Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Mobile Anlage für Bollerwagen


dragon *

#1 Verfasst am 12.09.2009, um 14:04:19



Hallo

Da ich überhaupt nicht weiß wo ich diesen Fred starten soll schreibe ich es mal hier hin kann auch gerne verschoben werden.

Ich würde gerne mit einem Freund auf einem Bollerwagen eine Mobiele Anlage bauen. Ich habe mir so gedacht das wir ein paar Bleiakkus von polin besorgen, irgent eine billige Hifi Endstufe und setzen dann einfach mein Ipod als zulieferer ein.

Nun zu den Chassis ich habe mir gedacht das wir Breitbandchassis besorgen mit hohem wirkungsgrad da das sehr viel Akkuleistung spart. Aber da ich auch nicht auf ein bißchen bass verzichten möchte, würde ich gerne wissen ob ihr Tieftönerchassis bis 40hz mit einem hohen Wirkungsgrad kennt die auch im Freihen ein bißchen Bass bringen.

Wenn ich diese Komponenten gefunden habe komme ich noch mal zum Volumen und der Frequenzweiche.

MfG

Marcus



ferryman

#2 Verfasst am 12.09.2009, um 14:09:52



Hoher Wirkungsgrad im Bass bedeutet viel Membranfläche und Gehäusevolumen. Hier musst du erstmal eine Hausnummer nennen, wie groß das Ganze werden darf, auch ws es kosten soll. Achja, 40hz sind im Freifeld ein nicht zu verachtendes Ziel, da wird schon ein 12"er ranmüssen.


Lamello rulez :p

dragon *

#3 Verfasst am 12.09.2009, um 14:20:41



Ok das mit dem Preis muss ich noch mal mit meinem Freund besprechen also ich habe mir so gedacht das ich mir so 2-4 VISATON BG 17 - 8 OHM kaufe. Diese spielen ja so bis 80ig Hz -10db. Macht es denn überhaupt sinn noch einen Tieftöner zu kaufen oder ist das unrealistigsch.

MfG

Marcus




ferryman

#4 Verfasst am 12.09.2009, um 14:22:57



Mit 80hz als untere Grenze hast du eben ne Schreihals- PA, mit Musikgenuss hat das für mich nix am Hut.

So wie ich das sehe wollt ihr auch noch passiv trennen... ist dann halt echt ne Kosten- und Platzfrage. Ein 12"er kann allerdings schon ein bischen Spaß machen, wenn er seine paar Watt abkriegt.


Lamello rulez :p

dragon *

#5 Verfasst am 12.09.2009, um 14:33:50



http://www.amazon.de/Komplettset-Daytona-Woofer-...252758425&sr=8-3

So ich soll ihm mal schreiben was ich davon halte.
Wie kann ich im das am besten vormulieren:)

MfG

Marcus



ferryman

#6 Verfasst am 12.09.2009, um 14:45:20



Wieso, ist doch voll krass blau und so.




Lamello rulez :p

dragon *

#7 Verfasst am 12.09.2009, um 14:59:11



JA ne ich mein jetzt mehr oder weniger von der Musik leistung her.
Ich kann mir nur schwer vorstellen das da Musik raus kommt;)

MfG

Marcus



AlmGandi

#8 Verfasst am 12.09.2009, um 15:01:31




Zitat:



Mit 80hz als untere Grenze hast du eben ne Schreihals- PA, mit Musikgenuss hat das für mich nix am Hut.


Weil er ja grad nach dem ultimativen Klangerlebniss sucht

Schau mal im Hifi Forum nach dort gibts nen unendlich langen Thread über Bollerwagen usw, dort wirst du alles finden das du brauchst


mfg



dragon *

#9 Verfasst am 12.09.2009, um 15:05:46



Ja da habe ich schon mal nachgeguckt aber da sagt jeder was anderes und da kommt man voll durcheinander da dachte ich das ich hier etwas Qualitativ besser antworten beckomme. Also ich möchte Quasie ein überdemensionales Radio bauen was sich vieleicht auch besser anhört.

MfG

Marcus



ferryman

#10 Verfasst am 12.09.2009, um 15:48:58



Er sucht ja wohl Spaß, und der kommt bei mir bei 80hz f10 nicht auf. Das hat mit ultimativ ja auch soviel zu tun.


Lamello rulez :p

dragon *

#11 Verfasst am 12.09.2009, um 16:56:22



Also was würdet ihr mir denn Vorschlagen so für max 120€ für alles ohne holz. Etwas was spaß macht und auch Qualitativ anhörbar ist. Da ich im moment nirgentwo mehr durchblicke.

MfG

Marcus



manollo139

#12 Verfasst am 12.09.2009, um 16:58:03



ich hatte sowas auch schonmal angestrebt!
Hab es allerdings aus kostengründen verworfen!

http://mivoc.de/car-hifi/details-subwoofer.html?...l=XXL%20Sub%2012
Aber ich denke, wenn man sowas in der art als Subwoofer dafür nutzt.
Dann ist es günstig, klingt nicht gut aber es ist Bass da.
Und für draußen so ist auch immer die frage, was sich so lohnt



Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

dragon *

#13 Verfasst am 12.09.2009, um 17:00:47



Also die Box finde ich ja schrecklich kann man nicht ein 12 chassi mit hohem Wirkungsgrad+Breitband (Hoch-Mitteltöner) irgentwie verbauen notfalls auch mit 1-2 Autobatterien.

MfG

Marcus



AlmGandi

#14 Verfasst am 12.09.2009, um 17:12:50



naja wiviel Platz hast du zur Verfügung?

ich würde dir zu ein paar potenten Breitbändern raten und als sub iwas in Richtung 15" Kappa Pro LF (falls der Platz vorhanden ist!) oder sonst etwas mit dem Thomann 12"er!!! der geht auch sehr gut in kleinen GEhäusen...(und ist sehr billig)

so zumindest würde ich die Sache angehn

mfg



dragon *

#15 Verfasst am 12.09.2009, um 17:22:02



Kannst du mir den Genauen Namen von dem Thomann 12 chassi sagen ich finde den nicht. Aber ich glaube das würde alles im allem zu viel geld kosten und auch zu viel Strom verbrauchen. Gibt es denn keine Breitbänder die mit einem Hohen Wirkungsgrad relativ Tief spielen.

MfG

Marcus



AlmGandi

#16 Verfasst am 12.09.2009, um 17:24:32




Zitat:
Kannst du mir den Genauen Namen von dem Thomann 12 chassi sagen ich finde den nicht.


naja 50 Euro...

http://www.thomann.de/at/the_box_speaker_122808a.htm

für den Preis nen Top Treiber finde ich


mfg



dragon *

#17 Verfasst am 12.09.2009, um 17:25:46



Ok in was für ein Gehäuse würdest du ihn packen und mit was für Breitbänder oder Hoch und Mitteltöner?

MfG

Marcus



AlmGandi

#18 Verfasst am 12.09.2009, um 18:09:44




Zitat:

Ok in was für ein Gehäuse würdest du ihn packen und mit was für Breitbänder oder Hoch und Mitteltöner?


Also im Hifi Forum hat wer 2 davon in 140 Liter gesteckt mit 50 Hz Tuning Frequenz
zwecks Breitbränder da bin ich überfragt halt irgendwas billiges und wirkunsgradstarkes



mfg



dragon *

#19 Verfasst am 12.09.2009, um 18:26:44



Also 2 Stück wollte ich davon jetzt nicht Verbauen da es dann doch en bissel Teuer ist. Würden denn die Breitbänder die ich oben beschrieben habe gehen. Und wie mach ich das mit der Frequenzweiche da die Breitbandchassis ja ein viel höheren Wirkungsgrad haben da muss ich ja das Tieftonchassi irgentwie pushen.

MfG

Marcus



ferryman

#20 Verfasst am 12.09.2009, um 18:30:06



BG17 ist schonmal nicht schlecht, den Thoman steckst in 60 Liter aufwärts auf 50hz abgestimmt. Aber mit 120 Euro kommst nicht weit.

Endstufe, Chassis und Weichenteile... Stereo sollt das Ganze ja auch werden denk ich mal.

BG17x2: 30,-
TheBox 12: 50,-

Bleiben 40 Euro für Endstufe, Weichenteile und Holz.

Als Basstreiber kommt auch die HP- Serie von p.audio in Frage, da kostet der 12er nur 30 Euro.

Achja, wie wärs?
http://www.acoustic-design-magazin.de/shop/main_...c4ce6d1ef45dfb12


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 12.09.2009, um: 18:31:59


dragon *

#21 Verfasst am 12.09.2009, um 18:32:22



Ja haben ne kleine Planänderung gemacht so um die 200€ sollten doch gehen. Also die Subwoofer bei 50hz cutten und der übergang sollte man dann doch rein geschätzt bei 80-100hz machen oder ?

MfG

Marcus

PS

Wie lange würd das Ganze System mit einer oder 2 Autobatterien aushalten?





ferryman

#22 Verfasst am 12.09.2009, um 18:37:34



Cutten und Übergang machen, wenn ich das so lese... du hast vor eine passive Weiche zu entwickeln, richtig?

Wie lange das System läuft hängt von der Batterie, der Endstufe und der Betriebslautstärke ab. Wie lange die Batterie reicht, wenn du 10W ziehst, darfst du selber ausrechnen.




Lamello rulez :p

dragon *

#23 Verfasst am 12.09.2009, um 20:01:40



Ok aber das System wird mehr als 10 watt ziehen. Wenn mir jetzt noch jemand die Formel geben würde wäre nicht schlecht habe sie vergessen oder gar nicht erst erlernt.

MfG

Marcus



TimB

#24 Verfasst am 13.09.2009, um 23:57:39




Quellcode
E = P * t
E = Q * U


daraus folgt:

Quellcode
t = Q * U / P


t: Zeit in h
U: Spannung in V
P: Leistung in W
Q: elktr. Ladung in Ah


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 14.09.2009, um: 00:07:30


Sharangir

#25 Verfasst am 15.09.2009, um 09:08:20



Witziges Projekt..
ich würde mir einen Ghettoblaster mit iPod-Dock kaufen und den Rest des Geldes für nen Bier ausgeben!


Ansonsten solltet Ihr mal sagen, wie gross der WAGEN ist, wie viel Volumen das ganze haben darf/kann und so weiter!

Weil ich würde jetzt zu einem 18" hintendieren, in >100 l, aber wenn man nicht weiss, wie gross der werden darf?!?!

Breitband für HT/MT-Sektion ist eine gute Wahl, da du so ein besseres Chassis fürs gleiche Geld bekommst, ausserdem Weichenbauteile einsparst!

Der gewählte Breitbänder wird schon passen!

Was den Bass angeht, braucht's aber mehr Angaben, was möglich ist :)

Und wenn die "Anlage" 90dB/1W/1m schafft, kommst mit 10W verdammt weit, glaube mir



TimB

#26 Verfasst am 15.09.2009, um 12:11:42




Sharangir schrieb:
Und wenn die "Anlage" 90dB/1W/1m schafft, kommst mit 10W verdammt weit, glaube mir



genau bis 100dB/1m

und das würde bei einer typischen Autobatterie mit 44 Ah

t = 65Ah * 12V / 10W = 78h

halten

wenn man jetzt die Leerlaufleistung nicht beachtet


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Sharangir

#27 Verfasst am 15.09.2009, um 12:18:11



Und nun noch en Trafo mit Fahrrad-Pedalen und Ihr könnt ne Deutschland-Tournee machen



TimB

#28 Verfasst am 15.09.2009, um 12:22:31



und Noch Generatoren an die Räder des Bollerwagens


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 15.09.2009, um 12:51:26



nur was für eine Leistung hat so ein Dynamo überhaupt? :L
zumal der Start der Tour dann vllt am besten irgendwo auf einem Berg sein sollte und Tourziel im Tal :D


greetz
Poison Nuke

TimB

#30 Verfasst am 15.09.2009, um 12:57:30



Wikipedia sagt bis zu 3W


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 15.09.2009, um 13:01:12



da so ein Verstärker noch meinst min. 20W Ruheverbrauch hat muss man also schon ein paar solcher Dynamos anschließen um da wirklich dauerhaften Betrieb zu ermöglichen :X


greetz
Poison Nuke

TimB

#32 Verfasst am 15.09.2009, um 14:07:33



20W Leerlauf + 10W Ausgangleistung macht 10 Dynamos

oder 26h mit einer typischen Autobatterie


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Sharangir

#33 Verfasst am 15.09.2009, um 18:48:54



Jo, nehmen wir halt 40 W Leistungsaufnahme für das ganze System, (20W Ruhestrom?! krank!)

dann reichts noch immer, für fast 20 Stunden Pardey!
Und mit zwei Batterien kann man ein ganzes Weekend durchfeiern!



 Poison Nuke 

#34 Verfasst am 15.09.2009, um 21:31:59




Sharangir schrieb:
(20W Ruhestrom?! krank!)



das sind meine Schaltnetzteilendstufen mit 280W RMS aus den Focal. Meine Behringer haben 40W und ein herkömmlicher REceiver liegt so bei 70-150W Leerlaufleistung, nur mal so als Vergleich :P


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#35 Verfasst am 16.09.2009, um 18:14:07



Durch meine Himmelfahrtseinsätze kann ich dir nur dringend raten, nicht gerade ne kleine Autobatterie zu nehmen.. Das geht überhaupt nicht gut. Autobatterien sind Startbatterien und können bei hohen Impulsen nicht durchhalten. Eine Traktionsbatterie sollte es eigentlich schon sein, nur sind die sehr teuer...
Bei uns hat Himmelfahrt zum Beispiel, weil unsere 220 AH Transaktionsbatterie defekt war, eine Autobatterie (keine besonders große) nur schlappe 30Min gehalten und das nochh nicht mal auf voller Lautstärke.
Ok, es war ein DVD CAr Receiver eine 7' Bildschirm, 2 x 30cm Tieftöner, und mindestens zehn weitere Hoch und Mitteltäönder dran, sowie zwei, oder drei Endstufen...

Darum, je größer und Leistungsfähiger die Batterie, umso mehr Spaß

Als Anordnung würde ich dir ein Dach auf dem Bollerwagen empfehlen, so kriegen die Leute, die 2m entfernt dran vorbei laufen dann ordentlich was ab


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

bearbeitet von hifi_purist, am 16.09.2009, um: 18:15:20


ferryman

#36 Verfasst am 16.09.2009, um 18:31:54




Zitat:
können bei hohen Impulsen nicht durchhalten.


Technische Frage: Was ist denn ein Autostart anderes, als ein hoher Stromimpuls? Ich kenn mich da nicht so aus, aber ich hätte eher gesagt dass sie mit kurzzeitiger hoher Belastung eher klarkommen :prost


Lamello rulez :p

hifi_purist

#37 Verfasst am 16.09.2009, um 18:57:57



Der ist nur kurzzeitig. Aber bei Musik geschieht dieses sehr oft, nicht zu letzt durch die tieffrequenten Effekte. Und dadurch ist bei der BAtterie sehr schnell die Luft raus.. Und dann kann man nur noch leiser hören..


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

ferryman

#38 Verfasst am 16.09.2009, um 19:07:32



Wie wärs mit einer dicken Siebung? Wie im Auto?


Lamello rulez :p

TimB

#39 Verfasst am 16.09.2009, um 19:22:35



Was bewirkt die Siebung?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

ferryman

#40 Verfasst am 16.09.2009, um 19:26:36



Dass von der Autobatterie ein konstanterer Strom gezogen wird, sofern man den Ladestrom in die Elkos begrenzt.


Lamello rulez :p

dragon *

#41 Verfasst am 23.09.2009, um 13:31:05




Hallo

Welchen Verstärker würdet ihr mir empfelen wenn ich 4 Visaton breitbänder nehmen würde?

MfG

Marcus


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Mobile Anlage für Bollerwagen


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger