Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Apophisiis Dachgeschosskino die 2

Seite: 1  2  3  ...  8  9  10  11  12  ...  16  17  18  > 

apophisii *

#1 Verfasst am 30.06.2009, um 00:32:18



Hallo Leute

nun ist es soweit

Nach dem die voraussichtlichen Akustikmaßnahmen soweit besprochen sind, kann der Umbau meines Kinos losgehen.

Da es ab hier mehr um Anlagen unserer Mitglieder geht, packe ich das ganze mal hier rein.

Grund der Renovierung:

Nach Jahren des Tüftelns und der ständigen Informationsflut hier im Forum, insbesondere die Bauten der vielen Mitglieder und meine eigenen Eindrücke haben mich erkennen lassen, dass mein Dachgeschosskino zwar sehr stilistisch ist, aber klanglich doch viele Wünsche übrig lässt.

Projekte wie das Surroundarray haben zwar zur Verbesserung beigetragen, aber der wesentliche Faktor, sprich einen guten Komplettklang inklusive ordentlichem Bass gehen mir doch leid ab.

Bei der ersten Entstehung meines Kinos habe ich diesen äußerst wichtigen Aspekt sträflich vernachlässigt, auch Mangels Kenntnisse. Ich war darauf bedacht, ein schönes, atmosphärisch ansprechendes Kino zu erbauen.
Die Anlage würde schon ordentlich klingen, dachte ich so. Na ja, da war ich doch weit von entfernt.

Einen weiteren Aspekt, der sicherlich mit einhergeht, waren die Akustikfallen. Diese hatte ich gar nicht auf der Rechnung. So habe ich den Bereich hinter dem Drempel einfach hohl gelassen. Der Drempel selber, bestand nur aus einer OSB-Platte – toller Resonanzkörper nicht wahr!

Da die Dachfläche 12 m lang ist, ich aber nur ca. 7 m nutzen konnte, habe ich hier eine Trennwand hingestellt – ohne jegliche Dämmung, einfach nur ein Platte mit ein paar Regalböden davor.

Also, wie ihr erkennen könnt, alles ein wenig blauäugig. Aaaber!!! Ich habe ja Euch, viel Zeit für mein Hobby und was wesentlich ist – ein Ziel vor Augen! Und bitteschön:

Vorhaben

Ich fasse mich mal kurz:

Ausbauarbeiten:

- neue akustische Front mit einer freistehenden, gedämmten Wand, in der die LS eingelassen sind.
Diese steht ca. 40 cm vor der eigentlichen Giebelwand. Der hintere Bereich wird mit Homatherm-
platten gefüllt

- zusätzlich abgehängte Decke, natürlich mit Dämmung, die Deckenplatte schließt nicht an die
Schrägen an, mit indirekter Beleuchtung

- neue Trennwand in 12 cm Stärke, ohne Beplankung, Füllung mit Homatherm und anschließend mit
Molton bespannt
- der Drempel wird komplett entfernt, der entstehende Raum wird in gleichmäßigen Abständen der
Länge nach mit 12 cm Homatherm ausgebildet. Dafür baue ich Holzrahmen die keilförmig werden und
genau in die Schrägen passen. Seitlich werden die Holzrahmen auch nur mit Molton bespannt.


- die Brüstung für den Treppenaufgang wird eliminiert. Hier soll eine Bodenluke hin, die ca. 10 cm
Stark wird und mit Homatherm gefüllt ist. Gleichzeitig dient sie als Aufnahme für die hintere
Sitzreihe. Das ganze natürlich motorbetrieben. Ich hoffe, dass ich so keinen akustischen
Einbruch mehr in diesem Bereich habe, schließlich ist das Loch 75 x 180 cm
groß.

- für das Veluxfenster baue ich ebenfalls einen Holzkasten mit Homatherm gefüllt, der sich bei
Bedarf direkt in das Fenster einfahren lässt – hier tüftele ich noch an einer guten Lösung

Elektronik:

- drei neue Hauptlautsprecher Teufel M800 THX Ultra 2
- SBA (oder eher Multisub)mit 8 MIVOC AWM 124
- SA mit Canton
- 1 x Behringer DPX 2496
- 4 x Behringer EP 2000
- 3 x Monoblöcke DENON POA 4400A
- 21 : 9 akustisch transparente LW 236 x 101 cm, motorisch maskiert auf 16 : 9
- Beamer Panasonic PT-AE 3000
- Rest wie gehabt

Ich fange in den nächsten Tagen an und werde euch mit entsprechenden Bildern auf dem Laufenden halten.

An dieser Stelle möchte ich noch ein riesen Dankeschön an unsern Forengründer PoisonNuke aussprechen, der maßgeblich an der Planung beteiligt war und ich hoffe, auch noch weiterhin dabei ist.
Natürlich bedanke ich mich auch für die Anregungen aller anderen User.

Ich hoffe, dass ich hier mal Poisons entwürfe mit reinstellen darf:



Nachtrag, Stand 31.12.2010

Nachdem so ziemlich alles vollendet und besprochen ist - ok, wir Heimkinoverrückte sollten niemals NEIN sagen - wollte ich den Thread auf den aktuellen Stand bringen. Ich habe bewusst als Stand den 31.12.2010 verbucht, weil eine kleine Veränderung der Front noch nachgereicht wird, wenn die neue LW mit einer größe von 264 x 148,5 einzug findet.

Die Multisubanordnung musste zu gunsten einer SBA-Front von 12 AWM weichen. Das würde ich jetzt auch als Endlösung ansehen, nachdem einige Besucher das Vergnügen hatten, sich von der schieren Bassgewalt zu überzeugen und auch mir die Sicherheit gaben, alles richtig gemacht zu haben - entsprechende Messungen hatten dies bereits bestätigt.

Die 3D-Technik hat auch bei mir Einzug gefunden. Für die 3D-Präsentation wählte ich einen potenten HTPC und den eMachine Beamer V700 der Baugleich dem Acer 5360 ist. Als Software muss Nvidia 3D Vision herhalten bestückt mit 4 Nvidia Shutterbrillen. Das Ergebnis spricht mich total an und ich bin völlig begeistert.

Optisch bleibt erst Mal alles so wie es ist. Evtl. denke ich noch darüber nach, den Aufgang in den Technikraum zu verlegen und eine Schallharte Wand einzuziehen. Ich verspreche mir davon eine bessere Atmosphäre und einen in sich noch geschlossenere Einheit - aber der Gedanke reift noch.

Im Großen und Ganzen bin ich sehr sehr zufrieden. Der Raum hat in den letzten zwei Jahren eine enorme Entwicklung durchgemacht. Sowohl optisch als auch technisch bin an dem, was ich mir immer vorgestellt habe.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden für die Anregungen, Verbesserungsvorschläge und auch für die konstruktive Kritik. Nachfolgend eine unkomentierte Bildserie, im Detail ist auf den folgenden Seite ja alles besprochen, daher hier nur zur Nachahmung


Aktueller Stand Technik:

Beamer 1.................Panasonic PT-AE 3000
Beamer 2.................eMachine V700
Zuspieler Blu Ray........DENON DVD2500BT
Zuspieler HD DVD.........Toshiba HD-X1
Spielkonsole.............PS3, Fat-Lady
Sat Receiver.............Humax Icord HD 320 GB
Multimedia...............Syvio 200
HTPC.....................AMD Phenom Q965, Nvidia GTX 460, Nividia 3D Vision + 4 Brillen
AV-Receiver..............DENON AVR 4310
Verstärker für Subs......4 x Thomann T.Amp E800
Sub Managment durch......Behringer DCX 2496
Messequimemt.............Soundkarte Alesis IO/2, Mikro Behringer ECM8000, Software Carma 2.2
Lautsprecher Front.......3 x Visaton Experience V20
Subs SBA.................12 x AWM12 closed
Surround.................12 x Canton XL Plus
Zubehör..................Harmony 1000 auch für die Lichtanlage mit Lightmanager Pro und Funksteurung der Rohrmotoren
Zubehör..................Funkschaltersystem Interfunk
Display..................in ca. einer Woche Rahmenleinwand 16 : 9, 264 x 248,5 cm, Cinetec 1.3





Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 09.01.2011, um: 21:18:05


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 30.06.2009, um 06:06:55



:)

du hast aber meine Skizze vergessen, für dsa Verständnis von der Frontwand und dem Drempel. Und vorallem sind meine Skizzen nicht in Echtfarben sondern ich habe mit Kontrastfarben gearbeitet um die einzelnen Materialien zu zeigen...Grün für RiGips, Grau für Spanplatte oder so, Blau für Homatherm, rot das Surroundarray, schwarz die Subs.

Real können/sollten die Farben dann vllt schon etwas anders aussehen :)

und wie hast du bisher vor die Leiwand zu befestigen?


das mit der hinteren Sitzreihe klingt aufjedenfall interessant. Wie willst du das nur genau umsetzen, fährt die Sitzreihe nach hinten weg? Und keine Angst dass dann einer nach vorn umfällt ins Loch :X


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#3 Verfasst am 30.06.2009, um 08:47:04



Hi Poison,

Deine Skizze mit der Front hätte ich gerne eingefügt, aber sie ist nicht mehr aufzufinden.

Natürlich sind das hier noch nicht die Realfarben. Über die Farben muss ich mir noch im einzelnen klar werden.

Von der Sitzreihe kann keiner runter fallen, runter fallen schon aber nicht durch die Luke, denn die ist doch zu
Ich benötige einen Fahrbereich von ca. 90 cm. D.h., ist die Luke offen, dann ist das Podest direkt hinter der ersten Reihe.
Hochgehen, hin setzen, Knopf drücken, Podest fährt über die Luke, Luke dicht, 2 Sitzreihe freigegeben


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#4 Verfasst am 30.06.2009, um 09:40:32



Cooles Projekt! Was macht ihr eigentlich mit den Bassreflexionen von der Rückwand? Rechnet ihr damit, dass aufgrund der Länge von 12m keine nennenswerten Reflexionen mehr gibt oder wie habt ihr das gelöst? Sonst funzt das mit dem SBA ja nicht perfekt... Ansonsten würde sich ja eine 1-2m dicke Bassfalle anbieten - bei 12m Raumlänge dürfte das leicht realisierbar sein oder?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 30.06.2009, um 09:54:49



es ist ja kein reines SBA sonden ein Multisub mit vier seitlichen Subwoofern, die dann die Anregung der längsmoden stark minimieren sollen :prost


greetz
Poison Nuke

Barnie

#6 Verfasst am 30.06.2009, um 10:07:02



Achso, habs dann wohl doch nicht so genau gelesen...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

apophisii *

#7 Verfasst am 30.06.2009, um 10:29:16



Hi,

barnie schrieb:

Zitat:
Ansonsten würde sich ja eine 1-2m dicke Bassfalle anbieten - bei 12m Raumlänge dürfte das leicht realisierbar sein oder?



Würde das viel bringen und wie würde das aussehen so eine 1-2 m Bassfalle

Ist es jetzt aber nicht so, dass die neue Trennwand als Absorberfläche genug ist, oder rechnet man für die Modenbildung trotzdem die ganzen 12 m?




Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 30.06.2009, um: 10:46:12


 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 30.06.2009, um 10:34:37



im Prinzip exakt das was wir bei dir schon an der Frontwand gemacht haben, und da haben wir ja schon 70cm aktive Absorbertiefe. Und da an den Seitenwänden auch noch massiv viel Absorber sind würde der Effekt von einem SBA eh nicht so stark zustande kommen, die Schallwellen werden auf dem Weg nach hinten von den seitlichen Absorbern aufgebraucht und was dennoch durchgeht wird durch das Multisub ausgeglichen. Also gerade für den Bassbereich ist das hier schon fast die Perfektion schlechthin, noch mehr kann man kaum machen 8)


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#9 Verfasst am 30.06.2009, um 10:47:10



Danke, das wollte ich hören


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Der_Elektromeister

#10 Verfasst am 30.06.2009, um 15:10:29



Feine Sache, so viel Platz hätte ich auch gerne für mein HK da hast Du Dir ja einiges vorgenommen.


Grüsse, Andi.

apophisii *

#11 Verfasst am 13.07.2009, um 22:08:47



Hallo Leute,

eine Frage, soll ich die Dämmung mit Luft nach hinten einplanen, oder ganz dran.

@Poison

Du hast nach Deiner Zeichnung, so wie ich das sehe, die Dämmung auch nicht ganz durchgezeichnet.
Sehe ich das richtig?

Was ist wohl besser? Grün soll die Dämmung darstellen.



Vorschlag Poison:





Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#12 Verfasst am 14.07.2009, um 06:39:33



bei mir ist es an sich durchgezeichnet...nur hat die Wand die gleiche Farbe wie der Boden :L

und es ist definitiv egal bezogen auf die Wirkung. Mach das was am einfachsten für dich ist :prost


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#13 Verfasst am 14.07.2009, um 21:30:50



Poison schrieb:

Zitat:
bei mir ist es an sich durchgezeichnet...nur hat die Wand die gleiche Farbe wie der Boden



Jau, da haste recht, hätte ich ja auch drauf kommen können




Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 14.07.2009, um 23:33:10



ist halt schlecht dargestellt gewesen ich hatte das jetzt halt nicht unbedingt als exakte Präsentation gedacht :X

wollte eh das ganze mal optisch komplett darstellen das du weißt wie ich das alles meine auch so vom Aufbau her, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen :Y



greetz
Poison Nuke

apophisii *

#15 Verfasst am 15.07.2009, um 00:03:20



Hi,

mach Dir keinen Kopf. Ist schon prima genug wie Du mir geholfen hast

Sämtliche Dämmwolle liegt schon unterm Carport. Hammer! Was da an Menge zusammen gekommen ist Die Subs sind auch schon da. Im Moment fertige ich die Frontwand unterm Carport vor. So muss ich das Teil nur noch oben aufstellen, ohne große Veränderungen vornehmen zu müssen.
Die abgewinkelten Seiten sehen schonmal ziemlich gut aus. Selbst im Rohbau.

Der Kinoraum selbst ist total leegeräumt. Am Wochenende verlege ich dann die Bassfallen
Als neues SA verbaue ich jetzt Canton Plus XL

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und kann es kaum abwarten bis es fertig ist. Ich denke mal, das ich Ende nächste Woche soweit bin.

Bilder der Ausbauten folgen natürlich in einem abschließenden Bericht


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 15.07.2009, um 09:45:19



wie machst du denn jetzt die Leinwand und die Maskierung und wie die Seite mit dem SA genau?


greetz
Poison Nuke

zebrastreifen

#17 Verfasst am 15.07.2009, um 13:28:46




apophisii schrieb:
Als neues SA verbaue ich jetzt Canton Plus XL



Hast du die Cantons schon? Ansonsten könnten eventuell auch die Jamo S-602 was für dich sein? Im HIFI Forum gibts dazu nen netten Erfahrungsbericht.



apophisii *

#18 Verfasst am 16.07.2009, um 01:45:18



@ Zebrastreifen

vielen Dank für den Link, aber ich habe die Cantons bereits. Die Jamo sehen natürlich toll aus und die Daten lassen sich gut lesen. Aber 120 Euro fürs Paar ist auch nicht ohne. Die Canton habe ich echt günstig über E**y geschossen.

@ Poison

die LW hänge ich an der Frontwand auf. Die Maskierung erfolgt über einen Rohrmotor mit einem ca. 245 cm Langen 8-Kant Jallousierohr, an den Enden werden schwarze Moltonstreifen aufgerollt. Bei Bedarf wird der Stoff einfach wie eine Jallousie runtergefahren.

Die seitlichen LS bekommen alle einen Holzrahmen mit Dämmung der genau in die Schräge passt und von den eigendlichen Bassfallen noch ein Stück herrausragen - wegen der Höhrposition so ca. bei 120 cm.
Die Seiten der Rahmen werde ich nur mit Molton bespannen:



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

apophisii *

#19 Verfasst am 21.07.2009, um 22:51:39



So, es geht weiter. Hier ein paar Pics vom leeren Dachboden und der Frontwand:

Hallo Poison, ich kann keine Bilder hochladen Es kommt eine Fehlermeldung, dann werde ich aufgefordert mich einzuloggen



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#20 Verfasst am 21.07.2009, um 22:52:29



logg dich aus und dann nochmal neu ein, ist ein Problem der Browser, die peilen das mit den Cookies nicht so ganz teilweise, warum auch immer :Y


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#21 Verfasst am 21.07.2009, um 23:23:25



Jetzt aber, danke für den Tipp!

; ; ; ; ; ; ; ; ; ; ;

Die Frontwand hebt sich noch nicht so hervor, aber die Abschrägung und den Platz für die drei FLS kann man schon gut erkennen. In die äußeren Wänden habe ich 30 mm Bohrungen für eine spätere LED Beleuchtung vorgesehen.

Examplarisch habe ich einen Dämmkeil mal in die Schräge gestellt. Nun geht das alle 24 cm so weiter. Den äußeren Bodenring habe ich mit 4 cm Homatherm ausgelegt, da hier noch der nackte Fußboden zu sehen war.
Die Lieferung der Dämmung umfasst 98 qm.

Auf den letzten beiden Fotos sind die 8 Mivocs für die Multisubanordnung zu sehen. Auf deren Bau freue ich mich am meisten Morgen geht es weiter.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#22 Verfasst am 21.07.2009, um 23:42:03



wow, jetzt gehts ja echt los bei dir

aber das Homatherm zu schneiden scheint ja echt interessant zu werden. Der erste Keil sieht ganz schön franzig aus, als wenn das ganze sehr krümelig und staubig werden würde.


die Fronwand sieht ja schonmal sehr vielversprechend aus. wird dann wohl nur interessant dahinter das Homatherm zu bekommen und dann vorn das ganze zu verkleiden. Mit was für Holz willst du überhaupt diese Wand vorn verkleiden? Theoretisch reicht ja sogar 3mm Hartfaserplatten (diese gepressten Platten halt), weil das würde auf der Fläche sogar gleich noch etwas als Reso funktionieren, nicht sehr wirkungsgradstark weil kein abgeschlossenes Volumen dahinter ist aber immerhin ein bissle was im unteren Bereich.


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#23 Verfasst am 21.07.2009, um 23:56:33




Eigendlich sollte die Wand nur mit Molton bespannt werden, so hatten wir das zumindest besprochen. Ich kann natürlich noch eine Hartfaserplatte davor machen.

Das schneiden der Homathermplatten ist echt ätzend, das war der erste Versuch. Die nächsten werde ich mit dem speziellen Homathermmesser aus unserem Betrieb schneiden. Damit soll es deutlich besser gehen.

Die Wand habe ich noch nicht 100%ig fixiert, so komme ich noch gut hinten dran.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

typhson

#24 Verfasst am 22.07.2009, um 00:04:02



Boah, duunkel
Die Seitenwände erdrücken einen ja fast.

Wäre es möglich den Hinteren Teil etwas heller zu gestalten?
In grau und/oder in weiß und mit farbigen Streifen, so in der Richtung.

So das halt keine Reflexionen entstehen, aber das das ganze bei Licht halt etwas freundlicher wirkt

mfg willi

...ganz schön viel Homatherm




bearbeitet von typhson, am 22.07.2009, um: 00:04:37


DarkSubZero

#25 Verfasst am 22.07.2009, um 00:14:25



Geiles Projekt! Ich freue mich echt wie ein kleines Kind für dich mit wenn ich sowas sehe! Es sieht auf jeden Fall nach einer Menge Spaß aus die du bald voll auskosten kannst und sie mit einem gebührendem Erfahrungsbericht mit uns teilen kannst.

ich wünsche dir noch viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit bis es so weit fertig ist die erste DVD/BR einzulegen und zu genießen.



apophisii *

#26 Verfasst am 22.07.2009, um 00:15:55



Der Untere Bereich wird Rot, sprich die Abdeckung der Keile. Höhe ca. 80 cm. Der Streifen Decke auch. Für den hinteren Bereich habe ich auch in die Richtung gedacht.

Ansonsten ist schwarz wirklich sehr erdrückend. Aber die Schrägen waren schon so. Es wäre wieder ein großer Kostenfaktor hier was zu verändern.

Ich werde das Ganze mit viel indirektem Licht irgendwie schon freundlich bekommen.

@DarkZubZero

Vielen Dank, ja ich freue mich auch schon riesig. Spaß macht es auf jeden Fall


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 22.07.2009, um: 00:17:37


Harry Balls

#27 Verfasst am 22.07.2009, um 00:16:55



zwei geile aktuelle projekte hier im forum. so macht das spaß ^^ da würde man gern selbst auch was basteln.
schöne chassis, davon hab ich auch zwei! ;)


"Only a Sith deals in absolutes..."

typhson

#28 Verfasst am 22.07.2009, um 00:19:21




Zitat:
Der Untere Bereich wird Rot, sprich die Abdeckung der Keile. Höhe ca. 80 cm. Der Streifen Decke auch. Für den hinteren Bereich habe ich auch in die Richtung gedacht.

Ansonsten ist schwarz wirklich sehr erdrückend. Aber die Schrägen waren schon so. Es wäre wieder ein großer Kostenfaktor hier was zu verändern.

Ich werde das Ganze mit viel indirektem Licht irgendwie schon freundlich bekommen.




Ja, so ähnlich meinte ich das, deine Idee hört sich noch besser an.

Viel Spaß, mfg willi




apophisii *

#29 Verfasst am 22.07.2009, um 00:21:24



Harry Balls schrieb:

Zitat:
zwei geile aktuelle projekte hier im forum. so macht das spaß ^^ da würde man gern selbst auch was basteln.



Ja, finde ich auch. Das andere Projekt spornt mich auch immer wieder an. Aber leider kann ich mit dem Tempo nicht mithalten


Zitat:
schöne chassis, davon hab ich auch zwei!



Schön sind sie, ich hoffe sie halten was sie verspechen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

DarkSubZero

#30 Verfasst am 22.07.2009, um 00:41:43




Harry Balls schrieb:
zwei geile aktuelle projekte hier im forum. so macht das spaß ^^ da würde man gern selbst auch was basteln.
schöne chassis, davon hab ich auch zwei! ;)



Ich glaube davon gibt es ein paar mehr im Forum ;)



apophisii *

#31 Verfasst am 22.07.2009, um 01:10:39




Zitat:
Ich glaube davon gibt es ein paar mehr im Forum



Das stimmt! Und das ist auch gut so

Aber ich denke, das Harry Balls die zwei gleichen mit Dachgeschoss meinte. Ich glaube nicht, das hier irgendjemand andere Projekte gering schätzt. Jedes hat für sich seinen Reiz


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Harry Balls

#32 Verfasst am 22.07.2009, um 09:26:54



so siehts aus.
ich hab die zwei erwähnt weil eben genau diese gestern mit schönen fotos aktualisiert wurden - ich liebe fotos von sowas
also: macht mehr fotos ;)


"Only a Sith deals in absolutes..."

Barnie

#33 Verfasst am 22.07.2009, um 09:40:31



Bin auch hier auf die Bassmessungen gespannt! Langsam wird das Forum hier zum richtigen DIY-Cinema-Forum - cool!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

apophisii *

#34 Verfasst am 22.07.2009, um 10:19:39



Hi Barnie,

ich denke, wir haben schon gut zugelegt. Insbesondere die vergangenen Projekte der Mitglieder zeigen, dass hier wirklich Hobby-Mitglieder am Werk sind. Dadurch wird das Ganze viel lebendiger als im Profibereich.
Am meisten Spaß macht es zuzusehen, wie die Mitglieder ihre Vorhaben realisieren und das Ergebnis was dabei rauskommt.

Die Unterstützung der Leute, die von der technisch fachlichen Seite mit ihrem Wissen nicht geizen, macht die Sache komplett


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Bestdidofan

#35 Verfasst am 22.07.2009, um 18:41:07



Ich verfolge solche Projekte immer seehr interessiert!
Wenn es dann auch noch so schön dokumentiert wird, wie hier bei den Meisten macht es um so mehr Spaß... man fiebert mit... einfach klasse



Hier geht es zum Forum für Musikfreunde

ferryman

#36 Verfasst am 22.07.2009, um 19:12:56



Hallo,

Ich bin sehr gespannt, wie du die awm124 abstimmen wirst. Hast du schon ein Konzept?

Grüße,
Julian


Lamello rulez :p

apophisii *

#37 Verfasst am 22.07.2009, um 22:11:22



@ ferryman

ich werde die Boxen entsprechend des Bauvorschlags Hobby Hifi realisieren:

;

technische Daten
Subwoofer AWM 12:
- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 85-92 dB
- Größe (HxBxT): 47,1 x 36 x 50 cm
- Frequenzbereich (-8dB): ab 28 Hz
- Trennfrequenz: einstellbar
- Prinzip: Bassreflexgehäuse

Für das Managment kommt eine Behringer zum Einsatz.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 22.07.2009, um: 22:44:26


apophisii *

#38 Verfasst am 23.07.2009, um 23:31:16



So, habe mal die seitlichen und die hinteren Bassfallen fertig. Ich hoffe, dass sich das Staub schlucken gelohnt hat

Auf dem ersten Foto kann man die LED sehen, von denen ich 21 Stück mit in die Wand intergriert habe.
Morgen geht es daran, die Frontwand zu dämmen und zu verkleiden.

; ; ;




Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 23.07.2009, um: 23:33:50


manollo139

#39 Verfasst am 24.07.2009, um 00:27:36



Was nen Tempo!
Kann man dich Mieten?
Wenn ich auch mal so nen Projekt starte?
Am bessten zusammen mit direkthall^^

Ihr kennt euch mit dachgeschossen aus!
Ne idee, wie ich meine Stütze wegbekommen kann?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

bearbeitet von manollo139, am 24.07.2009, um: 00:28:27


apophisii *

#40 Verfasst am 24.07.2009, um 00:40:38



Hi,


Zitat:
Was nen Tempo!
Kann man dich Mieten?
Wenn ich auch mal so nen Projekt starte?
Am bessten zusammen mit direkthall^^



Gedanklich sind wir doch bei Dir


Zitat:
Ne idee, wie ich meine Stütze wegbekommen kann?



Ich bin jetzt nicht so ganz auf dem Laufenden bei Dir. Mein letzter Stand war, das deine Eltern nicht wollten, dass die Stütze wegkommt. Oder?
Ansonsten müsste ich sehen, wo die Stütze genau hergeht. Wenn es eine Firstunterstützende Anbringung ist, dann ist das ohne weiteres nicht möglich.
Gründsätzlich geht immer was.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#41 Verfasst am 24.07.2009, um 05:33:10



Klasse

Bin gespannt wie es hier vorran geht . Lass uns nicht zu lange warten



manollo139 schrieb:
Was nen Tempo!
Kann man dich Mieten?
Wenn ich auch mal so nen Projekt starte?
Am bessten zusammen mit direkthall^^

Ihr kennt euch mit dachgeschossen aus!
Ne idee, wie ich meine Stütze wegbekommen kann?



Und Robert noch dazu




Gruß Stephan
Meine-Homepage

Barnie

#42 Verfasst am 24.07.2009, um 09:15:39



Sieht genial aus! Meint ihr nicht es wäre vtl. besser gewesen das seitliche Homatherm leicht schräg zu stellen? Man hätte so etwas mehr Material pro Zuschnittmatte unterbringen können. So zugeschnitten sehen die einzelnen Matten relativ klein aus finde ich, da wäre jedes Bisschen mehr an Material sicher nicht verkehrt gewesen, was meint ihr? Ich weiss, der Einwand kommt etwas spät, aber vielleicht ist es ja noch nicht zu spät…?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

direkthall

#43 Verfasst am 24.07.2009, um 09:18:54



klasse

wahnsinn da geht was weiter bei dir!!!

möchte auch schon so weit sein


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


Harry Balls

#44 Verfasst am 24.07.2009, um 10:53:29




apophisii schrieb:
@ ferryman

ich werde die Boxen entsprechend des Bauvorschlags Hobby Hifi realisieren:

...

technische Daten
Subwoofer AWM 12:
- Impedanz: 4 Ohm
- Kennschalldruck (2,83V/1m): 85-92 dB
- Größe (HxBxT): 47,1 x 36 x 50 cm
- Frequenzbereich (-8dB): ab 28 Hz
- Trennfrequenz: einstellbar
- Prinzip: Bassreflexgehäuse

Für das Managment kommt eine Behringer zum Einsatz.



du befeuerst die subs dann mit externen endstufen, oder?
da bin ich mal gespannt was aus den teilen dann noch rauszuholen ist.
das erste was bei mir nämlich den geist aufgibt ist das aktivmodul - reicht aber immernoch dicke :)


"Only a Sith deals in absolutes..."

bearbeitet von Harry Balls, am 24.07.2009, um: 10:53:48


apophisii *

#45 Verfasst am 24.07.2009, um 11:35:12



@Harry Balls

Ja genau, das Akivmodul kommt nicht zum Einsatz. Ich werde entweder 4 Behringer EP 1500 nehmen, oder von Thomann die T-AMP E800. Kommt auf das Budget an

@ Barnie

Du wirst es nicht glauben, der Gedanke kam mir auch, aber nicht Diagonal, sonder anstatt alle 24 cm eine Matte, alle 12 cm eine Matte. Ich habe nämlich noch genug da



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#46 Verfasst am 24.07.2009, um 12:24:30



Ob das gut wäre, ist schwierig zu beantworten. Dafür müsste man wissen wie dicht zusammen die Matten zusammen stehen dürfen, ohne, dass es anfängt zu reflektieren. Denn du möchtest ja absorbieren und nicht reflektieren, und so dichtes Dämmaterial wie flexCL fängt ab einer gewissen Materialstärke an zu reflektieren und das wäre kontraproduktiv. Wie kommt ihr eigentlich überhaupt auf die Abstände zwischen den einzelnen Matten bzw. auf die Mattendicke - Daumen mal pi??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

apophisii *

#47 Verfasst am 24.07.2009, um 14:04:32



Hi,

das Ganze war ein Vorschlag von Poison, ich denke ohne mathemathische Grundlage
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass bei diesem Rohgewicht der Platten eine Reflektion ab einer Stärke von 20 cm auftritt.

Da Du mich jetzt ein bischen verunsichert hast, habe ich soeben mit Homatherm telefoniert, leider ist der entsprechende Experte schon im WE. Am Montag soll ich nochmal anrufen, er würde mir dann einen möglichen Vorschlag unterbreiten.
Der Kollege, mit dem ich Sprach, sah in der grundsätzlichen Anordnung keine Probleme. Die Luftschicht zwischen den Platten sollten die Materialstärke nicht unterschreiten. Aber genaueres konnte er mir auch nicht sagen.
Ich warte mal den Montag ab!

Vom Gefühl her würde ich sagen, das es funktionieren könnte. Auf der einen Seite habe ich jetzt mal welche mit dem geringeren Abstand gemacht. Auf dieser Seite ist der Nachhall deutlich geringer. Ich weiss nur nicht, ob das aussagekräftig ist


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#48 Verfasst am 24.07.2009, um 14:26:45



Ich schätze mal mit "Nachhall" meinst du vor allem den Nachhall beim Reden oder Händeklatschen - das ist auch nicht das Problem, das mögliche Problem sind möglicherweise die Bässe...

20cm klingt vernünftig. Wenn ich im Porous Absorber Calculator (http://www.whealy.com/acoustics/Porous.html) den längenbezogenen Strömungwiderstand von flexCL eingebe(43 - 76 kPa∙s/m² - habe mal 50 eingegeben), gibt es ab ca. 20cm Materialstärke keine nennenswerte Zunahme der Absorbtion, also schätze ich mal, wird dort irgendwo die Grenze sein. Wie dick sind denn deine Matten?? Wieviel Abstand zwischen den Matten nötig ist, weiss ich nicht. Aber die Aussage von dem Homatherm-Mensch klingt auch nicht schlecht.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 24.07.2009, um 14:29:55



das ganze war von mir auch nur eher Pi mal Daumen. Soo wichtig sind da exakte Abstände auch nicht.

Grundlegend wichtig ist aber das noch eine abschließende Schicht davor kommt! So bringt es zwar auch schon was aber sobald da eine Schicht Homatherm das ganze dicht abschließt ergibt sich schon wieder ein ganz anderer Effekt, weil nämlich der Schall jetzt sozusagen fast schon im Absorber gefangen wird. Abstände hatte ich Pi mal Daumen auch halt so gemacht das er gleich groß wie die Platte selbst ist. Weil zwischen den Platten kann sich die Luft ja frei bewegen uach wenn es nur ein paar cm sind, daher muss man das nicht zu weit auseinander machen.


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#50 Verfasst am 24.07.2009, um 15:53:46



O.K. prima, das beruhigt mich wieder

Also, die Platten sind 12 cm stark. Ich werde jetzt alle 12 cm eine Platte stellen und abschließend eine davor stellen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#51 Verfasst am 24.07.2009, um 16:30:56



Klingt fancy!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

CHILLOUT_AREA

#52 Verfasst am 24.07.2009, um 19:32:54



Hörmal,...du hast doch bestimmt irgendwo Heinzelmänchen rumlaufen,das ist ja echt krass,wie schnell das ganze von statten geht,oder hast du etwa Azubis rumlaufen,könnte ja sein.

Ach ja,der AVM 12,.....heisst das er jetzt nur bis 28Hz runtergeht,oder ist da noch mehr drin,...fragen über fragen,...nur der groschen ist noch nicht gefallen bei mir.





apophisii *

#53 Verfasst am 24.07.2009, um 21:21:12



Heinzelmänchen wäre prima :D, aber leider nein, es sind die langen Abendstunden, die da drauf gehen.

Zusammen mit dem Aktivmodul gehen die bis 28 Hz runter. Aber ich werde, wie bereits erwähnt, die Subs über Enstufen ansteuern. Mal gucken ob da mehr drin ist, was ich mir aufgrund der Gehäusegröße aber nicht vorstellen kann. IMHO reichen mir auch die 28HZ



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

CHILLOUT_AREA

#54 Verfasst am 24.07.2009, um 21:31:31



Ich denke auch das 28 Hz ausreichen,...ich habe bei Predator 25Hz gehört,aber da war in meinen Ohren die Grenze des Reckhorns erreicht finde ich,aber 30Hz drückt schon ganz gut.

Ich muss noch meinen Bericht schreiben vom besuch scheiben,aber ich bin zu kaputt heute.





Harry Balls

#55 Verfasst am 24.07.2009, um 23:15:12



bei 28hz is noch einigermaßen was los bei mir, aber spätestens bei 26hz is dann schnell schluss.
da ich schon mal einen sub hatte der 25hz noch locker mit recht viel pegel rauspusten konnte, kann ich guten gewissens sagen dass mir der tiefgang jetzt so reicht. dafür is halt der bereich von 30 bis 80/120hz aller erste sahne und nicht so schwammig wie mit dem 20hz nubert sub.
20hz + präzise wäre natürlich auch top, aber da stößt man wohl auch in höhere preisregionen vor :)


"Only a Sith deals in absolutes..."

apophisii *

#56 Verfasst am 25.07.2009, um 00:44:56



Hi,

ich denke auch, bis 26HZ sollte was möglich sein und auch ausreichend.

So, dass schwierigste ist geschafft. Diese Frontwand mit den vorstehenden Schrägen zu dämmen war die Seiten sind auch erledigt.
Bevor Fragen aufkommen, die silbernen Scheiben auf dem zweiten Foto dienen zur provisorischen Halterung der Dämmung. Die Dämmung wird nachher noch mit einer Latte vernünftig in Flucht gebracht.

Wenn ich mir die graue Geschichte so angucke, könnte ich mir gut vorstellen, die Front nicht schwarz zu machen. Das Helle macht den Raum optisch schön groß. Vielleicht mache ich nicht nur die Seiten rot, sondern die Front auch.

Die Leinwand bekommt eh eine Maskierung und für den Betrieb ohne, konnte ich einen zusätzlichen schmalen schwarzen Rahmen um die LW machen. Oder was meint ihr?

; ;


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#57 Verfasst am 25.07.2009, um 00:51:51



WOW bist ja ganz schön weit gekommen

Ich würde die Front schwarz machen , die schrägen Rot . Und den unteren teil der Wand + Teppich + Decke dunkelrot / weinrot .


Gruß Stephan
Meine-Homepage

DarkSubZero

#58 Verfasst am 25.07.2009, um 01:26:52



Wow, zu deinem Projekt fällt mir nur noch das Wort BOMBASTISCH ein!

Ich würde nur darauf achten, dass nicht zu viel schwarz wird, da sowas schnell die Stimmung drücken kann.

Um die Leinwand herum würde ich alles schwarz machen und den Rest in Bourdon.

Ich freue mich schon drauf Bilder mit den Lautsprechern zu sehen!





apophisii *

#59 Verfasst am 25.07.2009, um 10:04:07



Hallo Leute,

vielen Dank für die Komplimente und eure Beteiligung

Also meint ihr auch, dass es besser ist ein bischen Farbe mit einzubringen. Nur würde ich das Schwarz der Schrägen lassen, da ich sonst hier wieder alles neue machen müsste.

Einen neuen Teppich in rot könnte ich mir gut vorstellen. Den würde ich einfach auf den alten drauf legen, oder?
Zusätzlich wird der untere Teil rot und die Rückwand auch. Ich meine, dass sollte reichen.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#60 Verfasst am 25.07.2009, um 10:11:37



Klar die schrägen würde ich jetzt auch lassen , wenn du sie eh schon neu bezogen hast .

Den alten Teppich würde ich aber rausreisen .


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#61 Verfasst am 25.07.2009, um 19:38:32



wow :hail
sieht aber auch ein wenig nach einer Staublunge aus :X


also Front würde ich definitiv schwarz machen, Decke irgendwie hellblau oder so und Seiten würde sich auch Grün gut machen.


Wie ist denn jetzt schon dein Eindruck von der Akustik? Muss doch eigentlich schon richtig genial klingen so vorallem im vorderen Teil bei der Leinwand, oder?


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#62 Verfasst am 25.07.2009, um 21:07:49



Hi,

irgendwie finde ich es klasse. Ich kann es nicht so richtig beschreiben. Der hintere Teil ist ja noch nicht fertig. Daher versuch ich das mal so zu erklären.

Wenn ich von Vorne nach Hinten gehe, wird der Raum immer hellhöriger. Ich habe mehr nebengeräusche. Vorne kann man sich präzise unterhalten, hinten ist schon viel Hall. Es wirkt Dumpf, aber ohne unangenehm zu sein
Was ich auf gar keinen Fall mehr habe ist, das dröhnende Geräusch wenn ich früher auf den Boden aufgetreten bin Wahrscheinlich, weil der Ganze Resonanzkörper hinter dem Drempel weg ist.

Ich denke, wenn die Rückwand fertig ist und die Luke geschlossen, Wird das ganze hervorragend klingen - nichts anderes könnte ich akzeptieren, nach soviel Staubschluckerei


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#63 Verfasst am 27.07.2009, um 17:24:13




apophisii schrieb:

Ich denke, wenn die Rückwand fertig ist und die Luke geschlossen, Wird das ganze hervorragend klingen - nichts anderes könnte ich akzeptieren, nach soviel Staubschluckerei



Hier irgendwo gibt's ein Bild von mir während meiner Deckenarbeiten

http://mb.abovenet.de/allabout-hifi/index.php/to...37.html#msg16037


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

apophisii *

#64 Verfasst am 27.07.2009, um 21:37:38



Hallo Barnie,

da haste Dir echt viel Mühe gegeben. Tolle Arbeit. Insbesondere das schneiden mit dem Brotmesser

Meine Decke ist deutlich kleiner, nur ein Streifen von 80 cm, aber der Rest war schon heftig. Ingesamt habe ich bis jetzt 70 qm verlegt. Die restlichen 30 qm schaffe ich auch noch



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

apophisii *

#65 Verfasst am 07.08.2009, um 00:24:55



Hallo,

es geht weiter. Bin nun fertig mit der Rückwand. In die linke Hälfte, auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, baue ich noch ein Tür in der Wandstärke ein, mit einer Falz, damit die Wand schön geschlossen wirkt und die Tür dicht ist.

Der vierte hintere LS wird mit in die Tür intergriert, damit ich eine Abstand von Mitte zur Mitte LS von 60 cm wahren kann.

Die seitlichen Aufnahmen sind auch soweit fertig. Sie müssen noch gedämmt und bespannt werden. Die quasie Säulen möchte ich mit einer blauen Acrylplatte versehen, die von hinten via LEDs angestrahlt wird. Mal gucken wie das aussieht.

; ; ;





Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#66 Verfasst am 07.08.2009, um 05:46:02



Sieht wirklich klasse aus
Bin gespannt wie das endergebnis aussieht

Sind das jetzt die gleichen Canton LS , wie ich sie hab ?


Gruß Stephan
Meine-Homepage

bearbeitet von fusion1983, am 07.08.2009, um: 05:47:49


apophisii *

#67 Verfasst am 07.08.2009, um 07:27:06



Hi,

du hast die Plus GX, das sind Plus XL. Ich hoffe, dass die nicht zu groß für ein SArray sind
Aber bald werde ich es wissen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 07.08.2009, um: 07:33:11


direkthall

#68 Verfasst am 07.08.2009, um 07:42:19



klassse arbeit

wiso sollten die canton zu groß für ein sarray sein???
schau dir mal mein zukünftiges an


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


apophisii *

#69 Verfasst am 07.08.2009, um 08:42:59



Deine zukünftigen kenne ich doch schon Neid!!!

Ich habe da irgendetwas in Erinnerung was die Bündelung betrifft, aufgrund des Frequenzganges der LS. Kann mich aber auch irren


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#70 Verfasst am 07.08.2009, um 09:19:19



je größer die TMTs desto eher bündeln sie und desto eher sind tonale Unterschiede hörbar aber ich denke das sollte schon noch gehen 8)

obwohl ich gerade nicht so ganz durchblicke wie du das da genau machen willst mit der Aufnahme? Füllst du das noch bis vorn mit Homatherm aus?


greetz
Poison Nuke

direkthall

#71 Verfasst am 07.08.2009, um 09:25:05



zum glück sind bei meinen e so kleine tmt verbaut


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


im Kino

#72 Verfasst am 07.08.2009, um 09:30:50



Moin moin,

Respekt!!!!!!!

Zur Farbwahl, es gibt für ein Kino nichts besseres als ein freundliches Schwarz!

Schaue Dir erst mal einen Film an, dann wirst Du erkennen welche Vorteile schwarz hat.

Man bekommt weniger Information vom raum und "fällt" tiefer ins visuelle Geschehen.

Viel Spaß und Erfolg beim wasteln.

Kann ich noch Lautsprecher brauchen? Ich könnte mal wieder welche bauen



apophisii *

#73 Verfasst am 07.08.2009, um 09:57:18



@Poison

mit der Aufnahme meinte ich allgemein die Möglichkeit die LS abzustellen, wie auf den Bildern zu sehen.
Der Rest wird komplett mit Homatherm gefüllt - also nur die Säulen. So möchte ich irgendwelche Resonanzkörper verhindern. Sie stehen so wie jetzt, quasie als vorstehende Säulen - Bedenken

@im Kino

Schwarz ist schon o.k. Aber es muss unbedingt auch Farbe mit rein. Im Ursprung hatte ich alles in schwarz. In so einem Dachgeschoss wird es aber sehr erdrückend. Nun werde ich die Seiten, Decke und die Rückwand in rot machen.

Ich überlege noch, was ich mit dem Boden mache. Neuer Teppich, aber welche Farbe. Evtl. rot, gerne auch was helleres.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 07.08.2009, um: 10:03:19


 Poison Nuke 

#74 Verfasst am 07.08.2009, um 10:09:54




apophisii schrieb:
quasie als vorstehende Säulen - Bedenken



ne, im Gegenteil. Ich fand nur das sie irgendwie ganz schön weit vorstehen
Und wie willst du das optisch gestaltet?


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#75 Verfasst am 07.08.2009, um 10:23:59



ich musste die zwangsweise so weit vorstehen lassen, da ich sonst nicht auf eine vernünftige Hörposition gekommen wäre. Diese liegt jetzt bei 115 cm, ich wäre gern noch höher gegangen, aber dann hätten sie fast 60 cm tief im Raum gestanden Ich denke 115 ist ein guter Kompromiss.


Zitat:
Und wie willst du das optisch gestaltet?



Zuerst voll umspannen mit rotem Molton, dann die Front unterhalb der LS eine:


Zitat:
Die quasie Säulen möchte ich mit einer blauen Acrylplatte versehen, die von hinten via LEDs angestrahlt wird. Mal gucken wie das aussieht.






Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 07.08.2009, um: 10:24:37


Barnie

#76 Verfasst am 07.08.2009, um 10:30:01



Die füllst die Dinger doch mit Homatherm, wieso machst du den Raum dazwischen nicht auch so wie das was du schon bisher auf den Seiten gemacht hast - würde noch effektivere und vor allem noch tiefere Bassabsorbtion bringen!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#77 Verfasst am 07.08.2009, um 10:31:30



das klingt schon vielversprechend:prost

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Barnie schrieb:
Die füllst die Dinger doch mit Homatherm, wieso machst du den Raum dazwischen nicht auch so wie das was du schon bisher auf den Seiten gemacht hast - würde noch effektivere und vor allem noch tiefere Bassabsorbtion bringen!



naja, sind dahinter ja schon 60cm oder mehr und hier hat man ja auch schon einen relativ geringen Abstand bei großer Plattendicke also so gesehen ist das schon extrem viel Absorbermaterial. Da würde ich nicht noch mehr jetzt hinzupacken. Sagtest doch selbst, irgendwann ist das einfach zu dick 8)


greetz
Poison Nuke

Barnie

#78 Verfasst am 07.08.2009, um 10:39:08



Meinst, dass das schon zu dick wäre?? Weiss nicht... Dazwischen wären ja wieder Luftabstände... Wie gross waren nochmal die Homatherm-Bassfallen in dem holländischen Studio?? (Hab aus dem Geschäft keinen Zugriff auf diese Seite )


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#79 Verfasst am 07.08.2009, um 10:48:13



die waren 70cm tief und 120cm breit oder so. Alles zumindest hätten wir auch bei apophisii schon recht große Dicken 8)


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#80 Verfasst am 07.08.2009, um 13:50:15



Barnie schrieb:

Zitat:
Die füllst die Dinger doch mit Homatherm, wieso machst du den Raum dazwischen nicht auch so wie das was du schon bisher auf den Seiten gemacht hast



Ehrlich gesagt, habe ich genug Dämmung verlegt. Wenn ich die Zwischenräume fülle, dann wird mir das zu wuchtig, in der Optik.
Ich denke, Bassfällen sind jetzt genug drin. Vorne 70 cm, Seiten ca. 60 cm tief und 92 cm hoch, Hinten 14 cm Stark.
Mittlerweile habe ich für akustische Zwecke 80 qm Wolle verlegt. Das entspricht einem Gewicht von ca. 800 kg

Ich meine auch, irgendwann ist genug ;)



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

ferryman

#81 Verfasst am 07.08.2009, um 13:59:00



Find ich auch, nichts übertreiben.

Wann baust du die Subs?


Lamello rulez :p

 Poison Nuke 

#82 Verfasst am 07.08.2009, um 14:04:09




apophisii schrieb:
Das entspricht einem Gewicht von ca. 800 kg



uff, doch so viel
hätte ich gar nicht so schwer eingeschätzt


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#83 Verfasst am 07.08.2009, um 14:12:49



@ferrymann
Die Subs baue ich, sobald die Staubarbeiten erledigt und die Bude oben einwenig aufgeräumt ist
Ich hoffe, so nächste Woche

@Poison
Jau, da kommt echt was zusammen. Die Schlepperei nach Oben war auch nicht gerade lustig!

By the way, warum sagt das System bei mir immer, wenn ich mehr als drei Smilies mache - zuviele Smilies! Egal ob hintereinander, oder insgesamt. Andere können doch auch mehrere Smilies!


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#84 Verfasst am 07.08.2009, um 14:20:42



kommt auf die Textlänge drauf an..je mehr Text desto mehr Smilies8)

hatte das hier nur begrenzt im Forum weil die Texte teilweise nicht mehr lesbar waren. Dazu gibt es aber auch einen Thread im Feedbackbereich falls da weiterer Diskussionsbedarf wieder bestehen sollte :L


Was hat das Homatherm dich eigentlich gekostet, bzw was würde es kosten wenn man es als Endabnehmer in der Menge kaufen würde?


greetz
Poison Nuke

direkthall

#85 Verfasst am 07.08.2009, um 15:22:06



stimmt das wäre interesant m2 flex cl in 10cm stärke !!!!!

80qm wolle 800kg uahhh, du schreibst das hin auftragen war nicht gerade lustig uahhh!
ich habe vor bei mir 200qm zu verlgen
auf diesen tag freu ich mich schon


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


apophisii *

#86 Verfasst am 07.08.2009, um 16:00:34



Erklärung Smilies genügt mir, Danke.

Homatherm flexCL Bruttopreise

30 mm EUR/qm 7,08
40 mm EUR/qm 9,16
50 mm EUR/qm 11,48
60 mm EUR/qm 13,74
80 mm EUR/qm 17,43
100 mm EUR/qm 19,93
120 mm EUR/qm 23,86
140 mm EUR/qm 27,91
160 mm EUR/qm 31,89
180 mm EUR/qm 35,88

An den Preisen kann ich selbstverständlich noch was drehen. Bei Bedarf bitte per PN.
Natürlich muss gewährleistet sein, dass die Ware irgendwie auch zu euch zu befördern ist.

Flex CL Rohdichte 70 kg/cbm, bei 200 qm mit 100er Stärke = 1400 kg Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schleppen


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 07.08.2009, um: 16:03:17


apophisii *

#87 Verfasst am 08.08.2009, um 23:37:21



Ich habe mal das Geländer vom Aufgang entfernt. Das gab richtig viel Luft. Da die neue Rückwand jetzt nahe dem Aufstieg ist, habe ich mir eine neue Lösung für die Klappe einfallen lassen.

Ich habe eine quasie Bodenluke gebaut, wobei die ersten 6 cm in die Öffnung passen und weitere 6 cm Erhöhung als Falz für die Dichtigkeit der Luke. Die ingesamt 12 cm werden mit Homatherm gefüllt. Als Material habe ich mir für 16 mm Tischlerplatte entschieden. Sehr formstabil und leicht.
Die Klappe soll sich später per Motor zur Rückwand hin automatisch öffnen.

Die Tür für die Rückwand habe ich im gleichen Prinzip fertiggebaut. Fehlt noch die Dämmung und Bespannung.

Jetzt geht es bald an die schöneren Arbeiten

; ; ; ;





Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Sharangir

#88 Verfasst am 10.08.2009, um 01:25:06



Das schaut echt einfach nur total obermässig genial aus!!!


BOMBASTISCH habe ich hier mal gelesen und kann es nur wiederholen:

Einfach nur BOMBASTISCH!!!


Sehr gespannt auf den weiteren Fortschritt!



 Poison Nuke 

#89 Verfasst am 10.08.2009, um 21:20:31




apophisii schrieb:
;



wie kommst du da hinten jetzt überhaupt noch rein? 8o
weil irgendwie ist der aktuelle Durchgang doch "etwas" klein, oder?



die Idee mit der Bodenluke finde ich aber auch echt genial, bin gespannt wie du das mit dem Motor dann genau umsetzt :daumen


greetz
Poison Nuke

typhson

#90 Verfasst am 10.08.2009, um 22:25:36




apophisii schrieb:
Der vierte hintere LS wird mit in die Tür intergriert, damit ich eine Abstand von Mitte zur Mitte LS von 60 cm wahren kann.



apophisii schrieb:
Die Tür für die Rückwand habe ich im gleichen Prinzip fertiggebaut. Fehlt noch die Dämmung und Bespannung.

]

Schätze mal das ganze "Gestell" ist beweglich und eine Tür^^


mfg willi



apophisii *

#91 Verfasst am 10.08.2009, um 22:45:45



Hallo,

Poison schrieb:

Zitat:
wie kommst du da hinten jetzt überhaupt noch rein?
weil irgendwie ist der aktuelle Durchgang doch "etwas" klein, oder?



Ne, das geht schon. O.K man muss den Kopf ein wenig einziehn, Du kennst ja das Problem, aber die Tür ist 82 cm breit und noch hoch genug um bequem rein und raus zu gehen.


Zitat:
die Idee mit der Bodenluke finde ich aber auch echt genial, bin gespannt wie du das mit dem Motor dann genau umsetzt



Der Motor ist bereits eingebaut. Ein Test lief schon sehr erfolgreich. Die Bilder dazu leider erst ab Mittwoch, vorher komme ich nicht dazu. Vielleicht kann ich dann auch schon die Subgehäuse zeigen

typhson schrieb:

Zitat:
Schätze mal das ganze "Gestell" ist beweglich und eine Tür



Korrekt, so isses Die Tür schlägt an der langen Seite zum Technikraum hin auf. Sie ist genau so stark wie die Wand selber, mit einer großzügigen Einfälzung, damit die Wand wirklich geschlossen ist.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#92 Verfasst am 11.08.2009, um 00:02:26



achso, hatte das wohl überlesen:angel

passt das überhaupt, weil wenn man eine Tür dieser Stärke aufklappt dann kann die ja nicht bündig am Rahmen anliegen im geschlossenen Zustand, sonst geht sie nimmer auf. Hast mal ein Bild im geöffneten Zustand?


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#93 Verfasst am 11.08.2009, um 00:04:27



naja, etwas überlappend, so wie die Bodenluke auch und das passt!



apophisii *

#94 Verfasst am 11.08.2009, um 00:40:30



Hallo Poison,

Deine Beobachtungsgabe ist mal wieder beeindruckend

Die Tür selber ist natürlich nicht dicht eingebaut, sonst wäre es genauso wie Du es beschrieben hast.
Darum habe ich diese Falz, bzw. Vorsprung eingebaut. Sprich, die Wandstärke ist 14 cm. Innerhalb der Türöffnung habe ich in der Hälfte eine 7 cm breite und 3 cm große Leiste umlaufend eingeleimt. Entsprechend umlaufend an der Tür auch.
Die Tür selber konnte ich so rundum mit 1,5 cm Luft einbauen. Genug Spielraum zum Öffnen und Schließen.
Auf der Paintskizze besser zu erkennen. Rot ist das Scharnier

; ; ;

Natürlich kommt das ganz noch in schön

Sharangir schrieb:

Zitat:
naja, etwas überlappend, so wie die Bodenluke auch und das passt!



Man, genau diese einfache Erklärung hat mir gefehlt


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#95 Verfasst am 11.08.2009, um 08:15:18



Man man


Ich bin schon gespannt wie das endergebnis aussieht
Wirklich klasse


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#96 Verfasst am 11.08.2009, um 09:29:10



die Tür hat was, so eine muss ich mir dann am besten auch bauen :)


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#97 Verfasst am 11.08.2009, um 09:35:58



Jo, das Prinzip mit den Überlappenden Türen/Luken ist echt cool!



apophisii *

#98 Verfasst am 13.08.2009, um 00:02:19



Hi,

heute musste ich mich erst mal selber belohnen Damit es schneller voran geht, habe ich mir folgendes, neues Spielzeug geholt, Denon AVR 4310:

;

Volldiskrete 7-Kanal-Endstufe mit 170 Watt (6 Ohm, DIN) pro Kanal und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten
Pure Direct-Modus für optimale Klangqualität
Vollständig neues Schaltungslayout mit ultrakurzen Signalwegen, neuem kanalgetrennten Endstufen-Layout und abermals gesteigerter Klangqualität
D.D.S.C. HD Digital-Schaltung - Zwei 32-Bit SHARC Fließkomma-DSPs - 24-Bit/192 kHz BurrBrown D/A-Wandler im Differenzialmodus für alle Kanäle - AL24 Processing Plus
Auto Setup und Auto Room EQ mit Audyssey MultEQ XT inklusive verbesserter ALFC-Subwoofer-Korrektur für gleichzeitige Entzerrung von bis zu 8 Hörpositionen
Audyssey Dynamic EQ für kanckigen Sound bei allen Pegeln
Audyssey Dynamic Volume für optimale, sofortige Pegelanpassung unterschiedlicher Materialien oder Quellen
Audyssey DSX für den Anschluss zusätzlicher Höhen- oder Breiten-Lautsprecher für noch realistischere Surroundeffekte
Dolby ProLogic IIz für den Anschluss zusätzlicher Höhen-Lautsprecher
HDMI 1.3a-Repeater mit 6 Eingängen (inkl. 1xFront) und 2 Ausgängen - 1.080p-kompatibel (24, 50, 60 Hz)
- HDMI 1.3-Audio-Unterstützung inklusive - Dolby TrueHD und DTS-HD - Auto LipSync
- Unterstützung von Deep Colour (30, 36 Bit) - Unterstützung von xvYCC – CEC
Clock Jitter Reducer für beste Klangqualität aller Quellen (inkl. HDMI
Digitale HDMI- und Komponenten-Video-Konvertierung
High Bit De-Interlacer/Scaler für analoge und digitale (HDMI auf HDMI) Videoquellen bis zu 1.080p Auflösung via HDMI-Ausgang
Ethernet-Schnittstelle:
- Streaming von MP3, WMA, AAC, FLAC und WAV-Audio-Dateien vom PC (DLNA Server)
- JPEG-Foto-Streaming (inkl. Album Art) - Internet-Radio mit mehr als 10.000 Stationen (MP3, WMA)
- Zugriffsmöglichkeit auf die Napster-Musikbibliothek (ohne PC, separater Vertrag mit Napster erforderlich)
- Steuerung/Setup des Receivers vom PC, PDA - Firmware-Updates und –Upgrades
Zwei USB-Schnittstellen zum Anschluss portabler USB-Player inkl. des iPod (iPod Direct Connection für Musik), USB-Festplatten und USB-Memory-Sticks
Dock Control-Schnittstelle zum Anschluss der DENON ASD-11R für iPod (Musik, Fotos, Videos)
Umfassende MultiRoom-Unterstützung mit bis zu 3 unterschiedlichen Quellen (analog, digital PCM) in 3 Hörzonen
Hochauflösende, mehrsprachige Benutzeroberfläche (GUI) für einfache Installation und Bedienung (auch über HDMI inkl. 1.080p und Deep Colour)



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Sharangir

#99 Verfasst am 13.08.2009, um 00:08:48







apophisii *

#100 Verfasst am 13.08.2009, um 00:17:56



Das hoffe ich auch, leider kann ich es noch ausprobieren

Aber am Wochenende geht es mit dem Bau der Subs los. Danach werde ich die Anlage mal provisorisch aufstellen und gucken was die ganze Aktion bis jetzt gebracht hat

Ach Sharangir, Du hast da den Link zu Audyssy. Wie fit bist Du mit den Tips. Insbesondere das Einmessen der Subwoofer. Mein Englisch ist ganz o.k., aber diesen technischen kram habe ich auf Anhieb nicht ganz verstanden.
Das Einmessen der Subs nacheinander, wie genau soll man dass machen


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 13.08.2009, um: 00:23:27

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  3  ...  8  9  10  11  12  ...  16  17  18  > 

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Apophisiis Dachgeschosskino die 2


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger