Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ gute Breitband-Chassis


de0815de *

#1 Verfasst am 16.09.2009, um 21:18:33



"Am besten machst du einen Fred auf, mit dem Namen:
gute Breitband-Chassis, damit wir das auch abgedeckt haben!"


nun, da isser schon!


hier hinein gehören also erfahrungen und belegbare meßdaten von echten sog. breitbändern, bzw. was euch sonst so zu diesem thema einfällt!

im grunde müsste ja jeder hifi-freak mehr oder minder nach der echten punktschallquelle streben? laufeitfehler wären damit im grunde nicht/kaum noch möglich, mehrfaches angleichen der unterschiedlichen lautsprecher entfällt usw...
also vielleicht kann auch das hier einmal besser geklärt werden, als mein ansätzlicher erklärungsversuch... warum überhaupt breitbänder? pro und kontra!

auf geht´s...


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

bearbeitet von de0815de, am 16.09.2009, um: 21:19:49


AundB

#2 Verfasst am 16.09.2009, um 21:25:41



Die Markaudio Alpair 6 http://oaudio.de/Lautsprecher-Chassis/Markaudio/...nccp9qa621gf5aj2
...habe ich in den needle-Gehäusen gehört und war definitiv überascht, wie erwachsen und durchsichtig und klar sie spielten, auch im Hochtonbereich! Ihre Stärke liegt bei Stimmenwiedergabe und Live-gespielten Instrumenten. Die konnten aber auch tiefer als sie aussehen, hätte ich echt nicht gedacht. Die Ton- und Verarbeitungsqualität ist super.


bearbeitet von AundB, am 16.09.2009, um: 21:28:01


ferryman

#3 Verfasst am 16.09.2009, um 21:28:07



Ich fange an: Ich höre über Tangband W5-1611 mit 3 Sperrkreisen in 9 Liter Bassreflex. Für 49 Euro/Stück finde ich die Treiber konkurrenzlos, Mehrweger können da noch garnicht mitreden. Ein Subwoofer für alles unter 90hz, und ich bin bedient.

Würde den BB jedem empfehlen, der günstige (mit allem zubehör 80 Euro) Lautsprecher sucht, und keine zu hohen Pegelanforderungen hat. Ich denke nicht, dass Mehrweger in dem Preissegment da mithalten können.


Lamello rulez :p

TimB

#4 Verfasst am 16.09.2009, um 21:28:16



Visaton FRS 5 http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/breitband/frs5_8.html
enzeind nicht besonders gut aber dafür gut für Line-/Surround Arrays geeignet


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#5 Verfasst am 16.09.2009, um 21:50:58



Visaton FRS 8

http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/breitband/frs8_8.html

Ich würde auch noch Koax in der Thread(namen) mit aufnehmen.



Sharangir

#6 Verfasst am 16.09.2009, um 21:51:49



ferryman, würde sich das Teil auch eignen, für einen Bipol-Lautsprecher, im Stile der ROWEN - Lautsprecher?



okay, da sind keine BB's verbaut, aber geht mehr um's Prinzip!

Grüsse



ferryman

#7 Verfasst am 16.09.2009, um 21:53:48



Bipol, oder Dipol?

In ner offenen Schallwand, also als Dipol klingt er auch gut, jedoch hab ich keinen vernünftigen Raum um das zu testen- alles zu hallig hier.


Lamello rulez :p

Sharangir

#8 Verfasst am 16.09.2009, um 22:02:39



Rowen (siehe http://www.rowen.ch/de/ls_labs.php ) spricht von BI-Pol!
Mit vorne und hinten Bestückung, aber nicht parallel zueinander, sondern leicht schräg!

Habe die mal gehört (nicht die grösste, aber bei >20'000€ UVP auch nicht mein Bereich) und war echt überwältigt.

Ein Lautsprecher, den man irgendwo hinstellt und überall nen geilen, vollen Klang hat



ferryman

#9 Verfasst am 16.09.2009, um 22:06:11



Also ein Bipol. Kann damit nix anfangen, mir erschliesst sich das Konzept höchstens bei Rears. Kannst ja einfach mal bauen, Sperrkreise der Sarah kannst du übernehmen, Schallwandbreite jeweils 18cm, 20 Liter pro Treiber. Wenns dir nicht gefällt, nehm ich 3 der 4 Treiber zum halben Preis


Lamello rulez :p

TimB

#10 Verfasst am 16.09.2009, um 22:09:57




DarkSubZero schrieb:
Ich würde auch noch Koax in der Thread(namen) mit aufnehmen.



würde Ich auch wie Ich in dem Thread wo diese Idee für disen Thread herkommt auch geschrieben habe


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#11 Verfasst am 16.09.2009, um 23:01:43



Und hier noch was amtliches

http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/breitband/b200_6.html

Der B200 ist zwar ziemlich teuer dafür kann er für einen Breitbänder schon richtig Tief und braucht bei entsprechender Anzahl keinen zusätzlichen Subwoofer mehr (für die meisten jedenfalls nicht).



Sharangir

#12 Verfasst am 16.09.2009, um 23:13:43



ziemlich teuer?

Sagt einer, der Fan vom ER4 (oder wie der HT hiess) ist

Beim Breitbänder hat man ja gerade den Vorteil, dass man eben nur einen für alles braucht, da darf der auch gerne etwas kosten!
Denn (bei nem aktiven Woofer) die Frequenzweiche fällt weg und das ganze gestaltet sich relativ einfach!

Von daher wäre vlt ein Surround-Array aus den BB's (B200) gar nicht so schlecht, zumal "vollaktiv" gefahren werden kann



TimB

#13 Verfasst am 16.09.2009, um 23:28:31



das dmme beim B200 ist, dass er bei ca. 1kHz nach unten stark abfällt wodurch er entweder entzerrt oder durch einen zweiten nach unten unterstützt werden muss


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#14 Verfasst am 16.09.2009, um 23:37:55



Ja die sind ziemlich teuer. Guck mal was die LS kosten mit dem B200. Weil mit einem Chassis pro LS ist es nicht getan. Da brauchste schon 4, 8 oder 12 Stück pro LS.

Der ER4 ist ein super HT/AMT aber den Aufpreis gegenüber dem Neo3 nicht wirklich wert.



TimB

#15 Verfasst am 16.09.2009, um 23:39:56




DarkSubZero schrieb:
Der ER4 ist ein super HT/AMT aber den Aufpreis gegenüber dem Neo3 nicht wirklich wert.



hast du denn beide schon gehört?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#16 Verfasst am 16.09.2009, um 23:50:38



Leider noch nicht, aber Messungen und Hörberichte lassen schon ziemlich stark drauf schließen.

Dabei soll der ER4 etwas "schöner" klingen und der Neo3 authentischer.


bearbeitet von DarkSubZero, am 16.09.2009, um: 23:50:51


Sharangir

#17 Verfasst am 17.09.2009, um 06:45:39



Jo, ich seh's..
aber warum geben die dem ~65Hz als Reso an?!

Darum wohl auch der LS da:
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/breitband/quadro/index.html



Boettgenstone

#18 Verfasst am 17.09.2009, um 13:22:20



Hallo,
was warn mit dem Forum los? Beim abschicken vom Beitrag disconnect...

Zitat:
Jo, ich seh's..
aber warum geben die dem ~65Hz als Reso an?!

Darum wohl auch der LS da:
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/breitband/quadro/index.html


Wenn deine Pegelanforderungen nicht so hoch sind reicht, mit Bassunterstützung eine Solo50 oder gar die 20. http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/breitband/solo50/index.html
Wenn man nur "Audiophilenmaterial" (Frau/Mädchen mit Wandergitarre) hört geht das sogar ohne.

Gleiche Klasse wären die Fostex FE 206-208 oder Audio Nirvana super 8 das sind echte Horntreiber, fetter Antrieb, leichte Membran, wenig Hub, die Fostex Sonderserien Sigma oder ES-R sind nochmal besser allerdings teuer und die ES-R noch dazu limitiert. Als Fast braucht man da ordentlich Membranfläche.

Die 17er von Fostex sind auch klasse gefallen mir mit etwas Bassunterstüzung sogar besser, jedenfalls der FE167, sind auch nicht ganz so extrem sweet spot abhängig.

Die nächste "Stufe" wären die kleinen Lowther hab ich mal im Acousta 115 Horn gehört mit ordentlich EQing richtig gut, ohne wars mir zu zischelig und unausgewogen.
Manger hab ich mal gehört war ein Aktiv Fast mit SAC Elektronik und 2 Eton 20ern fasziniernd und eigenwillig, sicher nichts für jeden, müsste man mal wieder hören. Mir aber zu teuer im Moment. :D

Auf der Wunschliste stehen die großen Lowther, der Seas exotic und die AER Breitbänder. Da ist der Seas noch der billigste mit 750€... :cut

p.s. Die FRS 5 und 8 sind schon ganz schön billige Treiber, das ist kein Vergleich zu den Monacor SPH 60X/ 68X den Vifas oder Fostex in der Größe...
Die TB kenne ich nicht so gut.


Gruß,
Christoph

de0815de *

#19 Verfasst am 17.09.2009, um 16:16:45



nun, ich zähle die mangers (stückpreis ca. 700€) immer noch zu dem besten was ich je hörte! ich glaube viel "breitbandiger" spielt kein anderer? 100Hz - 35.000Hz, je nach übernahmefrequenz mit einem frequenzgang +/-3dB ...teilweise wird sogar nur -3dB angegeben! http://www.manger-msw.de
jedoch ist bei dennen essig wenn es um "die größten" pegel geht. irgendwann haut es dennen die spule durch! das hat mich immer am meisten geärgert... da die reparaturen dann nicht gerade günstig waren. weit über zimmerlautstärke geht aber stundenlang! wenn ich die maximallautstärke nur irgenwie limitieren könnte (ja, ja... mit dem lautstärkeregler geht das sicher auch!!!) dann würde ich die gerne wieder in meinem heimkino einsetzen!

könnte Boettgenstone einmal beschreiben was er mit "eigenwillig" meint!? denn gerade mein eindruck war es, das diese dinger überhaupt keinen "eigenwillen" haben... was dann an sich schon wieder eigenwillig ist! vielmehr war mein eindruck von so manchem tonträger entäuschend... das klang dann auf unserer PA im clubhaus gut und daheim war es zum kotzen! bei mp3 fehlte es mir meist auch an "leben". aber wirklich gute tonträger boten mir das was ich an musik schätze und von einer anlage erwarte. das schwächste glied in der "kette" ist nun mal der tonträger! wenn da nur ne tonsuppe drauf ist, dann kannste nun mal nix machen... dumm ist halt nur... wenn die "suppe" dann mit "schlechten" lautsprechern zu klingen beginnt! da isses vielleicht sogar besser man(n) legt nicht sooooo viel wert auf das "technisch" machbare??


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

Boettgenstone

#20 Verfasst am 17.09.2009, um 16:51:46



Hi,
jap der Manger hat IMO einen eigenen Sound geprägt durch die krassen Verzerrungen und eben weils ein Breitbänder ist.
Wobei ich überrascht war weil der Klirr weit weniger schlimm klingt als es im Messblatt aussieht auch das extrem anspringende von normalen Breitbändern hat der nicht so gehabt der war da "entspannter".

Das ganze ist aber schon recht lang her ich hab das auch wegen Preis und Pegel nie so weiter verfolgt, man müsste den halt nochmal länger hören.
Den Extremismus der um den gemacht wird verstehe ich nicht, ehrlich gesagt nervt mich das sogar eher...*

Zumal der Lautsprecher meine Dream Theater Scheibe nicht soo gemocht hat, das ist aber eigentlich keine so schlechte Aufnahme (Octavarium) und ein Lautsprecher der Metal nicht mag müsste ansonsten schon absolut überragend sein um bei mir zu bleiben das war so das einzigste was mir wirklich nicht gefallen hat, schlechte Aufnahmen werden noch schlechter gemacht als sie sind das gefällt mir als Hörer mit recht breitem Repertoire nicht so, kann aber eben auch an der Abstimmung des Lautsprechers gelegen haben das weiß ich aber nicht mehr.


*Aber das ist bei Breitbändern und analogem Hifi sowieso eine absolute Zumutung.


Gruß,
Christoph

Krasser

#21 Verfasst am 17.09.2009, um 17:49:18



Dann werfe ich mal einen Breitbänder für die eher preisbewussten Anwender in die Runde:

Den Peerless FR2

Vor kurzem habe ich damit eine kleine BR-Box gebaut und bin sehr begeistert davon.

Mit Messungen kann ich nicht dienen, auch kann ich als Selbstbau- (und BB-)anfänger kaum Vergleiche ziehen, aber der offene und spritzige Klang, bei gleichzeitig ordentlichem Tiefgang für die Chassisgröße hat mich wirklcih sehr beeindruckt. Demnächst werde ich damit wahrscheinlich ein Surround-Array verwirklichen.

Wer sich für den Bau und weitere Daten zum FR2 interessiert kann in meinem Thread (im Konkurrenzforum ) nachschauen, oder einfach hier fragen .

Grüße
Alex



DarkSubZero

#22 Verfasst am 17.09.2009, um 23:56:48



Das HF ist für uns keine Konkurrenz.


bearbeitet von DarkSubZero, am 17.09.2009, um: 23:57:02


TimB

#23 Verfasst am 18.09.2009, um 00:18:30



Das einzige was das HF zu bieten hat ist, dass die meissten hier von uns dort registriert sind


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 18.09.2009, um: 00:18:47


Krasser

#24 Verfasst am 18.09.2009, um 00:36:46



Stimmt - eigentlich keine direkte Konkurrenz .. zu bieten hat es für mich aber schon einiges.
Falsches Thema eigentlich



cloude

#25 Verfasst am 18.09.2009, um 11:49:31



Hi,
ich höre seit ein paar Jahren mit diesen Schätzchen hier:
http://www.aer-lautsprecher.de/html/md_3.html
die im Oris Horn und die Sonne geht auf


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

de0815de *

#26 Verfasst am 18.09.2009, um 12:16:50



hallo cloude,
was kosten denn diese schätzchen? und kann man die auch ohne horn betreiben?


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

cloude

#27 Verfasst am 18.09.2009, um 12:54:57



Hi,
leider sind sie nicht ganz billig, so um die 1700 Euro, aber im Laufe der Zeit rechnet sich die Investition, war bei mir jedenfalls so.
Man kann sie auch in einer offenen Schallwand betreiben, als B-Version auch im Backloaded Horn. Als optimaler Partner hat sich aber das Oris Horn rausgestellt. Muss man mal gehört haben!





Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

de0815de *

#28 Verfasst am 18.09.2009, um 15:26:24



ist das der stückpreis?


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

cloude

#29 Verfasst am 20.09.2009, um 15:24:09



Leider ja.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Boettgenstone

#30 Verfasst am 20.09.2009, um 16:15:23



heftiger Preis
Die Oris Hörner kosten doch auch nochmal 300-500 das Stück oder?



Gruß,
Christoph

cloude

#31 Verfasst am 21.09.2009, um 13:17:38



500 + Lackierung


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Andi_W

#32 Verfasst am 22.09.2009, um 23:06:38



Hallo in die Runde...

Mal eine Frage, hat schon jemand den W4-657 von Tangband gehört oder sogar verbaut?

Habe mal etwas nach Breitbändern gesucht und bin auf dieses Chassi gestoßen, sieht für mich ganz interessant aus.
Meine Ideen gehen in Richtung für die Surround-Kanäle, evtl. als Array aufgebaut.




Viele Grüße
Andi

TimB

#33 Verfasst am 09.11.2009, um 08:57:56



Tangband W2-800SI

Hat zwar sehr wenig Tiefgang, scheint aber sonst den TSP nach zu urteilen ziemlich gut sein und im Frequenzgang sind keine wirklichen Überhöhungen zu sehen nur ein paar Senkungen im Bereich >15KHz

Und die Optik ist einfach Hammer


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 09.11.2009, um: 08:58:51


 Poison Nuke 

#34 Verfasst am 09.11.2009, um 09:20:30



der kommt mir irgendwie bekannt vor...den hatten wir hier doch schonmal irgendwo dachte ich :X


greetz
Poison Nuke

TimB

#35 Verfasst am 09.11.2009, um 09:24:28



Ich glaube du meinst in DZSs LA Thread da ging es um einen 1" von Tangband
den W2-800SI habe Ich hier bisher nicht gesehen

Edit: oh doch der kam doch schon mal vor im "kleine Breitbänder" Thread
den Thread kannte Ich noch garnich


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 09.11.2009, um: 09:27:14


DarkSubZero

#36 Verfasst am 09.11.2009, um 12:23:08




Zitat:
Ich glaube du meinst in DZSs LA Thread



Nein in DarkZeroSubs Thread wars ein anderer.

Was eine Ironie, als ob ich hier der dunkle User mit 0 Subwoofern wäre, obwohl es ja eigentlich as Gegenteil der Fall ist^^


bearbeitet von DarkSubZero, am 09.11.2009, um: 12:25:16


TimB

#37 Verfasst am 09.11.2009, um 16:14:05



wenn man im Bus schreibt passiert so etwas schon mal


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#38 Verfasst am 09.11.2009, um 21:10:12



Im Bus schreibt man nicht in Foren, sondern macht seine Hausaufgaben.



TimB

#39 Verfasst am 10.11.2009, um 05:39:46



das macht man als Schüler
als Student schreibt man in Foren


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#40 Verfasst am 07.12.2009, um 16:56:36




Krasser schrieb:
Dann werfe ich mal einen Breitbänder für die eher preisbewussten Anwender in die Runde:

Den Peerless FR2

Vor kurzem habe ich damit eine kleine BR-Box gebaut und bin sehr begeistert davon.

Mit Messungen kann ich nicht dienen, auch kann ich als Selbstbau- (und BB-)anfänger kaum Vergleiche ziehen, aber der offene und spritzige Klang, bei gleichzeitig ordentlichem Tiefgang für die Chassisgröße hat mich wirklcih sehr beeindruckt. Demnächst werde ich damit wahrscheinlich ein Surround-Array verwirklichen.

Wer sich für den Bau und weitere Daten zum FR2 interessiert kann in meinem Thread (im Konkurrenzforum ) nachschauen, oder einfach hier fragen .

Grüße
Alex



Hast du vielleicht auch schon Erfahrungen mit den 2,5" und 3" Varianten?

Finde diese Chassis auf Grund des Preis und der guten Qualität ziemlich interessant.



TimB

#41 Verfasst am 25.12.2009, um 22:17:55



Monacor SP-8/4SQS

Preis: 7€

Die habe Ich jetzt für meine Eltern verbaut und hinsichtlich des Preises war Ich vom Klang mehr als erstaunt
(meine Eltern übrigens auch)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Euml

#42 Verfasst am 01.04.2010, um 09:27:41




Zitat:
der kommt mir irgendwie bekannt vor...den hatten wir hier doch schonmal irgendwo dachte ich


ja in meinem BB-Thrend = http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=View...5&goto=last#ende


hätte noch einen = Peerless FR2.5

aber da es hier nicht so um die kleinen geht kommen auch andere in Frage wie der Fostex FX120, FF225K oder Supravox HP215-2000
oder einen RFT L2501 wenn man die denn noch bekommt(und ich nicht schneller war)


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

Velocifero

#43 Verfasst am 01.04.2010, um 09:53:18



@Euml: Meinst du vllt. L2301.

Messen sich aber fürchterlich:







TimB

#44 Verfasst am 01.04.2010, um 10:15:43



TangBand W8-1772 248€




"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 01.04.2010, um: 10:17:47


ferryman

#45 Verfasst am 01.04.2010, um 11:35:21



Verdammt schönes Chassis.

Aus Erfahrung weiss ich, wie gut Breitbänder klingen können, und würd mir vom Tangband sehr viel versprechen (Ab in ein High-End-FAST mit 2x 12" Bassunterstützung), aber der Energiefrequenzgang ist doch fürn Popo...

Nen Schlitzstrahler oder ähnliches würd ich zumindest mal ausprobieren. Oder mit nem HT- Dipol dazu...


Lamello rulez :p

Euml

#46 Verfasst am 01.04.2010, um 11:42:53



nein ich meine den RFT L2501
der hat auch 3W und 8Ohm

den L2301 mag ich wieder nicht der klingt nicht wirklich besonders ...


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

Stripes

#47 Verfasst am 01.04.2010, um 17:42:29



Was haltet ihr von dem Dayton RS100S-8?
http://diyaudioprojects.com/Drivers/RS100S-8/
Schaut soweit gut aus, wäre was für ein SA bei mir


Addicted to good music!

bearbeitet von Stripes, am 01.04.2010, um: 17:43:22


de0815de *

#48 Verfasst am 14.04.2016, um 09:59:00



http://www.china-highend-hifi.com/LM-755A,%20De.html

"Die perfekte Replica des Original Western Electric WE-755A, dem vielleicht besten je gebauten Breitband Lautsprecher."

Kennt jemand Western Elektric? Die Preise kann man ja tatsächlich nicht mehr toppen. Gebrauchte kosten mehrere tausend Dollar.


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ gute Breitband-Chassis


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger