Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ 1. Sub für´s Heimkino


marcelino *

#1 Verfasst am 21.10.2009, um 10:20:02



Hallo,
habe mir hier etliche Seiten in mehreren Tagen durchgelesen.
Mir raucht der Kopf.
Hatte auch eine Umfrage gelesen von einem der das gleiche vorhatte wie ich.
Finde aber diese Seite nicht mehr.
Deshalb evtl. noch einmal die gleiche Frage:
Mein Zimmer ist 35m2 groß.
Der Sub soll zu 90% für Kino und 10 % für Musik sein.

Der Mivoc AW 3000 wurde hier schon oft vorgeschlagen.
Der Mivoc AWM 124 auch, aber der wäre besser für Musik geeignet und der AW 3000 für´s Kino, da er tiefer spielt.

Für den AW 3000 wurden Vorschläge gemacht für BR von 90 - 130 Liter.
Kann mir jemand seine Erfahrung einmal mit diesem Sub mitteilen?

Welches Modul nehme ich denn da am besten?
In der aktuellen Klang und TOn haben sie den nun auch in einem Sub verbaut.
Da aber nur in 64 Liter Gehäuse und mit dem Mivoc Modul AM 80.

Das AM 120 ist das besser geeignet oder kann es nur lauter?

Leider bin ich Anfänger im Sub Bau und brauche die eine oder andere Antwort.

Im voraus schon mal Danke an Euch.

Gruß




manollo139

#2 Verfasst am 21.10.2009, um 12:40:31



Ich würde den AWM12 bauen.
Da kannst du ein kleineres gehäuse bauen!
Und er ist generell nen stück präzieser als der AW3000.
Und ich denke, dass man auf die Paar fehlenden HZ auch pfeifen kann, da sie ehh erst bei hohen pegeln, die du mit einem AW3000 auch nicth bekommen würdest spaß machen!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

marcelino *

#3 Verfasst am 21.10.2009, um 18:06:30



Hallo,
das habe ich gelesen, das der AWM 12 präzieser sein soll.
Hatte aber auch gelesen, das der eher für Musik geeignet wäre.
Auch hatte ich gelesen, das eine Abstimmung von 30 HZ ausreichend wäre, da es fast keine Filme gäbe die noch tiefere Töne hätten.
Auch, das der AW 3000 einfacher abzustimmen sei als der AWM 12.
Deswegen dachte ich als Anfänger eher den AW 3000 und da er für Heimkino besser wäre.
Aber ich muss mich da voll auf euch verlassen, da ich wie gesagt noch nie einen Sub gebaut habe bzw. simuliert.
Mit AIN ISd Alpha hatte ich mal probiert.
Hab es aber auf die schnelle nicht hinbekommen.
Muss mich gleich noch mal dran machen.

Was ich noch fragen wollte:
Macht ein Sub für Musik überhaupt Sinn wenn so wie ich fast nur leise gehört wird?



manollo139

#4 Verfasst am 21.10.2009, um 18:44:55



Wenn du den AWM124 als "Standartversion" also in der AWM12 version baust, dann hast du auf jedenfall was ordentliches!
Auch wenn du leise hörst, macht ein sub meines erachtens sinn.
Es wirkt einfach fülliger!
Und vollendeter!

Wo wohnst du?
Was hast du für andere Lautsprecher dazu?




Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

TimB

#5 Verfasst am 21.10.2009, um 22:57:08




marcelino schrieb:
das habe ich gelesen, das der AWM 12 präzieser sein soll.
Hatte aber auch gelesen, das der eher für Musik geeignet wäre.



Also Ich würde eher das Gegenteil behaupten, dass er aufgrnd des guten Tiefgangs für Heimkino geeignet ist aber da er nicht allzu trocken ist weniger für Musik


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

marcelino *

#6 Verfasst am 21.10.2009, um 23:18:48



Hallo,
also ich kann ja nur das schreiben was ich hier gelesen habe.
Gelesen habe ich auch, das der AWM 124 in einem größerem Gehäuse besser wäre.
In dem AWM könnte er nicht seine ganze Leistung bringen.
Auch wäre das DT 150 Modul besser geeignet.
Was meint ihr dazu?

Jch wohne in der Nähe von Worms.
Habe als erstes einmal den Jubiläümsbausatz von Mivoc gebaut.
In naher Zukunft sind noch einige andere Projekte geplant.



manollo139

#7 Verfasst am 22.10.2009, um 18:25:34



Okay, worms is doch ne ecke weg.
Sonst hättest ja samstag zu appo kommen können.

Ähhm also ich meinte präzieser im vergleich zum AW 3000, da der AWM nicht so tief geht wieder AWM124 und der AWM124 auch straffer aufgehängt ist!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

efdeluxe

#8 Verfasst am 24.10.2009, um 22:10:55



Hallo.

Ich habe 4 von den AW3000. Sie kommen bei mir fürs Heimkino zum Einsatz.
Zu diesem würde ich dir empfehlen. Er geh sehr tief und hat auch ordentlich Pegel.
Verbaut bei mir in 140l Bassreflex.
Er geht auch bei Musik ganz gut. Klar knochentrocken ist er nicht. Ist der AW124 aber auch nicht.


Gruß David


Pioneer SC-2023 K, JVC DLA-X30, Dreambox HD 800, 2xHeco Mythos Center, Canton Ergo 92DC, 4x Canton Ergo 22, DBA 4xMivoc AW 3000, DCX 2494, T-Amp 1400, Playstation 3,Dune HDTV 303D, Toshiba HD DVD Player HD-E1KE

marcelino *

#9 Verfasst am 25.10.2009, um 11:05:32



Hallo David,

habe ich das richtig verstanden, du hast 4 Kisten a 140 Liter bei dir stehen?
Wie groß ist denn dein Zimmer?
Bei mir sind es 35 m2 und ich wollte mir nur einen mit ca. 90-100 Liter hinstellen.
Hast du die mal gesehen in der aktuellen Klang und Ton?
http://www.klangundton.de/
Die CT 245 als Bassreflex?
Sind aber nur 63 Liter.
Auch die BR Öffnungen als Rohre gefallen mir nicht.
Kann aber leider den Port bei Win ISD nicht selber ausrechnen.

Gruß




DarkSubZero

#10 Verfasst am 25.10.2009, um 11:33:06




Zitat:
Hallo,
habe mir hier etliche Seiten in mehreren Tagen durchgelesen.
Mir raucht der Kopf.




Zitat:
habe ich das richtig verstanden, du hast 4 Kisten a 140 Liter bei dir stehen?
Wie groß ist denn dein Zimmer?
Bei mir sind es 35 m2 und ich wollte mir nur einen mit ca. 90-100 Liter hinstellen.



Sorry, so viel kannst du aber nicht gelesen haben, wenn dich 4 12er Subs beeindrucken, das ist hier im Forum eigentlich so das mindeste was die meisten an Membranfläche als Subwoofer haben.


Zitat:
Kann aber leider den Port bei Win ISD nicht selber ausrechnen.



Das macht WinISD doch von alleine musst nur anklicken ob der rund oder rechteckig sein soll.





marcelino *

#11 Verfasst am 25.10.2009, um 11:38:50




Zitat:
Sorry, so viel kannst du aber nicht gelesen haben, wenn dich 4 12er Subs beeindrucken, das ist hier im Forum eigentlich so das mindeste was die meisten an Membranfläche als Subwoofer haben.



und da fliegen euch nicht die Ohren weg?
Auch vier von so Kühlschränken kann ich bei mir nicht unterbringen.


Zitat:
Das macht WinISD doch von alleine musst nur anklicken ob der rund oder rechteckig sein soll.



Ja, das habe ich schon raus gefunden.
Nur wenn ich da andere Werte eingebe wie die Höhe, da er mir ca. 10 cm Höhe vorschlägt und ca. 10 cm breite, da kommen die merkwürdigsten Zahlen als länge raus.
Muss mich da nochmal dran machen.



bearbeitet von Poison Nuke, am 25.10.2009, um: 12:02:12


DarkSubZero

#12 Verfasst am 25.10.2009, um 11:47:25



Editiere bitte dein Beitrag und benutz den Z Button als zum zitieren.

Man kann gar nicht so viele Subwoofer haben, dass einem die Ohren weg fliegen, das geht im Mittel- und Hochtonbereich. Erst gestern haben wir gesehen/gehört, dass selbst 8 AWM 124 nicht zu viel Bass erzeugen und auch relativ schnell an ihre Grenzen kommen.


Zitat:
Nur wenn ich da andere Werte eingebe wie die Höhe, da er mir ca. 10 cm Höhe vorschlägt und ca. 10 cm breite, da kommen die merkwürdigsten Zahlen als länge raus.



Guck einfach, dass die cm³ gleich bleiben, dann kannst du Größe und Forum beliebig variieren.



marcelino *

#13 Verfasst am 25.10.2009, um 12:09:44



Heute schaffe ich das nicht mehr.
Werde morgen nochmal mir WinISd vornehmen.
Das Ergebniss werde ich dann hier mal reinsetzen.
Vielleicht kann er der eine oder andere mal drüber schauen ob man dies dann so machen kann.
Wie geagt, habe da keine Ahnung von.

Was mich aber am meisten interessiert, kann man den CT 245 für meine Zwecke nehmen?
Wäre der AW 3000 in einem 90-100 Liter Gehäuse besser untergebracht?
Reicht das Modul AM80 aus oder sollte man das nächst größere nehmen - AM 120?




DarkSubZero

#14 Verfasst am 25.10.2009, um 12:34:59



Die CT kannst du ruhig nehmen, das sind ordentliche LS.

AW3000 habe ich noch nicht gehört, soll aber nicht so der Bringer sein.

Module würde ich nicht nehmen sondern PA-Endstufen.



marcelino *

#15 Verfasst am 25.10.2009, um 12:37:25



Kläre mich mal auf:
Welche PA Endstufen kannst du empfehlen?
Brauche ich dann noch was dazu außer der Endstufe um den Sub zu betreiben?



DarkSubZero

#16 Verfasst am 25.10.2009, um 12:39:17



Suchfunktion hilft ;)

t.amp E800



TimB

#17 Verfasst am 25.10.2009, um 12:41:12



Hier mal den AW 3000 in 100L:


immerhin 110dB bis 30Hz hinunter


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

marcelino *

#18 Verfasst am 25.10.2009, um 12:50:58



Also den T-Amp habe ich gefunden.
Ist gar nicht mal so teuer.
Aber nun weiß ich immer noch nicht, was ich noch dazu benötige.
Bei den Modulen hat man doch etliche einstellmöglichkeiten wie Phase etc.



manollo139

#19 Verfasst am 25.10.2009, um 12:59:24



Das steht im AWM 12 Thread irgendwo!
Aber ich such es mal kurz raus!

1x Y-Kabel Chinch Stecker überall!
2x http://www.thomann.de/de/the_sssnake_1820_adapter.htm
2x http://www.thomann.de/de/neutrik_nl2fc.htm

Forrausgesetzt du willst 2 Subwoofer nutzen!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

TimB

#20 Verfasst am 25.10.2009, um 13:21:29




manollo139 schrieb:
Forrausgesetzt du willst 2 Subwoofer nutzen!



marcelino schrieb:
Bei mir sind es 35 m2 und ich wollte mir nur einen mit ca. 90-100 Liter hinstellen.





"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

manollo139

#21 Verfasst am 25.10.2009, um 13:28:47



Ganz erhlich?
Damit wirst nich glücklich!
100% nich!

Ich hab hier jezz 2x AWM12 auf 23qm.
Und ich könnt noch 2-6 gebrauchen glaub ich!
Also !!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

NI0X

#22 Verfasst am 25.10.2009, um 13:31:26



Das dürfte dann aber am Raum liegen...
So extrem gut wie Chillouts Raum ist, so extrem schlecht scheint dein Raum zu sein.


Wenn's knallt noch 2 Meter!

marcelino *

#23 Verfasst am 25.10.2009, um 13:31:53



Also brauche ich nur diese beiden Stecker um den Sub an den T-Amp anzuschließen.
Mit diesem T-Amp kann ich dann auch alles einstellen, das ein Modul wie evtl. das Mivoc AM 120 kann - oder?



NI0X

#24 Verfasst am 25.10.2009, um 13:33:17



Nein, der T.Amp ist nur eine Endtsufe, also Verstärker, Übergangsfrequenzen und dergleichen kannst du damit nicht einstellen.
Das musst du dann beispielsweise am Receiver machen.


Wenn's knallt noch 2 Meter!

marcelino *

#25 Verfasst am 25.10.2009, um 13:38:15




Zitat:
Nein, der T.Amp ist nur eine Endtsufe, also Verstärker, Übergangsfrequenzen und dergleichen kannst du damit nicht einstellen.
Das musst du dann beispielsweise am Receiver machen.


Und trotzdem soll er besser sein als ein Modul?



NI0X

#26 Verfasst am 25.10.2009, um 13:42:20



Wenn du einen Receiver hast der automatisch einmessen kann bzw wenn du selber einmessen kannst ist der besser, ja, da der T.Amp einfach sehr viel Power hat


Wenn's knallt noch 2 Meter!

marcelino *

#27 Verfasst am 25.10.2009, um 13:45:26



Im Moment habe ich den Onkyo TX SR 606.
Mit dem messe ich autom ein.




NI0X

#28 Verfasst am 25.10.2009, um 13:47:39



Na also, dann ist der T.Amp wohl besser ;)


Wenn's knallt noch 2 Meter!

marcelino *

#29 Verfasst am 25.10.2009, um 13:50:45



Versuche nun mal Bilder einzustellen von Win ISD.
Mal sehen ob´s klappt.
Schaut mal drüber, ob dies so geht.
85 Lit bei 28 hz.
BR Kanal Höhe 3 cm, Breite 38 cm und Tiefe von 42 cm.







marcelino *

#30 Verfasst am 27.10.2009, um 15:26:20



Keiner der Experten da, der sich mal die Foto´s anschaut?
Möchte nur wissen ob ich auf dem richtigen Weg bin oder was falsch gemacht habe.
Es geht um die Literzahl, Abstimmung und den BR Kanal.



TimB

#31 Verfasst am 27.10.2009, um 15:44:34



also Ich würde die ABstimmung etwas höher ansetzen, da durch dämmung das Gehäuse wirkt wie ein größeres und dadurch die Abstimmung wieder sinkt

und durch eine etwas höhere Abstimmung wird bder FG etwas gerader


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ 1. Sub für´s Heimkino


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger