäßig reduzieren und die Gesamtlautstärke erhöhen.

Messequipment muß ich mir noch anschaffen, das kommt erst später.



Barnie

#22 Verfasst am 08.12.2008, um 20:39:56




TimB schrieb:

Barnie schrieb:
Als Kickbass kann man eigentlich alles oberhalb 60Hz bezeichnen.



20KHz





Ja halt - im Bass meine ich...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 08.12.2008, um 21:17:32



20kHz können unter Umständen wohl auch gut kicken...im Trommelfell:L


Achja, fällt mir gerade noch ein:

wenn man von Raummoden geplagt ist und bestimmte Frequenzen lange nachschwingen, dann kann es auch schwer kicken, weil das lange Nachschwingen "verzieht" dann die Impulse und es kickt dann nicht mehr so wirklich. Eine gute Akustik im Bassbereich wäre also Grundvorrausetzung :Y


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 08.12.2008, um: 21:18:47


TimB

#24 Verfasst am 08.12.2008, um 22:16:22




Poison Nuke schrieb:
20kHz können unter Umständen wohl auch gut kicken...im Trommelfell:L



aber nur für die Leute die es hören können
dessen Anzahl doch recht gering ist


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

alexanderdergroße

#25 Verfasst am 09.12.2008, um 09:58:43



Es gibt auch die Möglichkeit, 2 Subs für verschiedene Frequenzbereiche einzusetzten. Wird bei PA auch gemacht.

Also einen Infa-Sub, der dann von 20Hz-60Hz geht und darüber einen sog. Kicker oder Drumfill, der dann von 60Hz-200 Hz oder so geht.

Der Infra mit mit großen 18Zoll oder 21Zoll, darüber dann 12er oder 15er, beides am besten in schönen Hörnern

Dann hat jeder Bass sein Spezialgebiet. Von Velodyne gibts auch so einen Sub, der hat einen 18Zoll und einen 12Zöller in einem Gehäuse, die unterschiedliche Frequenzen abdecken.




bearbeitet von alexanderdergroße, am 09.12.2008, um: 10:05:16


verado *

#26 Verfasst am 09.12.2008, um 12:18:15



Ich habe alle Lautsprecher auf 75dB inkl. Sub eingemessen. Da ist der Sub viel zu laut. Ich denke mal das das Messgerät Mist ist. Da ist nirgendwo angegeben ob dbA oder dbC gemessen wird und für welchen Frequenzbereich das halbwegs linear misst. Ich werde mir mal ein anderes Messgerät besorgen.



 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 09.12.2008, um 12:43:33



wenn du mit dBA eingepegelt hast, ist klar, dass es viel zu laut ist :X
Müsste wenn dBC oder gar linear sein (bei dBC kann es tendentiell auch zu laut werden)


@ alexanderdergroße
obwohl das nicht einfach ist, weil du hast dann weitere Phasenüberlagerungen und damit wieder einen gewissen Frequenzbereich, der problematisch ist und durch die Phasenprobleme wird eventuell genau da der Kickbassbereich wieder schlechter. Zudem dann ja die Boxen noch viel höher getrennt werden müssen, so bei 200Hz und höher, ansonsten bringt der zweite Sub ja gar nix :Y


greetz
Poison Nuke

Harry Balls

#28 Verfasst am 09.12.2008, um 12:45:59



ich würde den sub eher nach gefühl einpegeln.
film rein - bassintensive szene auf A/B schleife setzen und dann so einstellen wie es dir am besten gefällt :)



"Only a Sith deals in absolutes..."

Cattivo

#29 Verfasst am 09.12.2008, um 12:52:19



Wenn man damit keine Musik hört kann man das so machen.
Habe ich ansonsten auch so gemacht. Erst eingepegelt und dann auf meinen Geschmack angehoben.


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#30 Verfasst am 09.12.2008, um 13:01:51



zudem man beim Film auch wissen muss, wie stark der Bass ist. Denn die unterscheiden sich teilweise auch massiv vom Pegel her. Beim einen ist es so, dass eine Autotür beim zuschlagen ein Erdbeben auslöst und bei gleicher Lautstärke in einem anderen Film ist sogar ein reales Erdbeben leiser als die Autotür in dem anderen Film.
Daher würde ich sowas niemals als Anhalt nehmen, da ist zuviel Spielraum :Y
es sei denn man weiß halt genau, wie der Film abgemischt ist.


greetz
Poison Nuke

Harry Balls

#31 Verfasst am 09.12.2008, um 13:11:25



joa das mit den pegelunterschieden bei den filmen is schon krass teilweise.
gutes beispiel transformers und herr der ringe. um bei transformers ordentlich was zu hören im bassbereich muss man den pegel schon um 3 4 db anheben, wenn man danach dann herr der ringe einlegt bekommt man kurz angst um die subwoofer so übertrieben ist der pegel dann ^^

ich stell den subwoofer für jeden film eigentlich neu ein, weil es nie passt so wie man es vorher hatte ^^


"Only a Sith deals in absolutes..."

alexanderdergroße

#32 Verfasst am 09.12.2008, um 13:39:33




Poison Nuke schrieb:
wenn du mit dBA eingepegelt hast, ist klar, dass es viel zu laut ist :X
Müsste wenn dBC oder gar linear sein (bei dBC kann es tendentiell auch zu laut werden)


@ alexanderdergroße
obwohl das nicht einfach ist, weil du hast dann weitere Phasenüberlagerungen und damit wieder einen gewissen Frequenzbereich, der problematisch ist und durch die Phasenprobleme wird eventuell genau da der Kickbassbereich wieder schlechter. Zudem dann ja die Boxen noch viel höher getrennt werden müssen, so bei 200Hz und höher, ansonsten bringt der zweite Sub ja gar nix :Y



Das geht schon. Wie gesagt, eigentlich nur im professionelle PA, wenn die Anlage mal steht, dann kann man die Phase schon so einstellen, dass das passt.
Ist ja dann nicht der Amateur-Bereich. Da wird dann halt schon amtliches Material verwendet, gscheide Controller, oft sogar FIR.

Dann geht dat ohne Probleme und bringt große Vorteile.





 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 09.12.2008, um 13:43:45



mit FIR ist das natürlich wieder ne ganz andere Geschichte, aber wer hat zuhause schon FIR :X
Selbst über PC ist das ne ziemliche Frickelei.


greetz
Poison Nuke

Cattivo

#34 Verfasst am 09.12.2008, um 13:51:21




Harry Balls schrieb:
joa das mit den pegelunterschieden bei den filmen is schon krass teilweise.
gutes beispiel transformers und herr der ringe.


Schönes Beispiel. Darum habe ich auch "Herr der Ringe" als Grundlage genommen. Wenn es in anderen Filmen dann nicht passt liegt es am Film. Schade für den Film, aber ich justieren meine Anlage nicht auf jede CD oder DVD neu ein. Ich werde ja auch nicht jünger.


Gruß Markus
Mein Heimkino

verado *

#35 Verfasst am 09.12.2008, um 14:03:38



Gestern hatte ich eine Einstellung da ist Krieg der Welten ganz gut abgegangen, hat schon an großes Kino erinnert, HdR war recht unauffällig (die Flammen um Sauron am Anfang zb, im Gegensatz zum Wohnzimmer wo das immer gut rüberkam), Fornika für alle (Fanta4) war ok, Gwen Stefani Konzert viel zu Basslastig, Madonna Konzert bassarm.

Wird wohl noch länger dauern bis ich da eine optimale Einstellung zusammenbekomme.



bearbeitet von verado, am 09.12.2008, um: 14:04:18


Barnie

#36 Verfasst am 09.12.2008, um 14:07:09



Das klingt schwer nach Bergen und Tälern im FG Ich würde dir raten, dir so schnell wie möglich Messequipment zu besorgen und dem Problem mal auf den Grund zu gehen!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

alexanderdergroße

#37 Verfasst am 09.12.2008, um 15:51:05




Poison Nuke schrieb:
mit FIR ist das natürlich wieder ne ganz andere Geschichte, aber wer hat zuhause schon FIR :X
Selbst über PC ist das ne ziemliche Frickelei.



Es geht auch mit normalen IIR ganz gut, aber eine Digitalcontroller und vernünftige Messausrüstung, mit der ich auch die Phase messen kann, ist halt schon Vorraussetzung.

Aber wenn man sowas vor hat und sich dann ein 4-5 Wege System installiert, da kommst auf den Controller auch nicht mehr an.

Und dann klappts auch mit dem Nachbarn



verado *

#38 Verfasst am 09.12.2008, um 17:16:34




Barnie schrieb:
dem Problem mal auf den Grund zu gehen!


Habe ich überhaupt ein Problem?
Ich habe kein Dröhnen, der Bass ist annähernd im ganzen Raum gleich.
Oder habe ich nur einen linearen Bass der ehrlicher daherkommt als der kleine Sub im Wohnzimmer, der nur einen engen Frequenzbereich gut wiedergeben kann und dem die Raummoden durch die Eckaufstellung helfen?

Vielleicht ein Grund warum doch viele Bose-Sets kaufen. Da kommt immer der gleiche gute Kickbass raus, die Höhen sind unnatürlich angehoben und schon meinen die Leute das klingt gut. Hat aber mit linearer Wiedergabe nichts zu tun.

Muß mal weitertesten.



Barnie

#39 Verfasst am 09.12.2008, um 17:22:46



Auch möglich! Hab mal bei ner Bose-Vorführung eine beeindruckende Szene aus nem Trickfilm gehört. Daraufhin hab ich mir den Trickfilm zuhause reingezogen - völlig entäuschend!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Harry Balls

#40 Verfasst am 09.12.2008, um 17:39:41



das liegt an deiner anlage, die kann mit bose einfach nicht mithalten ;)


"Only a Sith deals in absolutes..."

Barnie

#41 Verfasst am 09.12.2008, um 17:45:16



Ja ich hab mir ernsthaft Gedanken darüber gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es eine spezielle Bose-Demo-DVD sein muss, denn ich habe dieselbe Szene schon in mehreren Grossmärkten auf Bose Anlagen vorgeführt bekommen. Ich habe bei mir zuhause auch eine THX-Demo-DVD wo Filmausschnitte in voller Tonauflösung drauf sind. Die entsprechenden Szenen klingen auf der Original-DVD nichtmal ansatzweise so gut wie auf dieser Demo-DVD! Weisst noch Poison, der Fluch der Karibik Ausschnitt, den ich dir vorgespielt habe, da hast selbst du gemeint, du hättest den Film viel weniger surroundlastig in Erinnerung.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Harry Balls

#42 Verfasst am 09.12.2008, um 17:52:06



ich hatte irgendwo (wahrscheinlich in einem der vielen anti bose threads im hifi-forum) gelesen, dass bose vertraglich festgelegt hat nur das von ihnen bereitgestellte demo material vorzuführen.
ich bin gewillt das sogar zu glauben :)


"Only a Sith deals in absolutes..."

bearbeitet von Harry Balls, am 09.12.2008, um: 17:52:30


TimB

#43 Verfasst am 09.12.2008, um 19:00:58




Harry Balls schrieb:
ich hatte irgendwo (wahrscheinlich in einem der vielen anti bose threads im hifi-forum) gelesen, dass bose vertraglich festgelegt hat nur das von ihnen bereitgestellte demo material vorzuführen.
ich bin gewillt das sogar zu glauben :)



und die haben wahrscheinlich in das Entwickeln des Demo-materials mehr Zeit investiert als in das Entwickeln von den Lautsprechern


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#44 Verfasst am 09.12.2008, um 19:30:55



*ggg*:D

das könnte wohl wirklich sein. Bei Breitbändern muss man ja nicht soviel Entwicklungszeit reinstecken und ein BP ist auch nicht sooo schwer zu entwickeln...da ist sogar echt was dran.


@ Barnie
verdammt, an das kann ich mich gar nicht erinnern :X
War das eine Demo DVD gewesen?


greetz
Poison Nuke

Barnie

#45 Verfasst am 09.12.2008, um 20:18:13



THX Demo DVD aus der Audiovision.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

verado *

#46 Verfasst am 09.12.2008, um 20:25:01



In einem Media Markt lief ein Bond über die Bose Anlage. Klang nicht schlecht,eben guter Kickbass und glasklare (übertriebene) Höhen. Mit linearen Lautsprechern wiedergegeben, mit der THX-Absenkung im Hochtonbereich klingt das halt weniger spektakulär.

Jetzt habe ich eine Einstellung gefunden mit der das meiste gut klingt, außer die Madonna Konzert DVD, aber in Reviews bemängeln auch andere den schwachen DTS Bass.




Barnie

#47 Verfasst am 09.12.2008, um 20:39:40



Bei einigen dts-MusikDVDs hat bei mir auch schon eine Absenkung des LFE's mehr Bass gebracht! Bei meinem AVR geht die Absenkung in 10er-Schritten 0 / -10db / -20db / -30db. z.B. klingt bei mir die TOTO Live in Amsterdam bei der Normalstellung "0" total bassarm - hingegen wenn ich den LFE (nicht Sub Level!) auf -30db stelle, kommt ein satter geiler Bass raus! Ist aber nur bei der und noch einen DVD der Fall. Bei allen anderen ist 0 logischerweise die bassigste Einstellung.

Frag mich nicht warum das so ist, probiers einfach - kostet ja nix!




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#48 Verfasst am 09.12.2008, um 20:44:21




Barnie schrieb:
Frag mich nicht warum das so ist, probiers einfach - kostet ja nix!




aber nur für die Leute die die "TOTO Live in Amsterdam"-DVD besitzen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

verado *

#49 Verfasst am 09.12.2008, um 21:38:47




Barnie schrieb:
Frag mich nicht warum das so ist, probiers einfach - kostet ja nix!


Jetzt wollte ich dich doch gerade fragen warum das so ist.
Neugierig wie ich bin habe ich das ausprobiert, hat aber bei dieser DVD nichts gebracht.

Manche DTS Musik DVDs haben den LFE normal abgemischt, also nicht mit den -10dB wie es sich gehört. Die haben dann zuviel Bass.
Wie ich auf areadvd http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?&threadid=66313 gelesen habe ist die DTS LFE Spur jedoch leer und die restlichen Spuren bassarm. Ist jetzt nur die Frage warum das im Wohnzimmer gut klingt? Vermutlich weil dort der Sub zu hoch eingepegelt ist.

Trifft mich zwar weil das bisher meine Lieblings-Musik-DVD war, aber wenigstens ist jetzt die Anlage richtig eingepegelt und meine Ohren gewöhnen sich langsam daran.



verado *

#50 Verfasst am 09.03.2009, um 12:27:42




Barnie schrieb:
Das klingt schwer nach Bergen und Tälern im FG Ich würde dir raten, dir so schnell wie möglich Messequipment zu besorgen und dem Problem mal auf den Grund zu gehen!


Hattest Recht gehabt Barnie. Ich hatte eine Überhöhung bei 30Hz und ein tiefes Loch bei 50Hz. Jetzt, mit geradem Frequenzgang, klingt das alles ausgewogen und so wie ich mir das immer vorgestellt hatte. Keine Mode mehr die mich unter der Türe rausschiebt, und Kickbass der gut auf die Brust drückt wenn der Pegel hoch genug ist.

Fanta4 mit AVR-Stellung +5dB, mit mehr als 90dB SPL kommt rüber wie bei einem echen Konzert. Geil.



typhson

#51 Verfasst am 02.08.2011, um 01:24:53




http://www.youtube.com/watch?v=_iwBcYxN7hA&fmt=18
kickbass?


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Was ist Kickbass?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger