Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Selbstbau Subwoofer mit 8 oder 6 17er Chassis


goostu *

#1 Verfasst am 24.07.2009, um 08:06:26



Hallo PN Gemeinde!
Ich plane den Bau zweiter Subwoofer mit je acht oder sechs 17er Chassis
und hoffe auf ein wenig Feedback! (Vorschläge, Kritik, egal ... :-)

Hier die ersten Informationen ...

Chassis
W6-1139SG von Tang Band

Technische Daten
--Mechanical Parameters--
Fs = 38 Hz
Qms = 2.653
Vas = 11.78 liters
Cms = 0.423 mm/N
Mms = 41.45 g
Rms = 3.73 kg/s
Xmax = 6 mm
Xmech = 9 mm
P-Dia = 133.5 mm
Sd = 140 sq.cm
P-Vd = 0.084 liters
--Electrical Parameters--
Qes = 0.465
Re = 3.6 ohms
Le = 0.336 mH
Z = 4 ohms
BL = 8.753 Tm
Pe = 50 watts
--Electromech. Parameters--
Qts = 0.396
no = 0.134 %
1-W SPL = 83.42 dB
2.83-V SPL = 86.89 dB


Jedes Chassis verdient ein eigenes Gehäuse, durch Trennwände im grossen Gehäuse realisiert. Ich habe Tang Band direkt angefragt, was besser geeigent wäre ...
geschlossenes oder "offenes" Gehäuse.
Die haben mir auch prompt geantwortet :-)

W6-1139SG is suitable for vented box, net volumen 9L, F3=44Hz,Fb=44Hz.
Port dimension = 55 x 360mm. Details please refer attachment.


Vented Box
Shape: Prism, square
--Box Parameters--
Vb = 9 liters
V(total) = 10.89 liters
Fb = 44.14 Hz
QL = 7
F3 = 43.78 Hz
Fill = normal
--Vents--
No. of Vents = 1
Vent shape = round
Vent ends = two flared
Dv = 55.53 mm
Lv = 360 mm

Der Sub wäre ca. 22 cm breit (ergibt sich aus LS-Montagebreite von 180 mm
+ 2 x 19 mmm Seitenwände. Eine Unterteilung wäre auch 22 cm hoch. Die Tiefe des
Subs ergibt sich dann (ausgehend von den 9 l Volumen).
Gesamthöhe wäre somit ca. 22 cm x 8 + x = ca. 180 cm.


Und in etwa so sollte das ganze dann aussehen:



was ist davon zu halten?



manollo139

#2 Verfasst am 24.07.2009, um 08:16:19



Ja hmm.. was soll davon zu halten sein?
Ist halt ein Subwoofer, der nicht gerade Tief spielt.
Wenn allerdings Präzision das Hauptziel ist, dann ist das ganze bestimmt nicht schlecht.

Ich guck mir das aber mal in der Simu an.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

goostu *

#3 Verfasst am 24.07.2009, um 11:53:45



bei diesem sub wurden 12 14er chassis verbaut. http://lautsprechershop.de/hifi/twentyfive_s12.htm

W5-876SA Tang Band
der frequenzbereich für ein einzelnes chassis wird mit = 50-2000 Hz

der frequenzebereich für den gesamten subwoofer wird mit (-8dB) ab 30 Hz angegeben.

die W6-1139SG (diese möchte ich verwenden, 8 oder 6 Stück davon)
hat einen Frequenzbereich von 35-800 Hz ...

das sollte doch dann als gesamtes und als BR-Box noch runterkommen? oder nicht?

Gruss Goostu



DarkSubZero

#4 Verfasst am 24.07.2009, um 12:14:55



Ein paar mehr Informationen wären nicht schlecht. Wieso hast du dich für dieses Chassis entschieden, was willst du mit den Subs erreichen, worauf legst du am meisten Wert und womit werden die Subs kombieniert. Wie viel Budget und platz steht zur verfügung.

Ohne diese Angaben ist keine kompetente Beratung möglich.



goostu *

#5 Verfasst am 24.07.2009, um 13:09:16



daneben wird eine line array für mittel- und hochton betrieben.
gleiche höhe.
darin ist eine passivmembrane verbaut, "mein" tangband.
verwendete breitbänder sind auch tangband.

warum dieses chassis? weil ich es schon benutze.
+ sehr gutes preis-leistungsverhältnis. und ich bin bereits zufriedener "benutzer".

das bestehende line array spielt bis etwa 80 hz runter.

platz? ich schätze 40qm.

ziel? es soll mit dem line array nebendran harmonieren.

budget? inkl. gehäuse .... und subverstärker, max. um die 2000 euro?



DarkSubZero

#6 Verfasst am 24.07.2009, um 13:19:45



Das hört sich doch schon mal nicht schlecht an wenigstens hast du dir im Forfeld schon mal ein paar Gedanken gemacht.

Dir muss nur von vorne rein klar sein, dass du keine Wunder von den Winzlingen erwarten kannst was Pegel und Tiefgang angeht. Dafür müsstest du schon andere Geschütze auffahren ala Swans M8 (was ich auch empfehlen würde, wenn das Verlangen nach mehr da wäre).

Zumindest passt meiner Meinung nach das Konzept so wie du es dir ausgedacht hast als Ganzes.

Wie hoch ist den das LA mit den Breitbändern? Aufgrund dieser würde ich auch die Anzahl der TT wählen, aber 8 sollten es schon allein auf Grund der Impedanz schon sein damit du auf 4Ohm kommst (12 würden auch gehen).

Weist du schon mit welchem Verstärker du das Gange befeuern willst und ist eine DCX vorhanden?



goostu *

#7 Verfasst am 24.07.2009, um 13:38:42



ich dachte an diesen verstärker ... den externen ...
weiss grad den namen nicht mehr. reckhorn?

der line array steht grad nicht bei mir, ist aber glaub 1.70 hoch.
den subwoofer möchte ich genau gleich hoch.
und dann muss ich eben schauen, wieviele treiber platz haben.
es sieht aber eher nach 6 als 8 aus ...

um den pegel mach ich mir keine sorgen. schon die kleinen breitbänder machen
massiv pegel ... viel mehr als eigentlich nötig ;-)

der volumen und bassreflexrohr vorschlag von tangband sollte doch ok sein oder?

gruss goostu





DarkSubZero

#8 Verfasst am 24.07.2009, um 13:52:53



Japp, würde ich genau so machen.

Wenns irgendwie geht würde ich wirklich gucken, dass du 8 stück verbaut bekommt ist halt praktischer als 6.

Ansonsten Top Projekt!



goostu *

#9 Verfasst am 24.07.2009, um 19:29:17



gibt es eigentlich - was den einbauort der BR-rohre betrifft vor- und nachteile?
ich meine, ob vorne oder hinten am gehäuse?

gruss goostu



DarkSubZero

#10 Verfasst am 24.07.2009, um 20:27:37



Dazu gibts verschiedene Thesen. Auf jeden Fall solltest du darauf achten, dass genügend Wandabstand vorhanden ist, wenn du den Port hinten machst.



goostu *

#11 Verfasst am 24.07.2009, um 20:51:28



du meinst seitlich oder drin wo das loch ist?

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


was würdest du empfehlen, vorne oder hinten? und warum?



KuschelTiga

#12 Verfasst am 24.07.2009, um 21:05:53



Ich glaube er meint im Gehäuse selber, da Gehäusewände die Abstimmung ändern und zur Zimmerwand, damit der Port ungestört arbeiten kann (nuja, eins wird er schon gemeint haben ).
Hab mal wo gelesen, dass man den Port nie, nie, nich so einbauen darf, dass man das Chassis durchsehen kann. Kann das wer bestätigen?



DarkSubZero

#13 Verfasst am 25.07.2009, um 00:30:51



Ich meine, dass auf der Seite wo der Port ist keine Wand in der Nähe sein soll.

Ich würde dir Rechteckige Ports links und rechts vom Chassis empfehlen (TL-Resonator).

Grundsätzlich würde ich Ports immer nach vorne hin bauen da es einfach praktischer ist..



zebrastreifen

#14 Verfasst am 25.07.2009, um 13:48:44



sehr interessantes Projekt.

Hast du jetzt ein reines Breitbandarray bei dir laufen? Wäre echt super, wenn du mal in nem seperaten Thread nen kleinen Bericht schreiben könntest. Bin nämlich irgendwie fasziniert von den Arrays. Vor allem interessiert mich, wie sich der Hochtonbereich so schlägt.

Falls du dich noch nicht vollends auf das Chassis eingeschossen hast: Bei oaudio.de gibts momentan den W69-1042 für unter 30€. Nur so als Tip am Rande



goostu *

#15 Verfasst am 25.07.2009, um 14:53:29



ich weiss ;-)
aber der ist mir zu klein und die optik gefällt mir nicht :)



alexanderdergroße

#16 Verfasst am 25.07.2009, um 21:57:40



Hallo,

ich würde das mit der Gehäuseabstimmung anders machen. Für BR mit Port finde ich das Chassi etwas suboptimal, der Kanal wird meines erachtens zu lang, 30 - 35 cm. Das auf die Querschnittsfläche ist zu viel. Theoretisch funktioniert es, in der Simu. Aber in der Praxis wird der Bass etwas wie mit angezogener Handbremse klingen.

Habe das Chassi auch, 1 mal. Will den in ca. 15 l BR einbauen.

Ich würde bei dir allerdings die Abstimmung mit einer Passivmembran machen. Für jedes Chassi eine auf die Rückseite.

Oder gleich geschlossen bauen.

BR-mit Kanal halte ich wie gesagt nicht für die beste Lösung.



goostu *

#17 Verfasst am 25.07.2009, um 22:45:18



ich weiss im grunde kaum was ...
aber soviel ich weiss ist ein chassis mit Qts = 0.396
ideal für BR-Gehäuse?

und ich habe den hersteller direkt angefragt ...
und nach idealem gehäusetyp, volumen (und wenn) BR abstimmung gefragt.
selbst errechnet hatte ich auch etwas anderes, das war
11 liter (BR durchmesser und länge weiss ich jetzt nicht mehr).

ich werde mich aber an den herstellertipp halten :)



alexanderdergroße

#18 Verfasst am 26.07.2009, um 15:35:31



Glaub mir, das Chassi verträgt etwas mehr volumen. und ein BR-Kanal mit dem Durchmesser und der Länge wird nur subobtimal.

Wenn du das so machen willst, würde ich auf jeden Fall ein Testgehäuse mit 1 oder 2 der Chassis bauen und testen.

Und der Kanal wird meist in der Praxis etwas kürzer als in der Simu, würde da noch ca. 2 cm abziehen.

Ruf doch mal bei Blue Planet an und erkundige dich nach Passivmembran.



goostu *

#19 Verfasst am 26.07.2009, um 17:03:17



dann bräuchte ich im schlimmsten fall 16 passivmembranen?
je 8 pro Subwoofer ... und insgesamt eine investition in 16 aktive und 18 passive membr.?

das kann ich mir leider nicht leisten ... so gut es mir auch gefallen würde.
ausserdem braucht man ja mehr membranfläche für die passive als von der
aktiven membrane vorgegeben? dann müsste ich wieder das gehäuse grösser machen ...

von BP bekam ich übrigens folgende abstimmung:
entweder 8-12 l. geschlossen (am besten aktiv entzerrt) oder
12 l. netto mit einem 5 cm durchmesser und 40cm lang
(also noch länger als von TangBand direkt vorgeschlagen) oder
passivmembran (billig oder defekter 20er der etwas hub kann) wäre auch noch möglich.

hier nochmals der vorschlag von tangband (die daten stammen von einem pdf-file von TandBand)
W6-1139SG vented box design
W6-1139SG is suitable for vented box, net volumen 9L, F3=44Hz,Fb=44Hz. port dimension = 55 x 360mm.
details please refer attachment.

jetzt muss ich halt mal so direkt fragen:

Zitat:
Glaub mir, das Chassi verträgt etwas mehr volumen


wie kommst du dazu?



gruss goostu


bearbeitet von goostu, am 26.07.2009, um: 17:05:51


goostu *

#20 Verfasst am 31.07.2009, um 11:03:27



hm.... ich hoffe ich hab dich nicht vergrault??



goostu *

#21 Verfasst am 03.08.2009, um 10:32:28



hm ....



goostu *

#22 Verfasst am 18.08.2009, um 18:20:13



habe mir nun 12 Stück Tang Band W6-1139SG Subwoofer-Chassis bestellt.
- je 6 pro Sub (für L und R)
- und dann jeweils 3 in einem BR-Gehäuse.

sieht dann irgendwie so aus:
O
O
O

o
O
O
O

o
=







 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 18.08.2009, um 20:23:43



na dann bin ich mal gespannt was rauskommt 8)
viel Spaß beim bauen, und vergiss die Bilder nicht :prost




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 18.08.2009, um: 20:23:55


goostu *

#24 Verfasst am 18.08.2009, um 20:55:54



danke!
ich freu mich auch schon riesig



goostu *

#25 Verfasst am 26.08.2009, um 18:04:41



26. August 2009 - Paket ist da






























bearbeitet von goostu, am 26.08.2009, um: 18:11:55


DarkSubZero

#26 Verfasst am 26.08.2009, um 19:11:58



Wow, die Membran bestehen ja fast ausschließlich Sicke und invertiertem Dustcap.

Damit hast du zuminest Langhub und keine Biegewellen in der Membran sicher.

Sieht interessant aus und ich bin mal auf das Ergebnis gespannt.



goostu *

#27 Verfasst am 26.08.2009, um 19:31:13



stimmt schon, die membrane ist ... ca. 1 cm !

hab diesen 6.5 zöller aber schon gehört und muss sagen,
klingt gut :-)

gruss goostu



goostu *

#28 Verfasst am 08.12.2009, um 11:34:22



so, war beim schreiner.
holz und zuschnitt sind bestellt :-)



TimB

#29 Verfasst am 08.12.2009, um 11:40:01



3 1/2 Monate zwischen Paket ankommen und Holz bestellen.
Du lässt dir aber Zeit


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

zebrastreifen

#30 Verfasst am 08.12.2009, um 11:46:13



vielleicht ist er ja schon fertig und konnte nicht mehr antworten, weil er nur noch Musik hört.



goostu *

#31 Verfasst am 08.12.2009, um 12:43:34



nö, haus gebaut.
hatte einfach keine zeit :-)



TimB

#32 Verfasst am 08.12.2009, um 13:25:34



Achso, dass erklärt natürlich alles.

Bei den LS die Ich für meine Eltern zu Weihnachten baue läuft das momentan genau andersrum Ich habe das Holz zugeschnitten bevor die Pakete angekommen sind (sind sie noch nicht)

evtl. sollte Ich das Projekt hier auch mal vorstellen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

goostu *

#33 Verfasst am 08.12.2009, um 13:31:18



ich wollte den technischen angaben der hersteller nicht ganz glauben und wartete darum
auf die "hardware" lieferung.
zum glück. :)
zum teil macht das ein paar milimeter aus ...



Sharangir

#34 Verfasst am 08.12.2009, um 19:34:33



Die baby-Woofer sehen ja mal übelst geil aus!!!
Die würden sicher im Auto totale Pardeeeiii machen
Davon im Kofferraum vom kombi 12 Stück.. muaha



goostu *

#35 Verfasst am 09.12.2009, um 13:20:44









Velocifero

#36 Verfasst am 09.12.2009, um 18:07:13



Interessantes Vorhaben

Ich kenne die kleine;-)
Ich hab 4 Stk. davon im Auto. Pro Tür einer (4-Türer).

Tiefgang ist eigentlich überhaupt kein Problem. Im Auto laufen diese bei mir weit bis unter 20 Hz. Im Bassreflex würgst du diese unterhalb der Tuningfrequenz ab, da darunter der akustische Kurzschluss zw. Reflexrohr und LS arbeitet.
Gerade bei dem kleinen Volumen ist die Kanalauslegung schwierig.
Zu kleiner Durchmesser führt zu Strömungsgeräuschen, zu lang sorgt für stehende Wellen im Reflexrohr, die in den Arbeitsbereich für den Sub gehen könnten.
Über einen halben Meter Länge würde ich das Reflexrohr jedenfalls nicht auslegen.

Ich könnte mir mit den LS eine kleine ÖRPZ vorstellen. Mit einem Reckhorn sollte das doch gut anpassbar sein.


bearbeitet von Velocifero, am 09.12.2009, um: 18:08:27


ferryman

#37 Verfasst am 09.12.2009, um 18:18:52



Warum bekommt jedes Chassis eine eigene Kammer? So ist eine vernünftige Auslegung mit BR- Rohr imho nicht möglich. Jedenfalls nicht im Arbeitsbereich, den ich bei der Menge an Langhubern anstreben würde.


Das Bild kann ich nicht richtig lesen- mir ist das zu klein :L


Lamello rulez :p

Sharangir

#38 Verfasst am 09.12.2009, um 18:47:54



Wenn alle zusammen im gleichen Volumen sitzen, wirkt das wie ein Langhuber mit viel grösserer Fläche, oder?
Aber es behält den Vorteil der extremen Steifigkeit der Membran



 Poison Nuke 

#39 Verfasst am 09.12.2009, um 18:54:43



rein akustisch ändert sich nix durch die Unteilung bis auf die "Akustik" im Gehäuse, sprich stehende Wellen. mit einem kleinen Volumen hat man da keine Probleme und die Steifigkeit vom Gehäuse ist auch sehr viel höher


greetz
Poison Nuke

ferryman

#40 Verfasst am 09.12.2009, um 20:08:15



Und die länge des Ports (bei gleichem Querschnitt). Sogar erheblich, bis zur Unbrauchbarkeit.


Lamello rulez :p

goostu *

#41 Verfasst am 09.12.2009, um 21:23:18



nicht jedes chassis eine eigene kammer.
pro 3 chassis eine kammer - der rest sind verstrebungen (siehe ganz rechts).

es ist bereits alles berechnet. (sonst hätte ich ja das holz mit zuschnitt nicht bestellt - und BR-rohre und chassis auch nicht.

volumen habe ich sogar von tangband direkt erhalten.
BR-abmessungen auch ...

lg
goostu



ferryman

#42 Verfasst am 09.12.2009, um 21:26:53



Ja dann, darf man ja gespannt sein. Meinst du mit Tangband direkt den Deutschlandvertrieb, also Blue Planet Acoustic?


Lamello rulez :p

goostu *

#43 Verfasst am 09.12.2009, um 21:30:14



nö, direkt beim hersteller, tangband, taiwan.



ferryman

#44 Verfasst am 09.12.2009, um 21:42:27



Hast mir da mal ne Mailadresse oder ne Homepage? Ich land immer nur beim Deutschlandvertrieb.


Lamello rulez :p

goostu *

#45 Verfasst am 09.12.2009, um 23:16:22



google? ... danach tangband als suchbegriff eingeben.
dann "enter" drücken.
bei mir ist es die erste anzeige überhaupt ;-)
http://www.tb-speaker.com/



goostu *

#46 Verfasst am 15.12.2009, um 06:55:17



heute die ware abholen ...



Barnie

#47 Verfasst am 15.12.2009, um 09:28:11



Geile Sache so ne Subwoofersäule! Dass bisher noch keiner auf die Idee gekommen ist... Bin gespannt wie das klingeln wird!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 15.12.2009, um: 09:28:25


goostu *

#48 Verfasst am 15.12.2009, um 09:39:32



zwei säulen :-)

(gabs und gibts im übrigen schon ....)


bearbeitet von goostu, am 15.12.2009, um: 09:42:43


Barnie

#49 Verfasst am 15.12.2009, um 09:52:27



Hier im Forum?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

goostu *

#50 Verfasst am 15.12.2009, um 09:59:42



achso, das weiss ich natürlich nicht



goostu *

#51 Verfasst am 15.12.2009, um 18:43:27



heute geholt ...











zebrastreifen

#52 Verfasst am 19.12.2009, um 16:36:10



sieht echt super aus.

Bin ja mal gespannt, was dabei raus kommt.



goostu *

#53 Verfasst am 08.01.2010, um 14:36:46



hab noch gar nichts gemacht :-/
was soll ich denn zuerst machen? leinem oder die wichtigsten löcher bohren?



AundB

#54 Verfasst am 08.01.2010, um 14:40:54




Zitat:
was soll ich denn zuerst machen? leinem oder die wichtigsten löcher bohren?


Boren, da man sich im Nachhinein nur unnötige Arbeit schafft.
Das wird aus Sicht der Physik bei dir ein ziemlich guter Subwoofer



goostu *

#55 Verfasst am 08.01.2010, um 14:57:17



schaun wir mal, ob er dann auch so klingt, wie die physik verspricht ;-))



Euml

#56 Verfasst am 10.02.2011, um 04:52:11



mh hier muss ich mal dran bleiben vielleicht baue ich mit eine Standbox mit ein paar dieser Chassis als Tieftönern ...

nur das Gehäuse wird mit 18 Liter deutlich größer (Abstimmung 37Hz und 650uF Elkos in der Leitung)
sollte dann auch ohne Sub laufen

kannst ja dann mal testen wie weit man die Chassis einsetzen kann


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

bearbeitet von Euml, am 10.02.2011, um: 04:52:56

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Selbstbau Subwoofer mit 8 oder 6 17er Chassis


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger