Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ 2 mal 21 Zoll Sub Projekt

Seite: 1  2  > 

AlmGandi *

#1 Verfasst am 21.11.2009, um 16:31:11



Hallo liebes Forum,

Da ich ja in letzter Zeit weder Subwoofer habe also Fullrange über die Viecher gehe hab ich mir gedacht es ist die Zeit da und das Geld für ein neues Sub Projekt.

Es wird der 18Sound 21LW1400 TieftonTreiber werden. Warum der? Weil ich ihn superbillig bekommen habe (280 Euro anstatt 475 Euro) übringens ist er neu nicht gebraucht.
http://www.eighteensound.com/index.aspx?mainMenu=view_product&pid=196

Zuerst dachte ich an eine 35 Hz Br abstimmung bei 250 Liter da ich aber sowieso 2 kaufen werde ist das 1sten Pegelmäßig sowas von krank überdimensioniert (130 dB sind mit dem Teil bei BodenWand aufstellung drinnen, simuliert mit Hornresp von Yavem) und 2tesn wird mir das bei 2 Stück einfach zu groß.

Dann hab ich den Thread von Yavem im PartyPaForum endeckt wo er seine 21"er in CB stecken will. Dort habe ich sehr interessante Sachen gelesn und hab mir gedacht warum soll ich es nicht einfach probiern und den 21er in 200 Liter geschlossen (mit schön viel Dämmung) bauen.
Mit 2 Stück sollte ich Pegelmäßig leicht genug haben und ich kann beliebig entzerren wie es mir gerade passt. Was ich mir von dem CB Prinzip auch noch erhoffe ist eine bessere Raumanregung

Geampt wird mit einer Phonic XP 3000 und getrennt von einer T.Racks von Thomann (für eine einfache SubTrennung wo ich hier und da nen bisschen entzerren will sollte das absolut reichen)
Die DCX ist nach langer Überlegung einfach zu teuer und überdimensioniert für mich.

Die Bestellung für den Tieftöner wird heute rausgehen (bzw Überweißung) und die T.Racks wird auch gleich bei Thomann gekauft.

Hätte da aber noch ein paar Fragen zu dem Kleinkram den ich gleich mitbestellen will.


https://www.thomann.de/de/basket_change.html

so schaut derzeit mein Warenkorb aus, ist dort alles enthalten was ich brauche für den Subwoofer?
(Anschlüsse und Verkabelung)

Habe vor den Subwoofer aus MDF zu bauen (wollte zuerst mpx ist mir aber zu teuer) und dann mit weißem Warnex drüberzugehen damit er auch für Hauspartys geeignet ist


Achja das wird sich natürlich jetzt über mehrere Wochen ziehen weil ich schön viel Stress in der Schule usw habe und zu Weihnachten wird auch erst der 2te Tieftöner kommen da ich jetzt nicht genug Geld habe für beide.

Bilder von dem Tieftöner und der T.Racks wirds dann geben wenn sie kommen


mfg


bearbeitet von AlmGandi, am 21.11.2009, um: 16:40:14


ferryman

#2 Verfasst am 21.11.2009, um 16:53:39



Moin Gandi,

Warenkorb verlinken funktioniert nicht.

Des weiteren, wieso in CB bessere Raumanregung als BR? Kann ich nicht nachvollziehen.

Die Sinnfrage, was 2 21"er im Wohnraum bringen sollen, hast du dir sicher selbst schon gestellt. Würdest du auf 20hz hinaus wollen, keine Frage. Aber im Musikbereich?

Grüße,
Julian





Lamello rulez :p

AlmGandi *

#3 Verfasst am 21.11.2009, um 17:08:21



achso na dann mach ich halt Screenshot


Zitat:
Des weiteren, wieso in CB bessere Raumanregung als BR? Kann ich nicht nachvollziehen.


Das war reines Hören/Sagen. Da Subwoofer im allgemeinen Kugelförmig abstrahlen kann ich es noch nicht ganz nachvollziehen aber da CB weniger Liter braucht und ich noch nie einen CB Sub gehört habe dachte ich mir machste einfach.


Zitat:
Die Sinnfrage, was 2 21"er im Wohnraum bringen sollen, hast du dir sicher selbst schon gestellt. Würdest du auf 20hz hinaus wollen, keine Frage. Aber im Musikbereich?


Diese Sinnfrage habe ich mir in der Tat schon gestellt aber Pegelmäßig hat mir der Void an der Alesis nicht gerreicht bzw konnte ihn schon sehr oft ausreizen und immer am Limit will ich nicht.
Wollte zuerst auch 15"er in Br bauen aber dann hab ich diese Angebot von einem Veranstalter der durch umstieg auf Neodym seine alten Ferrit Teile verkaufte gesehen und dann wars mir klar das die Teile in mein Haus gehören Warum 21er im Musikbereich... Derzeit ist das Projekt Heimkino sowieso auf Eis gelegt da meine Schwester wieder bei uns einzieht und ich somit wieder Kästen ins Zimmer stellen muss usw... Das nette an den 21er ist ja das ich sie später iwann mal als HeimkinoSubwoofer benutzen kann, bei den 15ner würde das nicht gehen und ich müsste mich wieder nach neuen Subs umschauen Wüsste jetzt aber nicht wirklich was dagegen spricht 2 21er geschlossen für Musik bis 100 Hz zu benutzen im Heim und Hausparty betrieb...
Außerdem hoffe ich das endlich mal genug Pegel und Druck vorhanden ist :D




mfg


bearbeitet von AlmGandi, am 21.11.2009, um: 17:12:28


ferryman

#4 Verfasst am 21.11.2009, um 17:20:45



CB geht wohl, aber ist halt extrem Leistungshungrig und ganz einfach sehr viel limiterter als BR.

Ich würd BR bauen. Oder, bei dem Budget, eigentlich was komplett anderes
Soviel Budget in die Subs zu stecken, und die Raumanregung fast komplett aussen vor zu lassen (die riesen Kisten sind in der Aufstellung auch denkbar unflexibel), würd ich nicht wagen.




Lamello rulez :p

AlmGandi *

#5 Verfasst am 21.11.2009, um 17:36:58




Zitat:
CB geht wohl, aber ist halt extrem Leistungshungrig und ganz einfach sehr viel limiterter als BR.


Ich denke die Phonic wird reichen für die 21er... Ja aber auch nur im Pegel sonst hat CB nur Vorteile...


Zitat:
Ich würd BR bauen. Oder, bei dem Budget, eigentlich was komplett anderes
Soviel Budget in die Subs zu stecken, und die Raumanregung fast komplett aussen vor zu lassen (die riesen Kisten sind in der Aufstellung auch denkbar unflexibel), würd ich nicht wagen.


Warum bitte Br? Wird größer und geht dann auch nur bis 35 Hz...(mehr als 250 Liter geht nicht) und klanglich trau ich dem 21er CB eindeutig mehr zu als BR Wüsste absolut nichts was für BR sprechen würde?
Was würdest du denn machen?
Raumanregung habe ich nicht außer Acht gelassen deshalb 2 Stück geschlossen^^ Naja die RiesenKisten (finde jetzt 200 LIter nicht so Rießig) werden wenn als Ls Ständer benutzt(falls ich iwann die Viecher rausschmeiße, was dann der Fall sein wird wenn ich genug GEld für schöne Kompakte habe)

mfg



ferryman

#6 Verfasst am 21.11.2009, um 17:46:59



Najaa, über das Thema BR vs CB streiten sich die Spezialisten. BR wirkt hubmindernd, bringt nicht einfach nur Pegel.

Ob BR jetzt hier wirklich schlechter klingt als CB... ich weiss nicht so recht.
Frag doch DSZ, der hat nen (oder mehrere) 21er (wenn auch Low Budget) in CB entzerrt gegen BR getestet.

ich würd auf Multisub setzen. Nicht teurer, nicht leiser, besseres Antriebs/Masse- Verhältniss, vielfach bessere Raumanregung....

Nachteil: kein 21er. Ich hätt auch verdammt gerne einen. :L

Edit: Ich möchte dir deine Idee nicht ausreden. Der 18s ist sicherlich einer der besten 21"er auf dem Markt (wahrscheinlich sogar der Beste). Über die naturgemäß vorhandenen Nachteile kommt er aber nicht hinweg (Membransteife und Antriebs/Fläche- Verhältniss).

Edit die 2.: Wieso muss BR denn größer als 200 Liter werden? 200 Liter, 35hz passt bei mir einwandfrei.
Und wie kommst du auf 200 Liter CB? Frei Schnauze?

Edit III: Sheffield (u.a. Hifi Forum) hat ziemlich... krasse Ansprüche, und betreibt/betrieb 2 Stück der Beyma 21er im CB. Auch ihn könnte man fragen.


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 21.11.2009, um: 18:06:24


AlmGandi *

#7 Verfasst am 21.11.2009, um 18:07:52




Zitat:
Najaa, über das Thema BR vs CB streiten sich die Spezialisten. BR wirkt hubmindernd, bringt nicht einfach nur Pegel.


jop, aber vielleicht schreibt DSZ mal etwas dazu rein


Zitat:
ich würd auf Multisub setzen. Nicht teurer, nicht leiser, besseres Antriebs/Masse- Verhältniss, vielfach bessere Raumanregung....


MultiSub würde sicher sehr gut sein Und wenn ich jetzt nachfragen würde welche Subs ich dafür nehmen sollte würde als Antwort sicher AWM kommen (nichts gegen den)


Zitat:
Nachteil: kein 21er. Ich hätt auch verdammt gerne einen.


so nen 21er haut halt schon mächig rein Und für den Preis will ich nicht nein sagen! :daumen


Zitat:
Edit: Ich möchte dir deine Idee nicht ausreden. Der 18s ist sicherlich einer der besten 21"er auf dem Markt (wahrscheinlich sogar der Beste). Über die naturgemäß vorhandenen Nachteile kommt er aber nicht hinweg (Membransteife und Antriebs/Fläche- Verhältniss).


Naja die Idee ist sowieso schon fix Der Beste würde ich nicht sagen kommt eben immer drauf an für welchen Einsatzzweck und wiviel Geld man hat
Da der LW1400 sehr wenig Mms hat und dafür viel Antrieb (290g mms zu 33.5 tm finde ich nicht schlecht für einen 21er) naja die Membransteife bei einem billig 12er wird jetzt nicht unbedingt viel besser sein als die bei einem HighEnd 21er... (oder irre ich mich da komplet)

Die 2 21er geschlossen in 200 Liter wird mir zumindest keiner mehr ausreden und das mir das Pegelmäßig nicht reicht kann ich mir nicht vorstellen... (2 CBs gegen 1 Br da wird der BR mit Sicherheit nicht lauter sein)

mfg



ferryman

#8 Verfasst am 21.11.2009, um 18:16:45




Zitat:
Und wenn ich jetzt nachfragen würde welche Subs ich dafür nehmen sollte würde als Antwort sicher AWM kommen (nichts gegen den)


Nein? Ich mag den AWM, aber zu Viechern passt er nicht. Ausserdem willst du nur 35hz, und eventuell würd ich dann wirklich nach geschlossenen schauen.


Zitat:
naja die Membransteife bei einem billig 12er wird jetzt nicht unbedingt viel besser sein als die bei einem HighEnd 21er... (oder irre ich mich da komplet)


Würd ich schon sagen... Membransteife ist erst in zweiter Näherung eine Sache der Qualität. In dem Fall einfach Prinzipiell bedingt... der 21er hat nunmal fast doppelt soviel Radius wie der 12er. Das kann das beste Membranmaterial nicht aufwiegen (auch wenn es Keramik währe)- und in beiden Fällen ist es wohl Papier


Zitat:
Die 2 21er geschlossen in 200 Liter wird mir zumindest keiner mehr ausreden und das mir das Pegelmäßig nicht reicht kann ich mir nicht vorstellen... (2 CBs gegen 1 Br da wird der BR mit Sicherheit nicht lauter sein)


Ausreden will ich nicht. Warum genau 200 Liter?
2 CB gegen 1 BR... die CB bekommen 6db (doppelte Leistung 3db, doppelte membranfläche +3db), BR hat den Resonator.
Bei 2vs1 Watt kommt das laut WinISD auf der Abstimmfrequenz ziemlich genau aufs selbe raus.

Da der BR aber wesentlich belastbarer ist, wird er den 2 CB unterm Strich überlegen sein- mal nur nach dem Pegel geschaut.

Viele Grüße,
Julian


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 21.11.2009, um: 18:19:12


AlmGandi *

#9 Verfasst am 21.11.2009, um 18:35:02




Zitat:
Nein? Ich mag den AWM, aber zu Viechern passt er nicht. Ausserdem willst du nur 35hz, und eventuell würd ich dann wirklich nach geschlossenen schauen.


achja stimmt noch ein Grund warum ich CB baue Passt besser zu den Viechern...




Zitat:
Ausreden will ich nicht. Warum genau 200 Liter?
2 CB gegen 1 BR... die CB bekommen 6db (doppelte Leistung 3db, doppelte membranfläche +3db), BR hat den Resonator.
Bei 2vs1 Watt kommt das laut WinISD auf der Abstimmfrequenz ziemlich genau aufs selbe raus.

Da der BR aber wesentlich belastbarer ist, wird er den 2 CB unterm Strich überlegen sein- mal nur nach dem Pegel geschaut.


Am besten Testen
Belastbarer wird der BR sein aber dadurch gewinne ich vlt 1-2 dB und die sind mir herzlich egal(hab eh nur um die 700 Watt pro Kanal zur Verfügung) Pegelmäßig sollten die 2 21er reichen... Ich werd vorläufig bei CB bleien weil ich auch wissen will wie sich ein CB anhört
Weil ich platzmäßig schön 200 LIter unterbringen kann und die mir nicht zu schwer zum schleppen sind...(und sie gehen gut zum simuliern) Wiviel Liter würdest du denn vorschlagen?

mfg



FlorianK

#10 Verfasst am 21.11.2009, um 18:37:29




ferryman schrieb:

Ich würd BR bauen. Oder, bei dem Budget, eigentlich was komplett anderes
Soviel Budget in die Subs zu stecken, und die Raumanregung fast komplett aussen vor zu lassen (die riesen Kisten sind in der Aufstellung auch denkbar unflexibel), würd ich nicht wagen.


Das sind nicht nur 100% sondern schon 1000%


Die Viecher sind doch glaube ich die kleinen Backloaded oder ? Da würde eine schöne Reflexbox zu passen.Vier 15er oder 18 um eine gute Verteilung hin zu bekommen.Vorn drücken - hinten saugen Aber nix ohne DSP in irgendeinder Form ( DCX ).
Wer nicht bereit ist für DCX oder ähnliches Geld in die Hand zu nehmen und von 21 Zöllern redet ........... - macht keinen Sinn.
Du wirst dich hinterher nur ärgern.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 21.11.2009, um: 18:43:06


ferryman

#11 Verfasst am 21.11.2009, um 18:47:30



Wenn du ein Problem mit meiner Aussage hast, schreibs doch bitte konkret. Ich habe eine Ahnung was du meinen könntest- hilf mir trotzdem mal auf die Sprünge.

AlmGandi: Konkretisiere bitte mal "gehen gut zum simulieren". Klar, in CB bedeutet mehr Volumen mehr Pegel im Tiefton. Aber die Idealgüte liegt bei 0,7, welche schon bei 50 Liter erreicht ist. Wie sich die Güte von 0,43 bei deinen 200 Litern im Endeffekt auf den Klang auswirkt, kann ich nicht sagen.


Lamello rulez :p

AundB

#12 Verfasst am 21.11.2009, um 18:49:11



Oha, fette Teile hast du da. CB müsste auch gut reichen mit den beiden. BR? Ich weiss nicht.. Bin eher für CB, hat so seine Vorteile. OK, was Pegel angeht, wärst du mit BR besser bedient, aber ohne EQ wirds einfach nicht linear im Raum.
BTW: Die Viecher sind aber nicht soo hochtonreich, da dreht man automatisch immer lauter

EDIT: Ich würde dem 21er in CB mindestens 100l geben, sonst geht das zu stark auf die Membran, kenne es von meinen 15ern in 55l CB. Kleineren Qtc hättest du auch, ist dann eben besser. ob mans hört oder nicht, kA aber "besser" ist es. Ich persönlich bin für 100l.


bearbeitet von AundB, am 21.11.2009, um: 18:54:08


ferryman

#13 Verfasst am 21.11.2009, um 18:50:50




AundB schrieb:
OK, was Pegel angeht, wärst du mit BR besser bedient, aber ohne EQ wirds einfach nicht linear im Raum.


Inwiefern wäre das bei CB anders?


Lamello rulez :p

AlmGandi *

#14 Verfasst am 21.11.2009, um 18:51:40




Zitat:
Das sind nicht nur 100% sondern schon 1000%


Wie meinen?


Zitat:
Die Viecher sind doch glaube ich die kleinen Backloaded oder ? Da würde eine schöne Reflexbox zu passen.Vier 15er oder 18 um eine gute Verteilung hin zu bekommen.Vorn drücken - hinten saugen Aber nix ohne DSP in irgendeinder Form ( DCX ).
Wer nicht bereit ist für DCX oder ähnliches Geld in die Hand zu nehmen und von 21 Zöllern redet ........... - macht keinen Sinn.
Du wirst dich hinterher nur ärgern.


Die kleinen oO? http://www.jogis-roehrenbude.de/LS-Box/Berndt_Burghards-Viecher/Viech.htm
naja Klein ist was anderes imho
Warum sollte ich bitte zu sowas ReflexTeil hinstellen? CB passt da eindeutig besser als BR
Dann sag mir bitte welche wichtigen Funktionen die DCX hat die die T.RAcks nicht hat? (die ich wirklich brauche)

Bei 2 ist Schluss weil ich das Geld auch noch in Fernseher usw stecken will... Und das Angebot von 560 Euro für 2 sehr hochwertige 21er schlag ich nicht aus... abgesehen davon das sie sowieso schon fix gekauft sind...


Zitat:
Oha, fette Teile hast du da. CB müsste auch gut reichen mit den beiden. BR? Ich weiss nicht.. Bin eher für CB, hat so seine Vorteile. OK, was Pegel angeht, wärst du mit BR besser bedient, aber ohne EQ wirds einfach nicht linear im Raum.
BTW: Die Viecher sind aber nicht soo hochtonreich, da dreht man automatisch immer lauter


CB hat für meinen AnwendungsBereich imho nur Vorteile... Pegel wäre ich klar mit Br besser bedient aber 2 21er mit 9.5 mm Hub sollten wohl eindeutig reichen...
Also meine 1100er Sica Viecher haben imho genug Hochton für mich...
Und für den Preis kann ich mich nicht beklagen...

mfg


bearbeitet von AlmGandi, am 21.11.2009, um: 18:52:57


FlorianK

#15 Verfasst am 21.11.2009, um 18:52:42



[quote=ferryman]Wenn du ein Problem mit meiner Aussage hast, schreibs doch bitte konkret. Ich habe eine Ahnung was du meinen könntest- hilf mir trotzdem mal auf die Sprünge.[quote]

Ferry meinst du mich ????? Also lesen müßtest du doch schon können in dem Alter
Im gegenteil - ich gebe dir nicht nur zu 100% Recht sondern das was du schreibst trifft genau den Punkt


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 21.11.2009, um: 18:53:48


ferryman

#16 Verfasst am 21.11.2009, um 18:54:01



Baah sorry, bin im Moment etwas empfindlich was Forenmentalität angeht. Las sich im ersten Moment so, als wolltest du mich foppen. Nix für ungut
War aber auch etwas undurchsichtig formuliert, musste zugeben


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 21.11.2009, um: 18:56:26


AundB

#17 Verfasst am 21.11.2009, um 18:56:51



Wie oben erwähnt würde ich dem 21er in CB mindestens 100l geben, sonst geht das zu stark auf die Membran, kenne es von meinen 15ern in 55l CB. Kleineren Qtc hättest du auch, ist dann eben besser. ob mans hört oder nicht, kA aber "besser" ist es. Ich persönlich bin für 100l.



FlorianK

#18 Verfasst am 21.11.2009, um 18:57:42



Es gibt keinen Grund dich anzugraben oder zu foppen - du machst dir immer sehr gute Gedanken !!


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

ferryman

#19 Verfasst am 21.11.2009, um 19:00:40



*rotwerd* *kindvondirwill*

AundB: wieso geht ein kleineres Volumen mehr auf die Membran? Es sinkt doch einfach der Wirkungsgrad im Tieftonbereich. Was genau bringt das kleinere Qtc?

Ein Versuch, für den ich das Holz schon fast stiften würde: Ein Giga- Ripol. Bei dem Verschiebevolumen garantiert nicht zu verachten.


Lamello rulez :p

AundB

#20 Verfasst am 21.11.2009, um 19:33:54




Zitat:
Ein Giga- Ripol.


Hehe, ja eigentlich sogar ne Überlegung wert, neben CB.
Also das kleinere Qtc "macht" einen flacheren Abfall, zu den Tiefen, der früher Anfängt. Die Reso ist stärker bedämpft. Weniger "Kanten" im F-Gang bedeutet auch flacheres GD.
Da bei gleichem Membranhub die Luft in einem klineren Gehäuse stärker komprimiert wird (Grund für weniger Wirkungsgrad) wird der Kolben (Membran), im Umkehrschluss, auch stärker belastet. (actio reactio)
Bei meinen 15ern geht das Membran-von-Hand-Eindrücken sehr schwer, viel schwerer als freeair (unendlich großes Gehäuse). Deshalb eignen sich ja auch nicht alle Membranen für URPSs.



ferryman

#21 Verfasst am 21.11.2009, um 19:39:15



Hm, ich hätte gedacht, dass beim URPS die Luft VOR der Membran das Problem darstellt.

Spricht dann ja alles für getrennte Kammern für jedes Chassis, nicht?

Einer höheren Federhärte werden ja durchaus positive klangliche Eigenschaften nachgesagt. Ich denke, wenn 0,7 ideal ist, ist es 0,43 eben NICHT, sondern weitab davon. Ein zu kleines Gehäuse ist nogo, klar. Aber wann ists zu groß?


Lamello rulez :p

AundB

#22 Verfasst am 21.11.2009, um 19:50:50



Zu groß gibts ja nicht, man nähert sich nur immer den freeair-Eigenschaften des chassis an. Ein kleines Gehäuse "entdämpft"-> große Qtc-Werte, die Resonanz wird immer stärker ausgebildet im Vergleich zu anderen Frequenzen. in der F-Gang Simu sieht es aus, als staue sich ne Wand von unten an die sich nach rechts verschiebt. Der Wirkungsgrad nach unten hin wird immer kleiner und der peak darüber immer größer und höher in der Frequenz. Man sagt auch, dass das Impulsverhalten darunter leidet.

Zitat:
Spricht dann ja alles für getrennte Kammern für jedes Chassis, nicht?


Wenn die chassis perfekt gleich sind, ists egal, jedes chassis verspürt ja immernoch den gleichen Luftwiderstand. Praktisch wirds aber eventuell unstabiler und die tiefste Reso kommt z.B. tiefer runter.
PS: IMHO gibt es ein zu Groß erst bei BR.

Zitat:
Hm, ich hätte gedacht, dass beim URPS die Luft VOR der Membran das Problem darstellt.


Wenn der Strahlungswiderstand so weit angewachsen ist, schon. Aber stärker belastet wird sie ja trotzdem, sogar noch mehr dann.



KuschelTiga

#23 Verfasst am 21.11.2009, um 19:53:17




ferryman schrieb:
Ich denke, wenn 0,7 ideal ist, ist es 0,43 eben NICHT, sondern weitab davon. Ein zu kleines Gehäuse ist nogo, klar. Aber wann ists zu groß?


Ich hab mal gelesen, dass "Audiophile" 0,5 bevorzugen



AundB

#24 Verfasst am 21.11.2009, um 19:57:19




Zitat:
Ich hab mal gelesen, dass "Audiophile" 0,5 bevorzugen


Ja, weil die Impulsantwort besser wird, durch die schwächere Bedämpfung des Lufvolumens schwingt die Membran auf der Reso weniger nach. Einen noch kleineren Qtc nimmt man nur nicht, weil sonst das Gehäuse irgendwann zu groß wird und es keinen Unterschied mehr macht.
Mathematisch gesehen würde man irgendwann bei einem sehr sehr großen Volumen schließlich die freeair-Eigenschaften des chassis erreichen.
PS: Die Güte lässt sich elektrisch aber einstellen.


bearbeitet von AundB, am 21.11.2009, um: 20:00:28


ferryman

#25 Verfasst am 21.11.2009, um 20:06:03



Wieder was gelernt. Schön

Dann spricht ja nichts gegen Gandis 200 Liter Boliden.

Mit Entzerrung auf 35hz bleiben 114db Maximalpegel innerhalb Xmax.

Edit @ Andi: Nicht ganz ohne Kompromisse, und innerhalb enger (mechanischer) Grenzen. Weisst ja


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 21.11.2009, um: 20:06:47


AundB

#26 Verfasst am 21.11.2009, um 20:21:38



Ich hoffe nur, dass AlmGandi das auch interessant findet
Also AlmGandi, du willst jetzt jeden in 200l CB stecken? (kannst ja schon auch etwas kleiner machen;))

Zitat:
Nicht ganz ohne Kompromisse, und innerhalb enger (mechanischer) Grenzen. Weisst ja


Kann dir nur teilweise folgen



ferryman

#27 Verfasst am 21.11.2009, um 20:23:06



Ein mechanisches Problem kannst du elektrisch zwar eindämmen, aber nicht zunichte machen.


Lamello rulez :p

AlmGandi *

#28 Verfasst am 21.11.2009, um 23:13:03



Joa ich werde halt einfach mal 200 LIter GEähuse bauen und schauen was damit geht

@Florian K

Zitat:
Dann sag mir bitte welche wichtigen Funktionen die DCX hat die die T.RAcks nicht hat? (die ich wirklich brauche)





Zitat:
Wieder was gelernt. Schön

Dann spricht ja nichts gegen Gandis 200 Liter Boliden.

Mit Entzerrung auf 35hz bleiben 114db Maximalpegel innerhalb Xmax.


bei wiviel Watt wäre das eigentlich'? Naja + nochmal 6 dB optischen Schalldruck


mfg



AundB

#29 Verfasst am 21.11.2009, um 23:59:12



Also du bräuchtest laut winISD 400w für xmax @ 20Hz. Bei 30Hz knapp über 500w. Dein 21er erreicht in CB ziemlich genau den selben Schalldruck bei 20Hz, wie vier von meinen CB-15er.
Doch die vier 15ern werden am Ende mehr haben, weil sie als SBA stehen werden: Stichwort Strahlungskopplung. Aber du hast ja noch einen zweiten (und ich habe auch noch vier weitere 15er) Das könnte knapp werden, hehe.
EDIT: Nein, soll kein Wettbewerb werden, deine 21er sind natürlich rein technisch gesehen leckerer als meine ravemaster-chassis und cooler, wie du ja selbst schon sagst: +6dB optische dB, hehe.
PS: Ich bin Normalhörer und wohne mit Eltern in einer Mietwohnung mit Holzbalkendecken und merke gerade, dass meine Basseinheit doch leicht überdimensional ist :(

Trotzdem: CB ftw anyway


bearbeitet von AundB, am 22.11.2009, um: 00:05:15


AlmGandi *

#30 Verfasst am 22.11.2009, um 00:35:36



hm also bei reiner MusikAbstimmung (40 Hz) dürfte die Phonic genau passen
Die 20 Hz oder ähnliches brauch ich auch nicht da ich ja die Subs zu 100% zum Musikhören verwende und Musik unter 40 Hz gibt es nicht wirklich viel Aber ich denk mal auf so 35 Hz werd ich entzerren...
Naja ich weiß zwar nicht wiviel xmax deine 15ner haben aber Membranfläche hast du ja schonmal mehr... Naja SBA würde in meinem Raum whs nicht wirklich funktioniern und ich müsste sehr kleine Subs benutzen da das sonst den Raum erdrückt. Pegel mäßig würden meine 21er gegen deine Armee von 15ner untergehen (vorallem wenn du deine Subs stackst)

PS: Naja ich bezeichne mich eher als ExtremHörer Hin und wieder brauch ich das voll aufdrehen und schön Bass rein (Höhen usw werden dann schön zurückgehalten per Equalizer^^) Vorallem wenn ich alleine daheim bin oder bisschen was trinken bei mir daheim werden den Viechern wirklich sehr viel abverlangtAlso ich hoffe das ich mit den 2 21ern überdimensioniert habe... Pegel werde ich imho ähnlich Pegel haben wie mit 1nem 21er in Br Gehäuse. bei Boden Wand Aufstellung wären das so an die 130 dB...


Zitat:
Trotzdem: CB ftw anyway


wir werden sehen

mfg



ferryman

#31 Verfasst am 22.11.2009, um 08:40:41



Jop, das kann man so stehen lassen. Der Treiber verträgt auch die volle Leistung der Endstufe; Xdmg liegt bei um die 5cm

Die 200 Liter haben den Vorteil, dass sie sich im Zweifelsfalle (ich würd bei CB immer zweifeln, ob ich das maximale rausgeholt habe)mit Lochsäge und Abflussrohren in Null komma Nichts zu Bassreflex umrüsten lassen.

PS: Bilder :L


Lamello rulez :p

FlorianK

#32 Verfasst am 22.11.2009, um 10:49:50



So bin auch wieder auf Sendung: die Viecher und schöne Subs dazu hören sich bestimmt super an.Die Subs kannst du schön tief trennen - die würde ich schon bei locker 80Hz raus nehmen. Ich denke vom Sound sind ab 80hz +- die Viecher "liviger" - geile Wortkreation oder !?!?
Berichte mal wie es geworden ist.Übrigens - ich glaube das du bei den dingern dann keine Lust hast untenrum noch mehr anzuheben - das ist so viel Druck - brauch man nich bei Musik. Dazu kommen deine Raumgegebenheiten - ich denke du wirst eher rausnehmen. Kannst du Messen bzw hast du etwas zum Messen ? das ist wirklich ein wichtiger Punkt. Sonst ballern die 21 blind in den raum - und ich sage dir das ist so viel Druck das verdrückt die Hirnmasse
Die Folge wird dann sein,dass du den Gesamtpegel von den Subs wieder reduzierst und an die Hauptmodenspitze anpsst. Un dann wird es Sch.....
Also wenn du - wie du sagst - sehr viel Musik hörst ist eine Raumanpassung noch wichtiger. Ich kann dir das aus eigener übelster Erfahrung versichern !!



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

AlmGandi *

#33 Verfasst am 22.11.2009, um 12:58:58



Joa ich find die Viecher einfach spaßig zum Musikhörn (für den Preis )
Wobei ich denke das ich meine Sicas nen bisschen geschrottet habe oO (wobei es seit gestern wieder gescheit geht ) Hatte vor ein paar Monaten mal bei nem HifiStudio eine ca 60000 Euro Anlage hören dürfen (2 STandboxen komplett mit Thiel Bestückung) und die Teile haben mir ja sowas von überhaupt nicht gefallen, wobei ich dazusagen muss das ich sie leider nicht lange hören konnte Klar mehr Auflösung und mehr Details aber sonst haben mir die Viecher da besser gefallen (vielleicht liegts auch nur dran das ich bis jetzt zuwenig Hörerfahrungen sammeln konnte) Naja jedenfalls bin ich bis jetzt schon noch zufrieden mit den Viechern.

Wo ich trenne werd ich dann eh sehen, was mir eben am besten gefällt


Zitat:
Dazu kommen deine Raumgegebenheiten - ich denke du wirst eher rausnehmen. Kannst du Messen bzw hast du etwas zum Messen ? das ist wirklich ein wichtiger Punkt. Sonst ballern die 21 blind in den raum - und ich sage dir das ist so viel Druck das verdrückt die Hirnmasse


Auf meine Raumgegebenheiten bin ich eh schon sehr gespannt Weil ich Dachschrägen habe dazu noch nen Gang usw... Messen hab ich ja eigentlich mit dem Mic wollen was ich dazubekomme wenn ich den Receiver kaufe aber leider hat sichs das jetzt mit dem Heimkino und ich werde meine Alesis behalten (gefällt mir sehr gut an den Viechern) Aber unser Musikhaus hat da sicher Material für Messungen das ich mir ausleihen darf Sonst halt erst mit der Methode Sinus und Pegelmessgerät. Naja das hoffe ich auch sehr stark, entweder gibt der Raum zuerst auf oder ich aber nicht der Sub das darf nicht passiern Muss immerhin für Hauspartys reichen und vorallem wenn mal wida GOA Zeit ist werden den Subs sicher alles abverlangt

Aber nocheinmal zu dem Thema DCX, für was sollte ich die kaufen? die T.Racks tuts imho auch? Falls nicht bitte schreibt mir das weil ich die sonst nicht kaufe!!!!

mfg



ferryman

#34 Verfasst am 22.11.2009, um 13:13:17



Sogar mit nem Headsetmicro kann man Hauptmoden lokalisieren und annähernd korrigieren. Ich hab genauso angefangen, und die kalibrierte Messkombi aus ECM 8000 und Preamp hat das Headset/desktopmicro nicht Lügen gestraft.

Messen ansich ist aber Pflicht, sonst brauchst auch keine T.Racks. Dann würds auch ne Reckhorn tun :L


Lamello rulez :p

AlmGandi *

#35 Verfasst am 22.11.2009, um 13:29:42




Zitat:
Sogar mit nem Headsetmicro kann man Hauptmoden lokalisieren und annähernd korrigieren. Ich hab genauso angefangen, und die kalibrierte Messkombi aus ECM 8000 und Preamp hat das Headset/desktopmicro nicht Lügen gestraft.

Messen ansich ist aber Pflicht, sonst brauchst auch keine T.Racks. Dann würds auch ne Reckhorn tun


hmm Headseat hab ich eh ein ganz ordentliches und Soundkarte auch (naja gut 50 Eurou nd Titanium) aber für meine Zwecke hats immer gereicht. An das ECM hatte ich eh gedacht Aber das kommt dann erst zu Weihnachten.
Naja Reckhorn liegt derzeit bei mir daheim schön herum Aber ich mag das Teil nicht Wird verkauft...

Bei der Verkabelung dachte ich sowieso dran normal StereoKlinke von der Soundkarte in die T.Racks und von dort in die Alesis Endstufe und die Sub Endstufe.(damit die Phonic mal schön EingangsSpannung bekommt) Sollte ohne Probleme funktioniern nehm ich mal stark an :angel

mfg



FlorianK

#36 Verfasst am 22.11.2009, um 14:43:17



Schreib doch mal eine Modelbezeichnung zu diese T.Racks !! Ich kenne das gerät nicht.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#37 Verfasst am 22.11.2009, um 16:55:08



hier geht es zur Diskussion wegen der DCX und Tracks weiter:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=4160


und für CB und BR gibt es sogar auch schon einen eigenen Thread, sollte noch mehr Interesse an einer Diskussion über die Grundsätze bestehen:prost


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 22.11.2009, um: 16:55:15


AlmGandi *

#38 Verfasst am 23.11.2009, um 16:41:49



Würde mal gerne wissen warum ihr unbedingt den SUb in 100 LIter verbauen wollt?
EinbauFrequenz steigt erheblich den Platz hab ich auch knackig genug wird der mir sicher spieln auch in 200 Liter...

@DSZ
Warum verkaufst du deine DCX?

Achja, heute wurde das Geld überwießen für den 21er

mfg



DarkSubZero

#39 Verfasst am 23.11.2009, um 17:06:20



Der wudrde doch simmuliert und lt. Simu erreicht der den gewünschten Tiefgang bei ca. 100l oder nicht?

Da ich bald ein LA bauen will werde ich alle 6 Kanäle der DCX brauchen



Icke

#40 Verfasst am 23.11.2009, um 17:11:54



Stimmt bei dir ging ein Kanal nicht oder?
Dann bin ich als potentieller Käufer auch schon wieder raus :(
Werde in Zukunft auch 6 Kanäle brauchen


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

DarkSubZero

#41 Verfasst am 23.11.2009, um 18:28:59



Du hattest dich noch nicht mal als potentiellen Käufer angemeldet also kannst du auch nicht raus sein :D

Kanal 5 hat bei mir etwas rumgesponnen, weiß nicht genau was dran war habs auch nicht weiter getestet weils für die Subanwendung niht von relevanz ist.



AlmGandi *

#42 Verfasst am 23.11.2009, um 18:33:17



Also wenn man auf EinbauFrequenz von 50 Hz geht braucht der so um die 200 Liter+Dämmung...

hab mir schon gedacht das du deine DCX noch brauchst Deshalb für mich nur die T.Racks weil ich eigentlich nur SubKanal und Frontkanal brauche
Reicht leicht und die 100 Euro aufpreis will ich nicht zahlen (da wäre bereits das Gehäuse + Kabel + Kleinkram + Warnex drinne)

mfg



FlorianK

#43 Verfasst am 23.11.2009, um 18:35:24



Wenn diese TRexs auch eine para EQfunktion hat ist es ja iO ( Kenn das Gerät nicht ). Dann wirst du das schon gut hinbekommen. Ferry hat ja schon darauf hingewiesen,dass man mit einfachsten Mikros auch was hinbekommen kann - das ist richtig so. Dann besorgst du die noch entsprechende Software und kannst eine ausreichende Messung machen.Mußt nur das Mikro erst abgleichen - der "normale " Frequenzgang reicht bei fast allen Mikros nicht aus. Die weichen extrem im Sub-Bereich ab. Das ist aber für eine sagen wir mal "Tendenzmessung" nicht soo schlimm.Mußt du dir mal die Hinweise von Poison und Anderen durchlesen ( lohnt sich fürs Ergebnis ).


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

AlmGandi *

#44 Verfasst am 23.11.2009, um 18:42:15




Zitat:
Wenn diese TRexs auch eine para EQfunktion hat ist es ja iO ( Kenn das Gerät nicht ). Dann wirst du das schon gut hinbekommen. Ferry hat ja schon darauf hingewiesen,dass man mit einfachsten Mikros auch was hinbekommen kann - das ist richtig so. Dann besorgst du die noch entsprechende Software und kannst eine ausreichende Messung machen.Mußt nur das Mikro erst abgleichen - der "normale " Frequenzgang reicht bei fast allen Mikros nicht aus. Die weichen extrem im Sub-Bereich ab. Das ist aber für eine sagen wir mal "Tendenzmessung" nicht soo schlimm.Mußt du dir mal die Hinweise von Poison und Anderen durchlesen ( lohnt sich fürs Ergebnis ).


Schaus dir an:

http://www.thomann.de/de/the_tracks_ds_24.htm

Wenn DAS nicht reicht um 2 Viecher und 2 Subs anzusteuern weiß ich auch nicht weiter
Messungen werden vorläufig (bis der 2te Sub da ist) nur mit Pegelmessgerät und Sinus erfolgen... Das sollte imho einfach reichen für den Anfang!

mfg




Sharangir

#45 Verfasst am 24.11.2009, um 10:39:35



Ich bin gespannt und verfolge den Fred mal weiter

ps: die T.Racks schaut irgendwie so ultrabillig aus..
mir gefällt die Behringer DEQ2496 am besten, aber die DCX schaut auch nett aus. (kA, welche vorzuziehen wäre, für ein Multisubprojekt, da beide gleich teuer!)



Icke

#46 Verfasst am 24.11.2009, um 10:47:13



Aber wenn die T.Racks die gleichen Aufgaben genausogut erfüllt..
Bei mir verschwindet die eh im Rack, Vorhang drüber und gut.

Und jeden andren würd ich empfehlen, die unter die Couch zu schmeißen, weil schick sind se alle nich


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

KuschelTiga

#47 Verfasst am 24.11.2009, um 14:09:34




Icke schrieb:

Und jeden andren würd ich empfehlen, die unter die Couch zu schmeißen, weil schick sind se alle nich



100% Zustimmung!
Finde die DCX sogar noch hässlicher



Barnie

#48 Verfasst am 24.11.2009, um 14:55:57



Ich finde die Behringer Racks alle hübsch! So schön technisch!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

direkthall

#49 Verfasst am 24.11.2009, um 15:53:33



geschmacksache eben!

aber die t-rack schaut ja sowas von billig aus, da ist ja dcx noch high end dagegen,
nur rein optisch


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


AlmGandi *

#50 Verfasst am 25.11.2009, um 18:48:13



Was ist eigentlich gut und billig und woher krieg ich das in Österreich um das virtuelle Volumen zu vergrößern?

achja nochmal zu meiner gedachten "Serkabelung" und Signalführung:

Soundkarte Stereo geh ich raus--->T.Racks Eingang--->Tracks 2 Ausgänge jeweil in die Alesis und 2 Ausgänge in die Phonix (die brauchtj a schöne Eingangsspannung)--->von den Endstufen in die Subs (Alesis normales LS KAbel, Phonix wird Speakon benutzt)

Bei der T.Racks kann ich dann eben für jeden Sub und jeden Lautsprecher was eigenes Einstellen wenn ich will...

sollte das so funktionieren wie ich mir das denke oder ist da ein Fehler im Plan

mfg



 Poison Nuke 

#51 Verfasst am 25.11.2009, um 19:24:20



nö der Plan klingt so genau richtig :prost
würde ich selbst nicht anders machen.


und was meinst du jetzt wegen "virtuellem Volumen" vergrößern? Suchst Dämmung für den Sub? Da würde ich persönlich immernoch zur Steinwolle greifen, günstig, und reinfach zu verarbeiten und den Staub stört auch keinen (und in den paar jahren hat sich in meinen Subs auch noch nix festgesetzt also wird das wohl sicher auhc kein problem sein 8))


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#52 Verfasst am 25.11.2009, um 19:28:54




Zitat:
nö der Plan klingt so genau richtig
würde ich selbst nicht anders machen.


Wunderbar dann noch schön XLR Kabel kaufen (Der Warenkorb wird immer voller und teurer)


Zitat:
und was meinst du jetzt wegen "virtuellem Volumen" vergrößern? Suchst Dämmung für den Sub? Da würde ich persönlich immernoch zur Steinwolle greifen, günstig, und reinfach zu verarbeiten und den Staub stört auch keinen (und in den paar jahren hat sich in meinen Subs auch noch nix festgesetzt also wird das wohl sicher auhc kein problem sein)


Jep Dämmung für den Sub, weil bei CB vergrößert man mit Dämmung ja auch noch schön das Volumen.
Hm und du weißt aber nicht zufällig wo ich STeinwolle bekommen kann? Mit wiviel kann ich denn eigentlihc rechnen wenn ich so 100 Liter sag ich mal mit Steinwolle voll machen will?

mfg



 Poison Nuke 

#53 Verfasst am 26.11.2009, um 07:38:35



übertreiben sollte man es nicht und beim CB ist es auch eher nur die Dämmung im Inneren gegen Reflektionen usw. Viel wird sich da nämlich in der Abstimmung nicht unbedingt ändern, weil das Volumen von der Steinwolle ist maximal mit dem Faktor 1,4 zu multiplizieren. Dann müsste man das Gehäuse schon randvoll "stopfen" und das ist nur bedingt zu empfehlen. die hälfte vom Volumen kann man aufjedenfall aber auskleiden damit.

Und bekommen tut man die ganz normal im Baumarkt. Rockwool Sonorock war es bei mir. Die standard 10cm Platten. Bei der Menge ist der Preis nicht beachtenswert. Sollten halt die sein die nicht zu dicht sind, sondern sich etwas "luftiger" anfühlen


greetz
Poison Nuke

KuschelTiga

#54 Verfasst am 26.11.2009, um 07:44:19



Gibts beim Obi und afaik auch beim Praktiker. Bei Hellweg und Bauhaus nicht.



FlorianK

#55 Verfasst am 26.11.2009, um 08:26:07



Gibt es bei uns auch bei den Hellweg und Bauhausstellen. Eigentlich überall. Rockwool ist so ziemlich der größte Lieferant.Ich glaube ich würde aber trotzdem eine Abtrennung reinsetzen. Stück Stoff oder so etwas.Oder doch lieber gleich Sonofil oder wie das heißt.Den kleinen Fusseln trau ich nicht - und es kann dann auch immer aus den Ports kommen. Gut Kratz


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#56 Verfasst am 26.11.2009, um 08:28:21



ich hab seit 4 Jahren oder so 5 komplette Pakete in meinen 8 BR Subs, die ziemlich tief abgestimmt sind und überaus viel Wind machen können. Da staubt nix da kratzt nix da ist nix in den Schwingspulen drin. Wenn bei mir da in der ganzen Zeit nix passiert ist, wird bei ordentlicher verarbetung (dass das Zeug im Sub auch fest sitzt, die Steinwolle kann man aber gut klemmen) auch sicher nix passieren


das eine sind bloße vermutungen und das andere sind Erfahrungswerte ;)


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#57 Verfasst am 26.11.2009, um 10:28:42



Und wenn man geschlossen baut, staubt's sowieso nur im innern



AlmGandi *

#58 Verfasst am 26.11.2009, um 21:52:12



Gut also werd ich einfach mal im Baumarkt oder ähnlichem nach Rockwoll, STeinwolle usw nachfragen

Gehäuse wird dann einfach 180 Liter mit schön Steinwolle oder ähnlichemWeniger will ich nicht, so ist die Einbauresonanz schon hoch genug Außerdem kann ich das wunderbar tragen und schön integrieren

Bei Thomann bin ich jetzt auch schon bei über 200 Euro, verdammte Kleinteile



PS: Mein Void hat seinen Bestimmungsort zum Glück unversehrt erreicht



AlmGandi *

#59 Verfasst am 27.11.2009, um 17:24:08



Tieftöner ist angekommen!!!!!!!!

Alter ist das Teil fett
Das ist echt abartig

So schnell nur im Überblick,

Verarbeitung ist wirklich sehr hoch!
Kommt mir verdammt leicht vor!
Die Dustcap ist grad mal so groß wie ne CD.


Das Geld war gut angelegt bis jetzt



Bilder gibts morgen oder übermorgen!

mfg



AlmGandi *

#60 Verfasst am 28.11.2009, um 13:12:26



soooooooo jetzt wieder ausgenüchtert und Zeit für Fotos ist auch

Also, habe den 18Sound anscheinend gestern in der Früh bekommen und er wurde bei meiner Oma abgeliefert. Man kann sich sicher denken wie ich mich gefreut habe als ich das Teil gesehen habe wie ich bei meiner Oma essen gehn wollte, dachte ja zuerst das nichts gekommen ist

Dann erstmal das Paket (das wirklich sehr leicht war imho) schön ins Zimmer getragen und gleich ausgepackt. WoW, so nen 21er ist wirklich groß dachte ich zuerst :X

Jedenfalls:

Der Tieftöner ist bis auf ein paar unwichtige Mängel sehr hochwertig Verarbeitet also 18 Sound legt da wirklich eine sehr hohe Qualität an den Tag. Die Schwingspule ist wie erwartet kleiner und der Tieftöner ist im allgemeinen auch leichter als der Void. Die Membran ist sehr "steil" und "tief" weshalb die Dustcap auch nur so groß wie eine CD ist. Membran ist weicher als beim Void aber das habe ich schon erwartet da eben 21er. (aber imho immer noch sehr hart wenn ich an die Größe denke). Also optisch gesehen gibts da keine wirklichen Mängel an dem Teil (die paar die es gibt werde ich mit Kamera festhalten)

Mein Fazit:

Die 280 Euro die ich für das Teil gezahlt habe, haben sich definitiv ausgezahlt!
Zu Weihnachten wird mit Sicherheit ein 2ter Einzug halten.


und nun das wichtigste: Die Fotos (ich weiß sind nicht gut geworden aber naja, achja die "optischen" Mängel konnte ich leider nicht festhalten aber die sind eh nur am Korb vorhanden und das ist normal )
















mfg



 Poison Nuke 

#61 Verfasst am 28.11.2009, um 13:39:54



hui, die Dustcap ist ja wirklich sehr "small" :X

und was heißt die Membran ist weich...kannst du sie mit der Hand defomieren beim eindrücken?


greetz
Poison Nuke

ferryman

#62 Verfasst am 28.11.2009, um 13:48:25



Hm, ich bin immer davon ausgegangen, dass die 18s für ihre Größe aussergewöhnlich belastbar sind. Aber jetzt, wo ich Schwingspule und Magnet so sehe... Wo holt der sein BxL, wo seine niedrige Gesamtgüte denn her? Sieht für mich eher "konservativ" dimmensioniert aus, will sagen, wie ein klassischer CB- Treiber... die TSP sprechen jedoch eindeutig für BR. Seltsam, magst du mal die TSP messen?

Und: pass bloß auf, dass du den in CB nicht grillst.


Lamello rulez :p

 Poison Nuke 

#63 Verfasst am 28.11.2009, um 14:00:54



BL usw resultiert ja nicht nur aus purer Größe. Auch die größe vom Luftspalt ist maßgeblich entscheident, vllt wurde das ganze einfach nur kleiner gebaut weil damit die Zentrierung in einem schmalen Spalt besser klappt und damit nicht so extrem viel Magnetmasse für gleiche Leistung benötigt wird. So eine Vermutung von mir.

gemessene TSP wären nat auch nicht schlecht, nach einer entsprechenden Einspielphase und wenn Almgandi die nötigen Geräte da hat? :X


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#64 Verfasst am 28.11.2009, um 14:04:58




Zitat:
hui, die Dustcap ist ja wirklich sehr "small"

und was heißt die Membran ist weich...kannst du sie mit der Hand defomieren beim eindrücken?


Weich ist die Membran nicht nur Weicher als die vom Void Also defomieren kann ich sie nicht selbst wenn ich mit ein paar Finger auf einer Seite von der Membran drücke geht die gesamte Membran nach unten...


Zitat:
Hm, ich bin immer davon ausgegangen, dass die 18s für ihre Größe aussergewöhnlich belastbar sind. Aber jetzt, wo ich Schwingspule und Magnet so sehe... Wo holt der sein BxL, wo seine niedrige Gesamtgüte denn her? Sieht für mich eher "konservativ" dimmensioniert aus, will sagen, wie ein klassischer CB- Treiber... die TSP sprechen jedoch eindeutig für BR. Seltsam, magst du mal die TSP messen?


Also ich denke mal das man 18Sound da wirklich vertrauen kann wenn es um TSP und Belastbarkeit geht Konnte noch nie etwas schlechtes über 18 Sound lesen also ich denke mal der wird seine 1.5 KW und mehr schon wegstecken. Die Power Compression ist auch sehr niedrig bei dem Teil... (grad mal 2.2 db bei voller Belastung) Größe ist nicht alles...

TSP Messen kann ich nicht und hab eigentlich auch keine Lust dazu Weil selbst wenn die TSP ein bisschen abweichen macht das bei CB oder BR nicht wirklich nen Unterschied...


Zitat:
Und: pass bloß auf, dass du den in CB nicht grillst.


Ich denke nicht das ich die Teile auch nur annähernd an die Grenzen bringen kann dafür ist mein Verstärker klar zu schwach... In Brücke wärs mal intressant weil ich da über 2 KW rausbekomme...

mfg


bearbeitet von AlmGandi, am 28.11.2009, um: 14:07:20


AundB

#65 Verfasst am 28.11.2009, um 14:24:23




Zitat:
Weil selbst wenn die TSP ein bisschen abweichen macht das bei CB oder BR nicht wirklich nen Unterschied...


Bei CB nicht aber bei BR schon ein Bischen
Versuch mal die Membran von hinten am Rand zu verbiegen, sollte einiges leichter gehen.


bearbeitet von AundB, am 28.11.2009, um: 14:24:34


AlmGandi *

#66 Verfasst am 28.11.2009, um 14:49:33



Ich denke aber kaum das die TSP relevant abweichen werden, nicht bei so einer Firma wie 18 Sound

Ja da geht es schon klar leichter aber trotzdem ist die Membran sehr steif
Also von weich ist das meilenweit entfernt.


mfg



ferryman

#67 Verfasst am 28.11.2009, um 16:08:20



Nur so am Rande, besondere Geräte braucht man zum Messen der TSP nicht, nur ein paar elektronische Bauteile im Cent- Bereich, eine Soundkarte und die Freeware Limp.


Lamello rulez :p

AlmGandi *

#68 Verfasst am 28.11.2009, um 16:25:45



naja müsst ich echt mal schauen ob ich lust dazu habe

mfg



hifi-killer

#69 Verfasst am 28.11.2009, um 22:00:45



stimmt mit nem widerstand von ca 10 ohm und verkabelung is mer dabei

mußt nur an die soundkarte und 2 mal ein- und 1x ausgang ausganganschließen!
eingang auf widerstand und eingang ,andre seite widerstand auf treiber und anderen eingang ,andere seite treiber auf masse - feddisch


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 28.11.2009, um: 22:07:47


AlmGandi *

#70 Verfasst am 29.11.2009, um 11:38:22



Ja vlt mach ich es

Jetzt muss ich aber erst einmal meine Bestellung bei Thomann endlich fertigbekommen

Was für XLR Kabel (für T.RAcks zu den Endstufen) sollte ich den nehmen?

mfg



 Poison Nuke 

#71 Verfasst am 29.11.2009, um 11:45:42



wenn du sie nur einmal verlegst, dann einfach Standardstrippen, wenn du etwas häufiger das Zeug verlegen willst oder so, dann vllt schön flexible. Aber grundlegend sind die alle voll iO :prost


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#72 Verfasst am 29.11.2009, um 12:25:46



naja wennn die 20 mal im Jahr verlegt werden ist das schon viel

könntest du mir welche empfehlen? (was hast du z.b?)





ferryman

#73 Verfasst am 29.11.2009, um 12:31:08



Moin,

sagmal, wo fängt denn bei dir der Drukaeff an?
Wenn ich von meinem Raum ausgehe, komme ich auf beeindruckende Maximalpegel bei Entzerrung bis 20hz hinunter.

Ich hab übrigens ne SSSnake Xlr Verbindung, und find die Verarbeitung und Haptik in Ordnung.



Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 29.11.2009, um: 12:31:50


AlmGandi *

#74 Verfasst am 29.11.2009, um 12:38:13



Hallo,

also die ?
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk23315_xlr_patch.htm


tja das frag ich mich auch schon lange Da ich ja 2 Dachschrägen und 1nen Gang habe (Grundfläche vom Zimmer ohne Gang iwas mit 20m² + Gang dann ca 26m²) Am Einfachsten wäre es ja einfach die Wand rauszureisen und das Zimmer von meiner Schweser in Beschlag zu nehmen, dann hätte ich ein sehr großes Zimmer. Aber ich darf nicht

Die 20 Hz brauch ich ja nicht einmal weil ich das jetzt rein zum Musikhören benuzten werden
Weil was dann als nächstes ansteht sind entwede neue kompakt Ls oder ein Fernseher... Erst wenn ich mal einen 5/7.1 Receiver mein Eigen nennen darf wird das mit 20 Hz intressant

mfg



ferryman

#75 Verfasst am 29.11.2009, um 12:53:04



Lol, da kostet ja das 6m Kabel soviel wie die 1,5m. Jop, das hab ich gemeint. Geht ja ganz schön ins Geld dann


Lamello rulez :p

Sharangir

#76 Verfasst am 30.11.2009, um 12:59:40



Warum brauchst du 20Hz nicht bei Musik?

Also mein buddy hier in der WG mischt seine Drum 'n Bass Stücke immer mit gehörig Bass ab. Da kommen auch mal fette 20Hz Rummse aus den Boxen.
(Witzigerweise hört man das dann erst, wenn man's auf meinen SVS probehört, die Yamaha scheinen einen SS eingebaut. )

Aber bei einem CB kannst du dann ja offenbar ohne grosse Probleme einfach weiter entzerren, wenn du von Musik auf Heimkino umsteigst.



 Poison Nuke 

#77 Verfasst am 30.11.2009, um 13:51:52



es ist aber wohl doch die Minderheit bei der Musik und wie du schon sagtest, teilweise ist es sogar nichtmal auf entsprechenden Equipment abgemischt worden und der 20Hz Anteil ist dann sogar mehr als wie der Tonerzeuger da sich gedacht hat, weil er einen SS hat ;)

aber stimmt nat. auch, man hat hier einfach die Möglichkeit es mal zu testen, wenn es dann doch gewünscht sein sollte.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#78 Verfasst am 30.11.2009, um 14:13:20



bei ner 20Hz entzerrung is aber darauf zu achten, das der amp recht früh ans clipping kommen kann! und ein treiber geht mit 200W clipping schneller tot als mit 1000W clean sound


da noch mein tester





und die jungen leuts hörn mucke über piezos

AlmGandi *

#79 Verfasst am 30.11.2009, um 19:32:45



Also der Anteil von Musik die wirklich bis 20 Hz runtergeht schätz ich auf 1-2 % wenns wirklich hoch kommt

Und bei CB kann ich dann eben einfach noch mal nen Stücken weiter runterentzerren wenn ichs wirklich brauche

mfg



hifi-killer

#80 Verfasst am 01.12.2009, um 14:26:43



bei bedarf? ja so is optimal


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

AlmGandi *

#81 Verfasst am 01.12.2009, um 21:47:14



sooo wollt nur mal sagen das ich Geldmäßig jetzt etwas schlecht dastehe

Also es wird sich nicht ausgehen Alles zu kaufen und dann auch noch Gehäuse usw zu bauen! Soviel Geld hab ich derzeit nicht mehr. Werde also auf Weihnachten warten wo dann gleich am 24.12 angeraucht wird der Baum muss hüpfen

Hab mir aber gedacht das ich bis Weihnachten jetzt einfach die Gehäuse plane und bauen werde und zwar so weit das ich nur mehr die Treiber, Anschlussterminals und Füße drann machen muss damit er einsatzbereit ist


Also Bilder von den Plänen und Gehäusen usw wird es dann in den nächsten paar Wochen gebn
(bzw immer schön Häppchenweiße)

So jetzt aber wieder zu dem Gehäuse:

http://www.thomann.de/de/adam_hall_4906_gummifuss_pack.htm

die Füße kann ich eh bestellen oder? (Der Sub wird zum schluss auf einer GranitPlatte stehen)


mfg





 Poison Nuke 

#82 Verfasst am 01.12.2009, um 23:21:49



joar, diese Gummifüsse sind ok, sehen zwar sehr "spartanisch" aus aber erfüllen ihre Funktion 8)
sind allerdings auch recht hart. Wirklich viel entkoppeln tun sie nicht, oder halt nur bei eher recht schweren Gehäusen


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#83 Verfasst am 02.12.2009, um 23:06:49




Zitat:
Also es wird sich nicht ausgehen Alles zu kaufen und dann auch noch Gehäuse usw zu bauen! Soviel Geld hab ich derzeit nicht mehr.


schppeerr müll und n conrad 12" billig lautsprecher, hatte bei mir 100db( IM RAUM nix cm) bei 20Hz mit nichmal 100W geschafft

kaufst nur die frontplattenverstärkung un n tauglichen treiber


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 02.12.2009, um: 23:08:57


AlmGandi *

#84 Verfasst am 03.12.2009, um 21:38:22




Zitat:
schppeerr müll und n conrad 12" billig lautsprecher, hatte bei mir 100db( IM RAUM nix cm) bei 20Hz mit nichmal 100W geschafft

kaufst nur die frontplattenverstärkung un n tauglichen treiber


jetzt nochmal für Leute mit ner längeren Leitung (Mich z.b.)



hifi-killer

#85 Verfasst am 07.12.2009, um 13:03:27



ich hatte nur geld für schrauben und kleber benötigtder rest war vom müll


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

AlmGandi *

#86 Verfasst am 10.12.2009, um 20:39:47



sooo jetzt noch ein paar Fragen zu den Kabeln

http://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2060_kmm.htm

Soll ich mit dem Kabel reingehen in die T.Racks? (beide Eingänge wären dann logischerweiße verbraucht so wies sein soll ) Also von der Sounkarte geh ich dann direkt in die T.Racks...

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_sll22510.htm
das Kabel wollte ich für die Subs benutzen (2 x 2.5mm bei 10 meter ist jetzt hoffentlich nicht schlimm weil sonst wird das teuer)

http://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk23315_xlr_patch.htm
Und die Kabeln für die Verbindungen von Endstufen und Frequenzweiche

sollte doch so funktionieren oder?



mfg



 Poison Nuke 

#87 Verfasst am 11.12.2009, um 12:06:24



jo klar, so ists ok


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#88 Verfasst am 16.12.2009, um 20:34:30



soo jetzt mal wieder was zum Gehäuse

Wo sollte ich eurer Meinung nach die Streben anbringen das ich die Steinwolle vorteilhaft befestigen kann?

Gehäuse wird ohne Steinwolle whs um die 170 +-5 Liter haben. Mit Steinwolle erhoffe ich mir so 220 Liter. (oder liege ich hier komplett daneben?)

Hier ein Bild:



PS: Die Abmessungen werden dann natürlich nicht genau so genommen wie auf dem Bild

mfg




 Poison Nuke 

#89 Verfasst am 17.12.2009, um 10:33:28



für 220L müsstest du das Gehäuse randvoll stopfen, das ist sicher nicht so sinnvoll. 190L wäre da schon ein realistischer Wert wenn du die Wände ordentlich auskleidest. Bei so einem Gehäuse würde ich eine Art Matrix machen. Also eigentlich ein Holzkreuz mit einer tiefen Aussparung in der Mitte, die bis zur Hälfte oder weiter geht. Wenn du weißt wie ich das meine?


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#90 Verfasst am 17.12.2009, um 20:25:21



puhh

naja ich denke ich weiß was du meinst Aber ne kleine Skizze wär schon hilfreich nicht das ich dann was falsches entwerfe Zeit wächst nicht auf Bäumen

mfg



AlmGandi *

#91 Verfasst am 19.12.2009, um 18:09:39



hm????

kanst mir pls ne Skizze machen wie du das genau meinst?

Weil ich sollte jetzt echt mal das Holz bestelln

mfg



 Poison Nuke 

#92 Verfasst am 19.12.2009, um 19:39:35



sorry nicht dran gedacht :X




biddeschön :prost


greetz
Poison Nuke

AlmGandi *

#93 Verfasst am 19.12.2009, um 19:53:52



ahhh

oke ich hab mir das bisschen komplizierte vorgestellt

Das Kreuz in der Mitte des Subs und dann hab ich nicht ganz verstandne was das bringen soll wegen der Steinwolle

mfg



FlorianK

#94 Verfasst am 20.12.2009, um 20:46:43



Da würde ich noch einen Steg in der Mitte stehen lassen - ich kann das nur nicht so schön Zeichnen wie Pois.Dadurch das das Chassis die ganze Schallwand abdeckt kann man in diesem fall leider auch keinen Steg von vorn nach hinten stehen lassen.Es ist immer gut die Gegenüberliegenden Seiten miteinander zu verbinden - also über die Mitte auch.Die größte Schwingung macht die jeweilige Seite immer in der Mitte.In deinem Fall wäre das von Pois schon sehr gut .

Pois: was ist das für ein schönes Programm ?? Das sieht ja immer sehr schön aus was du zeichnest ?!?!


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 20.12.2009, um: 20:47:59


TimB

#95 Verfasst am 20.12.2009, um 21:02:45



Cinema 4D
ist aber leider teuer


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#96 Verfasst am 20.12.2009, um 21:16:34



Nicht, wenn man unbedingt auf die neuste Version angewiesen ist. ;)

http://www.originalsoftware.de/product_info.php?...ntenversion.html


bearbeitet von DarkSubZero, am 20.12.2009, um: 21:17:58


FlorianK

#97 Verfasst am 20.12.2009, um 23:07:53



Danke euch !! aber 190,- Ökken ?? Da werde ich lieber doch schöne Chassis für meine Surrounds für kaufen. Plane da ein Päarchen Viecher oder TwoinOne.
Obwohl - schön ist das schon mit dem Programm.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

TimB

#98 Verfasst am 21.12.2009, um 07:20:52



Es gibt auch kostenlose 3D Software

In dem Thread geht es darum:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=3800


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

AlmGandi *

#99 Verfasst am 29.12.2009, um 13:11:14



soooo, mal ein kleiner Zwischenstand:

der 2te Tieftöner und die Frequenzweiche und alles wurden bestellt sollten also in den nächsten TAgen eintrudeln.

Bei dem Holz bin ich mir noch nicht sicher wo ich es kaufen sollte da ich eigentlich keine 21 Euro pro m² zahlen will. Werde heute einmal in den Bau
der 2te Tieftöner und die Frequenzweiche und alles wurden bestellt sollten also in den nächsten TAgen eintrudeln.


mfg



ferryman

#100 Verfasst am 29.12.2009, um 13:39:32



Holzhandlung, wenn nicht vorhanden mal in der Schreinerei nachfragen.
Einfach mal mit den Leuten reden.

21 Euro pro m² wäre ja fast schon Multiplex :L


Lamello rulez :p

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  > 

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ 2 mal 21 Zoll Sub Projekt


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger