Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Fahrräder \ Komplettbikes \ Neukauf eines MTBs (Canyon ESX 8.0)


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 05.07.2007, um 16:31:05



So, heute konnte ich es einfach nicht mehr aushalten ohne Fahrrad.

Da schon vorher klar war, dass die Canyon ESX Bikes genau das sind, was ich brauche (Spaßfahrrad für die Berge), war die Entscheidung recht einfach. Also nur noch über das PPS System die richtige Rahmengröße ausfindig machen lassen (L) und dann bei der Orderhotline angefragt.

Da die ESX7.0 derzeit leider nicht mehr lieferbar sind und erst Anfang nächsten Jahres mit den neuen gerechnet werden konnte, außerdem für mich nur die Rahmenfarbe "antrahzit" in Frage kam, war es keine große Entscheidung, das 8er Modell zu nehmen.

Dazu noch Bärentatzen (Klickies sind absolut nix für mich :angel) und Schutzbleche und die Bestellung heute war komplett.


Gesamt 2650€ per Nachnahme.

Vorraussichtlich Mitte übernächster Woche soll es versendet werden. Ich hoffe es gibt keine allzu lange Verzögerung


greetz
Poison Nuke

inthro

#2 Verfasst am 05.07.2007, um 19:40:10



Hi,


meinen Glückwunsch. Wurde ja auch Zeit ;)


Was wiegt so ein "Monster" denn? Hab keine Angaben gefunden.....


Anthrazit war eine gute Entscheidung




Grüsse Andy


bearbeitet von inthro, am 06.07.2007, um: 08:28:59


 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 05.07.2007, um 22:46:47



danke :)

gute Frage. Das Gewicht ist mir eigentlich nicht soo wichtig gewesen. Aber aufgrund der verbauten Komponenten (SRAM X.0, Avid Juciy Carbon) und dem Rahmen würde ich mal sagen, das dürfte definitiv deutlich leichter sein wie mein altes Bike


PS:
http://www.canyon.com/mountainbikes/index.html?b=41

unter Ausstattung ganz unten steht es:
13,6kg

gute Frage, weiß gar nicht, wie schwer mein altes Bike ist, obwohl ich es ab und an sogar ellenlange Treppen hochgetragen habe :D


PPS: wie hast du denn das "ü" eingebeben?


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 05.07.2007, um: 22:47:00


inthro

#4 Verfasst am 06.07.2007, um 08:37:45




Zitat:

PPS: wie hast du denn das "ü" eingebeben?



Öhhm, keine Ahnung, was das nun wieder war. Habs korregiert.


Naja, Gewicht ist mir bei langen Touren schon wichtig. Und da du ja wohl auch längere Strecken fährst....

Schon mal eine längere Tour mit einem Renn,- oder Tourenrad gefahren? Deswegen habe ich zwei Bikes ;)


Als ich mir vor sechs Jahren eine neues Bike kaufen wollte (auch wieder ein MTB) fragte mich der Verkäufer nach dem Einsatzzweck, schüttelte den Kopf und meinte, ich sollte mir doch endlich ein Männerbike kaufen

Fühlte mich erst ein bischen verarscht, zwei Wochen später stand dann aber ein Sporttouring im KellerHabs nie bereut. Heute fahr ich längere Strecken nur noch mit dem Rennrad. Dank meiner Statur hab ich kaum noch was mitzuschleppen


Aber du weisst schon, was du tust



Grüsse Andy



 Poison Nuke  *

#5 Verfasst am 06.07.2007, um 10:47:20



nunja mein Hauptziel sind die Alpen und da dann einfach Querbeet fahren :)

längere Touren plane ich so nicht wirklich, ich nutz das Bike halt nur ab und an auch für alltägliche Einkaufsfahrten oder so, werd dafür aber noch ein paar mehr Sicherheitsverschraubungen und Schlösser organisieren, weil sonst wäre das Bike sicher schnell weg
(ein zweites "billiges" Bike kommt dafür aber irgendwie nicht in Frage, weil ich will ja nicht auf den Fahrspaß verzichten :D)


greetz
Poison Nuke

inthro

#6 Verfasst am 06.07.2007, um 10:55:21



Joi, Alpen....

Ein paar Hügel sind ja ok, aber nur...


Bin halt eine Asphaltsägemit Hang zum Flachland.


Much fun



 Poison Nuke  *

#7 Verfasst am 06.07.2007, um 11:05:32



du wohnst ja auch in Berlin und ich bald in (Nähe) München

ich steht halt auf Kurven (in jeglicher Hinsicht )


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 18.07.2007, um 19:33:16



gestern Abend bekam ich die Bestätigung per Email, dass mein Bike das Haus per DHL verlassen hat und in den nächsten Tagen bei mir Eintreffen würde, daher sollte ich bitte schonmal das Geld für die 2700€ Nachnahme breithalten.


Ok, perfekterweise kam das Bike sogar schon heute am frühen Nachmittag (weniger als 24h, und dabei war es nichtmal ne Expresslieferung :angel), nur dann steht der DHL Mitarbeiter mit dem Paket vor der Tür und stellt dann aufeinmal fest, wie teuer das ganze ist...und dabei merkt er dann, dass er doch maximal nur 1000€ entgegennehmen darf....
Ergo hat er mir einen Schrieb ausgestellt, dass ich das Paket einen Tag später an der nächsten Postfiliale abholen könne...und dann dürfte ich zusehen, wie mein Paket wieder weggefahren wird


also ich bin gerade nur "geringfügig" sauer...jetzt muss ich echt zusehen (als führerscheinloser Radler), wie ich morgen das Paket ranbekomme.
so eine INKOMPETENZ regt mich mal wieder richtig auf. Habe eben (eine viel zu freundliche) Mail an Canyon geschickt, damit die wenigstens ihre Nachlässigkeit mitbekommen (wenn man Versand per Nachnahme über DHL anbietet, dann sollte einem sowas bekannt sein).


mal schauen, wie ich das morgen regle


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#9 Verfasst am 20.07.2007, um 23:07:35



JUHU


es is da, endlich




also in Real sieht es einfach nur ultramäßig Hammergeil aus. Man sieht leider, dass günstige digitale Kompaktkameras einfach nix taugen, denn die Schärfeeinstellung macht sich mit den Dingern einfach nur sehr schlecht (vorallem erkennt man auf nem 4" Disp ja nicht wirklich was, werde morgen nochmal versuchen, ein paar Pics zu machen).


Also im Karton war es in Lenker, Räder und Rest aufgeteilt, wodurch die Paketgröße im Rahmen blieb und man es problemlos mit nem 3er BMW und umgeklappter Rückbank abholen konnte.
(es läuft aber eine Beschwerde gegen DHL von mir aus, samt Forderung auf Aufwandsentschädigung, welcher aber schon vom Sachbearbeiter von DHL zugesagt wurde, muss nur noch festgelegt werden und dann denke mal bekomm ich da auch ein wenig zurück).


Was natürlich im Karton mehr als genug vorhanden war, waren Betriebsanleitungen usw. Also wenn ich mir alles durchlesen wollte, hätte ich sicher einige Tage zu tun :D
Aber so ein Mensch bin ich nicht, ich habe mir von den wichtigen Teilen (Bremsen und Federung) die die Anleitungen durchgelesen und entsprechend diese dann ein wenig feinjustiert. Ich muss aber sagen, Canyon hat hier schon sehr gute Arbeit geleistet, die Scheiben laufen völlig frei und der Druckpunkt liegt auch recht mittig.

Nur für mein Gefühl zu weit hinten, da muss ich dann mal sehen, wie man das justiren kann.


Nach ca. 45min herumbasteln stand mein Bike endlich da. Nach einem kurzen Funktionscheck bin ich auch gleich losgesaust...und da gleich hui....geil
vorallem die Federung ist schon fast auf Anhieb genau so, wie ich es mir schon immer gewünscht habe, der "fette" Downhilllenker (aus Plastik ) eignet sich super zum "cruisen" und auch allgemein find ich es einfach nur bequem und geil.

Auch die Schaltung macht auf Anhieb ein verdammt sauberen Eindruck. Das erste mal, dass ich einen massiven und absolut wackelfreien vorderen Umwerfer sehe, und auch die Schaltung hinten ist sowas von präzise und sauber, dass macht echt schon Spaß, damit zu schalten. Der Aufpreis für teure Komponenten lohnt sich also definitiv.

das Poplock für die beiden Dämpfer funktioniert auch bestens, es ist vorallem stufenlos regelbar, vorn sogar vom Lenker aus (warum ging das nicht auch hinten :Y), aber irgendwie fand ich das total öde, selbst mit vollen 140mm Federweg kann man überaus sportlich mit dem Bike fahren, ohne das es mit wirklich anstrengener vorkam, nur halt bequemer :D


Was irgendwie am Anfang aber doch noch nicht so passt, ist die Bremse vom Vorderrad. Die Avid Juciy Carbon mit 203mm Bremsscheibe scheint nicht so wirklich zu greifen. Hab zwar schon so einige deftige Bremsungen gemacht (bin ja schon fast 10km gefahren zur Einweihung), aber irgendwie zieht die einfach nicht, ich bekomm keine wirkliche Wirkung auf das Vorderrad, meine Deore XT Felgenbremse hatte da im Vergleich das zigfache an Bremskraft und mit der konnte man sogar leicht einen Unfall bauen...war der Hoffnung, die Juciy würde da selbst ohne Einbremsen schon in die Nähe kommen.

Naja, werde morgen mal so einige km schrubben, mal sehen ob es besser wird.


Was noch negativ auffällt:
die vordere Scheibe "singt". Sobald ich mich in eine Kurve neige und damit die Noppen den Reifen vermehrt in Vibration versehten, schwingt die Scheibe teils richtig laut mit. Keine Ahnung ob das normal ist. Werde wegen der Bremse morgen mal Canyon fragen.



an sich ist das Bike aber exakt das, was ich mir schon immer gewünscht habe...was besseres für mich kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Perfekt
Nur leider ist das Bike eigentlich zu schade, um damit auch mal Einkaufen zu fahren...vorallem fällt das so auf, da dauert es keine 5min, bis ein Bastler da was abschraubt
aber irgendwie kann ich es auch nicht ab, mit nem Billigbike in die Stadt zu fahren....arg


greetz
Poison Nuke

inthro

#10 Verfasst am 20.07.2007, um 23:32:35



Meinen Glückwunsch


schaut legger aus. Bin ja eigentlich nicht so der MTB-Fan, aber ich bin kürzlich mit einem "Ghost" irgendwas ne Runde gedreht. Hammer
Kam aber auch ca 2500 €. Dafür "nur" (bin vom Rennrad anderes gewohnt) 11 kg, genial funktionierende Bremsen und Schaltung. Im Gelände sicher Spassfaktor 10 (von 10). Irgendwie hat mich das animiert, mein altes Eigenbau-MTB wieder auf Vordermann zu bringen. Dann sinds wieder drei Bikes zur Wahl. Bräuchte nur neue Räder (was wieder nich billich wird).


Viel Spasssssmit dem Teil und pass gut drauf auf.




Grüsse Andy



 Poison Nuke  *

#11 Verfasst am 20.07.2007, um 23:47:59



danke dir :)

also ja, gut aufpassen ist echt meine größte Sorge...ich trau mich aktuell nichmal so wirklich, dass Teil in die Garage stehen zu lassen, würde es am liebsten neben mein Bett stellen .

Ganz zu schweigen, wenn ich nun dochmal damit in die Stadt fahren......
aber mein altes Bike auf Vordermann bringen, um damit in die Stadt zu fahren, will ich eigentlich auch nicht (denn es fährt ja bei weitem nicht so schön wie das neue :Y)


greetz
Poison Nuke

inthro

#12 Verfasst am 20.07.2007, um 23:59:23



Ich kenn das nur zu gut. Verliert sich aber mit der Zeit.

Ein gutes Schloss (leider sind die Dinger auch immer gleich sau schwer) hilft schon, Ängste zu minimieren. Mir haben sie schon zwei Bikes geklaut, seit dem neuen Schloss nich mehr ;)




 Poison Nuke  *

#13 Verfasst am 21.07.2007, um 00:05:37



das Problem is nich nur das klauen, sondern auch das demontieren der einzelnen Teile. Allein die Steckachse vorn hat einen Schnellspanner, und ich kenn noch keine Austauschmöglichkeit. Aber auch so einige anbauteile sind mal schnell demontiert. Von Kratzern mal ganz abgesehen...

vielleicht mal nen Hunni in Spezialschrauben investieren, die nur mit einem bestimmten Schlüssel gedreht werden können, wäre wohl das beste.

am meisten Schiss hab ich vorallem, dass sie mir die Dämpfer rausschrauben, die ja nur mit 2 Inbusschrauben befestigt sind. Nur aufgrund des Preises dieser (die Pike kostet ~700€ neu und der Pear liegt bei 300€), seh ich halt schon ein wenig die Möglichkeit, das echt jmd so krass ist, und das mal inneerhalb von 5m demontiert, da es ja für einen Kenner kein Prob ist :Y


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 21.07.2007, um: 00:09:46


inthro

#14 Verfasst am 21.07.2007, um 00:11:29



In Anbetracht des Neupreises keine schlechte Idee. Länger als eine halbe Stunde lass ich mein "gutes" Bike aber auch nicht aus den Augen. Wenns länger dauert, nehm ich Mudderns Citycruiser ;)





 Poison Nuke  *

#15 Verfasst am 21.07.2007, um 00:16:03



oder halt nur auf belebten öffentlichen Plätzen anschließen (weil ich denke mal, in der Öffentlichkeit ist hoffentlich keiner so krass und schraubt einfach mal los), oder dann halt in Gebäude mit reinnehmen (z.B. Bank usw).


schon echt mist und bedrückend auf dieser Welt, dass einfach immer noch so viele Leute nach dem Eigentum oder gar mehr anderer Leute streben



greetz
Poison Nuke

inthro

#16 Verfasst am 21.07.2007, um 00:26:13



Tja, Neid der Besitzlosen.

Wenns Robin Hood mässig wäre, hätt ich ja kein Problem damit, aber für seine Sache hart arbeiten geht.....


Ist aber ein anderes Thema.



 Poison Nuke  *

#17 Verfasst am 21.07.2007, um 18:47:33



also nachdem ich vorhin noch ein wenig gebastelt, eingestellt und gereinigt hatte (bei dem dreckigen Regenwetter kann man ja nicht viel mehr machen), kam ich immer mehr zu dem Entschluss, dass es doch einfach nur Schwachsinn ist, damit auch einkaufen oder so zu fahren :P

also werde ich mir am Montag von einem Fahrradhändler mal ein Angebot machen lassen, was die "Reperatur" meines alten kosten würde. Da dabei bis auf Rahmen + Gabel + Lenker + Sattel alles getauscht werden muss (also Hebel, komplette Räder, Bremsen, Schaltungen, Antriebsteile), könnte das dennoch einiges werden.
Bin mal gespannt, wie hoch das Angebot ausfällt, denn da ich auf Shimano Deore Basis arbeiten will (und zwar durchgängig), könnten es schon so um die 400€ werden, wenn ich mir alles selbst kaufe :cut
(ein Komplettbike mit diesen Komponenten kostet grad mal 100€ mehr, und da Gabel und Rahmen fast immer min. die Hälfte ausmachen, ist also die Frage, wie das gemacht wird :Y)


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#18 Verfasst am 22.07.2007, um 18:34:12



na lol, wie ich vorhin merkte, kann man den hinteren Federweg gar nicht voll ausnutzen...denn vorher drückt der hintere Reifen gegen den Rahmen (da wo die waagerechte Umlenkstrebe auf die hinteren Stützen trifft, da ist eine Querverbindung, an die eckt der Reifen beim einfedern an).

Also wenn man bis zum vollen Reifenkontakt einfedert, hat man ca. 2/3 des Federwegs von 140mm. Das ist so gesehen schon recht früh, denn damit kommt es schon bei höheren Bordsteinkanten, die man runterhüpft, zum hörbaren Kontakt. Und so 0,5-1m hohe Sprünge drüften fast schon gefährlich für den Reifen werden.

Tolle Arbeit, Canyon....werd da morgen gleich mal anrufen müssen


greetz
Poison Nuke

inthro

#19 Verfasst am 23.07.2007, um 10:21:14



Autsch.....



shorty

#20 Verfasst am 26.07.2007, um 14:47:29



hi,

also es sieht ja schon geil aus, aber was zu hölle macht da dies plastikschutzblech beim hinterrad????? wenn schon mtb-fahren, dann auch nach mtb-fahren aussehen und nach der tour zusammen mit den klamotten in die waschmaschine. werd hier auch mal, wenn ich es denn endlich schaff, ein bild meines mtb´s bringen.

viel spaß beim fahren und immer schöööööön dreckigmachen das teil, sosnt macht´s doch keinen spaß.....



Gruß Fabian

bearbeitet von shorty, am 26.07.2007, um: 14:49:21


 Poison Nuke  *

#21 Verfasst am 26.07.2007, um 20:18:25



vorn ist auch ein Schutzblech 8)
Ohne ist es einfach wiederlich, ich hasse es einfach, wenn ich vorallem bei Regen alles ins Gesicht usw bekommen. Wer drauf steht, bitte. Ich nicht ;)
das die Klamotten dreckig werden is klar, und dreckig werden allg gefällt mir selbst auch, aber halt nur nicht in die Fresse
Außerdem sieht es mit diesen Schutzblechen für mich erst recht nach MTB aus, ohne fehlt dem einfach was. Jetzt macht das Bike eher den Anschein, als wenn es mit ihm hart zugehen würde :twisted






so, heute ist außerdem mein altes Bike von der Reperatur zurückgekommen, satte 400€, aber immerhin fährt es wieder, wenn auch bei WEITEM nichtmal im Ansatz so gut wie das Canyon, schon Hammer, wie gigantisch die Unterschiede sind.
Aber für die ganzen Stadtfahrten ist mir das teure Canyon einfach zu schade (Verschleiß) und auch die Diebstahlgefahr ist zu groß.

hier das reparierte Bike:



und hier mal gegenübergestellt:



PS: bevor die Frage kommt:
der Sattel beim ESX ist so gesehen schon etwas hoch, aber bei meiner Größe ist es bei noch niedrigerem Sattel einfach echt unbequem. Wenn ich wirklich richtig DH machen will, dann stell ich den noch ein Stück runter (bis der Halter vom Schutzblech aufliegt), dann kann man aber auch kaum noch sitzend fahren :D


greetz
Poison Nuke

Artur

#22 Verfasst am 29.07.2007, um 14:20:01



Hallo Robert,

ich war mal so frei und habe mich in Deinem Forum angemeldet.

Aus welchem Grund hast Du Dich eigentlich für das ESX 8.0 und nicht für das ES 9.0 oder 8.0 entschieden? War es die Gabel von RockShox?

Gruß
Artur


Gruß
Artur

bearbeitet von Artur, am 29.07.2007, um: 14:54:34


 Poison Nuke  *

#23 Verfasst am 29.07.2007, um 18:34:00



hallo Artur, schön dich in meinem Forum zu sehen/lesen :prost

also irgendwie war es wohl auch eine Designfrage, die Pike von RockShox passt einfach perfekt zum schwarzen Rahmen und ansonsten ists es eine gute Frage. Ich wollte eigentlich zuerst nur den Rahmen kaufen, da mir dieser mit weitem Abstand am besten von allen MTBs gefällt, und im IBC MTB Forum war halt nach einem längeren Beratungsgespräch das ESX7 rausgekommen, welches das beste P/L Verhältnis hat. Nur leider war dies schon ausverkauft bis Anfang nächsten Jahres und so lange wollte ich nicht warten, also hab ich einfach 500€ draufgelegt :)


greetz
Poison Nuke

Artur

#24 Verfasst am 29.07.2007, um 20:20:46



Ja das stimmt das esx7 hat überall sehr gut abgeschnitten, deshalb ist es wohl auch nicht mehr zu bekommen.


Gruß
Artur

 Poison Nuke  *

#25 Verfasst am 29.07.2007, um 20:24:01



aber sagen wir mal so:
wirklich stören tut es mich nicht. Dafür hab ich halt schöne Carbongriffel am Lenker 8)
die sind wenigstens im Winter nicht unangenehm kalt :)
und auch sonst gefällt mir das 8er irgendwie doch besser in den Details


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#26 Verfasst am 06.08.2007, um 21:53:42



So, da die Standardbärentatzen doch sehr gefährlich sind (auf holprigen Abfahren rutscht man schnell runter), hab ich mir ein paar neue Pedale geleistet, von "BBB", sehen aber recht ähnlich den bekannteren von Crankbrothers, die hatte mein Händler aber nicht da. Diese hier tuen es aber auch sehr gut:





vorallem der Grip ist nun deutlich höher, man rutscht nichtmehr so einfach weg, aber auch die Standfestigkeit ist besser. Außerdem steht es sich durch die größere Fläche gleich viel besser :angel

blöd ist jetzt nur, dass ich an meiner Aspahltsäge noch die Standard Tatzen dran habe, und damit der Umstieg auf eben jenes Bike ziemlich krass ist


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Fahrräder \ Komplettbikes \ Neukauf eines MTBs (Canyon ESX 8.0)


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger