Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Ein neues Lowboard muss geschaffen werden, für CHILLOUT_AREA.


CHILLOUT_AREA *

#1 Verfasst am 08.11.2009, um 21:07:39



Hallo Freunde der Musik und des HKs, da ich ja schon in " Was macht ihr gerade Thread " schon etwas mit papa rene über ein vernünftiges Lowboard diskutiert haben, und er auch ein neues braucht,... eröffne ich diesen Thread hier.

Vieleicht hilft es den ein oder anderen auch etwas in seiner planung bei einem neuen Lowboard.

Da mein Lowboard nun langsam zu klein wird, habe ich mich entschlossen ein neues zu bauen, und direkt auch so das es auch wieder ein paar Jahre das Wozi schmücken wird.

Und hier ist mal mein gegenwärtiges gutes Stück.






Für dieses verwendete ich eine 3m lange Arbeitsplatte, und für das neue Lowboard habe ich an ca 4m gedacht, warum,eine nähere erläuterung erfolgt.

Ich möchte es so bauen, das die Subs vom dem Lowboard seitlich überragt werden, zudem soll es noch ca. 7cm höher als das jetztige gebaut werden,.... also bekommt es auch neue Spikes drunter, denn ich möchte unter den Subs auch Marmorplatten und Spikes verwenden , auch meine StandLs sollen dieselben Marmorplatten bekommen dafür, damit es stimmiger von der optik wird.

Zudem habe ich mir auch überlegt den Kabelbereichsraum etwas zu vergrössern, damit es leichter zugänglich ist, und ich auch für zukünftige neue Gerätschaften platz habe, es ist zurrzeit ein grauen, was sich dahinter abspielt.
Da habe ich so an 25cm gedacht, jetzt habe ich zurrzeit ca 15cm zur verfügung.

Auch dieses Lowboard soll auch wieder eine Rückwand bekommen, den ich hasse Kabel die man sehen kann, dann bekommt es auch wieder ein Ambilight, das diesmal auch mehrere Farben und stärken zeigen kann, aber die rot-orange beleuchtung der Gerätschaften sollte aber erhalten bleiben, da wir sie sehr schön finden.

Auch der Center wird versetzt werden, so das es auch mit den KDS bzw. und auch den zukünftigen TV perfekt passen wird, eben mit spiel halt.

Für den unteren bereich des Lowboard habe ich ca. 1,3m verplant, so wie das heutige Lowboard, und bekommt jetzt nicht mehr die Silbergrauen Füsse eingesetzt ,sondern es sollte schwarz verchromte Standbeine bekommen, das sieht besser aus, die etwas schmaler sind als die ich jetzt verbaut habe, zudem werden sich etwa 5cm weiter nach aussen wandern, so bekomme ich erheblich mehr Platz in diesen Bereich, was mir auch sehr wichtig erscheint, und viel offener erscheinen lässt.
Die Höhe zwischen den Etagen wird auf 5cm erhöht, somit hätte ich dann eine höhe von 45cm zur verfügung und würde die Beatmung der Gerätschaften auch verbessern , die Etage zwischen den Geräten bzw. auf der die Geärte stehen , da bin ich mir noch nicht ganz schlüssig sollte entweder auch wieder aus Holz sein, oder aus einer Marmorplatte die der Holzerscheinung ähnelt, bin mir aber noch nicht sicher.

Hm, jetzt dürfte ich die umsetzung meines neuen Lowboards gut vermittelt haben, hoffe ich mal.

Ich bin für kritik und weitere anregungen sehr offen, also nur her mit euren Ideen bezüglich meines neuen Lowboards.


Im diesen Sinne.









papa-rene

#2 Verfasst am 08.11.2009, um 22:35:56



deine planung liest sich gut, ich hoffe die umsetzung klappt genauso.
eventuell ganz aus holz bauen, magst du nicht, oder?

auch ich muss 2 subs in meine front integrieren, sowie noch etwas hardware.
meine pa endstufe wird, wie solls auch anders sein, in ein harman kardon avr case gesteckt. ergo habe ich 3 avr case entweder nebeneinander, oder übereinander stehen. ich muss meine kreativen ergüsse erstmal mit der regierung abklären, ehe es ans planen geht.
die 2 subs habe ich ihr heute schon schmackhaft gemacht.



CHILLOUT_AREA *

#3 Verfasst am 08.11.2009, um 23:26:12




Zitat:
ich muss meine kreativen ergüsse erstmal mit der regierung abklären, ehe es ans planen geht.
die 2 subs habe ich ihr heute schon schmackhaft gemacht.



Und wie bitte.

Na ja, das problem ist noch, das die rechte L 800 noch etwas nach rechts müsste, sonst kommt das neue Lowboard zu nah dran, und das möchte ich vermeiden.
Jetzt hat sie ca 40cm abstand zum Subwoofer und finde das der abstand auch so bleiben sollte.





papa-rene

#4 Verfasst am 09.11.2009, um 09:58:01




CHILLOUT_AREA schrieb:

Zitat:
ich muss meine kreativen ergüsse erstmal mit der regierung abklären, ehe es ans planen geht.
die 2 subs habe ich ihr heute schon schmackhaft gemacht.



Und wie bitte.


ich habe mir gestern ihr zuliebe nochmal hp und der orden des phönix angeguckt und ihr erklärt, das das mit einem leiseren pegel und 2 subs besser klingt.
hat sie mir so abgekauft, allerdings muss das lowboard bleiben nur sieht die front dann gequetscht aus. ergo lowboard kleiner und die technik in ein extrarack oder so


CHILLOUT_AREA schrieb:


Na ja, das problem ist noch, das die rechte L 800 noch etwas nach rechts müsste, sonst kommt das neue Lowboard zu nah dran, und das möchte ich vermeiden.
Jetzt hat sie ca 40cm abstand zum Subwoofer und finde das der abstand auch so bleiben sollte.




das board in die höhe bauen fällt aus, oder? damit würdeste deine breite beibehalten



FlorianK

#5 Verfasst am 09.11.2009, um 15:14:57



Für den Fall das du mit der Aufstellung der Subs so zufrieden bist - würde ich mal überdenken die Platte (40mm) auf den Subs aufliegen zu lassen. Weiterhin die Subs ca 2 cm von der Vorderkante zurücksetzen und vielleicht mit einem Bespannrahmen versehen.
Also mein Vorschlag: Platte von Sub zu Sub - aufliegend ( Gummi ). Keine Stützen mehr - sondern nur in der Mitte eine Stange die von der Bodenplatte (40mm) (aufliegend) - duch den Zwischenboden (30mm)zur oberen Platte geht.
Hinter die Geräte in der gleichen Holzfarbe eine Rückwand damit die optische Tiefe reduziert wird und du die Kabel nicht siehst.
Die Rückwand verhindert dann auch gleichzeitig das Durchbiegen der Platten - am besten einnuten.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

CHILLOUT_AREA *

#6 Verfasst am 09.11.2009, um 21:21:45




FlorianK schrieb:

Zitat:
Für den Fall das du mit der Aufstellung der Subs so zufrieden bist - würde ich mal überdenken die Platte (40mm) auf den Subs aufliegen zu lassen



Warum,erkläre es mir bitte mal genauer.

Wenn ich darrüber nachdenke, stelle ich mir die frage, .... wenn ich sie mal verschieben möchte müsste ich die Platte anheben, und die wiegt dann bestimmt um die 150Kilo, das könnte haarig werden, und so würde ich auch nicht mehr an die Kabel kommen.
Ich dachte da eher so um die 5mm platz dazwischen, falls ich mal auch mal wieder hinten ran müsste, aber die Blenden vor dem AWMS werden defenitiv noch kommen, ich mag es ja auch nicht auf die schwarzen Pappen zu schauen.

Und

Zitat:
Hinter die Geräte in der gleichen Holzfarbe eine Rückwand damit die optische Tiefe reduziert wird und du die Kabel nicht siehst.



Das habe ich ja auch schon bei meinen heutigen Lowboard so gemacht und werde es bei den neuen genauso machen, und klar das verhindert ebenfalls nochmals das durchbiegen.

Ich merke aber schon das die AWMs unseren Parkett etwas anregen, obwohl er super schwer ist.


Habt ihr noch Ideen die ich vieleicht bei meiner planung ausser acht gelassen habe.







FlorianK

#7 Verfasst am 09.11.2009, um 22:24:43




CHILLOUT_AREA schrieb:

FlorianK schrieb:

Zitat:
Für den Fall das du mit der Aufstellung der Subs so zufrieden bist - würde ich mal überdenken die Platte (40mm) auf den Subs aufliegen zu lassen



Warum,erkläre es mir bitte mal genauer.

Wenn ich darrüber nachdenke, stelle ich mir die frage, .... wenn ich sie mal verschieben möchte müsste ich die Platte anheben, und die wiegt dann bestimmt um die 150Kilo, das könnte haarig werden, und so würde ich auch nicht mehr an die Kabel kommen.
Ich dachte da eher so um die 5mm platz dazwischen, falls ich mal auch mal wieder hinten ran müsste, aber die Blenden vor dem AWMS werden defenitiv noch kommen, ich mag es ja auch nicht auf die schwarzen Pappen zu schauen.

Und

Zitat:
Hinter die Geräte in der gleichen Holzfarbe eine Rückwand damit die optische Tiefe reduziert wird und du die Kabel nicht siehst.



Das habe ich ja auch schon bei meinen heutigen Lowboard so gemacht und werde es bei den neuen genauso machen, und klar das verhindert ebenfalls nochmals das durchbiegen.

Ich merke aber schon das die AWMs unseren Parkett etwas anregen, obwohl er super schwer ist.


Habt ihr noch Ideen die ich vieleicht bei meiner planung ausser acht gelassen habe.






Das mit dem Aufliegen: weil du dann diese Stützen oder Säulen weglassen kannst und die Sache wie aus einem "Guß" aussieht.

Das mit dem Verschieben geht dann nicht mehr so einfach - klar - aus dem Grund habe ich ja auch geschrieben wenn du mit der Aufstellung zufireden bist. Heißt aber ja auf der anderne Seite auch nicht das du es gar nicht mehr ändern kannst.Wenn es dir irgendwann nicht mehr gefällt baust du zwei Kästen die die Subabmessungen haben und stellst sie als offene Regalteile dort hin.

Den Flat würde ich an die Wand hängen - finde ich schicker.

Was jetzt in der Ansicht stört ist ja das die Platte nicht breit genug ist und meiner Meinung nach auch das die Subs nicht die passende Tiefe haben ( ist natürlich Konstruktiv so ).Einen links und einen rechts - die Platte jeweils nach den Seiten ca 2-3 cm über stehen lassen - und dieses Detail auch auf der Front.

Konstruktiv kannst du ja alles entkoppeln mit Gummifüßen die es im Zubehör gibt.

War auch nur ein Gedankenspiel - ist ja deine Wohnung - deine Anlage - dein Geschmack


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 09.11.2009, um: 22:27:38


CHILLOUT_AREA *

#8 Verfasst am 09.11.2009, um 22:35:29



Ach so ist das gemeint.


Zitat:
Das mit dem Aufliegen: weil du dann diese Stützen oder Säulen weglassen kannst und die Sache wie aus einem "Guß" aussieht.



Ok, da stimme ich zu, die Idee ist wirklich nicht schlecht und könnte mir das durchaus vorstellen.
Falls ich an die Kabel dran müsste , müsste ich mir dann eine notdürftige Stütze bauen, dann würde das auch gehen.

Hm, wie sieht es den dann mit den vibrationen aus, ich denke ,sie könnten sich auf den TV auswirken, denn bis ich mir einen neuen Flat kaufe, da vergeht noch etwas Zeit.

Ich lasse mir mal den Plan durch den Kopf gehen.





FlorianK

#9 Verfasst am 09.11.2009, um 22:48:18



Wegen der Vibrationen sollst du ja Gummifüße einbauen. Die kannst du zB in der Platte "verschwinden lassen. Das bohrt man ein Sackloch rein und läßt sie unten nur ca 5mm rausschauen ( verstanden?? ). Die Vibrationen sind nicht gefährlich für den TV.
Warum hängst du den TV eigentlich nicht an die Wand - das sieht gleich viel schicker aus !! Dann hast du eine richtig luftige Ansicht.

Eine Stütze brauchst du vielleicht - kann sein - aber du bist ja irgendwann mal fertig mit ankabeln



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 09.11.2009, um: 22:51:12


papa-rene

#10 Verfasst am 09.11.2009, um 23:18:56



weil das ein rück pro is, den hängste nicht einfach so an die wand ;)



Sharangir

#11 Verfasst am 10.11.2009, um 00:55:12



meine Worte, René ;)
Das ist ein Rückprojektions-Fernseher, kein Flatscreen

ich würde die Platte nicht aufliegend machen, aber definitiv eine Rückwand, mit Löchern, wo die Kabel rausgehen und dahinter den Salat verstecken!

Die obere Platte etwas breiter, damit die Subs ganz drunter passen und der neue TV (der sicher 65 oder 70 Zoll sein wird ) auch nicht "zu gross" wirkt :)
Und die mittlere Platte so breit,d ass eine zweite AA Platz hätte.. für alle Fälle

Grüsse



FlorianK

#12 Verfasst am 10.11.2009, um 07:53:38



Ich habe das nicht als RückPro TV erkannt - sorry - dachte es handelt sich um einen Flat. Aber es soll ja in Zukunft was Neues gekauft werden.Die Planung soll ja wahrscheinlich nicht Rückwärtsgerichtet sein.

Was spricht gegen aufliegend ? Ist natürlich Geschmacksache - aber den Rest bekommt man in den Griff. Es soll ja nicht wie "von der Stange " sein - dann sollte man auch mal andere Wege gehen.Diese Stützen sehen so IKEA-mäßig aus oder ??? Auf der anderen Seite muß natürlich etwas Konstruktiv gemacht werden damit die geräte sicher stehen.
Im Prinzip würde ich die Abmessungen so kanpp wie möglich halten - eben damit die Sache nicht so gewaltig wirkt.der Überstand rundrum muß aber aus optischen Gründen erhalten werden. Ca.2 cm reichen aber gut aus.

Vatter Rene@
Ist zwar nicht das Thema hier - aber ich muß mal fragen ob das ein verzerrtes Foto von dir ist oder hast du dieses Bild irgendwo anders her ?
Ich muß echt immer grinsen wenn ich das Bild sehe - das ist echt lustig.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 10.11.2009, um: 07:54:28


papa-rene

#13 Verfasst am 10.11.2009, um 08:07:54




FlorianK schrieb:

Vatter Rene@
Ist zwar nicht das Thema hier - aber ich muß mal fragen ob das ein verzerrtes Foto von dir ist oder hast du dieses Bild irgendwo anders her ?
Ich muß echt immer grinsen wenn ich das Bild sehe - das ist echt lustig.



das is von der avatar page und es is nich von mir.
original gehört es unter ein bild, darauf steht: ich beobachte dir schon eine weile, du bist faul :D:D

aber ich denke mit photoshop sollte es kein problem sein, ein bild in die richtung zu bearbeiten

zum topic

direkt die subs als auflage nehmen sieht bestimmt gut aus, aber ich hätte angst, das bei gutem basspegel der tv anfängt mit wandern


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Ein neues Lowboard muss geschaffen werden, für CHILLOUT_AREA.


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger