Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Wie genau sind die TSP der Hersteller?


DarkSubZero *

#1 Verfasst am 03.08.2009, um 14:41:38



Nach dem ich mir einige Chassis auf dieser Seite http://www.prodance.cz/protokoly.php?AnchorID=54&Lng=EN
angeschaut habe und die gemessenen TSP mit den der Hersteller verglichen habe war ich entsetzt!

Unterschiede von über 30% sind keine Seltenheit und ich frage mich gerade warum wir uns hier so viel Mühe geben die perfekten Gehäuse zu berechnen und zu bauen wenn man sich auf die TSP eh nicht verlassen kann.

Solche Sachen wie die Fs beim PD2150 die mit 31,6Hz gemessen wurde und selbst die Q-Werte sind noch nicht mal ähnlich. Somit wären sämtliche Gehäuse, die wir für den PD2150 berechnet haben totale Fehlabstimmungen.

Im Pa-Forum wurden auch einige "Highlight-Chassis" nach gemessen mit z.T. echt enttäuschenden Ergebnissen.

Man kann wohl doch nur das glauben was man selber misst und bei der Gehäuseberechnung hilft wohl auch nur probieren und rumexperimentieren mit Testgehäusen.






 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 03.08.2009, um 16:42:45



also bei dem 18sound wurde berichtet das der extrem nah an den Herstellerangaben liegt und vom PD hatte ich mal ähnliches gelesen. Waren die vllt nicht eingespielt oder so?


greetz
Poison Nuke

ferryman

#3 Verfasst am 03.08.2009, um 17:02:22



Naja, wenn man ein Chassis kauft, es einspielt und die TSP sind dermaßen daneben ist das schon ein Reklamationsgrund. TSP messen ist ja jetzt auch nicht soo schwer.


Lamello rulez :p

DarkSubZero *

#4 Verfasst am 03.08.2009, um 18:22:34



Ja, bei 18S sind die meisten Messungen schon sehr nah an den Vorgegebenen TSP beim PD2150 habe ich schon des öfteren gelesen, dass die Angaben nicht stimmen, aber dass es sooo schlimm ist hätte ich nie erwartet.

Die getesteten Chassis waren alle mehr oder weniger eingespielt. Wenn man sich z.B. die Q-Werte beim PD2150 anguckt die gemessen wurden, finde ich das Chassis gar nicht mehr so toll und wenn ich mir dann noch angucke das Fs 10Hz über den Angaben liegt.

Ich würde jetzt wahrscheinlich den 18S 21NLW9600 nehmen als den PD2150 da weis man wenigstens wo man dran ist.

Ich bin echt mal gespannt wie die Messungen der Nutzer ausehen werden die den PD schon schon verbaut haben. Wenn sie die die TSP von PD genutzt haben und damit ein BR-Gehäuse berechnet haben wird das Ergebnis wohl nicht so berauschend sein.



 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 03.08.2009, um 21:08:03



die Frage ist dann vorallem, wie stark weichen die Paramter bei mehreren Chassis voneinander ab. Da wäre mein Plan mit 20PDs wohl dann gar nicht durchführbar nur wegen so einem Mist :cut

vllt mal direkt den Hersteller anschreiben und nachfragen.

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Mail to PrecisionDevices schrieb:
Hello,

in short words: I planned to build a subwoofer array with 20 pieces of
PD2150
But from some forums I heard that the measured TSPs of the PD2150 are very
different to this ones on your site.
Like this measurement:
http://www.prodance.cz/protokoly.php?AnchorID=54&Lng=EN
And everytime the chassis are played in for many hours as they said.

Now I am unshure if it will be a good choice to take the PD2150. I need them
for Infra use. 350 litre vented enclosure with 20Hz tuning. Regarding to
your TSPs the chassis will play this very very good. But depending on the
other measurements...

What would you advise me to do?

kindly regards
Robert Menger
http://www.poisonnuke.de
+49 178 8549052




greetz
Poison Nuke

DarkSubZero *

#6 Verfasst am 03.08.2009, um 21:29:55



Ich hoffe mal, dass du Antwort bekommst. Ich habe sie auch mal bezüglich einer Sammelbestellung angeschrieben und keine Antwort bekommen.



im Kino

#7 Verfasst am 03.08.2009, um 21:56:34



Moin Robert,

sorry, aber ich erwarte, dass Du keine wirkliche Antwort bekommst. Der Hersteller wird vermutlich schreiben, dass die mist gemessen haben, wenn er überhaupt antwortet.

Betreffs ihrer Vorgabeparameter und QS sollen die Visatonchassis sehr gut sein. Ich vermute aber, dass Du dort nicht passendes gefunden hast oder?

Grüße



 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 03.08.2009, um 21:58:59




im Kino schrieb:
Betreffs ihrer Vorgabeparameter und QS sollen die Visatonchassis sehr gut sein. Ich vermute aber, dass Du dort nicht passendes gefunden hast oder?


korrekt. Von adäquater Tiefstbasswiedergabe verstehen die Leute von Visaton leider nicht viel :Y
Aber wie schon weiter oben geschrieben, der 18sound 18NLW9600 soll angeblich extrem nah an den Herstellerangaben liegen und der 21NLW9600 wäre durchaus interessant für mich. Kostet halt nur 850€ pro Stück.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 04.08.2009, um 17:02:15




Zitat:
Hi Robert,

Thank you for your e-mail. The PD.2150 is a superb sub bass driver that
has been a tried and tested product in the touring market for many
years. Certainly we cannot recall a single disappointed customer for
this product. It is always difficult when viewing printed data from
other sources to know if the test conditions follow the correct
pre-conditioning period and the accuracy of the equipment used. As a
company manufacturing for many leading touring products and high end
sound companies our products are renowned for the quality of their
performance

Certainly printed data and certain uninformed comment can be misleading
and off putting. The PD.2150 sells in extremely good quantities and the
feedback we receive from our customers is always fantastic.

For your application the PD.2150 would be an outstanding choice and we
are confident you will be delighted at the results.

We are also supplying through Thomann in Germany http://www.thomann.de and they
offer very competitive pricing.

Please do not hesitate to contact me if you require any further
information.

Best Regards,

Neil Barnes
Director
Precision Devices




greetz
Poison Nuke

DarkSubZero *

#10 Verfasst am 04.08.2009, um 19:46:56



Das ist ja mal eine nette Antwort, aber was hätte die auch sagen sollen, dass es halt so krasse Serienschwankungen gibt oder, dass die mit ihren Angaben maßlos übertrieben haben?

Der PD2150 wird ja dadurch kein schlechterer Woffer, das Problem ist nur, dass Gehäuse nicht genau berechnet werden kann wenn man sich nicht 100% auf die Angaben verlassen kann.



 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 04.08.2009, um 22:07:21



oder man müsste einfach mal eine aussagekräftige TSP Messung machen. Weil unrecht haben sie ja nicht...woher wollen wir wissen wie aussagekräftig die TSP Messungen da sind. Und weil eine Messung mal daneben ist würde ich da nicht gleich so überreagieren. Wie gesagt hab ich da ja auch beim PD eher das Gegenteil gelesen, das diese eben nah an den Herstellerangaben liegen.


greetz
Poison Nuke

ferryman

#12 Verfasst am 05.08.2009, um 09:57:10



Ich würd sagen, nach der Email ist man auf der sicheren Seite. Wenn du da wirklich handfeste Messungen zeigen kannst, dass die TSP um 30% bei hochrelevanten Parametern abweichen, müssen die eine Reklamation akzeptieren.


Ich verleg mich mal aufs subjektive. Ich hab die Treiber auf der Prolight&Sound gesehen, vom 10er bis zum 24"er. Für mich sind das Kunstwerke, ohne wenn und aber
Wer solche Treiber baut gibt keine unbrauchbaren TSP an.


Lamello rulez :p

Boettgenstone

#13 Verfasst am 06.08.2009, um 13:04:31



Hi,
die streuen teilweise ziemlich arg.
Was den PD angeht bleibt wohl nur eins einen kaufen und messen am besten mehrere Leute anschreiben die auch noch messen lassen, mit definiertem Messaufbau(!!), so bekommt man einen kleinen Einblick in die Konstanz.

Die Antwort ist sehr nett sacht aber nix anderes als Messungen die man nicht selbst gemacht hat sind mit Vorsicht zu genießen.


Gruß,
Christoph

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Wie genau sind die TSP der Hersteller?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger