Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Hörtest der Adam A7


Stripes *

#1 Verfasst am 31.12.2009, um 02:27:08



Dann schließe ich mich da mal mit meinem (kurzem) Hörberricht der Adam A7 an

Ich war vor einiger Zeit bei Musik Produktiv, dort ist eine Wand aus Monitoren aufgebaut:


Ein altes Bild, heute steht alles etwas anders und es sind einige Neue dazugekommen.

Ich bin schon länger auf der Suche nach Kompakten für eine Sub Sat Combo, da ist der Studio Sektor immer willkommen!

Ich hatte leider keine eigene Musik dabei aber MP hatte nicht den schlechtesten Geschmack was das betrifft


Nun aber los, Konkurrenten waren:

ADAM P11, P22 ;
Yamaha HS50 M, HS80 M ;
KRK E8 B Expose!!!, VXT 6, VXT 8 ;
Genelec 8030 APM, 8040 APM ;
Mackie HR 624 MkII ;

Im Forum wird der P11 ja als "Neutrales Wunder" angesehn, der P22 war für mich P11 mit minimalem extra Tiefgang...
Für mein Gehör lösen die P 11/22 die S Laute nicht so schön auf wie der A7... der eine beschreibt es als besonders neutral, ich fand es nicht so schön.

Der A7 hat im Vergleich zu allen anderen Monitoren einen deutlich anderen Hochton, das Bändchen scheint ehr mein Geschmack zu sein

Die Yamaha waren nicht so mein Ding, zu dumpf, sehr trocken... schon zu trocken, im Hochton klar unterlegen.
Die Restlichen klangen auch nicht schlecht, ich persönlich würde aber den A7 nehmen, und gehe da nicht weiter drauf ein.

Für mich war von vornherein kalr das ich einen Monitor in Verbindung mit Subs nutzen möchte, Tiefgang fehlt dem 6,5”er deutlich, sollte aber logisch sein.
Gerade Mittel- und Hochton sind beim A7 klasse, es wird endlich keine Gitarre zu aggressiv weil der untere Tiefton 3db lauter ist, beim A7 nicht so, alles sehr schön abgestimmt.
Gesang wird so gehört wie der Ton ing. das möchte, mit jedem Atemgeräusch und kleinem "Fehler"!
Monitor eben.
Für den Preis der mit Abstand beste LS den ich gehört habe.

Ich kenne leider zu wenige Referenzlautspnrecher um einen zu nennen der ähnlich klingt und dabei noch vieles besser macht.

Sobald meine Subs fertig sind wird der A7 bestellt

@Gordenfreemann: Die sache mit der Aufstelltung ist bei vielen (nearfield)Monitoren so.
Wer seine Hörposition so platzieren kann ist mit dem A7 aber sehr gut bedient!





Addicted to good music!

bearbeitet von Stripes, am 31.12.2009, um: 02:29:41


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 31.12.2009, um 09:44:17



schöne Berichte und hey Gordonfreeman schön mal wieder was von dir zu lesen, warst ja lange abwesend:prost



ich verlinke hier mal meinen Hörbericht der Adam A7, bin genauso begeistert wie ihr auch :hail

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=345&goto=7#7


das sind schon extrem feine Teile, also eigentlich mit Abstand die besten LS wenn man keine großen Pegel oder großen Tiefgang fordert. Denn bis auf viel Tiefgang und extrem Pegel (sie können aber dennoch sehr laut) sind diese LS in jeder Hinsicht perfekt. Da passt einfach alles. Dann noch ein guter Sub dazu und man muss sich auch nicht vor seeeeeeehr viel teureren Lautsprechern verstehen die so im zig tausender Bereich liegen :)


greetz
Poison Nuke

Barnie

#3 Verfasst am 31.12.2009, um 10:06:16



Hey Gorden, schön dich hier wiedermal zu lesen!

Und wieder zwei ADAM Anhänger mehr. Dass der Hochton der A7 anders klingt als der der P11A überrascht mich jetzt doch etwas, zumal es derselbe Hochtöner ist. Ausser dass die P11A stärkere Endstufen verbaut hat und dadurch etwas lauter kann, sehe ich da zumindest im Hochton technisch keine grossen Unterschiede. Wird wohl an der Abstimmung liegen.




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 31.12.2009, um 10:08:28



ne die sind etwas neuer, ist sozusagen eine neue Serie in der A7, sieht man auch optisch schon recht deutlich, dass sich da ein paar Feinheiten verändert haben. Hat Adam auch so irgendwo geschrieben bei sich auf der Seite.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#5 Verfasst am 31.12.2009, um 10:15:29



Mich würde mal die passive HM1 im Vergleich interessieren. Wäre für Leute mit potenten AVR und mehr Anspruch an die Optik sicher ne Alternative für den Wohnraum...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 31.12.2009, um: 10:16:14


 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 31.12.2009, um 10:20:51



sehen optisch fast genauso aus und sind ähnlich teuer wie die P11a:X


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 31.12.2009, um: 10:21:04


Barnie

#7 Verfasst am 31.12.2009, um 10:41:06



Haben aber den "neuen" Hochtöner und einen HexaCone Tief-/Mitteltöner drin, so wie die damals teuerere S-Serie, die es mittlerweile nicht mehr gibt.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 31.12.2009, um: 10:41:37


Gordenfreemann

#8 Verfasst am 31.12.2009, um 13:15:49



@Stripes:

Klasse Bericht und Bild, sind aber noch alte KRK Monitore zu sehen oder? Ich hatte am Anfang die KRK VXT 8 bzw die 6 ins Auge gefasst, habe aber aufgrund des Interessanten HT der Adam dann doch diese bestellt.

@Poison:

Danke für die nette Begrüßung und das mein Account noch existiert

Deinen Hörbericht kenne ich dank Barney, und ich wahr verblüfft wie sehr sich deine Eindrücke mit meinen decken

Und Pegelmäßig sind sie für mich mehr als Ausreichend, da ich mich generell als Leise/Mittelhörer bezeichnen würde.

Und fehlenden Tiefgang kann man mit Subs kombensieren, schlechter Hochton und Mittenton kann man schlecht und wenn mit viel Aufwand beheben


Streben nach Perfektion

Depeche Mode - neues Album 17.04.09 - SOUNDS OF THE UNIVERSE


 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 31.12.2009, um 13:22:23



na klar exisitert dein Account noch, warum sollte ich den löschen:prost


mit dem Pegel meinte ich eher wenn man ambitioniert ist diese feinen LS nicht nur im Nahfeld zu verwenden sondern wenn man ein paar Meter davon entfernt sitzt, dann kann es teilweise schon eng werden :X


greetz
Poison Nuke

Gordenfreemann

#10 Verfasst am 31.12.2009, um 13:33:17




Zitat:
mit dem Pegel meinte ich eher wenn man ambitioniert ist diese feinen LS nicht nur im Nahfeld zu verwenden sondern wenn man ein paar Meter davon entfernt sitzt, dann kann es teilweise schon eng werden



das kann ich mir gut vorstellen. Das sind ja nunmal Nahfeldmonitore. Und wenn man sie dann auf lange Entfernung betreibt muss man mit den Einschränkungen leben müssen. Aber wer den guten Klang sucht, wird zwangsweise eine kürzere Distanz wählen.

Ich bin aber sehr sehr zufrieden, weswegen ich mich gerade nur auf suche einer Vorstufe zu machen (max. 400€) und Basotect ist nun auch bestellt, kommen nächste Woche.




Streben nach Perfektion

Depeche Mode - neues Album 17.04.09 - SOUNDS OF THE UNIVERSE


Barnie

#11 Verfasst am 31.12.2009, um 13:35:35




Zitat:
das kann ich mir gut vorstellen. Das sind ja nunmal Nahfeldmonitore. Und wenn man sie dann auf lange Entfernung betreibt muss man mit den Einschränkungen leben müssen. Aber wer den guten Klang sucht, wird zwangsweise eine kürzere Distanz wählen.


Genau - oder dann im entsprechenden Raum sitzen, der auch grössere Abstände zulässt - entweder aufgrund der Grösse und/oder aufgrund der akustischen Ôptimierung.

Ich habe meine auf knapp 2m. Bei stereo hätte ich sie gerne noch ein bisschen näher, aber bei Film mag ich's irgendwie nicht wenn sie zu nah stehen...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 31.12.2009, um: 13:36:46


Stripes *

#12 Verfasst am 31.12.2009, um 15:30:39




Gordenfreemann schrieb:
@Stripes:

Klasse Bericht und Bild, sind aber noch alte KRK Monitore zu sehen oder?



Das Bild ist nicht von mir, schon min. 4 Jahre alt als MP noch nicht abgebrannt war
Heute stehen die Monitore an der anderen Wand und es sind noch einige mehr, bzw. alte fallen weg.


Addicted to good music!


Der_Elektromeister

#13 Verfasst am 31.12.2009, um 18:23:16



Ja, sind die alten KRK Rokit,
tolle Berichte, mann bin ich heiss, ich will auch endlich gescheite Boxen an der front und versuche sein gefühlten zwei Jahren mal bei Hörzone zum probehören vorbeizuschauen


Grüsse, Andi.

Sharangir

#14 Verfasst am 02.01.2010, um 16:30:23



Hi Gorden, freut mich, dass du wieder da bist!

Mir gefallen die A7 optisch überhaupt nicht, verglichen mit der P11 von Barnie, aber das liegt zu 100% an dem Terminal, das vorne dran ist. (sehr Schade!)

Natürlich wären die Focal viel schöner gewesen (vor allem die Profile finde ich ultra-lecker! aber imho mit Abdeckung schöner) aber der Schwerpunkt soll auf dem Klang liegen!


Ich bin auch der Meinung, dass gleich teure Kompakte einem Stand-LS überlegen sind!
Sind auch besser aufzustellen und separate, aktive Subwoofer liefern nunmal mehr Bass als alle Standboxen!

Dass Stripes die Yammies nicht gefallen haben, erstaunt mich. Ich finde die genial!
Nicht so extrem klar, wie die ADAM, aber ich werde die auch als Surround Array einsetzen
Und bei Filmen ist es oftmals besser, wenn da nicht alles aufgedeckt wird..


Zum Abstand: 2m im Homecinema sind schon sehr knapp, aber andererseits sind 2m Bild-Diagonale auch nicht zu verachten



Barnie

#15 Verfasst am 03.01.2010, um 00:40:16




Zitat:
Mir gefallen die A7 optisch überhaupt nicht, verglichen mit der P11 von Barnie, aber das liegt zu 100% an dem Terminal, das vorne dran ist. (sehr Schade!)



Also für mich sehen die beide in etwa gleich bescheiden aus... Mir sind die Unterschiede bis jetzt garnicht aufgefallen.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

DarkSubZero

#16 Verfasst am 03.01.2010, um 11:51:22




Zitat:
Ich bin aber sehr sehr zufrieden, weswegen ich mich gerade nur auf suche einer Vorstufe zu machen (max. 400€) und Basotect ist nun auch bestellt, kommen nächste Woche.



Schau dir den mal an ;)

http://emotiva.com/usp1.shtm



direkthall

#17 Verfasst am 03.01.2010, um 11:54:19



@sharangir

wo siehst du bei den a7 ein terminal vorne ??
http://www.thomann.de/de/adam_a7.htm

am besten solch klasse ls hinter ne leinwand und dann ist es egal wie sie aussehen


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


DarkSubZero

#18 Verfasst am 03.01.2010, um 11:56:19



Er meint die Potentiometer.


bearbeitet von DarkSubZero, am 03.01.2010, um: 11:56:37


Sharangir

#19 Verfasst am 03.01.2010, um 12:18:48



Sehr schöne Wahl, Christian

Die wird's bei mir auch mal werden!


Und ja, sorry, hatte mich falsch ausgedrückt. Meinte natürlich das Bedienpanel mit dem Poti und dem Netzschalter.
Ist für mich halt fragwürdig, warum ein Aktiver Lautsprecher mit Endstufe hinten den Netzschalter und das Poti vorne haben soll

Vom Bedienkomfort im Studio natürlich ganz abgesehen, aber ich gehöre da eher zu der Gruppe: "Einmal eingestellt und gut is!"



Stripes *

#20 Verfasst am 03.01.2010, um 13:08:29




Sharangir schrieb:

Vom Bedienkomfort im Studio natürlich ganz abgesehen



ADAM hat den A7 aber genau dafür entwickelt, gedacht ist er für portable Produnktionen, dort macht diese Anordung sehr viel Sinn
Der Hauptschalter ist auch vorne.

Wo kann ich in Deutschland die Emotiva Produkte anschauen und kaufen?


Addicted to good music!


DarkSubZero

#21 Verfasst am 03.01.2010, um 13:27:21



http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2793&goto=12#12



Barnie

#22 Verfasst am 08.01.2010, um 10:50:25



@Gordenfreemann
Hier findest du meinen Bericht nach der Umstellung auf 5xADAM

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=484&goto=66#66




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Hörtest der Adam A7


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger