Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Neuerstellen der initrd bei Suse wenn Module fehlen


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 21.02.2010, um 18:00:58




mit einer Suse CD in die Rescue Umgebung booten

in dieser dann folgende Befehle ausführen (wir gehen davon aus, dass /dev/sda1 die Root Partition ist. Andernfalls vorher mit
fdisk -l prüfen, welche Partition als Bootpartition markiert ist.


Quellcode
mount /dev/sda1 /mnt 
mount -o bind /dev /mnt/dev 
mount -o bind /sys /mnt/sys 
mount -o bind /proc /mnt/proc 
chroot /mnt 
lsmod


jetzt über lsmod auslesen, welche Module zusätzlich benötigt werden, meist irgendwas mit "sata_", da gerade dies die wichtigsten Treiber sind, damit der Kernel überhaupt auf die laufwerke zugreifen kann. Diese stehen bei der Ausgabe von lsmod meist sehr weit oben.


Quellcode
vi /etc/sysconfig/kernel 
--> INITRD_MODULES per Leerzeichen getrennt das neue Modul hinzufügen 
:wq
mkinitrd 
init 6 


wenn das richtige Modul hinzugefügt wurde und alles fehlerfrei verlaufen ist, sollte nun Suse von einem neuen System bzw einem geänderten RAID Controller z.B. booten können


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Neuerstellen der initrd bei Suse wenn Module fehlen


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger