Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Grafik \ Fotos und 2D \ japanische Zeichenkunst und traditioneller Stil


NoraZ *

#1 Verfasst am 28.09.2009, um 22:42:47



Japanische Zeichenkunst verbreitete sich rasend schnell über nahezu den ganzen Globus, man bezeichnet diese Zeichenkunst auch als "Manga".
Erste Mangaserien gab es in Deutschland unter der Serie "Heidi" oder "Sailor Moon".
Mitlerweile begeisterte dieser Zeichenstil und die besondere Leserichtung solcher Comicbücher Tausende´.

Hier möchte ich ein wenig vorstellen, in wie weit sich mein Zeichenstil in diese Richtung geschlagen hat.


Hierbei handelt es sich um eine reine Buntstiftkoloration auf einem Format, das etwas kleiner als Din A5 ist.

Ich spezialisierte mich letztlich auf Kolorationen mit Buntstiften, Markern, Filzstiften und Kreiden. Ich zeichne und koloriere zwar auch am Computer und nutze dabei Photoshop, dennoch, festgefahren hat sich eher die traditionellere Art ;)


Das hier ist eine Copickoloration auf dem Format Din A4. Besonderheit ist, dass man auf speziellem Papier arbeiten sollte, um den Marker zu schonen und den richtigen Farbeffekt zu erzielen.




Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist!

Drei Lichter - Drei Augen

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 28.09.2009, um 22:59:16



das schaut ja echt geil aus :daumen

vorallem respaktabel ist, dass das alles auf Papier entsteht...d.h. wenn man einmal einen Fehler macht sieht es mies aus, aber alles perfekt kann man sagen.


was heißt eigentlich spezielles Papier? was ist an dem dann besonders? glattere Oberfläche oder allgemein andere Struktur wie normales Papier?


mit was zeichnest du eigentlich hauptsächlich? Weil Buntstifte und Kreiden sind ja an sich was anderes wie Marker usw, und beides zusammen geht ja eher nicht, zudem Kreiden usw den vorteil haben das es besser korrigierbar ist, oder?


greetz
Poison Nuke

fusion1983

#3 Verfasst am 29.09.2009, um 05:51:05



Ich kann mich da nur Robert an schließen . Die Zeichnungen sehen echt klasse aus
Wie lange braucht ungefähr für eine ?


Gruß Stephan
Meine-Homepage

TimB

#4 Verfasst am 29.09.2009, um 05:56:25



das zweite finde Ich richtig gut
vor allem die Deutschlandflagge



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

NoraZ *

#5 Verfasst am 29.09.2009, um 07:15:56



Spezielles Papier bedeutet extra für Marker ausgelegtes papier. Marker sind alkoholhaltig und schlagen durch normales Papier, während Markerpapier eine glatte Oberfläche und eine nicht durchschlagende Rückseite hat.
Hauptsächlich zeichne ich mit einem stinknormalen Bleistift, die Outlines mache ich dann entweder mit Stabilo Point (Fineliner 0,4mm) oder Copic Multiliner (0,1 und 0,05mm) und kolorieren tu ich durchaus auch mal mit mehreren Medien.
An Buntstiften verwende ich hauptsächlich Faber Castell Polychromos (die Wachspastellstifte), diese lassen sich zum Beispiel mit Maries Soft Pastels Pastellkreiden kombinieren. Marker kann man gut mit Buntstiften kombinieren, Haut beispielsweise kann man mit schwarz und braun nachschattieren, das gibt dann eine sehr starke Tiefe (finde ich), Haare schattiere ich so nochmal extra nach um das Ganze haariger wirken zu lassen ;)
Wenn man auf Papier arbeitet sehen Fehler zwar sofort schlimm aus, man kann aber vieles retten. Entweder die Outlines noch einmal auf ein neues Blatt pausen, oder den Fehler mit Tip Ex oder Photoshop entfernen und die Outlines kopieren, dann kann man bei Tintenstrahldruckern allerdings eine Markerkoloration vergessen; durch den Alkohol im Stift verlaufen die Outlines.

Nochmal zurück zum Bild: Die Deutschlandfahne wird immer als erstes entdeckt, schaut doch mal wer auf die Schwanzspitze des weißen Drachen xD

Nächster Punkt:
Im Schnitt benötige ich für ein A4 Bild mit Markern an die 6 Stunden um alles fertigzustellen. Bei Buntstiftkoloration sieht das dann auch schon wieder anders aus, das dauert weit länger, 10, manchmal sogar 16 Stunden. (ich achte gern auf die Arbeitszeit um letztlich auch die Qualität eines Bildes rechtfertigen zu können, viele sagen ich würde mir zu viel, oder auch zu wenig Zeit lassen.
Ganz extrem ist es bei Kolorationen am PC. Wer Photoshop kennt und vielleicht mal die Abspeckversion Elements genutzt hat weis, wie umständlich das Programm sein kann.
Hierbei hatte ich lediglich eine sehr grob hingeschmierte Skizze, auf der ich letztlich viele viele Ebenen zu liegen und zu bearbeiten hatte, auf die beiden Werke bin ich aber auch besonders stolz.






Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist!

Drei Lichter - Drei Augen

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 29.09.2009, um 10:10:18



wow, die Bilder werden ja immer besser :daumen

sind die letzten jetzt rein mit Photoshop gemacht? Welches Grafiktablett nutzt du?


PS: ja der Deutsche Bahn Drache war mir auch gleich am Anfang aufgefallen, lustige Idee
Fehlt eigentlich fast nur noch der durchgehende Streifen wie beim ICE 8)


greetz
Poison Nuke

NoraZ *

#7 Verfasst am 29.09.2009, um 11:17:36



Ja, die Dinger sind rein mit Photoshop gemacht. Ich hatte lediglich eine gescante Skizze, worauf ich letztlich aufgebaut habe.
Hm ja was ist das hier für ein Grafiktablett? oO ich hab das mal von einer ehemaligen Freundin bekommen. Trust, welches Modell genau weis ich nicht. Auf jeden Fall ist es... naja, könnte besser sein. Format A4 mit 1024dpi glaub ich.

Ich will so gern nen neues, aber erstens muss es mit dem Geldbeutel übereinstimmen und zweitens habe ich keinen Plan welches Tablett nun wirklich gut und für meine Ansprüche ausreichend ist. ^^°

Edit:
Bei dem oberen der beiden Bilder habe ich eigentlich fast nur mit Maus gearbeitet, der Stift ging mir da ein wenig gegen den Strich.


Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist!

Drei Lichter - Drei Augen

bearbeitet von NoraZ, am 29.09.2009, um: 11:19:05

PN's Forum \ Grafik \ Fotos und 2D \ japanische Zeichenkunst und traditioneller Stil


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger