Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Kommunikation \ Telefonieren, mobiles Internet \ UMTS von Vodafone - wie gut ist hier die Anbindung?


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 22.02.2008, um 14:49:50



So, seit eben bin ich stolzer Besitzer eines Vodafone UMTS Anschlusses, über dieses kleine USB Modem hier:



Vertrag kostet mich 35€ im Monat, als Zeitflat mit 5GB Volumenbegrenzung und dafür bis zu 7,2MBit Down und 1,45MBit Up.


Installation ging eigentlich recht problemlos, auch wenn ich erstmal etwas nachhelfen musste. Dafür habe ich endlich UMTS :hail
und zwar die vollen 7.2MBit von 3G+ über HSDPA.
Ok, richtig ausreizen konnte ich die damit theoretisch möglichen 900kb/s noch nicht, hier in Murnau komme ich aktuell auf ca. 280-320kb/s Down und 50kb/s Up, aber das reicht erstmal vollkommen aus, genauso schnell wie mein DSL zuhause und DEUTLICHST schneller wie Eplus 8)

nur ich muss echt aufpassen mit den 5GB, weil auch wenn man nur in den Foren surft, allein über Eplus hatte ich den letzten Monat schon 700MB und das ausschließlich über GRPS 8o
jetzt mit Vodafone geht es ja weitaus viel schneller alles und ich kann wieder in den anderen FOren surfen, ich will gar nicht wissen, wie schnell ich die 5GB voll habe :X


Und natürlich noch ein Nachteil: die Homezone. Ich kann also nur innerhalb dieser surfen, im Zug wird es also nichts. Dafür hätte ich dann für 60€ oder so die deutschlandweite Flatrate nehmen müssen :Y


naja, jetzt habe ich wenigstens für die Zweitwohnung immer Vodafone und mit einem zweiten Laptop und Eplus kann ich dafür dann im Zug auch noch online kommen, und im ICE habe ich ja wenigstens stellenweise immer mal UMTS, also so gesehen ganz passabel :angel


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#2 Verfasst am 22.02.2008, um 20:52:45



Ich bemerke gerade ein Problem:

ich dachte, 5GB im Monat seien zum reinen Surfen in den Foren mehr als genug.

Nunja, ich bin jetzt seit bald 8h online und meine Verbindungsstatistik zeigt mir bereits 210MB an! 8o
Da es ja Tage gibt, an denen ich bis zu 12h und länger online bin und ich ja eigentlich jeden Tag online bin ... ahhhhh :L


schon krass, wieviel Bandbreite allein solche Foren verbraten.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 23.02.2008, um 08:17:52



was ich sehr interessant finde:

wenn man gerade nichts im Internet macht, dann schaltet nach einer Minute oder so das Modem zurück auf einfaches UMTS (mit 384kbit). Sobald ich aber dann wieder aktiv werde und eine Seite anfordere, schaltet er recht schnell wieder auf 3G+ zurück. Scheinbar wollen die so Leistung sparen.
Verzögerungen dadurch kann ich auch keine feststellen.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 23.02.2008, um: 08:18:20


shorty

#4 Verfasst am 24.03.2008, um 15:12:42



hast du jetzt schonmal eine etwas bessere übersicht ob bzw. wie lange du mit den 5 gb hinkommst? wie sieht das mit der umts-verfügbarkeit aus? ich habe in dortmund über o2 via umts gesurft und war da ganz zufrieden, jetzt aber in brilon ist glaube kein umts netz vorhanen, was das ganze uninteressant macht.
hier in uk gehe ich ja auch über die vodafone data-card ins netz, wobei das hier nicht der bringer ist...


Gruß Fabian

 Poison Nuke  *

#5 Verfasst am 24.03.2008, um 15:49:58



also mittlerweile muss ich sagen, komm ihc mit den 5GB sehr gut aus. Bei normalen surfen in den Foren fällt pro Monat ca. 1-2GB Volumen an. Ergo sind noch über 3GB frei für ab und an ein paar Youtube Videos usw.

Aber gerade bei Streamingsachen muss man aufpassen, die nehmen kontinuierlich sehr viel Bandbreite und wenn man mal ausversehen ein Popup im Hintergrund nicht beachtet hat, dann können da locker mal etliche MB verbraten worden sein.


Vodafone an sich hat Deutschlandweit aktuell die mit Abstand beste Verbreitung mit auch den höchsten Geschwindigkeiten. Da kann kein anderer Anbieter gerade mithalten. Wie es aber außerhalb von DE aussieht, weiß ich nicht. Insbesondere wegen den Tarifen dürfte es aber auch interessant sein. Die Tarife, die ich bisher kenne, beschränken sich auf Deutschland, im Ausland dürfte es wahnsinnig teuer werden.


greetz
Poison Nuke

shorty

#6 Verfasst am 24.03.2008, um 18:02:40



ne, teuer ist hier oben nicht, da ich eine kate von vodafone uk habe, liegt preislich ähnlich wie in deutschland, meine so um die 45 gbp für eine flatrate (nicht homezone bezogen natürlich).


Gruß Fabian

 Poison Nuke  *

#7 Verfasst am 24.03.2008, um 18:09:06



joa, dass ist ähnlich teuer, wie die Deutschlandflat, die glaube 65€ kostet.

Und wie hoch sind die Geschwindigkeiten bei dir so?


greetz
Poison Nuke

shorty

#8 Verfasst am 24.03.2008, um 18:30:44



also für meine begriffe ist die verbindung sehr sehr ortsabhängig und von daher schwer einen wirklich wert festzustellen. hier in portsmouth liege ich so bei 300-500 kbps was aber glaube ich bis 700 gehen soll. in bereichen um london soll hsdpa bis 7.2mbps machbar sein. in brechin/schottland, zugegebener maßen im niemandsland, ging das mal gar nicht, da waren ja rauschzeichen schneller.

im gro mag ich mich nicht wirklich beschweren, wobei ich immernoch das gefühl habe, dass die pcmcia-card oder die verbindung selber mein notebook runterziehen, denn die ganzen probleme und fehler die ich hier hab, treten eigentlich nur auf mit der datacard, bei einem free hot spot, im firmennetzwerk oder bei meinen ellis/wlan hab ich keine probleme gehabt.


Gruß Fabian

 Poison Nuke  *

#9 Verfasst am 03.04.2008, um 23:50:05



also eins muss ich mal feststellen:

die Software von Vodafon is ja doch seeehr fehleranfällig


beispielsweise, wenn ein Programm die angeschlossenen Laufwerke untersucht (der Vodafonstick isntalliert sich als zusätzliches Laufwerk und lädt darüber die Software), dann startet der USB Stick sich einfach neu dabei und trennt damit natürlich die Verbindung und beendet die Software.

Oder wenn man im Standby Modus ist, dann kommt es ab und an vor, dass nach dem Aufwachen der USB Stick nicht mehr einwandfrei erkannt wird, bzw es keine Verindung mehr hergestellt werden kann, im Extremfall musste ich sogar mal den Rechner komplett neustarten, meist half aber noch das Abstecken und wieder dranstecken vom Stick.



Bin schon am überlegen, ob ich mir noch einen billigen Rechner vom Flohmarkt hole und den als Internetgateway einrichte, damit auf meinem Rechner wieder sorgenfrei Programme starten kann, ohne das mir gleich die Verbindung abgeschossen wird :Y


greetz
Poison Nuke

shorty

#10 Verfasst am 04.04.2008, um 12:45:39



also die probleme hab ich auch. wenn ich z. b. in deutschland bin und vergessen habe, den connection manager aus dem autostart zu nehmen geht bei meinem laptop gar nichts mehr. wenn ich die pcmcia-card nicht eingelegt habe kann ich keine programme mehr starten, nichtmal mehr das startmenü öffnen. aber soweit ich weiß gibt es keine wirkliche alternative


Gruß Fabian

 Poison Nuke  *

#11 Verfasst am 04.04.2008, um 19:41:58



mit dem Treiber von Huawei sollte man es theoretisch direkt als Modem installieren können und dann über Windows die Verbindung herstellen, nur dann muss man manuell den Zugangspunkt usw eintragen, fraglich, wo man die dazu nötigen Informationen herbekommt :X

aber ein Versuch wäre es mal wert. Ab nächste Woche bin ich auf einer zweimonatigen Weiterbildung, wobei ich eh schon mehr weiß, wie man da lernen könnte, daher viel Zeit, um mal was auzuprobieren 8)


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 08.04.2008, um 12:34:08



So, heute hatte ich das erste mal eine Umstellung meiner Homezone gehabt.


Kostet 5€ und kann nur einmal pro Monat durchgeführt werden und das interessante ist: es dauert laut Hotline bis zu 24h 8o

glücklicherweise scheint es nach 3h schon umgestellt gewesen zu sein. Zumindest laut:
http://zuhausestatus.vodafon...
bin ich in der Homezone. Wäre auch unpraktisch wenn nicht, weil ein Megabyte kostet außerhalb der Homezone 1,90€ :cut





greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#13 Verfasst am 08.04.2008, um 20:14:46




Poison Nuke schrieb:

bin ich in der Homezone. Wäre auch unpraktisch wenn nicht, weil ein Megabyte kostet außerhalb der Homezone 1,90€ :cut



Die wissen schon, wie man Geld machen kann. Ich habe das Glück, dass ich außerhalb meiner Homezone gar nicht ins Inet mich einwählen kann
Ein Wechsel der Homezone ist aber auch bei mir monatlich möglich, soweit ich weis ebenfalls mit 5€, oder waren es 25€ Naja, irgendwie so in etwa...

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#14 Verfasst am 08.04.2008, um 20:44:16



bei Vodafone bekommt man glaube nichtmal eine Meldung oder so, wenn man außerhalb der Homezone ist 8o

das könnte man schon fast als "arglistige Täuschung" bezeichnen:D


greetz
Poison Nuke

shorty

#15 Verfasst am 13.04.2008, um 19:20:07



ich bin in der zeit wo ich in dortmund war, über o2 ins internet gegangen und, obwohl mir die homezone angezeitgt wurde, hatte ich rechnungen von mehreren hundert euro. dann war es auch mal so, dass das homezonesymbol nicht erschien, obwohl ich da war. summa summarum habe ich das geld recht anstandslos zurückbekommen. also meiner meinung nach ist bei sowas vorsicht geboten.


Gruß Fabian

 Poison Nuke  *

#16 Verfasst am 13.04.2008, um 22:03:32



na toll, das macht ja Hoffnung8o

Vorallem muss man dann ja erstmal nachweisen, dass man einen Wechsel der Homezone durchgeführt hat und wann...das macht mir dann eher Sorgen. Ist ja nix schriftliches, sondern alles telefonisch.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#17 Verfasst am 22.10.2008, um 18:32:44



hier mal eine kurze Erweiterung vom Erfahrungsbericht:


also in Weiden ist es seit etlichen Monaten so, dass Vodafone einfach nicht in der Lage ist, einen weiteren Zugangspunkt zu errichten und dieser eine hier massivst überlastet ist...daher geht UMTS oder gar HSDPA nur in 0,5% der Zeit...meistens geht nur GPRS und selbst das geht nicht immer. Vorallem wird die Verbindung häufig einfach mal getrennt...scheinbar weil da andere eine höhere Zugangspriorität haben oder so, ich weiß es nicht.

Grundlegend ist es erstmal so, dass die Geschwindigkeit im Vergleich zu Eplus klar deutlich besser ist, vorallem die Antwortzeiten sind um ein vielfaches besser und auch als ich es einmal testweise im Zug eingesetzt hatte, wo es mit Eplus fast schon unerträglich langsam geworden ist, weil die zu inkompetent für ein gescheites Routing bei Eplus sind, kam man bei Vodafone noch ganz gut zurecht im Internet, nur ist halt teuer außerhalb der Homezone, 1,20€ pro MB, aber zum Glück braucht ein Forum ja nicht viel 8)



Was mich aber auch nervt und das kommt sogar an anderen Standorten vor:
mit der Zeit wird der Zugang irgendwie langsamer und teilweise hat man Antwortzeiten von etlichen Sekunden und es wird immer langsamer das ganze. Man muss dann erstmal sich ausloggen und wieder neu einwählen und dann aufeinmal geht es wieder mit vollem Tempo.

Auch längere Downloads brechen teilweise einfach ab, so ab 100MB oder so macht der einfach mal einen Schnitt und man kann sich wieder neu einwählen 8o



Was noch nerviger ist:
Ab und an schaltet der von "UMTS BB" auf "HDUPA" um, das ist die Breitband-Uploadfunktion (High Speed Uplink Packet Access) von UMTS...aber super, halt nur Upload...sieht man dann schön in der Verbindungsanzeige, man sendet laufend Daten ins Internet aber bei Download steht dann 0kBit...es kommt also in dem Modus nie mehr was zurück:cut
da kann man sich auch wieder ausloggen nur dabei hängt sich oft die Verbindung auf also Stick ab und Stick wieder neu ran.

Noch schlimmer ist der Wechsel von UMTS auf Breitband...das geht ja automatisch, wenn man Daten sendet schaltet er hoch auf Breitband und wenn man 30sek nix gemacht hat, geht er wieder zurück auf UMTS...blöd ist nur, dass er ab und an dabei die aktuelle Verbindung killt, also man sendet ein Posting im Forum z.B. ab und genau dann kommt der Wechsel und der Internet Explorer erkennt es als Offline und das Posting geht verloren 8o


Und der Support von Vodafone ist auch massiv überlastet..also wenn man da ab 9 Uhr anruft hängt man da teilweise locker mal 5min und länger in der Warteschleife :Y




Also Eplus wie auch Vodafone können einen echt viele Nerven kosten:D


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 22.10.2008, um: 18:34:10


 Poison Nuke  *

#18 Verfasst am 25.01.2013, um 22:09:33



Statement nach einigen Jahren der Nutzung:

sie sind teurer geworden und die Anbindung schlechter. Es kommt nicht selten vor, dass einfach mal gar nichts geht, bzw die Bandbreite so extrem schlecht ist, dass teilweise nicht mal mehr einfachste Sachen drüber gehen.
Und das an mehreren Standorten, egal ob Stadtzentrum oder auf dem Land.

Der Support ist immer noch nervig und selten in der Lage wirklich zu helfen, und es dauert immer noch ewig eh man überhaupt dran kommt und es kommt nicht zu selten vor, dass man beim Support einfach aus der Leitung fliegt.


greetz
Poison Nuke

Aonas

#19 Verfasst am 26.01.2013, um 00:47:29



Dann bleibt wohl nur noch die Telekom als brauchbarer Daten-Mobilfunkprovider übrig.
Obwohl ich persönlich Erfahrung mit Telekom in der Bahn hab und die Erfahrung ist nicht sehr positiv: EDGE wenn man ein paar Sekunden lang Glück hat.


bearbeitet von Aonas, am 26.01.2013, um: 00:48:30


 Poison Nuke  *

#20 Verfasst am 26.01.2013, um 11:19:04



ich habe Telekom und Vodafone parallel und ja, Telekom ist meistens besser. Wobei es hier natürlich auch ab und an keine gute Verbindung gibt. Aber grundsätzlich bin ich damit mehr zufrieden als mit Vodafone.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Kommunikation \ Telefonieren, mobiles Internet \ UMTS von Vodafone - wie gut ist hier die Anbindung?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger