Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ Was für ein Bauprinzip für Center?


Wilmo *

#1 Verfasst am 13.02.2009, um 12:02:54



Moin, im Hifi-Forum hab ich gesehen, wie Du gemeint hast, ne 2 Wege Box würde als Center auch funktionieren.
Wollte mir ursprünglich das Jamo S 606 HCS kaufen, was aber immerhin 600,- (zuzüglich Versand) kostet. Nun bin ich drauf gekommen, dass die 2 großen StandLS 606er 350,- und 4 kleine 602er 220,- kosten. Sollte ich also stattdessen lieber nen 6.1 mit den 6 Boxen machen oder ist das nicht empfehlenswert?

Befeuert werden die dann von nem Yamaha RX V 663.



Sharangir

#2 Verfasst am 13.02.2009, um 12:11:15



Hi, und willkommen im Forum!

Tatsächlich kann man in der Regel problemlos einen Stand- oder Kompaktlautsprecher als Center verwenden!

Aufgrund der Bauweise sollten diese dann aber vorzugsweise vertikal stehen, was häufig bei einem TV-Gerät nicht der Fall ist!

Ein Center-Lautsprecher ist so designt, dass er möglichst breit abstrahlt, wenn er liegt, sodass man ihn eben gut unter den TV legen kann.
Ein Regal-Lautsprecher eben egrade so, dass er breit abstrahlt, wenn er steht und deshalb sollte man den nicht legen!


Wenn du den Regal-Speaker also hinstellen kannst, dann kannst du ohne bedenken das 6.1 so aufbauen!

ps: 6.1 beinhaltet einen Subwoofer, ist dir das bewusst?
(Ist bei dem HCS keiner dabei?)



Wilmo *

#3 Verfasst am 13.02.2009, um 12:19:34



Achso hab ich vergessen. Ein 250 / 300er Sub kommt dann noch dazu.

Danke für die Antwort :)



Sharangir

#4 Verfasst am 13.02.2009, um 12:25:58



Na denn ist ja alles in Butter ;)

Der Verwendung der 602 als Center steht nichts im Weg!

Wir haben im Wohnzimmer auch eine Kef iQ1 5 mal aufgestellt, im 5.1 ;)
Und das ist sogar theoretisch noch besser, als Stand-, Regal- und Center-Lautsprecher, da alle LS gleichwertig sein sollten. SOLLTEN!

Wenn man viel Wert auf Stereo legt und dies ohne Subwoofer hören möchte, sind Stand-Lautsprecher in der Front fast Pflicht.
Wenn man nur Film will, würde ich persönlich eher zu 5, 6 oder 7 Kompakten tendieren, respektive dann Surround-Array mit 3 Kompakten vorne und 12-16 kleinen hinten!

Wenn man nur Kompakte verwendet, sinken die Kosten, respektive es reicht dann für nen zweiten Woofer und die Stand-Boxen sind übertrumpft :)



 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 13.02.2009, um 12:48:31



Hallo und willkommen im Forum :prost

wie sharangir schon schrieb, ist ein CenterLS nicht zwingend nötig...wenn man vorne 3 identische LS verwenden kann, dann bringt das klanglich noch einige Vorteile mit sich. 3 StandLS würden auch gehen, sind aber dann doch schwieriger unterzubringen.
der Nachteil von einem richtigen Center ist, dass er nicht breiter abstrahlt sondern sogar schmaler als ein normaler LS...er bündelt horizontal einfach sehr viel mehr...dadurch hat man in der Mitte zwar einen guten Sound aber rechts und links wird es dann vom Center her schon nicht mehr so gut.
Es gibt aber auch alternativ Center, die 3weger sind, oder 2,5wege, wo es nur einen Mitteltöner gibt, das sind dann im Prinzip auch liegende LS...eine Regalbox könnte man an sich auch hinlegen unter den TV, aber das schaut dann nicht ganz so elegant aus :L



das mit dem Subwoofer ist leider nicht so einfach, da kommt es noch drauf an, wie der Raum aussieht und wo der oder die Subs hin können. Teilweise sind StandLS dann doch wieder überlegen, weil die räumlichen Gegebenheiten es nicht ermöglichen.


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#6 Verfasst am 13.02.2009, um 12:51:15



Ich dachte, die meisten Center-Speaker würden so gebaut, dass sie eben auf Horizontaler Ebene breit abstrahlen, so wie das Stand-LS auch tun?!

Also, ich habe das nie getestet.. aber bei einer Kegelförmigen Abstrahlung sollte das ja dann eh keine Rolle spielen, oder?




 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 13.02.2009, um 12:55:24



die meisten Center sind immernoch irgendwie ein d'Appolito...und was ist bei dem Konzept der Effekt? ;)
eben dass auf der Ebene der Chassis der Schall gebündelt wird, daher sollten solche LS auch vertikal stehen


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#8 Verfasst am 13.02.2009, um 13:07:39



meiner ist ein 3-Wege.. bedeutet das, dass der das anders macht?
d'Appolito kenne ich nur vom drüberlesen bei Wikipedia..



 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 13.02.2009, um 13:32:24



wir haben hier soger einen Diskussionsthread zur d'Appolitoanordnung 8)

und ja, bei einem 3wege CenterLS ist die Abstrahlung dann wie bei einer hingelegten Regalbox ;)



greetz
Poison Nuke

Wilmo *

#10 Verfasst am 13.02.2009, um 16:14:52



Der Yamaha hat aber schon genug Dampf oder? Und was mit den Impedanzen passt dann auch? Sorry blicke da noch nicht komplett durch...



 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 13.02.2009, um 16:55:05



wenn du 6 kompakte LS nimmst und vom Subwoofer (der dann entsprechend ne klasse besser und stärker sein muss) den Bass von allen übernehmen lässt, dann reicht der Yamaha dicke aus. und wegen den Impedanzen musst dir erst recht keine Gedanken machen. Erst wenn du mehrere LS an einen kanal anschließen willst oder extreme Lautstärken im Tieftonbereich anvisierst, dann wird das Thema Impedanzen interessant, sonst nicht ;)


greetz
Poison Nuke

zebrastreifen

#12 Verfasst am 13.02.2009, um 19:29:15




Poison Nuke schrieb:
wenn du 6 kompakte LS nimmst und vom Subwoofer (der dann entsprechend ne klasse besser und stärker sein muss) den Bass von allen übernehmen lässt, dann reicht der Yamaha dicke aus.



So würde ich es an deiner Stelle auch machen. Für den reinen Stereobetrieb würde ich wahrscheinlich auch die S-606 favorisieren, aber bei Filmen und Mehrkanalmusik solltest du mit den S-602 und 1-2 Subs sicherlich mehr erreichen.

Ich habe mir damals die Jamo D-590 (auch Standlautsprecher) zugelegt und muss sagen, dass ich sie inzwischen trotzdem bei 120 Hz trenne und alle Arbeit darunter von 2 Subs erledigen lasse. Klingt meines Erachtens nach wesentlich besser. Vorher war ich immer ein wenig unzufrieden. Der Hochtonbereich ist bei den Jamos wirklich sehr gut, aber trotzdem hat mir immer der gewisse Tick gefehlt, der eben jetzt durch die Subs ausgeglichen wird.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ Was für ein Bauprinzip für Center?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger