Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Community \ Off Topic \ Der "Enttäuscht-vom-Gebotenen" Thread


AundB *

#1 Verfasst am 07.02.2010, um 00:59:24



Ich denke dabei speziell an den technischen Aspekt d.h. schlechte Erfahrungen mit Geräten, Unzufriedenheit von der gebotenen Qualität, trotz Wunsch fehlende Eierlegende....
Es soll ruhig Sarkasmus und Satire rein


Das zuletzt-genannte will ich jetzt aufgreifen.
Es geht mit um Monitore. Warum bringen die Hersteller nichts gescheites auf den Markt? Warum muss alles so schlecht und unausgereift sein? Der Dell U2410, mein haben-will TFT seit einer Weile fliegt wieder raus aus der Liste und ist nicht mehr most wanted, übrig bleibt...Nichts. Zum Einen ist die gebotene performance vom Hersteller wieder mau und zum Anderen kommt jetzt der 3d-Aspekt stärker zum Tragen als je. Was den 3d-Markt angeht gibts nur billige 120Hz TN Teile mit 16:9 und "< FullHD" ohne LED-Backlight. Warum kann den keiner ein 24" Monitor mit LED-Backlight (Stromverbrauch), IPS/VA Panel, 18:10, hoher Auflösung und [ganz wichtig] halbwegs vollendeter Firmware bauen? Kein Bock?!
Warum gibt es kein Display ohne jegliche Kritik...denn die ganzen Fehlerpunkte müssen einfach nicht sein, da sie einfach zu umgehen sind...Ich könnte in die Details gehen aber der Aufwand das alles niederzuschreiben(selbst nur im rahmen von Monitoren) ist einfach zu viel für mich. Bin halt im Großen und Ganzen einfach nur enttäuscht über die sinkende Qualität, schlechte Kompatibilität und Unüberschauberkeit des Marktes.

Weitere Kritik übe ich gerne auf Anfrage auch an:
-SSDs
-Fernsehern
-AVRs

Aber schreibt doch ihr am besten was euch stört!


bearbeitet von AundB, am 07.02.2010, um: 01:03:37


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 07.02.2010, um 08:13:03



soll ich wirklich? Dann würde die Beitragslänge für einen Beitrag nicht ausreichen
(und das ist nichtmal ironisch gemeint)

obwohl, beinah kritikfreie monis gibt es schon. Die kosten bei 24" halt nur mal eben ein paar tausender :Y


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#3 Verfasst am 07.02.2010, um 09:51:42



oder die asbach uralt röhren oschies! das war noch qualität


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

KuschelTiga

#4 Verfasst am 07.02.2010, um 11:19:55




hifi-killer schrieb:
oder die asbach uralt röhren oschies! das war noch qualität



Nö... Hatte mal einen ich glaube 21" zur professionellen Bildbearbeitung mit UVP um die 1000€ (bei eBay verdammt billig gekauft, weil alle nur noch TFTs wollten)... Davon hab ich Kopfschmerzen bekommen *gg*



TimB

#5 Verfasst am 07.02.2010, um 13:40:49




Poison Nuke schrieb:
obwohl, beinah kritikfreie monis gibt es schon. Die kosten bei 24" halt nur mal eben ein paar tausender :Y



Man kann immernoch Kritik am Preis ausüben


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 07.02.2010, um 17:02:08



ich schrieb ja auch "beinah Kritikfrei";)
etwas "perfektes" gibt es halt nicht und wird es auch nie geben können.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 07.02.2010, um: 17:02:24


TimB

#7 Verfasst am 07.02.2010, um 17:05:15



Zumal ein perfektes Produkt einen Preis von 0€ vorraussetzt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

hifi-killer

#8 Verfasst am 07.02.2010, um 20:15:16



das will dann auch keiner haben! bei eintritt frei, bleibt die disco leer


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

AundB *

#9 Verfasst am 07.02.2010, um 21:41:12



Das Problem bei Monitoren ist hauptsächlich die schwache Firmware, man braucht nur sich mal Zeit zu nehmen und auf Prad, DigitalVersus, Foren und so weiter zu lesen. Die voreingestellten Pressets für RGB (win-Anzeige ist RGB) sind bei praktisch allen Monitoren falsch. Bei manchen mehr bei anderen weniger. Das betrifft speziell die Monis erweitertem Farbraum, das sind alle VA/IPS-Monis. Schließlich noch die Sache mit Inputlag, stellt man auf gamemode, sind die farben wieder fürn Müll. Habe zwar selber keine Erfahrungen, kanns aber gut nachvollziehen. Dann noch das Summen des PWM-Dimmers fürs Backlight wegen billiger Bauweise..



hifi-killer

#10 Verfasst am 07.02.2010, um 21:46:32



da ein perfektes Produkt einen Preis von 0€ vorraussetzt, ist der wiederverkaufswert noch auschlaggebend, wie perfekt es ist
die erkentniss das es alles müll ist, was es gibt, hilft bei der orientierung


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 07.02.2010, um: 21:48:03


AundB *

#11 Verfasst am 07.02.2010, um 21:48:33




Zitat:
die erkentniss das es alles müll ist, was es gibt, hilft bei der orientierung





hifi-killer

#12 Verfasst am 07.02.2010, um 21:57:00



das ist meine artv vio phoesie


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

AundB *

#13 Verfasst am 11.02.2010, um 15:43:58



OK, warum sind LCD-Fernseher, die bereits ab 500EUR beginnen, in jeglicher Hinsicht ausgereift und von toten Pixeln, dem "tint-effect" (sagt wohl direkt über Fertigungsqualität was aus) und sonstigen Krankheiten keine Spur? Bei den TVs kann man wirklich sagen: da weiss man was man hat.
Bei Monitoren, wie auch bei Nokia z.B. früher, sind die Verbraucher die Beta-Tester.
Liegt es nur an den Mengen, da bei Fernsehern wohl erheblich größere Stückzahlen verkauft werden und dadurch der Preis für gescheite Fertigung sinkt?



KuschelTiga

#14 Verfasst am 11.02.2010, um 16:37:07



Ich hab gerade ein Regal für Getränkekisten gekauft.
2cm breiter und man könnte die Kisten quer reinlegen.
So kann man nicht mal mal eben so die Kisten ganz unten oder in der Mitte austauschen. Dafür muss man den ganzen Mist ausräumen.
Testen die die Produkte nicht, bevor sie die verkaufen?




AundB *

#15 Verfasst am 27.03.2010, um 19:50:18



Wir wissen, dass google immer mehr Macht und Präsenz im web bekommt, unter anderem durch Übernahme von Youtube. Aber mal ehrlich, Youtube ist aus jeglicher Sicht allen anderen Seiten ähnlicher Auslegung überlegen. Sei es Übersichtlichkeit, Bedienung, Geschwindigkeit oder Zuverlässigkeit. Manche Seiten sind echt unzumutbar, als ob von Idioten erstelltDazu kommt der kommertielle Faktor in Form von lästigen Popups, automatischen Verlinkungen zu Werbeseiten und der ganze niveaulose "Schrott". Die Seite selber ist dann meistens auch keine Ausnahme.
Ich will mich nicht einschleimen, aber umso mehr schätze ich Seiten wie diese, die mit einer gewissen Intelligenz erstellt wurden und nicht von Leuten für die Niveau eine Handcreme ist...
Um wieder zu google und youtube zu kommen, diese habe ich ausgewählt weil sie gerade in aller Munde sind, ja google ist besonders gut positioniert mittlerweile und hat google viel erreicht und viele erreicht. Viele meckern, dass sie so "expandieren" und so viele Nutzer auf ihrer Seite haben, trotz ihrer "bösen Absichten" aber ich finde, dass sie es durch ihre Mühen verdient haben. Sie haben die Vormachtstellung nicht ausgegraben sondern verdient, weil sie besser als die Konkurrenz sind.




 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 27.03.2010, um 21:56:11



genau, zum Monopol haben wir sie gemacht, nicht sie sich selbst. Dadurch dass sie sich zum Quasistandard entwickelt haben entsteht halt die Gefahr.


Obwohl, youtube und schnell:L
selbst mit ner 100Mbit Leitung kann man oft noch was trinken gehen oder so eh ein längeres Video wirklich soweit geladen ist dass es ohne UNterbrechung durchläuft. Ok meist klappt es auch so aber es gibt echt Tage da kannst es vergessen


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#17 Verfasst am 28.03.2010, um 00:36:51



Und ich hab schon gedacht, es liegt an mir und meinem Laptop
Poison, du hattest doch mal vor ner Weile von nem Projekt erzählt, das Google Konkurrenz machen soll, wie hieß denn das?

@Topic, ich bin gerade irgendwie enttäuscht von meinem Sozialen Umfeld, um es mal höflich auszudrücken :cut

gute Nacht,
ein ein bisschen frustrierter Kenny,
Soundicate


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#18 Verfasst am 28.03.2010, um 01:17:38



such doch mal nach "Google Konkurrenz":D
aber ich hab da aufgegeben, wurde zu stressig.


greetz
Poison Nuke

AundB *

#19 Verfasst am 26.08.2010, um 19:41:47



Habe neulich meine alte DV-cam geholt weil ich wieder mit ihr spielen wollte. Das ist eine von Pana, die NV-GS120 mit 3CCD. Es gibt nur ein Problem, wie bringe ich das Aufgenommene auf den PC?
Soo umständlich das Ganze, echt. DV ist einfach nur schrottig. Im Hinblick auf Videobearbeitung auf dem PC hat es praktisch kein Unterschied zu einer analogen mit VHS (Gott beware) oder Sony Super8 Kamera, der einzige Unterscheid ist eben digitale Aufzeichnung aber es ist und bleibt immer noch ein Band.
Da hat man nun den Salat mit Kompatibilität, Treiberproblemen, mitgelieferter Software usw.
Inkompetente Sc*****

Ich lass das Teil verschrotten, echt...



TimB

#20 Verfasst am 26.08.2010, um 20:18:45




AundB schrieb:
Ich lass das Teil verschrotten, echt...



bevor du dass machst, nehme Ich die gerne


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#21 Verfasst am 26.08.2010, um 22:40:32



wenn man sich überlegt, das war lange Zeit der Standard in der Videoverarbeitung :X
grundlegend war es auch lange Zeit die einzige Möglichkeit, digital viele Daten zu speichern.


greetz
Poison Nuke

AundB *

#22 Verfasst am 29.08.2010, um 00:41:18



Ich komme jedenfalls nicht klar damit. Es ist eben umständlich im Vergleich zu "heute" wo man einfach ein USB-Kabel einsteckt und per drag and drop ein fertiges file auf den PC zieht. Fertig.

Die Kamera ansich ist ja auf keinen Fall schlecht. Sogar das Objektiv ist von Leica, gegen eine JVC zoom-lens vergleichen und eindeutig für den Sieger erklärt. Die Auflösung ist weniger als 800x600 (Standart DV Video) weil die einzelnen Chips kleiner sind (0,5 MPix).



Soundicate

#23 Verfasst am 29.09.2010, um 00:18:08




AundB schrieb:

Soundicate schrieb:
Oke, das, und für Studioaufnahmen ist das vielleicht die einzige Anwendung für Live-View (Weswegen ich das trotzdem nicht brauche, Oldscool, die sollten einfach mal ne Cam mit Av, Tv und M rausbringen, nen groben Belichtungsmesser, Schnittbildmattscheibe, 100%Sucherabdeckung und Prismensucher und sonst garnix, kein Blitz, keine "Motivprogramme",... und 10MPx und RAW. Und SVA natürlich...)



Und schon haben wir neues Futter für den "Enttäuscht vom Gebotenen"-Thread



Jeah!


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

AundB *

#24 Verfasst am 17.12.2010, um 22:06:12



Notebooks oder "Laptops", in 10 Jahren wurden sie kaum dünner oder leichter, überhaupt nicht besser im Sinne der Verarbeitung und kaum durchdachter.
Bei Lenovo gehts wohl bergab. Nach einigem recherchieren finde ich nur noch die MacBook Pros interessant, doch da ist noch der Preis...





Barnie

#25 Verfasst am 18.12.2010, um 00:24:16



Heut mal wieder ne "Heimkino" gekauft. Ausser technischen Daten, die man auch auf der Homepage bekommt, erfährt man da kaum was über die Geräte. Ach ja, dass guter Klang raus kommt, haben se auch gesagt.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

AundB *

#26 Verfasst am 18.12.2010, um 01:04:04




Barnie schrieb:
Ach ja, dass guter Klang raus kommt, haben se auch gesagt.


Muss ja ne ware Informationsflut gewesen sein



 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 18.12.2010, um 07:58:12




AundB schrieb:
Notebooks oder "Laptops", in 10 Jahren wurden sie kaum dünner oder leichter, überhaupt nicht besser im Sinne der Verarbeitung und kaum durchdachter.
Bei Lenovo gehts wohl bergab. Nach einigem recherchieren finde ich nur noch die MacBook Pros interessant, doch da ist noch der Preis...




ich sage nur: Geiz ist Geil Gesellschaft. An jeder Ecke wird gespart. Hauptsache es funktioniert, aber wie die Qualität ist interessiert heute doch sogut wie keinen mehr :Y


greetz
Poison Nuke

roadrunner

#28 Verfasst am 18.12.2010, um 09:59:16



Was ich auch schlimm finde ist, wenn man bereit ist mehr Geld auszugeben um eine bessere Qualität zu bekommen, dann kann man sich leider nicht sicher sein, dass man dann auch eine bessere Qualität erlangt.


Rechtschreibung ist Höflichkeit am Leser! Gruß Jörg

AundB *

#29 Verfasst am 18.12.2010, um 13:15:40



Klar, die damit hervorgerufene Unübersichtlichkeit des Marktes lässt beim "Herumstochern im Nebel", den Nebel nur noch dichter werden
Die Qualität geht gefühlsmäßig immer mehr "flöten" und da ihr die selben Erfahrungen habt, ist da mit Sicherheit auch was dran; kein leerer: "Früher war alles besser"-Spruch.





 Poison Nuke 

#30 Verfasst am 18.12.2010, um 13:26:54



nö merk ich allein schon bei meinem aktuellen Vergleich von Tastaturen. Früher gab es sogar welche mit Keramiktasten und halt schön mit Metallfedern usw usw. DAS war Qualität die wirklich ewig hält und einfach perfekt funktioniert.

Heute diese billigen Tastaturen sind mechanisch das letzte, sowas von billig produziert und kurzlebig :cut


Und das ist egal in welchen Bereich man schaut, das Problem dürfte es wohl in allen Bereichen geben. Selbst bei Receivern (was war ein Yamaha 2000er mal früher und was ist es heute für ein Plastikbomber :cut)

Fahrräder sind auch in allen Preisklassen bis ins letzte "optimiert", hier gibt es auch nicht mehr die solide Qualität wie früher, oder nur noch bei ganz wenigen Produkten.


greetz
Poison Nuke

Harry Balls

#31 Verfasst am 18.12.2010, um 13:46:35



warum sollte man auch etwas produzieren das ewig hält und der konsument 15 jahre nichts neues kaufen muss, wenn man etwas produzieren kann was nach ~2 jahren hops geht und neu gekauft werden muss?


"Only a Sith deals in absolutes..."

 Poison Nuke 

#32 Verfasst am 18.12.2010, um 13:55:36



Qualität ist aber trotzdem für den ein oder anderen ein Kaufargument, nur leider verstehen die wenigsten Marketingabteilungen das. Bzw es kommt eher so langsam wieder. Denn teure, dafür höherwertige Produkte werden teilweise sogar wieder lieber gekauft, trotz gleicher Lebensspanne wie der billige Mist. Denn im Endeffekt hat Qualität den Vorteil von geringeren laufenden Kosten, nur das verstehen leider nur sehr wenige im Entscheidungsträgerbereich.


greetz
Poison Nuke

roadrunner

#33 Verfasst am 18.12.2010, um 14:52:36



Zum Teil wird es für die Kunden auch noch verschleiert...
Ein Elektrofachhändler erzählte mir mal, dass er einem Kunden einen 5l Warmwasserboiler verkauft hat.
8noch zu DM-Zeiten)
Der Kunde kam ca 2 Wochen später wieder und war verärgert, weil er das gleiche Gerät im Baumarkt für knapp über die hälfte des Preises gesehen und dann auch gekauft hatte.
Der Händler wiederum kontaktierte verärgert den Hersteller (ich glaube Siemens war das), was die da mit den Fachhändlern veranstalten, ob die die kleinen Händler kaputt machen wollen. Darauf bekam er vom Hersteller die Information doch einmal in die Geräte zu schauen.
Er besorgte sich noch einen aus dem Baumarkt und öffnete beide. Der Baumarktboiler hatte einen Kunsstoffkessel und der aus seinem Bestand einen Kupferkessel. Beide waren von aussen für den Ottonormalverbraucher aber nicht zu unterscheiden.

Da wird dann auch von Seiten der Hersteller versäumt bessere Qualität hervorzuheben.


Rechtschreibung ist Höflichkeit am Leser! Gruß Jörg

Rhazhel

#34 Verfasst am 18.12.2010, um 14:55:59



Die breite Masse will eben möglichst viele "tolle" Funktionen (egal wie unsinnig diese sind....) zum günstigsten Preis. Da wird leider das Geld gemacht.


"to punish and enslave..."

AundB *

#35 Verfasst am 22.02.2011, um 21:51:07



Ich verstehe nicht, was es mit dem "dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar" auf sich hat, in YT. Ist das so wie mit den Ländercodes bei den DVDs und wenn ja, wozu sowas auf YT

Andi


bearbeitet von AundB, am 22.02.2011, um: 21:52:09


DarkSubZero

#36 Verfasst am 22.02.2011, um 21:52:56



Ist z.B. bei Songs oder Videos für die in Deutschland keine Lizen gekauft wurden und ähnliches.

Wenn du die Videos trotzdem gucken möchtest geh einfach über einen ausländischen proxy rein. Ist ne Sache von paar Sekunden.



AundB *

#37 Verfasst am 18.03.2011, um 13:24:15



Wollte hier mitteilen, dass sich mein PC seit dem 16.03.11 mit einem BSOD verabschiedet hat. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Mainboardschaden, da ich egal welches Betriebssystem (winXP, win7(clean install), Ubuntu10.10 (von CD)) nicht starten kann.
Habe nur Zugang zum Internet über die Hochschule. Habe keinen zweit-Rechner hier:[

Ironie - der alte Aldi(?)-P3M-Laptop hat meinen 1200EUR Dell D9200 überlebt

Grüße
Andi




bearbeitet von AundB, am 18.03.2011, um: 13:25:12


 Poison Nuke 

#38 Verfasst am 18.03.2011, um 17:27:45



kein zweites NB? das ist ja eine Redundanz bei dir:L

und den alten Aldi Laptop hast du gar nicht mehr?


greetz
Poison Nuke

AundB *

#39 Verfasst am 18.03.2011, um 22:16:38



Hallo,
der Laptop ist in meinem "ex-zu Hause". Der PC hier ist ein Dell fertig PC mit einem BTX MB (wahrscheinlich Intel aber Dell gebranded) der Sockel ist z.B. unter 45° eingebaut.

Aber meine Meldung kam wohl zu früh. Ich bin gerade mit dem besagten Dell online. Es könnte im Endeffekt doch ein RAM Riegel defekt sein, da es jetzt mit einem 512MB-Riegel und komplett resettetem BIOS geht. Was heisst denn nun geht; windows7 Installation geht nicht und mein altes winXP RAID ist vielleicht noch zu retten aber ich habe einfach erstmal (wieder) meine ex-Datenplatte angeschlossen und es geschafft dort Ubuntu 10.10 (64bit) zu installieren, mit welchem ich gerade hier meinen Beitrag schreibe. Gott sei dank.

Ironie - mein 4,5 Jahre altes RAID0 (uuh, RAID0) war es nicht, der alle meine Daten vernichtet hatte, schlussendlich war es ich der alle Daten auf meiner Datensicherungsplatte ins Daten-Nirvana geschickt hatte, als er versucht win7 zu installieren

Jetzt bin ich einfach nur froh über Ubuntu und Internet!

Viele Grüße
Andi


bearbeitet von AundB, am 18.03.2011, um: 22:23:32


 Poison Nuke 

#40 Verfasst am 18.03.2011, um 22:51:06



und aufjedenfall ein paar Erfahrungen reicher bist du nun8)


greetz
Poison Nuke

AundB *

#41 Verfasst am 18.03.2011, um 22:57:56



Ohja, aber auch einige Nerven "ärmer"



 Poison Nuke 

#42 Verfasst am 18.03.2011, um 23:38:49



was soll ich sagen.

Ich habe jetzt fast eine Woche gebraucht um eine Peer-to-Peer Transaktionsreplikation unter MSSQL zum Laufen zu bekommen.

So eine inkompetente, dämliche Sch.... die Microsoft da programmiert hat ist einfach nicht mehr fassbar. Das Zeugs ist so umfangreich und fehleranfällig da ist es ein Wunder dass es überhaupt noch funktioniert. Massenhaft nutzlose und undurchdachte Funktionen in der Software drin die niemand braucht. Es ist ja schon mal krank dass das Setupprogramm von MS-SQL sich installieren muss und erst wenn das auf der Festplatte installiert ist beginnt die eigentliche Installation, die glaube fast 2stunden dauert und zigtausend Sachen nachfragt.
Allein die ganzen Benutzer und Passwörter die man anlegen muss und andauernd werden die Daten doppelt und dreifach abgefragt. Da blickt man kaum noch durch welcher User unter welcher Domain auf welchem Server welche Rechte hat. Man braucht ja allein einen User als Serveradministrator, einen für den Serveragenten, einen für Datenbanken, einen für die Verteilung, einen für die Abonnementen usw

ganz zu schweigen davon, dass es viel Aufwand kostet, dass sich die Server gegenseitig sehen und authentifizieren können, da muss man noch soviele Sachen drumherum über Kommandozeile usw erledigen, eh da irgendwas funktioniert, das ist krank :cut


und der kleinste Fehler und nichts, rein gar nichts mehr geht mehr. Man wird mit tausenden Fehlern überschüttet, bei denen der eine nichtsaussagender wie der nächste ist.




Genauso ein Krampf ist es, Microsoft Lync zu installieren. Da müssen die Programmierer definitiv noch inkompetenter gewesen sein. Da funktioniert wirklich NICHTS.
Allein schon der Fakt: Lync setzt zwingend vorraus, dass der Rechner wo man es installiert ein Domaincontroller ist (sowas Dummes und unnützes), allerdings benötigt es auch zwingend MS-SQL in der Express-Version. Nur diese läuft unter keinen Umständen auf einem Domaincontroller. WAS ZUR HÖLLE? Wenn man mit viel Glück und Kunst am Ende doch Lync zum Laufen gebracht hat, will es zwingend ein echtes Zertifikat zum Starten. Aber nein, dem nicht genug, es muss auch noch ein Zwischenzertifikat eingebunden werden. Nur das Problem ist, dass ein Zertifikat immer nur für einen FQDN gültig ist. Lync setzt aber auch mehrere Domainnamen vorraus zur Funktion, man kann also die zertifikate nicht einbinden, weil sie nicht für alle DOmains gültig sind. Und wenn man mit viel Aufwand ein Wildcard-Zert bekommen hat weigert sich Lync immer noch das Zwischenzertifikat einzubinden.



man kann also getrost sagen: Scheiße bauen kann Microsoft im großen Stil. Funktionierende Softwarelösungen sind Fehlanzeige. Alles nur irgendwelche zusammen gebastelten Code-Haufen


für diese Woche hat mich Microsoft erstmal wieder genug Nerven gekostet. Hab vorhin aus Wut erstmal 20min einen Sandsack malträtiert bis die Hände blutig wurden :L


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 18.03.2011, um: 23:41:23


de0815de

#43 Verfasst am 19.03.2011, um 01:11:24



hihihihi ...zu mir sind die leute schon gekommen weil ich erfahrung mit win95 - XP hatte


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

AundB *

#44 Verfasst am 06.05.2011, um 00:30:04



Nichts Aufregendes aber ich frage mich was mit der Welt los ist: Monitornetzteil brummt, Logitech-Maus fiept...
Mal ehrlich ... ich weiss, dass die Welt nicht vollkommen ist aber geht das alles nicht ein Bisschen zu weit? Gibt es das Wort Qualität noch in Wörterbüchern oder wurde schon vor Jahren abgeschafft und niemand hats bemerkt? Es hat schon was von Sadomaso, jedes Produkt verfügt scheinbar über ein "dirty little secret" auf das man früher oder später unumgänglich stößt wenn man sich tiefer mit seinem Neuerwerb beschäftigt.


bearbeitet von AundB, am 06.05.2011, um: 00:31:49


DarkSubZero

#45 Verfasst am 06.05.2011, um 00:32:15



Geplante Obsoleszenz und Kostenersparnis/Gewinnmaximierung sind da die Zauberwörter ;)



AundB *

#46 Verfasst am 06.05.2011, um 00:35:36



Es stimmt nicht! Nicht nur die Leistungssteigerung der Halbleitereleketronik folgt dem Mooreschen Gesetz, sondern auch die Qualität...mit einem negativen Vorzeichen



DarkSubZero

#47 Verfasst am 06.05.2011, um 00:46:13



Richtig, aber was soll daran nicht stimmen? Das ist doch so gewollt.



AundB *

#48 Verfasst am 06.05.2011, um 00:48:29



Das mit "Es stimmt nicht!" war nur ein Ausruf, nicht an deine Antwort gerichtet. Bei der "Qualität" geht nicht alles runter, die besagte Halbleiterlektronik ist zum Glück nicht betroffen.


bearbeitet von AundB, am 06.05.2011, um: 00:49:19


 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 06.05.2011, um 22:02:34



dass die Receiverhersteller immer davon ausgehen, dass jeder der sich einen Surroundreceiver kauft, automatisch gleich ein Bildwiedergabegerät daran angeschlossen hat, das er vor allem dauernd aktiv hat

da will ich an meinem Yamaha RX-V767 mal ein paar grundlegende Einstellungen machen und musste mir erstmal einen HDMI Monitor rauskramen :Y
dabei soll der doch im Endeffekt nur als einfacher Verstärker für meine drei CTs herhalten


greetz
Poison Nuke

AundB *

#50 Verfasst am 06.05.2011, um 22:30:33



@Poison: Ja, ich habe mit meinem Harman 430 auch dieses Problem, dazu leidet er unter Alzheimer und vergisst Einstellungen bei einer Netztrennung. Ich muss meinen Monitor immer anschließen um die Trennfrequenzen einzustellen.



TimB

#51 Verfasst am 06.05.2011, um 22:41:02



Ich muss(te) ein Kabel vom einen Raum zum anderen legen :X


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#52 Verfasst am 06.05.2011, um 22:43:16



macht sich dann wohl auch bequem, vom anderen Raum aus den Receiver zu bedienen


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 07.05.2011, um: 10:42:03


TimB

#53 Verfasst am 07.05.2011, um 10:15:05



Stimmt, aber die Türen stehen sich gegenüber


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von Poison Nuke, am 07.05.2011, um: 10:41:58


Barnie

#54 Verfasst am 07.05.2011, um 12:21:17



hab garnicht mitbekommen, dass den 767er gekauft hast. Neu oder? wie bist denn zufrieden??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#55 Verfasst am 07.05.2011, um 12:58:59



sollte nur ein kleiner Verstärker für die drei CTs auf Arbeit sein. Hätte gehofft das Ding lässt sich auch mal eben so konfigurieren wie mein alter 1400er, aber so einfach war es dann doch nicht

klar, an sich ist der ja trotzdem nichts anderes wie mein alter Receiver, nur das er halt noch HDMI hat. sagen wir mal so, er erfüllt seinen Zweck
hab nichts an dem auszusetzen.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 07.05.2011, um: 12:59:19


 Poison Nuke 

#56 Verfasst am 07.05.2011, um 13:49:45



das Kabel vom Mikrofon ist ja echt minderwertig... bei meinem alten Receiver war das wenigsten noch ein richtig solides Kabel, das richtig flexibel war und sich perfekt aufwickeln ließ. Das aktuelle ergibt immer einen gordischen Knoten, egal wie man es macht :L


dafür ist der für alle Kanäle einstellbare PEQ eine nette Sache. Nur die Einmessung auf "Flat" erzeugt mitnichten einen flachen Frequenzgang. Ein Buckel wurde noch größer und ein Tal noch tiefer im Bereich über 200Hz.

Da muss man am besten manuell und mit Carma selbst ran. Passt also in der Hinsicht genau in den Thread hier rein.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#57 Verfasst am 07.05.2011, um 18:17:55




Poison Nuke schrieb:
sollte nur ein kleiner Verstärker für die drei CTs auf Arbeit sein. Hätte gehofft das Ding lässt sich auch mal eben so konfigurieren wie mein alter 1400er, aber so einfach war es dann doch nicht


Da war ich auch überrascht, dass heutige Receiver nicht mehr ohne Bildschirm auskommen... Wieso nimmst nicht den alten für die CT's?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#58 Verfasst am 07.05.2011, um 18:19:14



der funzt einwandfrei und kann genau das was ich brauche. Warum sollte ich den tauschen...und daheim hätte erst recht keinen Monitor in der Nähe um den zu steuern




greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 07.05.2011, um: 18:19:24


AundB *

#59 Verfasst am 08.05.2011, um 01:26:52



Werde die Apple Tasta wohl wieder verticken müssen. Die hat ständig Hänger. Schade.



AundB *

#60 Verfasst am 08.05.2011, um 13:16:18



Habe nun meine standart Dell Tastatur parallel angeschlossen. Jetzt habe ich keinerlei Verbindungsprobleme mehr bei der Apple Tastatur Werde die Dell unterm Tisch verstecken, auch nicht schlecht, dann kann ich auch schnell was im BIOS ändern wenn ich will und die Apple liegt auf dem Tisch.



 Poison Nuke 

#61 Verfasst am 08.05.2011, um 20:44:41



geht die Apple nicht im BIOS?

mach doch am besten mal einen Thread auf zum Thema Apple Tastatur an Windows Rechner, das scheint ja doch einiges zu sein was man beachten muss


greetz
Poison Nuke

AundB *

#62 Verfasst am 08.05.2011, um 20:55:09




Zitat:
geht die Apple nicht im BIOS?


Es ist ja eine Bluetooth-Tastatur und ich habe dafür einen Toshiba Bluetooth USB-Dongle. Man kanns erst nutzen, nachdem Windows die Treiber geladen hat.

Zitat:
mach doch am besten mal einen Thread auf zum Thema Apple Tastatur an Windows Rechner, das scheint ja doch einiges zu sein was man beachten muss


Werds (je nach Laune) machen. Ich muss erst noch ein Paar Problemquellen ausschließen.




AundB *

#63 Verfasst am 12.05.2011, um 01:06:24



Ich habs befürchtet, aber es stimmt. Man kriegt keine Digicam mehr die weniger "hat" als 10 Megaschnitz...ääh-Pixel Ich spreche nicht von Bridge- oder DSLRs, sondern von den ganz kleinen. Durchschnitt liegt bei etwa 11, unsere neu gekaufte hat 14.1 LOL. Warum? Ja, ist Rhetorik, ich weiss. Die Konsumenten mal wieder "guck da Zahl groß" lass kaufen.


bearbeitet von AundB, am 12.05.2011, um: 01:06:42


 Poison Nuke 

#64 Verfasst am 12.05.2011, um 02:24:22



und die Sensoren werden mit Sicherheit auch immer kleiner



greetz
Poison Nuke

TimB

#65 Verfasst am 12.05.2011, um 07:57:25



Jetzt müssten die nur noch mit einer hohen Pixeldichte werben


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Rhazhel

#66 Verfasst am 12.05.2011, um 08:40:34



.... oder mit besonders guten Aufnahmen bei Dämmerung.


"to punish and enslave..."

bearbeitet von Rhazhel, am 12.05.2011, um: 08:41:04


 Poison Nuke 

#67 Verfasst am 12.05.2011, um 08:58:33



... "diese Kamera im Zippo-Format mit 16MP Sensor eignet sich hervorragend für abendliche/nächtliche freihand-Aufnahmen bei bis zu 500mm KB-Brennweite"


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#68 Verfasst am 13.05.2011, um 02:58:35



Warum gibt es eigentlich keinen "gefällt mir nicht" Button bei Facebook
Ist doch eigentlich eine absolut verfälschte Darstellung. Da hat eine Seite zwar 21.000 "Gefällt mir", nur was ist wenn da 500.000 Leute der gegenteiligen Meinung sind... die können ja aber nicht abstimmen


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 13.05.2011, um: 02:58:56


Rhazhel

#69 Verfasst am 13.05.2011, um 09:26:32



Weil wir bei Facebook allesamt wie zufriedene Hindu-Kühe sind die freudelächelnd mit allem zufrieden sind ;)


"to punish and enslave..."

AundB *

#70 Verfasst am 16.08.2011, um 20:53:57



Ständig müssen die beiden Grafik Parteien neue Treiber herausbringen um Kompatibilitätsprobleme und Performance dieser an neue Spieltitel anzupassen, womit gleichzeitig andere Spiele beeinträchtigt werden könnten. Das sollte doch offensichtlich endlich mal anders herum funktionieren müssen! Es fehlen Standarts und Vereinbarungen.
Von CFX oder SLI will ich garnicht erst reden, das ist nicht zu retten. Wenn ihr keine Probleme wollt, dann bitte nur eine oberklasse-GPU an der Zahl kaufen und keine zwei. Speziell, wenn kein Multimonitor-Setup verwendet wird.






Barnie

#71 Verfasst am 16.08.2011, um 21:01:50



ÄÄÄÄHHHHMMMM.... Ja genau!!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#72 Verfasst am 16.08.2011, um 21:44:20



ja wie jetzt Barnie, keine Quad-CFX Setup mit 4 6970er am Laufen, mit einem großen Eyefinity Disyplay an den 12 DP Ausgängen?


dem kann ich aber leider nur zustimmen, gerade die ganzen Bugs in den AMD Treibern...wann werden die endlich aufhören. Ich mein das ist schon seit Jahren so dass AMD keine gescheiten Treiber basteln kann, bei denen selbst rudimentärste Funktionen Probleme machen. Selbst im aktuellen cat 11.7 gibt es teils richtig massive Bugs vom CCC, die stellenweise einfach keinen Spaß mehr machen.






greetz
Poison Nuke

AundB *

#73 Verfasst am 05.12.2012, um 14:03:28



Ich mag die Idee von der so genannten "Post-PC Ära" die von Steve Jobs ausgerufen wurde. Ich mag auch die Hardware von Apple's iOS Geräten und auch Windows Phone aber die Software ist ja sowas von nicht ausgereift um die PC-Ära im klassischen Sinne zu verlassen! Alle ach so tollen Programme oder "apps" wie sie neumodisch genannt werden haben zu wenig Funktionalität. Facebook, Youtube, mobile Browser, email apps usw, alle sind lediglich mehr oder weniger Krücken.
Ich wollte das iPad als chillout Gerät für im Bett mal etwas surfen, Videos anschauen, was posten zu den Videos, etwas Nachforschen aber selbst hier fällt es im Großen und Ganzen flach für mich. Jede app ist einfach unnötig beschränkt. Ist es der Einfachheit halber? Nun, dafür muss ich einen Haufen Zeit damit verschwenden workarounds zu suchen über andere apps und Google Suche bemühen. Und bugs gibt es nachwievor genug. Für mich funktioniert es nicht, bin eher mehr verwirrt, da ich nicht weiss wie die eine App mit der anderen funktioniert ider nicht funktioniert. iOS kommt mir öfter wie ein Stadtzentrum mit Einbahnstrassen vor als mir lieb ist.



 Poison Nuke 

#74 Verfasst am 05.12.2012, um 14:13:28



allein schon das alles auf Touch ausgelegt wird und hin zu "lifestyle", weg von Produktivität.

Maus und Tastatur sind weiterhin absolut unverzichtbar und können in vielen Bereichen nicht durch Touch ersetzt werden... bzw noch nicht. Aber viele Programme sind bereits voll darauf ausgelegt und daher kaum noch steuerbar.

tja... wir werden vermutlich noch viele Krücken hinnehmen müssen, bis vllt mal ein paar gescheite Entwicklungen auf den Markt kommen, mit denen man auch wieder _arbeiten_ kann. Aber vllt hat daran heute auch kaum noch einer mehr Interesse. Alles nur noch billig und schnell und möglichst bequem. Das Ergebnis sind dann halt oft minderwertige Produkte.


greetz
Poison Nuke

Rhazhel

#75 Verfasst am 05.12.2012, um 15:32:08



Nachdem ich im nahen Saturnmarkt mal etwas auf einem grösseren Touchdisplay inkl. Windows 8 "getippt" und rumprobiert habe kann ich mir dem nur anschliessen.

Ein Freund von mir nutzt zum Surfen schon länger ausschliesslich sein iPad. Wenn ich mir die Eingabegeschwindigkeit inkl. Minibildschirm ansehe kann ich allerdings nur den Kopf schütteln. Wenn das die Zukunft sein soll bleibe ich noch ewig bei meiner Tastatur/Maus Kombi inkl. "antik" Windows 7. Der einzige offensichtliche Vorteil ist die hohe Mobilität - die ich zu Hause allerdings nicht brauche und wenn nötig lieber mit einem Notebook erkaufe... Die ganzen Tablets lohnen sich imho nur für den hochmobilen Einsatz oder zur Steuerung simpelster Apps (wie z.B. Mediaplayern).


"to punish and enslave..."

AundB *

#76 Verfasst am 05.12.2012, um 15:34:13



Wie du sagst, Poison, haben wir das technologische Nirvana was durch Marketing ständig aufs Neue versprochen wird, nicht. Habs jetzt auch eingesehen, nachdem ich nach dem Lesen von blogs von vermeintlicher iPad Produktivität und Cloud Geschichten dieses Computer Nirvana einfach nicht fand. Es ist aber nicht nur das ipad, auch mag ich Google Docs nicht so wie ich wollte, mir fehlt Funktionalität. brauche ich so viel Funktionalität? Jajn, ich weiss nur, dass ich sie will, denn für mich macht sie das Leben leichter. ich fand Dropdown Menüs auch nicht so extrem schlimm.


Rhazhel schrieb:
Die ganzen Tablets lohnen sich imho nur für den hochmobilen Einsatz oder zur Steuerung simpelster Apps (wie z.B. Mediaplayern).


Das unterschreibe ich.

EDIT: habe jetzt wieder meinen grollenden mechanischen Desktop PC angemacht um diesen Post zu schrieben, nachdem mir das knifflige Copy&Paste auf dem ipad auf die Nerven ging.

Ich mag mein iPad aber es ist um so mehr frustrierend wenn einfache Dinge einfach nicht funktionieren, denn die Verschleiertheit der Inneren Vorgänge des Systems und der Apps macht Probleme idR sofort zur Sackgasse.


bearbeitet von AundB, am 05.12.2012, um: 15:52:52

PN's Forum \ Community \ Off Topic \ Der "Enttäuscht-vom-Gebotenen" Thread


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger