Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Community \ Off Topic \ wie gut sind Wasserbetten?


fusion1983 *

#1 Verfasst am 24.08.2009, um 20:52:34




Poison Nuke schrieb:


und total ko, werde wohl heute nicht so alt werden :L



Und ich erst
Zudem fange ich morgen eine stunde früher an
4:30uhr auf stehen


Gruß Stephan
Meine-Homepage

CHILLOUT_AREA

#2 Verfasst am 24.08.2009, um 20:54:03



Boahr noch so ein Jammerlappen,ich stehe um 3:40Uhr auf.

Obwohl wir Sauna temperaturen haben, na ja unser kleiner Pool hilft da schon sehr.





fusion1983 *

#3 Verfasst am 24.08.2009, um 20:56:15



3:40uhr und dann bist noch um 24uhr hier im forum



Gruß Stephan
Meine-Homepage

CHILLOUT_AREA

#4 Verfasst am 24.08.2009, um 21:03:18



Tja, Wasserbett sei dank,..wenn du eins hättest würdest du auch mit weniger schlaf auskommen,dafür sind Wasserbetten ja bekannt,das man viel ausgeruhter ist,obwohl wann weniger schlaf hat.

Und nebenbei schlafe ich eh nie sehr viel,das hat aber auch mit meinen Job zu tun,fehlt nur noch ein Bett an der Maschine ,dann könnte ich rund um die Uhr arbeiten.





apophisii

#5 Verfasst am 24.08.2009, um 21:11:57




Zitat:
Tja, Wasserbett sei dank,..wenn du eins hättest würdest du auch mit weniger schlaf auskommen,dafür sind Wasserbetten ja bekannt,das man viel ausgeruhter ist,obwohl wann weniger schlaf hat.


Ich beneide Dich, ich konnte mich bis jetzt noch nicht an das Wasserbett gewöhnenWährend meine WAF es nicht mehr missen möchte




Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Der_Elektromeister

#6 Verfasst am 24.08.2009, um 22:19:53




Zitat:
Tja, Wasserbett sei dank,..wenn du eins hättest würdest du auch mit weniger schlaf auskommen,dafür sind Wasserbetten ja bekannt,das man viel ausgeruhter ist,obwohl wann weniger schlaf hat.


Echt? Macht das so viel aus? Da spart mann ja irre Zeit -und Zeit ist Geld -Geil!


Grüsse, Andi.

 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 24.08.2009, um 22:27:53



hab daraus mal ein Thema gemacht 8)


also ich muss sagen, bis uaf das hinlegen und aufstehen fand ich den Unterschied bisher noch nicht soo groß. Ich schlaf normalerweise auf einer ziemlich harten Matraze bei mir und schlafe wunderbar...meistens :D
Wasserbett ist halt, wenn man einmal liegt, auch ne feine Sache. Wenn auch gewöhnungsbedürftig. Aber im Endeffekt fühlte ich mich am nächsten morgen nicht anders wie auf meinem schönen Bett


greetz
Poison Nuke

im Kino

#8 Verfasst am 24.08.2009, um 22:44:02



Moin,

wir sind super zufrieden mit unserem WB.

Man muss sich damit auseinander setzen. Wenn man dann die richtige Wassermenge und Temperatur gefunden hat, schläft man wie auf einer Wolke.

Vor allem verändert sich ein WB nicht, im Gegensatz zu einer konvertionellen Matratze.

Und ab ins Wasserbett



carlos0815

#9 Verfasst am 24.08.2009, um 22:49:22



mal ne frage:
sind wasserbetten nicht problematisch wenn die freundin mit high heels ins bett kommt


gruss carlos


schreibfehler sind gewollt und dienen zur allgemeinen belustigung..........

Der_Elektromeister

#10 Verfasst am 24.08.2009, um 22:53:38



Dann packst sie eben auf dem Küchentisch


Grüsse, Andi.

TimB

#11 Verfasst am 24.08.2009, um 22:54:24



Wasserbetten haben auch noch den Vorteil, dass sie für Leute mit Stauballergie einen großen Vorteil bieten denn denr obere Bezug der Matratze ist das einzige was Staub speichern kann und diesen kann man waschen eine Matraze hingegen bekommt man nur schwer in die Waschmaschine


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

CHILLOUT_AREA

#12 Verfasst am 24.08.2009, um 23:02:25



Stimmt ,Wasserbetten haben aber auch den vorteil das sie den Rücken gut tun,da sich das Bette perfekt an die Wirbelsäule anpassen kann,dazu ist es im Sommer herrlich darin zu schlafen,da man die Temperatur etwas runter stellen kann,so das es nie zu warm im Bett ist,und im Winter ist die bettdecke schön kuschelig warm.

Nicht erst frieren,direkt Kuschelwärme.





apophisii

#13 Verfasst am 25.08.2009, um 00:10:26




Zitat:
mal ne frage:
sind wasserbetten nicht problematisch wenn die freundin mit high heels ins bett kommt


Eh, mal ganz ehrlich, wenn bei mir eine Frau mit High Heels auftaucht, dann schafft die das garnicht bis ins Wasserbett


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

carlos0815

#14 Verfasst am 25.08.2009, um 14:28:55




apophisii schrieb:
[quote]mal
Eh, mal ganz ehrlich, wenn bei mir eine Frau mit High Heels auftaucht, dann schafft die das garnicht bis ins Wasserbett



der war spitze


gruss carlos


schreibfehler sind gewollt und dienen zur allgemeinen belustigung..........

CHILLOUT_AREA

#15 Verfasst am 25.08.2009, um 17:58:44



Und anschliessend nimmt man dann im Wasserbett jede Welle mit für den 2 Törn.





Cattivo

#16 Verfasst am 25.08.2009, um 18:03:44



Welche Nachschwingzeit bzw. welchen Wellenberuhigungsgrad hat dein Bett, vom dem du so begeistert bist?


Gruß Markus
Mein Heimkino

im Kino

#17 Verfasst am 25.08.2009, um 18:09:44



Moin,

mein <8s, ihres <1s.



Cattivo

#18 Verfasst am 25.08.2009, um 18:17:13



Wow
Auf deiner Seite könnte ich jedenfalls nicht schlafen.
Hast du da überhaupt auch nur eine Vlieseinlage drin?


Gruß Markus
Mein Heimkino

im Kino

#19 Verfasst am 25.08.2009, um 18:39:56



es gibt noch ein beruhigte Stufe darunter und dann freeflow



Cattivo

#20 Verfasst am 25.08.2009, um 18:43:41



Das ist mir neu. Danke für die Info.

Bin davon ausgegangen, dass je nach Bettgröße, das Freeflow mit 8 bis 10 Sekunden angegeben wird.


Gruß Markus
Mein Heimkino

im Kino

#21 Verfasst am 25.08.2009, um 18:55:51



das händelt jeder Hersteller wie er mag. Leider gibt es da keine einheitliche Klassifizierung.

Man muss aber auch ganz klar sagen, dass man einen erhöhten Pflegeaufwand zum normalen Bett hat.





Cattivo

#22 Verfasst am 25.08.2009, um 19:00:19



Das mit dem Pflegeaufwand sollte bekannt sein.
Wenn das Wasser kippt ist es weniger schön.
Auch sollte der "Sack" nicht einfach mal so seinen Geist aufgeben.

Der erhöhte Stromverbrauch kommt dann noch mal zusätzlich hinzu.

Doch wie sagt man so schön: solange es die Statik trägt ist es bequem.


Gruß Markus
Mein Heimkino

TimB

#23 Verfasst am 25.08.2009, um 19:09:32




Cattivo schrieb:
Doch wie sagt man so schön: solange es die Statik trägt ist es bequem.



das ist mein Problem, Ich habe nur einen Holzboden


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

CHILLOUT_AREA

#24 Verfasst am 25.08.2009, um 19:42:28



Ist auch kein Thema, mein Bruder hatte auch in seiner damaligen Zechenwohnung einen Holzboden in ersten Stock,und soweit ich weiss ,ist der Boden immer noch ganz,du darfst auch nicht vergessen das ein Wasserbett mindestens 4qm in anspruch nimmt,das wäre dann pro qm etwa 100Kilo,und das ist wirklich nicht viel.





TimB

#25 Verfasst am 25.08.2009, um 19:57:08



Ich weiß nicht ob du mich richtig verstanden hast:
Die komplette Zwischendecke besteht aus Holz (Bretter auf Balken)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#26 Verfasst am 25.08.2009, um 20:00:05



Was glaubst du was Balken tragen können? Das müsste schön mächtiger Murks sein, wenn diese Decke keine normale Tragkraft hat. Solch eine Decke muss ja nicht nur die Menschen tragen, sondern auch das ganze Mobiliar.

Kenne keinen möblierten Raum mit einem Warnschild: max. 8 Personen oder 250 KG


Gruß Markus
Mein Heimkino

CHILLOUT_AREA

#27 Verfasst am 25.08.2009, um 20:30:08



Stell dir soch einfach mal die schweren alten Eichenschränke vor, die wiegen bald genauso viel wie ein Wasserbett ,und die Häuser stehen immer noch,die müssen schon was aushalten.





apophisii

#28 Verfasst am 25.08.2009, um 21:30:19



Die Statik ist sicherlich nicht zu vernachlässigen. Aber grundsätzlich wird die Decke so bemessen, das die sogenannte große Verkehrslast von 240 kn/qm (auch 240kg/qm) zum Tragen kommt. Ansonsten dürfte man solche Decken nicht begehen, bzw bewohnen.
Anders verhält es sich mit Abstellböden oder auch Spitzböden, hier geht man davon aus, das keine begehung im großen Sinne statt findet und insofern die Balken kleiner konstruiert sind. In diesen Fällen darf kein Ausbau stattfinden.

Also sollte jede Decke, die für die gr. Verkehrslast ausgelegt ist, mit einem Wasserbett klarkommen






Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 25.08.2009, um 21:49:33



wie handhabt man das überhaupt mit der Pflege vom Wasser? Muss das irgendwie regelmäßig getauscht werden oder werden da einfach nur Zusatzstoffe beigegeben das es dann eigentlich gar nicht kippen kann?

Und was muss sonst noch gemacht werden außer das Wasser sauber zu halten? Den Sack außen mal abwischen sollte ja keinen Akt darstellen denk ich.


greetz
Poison Nuke

TimB

#30 Verfasst am 25.08.2009, um 21:50:33



da kommen Zusatzstoffe ins Wasser
weiß ber nicht was für welche


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

CHILLOUT_AREA

#31 Verfasst am 25.08.2009, um 21:52:02



Da kippt man einmal im Jahr eine Flüssigkeit rein die verhindert das das Wasser umkippt ,tauschen muss man es nicht mehr ,die Zeiten sind vorbei.

Und einmal im Monat mache ich z.b. das Vinyl wieder sauber und die Luft wieder raus,das ist Standard.





apophisii

#32 Verfasst am 25.08.2009, um 21:59:18



Es sind spezielle Konditionierer mit hochwirksamen Inhaltstoffen, die je nach Konditionierer alle 3 Monate bzw. alle 1/2 Jahre in das Wasser beigegeben werden. Sie verhindern wirksam das Umkippen.

Zusätzlich wird das Inlay, in der Regel Vinyl, mit einem Vinylreiniger gesäubert. Es reinigt und hält das Vinyl geschmeidig, damit es über die Jahre nicht spröde wird.

O.K. Chill war schneller


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 25.08.2009, um: 21:59:56


 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 25.08.2009, um 22:08:00



das das Vinyl von der Wasserseite her spröde wird kann wohl nicht passieren, oder?

wie oft sollte das Vinyl gereinigt werden?


greetz
Poison Nuke

apophisii

#34 Verfasst am 25.08.2009, um 22:12:34



Natürlich nicht von innen

Zitat Anwendung:
Direkt auf die zu behandelnde Oberfläche sprühen, dann mit weichem, saugfähigem Tuch sauber wischen. Zur zusätzlichen Pflege ein zweites mal einsprühen, verteilen und einwirken lassen. Diesen Vorgang mindestens alle 3 Monate wiederholen.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

im Kino

#35 Verfasst am 25.08.2009, um 22:13:38



die Weichmacher verdrücken sich mit der Zeit aus dem Kunststoff.

Die Konditioner bestehen bei manchem Hersteller aus Kupfersulfat-Lösungen.

und ab ins Wasserbett



BassArray

#36 Verfasst am 25.08.2009, um 22:14:26



Mein Kumpel hat ein Wasserbett, er ist eigentlich seeeehr zufrieden damit, rückentechnisch und so aber er sagt beim Sex ist es einfach nur nervig mit dem Wasserbett und stört ihn total.


Gruss BassArray

Rechtschreibefeeler sind gewolt und dinen der allgemeinen Behlustigung

apophisii

#37 Verfasst am 25.08.2009, um 22:15:51




Zitat:
aber er sagt beim Sex ist es einfach nur nervig mit dem Wasserbett und stört ihn total.




Bei mir ist es genau umgekehrt, schlaf geht so, aaaaaber der Sex


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#38 Verfasst am 25.08.2009, um 22:21:49



hast wohl eine lange Nachschingdauer bei dir...einmal Schwung holen und dann schwingen lassen oder was




so...Gürtelline gefunden, jetzt bitte wieder aufwärts


greetz
Poison Nuke

apophisii

#39 Verfasst am 25.08.2009, um 23:47:58




Zitat:
so...Gürtelline gefunden, jetzt bitte wieder aufwärts


Na komm, so tief war der nicht


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#40 Verfasst am 26.08.2009, um 00:23:17



ich sagte ja auch nur, das wir die Gürtelline gefunden haben 8), und wir kennen uns doch, das kann ziemlich schnell drunter gehen


greetz
Poison Nuke

de0815de

#41 Verfasst am 09.03.2010, um 08:08:24



auch ich habe ein WB seit 20 jahren!

ich habe die erfahrung gemacht, das es möglichst viel wasserhöhe haben sollte. ein sog. hardsidebett mehr tatsächliche liegefläche hat bzw. man nicht auf einer weichen kante zum "fehlliegen" kommt. eine einzigste matratze und eine einzigste heizung genügen, ...nach meiner meinung muss es sogar unbedingt so sein. es gibt nix schlimmeres als in eine spalte zu fallen! die beste beruhigung... keine beruhigung ist.

das bett habe ich garantiert über 10x ab und umgebaut... und es steht immer noch wie am ersten tag. gewichtsprobleme hatte ich ebenfalls noch nie... ich meine mit dem bett!!!!
für einen umzug genügt ein gartenschlauch, etwas gefälle und ein billiger industriesauger (naßsauger), vollkommen. wie gesagt, x-mal gemacht!

ein loch gab es bisher noch keins. das material fasst sich immer noch sehr weich an und ist nicht brüchig geworden.

im sommer ist es angenehm kühl und im winter ist es warm... es ist eigentich immer gleich warm/kalt. wie man es gerade meint! wichtig sit aber das man es nicht herunter dreht. es können schnell...unheimlich schnell, organschäden enstehen! z.b. müsste dein kreislauf die fehlende wärme ersetzen und erzeugen. der große vorteil ist es aber gerade das einem das bett das abnehmen kann. wer strom sparen will, der sollte es nicht am bett tun!





Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

mersen

#42 Verfasst am 09.03.2010, um 21:36:08



wie ist das, ich bin eine Person die nicht gradre sehr ruhig schläft
also ich meine ich leg mich nicht hin und bleib dan so liegen bis am nächsten morgen
ich dreh mich relativ oft mal um
wenn ich jetzt auf nem WB liege schaukelt dan jedesmal mein gegenüber im Bett rum?


Das hab ich geschrieben :?

de0815de

#43 Verfasst am 09.03.2010, um 21:49:38



glaub mir ruhig das niemanden das stört. beruhigungen und geteilte matratzen sind verkaufsargumente zum "mehrwert" und dienen auf KEINEN fall dem komfort. bei "softside" also schaumstoffrand ist der verschleiss einfach nur höher und die liegefläche "um den rand" kleiner. als hunderjähriger wird das vielleicht mal sinnvoll???... ich bezweifel selbst das!
ein wasserbett hat einen harten rahmen, eine matratze, eine heizung, möglichst hohen wasserstand, eigentlich keine beruhigung und es sollte nicht stinknd ausdunsten! standartmaße sind beim wäschekauf von vorteil...



Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

TimB

#44 Verfasst am 09.03.2010, um 22:45:25



Also von Beruhigungen halte Ich aber schon was

Ich lag mal in einem völlig unberuhigten WB Ich fühlte mich wie auf hoher See


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

apophisii

#45 Verfasst am 09.03.2010, um 22:55:20



Ich bin auch schwer für beruhigte und getrennte WB. Wenn meine Frau sich bewegt und umgekehrt, ist es schon von Vorteil.

Ich bin früher auch jemand gewesen, der sich ständig gedreht hat wie ein Propeller. Seitdem wir das WB haben, lege ich mich hin und penne ein. Ich möchte das Teil nicht mehr missen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

im Kino

#46 Verfasst am 09.03.2010, um 23:14:59



Hi,

WB führen zu einem ruhigeren, tieferen Schlaf!

Die Sache mit der Beruhigung ist sehr individuell. Ich persönlich habe damals sehr mit mir gehardert b ich 8s Beruhigung nehmen solle. Heute würde ich ein freeflow wählen.

Meine Gute empfindet die Sache mit den Wellen aber völlig anders wie ich es empfinde.

Ich habe kein Problem wenn ihre Wellen zu mir durchdringen, anders herum stört sie es sehr.

Also auch hier, man kann sehr viel dazu sagen, letzendlich hilft aber NUR die eigene Erfahrung.

N8

PS heute muss ich in ein normales Hotelbett



DarkSubZero

#47 Verfasst am 12.05.2010, um 18:32:07



Ich überlege mir ein Wasserbett zuzulegen kann mir jemand sagen worauf man da achten muss und was es für Unterschiede gibt?

Achso, Maße sollten 140-150x200-220 (unterbau darf nicht größer sein und Rahmen möchte ich nicht), Beruhigungsstufe am besten 90-100% beheizt (klar) sollte eher flach am besten 30-40cm und sollte am besten um 500-1000€ kosten vielleicht auch ein Bisschen mehr oder weniger, weiß nicht wie viel man für ein gutes ausgeben muss.

Vielleicht kann mir ja einer von euch was empfehlen.


bearbeitet von DarkSubZero, am 12.05.2010, um: 18:47:03


de0815de

#48 Verfasst am 14.05.2010, um 10:13:49



also magst du ein "softside" (schaumstoffrand) haben?
dann bedenke das dir der rand an echter liegefläche verlohren geht!

ich würde zu einem bett von tasso tendieren oder deren günstigere tochterfirmen. die echten tasso haben aber die besseren weichmacher in der matraze.

ein wasserbett kannste getrost und ruhigem gewissens auch gebraucht kaufen ...du wäscht alles ab. ein "durchliegen" gibt es ebenfalls nicht! einen neuen schonbezug und bettlaken kannst du bei ebay sehr günstig kaufen. die laken bekommste dort mit bis zu 8% elastan. im fachgeschäft sind diese sau teuer.

ich hatte es ja weiter oben schon einmal beschrieben... ein "echtes" wasserbett hat einen harten rand!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Barnie

#49 Verfasst am 14.05.2010, um 10:44:39



Wie ist das bei Wasserbetten eigentlich mit der Schweissabsorbtion?? Wo geht der ganze Sabber hin??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#50 Verfasst am 14.05.2010, um 14:50:13



Also eigentlich kann der ja nur in dne Schonbezug

@DSZ:
bei beruhigten Wasserbetten solltest du es vermeiden dich drauf zu stellen z.B. um an ein Regal über dem Bett zu kommen, ein Bild aufzuhängen oder was weiß Ich(), denn dann könnte es pasieren, das die Halterungen dere beruhigung sich löst und dann verrutscht


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Barnie

#51 Verfasst am 14.05.2010, um 14:59:37



Ist das eigentlich kein Problem? Der Mensch schwitzt ja nicht gerade wenig nachts - im Schnitt einen halben Liter wenn ich mich nicht irre...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

DarkSubZero

#52 Verfasst am 14.05.2010, um 16:06:06



Ja also ich hätte scohn gern ein Softside. Die könnte ich ja auch in in der Größe 140x220 nehmen, dann hätte ich keine Probleme mehr mit der Liegefläche.

Ein Tasso wäre schön, aber ich habe mir Mittlerweile ein Limit von 700-800€ inkl allem gesetzt und dafür bekommt man leider kein tasso.

Ich muss mir noch ein paar Betten genauer angucken und mal testen, bis ich mich entscheiden kann. Das dumme ist die günstigen aus dem Internet kann man nicht testen und die im Laden fangen meistens erst bei 800€ an und ob die dann wirklich besser sind als die für 500€ im Internet kann ich auch nicht sagen.

Was haltet ihr denn von diesem Angebot?

http://www.concept-wohnen-shop.de/lshop,showdeta...serbett_uno,.htm

Das einzige was dieses Bett nicht hat ist Lumbar (Lendenstütze), aber ich weiß auch nicht wie wichtig sowas ist.

Mit Versand käme das 140x220 Modell auf etwas über 500€ was natürlich sehr attraktiv ist.



de0815de

#53 Verfasst am 17.05.2010, um 21:15:35



es fehlen dir dann aber 2x17cm; breit wie lang! das ist nicht gerade wenig... entspricht dann fast einem 1m x 1,80m
ich würde mal in einem geschäft "richtig" probeliegen. wenn dir die größe so zusagt, dann isses sicher ne gute wahl.
wie isses ggf. mit selbstbau? vielleicht lohnt dann doch der griff zu einem wasserkern von tasso?

aber das bett ist vom preis her weltklasse
eine lordosestütze ist mir unbekannt! im "classiker" gibts das alles nicht. alles was in dem bett steckt, außer wasser, ist aber ganz sicher an anderer stelle störend.
eine großzügige wasserhöhe sollte man halt wählen. wenn man echt so gewichtig ist, dann unbedingt noch einmal probeliegen! ggf. übernachtet man mal bei einem bekannten mit wasserbett???

zum schwitzen: die hohlfasern sind i.d.R. so gut das sie wirklich in windeseile alles wasser nach außen trnsportieren wenn ich mein bettzeug morgens wasche, dann kann ich bereits abends wieder in einem trockenem bett schlafen

wenns interessiert, dann schaue ich auch mal was ich für eine marke beim bettzeug gewählt habe! daunen brauchste jedenfalls nicht mehr. es ist sommer wie winter irgendwie gleich warm/kalt.

kopfkissen sollten ebenfalls "kleine" sein! denn du liegst ja bereits gerade. ein "großes" kann sogar deinen nacken schädigen. ein "kopfkissenkneuler" muss sich das abgewöhnen!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

DarkSubZero

#54 Verfasst am 17.05.2010, um 21:24:56



Hab mich schon für eins entschieden und zwar für ein Starlight vom Einzelhändler um die Ecke. Würde normal über 1000€ kosten und ich bekomme es für 800€ fertig aufgebaut im Zimmer. 220 reicht völlig, der Schaumrahmen ist nicht breiter als ca. 10cm und ist trotzdem fest.



de0815de

#55 Verfasst am 17.05.2010, um 21:38:14



glückwunsch
dann bin ich ja mal auf deine ersten aussagen gespannt.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

DarkSubZero

#56 Verfasst am 17.05.2010, um 22:26:40



Werde mal nach ca einem Monat einen ausführlichen Test schreiben vorher muss ich mich noch dran gewöhnen ist ja schon was ganz anderes als ein Trockenbett.


PN's Forum \ Community \ Off Topic \ wie gut sind Wasserbetten?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger