Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Linux: Routing in das gleiche Subnetz aktivieren (private VLANs)


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 21.12.2009, um 20:22:33



Um bei einem Linux und Verwendung von private VLANs dennoch die Rechner im gleichen Subnetz erreichen zu können, gibt es folgende Möglichkeiten:

man fügt wie bei Windows eine neue Route hinzu, da bei Linux per Default die Routen eine Metrik von 10 haben, würde eine geringere Metrik von z.B. 1 ausreichen, damit die neue Route immer den Vorzug bekommt.


Der Befehl lautet wie folgt:


Quellcode
route add -net 87.118.122.0 netmask 255.255.255.0 gw 87.118.122.1 metric 1




damit würde wie in Windows eine Route ins lokale Subnetz hinzugefügt. Allerdings mit dem Unterschied, das man sie in Linux nicht dauerhaft hinzufügen kann, beim nächsten booten ist sie wieder verschwunden.
D.h. man muss so oder so ein Script schreiben was beim booten ausgeführt wird, bzw es zu einem script hinzufügen.


da man also so oder so das ganze mit einem script erledigen muss, kann man auch statt dem hinzufügen der Route einfach die bestehende Route für das lokale Subnetz, welche aussagt dass dieses direkt zu erreichen ist, einfach löschen.


Das geht mit dem Befehl:


Quellcode
route del -net 87.118.122.0 netmask 255.255.255.0




Bei debian System ist das ganze dann relativ eleganz über die Netzwerkkonfiguration zu erledigen, dort kann man nämlich folgendes eintragen:


Quellcode
 /etc/network/interfaces

# The primary network interface
auto eth0 eth0:0
iface eth0 inet static
        address 87.118.122.38
        netmask 255.255.255.0
        gateway 87.118.122.1
        # dns-* options are implemented by the resolvconf package, if installed
        dns-nameservers 127.0.0.1
        dns-search poisonnuke.de

        up route del -net 87.118.122.0 netmask 255.255.255.0



das wichtige hier ist die letzte Zeile. Mit dem Kommando "up" wird bei jedem "ifup" der dahinter stehende Befehl ausgeführt, es wird also jedemal die Route wieder entfernt.



bei anderen Linuxsystemen muss das ganze dann z.B. über die


Quellcode
/etc/rc.d/rc.local


gemacht werden. Oder einem anderen Startscript, insofern man eins ausführt.




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 21.12.2009, um: 20:22:53

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Linux: Routing in das gleiche Subnetz aktivieren (private VLANs)


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger