Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Grafikkarten und Monitore \ Displays mit 5 Grundfarben und extra helle Monitore


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 02.06.2009, um 22:08:04



Hallo,

von Sharp gibt es nun erstmals einen Monitor, der in der Lage sein soll 99% des gesamten Farbraumes wiederzugeben. Statt normaler RGB Subpixel verwendet er noch zusätzlich Cyan und Gelb. Dadurch kann das eigentliche Blau mit einer kürzeren Wellenlänge abgestimmt werden und es ist möglich "echtere" Farben darzustellen :hail

http://www.heise.de/newsticker/LCD-mit-fuenf-Grundfarben--/meldung/139760




Und von NEC gibt es ein neues Display mit einer unglaublich hohen Leuchtkraft von 1500 candela pro m².
Selbst 500cd/m² sind normalerweise schon sehr hell. Aber mit dem NEC kann man auch den eigentlichen Helligkeitsspielraum der Augen wesentlich besser ausreizen, vorallem wenn der Kontrast passt :hail

http://www.tomshardware.com/de/X461HB-NEC-Multis...tml#xtor=RSS-121


greetz
Poison Nuke

EPIC

#2 Verfasst am 03.06.2009, um 00:16:52



Hört sich ja alles ganz schön an.
Man muss aber bei LCDs dringend an einigen anderen Stellen noch arbeiten. Blickwinkel könnte noch weiter verbessert werden. Schwarzwert ist zwar mit Local-Dimming wirklich gut geworden, aber vielleicht wäre es noch besser wenn der native noch weiter ansteigen würde. Für PC-Monitore hätte ich gerne echte 120hz Ansteuerung als Standard für die nächsten Jahre.

Das mit dem Farbraum bei Sharp gibt aber noch Probleme. Das Ding muss auch vernünftig sRGB und AdobeRGB wiedergeben können, sonst ist das alles nichts. Ist ja jetzt schon manchmal schwer genug TFTs mit erweitertem Farbraum vernünftig auf sRGB zu bringen.



 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 03.06.2009, um 00:21:32




EPIC schrieb:
Blickwinkel könnte noch weiter verbessert werden.



wo ist das Problem? Für das entsprechende Geld bekommst du auch solche Displays die über einen großen Bereich sogar völlig homogen sind. Z.B. die guten Eizos. Kosten halt etwas mehr. Der Schwarzwert bei denen ist sicher auch nicht zu verachten. 120Hz muss sich halt nur als Standard etablieren, und bei AdobeRGB ist es nur eine Frage von der Ansteuerung.

Das Problem sind also nicht die technischen Details, sondern die Standards ;)


greetz
Poison Nuke

EPIC

#4 Verfasst am 03.06.2009, um 01:15:36



Eizo, schön und gut, aber selbst bei den sehr guten SPVAS gibt es noch Colorshift und Kontraständerung. S-IPS / H-IPS ist da eventuell etwas besser, aber den HP 2475W den ich hier hatte empfand ich sogar als etwas schlechter als einen gleichteuren SPVA. Zudem gibts da noch teilweise das hässliche Schimmern von dunklen Flächen bei Winkeln über 30°.
Dass die Homogenität der Ausleuchtung bei den teuren Eizos natürlich besser ist sollte klar sein. Dafür zahlt man da auch ordentlich. Hat aber ansich nichts mit der Blickwinkelabhängigkeit zu tun.
Im Prinzip genügen mir persönlich die Blickwinkel guter *VA und *IPS Panels aus, aber immer wenn ich an einer guten alten Röhre oder Plasma vorbeigehe bekomm ich Tränen in en Augen :D




 Poison Nuke  *

#5 Verfasst am 03.06.2009, um 09:56:34



also bei den guten Eizos konnte ich in dem Bereich wo man normalerweise arbeitet nicht die geringsten Abweichungen mehr sehen :hail
selbst die schwarzen Flächen sind schon sehr gut. Und normalerweise arbeitet man auch als Grafiker direkt vor dem Monitor und nicht von der Seite :L

obwohl natürlich ein 5farb Plasma sehr geil wäre, weil die schaffen dann doch irgendwie noch den besseren farblichen Kontrast.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Grafikkarten und Monitore \ Displays mit 5 Grundfarben und extra helle Monitore


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger