Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ DIY Plasmalautsprecher Ionenhochtöner

Seite: 1  2  > 

de0815de *

#1 Verfasst am 22.11.2009, um 20:35:42



hier kann man fragen zu plasmalautsprechern oder auch ionenhochtöner genannt, stellen. bzw. sich am bau und der entwicklung beteiligen! schaltpläne, angebote von bausätzen und funktionsfähigen teilen etc.
ich ergänze in kürze mal noch durch man angelesenes wissen bzw. auch gerne darüber was sich hier so ergibt.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

DarkSubZero

#2 Verfasst am 22.11.2009, um 20:50:55



Hifi-Killer wäre von der Idee sicherlich auch sehr angetan.

Probiert es einfach mal aus, das Budget ist ja wirklich sehr überschaubar.



ferryman

#3 Verfasst am 22.11.2009, um 20:55:08



Das Risiko auch. Wer von euch kann mit 20kV umgehen?

Ich denke nicht, dass man diesen wichtigen Aspekt ausser Acht lassen sollte. Auch wenn das Dingen letztendlich läuft und verbaut worden ist, muss das alles mit Sachverstand gemacht werden. Geerdeter Hasendraht drumrum, oder so.


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 22.11.2009, um: 20:56:27


Der_Elektromeister

#4 Verfasst am 22.11.2009, um 21:21:17



Achso, ist das gefährlich? Ich wusste doch, die Sache hat einen Haken

Im Ernst: die Warnung ist durchaus berechtigt aber wir werden es überleben.

Also sammeln wir erst mal ein paar Schaltpläne:
Ich bin mal so frech und zitiere Hoppi:


Den hier hätte ich auch noch gefunden:



Grüsse, Andi.

TimB

#5 Verfasst am 22.11.2009, um 23:53:57



Das Problem mit der Ozonbildung sollte man auch beachten, da Ozon in einem geschlossenen Raum nicht so angenehm ist

Wikipedia schrieb:
Die EU hat schon seit längerer Zeit Richtwerte für die Ozonkonzentration festgelegt. Keine Gefahr für die Gesundheit besteht laut EU-Richtlinie durch Ozon unter einem Gehalt von 110 µg/m3. Ab einem Ein-Stunden-Mittelwert von 180 µg/m3 erfolgt die Unterrichtung der Bevölkerung, da bei dieser Konzentration die Leistungsfähigkeit empfindlicher Menschen bereits beeinträchtigt werden kann. Ab ungefähr 200 µg/m3 Ozon können Symptome wie Tränenreiz, Schleimhautreizungen in Rachen, Hals und Bronchien, Kopfschmerzen, verstärkter Hustenreiz, Verschlechterung der Lungenfunktion auftreten. Ab einem Ein-Stunden-Mittelwert von 360 µg/m3 werden Warnungen ausgesprochen, da ab dieser Konzentration Gefahr für die menschliche Gesundheit bestehen kann. In der Schweiz liegt der Ein-Stunden-Mittelwert bei 120 µg/m3 (60 ppb). Dieser Wert wird jedoch sehr oft überschritten.

Eine langanhaltende Erhöhung der Ozonkonzentration in der Atemluft führt zu einem erhöhten Risiko, an Atemwegserkrankungen zu sterben.



Ich weiß jedoch nicht wie viel Ozon so ein HT produziert und ob sich das evtl. mit einer ausreichenden Belüftung lösen lässt wmit man sich den Katalysator sparen kann.


Weiterhin muss man sich auch über eine Abschirmung gedanken machen da so ein HT starke Funkwellen erzeugt und wir wollen ja nicht Probleme mit dem Gesetzt bekommen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

de0815de *

#6 Verfasst am 23.11.2009, um 01:22:26



bei dem ozon ist es wohl ehr die starke geruchsbelästigung, die sorge bereitet. ozon kann der mensch i.d.R. sehr gut riechen...und leider stinkt das zeug höllisch.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 23.11.2009, um 04:41:12



wenn du es bereits deutlich riechen kannst dann isses aber auch schon zuviel. Scherzen sollte man damit nicht, zumal Ozon eine recht reaktionsfreudige Verbindung ist. So ein Horn wie bei Acapella oder dem Corona HT ist da relativ praktisch, ich weiß nicht genau durch was aber die meinten halt durch den Einlass am Hornhals kommt das Ozon nicht heraus, bzw wir katalysiert.


nur ob sich selbstbau wirklich lohnt? Ich mein es hat ja schon seinen Grund warum Magnat damals fast pleite gegangen ist an der Entwicklung und warum die HTs auch soviel kosten. Wenn man sich anschaut wie komplex die Schaltung am Ende dann wird :cut



greetz
Poison Nuke

Velocifero

#8 Verfasst am 23.11.2009, um 07:03:07



Ne Menge Videos gibts zu den HT.

Weiß denn jemand, welchen Frequenzbereich so ein HT überhaupt abdecken kann?



TimB

#9 Verfasst am 23.11.2009, um 07:59:12



den DIY PlasmaHT auf http://plasmatweeter.de/ lässt sich ab 3,5kHz einsetzen und je tiefer man will desto größer wird die Spannung, die lasma Flamme, der Strmverbrauc und die Ozonproduktion


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

de0815de *

#10 Verfasst am 24.11.2009, um 02:10:43



ich hab noch mal weiteren kontakt zu diesem produkt bei ebay aufgenommen!
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...

"Hallo Alexander,
prinzipiell wäre es sicher möglich ein Horn anzubringen und um den Plasmabogen den Schall mit einem Reflektor so zu bündeln, dass eine Richtwirkung erzielt wird. Bei höherer Eingangsspannung wird es schon lauter aber der Trafo wird überhitzt.
Die Verwendung eines solchen Plasmahöchtöner-moduls würde ich nur Personen mit elektrotechnischen Grundkenntnissen zumuten.
Wiegesagt, Netzteil + Edelstahlelektroden kann ich dazuliefern. Netzteil 15 Euro, Elektrode à 5 Euro (2 Stück werden benötigt)"


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

bearbeitet von Poison Nuke, am 24.11.2009, um: 15:21:41


Velocifero

#11 Verfasst am 24.11.2009, um 02:27:05



Du hast woll vor, dir so ein Gerät anzuschaffen.
Ist sicherlich was interessantes.
So exotisch wie es auch ist, ohne Schaltungstechnische Grundkenntisse wird man damit woll wenig Spass haben.




de0815de *

#12 Verfasst am 24.11.2009, um 08:50:32



nun, das o.g. "gerät" ist ja im grunde schon verschaltet! mit allem anderen würde ich mich gerne auseinander setzen...

mir bleibt die frage nach dem: "taugt die angebotene version etwas?"

wenn nach fünf minuten die stäbe abgebrannt sind, dann isses ja nur der beweis dafür das es funktioniert. das ist aber bereits bewiesen und kann man kaufen... zu welchem preis ist aber ein anderes thema!

so exotisch finde ich es auch nicht mal! im grunde ist es mir unverständlich warum man diese lautsprecher nicht weiter entwickelt und statt dessen immer noch an "dampfmaschinen" werkelt???


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#13 Verfasst am 24.11.2009, um 22:41:52



Ich würde sagen, dass man nicht so leicht eine Genehmigung bekommt, das Gerät kommerziell zu vertreiben -Stichwort EMV.


Grüsse, Andi.

de0815de *

#14 Verfasst am 24.11.2009, um 23:39:34



EMV???


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#15 Verfasst am 24.11.2009, um 23:55:08



Elektro Magnetische Verträglichkeit

-da die HTs rechte Dreckschleudern sind, was HF (-hohe Frequenzen) angeht. Das mag die Post gar nicht.


Grüsse, Andi.

de0815de *

#16 Verfasst am 25.11.2009, um 00:02:22



ist das dann so schwer zu lösen? das müssen doch acapella und co. auch irgendwie in dem kleinen kasten unter gebracht haben! ich hab immer was von küchensieben und stahlplatten gelesen...
das dürfte doch für einen großen hersteller ehr weniger ein problem sein?

oder ist die zulassung generell so schwer zu erlangen?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#17 Verfasst am 25.11.2009, um 00:15:56



-nur eine Vermutung. Vielleicht liegt es auch an der geringen Nachfrage, hohen Kosten -wer hat schon einen 3000€ HT.


Grüsse, Andi.

Sharangir

#18 Verfasst am 25.11.2009, um 00:32:06



Erstens dürfte wohl das betriebsrisiko massiv grösser sein als bei einer harmlosen Seidenkalotte.
Dann kosten die sehr viel und verbraten sicherlich extrem viel Strom

Cool anzuschauen wäre das bestimmt und ich will unbedingt mal so einen hören.
Der ebay-Preis da ist verdammt verlockend!

Ein Horn aus Alu, Bleimantel hinten drum und fertisch

Das wird doch sicher jemand nun testen und dann für gut/schlecht befinden



de0815de *

#19 Verfasst am 25.11.2009, um 00:59:10



nun, wenn ein halbwegs funktionierender bausatz bei ebay für rund 250€ in stereo zu haben ist... dann ist "vermutlich" ein industrieprodukt "richtig funktionsfähig" nicht teurer?

ich denke das hat einfach andere hintergründe... die liegen meist am geld? der markt kann nicht glauben das er das "neue" kaufen sollte. und die industrie verkauft was der markt verlangt.
bei einem solchen produkt wäre das marktpotential schnell ausgereizt.
am klang wäre ganz einfach nie etwas zu verbessern. lautstärken von über 150dB würde selten gefordert werden.
bliebe nur noch ein gewisses design (und natürlich würde alles immer kleiner) , frequenzgang und lautstärke. maximas wären da durch wettbewerb schnell erreicht und somit ein preisverfall extremst.
stelle dir mal vor das ein wirklich großer hersteller einen solchen hochtöner auf den markt bringt. wenn dieser nun für 250€ angeboten würde! dann wäre praktisch seine ganze hochtonproduktpalette keinen cent mehr wert. im meßdatenblatt steht dann nur noch drin absolut linear ab xxxHz, alle werte liegen 99,9% am ideal. es fehlt noch die angabe zur lautstärke und das abstrahlverhalten (welches ggf. modulartig) aufgebaut sein könnte! "an JEDEN lautsprecher, wohnraum und was auch immer, anpassbar".

jetzt mal ehrlich! welcher hifi-fan käme um diesen hochtöner (vielleicht auch mittelhochtöner) drum rum? aber die industrie hätte probleme ihre sündhaft teuren anderen geräte zu verkaufen! die ganze industrie müsste auf diesem zweig neu erfunden werden! wäre es aber auch recht schnell und dann sind das centartikel.
damit ist nicht mal kurzfristig viel kohle zu machen und die entwicklung ist nahezu rasant abgeschlossen...zu perfekt!

es liegt nach meiner meinung nur daran... es fehlt das verkaufsargument: "meiner kann etwas besser!"

zu gut und zu billig für die industrie!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Sharangir

#20 Verfasst am 25.11.2009, um 01:24:21



Gut, dann will ich den

Am besten so, dass der bis 150Hz runter spielt, dazu dann 16 olle Subwoofer und fertig ist die Stereo-Anlage der Zukunft



de0815de *

#21 Verfasst am 25.11.2009, um 07:07:39



http://www.acapella.de/de/hornlautsprecher/sphaeron_excalibur.php
aber bis 150Hz geht´s (noch) nicht!

wie groß müsste die plasmaflamme da eigentlich werden? wie groß ist sie eigentlich jetzt, im verhältnis zur wellenlänge?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Sharangir

#22 Verfasst am 25.11.2009, um 18:32:26



Okay, ich nehme 2 davon, schaut geil aus!



TimB

#23 Verfasst am 25.11.2009, um 20:42:30



Das Gewicht: 620 kg pro System


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Sharangir

#24 Verfasst am 25.11.2009, um 20:57:16



Jo, ist ja auch nicht für nen Haushalt mit Drachen gedacht, wo man die LS nach jeder Platte wieder wegräumen muss. rofl



TimB

#25 Verfasst am 25.11.2009, um 21:33:18



Sind leider auch nichts für mein Zimmer. Erstens würde Ich die da niemals rein kriegen und wenn dóch würde der Boden das nicht mitmachen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#26 Verfasst am 26.11.2009, um 12:07:22



Und drittens der Preis...



TimB

#27 Verfasst am 26.11.2009, um 17:40:57



Stimmt, wenn da schon "Auf Anfrage" steht wird das nicht wenig sein


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

AlmGandi

#28 Verfasst am 26.11.2009, um 21:32:14



dieTEile find ich einfach geil

Naja ich schätze mal wir befinden uns hier schon im 100000 Euro Bereich

mfg



 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 26.11.2009, um 21:39:43



könnten wir dann bitte mal wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen ? ;)


greetz
Poison Nuke

TimB

#30 Verfasst am 26.11.2009, um 22:52:13



können: Ja
wollen: Nein


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 26.11.2009, um: 22:52:31


de0815de *

#31 Verfasst am 28.11.2009, um 12:00:57



ich hab jetzt bei ebay einen bausatz für 209€ incl. versand und einer ersatzröhre geordert! wenn ich einzelheiten habe, dann werd ich die hier mal zeigen. ich bin jedenfalls schon mal sehr gespannt!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

DarkSubZero

#32 Verfasst am 28.11.2009, um 12:17:04



Super!

Das nenne ich mal Engagement und mit gutem Beispiel voran gehen!



ferryman

#33 Verfasst am 28.11.2009, um 12:58:54



Holla, war das der, der mit Anleitung und "all inclusive" angepriesen war?

Spannend, spannend!

Kann nur nochmal meine Hilfe anbieten, sei es für ein Gehäuse, Platine oder Horn (gedrechselt/gefräst).


Lamello rulez :p

de0815de *

#34 Verfasst am 28.11.2009, um 13:01:06



so war es bei ebay angegeben:

Stereo Version (also 2)
mit Trenntrafo HP und allem was man braucht +(Anleitung)!!!

Es gibt nichts hochauflösenderes, hier die Beschreibung des Erbauers der auch zur Seite steht falls noch Fragen...sind !
Abbildung Mono

Zitat:


Highend Pur - Der Plasmahochtöner
*** neue und sehr kompakte Version ***


Der Plasmahochtöner erzeugt eine Plasmaflamme bei ungefähr 20.000 Volt und über 5000°C, die im Takt der Musik moduliert wird. Damit erzeugt er einen unvergleichlichen Raumklang. Frequenzgang ungefähr 1000Hz bis 160.000 Hz. In den 70iger Jahren hat u.a. Magnat einen solchen Hochtöner hergestellt zum Wahnsinnspreis von heute umgerechnet 5000€ pro Stück. Mein Hochtöner arbeitet nach einem ähnlichen Prinzip.
Dieser Bausatz ist fertig aufgebaut und muss nur noch in ein Gehäuse eingebaut werden. Mitgeliefert werden:



- fertiger Bausatz auf Platine aufgebaut, fertig verdrahtet und getestet
- eine Ersatzelektrode die leicht mit auszutauschen ist
- neu: besonders kompakte Spule für kleine Lautsprecher
- Röhren PL 519 Neu
- Gleichrichterschaltung für 300 und 600Volt (max. 500mA) überarbeitet und noch leistungsstärker
- Trafo für die Heizspannung (40V 300mA)
- Ausführliche Anleitung als PDF zum Betrieb, Weiterentwicklung und zum Gehäusebau
- Entstördrossel für die Zuleitung zum Audioeingang

Es sind also 2 Hochtöner mit kompletter elektronik und Trenntrafo !!!! sofort einsatzbereit, muss mich leider von einigen Sachen trennen

Der Plasmagenerator arbeitet mit lebensgefährlichen Spannungen. Er ist kein Spielzeug und darf Kindern nicht zugänglich gemacht werden. Der Bieter erklärt, dass er sich mit Hochspannung sachkundig auskennt.

Weil es sein muss: Der Artikel wird so wie er ist rein privat und nicht gewerblich verkauft. Mit der Abgabe eines Gebotes erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, auf die Ihnen gesetzlich zustehenden Garantien und/oder Gewährleistungen sowie Schadenersatzansprüchen völlig zu verzichten. Es wird eine Funktionsgarantie gegeben. Auf die Bauteile bis auf die Röhre wird eine Garantie von 2 Jahren gegeben. Schäden, die durch die Modifikation der Schaltung entstehen sind von der Garantie ausgeschlossen. Wer damit nicht einverstanden ist, bitte nicht bieten.




Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

bearbeitet von de0815de, am 28.11.2009, um: 13:08:09


hifi-killer

#35 Verfasst am 28.11.2009, um 18:54:41



schwärm! ich durfte grade hoppys hochtöner geniesendie besten!

-


Zum Ozon , ne absaug anlage ala schorsch http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.ph...did=2&onsearch=1
für aquarianer könte das der optimale hochtöner sein, fürs seewasser zu reinigen!
und wenn SB dann enpehle ich dem georg green seinen plan! der funzt garantiert! siehe oben #4 Verfasst am 22.11.2009, um 21:21:17
zur flammen länge ist zu sagen, das sie im leerlauf etwasgrößer als die hälfte des maximalenhubes sein soll,sonst geht sie aus beimminimal größe!


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 28.11.2009, um: 19:18:17


Hoppi65

#36 Verfasst am 29.11.2009, um 13:13:38



Die Kugel des MP-02 dient zur Abschirmung ,da Ozon bei zunehmender Wärme zerfällt und der Mensch auch kleinste mengen riecht ist die Entwicklung des Gases nicht so schlimm nur störend
Acapella und Corona nehmen den Hornvorsatz um auch Hitze in der Plasmakammer aufzubauen um so dem Ozon den gar auszumachen, bei Magnat sind es zwei ( eine Abschirmung und die andere um ein wenig zu Katalysieren ) um so ein wenig das Ozon in den griff zu bekommen http://www.magnat.tv/link78.shtml
Zur Gesundheit, Mann kann auch aus dem Bett fallen und sich das Genick brechen




und bleibt mir nur weg mit dem Haumann, wie kann man nur so viel Wind machen ohne Ahnung



bearbeitet von Hoppi65, am 29.11.2009, um: 13:26:06


KuschelTiga

#37 Verfasst am 29.11.2009, um 13:32:21



Woraus wird da eigentlich das Plasma gemacht? Luft? Kenne das bisher nur mit Edelgasen (Argon ist am billigsten).



Hoppi65

#38 Verfasst am 29.11.2009, um 13:35:22



Die Hill hatte ne Heliumflasche dran um dem Ozon den gar auszumachen, die Flamme wird durch Hochspannung erzeugt und wenn du da mal liest ist alles beschrieben http://www.magnat.tv/link78.shtml


bearbeitet von Hoppi65, am 29.11.2009, um: 13:37:09


KuschelTiga

#39 Verfasst am 29.11.2009, um 13:38:27




Hoppi65 schrieb:
die Flamme wird durch Hochspannung erzeugt


Schon klarAber was ionisiert man denn? Einfach nur Luft?



ferryman

#40 Verfasst am 29.11.2009, um 13:41:35



So wie ich das verstehe, jop. Also prinzipiell der lustige Lichtbogen, der vorkommt wenn man den Trafo verkehrt anschliesst.


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 29.11.2009, um: 13:42:01


Hoppi65

#41 Verfasst am 29.11.2009, um 13:50:01



Ist wie beim Schweißen



KuschelTiga

#42 Verfasst am 29.11.2009, um 13:52:07



Ich dachte halt nur, dass man Edelgase nimmt, wenn man ein gutes Plasma erzeugen will
Kann mir das gerade noch nicht so ganz vorstellen, dass das so gut funktionieren soll.



Hoppi65

#43 Verfasst am 29.11.2009, um 13:55:59




hifi-killer schrieb:
schwärm! ich durfte grade hoppys hochtöner geniesendie besten!

-




Und wie das funktioniert, wer so etwas gehört hat will nix anderes

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Poison Nuke schrieb:
Ich mein es hat ja schon seinen Grund warum Magnat damals fast pleite gegangen ist an der Entwicklung und warum die HTs auch soviel kosten. Wenn man sich anschaut wie komplex die Schaltung am Ende dann wird :cut


Bei dem Magnat geht alles über ICs und das ist der einzige der das geschafft hat, Acapella und Braun der jetzt Corona heißt geht alles mit Röhre, da die das so nicht hinbekommen auch kein Schorsch



Boettgenstone

#44 Verfasst am 29.11.2009, um 14:12:43



Hallo,
und die ICs gibts alle nicht mehr oder wie?
Im gute HT Thread meintest du ja der wäre Schrott wenn was kaputt geht.


Gruß,
Christoph

Hoppi65

#45 Verfasst am 29.11.2009, um 14:22:18



Der Überträger IC ist von den Amis aus nem Funkgerät vom Militär , den gibt es nicht mehr und ich kannte den der bei Magnat die Dinger Repariert hat und der ist schon lange in Rente
Ich habe mir mit nem Schei.. H.K 650 einen HT mal abgeschossen (Überträger IC) hat mich 92 850,-DM gekostet
Magnat will auch nichts mehr von wissen, machen nur noch Werbung das sie mal was anständiges auf die Beine gebracht haben



Boettgenstone

#46 Verfasst am 29.11.2009, um 16:43:42



Hi,
so ein Käse...

Zitat:
Magnat will auch nichts mehr von wissen, machen nur noch Werbung das sie mal was anständiges auf die Beine gebracht haben


Marketingfuzzis...
Ist Magnat heute eigentlich noch die Firma aus der Zeit oder gehören die auch zu den austauschbaren Aufklebern?


Gruß,
Christoph

bearbeitet von Boettgenstone, am 29.11.2009, um: 16:44:00


Hoppi65

#47 Verfasst am 29.11.2009, um 17:09:55



Magnat gibt es schon lange nicht mehr, ist jetzt die RECOTON Holdings GmbH Deutschland
Konzeption,Gestaltung und Technische Entwicklung von HiFi-Produkten und dazu kommen auch noch etliche Firmen wie Acoustic Research,Heco,Jensen,Mac Audio,Phase Linear


bearbeitet von Hoppi65, am 29.11.2009, um: 17:18:28


de0815de *

#48 Verfasst am 29.11.2009, um 18:39:33



aus welchem material müsste dann so ein horn sein? welche themperatur muss es für den katalytprozeß aufbauen? warum verfolgen die selbstbauer i.d.R. konzepte mit fliesen?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Sharangir

#49 Verfasst am 30.11.2009, um 13:15:14



Hab gerade gesehen, dass ein paar Magnat "Hifi-Klassiker" für knapp 200'000€ verkauft wurden.. die MX-101 oder so, mit Hoppis Hochtönern..
wenn das mal nicht krank ist.



hifi-killer

#50 Verfasst am 30.11.2009, um 14:24:19



das beste bastler prinzip is das vom georg! ich schwörs!
die nächste umgebung der flamme sollte aus keramik bestehen, weil das material nicht leiten darf!
ich war bei georgs teilen an der entwicklung beteiligt,das abstrahl verhalten mit 6db gewinn war zum teil mein senf! insbesondere der hinweis das die flamme nur 5mm abstand zum reflektor haben darf, damit die 20kHz noch sauber(interverenz frei)widergegeben wird
mein idee mit einer zündspule zu starten hat er dann verworfen, weil das zu viel aufwand war
un son feuerzeug tuts ja auchfür mutige gehts auch mit dem finger


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

Hoppi65

#51 Verfasst am 30.11.2009, um 17:12:01




Sharangir schrieb:
Hab gerade gesehen, dass ein paar Magnat "Hifi-Klassiker" für knapp 200'000€ verkauft wurden.. die MX-101 oder so, mit Hoppis Hochtönern..
wenn das mal nicht krank ist.


Da is wohl das Komma verrutscht http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...e=STRK:MEWAX:VRI und die kleinen http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...e=STRK:MEWAX:VRI
und die ersten http://www.magnat.tv/link77.shtml die bekommt Mann wenn Mann glück hat um die 2000,- bis 3000,-


bearbeitet von Hoppi65, am 30.11.2009, um: 17:15:20


Sharangir

#52 Verfasst am 30.11.2009, um 18:08:44



Warum einen Versuch machen, wenn man für 1'000€ ein Paar der besten bekommen kann?

Verdammt, hätte ich doch nur ein grösseres Budget das sowas zuliesse!

Die könnte man ja sicher in einem Vollaktiv-Projekt problemlos unterbringen...



Hoppi65

#53 Verfasst am 30.11.2009, um 22:45:02



Erst seit dem I-Netz sind die bekannt geworden (Ionenhochtöner) vor ca 7-8 Jahren sind die MP-02 mit der MX-88 für schlappe 600,- weggegangen und ich selbst habe vor einem Jahr eine MX-66 ohne HT Originalverpackt für 70,-€ bei Ebay geschossen Die sind auch nur so Billig da Selbstabholer beim HT sieht das schon anders aus da man sie ja verschicken kann http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...me=STRK:MEWAX:IT der wollte erst 2500,- haben


bearbeitet von Hoppi65, am 30.11.2009, um: 22:52:35


ferryman

#54 Verfasst am 01.12.2009, um 08:47:03



Lool, ist ja wirklich fast bezahlbar.

Bloß bleibt die hohe Trennfrequenz von 5Khz. Gehört ja fast ne Mitteltonkalotte darunter.


Lamello rulez :p

de0815de *

#55 Verfasst am 01.12.2009, um 08:53:14



5KHz...stören noch nicht mal so! aber auch keine richtwirkung! somit auch geringerer wirkungsrad und stark diffus. wer will, bei aller hochwertikkeit, seine wände hören?
aber als fertigbauobjekt, auch eine gute basis!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

hifi-killer

#56 Verfasst am 01.12.2009, um 14:32:03



ich würd sogar höher trennen! es ist ein hochtöner!
ab 10 kHz ists der optimale hochtöner so 5kHz bis 10kHz können die ringstrahler noch gut! dann isses rum!
also ohne mitteltöner gehs nicht,oder is zu leise! fürn kopfhörer wirds zu warm
die georg version strahlt 90grad! also ohne wand


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 01.12.2009, um: 14:34:31


Sharangir

#57 Verfasst am 01.12.2009, um 14:34:37



Und wenn man 30 Stück davon als Line-Array aufstellt, könnte man aber noch tiefer trennen, oder?





hifi-killer

#58 Verfasst am 01.12.2009, um 14:37:40



eigentlich schon, nur das da kein spannungs überschlag passieren darf!!! theoretisch geht bei ner 2m flamme auch bass


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB

#59 Verfasst am 01.12.2009, um 14:38:26



also bis 2,5KHz runter würde Ich mir schon wünschen, weil dann kann amn den noch als 2 Wege betreiben, weil ein TMT der von 50Hz bis 5000Hz geht ist vllt doch etwas ungewöhnlich.

Ansonsten gibt es ja auch noch eine gute 3" Mitteltonkalotte von ScanSpeak oder vllt ein B&G Neo8 oder den Neo10 den man ja leider nur in einem Bausatz bestellen kann


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#60 Verfasst am 01.12.2009, um 14:49:40



da wäre n koax plus plasma ne option


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB

#61 Verfasst am 01.12.2009, um 15:29:21



Oder direkt einen Koak bauen der einen PlasmaHT integriert hat
es gibt ja einige Koak Chassis wo man einen eigenen HT integrieren kann


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#62 Verfasst am 01.12.2009, um 16:07:27



Ich denke mal, dass es schwierig sein wird einen passenden MT dazu zu finden, schon allein vom Klangcharakter her dürfte der Plasma HT ganz anders sein als alle anderen MT. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man mit dem Plasma-HT einen "runden" LS bauen kann. Sonst hätte man im Fertig-Bereich echt mehr davon gehabt, egal was man da an Marketingspekulationen hat.



Sharangir

#63 Verfasst am 01.12.2009, um 16:17:00



Man müsste halt einfach einen Plasma-Mitteltöner dazu haben, das wird das grösste Problem sein.

Und dabei entstünde wohl schon eine beträchtliche Menge Ozon, was in der heutigen Zeit niemand verantworten würde, als Hersteller von Mainstreamprodukten.



de0815de *

#64 Verfasst am 01.12.2009, um 16:57:27



also wenn es so einfach wäre... dann würden das die profis ja auch so machen?

beide komerzielen hersteller bauen plasmahörner und trennen bei 5.000Hz und das hat ganz sicher gründe??? eine tiefere trennung ist grundsätzlich möglich. aber das hat einfach größere flamme, mehr abbrand, temperatur etc. zur folge... es wird kaum einen sinn machen!

ich denke da muss man einfach noch nen bissel bei den profis gucken und lernen...


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

 Poison Nuke 

#65 Verfasst am 01.12.2009, um 20:00:44



man überlege sich, was für Spannungen man allein schon benötigen würde für den größeren Bogen.

sind ja jetzt schon 20kV.
Irgendwann würden die Spannungen dann wahrscheinlich schon so hoch werden das man es einfach nicht mehr gescheit verbaut bekommt, wegen Überschlagschutz usw.


Idealerweise müsste man wohl eine Hohlkammer aus Kunststoff gießen, in der nur die zwei Kontakte reinragen und wo dann eine Öffnung zum Horn hin ist. Und je größer der Bogen desto größer würde dann wohl auch der Hornhals werden...es sei denn mit so einem PlasmaHT könnte man auch eine Druckkammer erzeugen.


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#66 Verfasst am 01.12.2009, um 20:03:14



Druckkammer klingt nicht gut, in verbindung mit Ozon



TimB

#67 Verfasst am 01.12.2009, um 20:03:50



Laut http://plasmatweeter.de/ hat ein PlasmaHT bei hohem Schalldruck und/oder tiefen Frequenzen starke Verzerrungen!

Jetzt wüsste Ich nur gerne woraus diese resultieren

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Poison Nuke schrieb:
Idealerweise müsste man wohl eine Hohlkammer aus Kunststoff gießen



Keramik wäre wohl passender, denn Ich wüsste jetzt nicht welcher Kunstoff solch hohe Temperaturen verträgt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#68 Verfasst am 01.12.2009, um 21:36:49



Ich denke mal, dass die Verzerrungen daraus resultieren, da der Lichtbogen auch eine Art Hub verrichtet. Sonst könnte ich mir das auch nicht erklären.



Hoppi65

#69 Verfasst am 01.12.2009, um 21:51:40



Tim hör doch auf mit dem Haumann, der hat mal so einen Schrot gebaut und meint er ist der Könner, is er aber nicht

Der hat auch ne 1 bekommen als Technikerarbeit und die Prüfer saßen alle mit offenem Mund da, wer kennt das schon
Wer dem Haumann seine nachbaut hat da nur ne teure Kerze und nen Ton kommt da auch nicht raus
Verzerren tut da auch nichts und noch zum Schluss: meine Mitteltönern sind so gut das ich meistens auf die Plasmas verzichte


bearbeitet von Hoppi65, am 01.12.2009, um: 21:54:25


TimB

#70 Verfasst am 01.12.2009, um 21:52:11



eigentlich wird ja nur die Luft stark erwärmt und wenn wir jetzt die Luft als ideles Gas ansehen mit der Gleichung p*v=R*T (Druck* spezifisches Volumen = Gaskonstante * Temperatur) erhöht sich R*T, da ja nun die Temperatur steigt was zu folge hat, dass sich p*v erhöht da sich das spezifische Volumen sich nicht unmittelbar verändern lässt, da die Masse der Luft träge ist muss der Druck steigen.
(Mir ist jedoch jetzt nicht ganz klar wie der Unterdruck einer Schalwelle hergestellt werden soll)

Ich weiß nicht wie bei diesem Prozess Verzerrungen auftreten können.
Ich vermute mal, dass die Verzerrungen aus der Elektronik resultieren.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Hoppi65

#71 Verfasst am 01.12.2009, um 21:56:28



es gibt keine verzerrung



TimB

#72 Verfasst am 01.12.2009, um 22:05:20



Weißt du zufällig wie so ein Plasmahochtöner einen Unterdruck erzeugen soll?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Sharangir

#73 Verfasst am 01.12.2009, um 22:07:18



ionisierte Luft.
dabei werden drei Teile Sauerstoff zu 2 Teilen Ozon (unterm Strich) und somit "felt" ein Teil.. das erzeugt einen Unterdruck!



ferryman

#74 Verfasst am 01.12.2009, um 22:09:51



Sicher? Klar stimmt die Gleichung, aber wie geht das mit der Schallerzeugung in einen Topf...

Gegenfrage, wie macht er dann Überdruck?


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 01.12.2009, um: 22:11:07


Hoppi65

#75 Verfasst am 01.12.2009, um 22:10:26




TimB schrieb:
Weißt du zufällig wie so ein Plasmahochtöner einen Unterdruck erzeugen soll?


Nein und das ist mir auch neu und wen du das vom Haumann hast stimmt es sowieso nicht, das es einen Unterdruck gibt



ferryman

#76 Verfasst am 01.12.2009, um 22:12:06



Wenn man ihn als Schnellewandler betrachtet, könnte man damit hinkommen.

Wie genau wird die Plasmaflamme moduliert?


Lamello rulez :p

TimB

#77 Verfasst am 01.12.2009, um 22:15:37



Der Teil fehlt nicht er liegt als Ozon vor (Massenerhaltung)

Ich habe gerade nachgedacht und bin zu der Erkenntniss gekommen, dass die PlasmaFlamme ja die ganze Zeit bestehen bleibt und wenn diese nun abschwächt sinkt die Temperatur und somit wird der Druck geringer

Aber da tauchen jetzt andere Fragen auf:
- ist die Temperatur der ionisierenden Luft und somit der Druck proportional zu Spannung?
- ist bei gleicher Spannungsamplitude bei einer geringeren Frequenz der Druck geringer, da die Luft mehr Zeit hat sich auszubreiten?

Fragen über Fragen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#78 Verfasst am 01.12.2009, um 22:15:45




Zitat:
meine Mitteltönern sind so gut das ich meistens auf die Plasmas verzichte



Der Spruch ist geil Hoppi! :D



Hoppi65

#79 Verfasst am 01.12.2009, um 22:16:49



Das weiß ich nich, aber wo ich die gesehen habe (86) musste ich die haben



ferryman

#80 Verfasst am 01.12.2009, um 22:17:33




TimB schrieb:
Der Teil fehlt nicht er liegt als Ozon vor (Massenerhaltung)



Masse ja, aber Shrangir hat prinzipiell recht; hier werden 3 Mol Sauerstoff zu 2 Mol Ozon, also verringert sich das Volumen auf 2/3.

Dass man damit Schall erzeugen kann, möcht ich ja bezweifeln... :L


Lamello rulez :p

TimB

#81 Verfasst am 01.12.2009, um 22:18:05




Hoppi65 schrieb:

TimB schrieb:
Weißt du zufällig wie so ein Plasmahochtöner einen Unterdruck erzeugen soll?


Nein und das ist mir auch neu und wen du das vom Haumann hast stimmt es sowieso nicht, das es einen Unterdruck gibt



Nein, das stammt nur aus eigenen Überlegungen und meinen Thermodynamik Kenntnissen

Und für eine saubere Schallwelle benötigt es einen Unterdruck


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Hoppi65

#82 Verfasst am 01.12.2009, um 22:18:40




DarkSubZero schrieb:

Zitat:
meine Mitteltönern sind so gut das ich meistens auf die Plasmas verzichte



Der Spruch ist geil Hoppi! :D


Der stimmt aber, kann Killer bezeugen



 Poison Nuke 

#83 Verfasst am 01.12.2009, um 23:30:22



das mit dem UNterdruck stimmt aber schon, die Plasmaflamme wird ja durch ändern der Spannungsamplitude zu einer Größenänderung gebracht, sprich wenn die Spannung kleiner wird, wird auch die Flamme kleiner. Wird die Spannung größer, wird auch die Flamme größer. Damit kann dann eine Schallwelle erzeugt werden. Und das theoretisch wohl bis zu 800.000 mal pro Sekunde :L


greetz
Poison Nuke

TimB

#84 Verfasst am 02.12.2009, um 06:01:49



Aber ist der Druck proportional zur Spannung?
und
Ist der Druck bei tieferen Frequenzen kleiner, da die Luft mehr Zeit hat sich auszubreiten?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#85 Verfasst am 02.12.2009, um 08:37:27



gute Frage, da müsste man erstmal eine Formel haben wie sich das mit der Ionisierung von Luft so verhält :Y




hier hab ich übrigens einen richtig schönen IonenHT gefunden:L
http://mh-fotos.de/v/Technik/Teslaspule/Tesla_ro_1.jpg.html

müsste man wahrscheinlich nur erstmal irgendwie so hinbekommen das da eine große Plasmaflamme und nicht viele kleine entstehen :D


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#86 Verfasst am 02.12.2009, um 09:36:31



Hehe, das Teil habe ich schon live gesehen, das steht quasi bei mir um die Ecke.



KuschelTiga

#87 Verfasst am 02.12.2009, um 09:38:26



Luft ist doch ein Gemisch. Warum sollte nur O2 ionisiert werden? Warum geht ihr nur von O2 aus?

Warum nimmt man kein Edelgas? Dann wäre das ganze schon viel homogener, oder nicht?



 Poison Nuke 

#88 Verfasst am 02.12.2009, um 10:03:37



78% der Luft sind ja eh Stickstoff...dürfte das dann nicht sogar den Hauptanteil bilden am Plasma?

Und Ozon entsteht wohl einfach daher, weil beim Ionisierungsvorgang wird ja das O² Molekühl ja teilweise aufgespalten und durch die hohen Energien ist die Bildung von O3 wohl auch nicht unwahrscheinlich...natürlich gerade unwissende Mutmaßung, meine Chemiestunden sind schon leider viel zu lange her :(


greetz
Poison Nuke

TimB

#89 Verfasst am 02.12.2009, um 10:20:26



Bei dem Edelgas gibt es aber auch Probleme:
-es ist teuer, wenn dabei die ganze Zeit ein Edelgas verschwendet wird
-man hat einen Übergang Edelgas->Luft der nicht konstant bleibt wenn man nur Luft nimmt dan wird direkt in der Luft der Druck erzeugt
-das Edelgas verteilt sich im Raum von daher gibt es ein Paar edelgase die man nicht verwenden sollte


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

KuschelTiga

#90 Verfasst am 02.12.2009, um 12:56:50



Für ne dicke Plasmaflamme brauchst glaub ich 12l Argon/h. 50l kosten etwa 50€... Das sollte einem doch der Genuss wert sein, wenn man haienter sein will



de0815de *

#91 Verfasst am 02.12.2009, um 18:05:00



hmmm, wenn ich die letzten einträge so lese, dann kommt mir das ganze projekt doch irgendwie überflüssig vor.
macht dieser hochtöner keinen sinn? oder warum wollt ihr jetzt die "luft" verbessern?

die idee mit dem edelgas hat auch schon mal ein (EX)-hersteller umgesetzt... es wird wohl schon an den kosten gelegen haben, warum das nicht bis heute stand hielt?

also ich halte die ungerichtete variante für umsetzbar! das hat aber div. nachteile... da könnten die vorteile dieses HT schnell übern jordan sein?
ein richten mit "fliesen" wurde wohl schon mehrfach erfolgreich umgesetzt.
letzten endes sind aber zwei hörner in serie und sicher auch die beste variante um gerichtet und einigermaßen laut zu kommen?

ich vermute durch ordentliches richten ehr bessere ergebnisse als mit edelgasen arbeiten zu müssen!
ein selbauprojekt das unter die 5.000Hz geht, das halte ich für unmöglich. kurzfristig ja, dauerleistung, nein!


...ich bin ja schon so gespannt auf den bausatz. irgenwie hab ich aber auch langsam als mehr muffen sausen!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

hifi-killer

#92 Verfasst am 02.12.2009, um 19:41:33



habt ihr nichts gelernt? Lichtbogen? is schon falsch!
der einzige der das perfekt gemacht hat, is immer noch der georg ! der einzige mit gegenKopplung! ich hatte Nächte mit ihm über alle Themen, die ihr da anreißt, philosophiert ! 20 jahre bastelzeit!der einzige ohne interverenz ! übrigens die auf dem bild oben sind vom georg ispiriert!
auch georgs teile is ne flamme, die durch die gegenkopplung eher wie ein lichtbogen aus sehen!
der georg hat nicht aufgehört dran rum zu basteln bis das perfekt funktionierte ! die meisten sind mit HURRA ES GEHT zufrieden!
als anmekung, ohne den hoppi hätten wir das nicht geahntals der das erzählte wollten wir auch was von seinen drogen
war schon peinlich, als ers das voführte
schade das das mit dem horn nicht so richtig ging (intrverenzen) jedoch hat meine nächste idee besser geklappt


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

TimB

#93 Verfasst am 02.12.2009, um 19:47:54



Interessantes Horn

Was meinst du mit Gegenkopplung?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

KuschelTiga

#94 Verfasst am 02.12.2009, um 19:52:25



Ich glaub für N2 braucht man zum Ionisieren um einiges mehr Energie als für Argon



hifi-killer

#95 Verfasst am 02.12.2009, um 20:01:33





der rest is im netz zu finden , mach mal n post


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

de0815de *

#96 Verfasst am 02.12.2009, um 20:53:15



hifi-killer, haste ne ahnung was ich mir da an land gezogen habe? ist das eine brauchbare basis oder "funktioniert" das dann nur?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

hifi-killer

#97 Verfasst am 02.12.2009, um 21:20:56



na ja, ich hab schiss da an zu fangen weil das teil vom schosch is richtig arbeit!
selbst wenns das als bausatz gäbe!
ob das teil funktioniert is nicht so wichtig! zumindest gibts die option, wenn dus zum bruzeln krigst, hast zumindest n anfang! das berechtigt zum start, für den richtigen!
und kann als bauteil verwendet werden als starterkit ;)georgs wird mit m feuerzeug entflammt
außerdem hat der georg als erstes das auch probiert, hat zumindest funzelt un gezirpt



und die jungen leuts hörn mucke über piezos

de0815de *

#98 Verfasst am 02.12.2009, um 21:45:16



k.a. von was du da gerade schreibst! ich freu mich schon auf nächste woche...vielleicht schon dieses wochenende!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

hifi-killer

#99 Verfasst am 02.12.2009, um 22:06:45




de0815de schrieb:
und einer ersatzröhre geordert!


Gute Idee hoffe und drück dir die Daumen



Zitat:
Es fehlen noch etwa fünf die ich schon vorm Sammeln weggeschmissen habe.
Aber keine Sorge, die letzte die ich kaputtgemacht habe, die zweite von links, hat hat das Zeitliche im Juni 2007 gesegnet,

so gings dem schorscher wollt die von magnat überbieten
von der leistung her hatters ja dann auch geschafft!



und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 02.12.2009, um: 22:13:22


de0815de *

#100 Verfasst am 02.12.2009, um 22:09:19



eine röhre liefert er ja wohl mit! ich denke das ich vorher schon so oft an das ding gefasst habe... bin dann eh tod!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

bearbeitet von de0815de, am 02.12.2009, um: 22:18:01

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  > 

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ DIY Plasmalautsprecher Ionenhochtöner


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger