Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Erfasst Garantie Getriebeschaden??


Barnie *

#1 Verfasst am 08.10.2009, um 17:26:50



Hallo

Wenn ich jetzt eine solche Garantie abschliesse:

http://www.skoda.ch/skoda/services/lif.jsp

übernehmen die dann einen Getriebeschaden?? Mein Getriebe spinnt langsam und ich weiss nicht wie lange es noch so hält, kann sein, dass es noch ewig weiter geht, kann aber auch sein, dass es bald geflickt werden muss. Jetzt frag ich mich wenn ich so ne Garantie abschliesse ob die das deckt oder nicht...

Was meint ihr??




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 08.10.2009, um 19:40:49



müsste man wohl das kleingedruckte lesen. Weil normalerweise umfasst eine Garantie nicht die Verschleißteile und ein Getriebe gehört da mehr oder minder auch dazu :Y


greetz
Poison Nuke

ulbricht

#3 Verfasst am 08.10.2009, um 19:53:08



Ein Getriebe gehört definitiv nicht zum Verschleißteil sondern nur die Kupplung!
Bei den meisten Garantien, ist das Getriebe mit drin aber wie Poisen schon sagt,
immer das klein gedruckte lesen


Manche Menschen sind so engstirnig, die können glatt mit beiden Augen durch ein Schlüsselloch gucken

KuschelTiga

#4 Verfasst am 08.10.2009, um 20:02:09




Zitat:
umfasst die Funktionsfähigkeit aller mechanischen und elektrischen Teile Ihres Fahrzeuges


Wenn da das Getriebe nicht mit dazugehört, da "Verschleißteil", hat der Motor da auch nichts drin verloren.
Ne Versicherung für den Fensterheber, die Mechanik von Aschenbecher und Handschuhfach sowie sämtliche Schaniere stell ich mir unsinnig vor.
Wenn nicht für Getriebe und Motor, wofür dann? Es geht ja nicht um ein verschleißintensives Fahrrad, sondern um ein Auto. Ein Getriebeschaden ist ja ein Totalschaden (finanziell). Das kann doch kein Verschleißteil sein.

Da steht aber, dass das zeitlich begrenzt ist!

Im Endeffekt musst du aber wirklich das Kleingedruckte lesen



TimB

#5 Verfasst am 09.10.2009, um 12:11:54




KuschelTiga schrieb:
Ein Getriebeschaden ist ja ein Totalschaden (finanziell). Das kann doch kein Verschleißteil sein.



kommt darauf an was man für ein Auto fährt
http://cgi.ebay.de/OPEL-Astra-Corsa-Getriebe-F16...sid=p3286.c0.m14



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

KuschelTiga

#6 Verfasst am 09.10.2009, um 17:29:01



Naja gebraucht. In dem Fall bekommt man das restliche "Auto" wohl für 200€ Aufpreis mit dazu



Linko

#7 Verfasst am 10.10.2009, um 17:55:25



also auf den ersten blick sieht das für mich so aus als wenn das mit abgedeckz ist. aber wie meine vorredner schon sagten, das kleingedruckte wäre interessant.

das getriebe gehört im normalfall nicht zu den verschleißteilen (bei zumindest in meinen augen und den augen der meisten kfz-betriebe).



Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Barnie *

#8 Verfasst am 10.10.2009, um 18:58:44



Ich krieg die Woche mal nen Vertrag mit Kleingedruckten, dann scan ich es mal ein...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#9 Verfasst am 13.10.2009, um 15:14:38



Hab das Kleingedruckte bekommen, die schreiben:


Zitat:
...für Schadenereignisse, die bereits vor dem Versicherungsbeginn existiert haben, muss der Fahrzeughalter im Rahmen des jeweiligen Deckungsumfanges vollumfänglich aufkommen.



Der Schaden ist ja schon vorher aufgetreten. Es ist so, dass der erste Gang manchmal klemmt und manchmal nicht. Momentan klemmt er schon seit ner Weile nicht… Auch wenn es klemmt, lässt sich das Auto fahren. Anfahren ist halt umständlich ausm zweiten Gang, aber bisher ging auch das. Blöd ist nur, dass die meisten Autohäuser wissen, dass ein Getriebeschaden nicht von heute auf morgen auftritt… Ich dachte ich fahre das Auto jetzt noch nen Monat oder so und bringe es das nächste mal hin wenn es wieder klemmt. Nur wenn sich die dann weigern, die Kosten zu übernehmen, hab ich verloren… Eigentlich hat es schon seit Anfang an leicht geklemmt, seit ich es vor zwei Jahren bei denen gekauft habe. Nur ist es in letzter Zeit halt schlimmer geworden. So gesehen, haben sie mir das Auto bereits mit diesem "Fehler" verkauft. Daher habe ich auch keine Skrupel mit denen...

Was meint ihr??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

ulbricht

#10 Verfasst am 13.10.2009, um 16:38:20




Barnie schrieb:

Der Schaden ist ja schon vorher aufgetreten.



Wissen die das? Wen nicht, is doch alles gut.
Und ein Getriebe kann von heute auf Morgen ausfallen ohne das du das vorher merkst.
Aber du schreibst, das nur der Gang nicht richtig rein geht, das kann auch an einer schlecht eingestellten Schaltkulisse liegen!
Vermute ich mal eher.


Manche Menschen sind so engstirnig, die können glatt mit beiden Augen durch ein Schlüsselloch gucken

Barnie *

#11 Verfasst am 13.10.2009, um 16:46:48



Ne, ein Kumpel von mir (Mechaniker) meinte es sei 99.9% das Getriebe...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

KuschelTiga

#12 Verfasst am 14.10.2009, um 18:06:56



hmmm....Also meiner (Seat) zickt schon seit ein paar Jahren mit dem ersten Gang. Laut Leon-Forum bin ich kein Einzelfall.
Ist halt VW Technik. Was erwartest du?



Linko

#13 Verfasst am 14.10.2009, um 20:41:51




KuschelTiga schrieb:

Ist halt VW Technik. Was erwartest du?



genau meine meinung :D

ne mal btt:

das mit dem getriebeschaden kann sich zwar von heut auf morgen bemerkbar machen, aber geht selten ein getribe von heut auf morgen inne tonne.

sprich: die versicherung wird das dann wohl checken lassen von einem sachverständigen


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 14.10.2009, um 21:58:23



da frag ich mich gerade eigentlich eins...so ein Getriebe, kann man da überhaupt mehr machen oder ist das an sich ein geschlossenes System das von Anfang bis Ende Wartungsfrei läuft?


greetz
Poison Nuke

Linko

#15 Verfasst am 14.10.2009, um 22:13:06




Poison Nuke schrieb:
da frag ich mich gerade eigentlich eins...so ein Getriebe, kann man da überhaupt mehr machen oder ist das an sich ein geschlossenes System das von Anfang bis Ende Wartungsfrei läuft?



je nach hersteller und art. es gibt getribe, da brauchste nix dran machen, es gibt aber auch welche da musste halt in nem bestimmten intervall öl und filter wechseln.




Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Harle

#16 Verfasst am 16.10.2009, um 02:31:58



Getriebe kannste tauschen zumeist wird aber ein gut erhaltenes Ersatzgetriebe genommen, da ein neues extrem teuer ist. Wir haben den Fall gerade bei einem 4 Jahre alten 45000 km A3 Sportsback. Getriebe kaputt, Audi weigert sich das auf Kulanz zu machen. Deutsche Qualität ist auch nicht mehr die die es mal war. Sind zwar schöne Autos aber soetwas ist eine sauerei.
Ansonsten schleiße das Teil ab fahre solange bis es wirklich kritisch wird und melde den Schaden.



Barnie *

#17 Verfasst am 16.10.2009, um 08:28:40



Hab ich schon! Ich hoffe jetzt nur, dass es noch ne Weile hält...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Speedy

#18 Verfasst am 16.10.2009, um 08:41:40



Hab jetzt nicht alles gelesen, möchte aber noch kurz die Erfahrung eines Bekannten loswerden:

Opel Vectra Caravan V6 CDTI hatte Getriebeschaden.

Er hat ein neues Getriebe mit 10%iger Selbstbeteiligung eingebaut bekommen.
Der Rest wurde von Opel übernommen.


Mein Wohnkino

Barnie *

#19 Verfasst am 16.10.2009, um 09:32:14



Wird bei mir - mit der jetzt abgeschlossenen Garantie - auch so sein wenn ich Glück habe!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

de0815de

#20 Verfasst am 11.01.2010, um 07:00:45



und? getriebe noch heile?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Barnie *

#21 Verfasst am 11.01.2010, um 09:13:15



Ja, jetzt funzt wieder alles! Aber ich hab ja ein Jahr Zeit. Wird vermutlich wieder einen Tag nach Garantieablauf kaputt gehen.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

de0815de

#22 Verfasst am 11.01.2010, um 10:14:09



wenn der gang beim enlegen schwer geht und das bei kalten temperaturen... dann isses i.d.R. normal! die synchronringe haben da einiges zu tun... ich gehe jetzt von einem schalter aus. aber auch bei einem automatik kann es schon mal zu ungewohntem "verhalten" kommen.
einen richtigen getriebeschaden kannste eigentlich fast nicht mehr bekommen, wenn es normal bedient und gewartet wird. da steckt so viel serienerfahrung drin. wenn du kein getriebe mit einem serienfehler hast, dann schnurt das so lange der wagen irgendwie noch bewegt werden kann/soll.
ich kann dir das fast mit ruhigem gewissen erzählen... ich hab die aggregatehalle für originalteile geplant und bin mit mann und maus umgezogen. der aggregate rückkauf und die reklabearbeitung unterlag mir ebenfalls.
es gibt "problemgetriebe" aber niemals war ein schalter darunter.

wechsel mal das öl und verwende originalöl. vielleicht hat sich kondeswasser gebildet und du hast bereits eine emulsion statt getriebeöl drin?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Barnie *

#23 Verfasst am 11.01.2010, um 10:51:19



Es hat im Sommer geklemmt. Ausserdem findet man im Netz einige Berichte über Getriebeschäden mit denselben Anfängen wir bei mir beim Skoda Octavia.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Hoppi65

#24 Verfasst am 11.01.2010, um 11:15:54



Mir sind die Getriebe vom BMW E21 323i immer kaputtgegangen (zweiter Gang) BMW wollte damals 2500,-DM im Austausch haben, gebraucht mit Garantie vom Schrot ca 300,-DM und beim dritten wechsle hatte Mann dann ja schon Übung
Bei BMW war da nichts mit kulanz


bearbeitet von Hoppi65, am 11.01.2010, um: 11:16:52


de0815de

#25 Verfasst am 11.01.2010, um 11:17:47



dann fährst du garantiert noch 200.000km und mehr damit! schau dir die vielen passats an... und die technik ist identisch.

wenn ein gang sich nicht einlegen lässt, dann isses in 99,9% der fälle ein sychronring und das führt so gut wie nie zu einem anderen schaden... nur der eine gang geht dann halt schwer rein oder nur mit zwischengas.
... achte mal drauf das du beim fahren nicht ständig den hebel in der hand hälst! viele leute haben diese angewohnheit. mit diesem verhalten schaden sie dann den syncronringen RICHTIG. da ständig versucht wird die vorgelegewellen auf die drehzah der hauptwelle zu bringen. das ist im grunde die aufgabe der sychronringe... im grunde sind es minikuplungen. so fährst du also ständig mit schleifender kuplung.
auch bei "hoher" geschwindigkeit in den ersten zu schalten ist eine meisterleistung.
der erste sollte im grunde NUR zum anfahren dienen! also aus dem stand heraus anfahren und nicht schon vor der roten ampel den gang "würgen". die drehzahlunterschiede sind da wirklich groß...


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Barnie *

#26 Verfasst am 11.01.2010, um 11:25:32



Ja wie man den ersten Gang gebraucht, weiss ich - aber danke... Das mit der Hand auf dem Schalthebel wusst ich nicht! Das mache ich glaube ich recht oft... Werd mal drauf achten.

Bei mir im Autohaus meinte der Typ auch es sei vermutlich das Getriebe und die Reparatur koste ca. 2000eur.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Hoppi65

#27 Verfasst am 11.01.2010, um 11:31:34



2000,-€ die spinnen doch und das beim Billig Auto ich fahre meist mit dem Zweiten an da ich das Sportgetriebe drinne habe BMW 320i E30



Barnie *

#28 Verfasst am 11.01.2010, um 11:36:57



Ist halt die Schweiz. Wieso Billig-Auto? Hab für meinen 19'000EUR bezahlt als Jahreswagen mit fast 20'000km! Und das war ein guter Preis hier in der Schweiz...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

de0815de

#29 Verfasst am 11.01.2010, um 12:00:38



in meinem benz kostet das getriebe so um die 25.000€...im austasch!

und nur weil jeder wagen ein getrieb intus hat, bedeutet das ja noch lange nicht das sowas nicht mega komplex und somit zu den eigentlichen preistreibern bei einem wagen gehört!

verkaufe heute mal einen wagen der nur drei gänge hat... bis vor kurzem gab es im grunde kein automatik mit mehr gängen und selbst in der oberklasse fanden das alle ok!
im zeitalter wo ein fahrrad aber schon hunderte von gängen bietet...

siehste ja, hoppie... verkaufsargument "mehr gänge" hat bei deinem wagen ja auch geholfen. und GEbrauchen kannste ihn praktisch nicht!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

verado

#30 Verfasst am 11.01.2010, um 13:52:28




de0815de schrieb:
in meinem benz kostet das getriebe so um die 25.000€...im austasch!


25.000€? Hast du nen SLR?



Hoppi65

#31 Verfasst am 11.01.2010, um 15:11:26




de0815de schrieb:
siehste ja, hoppie... verkaufsargument "mehr gänge" hat bei deinem wagen ja auch geholfen. und GEbrauchen kannste ihn praktisch nicht!


Doch (ich benutze ihn nur selten da ich schon im 2ten gut durchzug habe) und der 5te ist kein Spargang
Wieso Billig-Auto? Hab für meinen 19'000EUR bezahlt als Jahreswagen mit fast 20'000km
und was kostet er bei VW, ich wollte dir damit nicht zu nahe treten



de0815de

#32 Verfasst am 11.01.2010, um 15:14:32



neeee einen 126´er CL600S ...was glaubste was vom SLR ein getriebe kostet?
das kann noch wesentlich mehr drehmoment ab, schaltet ganz sicher sanfter, mit mehr gängen, schaltet 1:1 (wandlerlos), ist "selbstlernend" und und und

der SLR kostet ungleich mehr, die stückzahlen sind geringer und die entwicklungskosten weeeeesentlich höher! mal abgesehen was die lagerung von originalteilen kostet... und solche kunden wollen nicht einen tag warten auf ein ersatzteil. auch nach zehn jahren nicht. und nach zwanzig jahren muss SO ein teil auch noch erhältlich sein!

bei bentley bekommst du heute noch ALLE teile von 1957 an! das zahlste auch gleich beim kauf mit...

aber zum trost bekommt man(n) so einen alten CL fast "geschenkt"! und der "edelschrottplatz" ist gefüllt von solchen kisten.
neu hätte ich wohl nicht mal die anlage und den aufpreis für das schiebedach zahlen können!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Barnie *

#33 Verfasst am 11.01.2010, um 15:20:59




Hoppi65 schrieb:
[quote=de0815de]
Wieso Billig-Auto? Hab für meinen 19'000EUR bezahlt als Jahreswagen mit fast 20'000km
und was kostet er bei VW, ich wollte dir damit nicht zu nahe treten


Ach iwo - bin doch kein Mimöschen! Ich finde die Autos höchstens preiswert - oder etwas günstiger als vergleichbare Konkurrenz. Aber billig? Billig ist imho was anderes... Ich hab den Kauf jedenfall deftigst gespürt in meinem Portemonnaie.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 11.01.2010, um: 15:22:07


Hoppi65

#34 Verfasst am 11.01.2010, um 18:29:37



OK, also einigen wir uns auf Preisgünstig


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Erfasst Garantie Getriebeschaden??


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger