Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Helmholtzresonator im Kleiderschrank, oder wie ich noch mehr Hifi in mein Zimmer bekomme!


Sharangir *

#1 Verfasst am 27.03.2009, um 12:43:54



So, da ist er, der versprochene Fred :)


Ich habe ja da so einen Kleiderschrank..
darf den nicht aus dem Zimmer räumen, weil er sonst nirgendwo Platz fände..

Nun habe ich mir überlegt, könnte ich das Ding doch auch gescheit nutzen, anstatt nur Kleider rumlümmeln zu lassen!!!


Also die Idee ist folgende:

der Schrank besteht aus 4 Elementen, wobei links und rechts jeweils gleich gross und die mittleren sind direkt verbunden = doppelt so gross!

Die mittleren kann ich nicht nutzen und das linke ist voll mit NICHT-Absorber-Material :)

Also möchte ich einfach das rechte Abeil nutzen, das vollgestopft ist mit Kleidern!

Der Teil ist ca 2m hoch und 50cm breit und 50cm tief, glaube ich!

(Messen kann ich das erst nächste Woche, wenn ich wieder daheim bin!)

Das macht also ein Volumen von 500 Litern in etwa!


Meine störende Raummode ist (4m x 4m Raumgrösse) bei 40Hz rum!

Also was würde es genau brauchen, den Resonator auf die 40Hz abzustimmen?

Das Volumen spielt ja nicht sooo eine Rolle, hilft doch nur der besseren Absorption?!



Was bestimmt notwenig ist, wäre eine GUTE Verschliessung der Tür!
Also mit Gummi oder sowas, damit die Luftdicht schliesst!

den Port möchte ich hinten machen, sind 5cm Wandabstand!


Was muss ich bedenken?
Der Projektor steht da oben drauf..

muss ich den entkoppeln auf schwimmenden Voodoo-Dingern?!?!



Das ganze soll nix kosten, bis auf Holz für den Port (Sägen der Rückwand kostet ja nichts) und Gummi für die Dichtung!



Grüsse
Mischa



 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 27.03.2009, um 13:28:36



das größe Problem wird nicht nur sein, dass die Tür luftdicht schließt, sondern auch, dass die Wände nicht mitschwingen und gerade bei einem Kleiderschrank hat man hinten normalerweise nur sehr dünnes Sperrholz und das schwingt so stark mit, da würde es gar nicht zu einer WIrkung kommen, bzw wenn dann eher als Plattenresonator.

Wenn du es schaffst, dass sämtliche Begrenzungswände schwingungsfrei sind, dann könnte man darüber nachdenken ;)


greetz
Poison Nuke

Sharangir *

#3 Verfasst am 27.03.2009, um 15:01:01



Okay, das schaffe ich sicher nicht...



Meinst du, dass der Effekt, bei 500l Volumen echt dermassen eingeschränkt wird?!

Die Wände sind sehr robust, nur die Rückwand eben nicht...
Also 1m² Fläche, die mitschwingt...

Auch nur 2-3dB wären viel ;)

Die Mode ist ja schon durch den EQ stark vermindert!


Wenn ich nicht derart knapp bei Kasse wäre, würde ich mir endlich die Alesis und das Behringer kaufen, um genaue Aussagen machen zu können!!!



 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 27.03.2009, um 16:05:42



eine schwingende Rückwand macht leider extrem viel aus :Y
also im Endeffekt würde sie wohl die gesamte Wirkung verhindern.


Die Alesis usw würde ich mir jetzt aber nicht auf krampf kaufen, ich denke mal ganz so schlecht isses ja derzeit nicht bei dir oder ;)


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 27.03.2009, um: 16:05:56


Sharangir *

#5 Verfasst am 27.03.2009, um 16:15:36



Ja, es geht so.. aber würde halt auch gerne beim Kollegen Messungen machen und bei mir mal sehen, wie es denn "genau" ausschaut ;)

Ich warte mal ab, bis ich Arbeit habe, dann kommt wieder Geld, Netbook muss eh her, das Notebook macht nimmer lange..


Meinst, es wäre nichtmal einen Versuch wert?

Port in die Rückwand und losgehts! ;)



TimB

#6 Verfasst am 27.03.2009, um 16:22:49



oder du holst dir eine dicke Spanpltte und schraubst die hinten vor die Rückwnd kostet ja nicht soo viel und dann hast du das Problem mit der schwingenden Rückwand gelöst


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Sharangir *

#7 Verfasst am 27.03.2009, um 16:48:51



hmm..

der Schrank ist 2m breit.. das wären 4 Quadratmeter SPanplatte...

oder meinst nur auf diesen Bereich, wo der Resonator drinstecken soll?

Was kosten Spanplatten?

Grüsse



 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 27.03.2009, um 19:03:58



wenn dann lieber Sperrholz mit min. 12mm oder so...da kostet der Quadratmeter so um die 10-15€ wenn ich mich recht entsinne.

und wenn der Bereich vom Resonantor wirklich abgetrennt ist, würde das schon grundlegend reichen, auf dessen Fläche. Aber dann wäre immernoch die Frage, ob die Tür dicht und vorallem fest schließt. Die einzigen Schränke, die ich kenne, die man für sowas verwenden könnte sind die alten Spindte von der Bundeswehr, da wiegt ein Schrank aber auch 120kg :L
alles andere was ich so kenne ist von dem Aufbau der TÜren her usw meist relativ "labrig" :X


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#9 Verfasst am 27.03.2009, um 19:08:35



richtig, sonst ereicht man das gegenteil! ne rassel
aber eine große kiste in dem schrank könnts schaffen,wenn der resonator nicht zugesperrt ist! nur ist der schrank auch optimal plaziert?


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

Sharangir *

#10 Verfasst am 28.03.2009, um 12:46:38



Der Schrank steht direkt hinter mir, keine Ahnung, was gut platziert bedeutet :D



 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 28.03.2009, um 13:25:48



wichtig ist, dass er im Druckmaximum von der Mode steht, die man bekämpfen will.

obwohl der dann auch mehr als die 5cm Luft hinten braucht. Also 10cm sollten dass schon sein, sonst wird die Wirkung eingeschränkt ;)


greetz
Poison Nuke

Sharangir *

#12 Verfasst am 28.03.2009, um 19:36:54



Wenn er "Da" steht, wo ich sitze, ist das doch perfekt?!
ich will ja nicht die Mode bekämpfen, die der Spinne hinter der Heizung Angst macht, sondern jener an meinem Platz :D

Aber das mit der Tür dürfte ein ernsthaftes Problem werdne...



 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 28.03.2009, um 22:47:38




Sharangir schrieb:
Wenn er "Da" steht, wo ich sitze, ist das doch perfekt?!
ich will ja nicht die Mode bekämpfen, die der Spinne hinter der Heizung Angst macht, sondern jener an meinem Platz :D



ich glaub du solltest dir doch nochmal meinen Raumakustikartikel gönnen, im speziellen zu den Raummoden8)
weil das ist die falsche Herangehensweise.
weil auf was wirkt ein Helmholtzreso am stärksten? Genau, auf Druckmaxima...und wo sind die normalerweise immer? ;)


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#14 Verfasst am 29.03.2009, um 00:06:07



Aber mal ehrlich Sharangir,..wie lange möchtest du denn da noch wohnen,hast du dir da mal gedanken darrüber gemacht,denn auf 16qm ,und du hast schon alles getan,um die bässe im Zaum zu halten,dann bringt dir auch der umbau nicht viel,denn 16qm sind einfach zu klein,denn gegen Akustik kannst du in einen solchen Raum nicht viel erwarten.





 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 29.03.2009, um 10:13:31



mit einem großen Helmholtzreso kann man schon sehr viel erreichen Chillout, vorallem in so einem kleinen Raum. Weil hier wirkt der auch viel besser. Ein 500L Helmholtz in deinem Raum hingegen würde wirklich fast nix bringen.

Nur das Problem ist halt, man muss den genauso wie eine Bassreflexbox bauen...also halt vorrangig schön stabil und dann muss das ganze Volumen auch noch sauber berechnet werden und der Port sollte eben auch erstens möglichst viel Fläche haben und dann auch wie bei einem SUbwoofer an der richtigen Stelle sein. :prost


greetz
Poison Nuke

Sharangir *

#16 Verfasst am 29.03.2009, um 22:42:58



Jo, Chillout, das würde schon kräftig was bringen, bei mir :)

Die Idee war ja primär, dass ich da "nur einen Port reinmachen" wollte ;)

Sozusagen mit minimalstem Aufwand maximalsten Ertrag..

aber dann müsste ich den Schrank total verbauen und das ists mir nicht wert!

Dann lieber mal im neuen Wohnort nen richtigen Helmi bauen :)

Grüsse



 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 29.03.2009, um 23:01:47



sagen wir mal so, platztechnisch ist das schon nicht unideal mit einem Kleiderschrank...man hat gleich Dämmung drin und viel Volumen hat er auch. Nur eben sollte er stabil gebaut sein (am besten noch kleine Regalbretter, die aber nicht das Volumen aufteilen) als Stabilisierung rein...halt eben wie einen Subwoofer bauen.

Und mehr als ein Port sollte es wenn möglich auch sein :prost


greetz
Poison Nuke

Sharangir *

#18 Verfasst am 29.03.2009, um 23:03:56



Regalbretter sind drin, für die Kleider :)

Die würde ich halt dann "kürzen", oder hinten einen "Durchgang" reinmachen..

aber das problem ist die Rückwand..

Seitenwände sind massiv und stabild verschraubt, kein IKEA-Schrott!

Türe ebenfalls sehr massives Holz, ABER ich müsste da halt dicke Verschlüsse ranmachen, damit die nicht aufspringt!




PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Helmholtzresonator im Kleiderschrank, oder wie ich noch mehr Hifi in mein Zimmer bekomme!


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger