Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Vorstellung eurer PCs/Heimnetze \ meine Dual Quadcore-Opteron Grafikworkstation


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 05.08.2007, um 12:59:22



Hallo,

da mein aktueller Rechner ein absolut veralteter Duron 1200 mit 1GB RAM, auf einem nForce2 Mainboard ist...da gab es noch nichtmal SATAI... hab ich mich entschieden, mir einen neuen zu kaufen. Denn vorallem bei plattenlastigen Anwendungen, aber auch beim 3D Rendering war es einfach nur noch unerträglich langsam


Vorhin hab ich daher bei Alternate bestellt:

Mainboard: Asus KFN32-D SLI (nVidia MCP55 Pro, 2x PCIe x16, 2x PCI-X, 2x PCI, 2x GB LAN, Dual Opteron)
Prozessor: 2x AMD Opteron 2212 (sind also 2*2*2Ghz = theoretisch 8GHz)
Arbeitsspeicher: 4x Kingston DDR2-667 mit je 1024MB (Registered, ECC)
Grafik:: GeForce 8500GT, passiv gekühlte Version.
HDDs: : 4x 80GB Samsung Spinpoint in einem RAID0 Verbund, 4x 80GB als RAID5 und 1x 320GB
Laufwerke: ein günstiger LiteOn DVD
Gehäuse: LianLi PC-V2100A (12x HDD Schächte, E-ATX, komplett aus Alu)
Netzteil: CoolerMaster RealPower M5200 (520W, EPS Anschluss, 6x IDE + 6x SATA, Kabelmanagement)


alles zusammen kostet mich ca. 2000€.
Aus meinem alten Rechner kommt dann noch die X-Fi mit rein und dann sollte ich endlich mal einen Rechner haben, der bei meinen 3D Arbeiten nicht sofort in die Knie geht....nunja, ist ja auch ein Sprung von einem minderbemittelten 1,2GHz Kern auf vier 2GHz Kerne, die eine extrem viel größeren Datendurchsatz schaffen. :angel

Nur der Stromverbrauch steigt auch um das 3fach an :X


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 19.08.2007, um: 16:36:34


 Poison Nuke  *

#2 Verfasst am 05.08.2007, um 13:06:02



So schaut das Board aus:


und hier das Gehäuse:



greetz
Poison Nuke

Anarki

#3 Verfasst am 13.08.2007, um 02:03:47



Hübsches Mainboard :> Wobei das Gehäuse auch net ohne ist ;)Scheint ja in Richtung Server zu gehen.
4Gbyte Ram sind ja schon ordentlich.Atm ja das maximum für 32 bit Windows.Denke das sollte mal für demnächst reichen ;D
Preis des Laufwerks ist heutzutage recht egal,die sind sowieso schon am Ende der Fahnenstange & können alles gleich gut.

Allerdings würd ich mich an der Graka stören.Nicht das die zu wenig Power hätte,sonder weil sie passiv gekühlt istIch trau den Dinger nicht wirklich.

Zum Thema Prozessor:
Hast du nicht überlegt dir einen nativen Quadcore zu holen?Kommt ja demnächst einer von AMD (Barcelona).Er sollte flotter sein als deine 2 Dual Cores (bei gleichem Takt wohlgemerkt),allerdings stellt sich die Frage des Preises und der verfügbarkeit.

Ansonsten: Glückwunsch zum PC :)



 Poison Nuke  *

#4 Verfasst am 13.08.2007, um 08:34:37



danke :)

also ich wollte so oder so einen Dual Prozessor Mainboard, einfach schonmal wegen der höheren Redundanz (ok, ist bei meinen Anwendungen nicht wichtig, aber einfach so halt, hatte schon immer solche Boards und bin irgendwie verliebt darin)
Wenn der Barcelona zufällig noch von dem Mainboard unterstützt wird (1207 Sockelpins vom Sockel F PGA sollten doch wohl hoffentlich für ne Zeit reichen), und der nVidia MCP das auch mitmacht, dann könnte ich ja auch auf 8 Kerne irgendwann upgraden :)


Zur Graka:
ich habe aktuell die 6600, ebenfalls von Asus, ebenfalls passiv gekühlt, und die hat sogar einen extra Stromstecker, welchen die 8500GT nicht mehr hat, und die 6600 wird bei mir auch unter Volllast nur Handwarm, selbst ohne eingeschalteten Gehäuselüfter.
Und da im neuen Gehäuse 3x 120mm für Wind sorgen, die Graka dabei schön im Luftstrom ist, sollte es wohl hoffentlich keine Probleme geben.


Zum Windows:
tja, leider ist bei 4gig schluss. Ich habe aber noch eine 360 Tage Testversion vom Server 2003 in 64bit hier, die werde ich dann mal "testen" 8)
Dann kann ich nämlich vielleicht auch auf 8 gig aufrüsten.




Achja, Trans-o-flex liefert mir den heute...ist nur noch die Frage, ob sie zu einer Zeit liefern, zu der ich auch zuhause bin
hab schon angerufen, ob die wissen, wann es kommt, bekomm dann einen Anruf.


greetz
Poison Nuke

Anarki

#5 Verfasst am 13.08.2007, um 12:52:03




Poison Nuke schrieb:

Achja, Trans-o-flex liefert mir den heute...ist nur noch die Frage, ob sie zu einer Zeit liefern, zu der ich auch zuhause bin
hab schon angerufen, ob die wissen, wann es kommt, bekomm dann einen Anruf.



Kenn ich :D

Dann wird deine 6600 ja genauso Warm wie meine x800pro aktiv gekühlt^^(keine Lüfter vorhanden,deswegen ist das Gehäuse offen.Leider kommt so mehr Staub rein).Theoretisch braucht die 6600 ja mehr Strom wie die 8500 dann,also sollte die 8500 Kühler sein.Wobei das eigentlich egal ist,deine 3x120mm Lüfter reichen sowieso ;D.

Bei dem 64Bit Windows musst du aber dran denken das du alle Treiber zusammenbekommst,sonst funzt gar nix mehr(kenne die Treibersituation jedoch nicht,hab XP und denke immer an "never touch a running system" ;D).

Es ist gut möglich das der Barcelona in deinem Mainboard nach einem BIOS update läuft,ich erinnere mich daran das der neue AMD über 1000 pins haben soll (News finde ich leider nicht mehr auf Anhieb).



 Poison Nuke  *

#6 Verfasst am 13.08.2007, um 23:56:07



also meine Opterons haben bereits 1207 Pins ;)

wurde heute alles geliefert...und nach 4h ist alles auch einigermaßen im Gehäuse verpackt, aber leider sind die normalen IDE Kabel (da ich noch einen IDE RAID5 Controller hatte und vergleichbare SATA Controller um 400€ kosten, hatte ich dementsprechend IDE Platten gekauft) viel zu kurz, es ist nichmal ansatzweise möglich, überhaupt ein, zwei Platten, geschweige denn alle 10 anzuschließen.

werd wohl zusehen müssen, dass ich morgen ein paar 90cm Rundkabel organisiere und dann muss ich noch zusehen, dass deren immens breite Stecker so dich nebeneinander passen.


aber geil ist es bisher schon auf alle Fälle. Montage war an sich mal echt chillig, und nachdem ich heute schon 12 komplette Server auf Arbeit montiert habe, hat das was zu heißen. Denn unsere Kisten auf Arbeit waren dagegen total nervig. Aber enorm aufwändig war es schon, vorallem musste ich so einige Teile vom Gehäuse erstmal demontieren und dann wieder montieren, weil halt entweder die Lüfter in die falsche Richtung geblasen haben, oder das Netzteil bspw im Normalzustand gar keine Luft bekommen hätte. Ansonsten isses schön geräumig.


Wenn ich morgen ein paar Rundkabel organisiert habe, wird es hoffentlich auch mit der Wininstall klappen samt der Installation meines Frontpanels, mit dem SD Karten Leser, dann kann ich auch die Fotos posten :angel

jetzt aber erstmal ins Bett, auch wenn mein Zimmer eigentlich wie ein Schlachfeld aussieht 8)


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#7 Verfasst am 13.08.2007, um 23:58:52



achja, hatte ich erwähnt, dass der Bigtower die Bezeichnung "Big" wirklich verdient hat? :D
das ist ein wahres Monstrum 8)


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 18.08.2007, um 18:05:06



so, der Rechner läuft nun endlich seit zwei Tagen :angel

hier erstmal die Bilder:


die Lieferung:
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2278.jpg

das Mainboard:
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2279.jpg

Sockel F in Nahaufnahme:
AMD Sockel F mit 1207 Pins auf dem Sockel (LGA Bauweise)

die beiden Opterons samt Sockel F Kühler von Arctic Cooling:
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2282.jpg

ein Opteron in Nahaufnahme:
AMD Opteron 2212 Detail

und hier beide, mit Aufnahme der Pinlosen Unterseite, mit 1207 Kontaktflächen:
AMD Opteron für LGA Sockel F unten+oben

das Coolermaster Netzteil mit Kabelmanagement
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2285.jpg


erstmal alles ausgepackt und im Raum verteilt:D
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2286.jpg

und nach einer heiden Arbeit war alles drin, und es sah aus wie aufm Schlachtfeld :D
http://pics.poisonnuke.de/PC/IMG_2290.jpg


aber dafür passte alles rein, auch wenn mich der Anschluss der Festplatten satten 2 Tage gekostet hat, eh ich die Kabel hatte und diese auch da reingefrimelt hatte usw :cut
fertiger Rechner


der Kabelbaum aus 8 Rundkabeln scheint zwar alles zu blockieren, aber die Luft kann dennoch überall hin.
Was ich nicht fotografiert habe:
direkt über den Erweiterungskarten ist ein weiterer 120er Lüfter, der die Luft direkt auf die Karten bläst.

Selbst unter Volllast steigt die Temperatur der Opterons nie über 40°C. Bzw der Opteron direkt neben dem Gehäuselüfter hat maximal 34°C, der Opteron unter dem Kabelbaum kommt schon mal auf 41°C im Maximum, liegt aber halt nicht nur an den Kabeln, aondern auch daran, dass er schon teilweise die warme Luft vom ersten abbekommt.

Die Geforce 8500GT, welche passiv ist, wird laut nVidia Monitor nicht wärmer als 56°C im Chip. Wenn ich noch einen zusätzlichen 120er Lüfter vorn im Gehäuse einschalte, dann geht die aber auch bis auf 42°C runter.


Auch alle 8 Festplatten werden vielleicht etwas mehr als Handwarm, auf keinen Fall mehr.
Die einzigen Sorgen mach ich mir um das Netzteil, weil das LianLi Gehäuse das so dämlich einbaut, dass dessen Lüfter auf die Unterseite zeigt, wo ein Lochblech mit 2cm Abstand zum eigentlichen Boden drin ist. Durch diesen 2cm Spalt samt den Löchern muss sich also das Netzteil seine Luft holen. Da ich hinten kaum Luft merke, bin ich an der Stelle schon etwas besorgt :Y



So, wie läuft er nun?
also genial ist es, wenn man den Rechner einschaltet, denn wenn 9 Festplatten (über dem CD Lw ist eine 320er), alle mit 7200 Umdrehungen, alle gleichzeitig angehen, dann ist das ein Sound wie beim Flugzeugstart:D
im Betrieb sind sie aber kaum noch zu hören, vorallem dann nicht, wenn das Gehäuse zu ist, da es Schallgedämmt sind.

Auch die restlichen Lüfter verhalten sich sehr ruhig. Wenn man sich überlegt, dass mein alter PC (Duron 1200) gerade mal 2x 80mm als Lüfter hatte, dieser hier nun mit 4x 120mm und 2x 92mm ankommt, samt doppelter Zahl an HDDs, dann ist es schon erstaunlich, das er kaum lauter ist :)


nachdem ich erstmal nen halben Tag verbraucht hatte, Windows zu installieren (denn auf dem 3Ware RAID Controller brauch man einen extra Treiber für Windows, und dieses will den partout nur von Diskette laden...und nun muss man erstmal an ein Diskettenlaufwerk rankommen UND dann noch eine Diskette erstellen mit den richtigen Treibern:cut), lief das ganze doch sehr ordentlich.
Vorallem der Startvorgang von Windows ist nun doch merkbar schneller, und dass wo das Windows auf dem alten PC auch nicht sehr alt war und kaum was installiert war.

die Daten vom anderen Rechner hab ich dann gleich über eine Gigabit Direktverbindung kopiert und das erste mal kam ich in den Genuss von Kopierrraten von bis zu 30MB/s, und das über LAN und vom eigentlich alten PC, nur die Datenplatte war wohl doch schneller, als ich dachte :angel


intern ging das ganze dann teilweise noch schneller, andererseits kam hier aber schon ein herber Rückschlag: irgendwie ist die Schreibleistung meiner beiden RAIDs nicht wirklich hoch...auf dem RAID0 vom System hab ich ultralahme 10MB/s beim Schreiben gehabt, aber auch die 80MB/s Leseleistung lassen arg zu wünschen übrig.


naja, dafür machen 4x 2ghz ordentlich Dampf. Ein erster Test mit Cinema4D bestätigte eine echt wahnsinnige Renderleistung. Wo ich vorher Stunden gewartet hatte, ging es jetzt teilweise in Minuten, und das ohne wirklich allzugroße Übertreibung. Die Berglandschaft, welche ihr im 3D Bereich der HP sehen könnt, dauerte bei der Auflösung auf dem alten PC satte 5h oder so im Dreh. Jetzt auf dem neuen Rechner war das ganze sogar schon nach 20min erledigt

von Vorteil war da wohl auch der RAM, denn vorher mit nur 1GB musste bei dem Bild einiges ausgelagert werden (C4D braucht für das Bild 1,2gig RAM).


Beim RAM musste ich allerdings auch einen kleinen Fehltritt erleiden, denn Windows erkennt sogar nur 3,25GB von 4GB RAM. Und Cinema4D darf davon gerade mal 1,9GB nutzen. Ergo reichen für XP sogar 2GB voll aus :Y
(wenn man nicht gerade mehrer Anwendungen laufen hat, bei der jeder viel RAM braucht).



Was auch viel besser ist, ist die Spieleleistung. Zumindest Painkiller kann ich nun endlich bei allem auf Max spielen, ohne Ruckeln :angel
auf dem alten Rechner musste ich fast alle Grafikoptionen zurücknehmen, die 8500GT scheint also schon richtig deutlich schneller zu sein wie die 6600er nonGT.
Auch die Ladezeiten im Spiel sind erfreulich kurz. Wo ich früher zum Laden eines Levels noch locker aufs Klo gehen konnte, so hab ich jetzt kaum noch Zeit, mal schnell nen Snack zu essen :D


greetz
Poison Nuke

Anarki

#9 Verfasst am 19.08.2007, um 14:18:12



Hast du deine alten ls wieder aus dem Keller rausgekramt oder warum sind deine Focals weg O.o?Hab ich was verpasst ?^^

Bedenke,die Temperatur die angezeigt wird ist immer etwas niedriger als die wirkliche Temp. beim Kern.Um die genaue Temp rauszufinden müsste man sich ein Infrarot Thermometer kaufen.Von daher beim übertakten nicht übertreiben :D

@Lüfter: Du hast jetzt größere Lüfter im pc :)Die müssen weniger drehen als deine alten um die gleiche Luftmenge zu bewegen.

Btw,fällt mir nur so ein: wozu brauchst du so viele Festplatten ?(Torrent ? xD).

Das mit der Diskette ist dämmlich,ich hab seit 3 Jahren kein Diskettenlaufwerk mehr :X.

Die Sache mit dem RAM ist schade,davon wusste ich auch nix.Naja,aus fehlern lernt man ;D.

Painkiller?Probiers demnächst mit Unreal Tournament 3 aus,oder Crysis wenns draußen ist :D


bearbeitet von Anarki, am 19.08.2007, um: 14:18:31


 Poison Nuke  *

#10 Verfasst am 19.08.2007, um 14:35:59



aber da bei den meisten PentiumD und C2D Maschinen so 50-60°C häufig normale Betriebstemp sind beim Standard 775 Lüfter (der an sich ultradämlich ist, hat das beschissenste und unzuverlässigste Befesitungssystem in der gesamten PC Geschichte), würde ich 35°C als doch ganz ok ansehen :angel
selbst wenn es 50°C real sind, es ist noch weit entfernt von einem kritischen Punkt, der liegt ja bei 90-100°C. Selbst da ist noch lang nicht gleich Schluss. Hab schon ein Pentium D bei 105°C laufen gehabt, und da gab es keine wirkliche Runtertaktung, und kaputt ging auch nix 8)



Zitat:
Btw,fällt mir nur so ein: wozu brauchst du so viele Festplatten


ein RAID0 fürs System und ein RAID5 für die Daten.
RAID0 deshalb, weil es mir bisher immer extrems auf den Sack ging, dass jegliche Programme usw immer so ewig brauchen, eh sie geladen wurden.
Und RAID5 auf der Datenplatte...nungut, sollte sich von selbst erklären 8)


mit neuen Spielen werd ich dann mal bei Gelegenheit testen, aber zum Hardcorezocker wie früher wollte ich eigentlich nicht mehr mutieren :X
überdies steht erstmal HalfLive 2 auf der Liste, das hab ich ewig nicht gekauft wegen meinem alten PC...nun ists mal an der Zeit 8)
Und wenn ich damit fertig bin, ist hoffentlich schon GTA4 draußen :angel



Anarki schrieb:
Hast du deine alten ls wieder aus dem Keller rausgekramt oder warum sind deine Focals weg O.o?Hab ich was verpasst ?^^



ich mach wohl besser mal einen extra Thread deswegen auf:D


greetz
Poison Nuke

Anarki

#11 Verfasst am 19.08.2007, um 16:24:35



Die C2D prozessoren haben ne eingebaute Taktregelung,wenns zu warm wird takten die sich runter (deswegen ist beim übertakten eines C2D der Kühler das wichtigeste ;)).Der unterschied zu den vorherigen P4 liegt darin,das die Temperaturgrenze um einiges niedriger ist (kenne leider keine genauen Zahlen,glaube beim C2D warens knapp 70°C).
Der arme Pentium D :C.Grenzt doch schon an misshandlung^^.Denke aber auf dauer wird ders so net überleben.
Der Kritische Punkt von Graka's liegt bei 70-80°C,leider hat meine x800pro bei 65°C auf dauer den Geist aufgegeben :(

Half-Life 2 ist ein feines Spiel,kann ich ohne bedenken weiterempfehlen :)


Zitat:
Anarki schrieb:
Hast du deine alten ls wieder aus dem Keller rausgekramt oder warum sind deine Focals weg O.o?Hab ich was verpasst ?^^

Poison Nuke schrieb:
ich mach wohl besser mal einen extra Thread deswegen auf



Hab ich gesehen :D.Ist eine interessante Idee die du da hast.Viel Spaß beim planen ;).Ich wäre schon mit nem Paar "Quadral Platinum M" ls überglücklich,muss atm auf nem "Teufel Concept E Magnum" Musik hören,leider gänzlich ungeeignet dafür :(.Naja,dir erzähl ich ja nix neues damit ;D.



 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 19.08.2007, um 16:36:05




Anarki schrieb:
Der Kritische Punkt von Graka's liegt bei 70-80°C,leider hat meine x800pro bei 65°C auf dauer den Geist aufgegeben :(



na dass is ja arg wenig. Das ist doch eigentlich fast normale Betriebstemperatur :D

zumindest meine läuft laut nVidia Monitor bei 55°C max, ach zoggen.
Hab dann aber gestern mal einen Test gemacht:
hab hier einen Papst 4650N 120mm Lüfter, komplett aus Alu, 230V. Hab dann 3 der 5,25" Abdeckungen entfernt und den Lüfter da reingestellt, so dass er die warme luft raussaugt (hinten schieben ja 2x 120mm Luft rein).
Ergebnis war, dass innerhalb von 10min die Tempt der Graka von 55°C auf 38°C gesunken ist
aber der Lüfter ist arg laut, ist ja auch eher für die Kühlung von Servern usw gedacht.
Will mir aber jetzt bei pc-cooling ein 120er Gehäuselüfter für 3 5,25" Schächte holen, der dann dauerhaft die Luft vorn rausbläst. So hab ich dann eigentlich einen schönen Luftstrom von hinten nach vorn :)


greetz
Poison Nuke

Anarki

#13 Verfasst am 19.08.2007, um 16:42:47




Poison Nuke schrieb:

Anarki schrieb:
Der Kritische Punkt von Graka's liegt bei 70-80°C,leider hat meine x800pro bei 65°C auf dauer den Geist aufgegeben :(



na dass is ja arg wenig. Das ist doch eigentlich fast normale Betriebstemperatur :D



Ja,leider :(.Zum glück hatte ich aber noch Garantie ;).Die Bilder die die Graka rausgespuckt hat erinnerten fast an moderne Kunst xD
Hab mittlerweile meine Gehäuseabdeckung aufgeschraubt,um frische Luft ins Gehäuse zu bringen (hatt ekeine Lust Geld fürn Lüfter auszugeben,obwohl die ja nicht allzuteuer sind^^).



 Poison Nuke  *

#14 Verfasst am 19.08.2007, um 17:23:24



obwohl ich dieses Bild auch kenne, sogar vom neuen Rechner:D
hatte nämlich beim ersten mal den Festplattencontroller direkt über die Grafikkarte gemacht und damals sogar noch mit den Flachbandkabeln...nunja, nach 15min BIOS EInstellungen usw will ich den Rechner neu booten und dann seh ich nur noch einen Salat aus einem kribbelbunten Haufen von Zeichen :D

als ich die Grafikkarte danach angefasst hatte, war es auch schnell klar .. *autsch*

nunja, jetzt ist der Slot direkt drüber frei und dann kommt die Soundkarte.


Nur den im Hinterkopf geplanten SLI Verbund aus einer zweiten 8500 GT kann ich wohl nun vergessen, denn die zweite Graka wäre dann zwischen Soundkarte und 3ware Controller :Y


dabei hatte ich extra drauf geachtet, dass alles SLI fähig ist :X


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#15 Verfasst am 19.08.2007, um 19:39:35



ich machte gerade mal den Test, wie warm der Rechner wird. Dazu lese ich mit Speedfan die Temperaturen aus.

Im kompletten Leerlauf mit eingeschaltetem 120mm Frontlüfter (das 230V Teil) hab ich bei beiden CPUs eine Temp von 33°C bei einer Raumtemperatur von 25°C.
Ohne den Frontlüfter liegt die Temp bei 36°C.

Wenn ich für eine Stunde oder länger alle 4 CPUs maximal auslaste (3D Rendering), dann steigt mit Frontlüfter die Tempt der Cores auf bis zu 47°C.
Ohne den Lüfter vorn geht die Temp sogar bei einer CPU auf satte 56°C hoch, die andere bleibt bei 50°C (die warme CPU ist die, die näher an der Rechnermitte ist und auch unterm Kabelbaum ist.)

Ergo: ein 120er Lüfter vorn zum Absaugen ist Pflicht, macht schon einiges aus.




Den angaben der Grafikkarte vertrau ich aber erstmal nicht mehr, denn vorhin hatte das nVidia Monitoring Tool mit eine GPU Temp von 45°C angezeigt. Als ich den Rechner danach geöffnet hatte (DiskettenLW eingebaut für Firmwareupgrade), war der Kühler der Grafikkarte richtig KALT. Schätze mal so 20°C.
Kann mir nicht vorstellen, dass die GPU direkt drunter soviel wärmer war (und die Lüfter waren aus).


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 19.08.2007, um: 19:39:49


Anarki

#16 Verfasst am 24.08.2007, um 14:12:36




Poison Nuke schrieb:

Nur den im Hinterkopf geplanten SLI Verbund aus einer zweiten 8500 GT kann ich wohl nun vergessen, denn die zweite Graka wäre dann zwischen Soundkarte und 3ware Controller :Y


dabei hatte ich extra drauf geachtet, dass alles SLI fähig ist :X



Keine Zeit gehabt in den letzten Tagen,deswegen jetzt die antwort ;)

Ich halte nicht allzuviel von SLI,dann lieber gleich ne stärkere Graka von vorneherein einbauen.Bin kein Freund von mehreren Grakas in einem Pc,sehe dort einfach keine Vorteile drin :x (ausser einem reicht die Power einer einzelnen 8800GTX nicht,was jedoch nur auf einen Bruchteil der Pc-Besitzer zutrifft ;)).
Heutzutage ist sowieso der Prozessor der Flaschnhals (wobei jeder C2D für Spiele völlig ausreicht).Die Industrie bringt so viele Technologien raus,das die Spieleentwickler nicht nachkommen.Ist aber ein anderes Thema :)
Interesant wirds aber bei Ray-Tracing,dort heißts ja doppelt so viele CPUs doppelt (fast) doppelt so viel Power.Bin gespannt wann das erste Spiel nicht mehr von der Realität unterscheidbar ist(Crysis geht schonmal in die richtige Richtung).



 Poison Nuke  *

#17 Verfasst am 24.08.2007, um 22:21:58



echtes Raytracing wäre schon eine feine Sache, aber normales Rendering, wie es Cinema4D, oder alle anderen 3D Programme nutzen, welches Ergebnisse wie in Shrek oder anderen Pixarfilmen erzeugen kann, reicht an sich ja auch voll aus. Hier gilt ja ebenfalls: doppelte CPU Zahl = fast doppelter Speed :angel

na einfach mal abwarten, was sich die nächsten Jahre so tut. Der Markt ist eh gerade noch extrem im Wandel, eine längerfristige Plattform usw ist noch nicht in Sicht :Y



greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#18 Verfasst am 24.12.2009, um 17:51:50



hatte mir ja vor ein paar Tagen durch einen Tipp von Euml relativ günstig zwei Opteron 2378 bestellt, wäre dann von 4x 2Ghz und 90nm ein Sprung auf 8x 2,4Ghz und 45nm gewesen.

Da der Shanghai Kern eigentlich mit dem Chipsatz problemlos läuft und auch schon ein paar Tage älter ist und weil es aus einigen Forenbeiträgen so klang als wenn sogar mit BIOS Update der Istanbul laufen sollte, hatte ich mir die einfach bestellt.

naja, das BIOS mit Version 0104 lief erst recht nicht, keine Chance. Also BIOS Update auf die Version von Anfang 2009 gemacht, da dachte ich mir die sollte ja schon den Support haben für Shanghai. Aber nein, leider nicht*(


ich werde am Montag die beiden CPUs mal auf einem Supermicro Board testen auf dem derzeit zwei 2350 laufen und eventuell tausch ich die CPUs dann durch, damit ich dann bei mir wengistens den Barcelona in 65nm und 8x 2Ghz habe, auch kein großer Sprung aber immerhin das was ich schon länger mal machen wollte :L


das ganze Mainboard zu tauschen wäre mir jetzt zu arg, zudem mit das Gehäuse eh missfällt un ne neue Grafikkarte wollte ich mir auhc mal holen (ATi 5870 oder so mit Eyefinity für 4 Monitore), aber das ist mir doch erstmal etwas zuviel Kohle :Y


hoffe mal dass zumindest die 2350 laufen und hoffe das die 2378 auf dem Supermicro Board laufen, wengistens mit BIOS update.


greetz
Poison Nuke

Euml

#19 Verfasst am 25.12.2009, um 01:20:58



war gerade auf der Asusseite und laut der wird der CPU nicht unterstützt nur die in der Liste
http://asus.com/product.aspx?P_ID=1NCDnJiO2BVYZUT4

also ich baue nur noch das ein was auf der Herstellerliste für das Bord aufgelistet ist da vertraue ich auch keinem Support da die doch bei solchen sachen endweder nicht hälfen können oder nix brauchbares dabei rauskommt

also der 2350 sollte laufen

wobei wenn meine jetzt noch nicht da sind könne man mal testen welches Bord mehr Leistung aus den CPUs holt
kennst du ein endsprechendes Programm wo man mal nur die CPU Leistung testet und man die werte mal vergleichen kann
finde sowas einfach mal Interesant zu machen


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

 Poison Nuke  *

#20 Verfasst am 25.12.2009, um 10:03:32



cool, ich hab mir die Finger wund gesucht und nie diese Übersicht gefunden...irgendwas mach ich falsch:X


ok gut zu wissen, dann klatsch ich die 2350 drauf, in der HOffnung das die anderen auf dem Supermicro laufen :X

muss ich auch erstmal prüfen.


als Bench würde ich dann SuperPi und Cinebench R10 laufen lassen, das testet fast nur CPU und Speicherleistung.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#21 Verfasst am 25.12.2009, um 17:02:00



bei Supermicro wars ne Sache von Sekunden :L
die wissen wenigstens wie man eine gescheite Homepage aufbaut :hail


das Board kann sicher die shanghai, weil sie nämlich offiziell sogar die Istanbul CPUs unterstüzten:
http://www.supermicro.com/Aplus/motherboard/Opteron2000/MCP55/h8dme-2.cfm

also denn, einfach mal austauschen 8)


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#22 Verfasst am 29.12.2009, um 18:30:04



ernüchternde und gute Nachricht:


die 2378 liefen nicht auf dem Supermicro Board. Als ich dann ein BIOS Update gemacht hatte...ging der ganze Rechner nicht mehr, warum auch immer :L


naja, hab dann erstmal die 2350 auf mein Board gebaut und juchee, die laufen :hail


damit zumindest erstmal die Zahl der Kerne verdoppelt, kleinere Strukturfertigung und weniger TDP :)
zumal die Barcelona ja auch schon eine neue Architektur haben und damit effizienter als meine alten Opteron sind bei gleichem Takt.


Die Windows CPU Bewertung ist gleich mal von 6,6 auf 7,4 hoch 8)
würde gerne sehen wie das mit den shanghai ausgesehen hätte, naja, wird wohl vorläufig erstmal nix.
Aber auch der Speicher wurde nun um einen Punkt besser bewertet.


Benches mach ich später noch, aber ich denke die 1:07min beim Cinebench werden hier wohl auch nicht viel anders aussehen.


greetz
Poison Nuke

TimB

#23 Verfasst am 29.12.2009, um 21:01:53




Poison Nuke schrieb:
aber ich denke die 1:07min beim Cinebench werden hier wohl auch nicht viel anders aussehen.



bei mir waren es 3:34 (bei R10)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

AundB

#24 Verfasst am 08.01.2010, um 01:48:10



Meint ihr den letzten CPU Benchmark? Also ich habe mit meinem E6400 3972 Punkte und 3:42min, knapp hinter TimB.



 Poison Nuke  *

#25 Verfasst am 08.01.2010, um 09:27:06



genau, aber weitere Ergebnisse bitte im Benchmarkthread :prost
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=1362


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#26 Verfasst am 13.01.2010, um 18:36:41



verdammt, wie im Benchmark Thread zu sehen, der Unterschied zum 2350 ist schon deutlich :hail

*(

naja, ein bissl besser als meine alten 2212 sind die 2350 schon, immerhin etwas. Wenn auch primär nur durch die höhere Zahl an Kernen. Die effektive Leistung pro CPU ist nur marginal besser als die der 2212.


Muss ich wohl doch bald mal auf Istanbul oder was größeres umrüsten :X


greetz
Poison Nuke

Euml

#27 Verfasst am 13.01.2010, um 19:32:06



hast du schon mal in Bios geschaut ?
ich habe bei mit das "ECC" auf Off das steigert die Leistung laut CPU-Z


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

 Poison Nuke  *

#28 Verfasst am 13.01.2010, um 19:40:53



hatte bei mir keinen wirklich großen Unterschied gemacht. Bei C4D war das eine Sekunde oder so. Dann lieber ECC an, damit es bei längeren Rendervideos nicht zu Problemem kommt...weil ein versautes Video durch einen Speicherfehler ist schlimmer als wenn es statt 7 Tagen dann halt 7 Tage und 1h braucht.


Ist zwar unwahrscheinlich dass ein Speicherfehler auftritt, aber lieber auf der sicheren Seite


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Vorstellung eurer PCs/Heimnetze \ meine Dual Quadcore-Opteron Grafikworkstation


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger