Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ sollte die Fahrtüchtigkeit regelmäßig geprüft werden?


SunToucher *

#1 Verfasst am 12.02.2009, um 18:35:14



Jo auch 'nen Herzlichen von mir ;)

Aber hoffentlich drückst du auch mal ordentlich auf die Tube und fährst nicht wie ein Sonntagsfahrer oder Rentner mit 70 auf der Autobahn :D
Find ich nämlich immer lustig, wenn ich so ein Rentner-Paar zusehe, wie es angstrengt auf den Punkt 2 Meter vor ihrer Motorhaube auf der Straße gucken und der Fahrer mit beiden Händen wie verkrampft das Lenkrad zerquetschen :L

Gruß
Marvin




Maveric

#2 Verfasst am 12.02.2009, um 18:39:01



schau ich aus wie ein 70 jähriger :


klar, alles was die karre hergibt


allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...


Sharangir

#3 Verfasst am 12.02.2009, um 19:01:28



Suntoucher, ich finde das nicht lustig.. da krieg' ich's immer mit der Panik zu tun..
weil so en Alter Sack mit Aquarien auf der Nase kann in seinem SUV auch schnell mal ne ganze Familie killen!!!

Für mich ist einfach die regelmässige Fahrprüfung auf kosten des STAATES (zur Sicherheit im Strassenverkehr!!!) ab 60 Jahren alle 5 Jahre ein MUSS!!!



sleepy

#4 Verfasst am 12.02.2009, um 19:24:22



aber deine altersgruppe sharangir?

falls es dir entgangen ist ältere fahrer bauen weniger unfälle als junge,

und saufen tun die auch net am steuer.


www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

bearbeitet von sleepy, am 12.02.2009, um: 19:25:24


 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 12.02.2009, um 19:28:27



wie wäre es mit einem TÜV für den Führerschein 8)
ich wäre dafür :D
(hätte man sicher viel mehr Ruhe uaf der Straße :L)


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#6 Verfasst am 12.02.2009, um 19:32:06



Sleepy, ich saufe eigentlich gar nicht und wenn wer säuft, dann fahre ich, wenn du verstehst, was ich meine!!!

Alte Menschen bauen weniger Unfälle, als Junge Raser, das ist korrekt, aber gegen die Jungen wird streng vorgegangen, man hat den Ausweis erstmals 3 Jahre auf Probe, verbockst du's, isser weg ;)



Maveric

#7 Verfasst am 12.02.2009, um 19:33:34



dann stellt euch mal die alten leute vor, die 65+ sind, nich mehr fahren dürfen, in einem kleinen kaff wohnen, wo es KEINE einkaufsmöglichkeit gibt, usw usw, müssen jedesmal ihre tochter/sohn fragen, und wenns diese nich gibt?

sind doch schon recht viele alte opis, wo sich die großen karren kaufen/leisten können und damit steuern zahln

stellt euch mal vor, wegen einem schlechten tag, der man bei der prüfung hat, kann ein 60 jähriger nich mehr fahren.

okay... verkehrssicherheit geht vor


allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...


Sharangir

#8 Verfasst am 12.02.2009, um 19:37:23



naja... da muss ich sagen, das wäre mir Scheiss-Egal!

Es gibt Rabatte für General-Abonnemente (30% bei uns) für Rentner und somit können die ganz einfach den BUS oder den ZUG nehmen!

Und gross Einkaufen fahren die eh nicht, weil die Welt ja eh scheisse ist...


und wennse nimmer können, ab ins Altersheim...

Ich habe jedenfalls nicht vor, irgendwann als alter Sack auf nem Rollstuhl vor mich hinzusiechen.. eher biege ich da falsch ab:
http://uk.geocities.com/osfuk/osf/images/damwall.JPG



 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 12.02.2009, um 19:42:39



also ich muss sharangir schon recht geben, ich erlebe auch tagtäglich auf den Straßen so einige Fahrer/innen im gehobenen Alter, wo ich schon a bissl Angst bekomme, ob die ihr Gefährt auch noch sicher lenken können. Vorallem wenn man dann so die Manöver auf dem Schnee erlebt usw :cut


Gut, ist halt blöd wenn man auf dem Land wohnt...Pech gehabt. Muss man sich irgendwie anders organisieren.


greetz
Poison Nuke

SunToucher *

#10 Verfasst am 12.02.2009, um 19:44:43



Manche können ja die Verkehrsschilder nicht mehr richtig lesen... Da wird dann die rote Ampel gerne mal übersehen oder einem ahnungslosen Fußgänger schnell mal die Beine gebrochen (Obwohl, wenn es ein Rentner ist, dann ist's mir recht )...



sleepy

#11 Verfasst am 12.02.2009, um 19:57:31



wollt ihr mich verarschen,

1. führerschein sind 2 jahre probe,

dann zeig mir doch mal einen unfall der passiert wo ältere leute über rot gefahren oder schilder übersehen haben.

alte menschen fahren schon langsamer, als normal. und trotzdem müssen sie essen oder was auch immer ihr habt in dieser beziehung echt nen knall, und ich saß auch schon bei älteren mit im auto und für deren alter fahren die noch gut genug.




www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

Maveric

#12 Verfasst am 12.02.2009, um 20:17:46



was so ein altersheim kostet^^


in dem fall teil ich echt mit sleepy die meinung


mein opa z.b., am 1.1.09 87 geworden, fährt seit dem nicht mehr auto, weil er sich nich mehr fit genug dafür fühlt


allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...


Sharangir

#13 Verfasst am 12.02.2009, um 20:23:13



Sleepy, wenn die gut fahren, ist ja alles prima...

Aber wenn sie die SCHILDER nicht lesen können (was übrigens 30% ALLER Autofahrer NICHT können, weil sie keinen regelmässigen Sehtest machen/die Brille nicht tragen!!!), stellen sie eine Gefahr dar!

unser Ausweis auf Probe ist 3 Jahre...

Aber das tut nichts zur Sache.. Raser-Autos, die Innerorts 10 und mehr zu schnell draufhaben, sollen einfach verschrottet werden und alte Menschen, die nicht mehr fahren können, sollen sich fahren lassen, mit dem Bus fahren oder dorthin, wo sie gefüttert werden!!!


Mein Grossvater hat auch seinen tiefergelegten Calibra gegen einen Skoda Fabia getauscht, weil er von da unten nicht mehr recht auf die Strasse sah :)
(Den Calibra erhielt er gebraucht günstiger als nen neuen, ungetunten, daher der Entscheid, damals vor etwa 15 Jahren, als er noch 63 war)



 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 12.02.2009, um 20:40:53



solange sie noch Auto fahren können, können sie wegen mir auch mit 90 noch fahren. Aber wenn man dann neben sich auf der Straße miterleben muss, wie jemand dafür sorgt, dass seine Kupplung alle 1000km gewechselt werden kann und wie die Aktionen teilweise in Zeitlupe ablaufen...hallo :cut
der hat sich ganz ehrlich von der Straße zu verpissen. Klingt hart, aber in der heutigen Welt ist sowas einfach nicht mehr tragbar. Das ist dann Verkehrsbehinderung!

vorallem für mich als Radfahrer wird es teilweise echt gefährlich, wenn das Fahrverhalten von denen dann teilweise sogar unberechenbar wird und man nicht weiß, ob man überholen kann oder vorbeifahren kann oder so. (und ich halte mit als Fahrradfahrer schon an die StVO ;))


greetz
Poison Nuke

sleepy

#15 Verfasst am 12.02.2009, um 20:56:52



oh poison vorbildlich

naund auf schalten kommts net an, und vielleicht wackelst du auch zu viel beim radfahren wer weis.




www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

bearbeitet von sleepy, am 12.02.2009, um: 20:57:08


Sharangir

#16 Verfasst am 12.02.2009, um 20:58:43



Mein Grossvater hat nen Automaten gekauft, die Kupplung dankt's wohl :)



KuschelTiga

#17 Verfasst am 12.02.2009, um 21:27:16



Bei meinem Opa würd ich nicht freiwillig ins Auto steigen. Aber das hätte ich bei dem vor 60Jahren (hätts mich da schon gegeben) auch nicht getan;)
Ich glaube, es ist zielführender, jedem mit nem Turbodieselkombi den Führerschein abzunehmen:) Wenn man sich mal aufmerksam auf deutschen Autobahnen bewegt, wird man feststellen, dass ein Großteil der Gemeingefährlich eben diesen Typ Auto fährt^^




Sharangir

#18 Verfasst am 12.02.2009, um 21:32:14



Auf deutschen Autobahnen fühle ich mich eh nicht wohl..
140km/h ist für mich die Schmerzgrenze im öffentlichen Strassenverkehr..
okay, der Porsche war einfach zu schnell auf 180, als dass ich das gemerkt hätte..
Und läuft auch viel ruhiger, als meine BMW-Gurke davor :)

Die 200 habe ich mit jenem auf Deutscher ABahn mal geknackt, aber das war nicht schön, das geklirre.. und dann wirst noch überholt...



 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 12.02.2009, um 21:40:38



das war wohl mein Vater, bei dem hab ich auch bei 280 auf der Autobahn keine Probleme beim mitfahren 8)
weil er KANN fahren...ok, er fährt auch schon seit dem er 11 oder 12 ist:D


ich selbst mache aber freiwillig keinen Führerschein, weil ich weiß, dass ich zu aggressiv fahren würde.


greetz
Poison Nuke

Linko

#20 Verfasst am 12.02.2009, um 21:43:16



das schnellste was ich mal gefahren bin war 255 kmh. da hat die sch*** kiste dann den ar*** zugekniffen, eher gesagt zum glück

war ein bmw e92 335i (3l bi-turbo mit ich glaub 306 ps)


ich sag mal so, das is schon verdammt schnell. einmal die erfahrung hat auch gereicht.
nochmal würde ich das glaub ich auch net machen.




Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


KuschelTiga

#21 Verfasst am 12.02.2009, um 21:48:15



Wer fahren kann, fährt auf ner deutschen Autobahn keine 280 wegen:
-Reifen (warum haben die bei der Formel1 wohl für jede Situation nen anderen Reifen?)
-Untergrund (Fahrbahnfehler + 280 = ? )
-Delta V zu anderen Verkehrsteilnehmern (=200km/h zu LKWs.)
-Bremsweg in Verbindung mit Delta V
-Bremsen
-Reaktionszeit (1 Sekunde bei 280 sind verdammt viele Meter)
-Lesbarkeit von Schildern (die meisten übersehen bei 50 ja schon n 30 Schild^^)
-...


Warum müssen Formel 1 Fahrer für solche Geschwindigkeiten Tag für Tag trainieren, wo sie doch unter perfekten Verhältnissen fahren (Fahrzeug, Fahrbahnbeschaffenheit), wenn jeder Ottonormalo das mit nem vergleichsweise primitiven Fahrzeug auf der Autobahn hinbekommen würde?

Wer 280 auf ner Autobahnfährt fährt ist rücksichtsloser als nen Drogendealer auf nem Kinderspielplatz

"Guter Autofahrer" ist ganz anders definiert


Für so Späßchen gibts Rennbahnen. Find das echt nicht mehr lustig, wenn das Leben von anderen (und deren Zeit durch Staus wegen Unfällen) billigend aufs Spiel gesetzt wird

edit 2: wer 280 auf ner Autobahn fährt ist gerade mal 80km/h langsamer als ein Geisterfahrer...


bearbeitet von KuschelTiga, am 12.02.2009, um: 21:55:41


 Poison Nuke 

#22 Verfasst am 12.02.2009, um 21:53:21



hab ich je was gesagt, dass er das regelmäßig fährt :.
Das war ne Probefahrt. Und wenn das Wetter perfekt ist und die Autobahn fast komplett frei ist, spricht nix dagegen. Und warum haben die in der Formel 1 besondere Reifen? Achja, die fahren ja nicht nur gerade aus:L



greetz
Poison Nuke

KuschelTiga

#23 Verfasst am 12.02.2009, um 21:58:30



Und wenn 300m (hinter der nächsten Bodenwölbung, in der nächsten Kurve....) irgendein Hindenis ist, schafft ers höchstens noch mit viel Glück, zu bremsen.
Es spricht sehr viel dagegen, 280 auf ner Autobahn zu fahren, weil die Bedingungen es nie zulassen (es sei denn, sie wird vorher gesperrt und geräumt).



 Poison Nuke 

#24 Verfasst am 12.02.2009, um 22:06:44



manchmal zweifel ich bei dir
du denkst wohl gerade etwa, nur weil ich geschrieben habe, dass wir 280 gefahren sind, dass dieses Tempo konstant von Einfahrt bis Ausfahrt gehalten wurde oder was:cut




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 12.02.2009, um: 22:14:32


Sharangir

#25 Verfasst am 12.02.2009, um 22:10:56



Mein Vater hat seinen BMW M5 (93er) auch mal auf irgendwas über 290 Sachen gepusht, aber der riegelt da einfach ab...

der M5 hat immerhin Bereifung, Fahrwerk und Bremsen, um einiges am Bremsweg zu verkürzen, aber auch da ist wer mausetot, der vor dir mit 80 Fuhr und dann auf die Bremse tritt! (Auch wenn das 200m Abstand dazwischen waren!!! )

Hohes Tempo finde ich Uncool!!

Viel lieber ist mir da die Beschleunigung von 0 - 100 ;)



Linko

#26 Verfasst am 12.02.2009, um 22:17:18




Sharangir schrieb:
Mein Vater hat seinen BMW M5 (93er) auch mal auf irgendwas über 290 Sachen gepusht, aber der riegelt da einfach ab...

der M5 hat immerhin Bereifung, Fahrwerk und Bremsen, um einiges am Bremsweg zu verkürzen, aber auch da ist wer mausetot, der vor dir mit 80 Fuhr und dann auf die Bremse tritt! (Auch wenn das 200m Abstand dazwischen waren!!! )

Hohes Tempo finde ich Uncool!!

Viel lieber ist mir da die Beschleunigung von 0 - 100 ;)



von 0-180kmh^^


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


KuschelTiga

#27 Verfasst am 12.02.2009, um 22:18:56



vielleicht kommt meine Meinung daher, dass mal ein BMW mit >>200 vor mir die Leitplanke durchschlagen hat. Vielleicht kommt meine Meinung daher, dass ein Teil meiner Verwandtschaft als Chirurgen in der Unfallchirurgie ihre Brötchen verdient haben. Aber meine Meinung kommt sicherlich nicht von ungefähr und bietet schon gar keinen Grund, an mir zu Zweifeln. Zumindest mein Geschwindigkeitsempfinden steigt nicht linear. Zwischen 40 und 80 tut sich da nicht viel, 130ist super, 160 OK, 180 ist schnell, 200fast schon zu schnell, 260 ist abartig und 290 will ich mir jenseits vom Flugzeug (und da stören mich 900km/h nicht) nicht vorstellen müssen. Beschleunigung macht Spaß und gefährdet keine Dritten.



 Poison Nuke 

#28 Verfasst am 12.02.2009, um 22:30:58



Ich weiß, wie extrem heftig solche hohen Geschwindigkeiten sind und wie ultraheftig da auch nur kleinste Probleme sein können, bzw wie gefährlich und schwer das lenken und bremsen wird. Nur wenn man eine gerade Autobahn mit nur leichten Kurven und null Verkehr hat und man damit auch alle Spuren ungehindert ausnutzen kann (und dabei immernoch weit genug in den Kurven vorraussehen kann, falls doch irgendwas sein sollte), dann sehe ich mit dem richtigen Auto auch bei Tempo 320 und höher kein Problem. Sobald Verkehr da ist oder die Strecke etwas mehr hat als nur seichte Kurven klar, dann ist auch 200 schon relativ schnell. IMHO ist eher so 250 die Grenze, wo es anfängt extrem zu werden. 200 ist für mich fast schon schönes Reisetempo, wenn die Strecke und der Verkehr das hergibt. Man muss sein Auto halt beherrschen und da scheitert es bei vielen, weil sie sich einfach maßlos überschätzen.


greetz
Poison Nuke

Blein

#29 Verfasst am 12.02.2009, um 22:37:01



Also erstmal auch von mir Herzlichen Glückwunsch. Und Schrott und Gebührenfrei und halt die Räder auf der Straße.

@Poisen
Manchmal ist das aber mit den Radfahrern auch so eine Sache (ich freue mich wenn Du sagst, das Du dich an die StVo hälst, was ich persönlich dann als Ausnahme sehen würde).

Zum Thema FS-Neulinge: Ich finde es Interessant zu sehen wenn sie in der Fahrschulzeit schon mit Ihren Basecups hinterm Steuer sitzen, womöglich mit Schweissnassen Händen. Und wenn sie dann Bestanden haben heißt es meistens Tiefer, Breiter, schneller. Also mit praktisch null Erfahrung wird sich dann mal eben ein Auto angeschafft, welches schon von Haus aus so um die 150PS (oder mehr) haben sollte. Wenn ich da an meine ersten 60 PS denke......
Ich will mich jetzt nicht freisprechen, das ich, wenn ich die Möglichkeit habe, auch mal gerne schnell fahre, nur kenne ich meine persönliche "Schmerzgrenze" und die liegt bei max. 230km/h! und die fahre ich auch nicht gerne lange. Zumal die Verkersdichte so immens zugenommen hat, das es eigentlich fast gar nicht mehr möglich ist wirklich schnell zu fahre. Da ich Beruflich viel Unterwegs bin (da habe ich im übrigen satte 430PS)und dabei immer viel sehe (auch negatives: von leichten bis richtig schweren Unfällen), habe ich eh auch keine Lust mehr auf lange Touren privat.

Ich wünsche euch allen weiterhin gute Fahrt

Gruß Blein


Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sharangir

#30 Verfasst am 12.02.2009, um 22:37:27



Poison.. ein kleiner Moment der Unachtsamkeit kann schon dazu führen, dass dir das Steuer um 5° abweicht.. das würde bei ner guten Lenkung (Servo ist was für Weicheier) nen ganz schönen Schlenker bedeuten und somit mit 300km/h schnell mal lebensgefährlich enden!!!


Ich hatte auf der Autobahn mit DREISSIG einen 540er..
okay, da war 1cm dickes Eis auf der Fahrbahn, mein Kofferraum (Hecktrieb) war leer (ne 7kg Bass-Röhre und fertig)
und ich habe die Kupplung spicken lassen (1. Woche mit dem Führerschein.. haha...)

der 540er landete auf dem Pannenstreifen (weil ich da hinwollte, als es rückwärts ging...) aber leider mit ner fetten Delle am Heck.. war zu "direkt" mit meiner Absicht, auf den Pannenstreifen rüber zu rutschen...


Wenn du ne Pfütze auf der ABahn hast und da mit 200 drüberfährst, kannst nur hoffen, dass die nicht 2cm tief ist.. sonst isses aus..



sleepy

#31 Verfasst am 12.02.2009, um 22:41:16



sharangir erwähn bei der fütze nächstes mal noch nur wenn mann am lenken ist nämlich sonst passiert nix


www.sleepy123.wg.vu

Meine Homepage

Blein

#32 Verfasst am 12.02.2009, um 22:43:56



Fakt ist das eigentlich alle Führerscheininhaber (da schließe ich mich selbsverständlich mit ein) mal an einem Fahrsicherheitstraining teilnehmen sollten um die tatsächlichen Physikalischen Gesetzte (und das bei geringen Geschwindigkeiten) zu testen. Das kann man dann ja für sich und seine Lieblingshöchstgeschwindigkeit hochrechnen.

Gruß Blein


Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sharangir

#33 Verfasst am 12.02.2009, um 22:44:04



da habe ich andere Erfahrungen gemacht.. okay, waren tiefere Pfützen und ich war nur mit 100 unterwegs, aber wenn dir der Wagen mal schnell 20-30cm nach rechts oder links "rutscht", dann ist das schon so nen Adrenalin-Kick..

Aqua-Planning nennt man das überdies!
Wenn die Reifen den Halt auf der Strasse verlieren, weil sie von einer Wasserschicht umgeben sind!

Vielleicht hatte ich da 2-3° Lenkung eingeschlagen, aber die Strecke war gerade und ich habe keine Spur geändert!!!

Und das erlebte ich regelmässig..
(PS: es könnte auch sein, dass die Strecke da nen leichten Abfall hat..)


edit: Blein, sobald ich meinen Lotus Elise habe, werde ich sämtliche Fahrsicherheitsprüfungen machen, die ich finden kann, aber vorher macht es keinen Sinn, weil ich durch meinen Stiefvater regelmässig das Fahrzeug wechsle ;)


bearbeitet von Sharangir, am 12.02.2009, um: 22:45:03


 Poison Nuke 

#34 Verfasst am 12.02.2009, um 22:47:39



und ob es Sinn macht...es ist immer besser, wenn man auch mit anderen Fahrzeugen Erfahrungen hat und diese sauber kontrollieren kann...teilweise beherrscht man einen Wagen wie den Elise dann noch besser, wenn man mit schwerer zu beherrschenden Autos in extremen Situationen umgehen kann.


greetz
Poison Nuke

Blein

#35 Verfasst am 12.02.2009, um 22:48:48



Sharangir , Vielleicht solltest Du Dich mal nach anderen Reifen umschauen. Es soll da welche geben die besser auf Regen abgestimmt sind und eine wesentliche bessere Wasserverdrängung haben.



Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sharangir

#36 Verfasst am 12.02.2009, um 22:57:05



Jo, aber Herr Nuke ;)

Wenn man alle Woche nen anderen Wagen fährt, was bringt es da, 200€ für das Training zu zahlen?
Das Training soll dir helfen, die Grenzen DEINES Autos kennezulernen, nicht die Grenzen von Autos!

Ein Elise verhält sich total anders als der Accord Tourer, den wir momentan daheim haben...
das ist ein kleines Schlachtschiff :)



Blein

#37 Verfasst am 12.02.2009, um 22:57:41



PS: zu

Zitat:
sollte die Fahrtüchtigkeit regelmäßig geprüft werden?



Bei mir im Beruf findet es bereits statt, wenn man das Alter von 50J. erreicht hat.
Und vorhin habe ich in einem Fernsehbericht gesehen das es wohl auch für PKW so etwas geben wird.

PPS. In Bezug auf Adrealinkick, den hat man wenn man mit 40 Tonnen über die A45 mit 90 fährt und dann sieht man 20m vor sich auf einer Talbrücke da blanke Eis auf sich zukommen.


Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Sharangir

#38 Verfasst am 12.02.2009, um 23:00:06



Ne, da wäre bei mir nur noch PANIK angesagt!!!!



Blein

#39 Verfasst am 12.02.2009, um 23:10:05



Oder wie letztens wo es auf der ganzen A45 wie blöd geschneit hat. 5 LKW's fahren schön in einer Reihe auf der relativ gut zu befahrenden rechten Spur (ca 65km/H) und einer meinte er müsste mal eben alle mit 90 Überholen. Bis zu dem moment als er Bremsen musste und sein Anhänger anfing sich Quer zu stellen. Und das knapp 100m vor einem. Ja ja, bei ca 140000km pro Jahr kann man hier und da schon mal was erleben.


Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

bearbeitet von Blein, am 12.02.2009, um: 23:11:02


Sharangir

#40 Verfasst am 12.02.2009, um 23:18:45



Und ich dachte, ich sei ne arme Sau, mit meinen 20'000km in einem halben Jahr...



Blein

#41 Verfasst am 12.02.2009, um 23:21:41



Tja heute waren es 743 und gestern 752 Km. Nur mal so als Beispiel. Aber das ist schon wieder OT.


Gruß Blein


Die Hoffnung stirbt zuletzt

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ sollte die Fahrtüchtigkeit regelmäßig geprüft werden?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger