Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Entkopplung von Verstärkern und anderen Geräten wirklich sinnvoll?


HKStarter *

#1 Verfasst am 09.03.2009, um 00:01:46



Hi,

nachdem ich ja wirklich tolle Erfahrungen mit der Entkopplung meiner beiden Bässe gemacht habe (Betonplatte + 4x spezielle Vinyl Entkoppler), stellt sich die Frage, ob das entkoppeln vom Verstärker oder sogar dem BlueRay Player wirklich etwas bringt.

Immerhin hört / liest man immer wieder, dass da was dran wäre. Ich persönlich kann mir das aber nur schwer vorstellen.

Zum einen sind Verstärker ja so oder so meist schon mit Gummifüßen versehen.

Was meint ihr?



CHILLOUT_AREA

#2 Verfasst am 09.03.2009, um 00:04:32



Ganz ehrlich,solange deine Kette nicht anfängt zu tanzen bei lauten Pegeln ,und die CD bzw. DVD oder BR nicht springt,brauchst du das nicht.

Aber wegen der Optik ,kann man es schon machen.





HKStarter *

#3 Verfasst am 09.03.2009, um 00:07:03



Ich habe glaube ich sowieso das Glück, kein überkritisches Gehör zu haben

Nun - die spezielle Vinyl Entkopplung würde auch ca. 100€ kosten.

Bei meinem anstehenden Hifi Projekt (STEREO pur) werde ich das andenken, aber bei der Heimkino Anlage... naja :D



Harry Balls

#4 Verfasst am 09.03.2009, um 00:12:16



geräte entkoppeln gehört für mich in die voodoo abteilung.
sieht vielleicht gut aus, aber wie würdest du dir besseren klang bei sowas logisch erklären? ^^
mir fällt da nix zu ein was irgendwie sinn ergeben würde...


"Only a Sith deals in absolutes..."

CHILLOUT_AREA

#5 Verfasst am 09.03.2009, um 00:12:32



Also bei Vinyl ist das sinnvoll,aber dafür brauchst du keine 100euro,....gute Spikes bekommst du schon für 25euro,und die sind imho mehr als ausreichend.





HKStarter *

#6 Verfasst am 09.03.2009, um 00:17:07



Für meine Bässe hatte ich diese hier verwendet:

http://www.vibrapod.com/index.html - 8 Stück

Sind leider nicht billig.

Welche schlägst du vor?



CHILLOUT_AREA

#7 Verfasst am 09.03.2009, um 00:20:29



Hm,wenn die optik keine Rolle spielt und sehr günstig sein soll,würde ich in den Baumarkt gehen und mir fette Dichtungsringe holen,oder durchgesägte Tennisbälle nehmen,du kannst aber auch Türstopper dafür verwenden,sie erfüllen alle denselbem Zweck.





HKStarter *

#8 Verfasst am 09.03.2009, um 00:24:13



Perfekt! Danke für die Tipps!



Harry Balls

#9 Verfasst am 09.03.2009, um 00:26:23



ich hab unter die betonplatten an die meine subs ANgeschraubt sind 1 cm dicke moosgummiplatten gelegt und die erfüllen ihren zweck perfekt.


"Only a Sith deals in absolutes..."

CHILLOUT_AREA

#10 Verfasst am 09.03.2009, um 00:26:45



Gern geschehen.



HKStarter *

#11 Verfasst am 09.03.2009, um 00:32:20




Harry Balls schrieb:
ich hab unter die betonplatten an die meine subs ANgeschraubt sind 1 cm dicke moosgummiplatten gelegt und die erfüllen ihren zweck perfekt.



Upps - hatte das hier vergessen zu erwähnen - ich auchDas gehört in jedem Fall dazu:





bearbeitet von HKStarter, am 09.03.2009, um: 00:32:50


hifi-killer

#12 Verfasst am 09.03.2009, um 06:07:45



bei laminat ists im falle von subwoofer kein voodoo! bei teppich auf estrich schon


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

HKStarter *

#13 Verfasst am 09.03.2009, um 13:44:11



Du meinst Teppich = Dämmmatte oder? Bei mir ists Laminat und die zusätzliche Matte hat definitiv etwas gebracht.



hifi-killer

#14 Verfasst am 10.03.2009, um 01:26:18



klar das laminat klappert sonst!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Entkopplung von Verstärkern und anderen Geräten wirklich sinnvoll?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger