Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Multiscreen Ausgabe mit dem VLC Player


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 06.12.2009, um 20:29:51



da ich gerade testweise mal wieder meine 3x 24" TFTs hochkant stehn habe und man bei einigen Spielen so eine beeindruckende Auflösung von 3600*1920px bekommt, wollte ich das ganze auch mal bei DVDs probieren 8)

einfach den VLC Player auf volle Größe skalieren ist aber nicht möglich, es wird dann lediglich ein Monitor ausgefüllt, die anderen drei bleiben schwarz, zudem man den Fenstermodus nutzen muss, im Vollbild wird so oder so nur ein Monitor genutzt.


Aber es gibt eine schöne Funktion im VLC Player:


Optionen (Alle) - Video - Filter -> Wand-Videofilter

man muss allerdings diese Option oben und unten aktivieren, bei Videofilter und bei Ausgabefilter.
Und dann muss man auf der linken Seite die Filter aufklappen und dann bei Bildwand noch einstellen, wieviele Zeilen und Spalten. Bei 3 Monitoren nebeneinander also 3 Spalten und 1 Zeile.

Als untere Option muss man das Seitenverhältnis der MOnitore einstellen und hier scheint es etwas tricky zu sein, weil das nicht so ganz sauber funktioniert.
In meinem Fall sind es hochkant gestellte 16:10 Monitore, d.h. ich müsste hier 10:16 eintragen. Allerdings passte dann gar nix mehr, das Bild in der Mitte wurde zu breit eingestellt, somit passte es nicht im vollen Format auf den mittleren MOnitor und wurde in der Höhe verkleinert, die beiden seitlichen Videoteile hingegen wurden auf volle Höhe skaliert aber füllten nur die Hälfte vom MOnitor aus....das war sch.... :cut

aber an der Stelle hatte ich einfach etwas mit dem Formatfaktor gearbeitet, und bei 7:16 passte es dann interessanterweise genau. Der 21:9 Film wurde damit fast vollflächig auf 3600*1920 px wiedergegeben :hail


VLC erstellt dann übrigens für jeden Monitor ein eigenes Fenster:



dieses kann man auf dem passenden Monitor dann in den Vollbildmodus schalten, so hat man dann keine Ränder (außer die vom Monitor).


teilweise schafft die CPU es scheinbar nicht perfekt und die MOnitore laufen nicht absolut synchron, aber zumindest bei Master and Commander eben passte es meisten schon super 8)


also wegen mir kann 4k dann bald kommen :D


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#2 Verfasst am 07.12.2009, um 01:27:00



Dass die CPU sich da überfordert glaube ich sofort, wenn sogar 1080p-Material ihre 2 x 1,8GHz erfordern, bisweilen ;)
Und da wird noch nichtmal skaliert. *grinst*

Aber auf jeden Fall ne coole Sache.

nur:
Wieso bewertest du eine DVD, wenn du fast eine 4k-Auflösung nutzt Das kann doch einfach nicht gut aussehen.

Und wie stehts um die Spalten zwischen den Screens?
Sind die nicht sehr gross, bei deinen Bildschirmen?



 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 07.12.2009, um 05:29:27



sind bei mir ca. 2cm zwischen den Screens, also geht eigentlich, wenn man nicht genau drauf achtet 8)
fällt am meisten auf wenn ein Kopf dann genau dazwischen ist. ansonsten beeindruckt die hohe Auflösung und Größe eher :D

FullHD 1080p Material läüft interessanterweise sogar flüssiger als DVD und sieht richtig geil aus auf 4k skaliert :twisted


nur komisch ist, bei einigen Filmen msus ich das Bildseitenverhältnis für die Monitore auf den realen Wert stellen damit es klappt...das nervt :cut


d.h. ich muss dauernd schauen welches FOrmat der FIlm hat und dann erstmal vorher in den Optionen tief drin das Bildseitenverhältnis anpassen. Naja, mal schauen.


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#4 Verfasst am 07.12.2009, um 12:49:33



Najo, ist doch logisch ;)
1080p-Material muss nicht so stark hochgerechnet werden, wie 576i-PAL-Material, wo noch deInterlaced wird, vermutlich? :D


PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Multiscreen Ausgabe mit dem VLC Player


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger