Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Fraunhofer-Institute arbeiten am Kino der Zukunft


Aonas *

#1 Verfasst am 18.02.2010, um 20:00:23



http://www.heise.de/newsticker/meldung/Fraunhofe...unft-935068.html

Zitat:

Am Rande der roten Teppiche der 60. Internationalen Filmfestspiele in Berlin eröffnet das Heinrich-Hertz-Institut (HHI) mit dem "TiME Lab" am Freitag eine experimentelle Plattform für Filme, in deren Geschehen der Zuschauer auf einer 180-Grad-Leinwand mithilfe von 128 Lautsprechern direkt hineinversetzt werden soll. Im 11. Stock der Fraunhofer-Einrichtung in der Hauptstadt können sich Interessierte dann einen Einblick in die mögliche Zukunft des Kinos verschaffen. Der Effekt des Eintauchens in die filmische Umgebung soll zum einen durch sieben HD-Projektoren mit einer Auflösung von 7000×2000 Pixeln erzeugt werden. Hinzu kommt auf der Tonebene eine im Kreis angeordnete Beschallungsanlage, die nach dem Prinzip der Wellenfeldsynthese funktioniert.






 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 18.02.2010, um 20:15:44



naja, was sie da "entwicklen" wollen frag ich mich schon. IOSONO ist nichts neues und mit 128LS sogar recht kleinlich und eine 180° Projektion ist ja nun auch shcon lange nix neues mehr, wenn auch endlich mal ein Kino mehr das in diese Richtung geht. Die Auflösung ist halt als einziges ganz nett 8)

Das was fraglich ist: wird daraus dann mehr entsstehen oder ist es ein Kino und bleibt es bei dem einen Kino. Durch die 3D Wende und die 3D Prokis wird sich bei den normalen Kinos in der nächsten Zeit eh erstmal nicht viel ändern, die rüsten gerade alle erstmal auf diese Technik nach, da wird keiner jetzt noch ein neueres System einführen, wobei eine 180° Leinwand eh einen kompletten Umbau bedeutet. Und im Heimbereich werden es auch wenn überhaupt nur Enthusiasten wie ich oder andere umsetzen können, wenn überhaupt.


sehe darin also gerade erstmal nicht wirklich was umwerfendes.

Zumal das ja nichtmal 3D kann bzw nicht in guter Qualität. Weil dazu wären dann 14 Beamer nötig. Und ohne echtes 3D so ein Kino...das ist ein schöner Schuss in den Ofen :.


greetz
Poison Nuke

mersen

#3 Verfasst am 26.02.2010, um 16:07:49



meint ihr das ist möglich die 180° Leinwand wirklich mit 3D auszustadten

dan würde ja wenn ein Person von rechts nach links geht nicht weit aus der leihnwand gehen können weil es ja sonst eine gegenbeugung macht und somit hätte man nen Kreis als leinwand

ich hoof ihr versteht meine verdrehte ansichtsweise


Das hab ich geschrieben :?

typhson

#4 Verfasst am 26.02.2010, um 19:00:51




PoisonNuke schrieb:
Durch die 3D Wende und die 3D Prokis wird sich bei den normalen Kinos in der nächsten Zeit eh erstmal nicht viel ändern, die rüsten gerade alle erstmal auf diese Technik nach, da wird keiner jetzt noch ein neueres System einführen, wobei eine 180° Leinwand eh einen kompletten Umbau bedeutet.



Ich denke auch das die Kinos jetzt nicht ihre Bildtechnik wieder umstellen, aber vielleicht den Ton.
So richtig große Neuerungen sind ja schon verdammt lange her. Allerdings denke ich das die Kinos auch hier noch ein bisschen warten, erstmal kommen ja genug Zuschauer wegen 3D, aber in 2-3 Jahren wenn 3D Standart ist, und die Zuschauerzahlen zurückgehen, könnte das ja eine Option sein um wieder mehr in die Kinos zu locken

mfg willi



fusion1983

#5 Verfasst am 26.02.2010, um 20:53:04



Ich glaube kaum das 3D Standard wird.
Ich war ein mal, und nie wider.

Mich kotzt diese Brille auf der nasse an
Eventuell bringen sie mal eine 3D Technik ohne Brille


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 26.02.2010, um 21:00:38



ich denke schon dass sich 3D etablieren wird. Wegen der Brillen tut sich jetzt ja auch schon viel, auch für Brillenträger gibt es neue Brillen, dass sollte wohl nicht das Problem sein. Und techniken ohne Brillen im Kino sind eigentlich auch nicht so wirklich möglich. Weil da scheitert es ja daran, wie man vielen Betrachtern gleichzeitig verschiedene Bilder für die Augen zusendet..bei wenigen Betrachtern geht das ja meist noch

nur zumindest kann man davon ausgehen,d ass zig Hersteller da was machen usw und da sich noch seeehr viel tun wird in den nächsten Jahren


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 26.02.2010, um: 21:01:03

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Fraunhofer-Institute arbeiten am Kino der Zukunft


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger