Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Dragracing


promod *

#1 Verfasst am 29.03.2009, um 00:15:37



Hallo Leute,

da es anscheinend mehrere Leute gibt, die Dragracing interessiert
mache ich mal den Anfang mit meinem Lieblingsvideo aus der deutschen
Dragracing-Szene.
Geile Autos, Motorräder und geile Musik :

http://www.youtube.com/watch?v=fElItsOyzLM

Da bin ich übrigens auch drauf,in der Nacht und am Tag, war ein Super WE

viel Spaß

promod



Hoppi65

#2 Verfasst am 29.03.2009, um 00:18:17




promod schrieb:






Bist du dieses Jahr auch wieder in Hockenheim zu den Nitrolympx ,ich werde dieses Jahr auch wieder kommen



bearbeitet von Hoppi65, am 29.03.2009, um: 00:19:08


promod *

#3 Verfasst am 29.03.2009, um 00:22:19



Hi Hoppi,
warst Du letztes Jahr Da ?

Wir waren ganz gut dabei im Training, 5. Platz, dann leider im letzten
Qualifying Motor abgebrannt, 5.Zylinder platt

War trotzdem ein geiles Wochenende und wir sind normalerweise wieder dabei

promod



Hoppi65

#4 Verfasst am 29.03.2009, um 00:24:20



Ne, leider nicht aber dieses Jahrkannst mich ja dann mal fahren lassen



Hoppi65

#5 Verfasst am 29.03.2009, um 00:30:06



Hat eigentlich Rico Antes seinen Jet Dragster noch, der ist geil und besonders bei Nacht


bearbeitet von Hoppi65, am 29.03.2009, um: 00:30:51


DarkSubZero

#6 Verfasst am 29.03.2009, um 01:06:49



Geiles Video! Kannst du mal ein Paar technische Details von deinem Wagen nennen und was du so für Teile verbaut hast und was was für Werte du damit kommst?



 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 29.03.2009, um 10:10:53



wow, das Video ist echt gail:hail

wie schnell seit ihr auf der Viertelmeile?
Und wie fühlt sich sowas überhaupt an? Weil euer Wagen geht ja echt pervers gut ab 8)
kann man das überhaupt mit irgendwas vergleichen, diese brachialen Beschleunigungen?




greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#8 Verfasst am 29.03.2009, um 13:07:07




Zitat:
kann man das überhaupt mit irgendwas vergleichen, diese brachialen Beschleunigungen



Nur mit Achterbahn fahren!



promod *

#9 Verfasst am 29.03.2009, um 19:41:27



Hi,

@ Hoppi

Rico hatte noch nie n Jetdragster, das waren immer andere.
Rico ist früher mal Topfuel gefahren.

@ Poison

Unsere Bestzeit ist 7.22 Sekunden auf 312km/h Viertelmeile (402m)
Auf der Achtelmeile (201m) 4.65 Sekunden auf 245 km/h
Wie Ihr seht, wird der meiste Speed aus dem Stand bis 200m gemacht.
Darum muß man die Leistung auf den Boden bringen, was nicht einfach ist.
Ab 200m drückt nur noch die pure Motorleistung

Vergleichen ist schwierig, aber ne geile Achterbahn triffts schon ungefähr
Was das Beste ist, ist der Start, da wir ja ohne Auspuff fahren, nur mit
Fächerkrümmer. Das macht Spaß, wenn die Corvette bebt und dich der Motor anschreit. Wir starten mit ca. 6000rpm und natürlich mit Vollgas, Halbgas oder so gibt es nicht
Unser Team hat auch nur sogenannte Doorslammer als Racecar, die sehen noch wie ein Auto aus. Wir mögen keine langen Dragster, aber das ist natürlich Geschmackssache.

@Darksubzero

Daten:
Corvette C5
Gitterrohrrahmen aus Chrom-Moly Rundrohren
Felgen hinten 15" & 15" mit Reifen 33"&16"&15"
Ford 9" Hinterachse mit 4.11 Übersetzung
Gewicht ca. 1150kg
Getriebe Powerglide 2Gang

Motor:
Chevrolet V8 632", also ca.10.5 liter Hubraum
Ps: ohne Lachgas, nur Motor 1250 bei 8000rpm
NOS Lachgas- Einspritzung 3 Stufen ca. 600ps
GRP Aluminium Pleule, Titanventile, Venolia Kolben mit 16-1 Verdichtung
Nockenwelle mit 0.900" Hub, also fast 2.5cm
Dart Big Chief Zylinderköpfe
Bryant Billetkurbelwelle
Trockensumpf Schmierung
usw...

Hier ist noch n Link zu unserer Website :

http://www.outlaw-racing.cabanova.de/page1.html

Natürlich ist die Seite auch nicht fertig und es sind nur alte Bilder
mit anderem Lack drauf. Wir haben die Vette letztes Jahr neu lackiert.

Hier hab ich noch n Foto von nem Früheren Auto,
Oldsmobile Cutlass





War auch ein tolles Auto mit dem gleichen Motor nur ohne Lachgas
Bestzeit 8.03 Sekunden auf 285km/h

Viel Spaß
promod
















promod *

#10 Verfasst am 29.03.2009, um 19:53:07



Hier habe ich auch noch was Lustiges,
Topfuel Facts, also Dragster mit Nitromethan Kompressor Motoren
und ca. 7000 - 8000ps , ist leider auf englisch :


some stats that will 'set you back'....and then some> >
ACCELERATION PUT INTO PERSPECTIVE

One Top Fuel 500 cubic-inch Hemi dragster engine makes more horsepower (8,000 HP) than the first 4 rows at the Daytona 500.
Consider the following:
Under full throttle, a dragster engine consumes 11.2 gallons of nitro methane per second; a fully loaded 747 consumes jet fuel at the same rate with 25% less energy being produced.
* A stock Dodge Hemi V8 engine cannot produce enough power to merely drive the dragster's supercharger.
* With 3,000 CFM of air being rammed in by the supercharger on overdrive, the fuel mixture is compressed into a near-solid form before ignition. Cylinders run on the verge of hydraulic lock at full throttle.
* At the stoichiometric 1.7:1 air/fuel mixture for nitro methane the flame front temperature measures 7,050 degrees F.
* Nitro methane burns yellow. The spectacular white flame seen above the stacks at night is raw burning hydrogen, dissociated from atmospheric water vapor by the searing exhaust gases.
* Dual magnetos supply 44 amps to each spark plug. This is the output of an arc welder in each cylinder.
* Spark plug electrodes are totally consumed during a pass. After ½ way, the engine is dieseling from compression plus the glow of exhaust valves at 1400 degrees F. The engine can only be shut down by cutting the fuel flow.
* If spark momentarily fails early in the run, unburned nitro builds up in the affected cylinders and then explodes with sufficient force to blow cylinder heads off the block in pieces or split the block in half.
* Dragsters reach over 300 MPH before you have completed reading this sentence.
* In order to exceed 300 MPH in 4.5 seconds, dragsters must accelerate an average of over 4 G's. In order to reach 200 MPH well before half-track, the launch acceleration approaches 8 G's.
* Top Fuel engines turn approximately 540 revolutions from light to light!
* Including the burnout, the engine must only survive 900 revolutions under load.
* The redline is actually quite high at 9,500 RPM.
* THE BOTTOM LINE: Assuming all the equipment is paid off, the crew worked for free, & for once, NOTHING BLOWS UP, each run costs an estimated $1,000 per second.
0 to 100 MPH in 0.8 seconds (the first 60 feet of the run)
0 to 200 MPH in 2.2 seconds (the first 350 feet of the run)
6 g-forces at the starting line (nothing accelerates faster on land)
6 negative g-forces upon deployment of two in 'chutes at 300 MPH
An NHRA Top Fuel Dragster accelerates quicker than any other land vehicle on earth, quicker than a jet fighter plane . . . quicker than the space shuttle.
The current Top Fuel dragster elapsed time record is 4.420 seconds for the quarter-mile (2004, Doug Kalitta). The top speed record is 337.58 MPH as measured over the last 66' of the run (2005, Tony Schumacher).
Putting this all into perspective:
You are driving the average $140,000 Lingenfelter twin-turbo powered Corvette Z06. Over a mile up the road, a Top Fuel dragster is staged & ready to launch down a quarter- mile strip as you pass. You have the advantage of a 200 mph flying start. You run the 'Vette hard up through the gears and blast across the starting line & pass the dragster at an honest 200 MPH. The 'tree' goes green for both of you at that moment.
The dragster launches & starts after you. You keep your foot down hard, but you hear an incredibly brutal whine that sears your eardrums & within 3 seconds the dragster catches & passes you. He beats you to the finish line, a quarter-mile away from where you just passed him. Think about it - from a standing start, the dragster had spotted you 200 MPH & not only caught, but nearly blasted you off the road when he passed you within a mere 1,320 foot long race!
That is acceleration! Boy that would put a grin on your face.

Das sind so abartige Geräte, dass sogar die Erdbeben Sensoren ausschlagen,
wenn 2 davon gegeneinander fahren
Alleine der Antrieb für den Kompressor verbraucht ca. 400-500ps

Grüße
promod








DarkSubZero

#11 Verfasst am 29.03.2009, um 20:07:44



Was habt ihr den mit dem Motor gemacht um ihn auf über 10l zu kriegen mit aufbohren allein dürfte es nicht getan sein oder?


Zitat:
Alleine der Antrieb für den Kompressor verbraucht ca. 400-500ps

Grüße



*ZOMFG*



promod *

#12 Verfasst am 29.03.2009, um 20:43:53



Wie gesagt, es gibt kein einziges Serienteil in unserem Auto.

Der Vorteil bei den amerikanischen Motoren ist, dass man JEDES Teil im
Zubehör bekommt und noch für recht günstige Preise.
Wir haben einen Dartblock und Dart Zylinderköpfe,
es nützt ja nichts, wenn man einen Großen Hubraum hat und
nichts durch die Köpfe geht.
Außerdem sind im Dragracing 10l gar nicht so groß,
es gibt auch Motoren mit über 13l
Die sind aber sehr teuer und auch (noch)recht selten

Hier unser Block und Köpfe :

http://www.dartheads.com/products/engine-blocks/...ig-m-blocks.html

http://www.dartheads.com/products/cylinder-heads...chief-heads.html

Ist schon ganz schön dick
Gibts aber auch alles für den normalen Straßenverkehr !

promod









promod *

#13 Verfasst am 29.03.2009, um 20:47:45




und so sieht so ein Motor aus :

http://www.sonnysracingengines.com/632dual.html




DarkSubZero

#14 Verfasst am 29.03.2009, um 21:07:44



Sehr beeindruckend das ganze! Uns so einen Motor bekommt man schon für 25.000€? Hätte echt gedacht, dass es mehr kostet.

Schade, dass ihr nicht in der Klasse mit Straßenzulassung startet, das wäre für Nachahmer interessanter und man könnte sich auch mal privat treffen auf ne kleine Spritztour.

Auf jeden Fall fasziniert mich das Thema und ich hab da einen riesen Respekt vor dem konstruktiven Aufwand den ihr Jungs auf euch nehmt.



 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 29.03.2009, um 22:10:53



ohja, das ist einfach nur geil, also DAS Männerspielzeug schlechthin:hail 8)


wie machen die das eigentlich mit dem Schalten? Weil wenn ich mir überlege, von Null auf 540km/h in unter 5sek...verdammt, wie wir denn da geschaltet? Allein schon dass die in einer halben Sekunde (!) von null auf hundert beschleunigen 8o
oder wird da nicht mehr geschaltet?


aber lese ich das richtig raus, dass man für jedes Rennen einen neuen Motor braucht :?


greetz
Poison Nuke

promod *

#16 Verfasst am 29.03.2009, um 22:17:18



Hi,

ja, wie gesagt, das ist alles bezahlbar.
Aber für 35000 $ oder 25000eros gibts natürlich auch einen Motor mit der selben
Leistung, aber nur mit billigen Teilen. Da ist dann eine Gußkurbelwelle
für 1000 $ drin und keine Billet für 4000$.
Wenn Du richtig Leistung reinhauen willst und vorallem mehrmals,
dann braucht man Topmaterial.
So ein Motor geht auch perfekt für die Straße mit anderer Nockenwelle und Kolben
Wenn Dich das Thema fasziniert, dann kann ich Dir nur raten, mal nach Hockenheim
im August zu fahren. Da ist das größte Rennen in Europa mit FIA Europameisterschaft,
also Autos mit über 7000ps und Bikes mit über 1000ps und über 200 Teilnehmern.
Da gibts massiv auf die Ohren, da ist alles andere Kinderkram dagegen, inkl. Formel 1

Info hier :

http://www.dragster.de/

Außerdem sind auf jedem Rennen auch sehr viele Straßenfahrzeuge, auch sehr brutale !
Alles vom Käfer, BMW bis Camaro. Auch ein Granada mit Turbo und richtig ps

Eine Spritztour können wir auch mal machen. Kein Problem, habe auch eine sehr schöne
Chevrolet Chevelle Baujahr 1968 .
Mußt noch ein bißchen warten, habe gerade den Motor raus und mache ihn ein wenig besser
ist nur ein 5.7 l Motor, könnte aber reichen für so manchen BMW

Wo wohnst Du denn ?

promod










DarkSubZero

#17 Verfasst am 29.03.2009, um 22:31:45



Hockenheim bin ich nur mal durchgefahren bei einem Rennen war ich immer noch am Nürburgring und schon ein paar mal im Ringtaxi mitgefahren.

Aber August könnte passen, wäre auf jeden Fall ein Erlebnis wärt!

Ich komme aus Wesel.

Ich habe durch meinen Vater (Autohändler) auch schon das ein oder andere Auto gefahren und da waren manchmal auch ein paar Ammis bei wie z.B. Impala, Camaro, C3, Firebird, Probe, etc.

Ich muss mal gucken ob ich es dieses Jahr noch schaffe ein neues Auto zu kaufen ansonsten müssen wir das aufs nächste Jahr verschieben denn ich wir mir diese Saison auf jeden Fall noch eine CBR600F holen.

Das krasseste wo ich bisher mitgefahren bin war ein knapp 1000PS starker E36 M3 Turbo.

Das war auch immer mein Wunschprojekt sowas aufzubauen aber leider haben mir dazu immer die finanziellen Mittel gefehlt.



promod *

#18 Verfasst am 29.03.2009, um 22:37:54




Hi poison,

das hast Du beides richtig erkannt !
Mit diesen Nitromethan-Motoren wird nicht mehr geschaltet, das ist ein Directdrive,
also nur eine Kupplung drin und die wird so eingestellt, dass sie am Anfang nur durchschleift und dann wird sie über Timer zugemacht !
Ansonsten könntest Du diese Leistung nicht aus dem Stand übertragen, wenn man genau hinschaut sieht man immer eine schwarze Wolke hinter dem Dragster, das ist Kupplungsstaub
Der Fahrer´geht eigentlich nur aus "Loudpedal", das Auto ist vorher je nach Strecke so eingestellt, dass es funktioniert oder eben nicht !

JA, auch das stimmt, nach 400m ist der Motor platt
Nach jedem Lauf wird der Motor neu überholt, also Kupplung, Kolben, Ringe,Lager, Kerzen, Öl usw. ist alles für die Tonne
Da halten die Pleule nur 10 Läufe, und die Kurbelwelle hat nach dem ersten Lauf schon Risse, hält aber je nach dem ca.20 Läufe.
Darum sind in so einem Team auch mindestens 8 Mechaniker, denn im Rennen muß das Ganze ja in ca. 1 Stunde wieder laufen !
In diesem Bereich haben die aber einen Sattelzug voll Teile, Drehmaschinen usw und auch 2-5 Ersatzmotoren mit dabei.

Das ist wirklich das ultimative Männerspielzeug, und die absolute Geldverbrennungsmaschine. Darum gibt es weltweit auch nur ca. 70 von diesen Fahrzeugen,
die auf hohem Niveau fahren.
In Europa haben wir ca. 10, die kommen auch alle nach Hockenheim.
Poison, dir als Bassfreak kann ich nur empfehlen das mal Live anzusehen !
Das ist Baaaassssss und Vibrationen, ich verspreche Dir sowas hast Du noch nie gesehen, gefühlt und gespürt
Auf Video ist das ganz lustig ; ABER IN NATURA IST DAS kRIEG

promod










 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 29.03.2009, um 22:57:22



irgendwie ist das immernoch unvorstellbar für mich...allein dieser Satz...man fähr mit 320kmh mit ner Corvett Z06 und 3sek nachdem man an an so einem Teil vorbeigezogen ist, hat der einem aus dem Stand überholt...das is doch einfach nur übel :twisted:D

vorallem das Endtempo, 540kmh...wie schnell könnte so ein Teil eigentlich werden, wenn der ein Getriebe hätte und entsprechend hohe Übersetzungen? 8o

Wieviel Liter pro Sekunde sind das überhaupt? 11 Galonen? 8o


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 29.03.2009, um: 22:57:45


promod *

#20 Verfasst am 29.03.2009, um 23:01:00




@darksubzero,

als Auto oder Fahrzeugfreak mußt Du Dir Hockenheim geben, soviel Technik, verschiedene Fahrzeuge und coole Typen gibts selten irgendwo. Außerdem ist das Fahrerlager offen und man kann zusehen und mit JEDEM reden. Da ist nichts verschlossen und die Motoren werden vor deinen Augen überholt !

BMW Turbo geht bestimmt dgut, hatte mal den 6er Alpina B7 Turbo mit damals 300ps, war die
Hölle zu der Zeit, ist schon fast 25 Jahre her
Noch mit Dampfrad und richtig Turboloch, aber wenig Gegner auf der Straße
1000 ps auf der Straße ist geil und ist auch so ein Traum von mir !
und das Schlimme ist, ich werde das auch machen
Aber ich werde amerikanische Technik nehmen, das ist alles viel billiger, geht besser und sieht besser aus.

Ich möchte das auf der Basis eines 67-69er Camaro machen mit Rundstrecken Fahrwerk,
10l V8, 1000ps und H-Zulassung

Das sieht dann ungefähr so aus :

http://www.feslerbuilt.com/1969CAMAROBLK.htm

Wenn Du mal ein paar Autos im Aufbau sehen willst für die Straße, hier
ein Forum, in dem ich sehr oft bin, da die Jungs richtig geile Autos bauen und auch Tips geben :

http://www.lateral-g.net/forums/forumdisplay.php4?f=16&order=desc

Gute Nacht
promod













promod *

#21 Verfasst am 29.03.2009, um 23:02:21




11 Gallonen sind ca. 40 l



Cattivo

#22 Verfasst am 29.03.2009, um 23:11:10




promod schrieb:
Das sieht dann ungefähr so aus :

http://www.feslerbuilt.com/1969CAMAROBLK.htmGute Nacht
promod

Kann man solche Beiträge hier mal verbieten?
Wie, bitte schön, soll ich danach heute Nacht noch schlafen können?


Für so einen Wagen wird man ohne zu überlegen zum Mörder.


Gruß Markus
Mein Heimkino

promod *

#23 Verfasst am 29.03.2009, um 23:13:34




@Poison,

noch was Krasses in dem Bereich,
jeder schnelle Dragster wird ja nicht mit den Bremsen, sondern mit den Bremsfallschirmen
abgebremst. Und zwar ist das so, weil das Auto ja auf das Drehmoment vom Motor eingestellt ist und nur richtig gerade aus fährt, wenn der Motor unter Volllast läuft.
Außerdem müssen die Bremsfallschirme raus BEVOR man vom Gas geht, da die Hinterreifen sehr hoch sind und nur ca, 0.5 bar Druck haben und beim Gaswegnehmen zusammenfallen.

Du kannst Dir vorstellen, was für eine Wucht es ist, wenn Du mit über 500 km/h die Schirme ziehst !. Das ist bei unserer Corvette schon ein ganz schöner Schlag bei nur 300km/h !
Wir hatten vor ca. 3 Jahren einen Dänen in Europa, der hat wieder aufhören müssen mit dem Topfuel-Dragster, da er sich zweimal die Rippen gebrochen hat als er die Schirme zog
Nur so zur Info
promod









promod *

#24 Verfasst am 29.03.2009, um 23:15:28



@ Cattivo,
tja, da wirds feucht im Schritt, nicht nur bei den Mädels



 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 29.03.2009, um 23:16:05



autsch...also von 0 auf 500 in 5 Sekunden und von 500 auf 0 in 2sek oder was:cut

aber das mit dem Rippenbrechen kann man ja durch entsprechende Gurte verhindern, ich mach mir da eher Sorgen um die inneren Organe...ich glaub denen bekommt das auf Dauer wohl auch nicht so gut :X


greetz
Poison Nuke

Cattivo

#26 Verfasst am 29.03.2009, um 23:16:25



So kann man das natürlich auch in Worte fassen.




Gruß Markus
Mein Heimkino

promod *

#27 Verfasst am 29.03.2009, um 23:33:46



Der Däne hat sich die Rippen WEGEN der Gurte gebrochen !!!!
Das ist schon grob und natürlich ein Einzelfall, aber es fahren auch mehrere
Frauen so ein Gerät 8o

Ich habe noch n schickes Bild von mir gefunden,
das ist beim Start und das Foto ist so geil, weil man sogar die Flammen aus dem Auspuff sieht

Hinterrad fahren mit m Motorrad kann ja jeder

http://www.eurodragster.com/live/2008nitrolympx/...images/pic41.asp

Gute Nacht
promod



DarkSubZero

#28 Verfasst am 29.03.2009, um 23:42:28



Sorry, aber das muss jetzt raus: MEINE FRESSE NE DAS MACHT EIN WIRKLICH ALLES NASS IM SCHLÜPFER!!!

Ich werde allein von den Bildern schon ganz wuselig. Ich liebe Amis einfach. Sie sind wunderschön anzusehen und noch schöner anzuhören, aber einen fahren würde ich nicht wollen.

Ich stehe mehr auf Aufgeladene Reihen 6er aus deutscher oder japanischer Manufaktur, zumindest was das Fahren angeht.

Wäre wirklich sehr interessant dein Projekt zu verfolgen mit schöner Bilderstory und alles was dazugehört. Nur wirds mit der H-Zulassung ziemlich schwer denk ich^^.

Die VA am Hockenheimring werde ich mir vermutlich tatsächlich geben. Wäre schön wenn man sich da mal treffen würde.



Hoppi65

#29 Verfasst am 30.03.2009, um 11:03:38




promod schrieb:

Hinterrad fahren mit m Motorrad kann ja jeder


Da gebe ich dir recht, nur das die meisten nicht sachte das Vorderrad aufsetzen könnenich hoffe Mann sieht sich in Hockenheim, nur schade das ihr da nicht so viel zeit habtaber ich freue mich schon aufs Rennen weil das muss Mann erlebt haben und ich werde mir auch wieder ne Karte fürs Fahrerlager holenist interessanter wie F-1 da Mann mittendrin ist



promod *

#30 Verfasst am 30.03.2009, um 21:34:33



@darksubzero

in Hockenheim können wir uns sicher sehen, kein Problem
Wir haben auch n kaltes Bier da , am besten mittags oder abend, da ist
nicht soviel Arbeit. Zumindest meistens, wenn nichts kaputt ist

Das Projekt mit dem Camaro wird noch dauern
Wie gesagt, das ist mein Traum ! Ich werde es erst machen/bezahlen können,
wenn wir mit dem Rennen fahren aufhören, alles geht leider nicht.
Außerdem würde ich ein halbfertiges Fahrzeug aus USA holen, denn alles von Grund auf selbst zu machen kostet massiv Geld und Zeit. Aber das weißt Du ja selbst.
Ich hab meine Chevelle in den anderen Threat gestellt, die ist auch sehr schön.

Wenn ihr nach Hockenheim wollt, kann ich euch die Fahrerlagertribüne empfehlen,
das sind die besten Plätze ! Aber die sind spätestens im Mai ausverkauft, der
Nachteil ist, dass wenn es regnet hat man die Karten und es passiert nichts.
Außerdem ist der SAMSTAG der beste Tag, da es schon Rennläufe gibt, alle im Training
fahren und die Nightshow ist schon ein Erlebnis !


@ Hoppi

Fahrerlager ist bei fast allen Karten dabei, glaube ich.
Und interessanter als Formel1 ist ja keine Kunst
Bei uns geht es Schlag auf Schlag und es ist immer Action !

promod








DarkSubZero

#31 Verfasst am 30.03.2009, um 21:39:57



Also ich wäre auf jeden Fall gerne dabei und ich kann mir gut vorstellen, dass es ein einmaliges Erlebnis wird. Hoffen wir dann nur mal, dass es am Samstag nicht Regnen wird.
Kommst du denn vergünstigt an Karten ran?

Wie willst du denn für den Camaro eine H-Zulassung bekommen wenn so gut wie nichts mehr original an dem Auto ist?

Ja, wenn das liebe Geld nicht wäre hätten ich wohl in allen Lebensbereichen einige Sachen grundlegend anders Angepackt.



promod *

#32 Verfasst am 30.03.2009, um 21:46:34



noch ein paar Bilder aus der Topfuel Klasse

Gestern war ein Rennen in Houston/Texas,
da fährt ein Schweizer mit, Urs Erbacher, einer der wenigen Europäer,
der international und in USA mithalten kann.
Er hatte gestern eine spektakuläre Motorexplosion im ersten Rennlauf,
das Auto ist leider Schrott, aber sonst ist nichts passiert, Gott sei Dank !
Urs ist auf jeden Fall auch in Hockenheim, er ist mehrfacher Europameister :

Zuerst ein paar Bilder :

http://dragracecentral.com/DRCPhoto.asp?ID=177828#indextop

http://dragracecentral.com/DRCPhoto.asp?ID=177759&Filter=30#indextop

und noch n Video :

http://www.youtube.com/watch?v=yvZxaZ3UdzE


Man beachte die Anzeigetafel, es sind immer noch über 220 mph im Ziel, also ca.300 km/h


promod








promod *

#33 Verfasst am 30.03.2009, um 21:58:08




@darksubzero,

nein, ich bekomme die Karten nicht billiger.

Das mit der H-Zulassung wäre schön, aber da hast Du recht, in so einem Zustand
gibts natürlich keine H-Zulassung, aber der Camaro ist natürlich sehr extrem modifiziert
Sowas werde ich mir vielleicht nie leisten können, aber Träume sind ja kostenlos !
Aber so die Richtung würde mir sehr gut gefallen.

Ja, das liebe Geld !
Mein Problem ist, dass ich immer schon mein sauer verdientes Geld in Autos und
Motorräder versenkt habe
Dafür habe ich sonst nicht viel, aber das macht mir einfach immer schon Spaß und das
ist meine größte Leidenschaft. Andere fahren 5mal im Jahr in Urlaub,haben Boss Anzüge
oder sonstwas.
Jeder wie er will und wie es Spaß macht !

promod






DarkSubZero

#34 Verfasst am 30.03.2009, um 22:00:14



Das war echt ne krasse Explosion. Zum glück ist dem Fahrer nichts passiert. Kaum zu glauben!



DarkSubZero

#35 Verfasst am 30.03.2009, um 22:02:32



Ich finde es gibt nichts schöneres als Motorrad fahren!

Bei sonnigen Sommertagen über die Landstraßen heizen ist doch echt das schönste was es gibt. Freier fühlt man sich wahrscheinlich nur beim Fallschirmspringen.



promod *

#36 Verfasst am 30.03.2009, um 22:08:42





Ja Motorrad fahren ist wirklich klasse, obwohl ich seit Jahren nicht
mehr gefahren bin.Früher bin ich sehr viel gefahren, gerade in den Dolomiten
oder überhaupt in den Bergen ist das spitze.
Fallschirmspringen würde mich auch mal reizen !
promod



DarkSubZero

#37 Verfasst am 30.03.2009, um 22:13:17



Fallschirm und Bungy mach ich auf jeden Fall auch noch irgendwann mal.

Ich freu mich schon wieder richtig auf den Sommer da macht das fahren wieder Spaß, egal was man fährt!





Sharangir

#38 Verfasst am 18.05.2009, um 16:02:04



Dieser Camaro...

Echt krass!!!




Was mir etwas schleierhaft ist:
wenn die Topfuel nicht geschaltet werden und nicht gelenkt werden können, warum braucht es einen Fahrer?

Im Prinzip würde ein ferngelenkter Wagen ja reichen, da alles von der Arbeit der Ingenieure und Techniker/Mechaniker abhängt, oder sehe ich das falsch?



promod *

#39 Verfasst am 23.05.2009, um 21:43:20



@sharangir

Ja, im Prinzip würde das funktionieren, wie bei jedem anderen Auto auch !
Aber ein guter Fahrer ist trotzdem wichtig, da die Reaktionszeit mit entscheidend
ist und ein guter Fahrer liegt konstant im Hundertstel-Bereich und auch die Abläufe beim Burnout, das Reinfahren in die Startampel macht ein guter Fahrer immer konstant gleich.Außerdem kann ein guter Fahrer auch einen Rennlauf gewinnen, wenn beide Fahrzeuge Probleme haben und die Traktion verlieren und er besser und/oder schneller wieder auf dem Gas ist oder wegnimmt.
Im Dragracing ist zum Beispiel Traktionskontrolle und alle elektronischen Hilfen generell verboten.
Ohne Fahrer gehts halt doch nicht und wäre ja auch langweilig.

promod



 Poison Nuke 

#40 Verfasst am 23.05.2009, um 23:52:11



das wäre dann sozusagen der Kampf der Programmierer:D

Obwohl das so IMHO auch schon uninteressant geworden ist. Die Technik ist zwar geil und allgemein die Leistungen sind geil aber jetzt halt immer und immer wieder Rennen um tausendstel Sekunden und das innert 5sek...ich weiß nicht, ich kann da kein Interesse für wecken auch wenn ich an sich auch jemand bin der "Benzin im Blut" hat, aber irgendwo hört es auch auf finde ich :L


greetz
Poison Nuke

silence115

#41 Verfasst am 25.05.2009, um 16:31:12



Ich war das letzte Wochenende zum ersten mal auf einem Dragracing-event, welches in Bitburg stattgefunden hatte.

Einfach wahnsinn, das mal in echt zu sehen. Kann man nicht beschreiben. Der Sound, die Autos, die Stimmung, einfach super.

Mein Absoluter Favorit war der Porsche 9ff mit 1000PS.




Gruß Thomas.



PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Dragracing


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger