Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Der "Sub AWM 12" Thread

Seite:  <  1  2  3  ...  6  7  8  9  10  ...  12  13  14

Pre94Dator

#1301 Verfasst am 19.03.2011, um 21:58:09




FlorianK schrieb:

Pre94Dator schrieb:
Mivoc AWM 124 für 51,80 €


Die tuagen nichts - das reißen immer die Sicken !



Ist gebraucht (ca. eine Teststunde gelaufen), hat neu glaub ich um die 75 € gekostet.


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

FlorianK

#1302 Verfasst am 19.03.2011, um 22:04:35



Ich hoffe du weißt das das nur war !!


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Butze1979

#1303 Verfasst am 19.03.2011, um 22:42:39




FlorianK schrieb:

Pre94Dator schrieb:
Mivoc AWM 124 für 51,80 €


Die tuagen nichts - das reißen immer die Sicken !



hab ja keine ahnung was du mit deinem gemacht hast, aber ich fordere meine beiden auch und da is nix, und apos sind auch noch heile und er qäult sie auch gern;)


hier könnte ihre Werbung stehen.

Pre94Dator

#1304 Verfasst am 20.03.2011, um 10:20:34



Ich steige jetzt mal mit ein, habe mir gestern Abend einen AWM gekauft.

Der Sub für 45.50 € + Versand, angeblich nur eine Stunde gelaufen, inkl. Rechnungskopie

Denke mal ist ein ganz guter Preis. Habe gehört das angeblich die Sicken mal gerne den Geist aufgeben?

Sollte bei mir allerdings kein Problem geben, da ich das Teil nicht Pegeln werde. Eigl. sollten 2 Subs angeschafft werden, allerdings möchte ich erstmal einen Ausprobieren. Soll als Entlastung der Canton Subs dienen im Unteren bereich (90/100 hz - 35 hz). Wird nur Musik gehört, ich mag ein schönes klares Klangbild, laut Musik hören muss nicht mehr sein nach dem Eckhorn, die HT und MTs der Canton sind so stark, dass ich bei 85 db schon Ohrenschmerzen bekomme.

Weiß jemand wie viel quadratmeter MDF 18 mm ich brauche. Nach dem Bauplan wäre es so um ein Quadratmeter, oder?


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

TimB

#1305 Verfasst am 20.03.2011, um 10:50:12




Pre94Dator schrieb:
Habe gehört das angeblich die Sicken mal gerne den Geist aufgeben?



Also bisher ist es nur bei Andreas passiert
Und hier im Forum gibt es noch schätzungsweise >25 von den AWMs davon allein 14(?) bei Apo und davon ist noch keiner kaputt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

FlorianK

#1306 Verfasst am 20.03.2011, um 11:31:21



Das kommt davon wenn man Blödsinn rein quasselt. Das mit den Sicken war doch nur Quatsch das habe ich Andreas zum Ärgern geschrieben ( man muß echt aufpassen was man schreibt - sonst gerät Seutschland aus dem Lot )
Die Dinger sind ihr Geld absolut wert !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 20.03.2011, um: 11:32:47


manollo139

#1307 Verfasst am 20.03.2011, um 15:43:24



:-D Appo quält die nich!
Die machen bei ihm doch kaum 2mm hub oder so.
Selbst in CB.

Da geht noch einiges mehr!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

FlorianK

#1308 Verfasst am 20.03.2011, um 15:46:03



Das glaube ich aber auch. Wenn die in den Qualbereich kommen - sind Apos Ohren vorher ausgefranst


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

NI0X

#1309 Verfasst am 20.03.2011, um 20:32:27




Pre94Dator schrieb:
[...]wie viel quadratmeter MDF 18 mm ich brauche[...]



Gar nix, der wird aus 19 und 28mm MDF gebaut :)


Wenn's knallt noch 2 Meter!

Pre94Dator

#1310 Verfasst am 20.03.2011, um 21:22:38




NI0X schrieb:

Pre94Dator schrieb:
[...]wie viel quadratmeter MDF 18 mm ich brauche[...]



Gar nix, der wird aus 19 und 28mm MDF gebaut :)



Meinte ich doch


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

bearbeitet von Pre94Dator, am 20.03.2011, um: 21:22:53


AundB

#1311 Verfasst am 20.03.2011, um 22:34:58



Klar, mit 18 wärs Birke Multiplex.



Pre94Dator

#1312 Verfasst am 02.05.2011, um 22:21:44



Es gibt Fortschritte und auf Wunsch auch Bilder.

Habe heut das Holz für Beide Subs bekommen. Wirklich 1a Zuschnitte Millimeter genau.


Noch ein zwei Fragen an euch:

Sind eure Subs geschraubt und geleimt oder nur geleimt? Außerdem würde mich interessieren wie ihr die Subs befestigt habt. Hatte an Einschlagmuttern gedacht.

Außerdem: Habt ihr die Versteifungen ebenfalls rund geschliffen wie die Kante des BR-Teilers ?


Sonst muss ich nichts beachten beim "Zusammenbau", oder? Bin für Tipps usw. immer sehr dankbar.


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

 Poison Nuke 

#1313 Verfasst am 02.05.2011, um 22:59:33



normalerweise leimt man nur. Man muss natürlich das ganze entsprechend verspannen, sodass alle geleimten Kanten ordentlich und gleichmäßig Druck haben für die Trockungsdauer.

Einschlagmuttern sind normalerweise auch die beste Variante.


Und die Versteifungen braucht man nicht abrunden, aber wenn im Bereich vom BR etwas ist, sollte das nach Möglichkeit schon schön abgerundet werden, sodass man eine saubere Luftströmung erhält.


Ansonsten muss man eigentlich nichts weiter beachten. Wenn noch Fragen sind, einfach stellen :prost


greetz
Poison Nuke

Pre94Dator

#1314 Verfasst am 04.05.2011, um 18:53:50



Habe heute die Terminals bekommen und damit wäre alles vollständig für die Gehäuse.

Würdet ihr zwischen Subwoofer/ Terminal und Gehäuse noch ein Dichtungsband oder Gummi setzen oder braucht das nicht?


MfG Martin

Feel the Rythm, F*** the Blues

AlmGandi

#1315 Verfasst am 04.05.2011, um 18:55:44




Zitat:
Würdet ihr zwischen Subwoofer/ Terminal und Gehäuse noch ein Dichtungsband oder Gummi setzen oder braucht das nicht?


Kurz und knackig... Ja!


Viel Spaß beim bauen



manollo139

#1316 Verfasst am 04.05.2011, um 23:38:07



Ich habs bei einem Paar gemacht bei anderen wars leer. Also ich hab bei keinem das problem, dass es irgendwo undicht ist. Auch ohne dichtband. Aber das ist immer ne Frage, wie eng die fräsung ist. Und wie gut die Schauben anliegen.
Ich würds machen, wenns keine großes problem macht!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

katarakt

#1317 Verfasst am 07.06.2011, um 12:12:53



Der ein oder andere hat es evtl. mitbekommen, ich plane ein lowboard mit 2 integrierten subs und meine wahl viel hauptsächlich auf die Sub AWM 12 wegen dem außenmaß/preis/leistung und eurer erfahrung mit dem sub.

Das mivoc modul wollte ich jetzt nicht unbedingt nehmen da mir das zu billig erscheint, daher eher das hypex DS2.0 (evtl. 4.0) ...das müßte passen oder? Sehr viel auswahl gibt es nicht wirklich. Hat ja auch die möglichkeit einer bassboost funktion von mehr als +3 dB bei 32 Hz wie sie das mivoc modul hat, einzig der subsonic filter ist recht tief abgestimmt bei 12hz und nciht regelbar oder?

Die andere sache ist die daß ich auch am durchrechnen anderer chassis bin (siehe http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=6548) um nach einer alternative zu suchen, glaube aber nicht wirklich an eine steigerung wenn ich die simulation so ansehe wenn man diverse punkte in winisd im ganzen betrachtet!

Es wäre daher super wenn ich mir den Sub AWM 12 bei jemandem von euch anhören könnte? Wohnt jemand von euch zufällig in der südlichen ecke und wäre so nett mir den Sub AWM 12 mit einem kurzen filmausschnitt vorzuführen? Wäre super genial. Wäre nett wenn mir jemand ne PN schickt


bearbeitet von katarakt, am 07.06.2011, um: 12:18:54


metoo3

#1318 Verfasst am 29.09.2011, um 10:34:41



Hallo zusammen,

ich bin durchs Hifi-Forum bei euch gelandet und gerade mit der Einrichtung meines ersten "richtigen" Heimkinos beschäftigt.

Da mir noch die richtige Tiefbassunterstützung fehlt, dachte ich für mein derzeitiges 5.0 System an zwei AWM12 Sub, ggf. mit der Option später auf 4 zu erweitern, falls ich es hinbekomme.
Eigentlich bin ich ein handwerklicher Laie, habe aber massig Platz und schon einige Werkzeuge. Dementsprechend sollte dies als erste DIY Projekt eigentlich zu schaffen sein.

Vielleicht könnt ihr noch ein paar Unklarheiten beseitigen:

1. In der MDF Forumsvariante des Sub steht, dass die "Ecke der BR Öffnung gerundet werden sollte wg. Strömungsgeräuschen". Wie mache ich das am besten und welche "Ecke" ist gemeint?
ist die ganze Kante bei c gemeint, also der gesamte Übergang von c zu h?
Kann ich dafür bspw. einen Exzenterschleifer nehmen und einfach diese ganze Kante abrunden?

2. Der Ausschnitt der BR Öffnung: Da ich keine Oberfräse habe und diese auch nicht richtig bedienen könnte, ist es für mich fast unmöglich das Chassis zu vesenken. Ist es nachteilig, einen einfachen Ausschnitt zu machen und das Subwoofer Chassis einfach auf den Ausschnitt zu schrauben?

3. Wie groß müssen die Verstrebungen d ausgeschnitten werden? Ich kann darüber keine Angaben finden
und möchte dies natürlich vernünftig machen...

Wäre toll wenn ihr mir da ein wenig weiterhelfen könntet.

Lg
metoo3






typhson

#1319 Verfasst am 29.09.2011, um 20:46:07



Ich glaube hinten die Kante, wo der BR-Kanal in das Gehäuse mündet. Das die Luft eben nicht um die Ecke muss, sondern sozusagen um die Kurve.
Ja, einfach die betreffenden Kanten abschleifen, kann man auch bei der Öffnung vorne machen. :)


Du meinst den Auschnitt für den Treiber, oder?
Sollte bei den Freqenzen keine Rolle spielen. Einfach mit der Stichsäge und gut



„d” ist glaube ich die Frontplatte, da kommt nur die Öffnug für den Treiber und den BR Kanal rein. Bei den Verstrebungen „g” sollten etwa 5cm stehen bleiben, denke ich.



bearbeitet von typhson, am 29.09.2011, um: 20:49:28


apophisii *

#1320 Verfasst am 29.09.2011, um 21:09:23



Hi,

typhson hat es ja schon gut erklärt, ergänzend für die Verstrebung folgendes Bild, vielleicht ist das besser zu verstehen:
http://pics.poisonnuke.de/upload/30/DSC3658.jpg

Aufgrund der Anzahl an gefertigten AWMs haben wir uns für diese Variante der Verstrebung entschieden. Du kannst auch Leisten in 5 cm Breite aus den 19 mm Schneiden und die entsprechend einleimen, das sah das Origianl vor:
http://pics.poisonnuke.de/upload/30/DSCN3786.jpg

Und hier noch die gerundete Hinterkante des innenliegenden Tunnelbrettes:
http://pics.poisonnuke.de/upload/30/DSCN3784.jpg

Weiterhin viel Spaß hier im Forum



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von Poison Nuke, am 14.05.2012, um: 23:32:04


metoo3

#1321 Verfasst am 30.09.2011, um 09:52:14



Vielen Dank für eure TOP Antworten, das hilft mir sehr weiter!
Werde dann morgen mal zum Baumarkt fahren und anfangen zu basteln...

Hoffe das 2 von den Kleinen für mein 12qm Heimkino ausreichend sind,
aber das wird sich dann zeigen.






Harry Balls

#1322 Verfasst am 16.10.2011, um 12:55:11



meine zwei alten AWM 12 gehäuse zweckentfremdet ;)




"Only a Sith deals in absolutes..."

Butze1979

#1323 Verfasst am 16.10.2011, um 13:05:02




Harry Balls schrieb:
meine zwei alten AWM 12 gehäuse zweckentfremdet ;)



ein so genannter Catwoofer


hier könnte ihre Werbung stehen.

Barnie

#1324 Verfasst am 17.10.2011, um 13:41:57



Ist ja unglaublich wie flexibel einsetzbar diese Subs sind!










Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

elton

#1325 Verfasst am 21.10.2011, um 14:07:37



mist ey! schwarze subs hätte ich dir womöglich noch abgenommen, harry... je nach aufbauvariante.

hätte dann nur noch einen treiber und einmal elektronik nachgekauft. aber zumindest erinnerst du mich dran, mich mal nach nem lackierer umzusehen, der mir meinen auf schwarz hochglanz (Klavierlack) bringt. dann passt der so schön zu meinen 5x NX-E800 von Yamaha ;)


Meine Nachbarn hören gute Musik - ob sie wollen oder nicht.

Barnie

#1326 Verfasst am 21.10.2011, um 14:56:48



Wieso hast die Subs eigentlich nicht mehr in Betrieb?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Harry Balls

#1327 Verfasst am 21.10.2011, um 16:22:26




elton schrieb:
mist ey! schwarze subs hätte ich dir womöglich noch abgenommen, harry... je nach aufbauvariante.

hätte dann nur noch einen treiber und einmal elektronik nachgekauft. aber zumindest erinnerst du mich dran, mich mal nach nem lackierer umzusehen, der mir meinen auf schwarz hochglanz (Klavierlack) bringt. dann passt der so schön zu meinen 5x NX-E800 von Yamaha ;)



kannst ja abschleifen und schwarz lackieren ;)
sind nach originalbauplan aus der hobbyhifi gebaut.

@barnie
ich hab mir jetzt eine bose anlage gekauft. gefällt mir viel besser.




ok, in wahrheit hab ich jetzt 4 AWM12 im einsatz und habe 4 gehäuse nach neuem bauplan gebaut ^^
wollte 2 verschiedene versionen nicht zusammen betreiben, auch wenns vermutlich egal gewesen wäre...


"Only a Sith deals in absolutes..."

Butze1979

#1328 Verfasst am 21.10.2011, um 16:37:19



neuer Bauplan?


hier könnte ihre Werbung stehen.

Harry Balls

#1329 Verfasst am 21.10.2011, um 16:58:33



andere verstrebungen und ohne aktiv-modul öffnung, dadurch ein geringfügig anderes volumen und für mich grund genug alle 4 identisch neu zu bauen :)


"Only a Sith deals in absolutes..."

Andreas87

#1330 Verfasst am 21.10.2011, um 18:30:33



Hast dir wieder so viel Mühe mit dem Finish gegeben?


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Harry Balls

#1331 Verfasst am 21.10.2011, um 18:50:56



nö, schlicht schwarz. stehen eh alle hinter der leinwand.


"Only a Sith deals in absolutes..."

audiohobbit

#1332 Verfasst am 14.05.2012, um 10:26:25



Hat jemand den AWM124 schon mal höher getrennt, so 120-160 Hz?
Überlege gerade ob er in der Lage ist auch den Midbassbereich abzudecken. Gibts da Erfahrungen?


Grüße

Christian

manollo139

#1333 Verfasst am 14.05.2012, um 11:27:18



Ist grundsätzlich möglich.
Allerdings benötigst du dazu eine DCX oder eine andere Weiche mit PEQ.
Denn der Wirkungsgrad des AWM12 ändert sich bei steigender Freuqenz doch relativ stark.
daher brauchst du dann entweder unter etwa 90-100hz nen Boost oder du musst über 90hz das Signal abschwächen.

Desweiteren empfand ich den Bass etwas besser, wenn man den Subwoofer innen dämmt.
Habe dazu aber nie Messungen gemacht, da ich in den Bereichen Probleme mit meinem Raum und der Aufstellung bekommen habe.

Gruß



Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

audiohobbit

#1334 Verfasst am 14.05.2012, um 12:50:31



DCX ist vorhanden, kein Problem. Messtechnik ebenso.
Hintergrund des Ganzen folgender Thread im hf, falls sich jemand die Mühe des Lesens machen möchte (hab ziemlich viel geschrieben): http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=159&thread=7515

Denke also über vier AWM124 pro Seite nach, in ca. 70 l auf rund 30 Hz abgestimmt. Die müssten dann halt auch den Midbass bis ca. 160 Hz übernehmen und da wollt ich mal wissen ob es da Erfahrungen zu gibt. Instinktiv sagt ja jeder gleich "kannste vergessen".

Bei den höheren Frequenzen kann ich mir schon vorstellen dass eine Bedämpfung etwas bringt, sie macht aber andererseits den BR-Effekt zunehmend zunichte. Hier müsste man also maßvoll vorgehen.


Grüße

Christian

ferryman

#1335 Verfasst am 14.05.2012, um 13:39:30




Zitat:
Instinktiv sagt ja jeder gleich "kannste vergessen".


Ich sage instinktiv, dass geht problemlos. Sogar noch höher. Das Gehäuse zu dämmen wird dann aber Pflicht.


Lamello rulez :p

Barnie

#1336 Verfasst am 14.05.2012, um 14:02:14



Ich habe zwar keine AWM's sondern Visatöner W300S aber ich trenne bei 160Hz und wenn ich mich recht entsinne Poison bei seinen 18ern auch! Sowohl bei mir als auch bei ihm ergibt sich dadurch ein besserer Frequenzgang, und das hört man eben auch. Ohne Subwoofer in dem Bereich habe ich praktisch keinen Kickbass. Der Sub kickt perfekt! Versuchs einfach.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

audiohobbit

#1337 Verfasst am 14.05.2012, um 14:06:01



klar gehts aber wie klingts? Midbass "schnell", knochentrocken?

Wäre halt einfacher, müsste ich Mid und Tiefbass nicht trennen und könnte alles mit der Crown XLS 602 befeuern. Schon bei 4 Stk. komme ich bei 400 W auf knappe 120 dB. Denn wenn ich Midbass und Tiefbass trenne bräuchte ich für den Midbass auch nochmal so viel Endstufenleistung und die hab ich nicht 2-mal.

Die Bedämpfung sollte dann aber nur selektiv sein oder? Zwischen Chassis und Reflexkanal sollte was freibleiben.

Gehäuse würden recht einfach werden, flach und breit. Innentiefe 25 cm, höhe 45 cm, Breite 75 cm ca. Auf einer der langen Seiten dann den BR-Kanal. Paar Versteifungen rein, fertig. Kabel beim Kanal raus. Möglichst einfach, da ich das ja 8-mal brauche....
Charme ist halt enorme Membranfläche (wobei das auch nur zwei 18er wären) so dass ich den Hub gar nicht ausfahre.. weniger Hub, weniger Verzerrungen. Kein "angestrengtes" klingen, sondern hoffentlich wie aus dem Handgelenk geschüttelt.
Wenn jemand andere Vorschläge hat, immer her damit. Die AWMs sind halt recht günstig und einen hab ich schon. Zwei 12" PA-Chassis pro Seite in BR werden vermutl. nicht ausreichen. zwei pro Seite wg. Impedanz 8 Ohm parallel dann 4 Ohm. und wg. Kosten.

wie gesagt wer Lust hat, verlinkten Thread lesen. Brainstorme da verschiedene Konzepte. Umsetzung vermutlich erst im Herbst.


Grüße

Christian

Butze1979

#1338 Verfasst am 14.05.2012, um 16:12:38



ich trenne meine bei 120Hz. würde da eine dämmung auch sinn machen?


hier könnte ihre Werbung stehen.

typhson

#1339 Verfasst am 14.05.2012, um 16:45:10




Zitat:
Charme ist halt enorme Membranfläche (wobei das auch nur zwei 18er wären) so dass ich den Hub gar nicht ausfahre.. weniger Hub, weniger Verzerrungen. Kein "angestrengtes" klingen, sondern hoffentlich wie aus dem Handgelenk geschüttelt.

Kommt im Einzelfall natürlich auf die Treiber an, aber prinzipiell wohl zutreffend. Außerdem sollte der Raum von acht Subs wesentlich besser angeregt werden, was nicht zu vernachlässigen ist.


Zitat:
Gehäuse würden recht einfach werden, flach und breit. Innentiefe 25 cm, höhe 45 cm, Breite 75 cm ca. Auf einer der langen Seiten dann den BR-Kanal. Paar Versteifungen rein, fertig. Kabel beim Kanal raus. Möglichst einfach, da ich das ja 8-mal brauche....

Ich finde ja einfache flache Subwoofergehäuse sehr sexy, zu beachten ist aber, dass bei 75cm Kantenlänge in einer Mode bei ~200Hz resultieren. Klar dämmen, so wie du sagst, Port sollte frei bleiben (viel hilft trotzdem viel), das Ganze vielleicht etwas würfelförmiger, steil genug trennen und den Treiber nicht symmetrisch einbauen könnte aber auch noch helfen..

@Butze
Schaden sollte es imho nicht. Der Nachhall wird reduziert, wobei die Abstimmung halt etwas tiefer wird. Soo riesige Abmessungen hat das Standardgehäuse ja nicht, ich weiß nicht ob du stehende Wellen im Nutzbereich hast. Wie steil trennt denn dein AVR? Ansonsten einfach mal ausprobieren^^


bearbeitet von typhson, am 14.05.2012, um: 16:51:52


audiohobbit

#1340 Verfasst am 14.05.2012, um 17:22:34



Stimmt, bei 75 cm Kantenlänge und hoher Trennung kommen dann ja schon die 1. Moden in dem Gehäuse zum Tragen..

Flach deshalb weil ich sie in das Regal das als Raumteiler wirkt und wo die Leinwand hängt, einbauen will. Insofern nicht über den Raum verteilt, bitte mal den Thread drüben im hf lesen. Bilder werden nachgereicht.

Ich frage mich noch ob ich bei 160 Hz Trennung bereits stereo fahren sollte und wie weit ich an den Hauptlautsprechern dran sein sollte. Geplant ist eigentlich links und rechts je vier übereinander so nah wie möglich an den Hautplautsprechern. Dementsprechend Chassiseinbau ganz außen, damit leider im Druckmaximum der 230 Hz Mode (bei 75 cm). Ob da eine mittige Bedämpfung im Schnellemaximum ausreicht um die Mode zu bändigen?
Könnte man aber machen, bspw. mittig bis alles zur Innenseite hin bedämpfen und den BR-Kanal unten von außen unter dem Chassis zur Innenseite hin laufen lassen. Evtl. weiterer Peak bei 230 Hz ließe sich per EQ ausgleichen.


Grüße

Christian

 Poison Nuke 

#1341 Verfasst am 14.05.2012, um 17:26:31



Der AVR trennt ormalerweise mit 12db nach oben, weil davon ausgegangen wird, da man einen aktiven Sub hat welche regulär einen 12db Tiefpass haben.

Man sollte also schon noch mindestens eine Oktave nach oben einen ordentlichen Fgang haben... Einigermaßen.


Hauptproblem bei hoher Trennung ist, das die Wellen oft nicht mehr so schön zusammenfügen wie unter 100Hz. Man hat dann eher mit Interfenzen uxw zu kämpfen. Dahe kann man nicht pauschalmsagen ja oder nein. Die Subs selbst mit etwas Dämmung können es in jedem Fall. Ob es am Hoerplatz dann noch gut ankommt muss man immer testen.


greetz
Poison Nuke

audiohobbit

#1342 Verfasst am 14.05.2012, um 17:52:50



Die meisten AVRs haben einen 24 dB Linkwitz Tiefpass aber nur einen 12 dB (butterworth) Hochpass. nicht umgekehrt.
Bei meinem alten onkyo hatte ich es nachgemessen, bei meinem Yamaha noch nicht, wurde aber so von den Yamaha Kennern bestätigt.
Außerdem zeigen nahezu alle Tests die ich kenne, z.b. in der audiovision immer deutlich steilere Tiefpässe als Hochpässe.

Aber das ist egal mit der DCX kann ich alles nachmodellieren was ich will. Gehe aber grundsätzlich mal vom 24 Hz Linkwitz Tiefpass aus.

Das andere was du meinst: Ich denke du meinst konstruktive/destruktive Interferenz aufgrund der unterschiedlichen Entfernungen der Chassis zum Hörplatz wenn ich diese z.b. vom Boden zur Decke stacke. Das halte ich nun bei den tiefen Frequenzen immer noch für völlig vernachlässigbar. Bei 200 Hz habe ich immer noch eine Wellenlänge von 1,7 m.

Bsp.: Ich habe einen Doppelcenter am Laufen, einer oben, einer unten. Der obere ist nur wenige cm weiter hinten als der untere.
es ergeben sich aufgrund der anderen Lage im Raum andere f-gänge. Das macht vielmehr aus als die paar cm Unterschied im Abstand.
Die f-Gänge an versch. Stellen im Regal möchte ich noch ausmessen.


Grüße

Christian

FlorianK

#1343 Verfasst am 14.05.2012, um 19:24:52



Hast du deine Anlage hier im Forum vorgestellt ? Kannst du das mal verlinken ? Und nicht gerade mit einem Link ins HiFi Forum ?!?!
Warum soll das mit den Subs denn nicht gehen ? Klar kannst du die so hoch laufen lassen - nur die nicht - Ortbarkeit wird leiden.Würde ich nur machen wenn die Subs auf der gleichen Seite und Abstand stehen wie die Fronts.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 14.05.2012, um: 19:25:59


Barnie

#1344 Verfasst am 14.05.2012, um 21:24:44




audiohobbit schrieb:
klar gehts aber wie klingts? Midbass "schnell", knochentrocken?


Da Selbstlob ja bekanntlich stinkt, zitiere ich mal ein paar Leute hier aus dem Forum, die schonmal bei mir zu besuch waren



fusion1983 schrieb:
...und fragte Barnie ob die sub´s auch mit laufen , da ich dachte das nur die A.D.A.M alleine laufen . Er meinte aber das die sub´s schon mit laufen

So ein wahnsinnig gutes zusammen spiel von den Front LS, mit den Sub´s hab ich noch nie gehört .
Ich konnte es kaum glauben das die sub´s mit laufen.



Sharangir schrieb:
Egal wo die Homatherm-Packung stand, dieser Kickbass!
Wenn das nicht REFERENZ-Niveau ist, dann ist der Papst ein Teenager!....
Du spürst jeden Tritt aufs pedal vom Schlagzeug, genau so, wie das sein muss!
Der Bass kickt dir staubtrocken in die Brust!
Kein unnötig luftrauspressendes WHAM, wo man die Musik nicht mehr geniessen kann, sondern saubere 105 deziBel Bassdrum vom Schlagzeug, wie an nem humanen Konzert auch....
Bei Barnie kann man ohne Subwoofer nicht gescheit Musik hören, auch nicht mit nur 4 Subwoofern im SBA-Betrieb!
Allerdings liegt das nicht nur am Raum, wie ich finde, der wirklich den Boxen extrem Wind aus den Segeln nimmt unten rum, sondern es liegt ganz einfach daran, dass der Bass DERMASSEN PERFEKT dazuspielt, dass der einfach an sein muss!
keine Standbox der welt, auch wenn die 1'000'000€ kostet, kann dir so ein verdammt geiles Mittendrin vermitteln, wie diese 8, perfekt eingestellten Subwoofer zusammen mit ner Kompakten!



direkthall schrieb:
bei ihm musik zu hören macht einfach freude, es passt einfach, kickbassbetonung ist genial, das zusammenspiel der subs mit den adams war einziartig
"guter bass ist einstellungssache" wurde uns gestern eindeutig bewiesen



Reicht das?!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#1345 Verfasst am 14.05.2012, um 22:29:33



Booaaahhhh - müffelt das hier !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#1346 Verfasst am 14.05.2012, um 22:33:49



Du bist doch nur neidisch! SuperFrank hatte recht!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

audiohobbit

#1347 Verfasst am 15.05.2012, um 10:28:18



Barnie, du hast ja aber nach eigener Aussage keine AWM124 sondern Visaton W300S, die können sich ja im Midbass ganz anders verhalten.


Grüße

Christian

FlorianK

#1348 Verfasst am 15.05.2012, um 10:35:42



Barnie !!!!!!!!! der hieß SpeakerFrank - oller Ketzer.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Butze1979

#1349 Verfasst am 16.05.2012, um 18:25:32



dann würde ich meinen testweise mal dämmen. was nimmt man da am besten. nur die seitenwände oder auch die front und hinten von innen?


hier könnte ihre Werbung stehen.

FlorianK

#1350 Verfasst am 16.05.2012, um 19:01:57



Butze - innen rundum - nur den Weg zum Port frei lassen. Wenn du aber unter 100Hz trennst ist das in meinen Augen Perlen vor die S.... .


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

typhson

#1351 Verfasst am 16.05.2012, um 22:40:41



Steinwolle, Basotect, Homatherm, oder was so grade rumfliegt. Ich denke ein Packet Steinwolle aus dem Baumarkt ist am einfachsten zu beschaffen.

Er trennt bei 120 Hz Flo, Manu meint es würde sich so besser anhören.



FlorianK

#1352 Verfasst am 17.05.2012, um 07:38:31



Muß du mal nachrechnen wie du mit der Wellenlänge bei dem Gehäuse auskommst. Ich hatte mich mal mit dem Hausdorff von Visa darüber unterhalten - und der sagte mir das es nicht nötig ist. Und mein Gehäuse damals - für den W300S war ja deutlich größer als die - die ihr für den Mivoc verbaut hattet. Aber ist doch egal - probier es aus. Nur wirklich darauf achten das die Wege frei bleiben.Ich glaube nicht - das du einen Unterschied hören wirst - weil ein Reflexgehäuse ja im Grunde nicht viel gedämpft werden kann - auf Grund der baulichen Situation.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

typhson

#1353 Verfasst am 17.05.2012, um 12:46:46




Zitat:
weil ein Reflexgehäuse ja im Grunde nicht viel gedämpft werden kann



Ähh, doch?



Butze1979

#1354 Verfasst am 17.05.2012, um 16:56:19



Mh, also auch die Seite von inne wo der Treiber sitzt und das Modul? Das Modul auch bekleben?
Den Pyramidenschaumstoff oder den glatten?


hier könnte ihre Werbung stehen.

typhson

#1355 Verfasst am 17.05.2012, um 16:57:44



Wenn den glatten, aber imho ist in diesem Fall dieser „Akustikschaumstoff” verschwendetes Geld.


bearbeitet von typhson, am 17.05.2012, um: 16:57:58


Butze1979

#1356 Verfasst am 18.05.2012, um 17:56:57



wieso?


hier könnte ihre Werbung stehen.

typhson

#1357 Verfasst am 20.05.2012, um 12:45:20



Weil die Wirkung von „Akustikschaumstoff” die selbe, wenn nicht tendenziell sogar schlechter ist.

Wenn man nicht nur sein Gehäuse sondern den Raum dämmt und keine Lust hat etwas zu verpacken, ist so ein Schaumstoff natürlich praktischer.
Bei der Wellenlänge wird der Schall nicht von Pyramiden oder Noppen beeinflusst. 10cm Pyramide wirkt eher wie 6cm glatt..

Wie gesagt, Steinwolle oder Homatherm hat wohl das beste P/L



FlorianK

#1358 Verfasst am 20.05.2012, um 16:50:25



Thyp - weil du im Grunde nicht so viel Platz hast für die Wolle. Der Weg zu den Ports soll ja frei bleiben - da kannst du nur an die Wände. Wenn die Ports höher angebracht sind kannst du natürlich auch sehr gut unten Wolle einpacken usw. Das meinte ich damit.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

typhson

#1359 Verfasst am 20.05.2012, um 16:58:59



Ja, okay. Jetzt verstehe ich was du meinst, hast natürlich recht



echtorg

#1360 Verfasst am 19.02.2014, um 19:14:48



hallo, schöne grüsse aus österreich

wollte hier mal fragen ob jemand noch zugang zu einem rohgeäuse aus birke multplex hatt?

würde keine ausschnitte oder fräsungen brauchen , aber die gehrungsschnitte sind schon toll

mfg michael



de0815de

#1361 Verfasst am 19.02.2014, um 19:23:41



Hallo Michael,
Versuche es hier!http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewForum&FID=88


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

echtorg

#1362 Verfasst am 19.02.2014, um 19:32:50



danke dir , aber fertig zusammengebaut ist der versand nach wien sicher etwas ungünstig

die platten zu versenden wäre sicher einfacher



de0815de

#1363 Verfasst am 19.02.2014, um 23:07:00



Dafür gibt es die "ich suche" funktion! Gibts in Wien keinen Holzhandel oder Baumarkt? Das Zuschneiden auf einer Plattensäge ist meist Service. Ich habe erst kürzlich etwas zuschneiden lassen... das hätte ich trotz aller vorhandenen Werkzeuge nicht für diesen Preis machen können. Einen Zuschnittplan wirst du hier sicher finden und dann ab zum Baumarkt!


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

apophisii *

#1364 Verfasst am 20.02.2014, um 00:45:06




Zitat:
Das Zuschneiden auf einer Plattensäge ist meist Service


Das ja, aber du wirst keinen Baumarkt finden, der Gehrungsschnitte macht

et echtorg:
was zahlste freiwillig


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#1365 Verfasst am 20.02.2014, um 23:01:27



also Obi macht 45° Gehrungen ohne Mucken.
Nur irgendwelche anderen Winkel weigern die sich


greetz
Poison Nuke

Andreas87

#1366 Verfasst am 20.02.2014, um 23:49:26



Ohne Mucken?!?!? Das kann ich aber so gar nicht bestätigen


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


 Poison Nuke 

#1367 Verfasst am 21.02.2014, um 08:36:10



hm, ok dann hatte der Mitarbeiter bei mir wohl einen guten Tag gehabt


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#1368 Verfasst am 21.02.2014, um 11:56:36



Boh es, dann sind eure Märkte aber sehr fortschrittlich In der Regel haben die gar nicht die Maschinen dafür.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#1369 Verfasst am 21.02.2014, um 12:11:12



also eigentlich finde ich diese riesigen Sägewände schon richtig genial... ab und an wünschte ich mir auch daheim so eine Säge, weil gerade großen Platten lassen sich da einwandfrei sägen. Selbst mit unserer Tischkreissäge mit einem 2,5m*1,5m Schiebetisch lassen sich große Platten nur sehr schwer händeln.
Und zumindest in dem Markt wo ich war konnte der den gesamten Sägekopf um 45° in eine Richtung drehen


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#1370 Verfasst am 21.02.2014, um 12:51:23



Das meinte ich damit. Normalerweise haben die nur die standard Plattensäge, Vertikal- und Horizontalschnitt. 45° Schwenkkopf

Mein Traum wäre eine Kombination aus beidem. Eine Plattensäge zum vorschneiden und eine Formatsäge für die Feinheiten. Noch besser wäre natürlich eine CNC-Bearbeitungsstation


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Butze1979

#1371 Verfasst am 25.02.2014, um 10:05:49



ich hab einen Fuchsschwanz :-P


hier könnte ihre Werbung stehen.

echtorg

#1372 Verfasst am 25.02.2014, um 10:18:49



mit dem schwanz werden die spaltmasse perfekt ggg



apophisii *

#1373 Verfasst am 25.02.2014, um 10:34:36




Zitat:
ch hab einen Fuchsschwanz :-P



Angeber


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Stripes

#1374 Verfasst am 27.03.2014, um 22:31:38



Meine 4 AWSs wurden damals auf einer holzma optimat gesägt, wenn man das Zeichnen am PC nicht mitrechnet hat es keine 5 min gedauert

Naja, die Gehrungen kamen dann noch auf der großen Altendorf.

Zuhause hab ich nur ne Handkreissäge


Addicted to good music!

bearbeitet von Stripes, am 27.03.2014, um: 22:32:49


FlorianK

#1375 Verfasst am 28.03.2014, um 03:17:21



Na dann machts gleich richtig.
Nesting Maschine:





Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#1376 Verfasst am 28.03.2014, um 07:15:35



was ist denn das für ein blaues Zeug/Folie?


greetz
Poison Nuke

FlorianK

#1377 Verfasst am 28.03.2014, um 07:22:52



An diesem Portal hängt ein Bearbeitungszentrum. Damit kannst du fast alle Arbeiten machen wie ein BAZ. Die Werkzeuge arbeiten nach unten - hängen also unter diesem roten Arbeitskopf. Damit der Staub und Späne abgesaugt werden können muss man das Umfeld abdichten. Diese Folie sind spezielle Weichkunststofflamellen die den Bereich flexibel abdichten. Wären diese Lamellen nicht - könntest du direkt auch das Werkzeug sehen. Mit der Nesting Maschine kannst du frästen, Bohren, Sägen, schleifen........
Dieser Kopf beinhaltet bereits mehrere Werkzeuge und wechselt selbstständig. Die Maschine zieht selbst ihr Material ein, spannt es per Vakuum und transp. das fertige Mat auch heraus. Also für für Hunderte Boxen pro Tag


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 28.03.2014, um: 07:25:45


maccinho

#1378 Verfasst am 13.04.2016, um 11:02:48



Hallo zusammen,

ich benötige Hilfe bei der Entscheidungsfindung bezüglich des aktiven Subwoofer-Moduls.

Aktuell bin ich dabei 2 Subwoofer zu bauen. Die Module sollen nicht im Sub verbaut werden und extern stationiert werden.

Sollte ich nun 2x Mivoc AM 120 kaufen oder gibt es vielleicht ein Modul das beide Subwoofer betreiben kann.

Preislich könnte es ruhig etwas teurer sein als die beiden Mivoc AM 120 zusammen.

Ich habe noch einen alten Technics SU-VX700. Könnte man diesen evtl. zusammen mit einer aktiven Frequenzweiche
nutzen um die Subwoofer zu „befeuern“.


Danke für Eure Hilfe.

Gruß
Maccinho




Stewen

#1379 Verfasst am 16.04.2016, um 17:17:24



Hi,

wenn dein Technics genug Power hat, geht das.
Der sollte als Faustregel so 30 bis 50% mehr als die AWM haben.
Als Frequenzweiche dann ein minidsp 2x4. damit kannst du beide regeln umd sogar an den Raum anpassen, Stichwort REW Messprogramm und EQ Übernahme. da hast du dann eine toplösung.



Als ich 14 war, war mein Vater so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wieviel der alte Mann in sieben Jahren dazugelernt hatte.

maccinho

#1380 Verfasst am 26.04.2016, um 09:36:56



Hallöchen,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Mein Technics hat leider nicht genug Power. War auch leider nur der VU SX-500 nicht 700.
Habe nun 2 Mivoc AM 120 sehr günstig bei Ebäh erstanden. Gebraucht, aber noch OVP.

Beste Grüße
Marcel



maccinho

#1381 Verfasst am 27.05.2016, um 09:38:06



Hallöchen,

ich habe meine beiden Subs nun seit einiger Zeit fertig und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Was da nun durch das Wohnkino donnert ist schon gewaltig, wahrscheinlich aber auch für eine Mietwohnung etwas überdimensioniert.

Nachdem ich zuletzt mit meinen Raummoden zu kämpfen hatte, habe ich nun noch ein Anti-Mode 8033
in die Kette eingefügt und bin nun sowas von begeistert. Die Unterstützung die meinen beiden Standlautsprecher
nun zur Verfügung steht, macht seine Sache auch im „Stereo“-Betrieb sehr ordentlich und hat das Klangbild deutlich verbessert.

Das äußerliche Finish habe ich noch nicht ganz abgeschlossen. Aktuell sind die beiden Subs noch in weißer Vorstreichfarbe gekleidet.
Der matte Look fügt sich aber sehr gut ins Wohnzimmer ein und gefällt auch dem kritischen Weibchen.

Als nächstes steht nun der Bau zweier „Skye“ Lautsprecher an. Wenn ich diesen Bau abgeschlossen habe, stelle ich dann mal das Gesamtergebnis in Form von Bildern ein.

Vielen Dank nochmal an alle Schreiberlinge für diesen mehr als wertvollen Thread. Es war definitiv eine große Hilfe und hat meinen ersten Selbstbau um ein vielfaches vereinfacht.
Das Selbstbau-Fieber hat mich definitiv gepackt und wird mich wahrscheinlich nun eine lange Zeit beschäftigen ;-)

Ich wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende.

Beste Grüße

Maccinho aka Marcel



Seite:  <  1  2  3  ...  6  7  8  9  10  ...  12  13  14

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Der "Sub AWM 12" Thread


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger