Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Anlage von alexanderdergroße

Seite: 1  2  3  > 

alexanderdergroße *

#1 Verfasst am 01.04.2008, um 14:31:37



Servus zusammen,

nachdem ich mich gestern mit Poison in München getroffen habe und er mich geschimpft hat dass ich erst eine Post habe, werde ich das hiermit nun ändern und mal meine Anlage vorstellen.
Bilder kann ich leider erst einstellen, wenn ich wieder eine funktionierende Digicam zur Verfügung habe.

Aber ein paar Dokumente und bilder zu den Komponenten kann ich hier schonmal präsentieren.

Also, es ist ein normales Stereo System, da ich 1. aufgrund meiner Konfiguration die Surround Funktionen meines Receivers nicht merh nutzen kann und 2. keinen Platz für ein komplettes Surroundsystem, schon gar nicht nach meinen Ansprüchen, habe.

Zu den Komponenten:

Als 4 Kanal Vorstufe dient ein Yamaha DSP-A1.




Als Endstufe für meine Bass-Mids habe ich eine Crest-Audio mit ca. 2*800 W an 8 Ohm

Als Digitalcontroller eine leider nicht so tollen DAP DCX 36, war mein 1. Versuch mit Digicontrollern. Momentan tut er aber noch brav seinen Dienst.



Gespeist von einem normalen Yamaha-CD Player.

Ersetzt werden soll das ganze aber durch einen schicken Media-Server, auf dem alle CDs gerippt liegen und auch die MP3 von dort abgespielt werden.

Die Gesamtkonfiguration sieht schematisch so aus:



Zu den Lautsprechern:

Es ist ein 3 Wege-System, selbsgebaut und entwickelt.

Als Tiefmitteltöner dient dieses Schätzchen, eingebaut in ein tonnenschweres ca. 72 liter geschlossenes Gehäuse.
Es handelt sich um den TAD 1601b. Diese Teile werden in Japan handgefertigt.

Infos darüber und über weitere TAD Chassi sind z.B hier zu finden:

http://www.hornstudio.de/tad...


Als Mittel/Hochton Einheit ist ein BMS4590 Coax-Treiber an einem JABO KH 50 Kugelwellenhorn verbaut.

Infos zum BMS z.B. hier:

http://www.soundworks-pa-sho...


Zur Info habe ich hier auch noch ein paar Mess-Diagramme:

Summen-Frequenzgang im Freifeld:




Bass im NF:



Bass entzerrt mit Tiefpass:




So, erstmal soweit bis hierher. Wie gesagt, Bilder von den Komponenten und meinem Raum kommen noch.

Wie kann ich eigentlich bilder direkt hier reinstellen?

Grüße aus München


P.S. Werde übrigens auch auf die High-End gehen, wahrscheinlich am Samstag. Wär cool wenn wir da was organisieren könnten.





 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 01.04.2008, um 15:39:40



hallo,

ich hab dich gestern doch nicht beschimpft;)


sehr schöne Beschreibung und auch besten Dank für die Links, sind ja echt sehr interessante TTs, auch wenn die TSP gar nicht soo krass aussehen, zumindest nicht die, auf die ich normalerweise achte. Werde ich mir aber aufjedenfall genauer ansehen :hail


Freu mich schon auf deine Fotos :prost



PS1: Bilder einfach mit dem "IMG" Tag hier reinstellen, dabei dürfen die aber nicht größer als 800*600 sein.
Bei Imageshack gibt es normalerweise ein extra Feld für die Direktverlinkung.


PS2: im Community-Treffen Bereich gibt es einen Thread zur HighEnd, am besten da posten, da erfolgen dann weitere Absprachen :prost


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#3 Verfasst am 01.04.2008, um 17:07:18



Hallo,

das mit dem beschimpfen war ja auch nur ironisch gemeint...

hoffe dass ich auch bald mal messungen im raum machen kann.

werd mir wohl ein eigenes Mess-system zulegen.




alexanderdergroße *

#4 Verfasst am 01.04.2008, um 20:49:41



Sodenn, hier ein paar bildchen

Bild frontalansicht:



Noch eins mit anderem Licht:



Hier die rechte Seite, mit den Eckabsorber und den an der Dachschräge
für die 1. Reflexionen:



Hier die Rückseite des Zimmers mit diversen Kasterln und weiterem Absorber:



Hier noch ein Absorber aus Homatherm, eingewickelt im 70er Jahre style. Von denen werden noch ein paar weitere folgen



So , jetzt ein paar Bilder vom Auf und Zusammenbau der Lautsprecher.

Hier eins vom Rohgehäuse:



Schleifen, schleifen, schleifen...



Hier wird das Loch für das Anschlussterminal gebohrt. Schön wenn man solches Werkzeug zur Verfügung hat



Hier meine "Lackierwerkstatt" und das Ergebnis der 1. Versuche mit der Lackierpistole
ALso, wieder schleifen, schleifen, schleifen



Na, irgendwann 1000 benutzter Schleifpapiere später war es dann endlich soweit.. die TT dürfen das 1. Mal in ihr neues Zuhause einziehen


Taaaadaaa, sie fühlen sich schon ganz wohl:



Hier dann verheiratet mit dem Hörnchen:





Jetzt noch die restlichen Komponenten, die für den guten Ton zuständig sind:

Hier im Rack Marke Eigenbau rustikal



Endstufe und Controller



Der Yammi



Und die Frequenzweichen in ihren Gehäusen




Im Raum selber werden noch Absorber an die Decke kommen.

So, soweit erstmal bis hierher. Evtl. werde ich noch eine kleine Klangbeschreibung verfassen, das ist ja immer sehr stark subjektiv.

Ich kann nur schon soviel sagen, dass 2-4 schöne Subs das ganze noch erheblich verbessern könnten. Jetzt klingt es halt ungemein knackig und präzise, aber doch eher schlank.

Aber für solche Subs fehlt leider der Platz und meine Nachbarn würden sich bestimmt ungemein freuen

Damit es Submäßig mit der Qualität des Rest mitkommt, müsste es schon was in der Liga 2 -4 Precision Devices 21 Zoll werden.

Der Nachbar von ganz unten (wohne ja im Dachgeschoss), also zwei Stockwerke unter mir, kam schonmal an und hatt dauergeklingelt. Das hab ich aber erst so nach ner halben Minute gemerkt, da lief granz schöner Techno auf Diskopegel. Allerding noch mit nur 1 Box im Testgehäuse..

Harr, will großen Raum im großen Haus



CHILLOUT_AREA

#5 Verfasst am 01.04.2008, um 21:06:55



Dein Bericht ist echt klasse geworden,und die Hörner sehen echt mächtig aus.

Und dein Absorber ist ja mal cool,Saturday Night Fever.

Und meinst du nicht das dein TV zwischen den Ls Implordiert,wenn du voll aufdrehst. :D

Und echt,du hast alles mit sehr viel geschmack umgesetzt,top. 10/10 Punkten

Wie du siehst ,fängt bei mir schon alles mit und an,aber ich finde es schön zu sehen wie du deine Subs gebaut hast,nun must du schnell in den Thread ,"Wie sehr ihr eigentlich aus" gehen und dich nochmal vorstellen,damit dich mal die anderen sehen.









 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 01.04.2008, um 21:13:00



:hail :hail

wahnsinn, wieso habe ich dich im HF.de noch nie bemerkt, so eine geniale Anlage und vorallem bist du auch jemand, der was von Akustik versteht:prost



Sag mal, wann du vllt mal Zeit hast, das muss ich mir einfach mal anhören :hail
Donnersttag vllt?8)


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 01.04.2008, um: 21:13:26


Dreadfire

#7 Verfasst am 01.04.2008, um 22:21:57



Mmmhhh, du sag mal Alexander,
hast du Nachbarn?
wenn nicht, dann würde ich mir an deiner Stelle jedes Mal die Haare mit deinen Boxen fönen!
Die sehen aus als wenn sie einen die Luft nehmen wenn die Ihre Schallwellen produzieren!
Dickes Lob und anscheinend sind für dich 100% nicht genug


"Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar!" (Zitat:"Blade")
Mein Schachtelkino

Barnie

#8 Verfasst am 02.04.2008, um 09:17:13



Coole Boxen!


alexanderdergroße schrieb:
Sodenn, hier ein paar bildchen
Harr, will großen Raum im großen Haus



Wem sagst du das... Als ich noch in einer Mietwohnung wohnte, hatte ich mir absichtlich keine Anlage reingestellt weil ich wusste, dass es mich nur frustrieren würde wenn sie rumsteht und ich sie praktisch nicht benutzen darf...

Aber vielleicht, eines tages... Nie die Hoffnung aufgeben!

Ach ja, ich hab bei mir auch Homatherm verbaut und zwar vierzehn Pakete davon!Extrem geiles Dämmaterial!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 02.04.2008, um: 09:23:55


alexanderdergroße *

#9 Verfasst am 02.04.2008, um 14:34:47



Hallo Leute,

tja, leider hab ich Nachbarn... der der unter mir wohnt ist aber zum Glück fast nie da, aber der ganz unten ist dafür umso empfindlicher.

Und meine Eingangs Tür ist eher ein akustischer Witz. Die Tür an sich ist zwar einigermaßen massiv, aber das Spaltmaß umso größer.

Das meiste wird aber wahrscheinlich eh über das Mauerwerk übertragen.

Von dem Homatherm hab ich bis jetzt nur eine 12cm Matte in einem Holzrahmen verbaut, mein Saturday Night Fever Absorber
Den Stoff hab ich übrigens von Ikea, hab mir da gleich noch andere Muster besorgt.

Jetzt hab ich noch 2 12cm und 2 * 20 cm Platten übrig, die noch auf eine Verhüllung und Montage an Wand und Decke warten.


Was den Klang und die Lautstärke angeht: Momentan hab ich die Chassi massiv entzerrt, mehr als auf dem Messdiagramm. Werde es aber wieder rückgängig machen.
AUf dem Diagramm sind das +9db bei 50 Hz.

Wenn es lauter wird, dann ist es aber nicht so dass es dich in die Couch drückt.
Ich würde den Klang schon eher als schlank und asketisch bezeichnen, dafür ungemein
präzisen und dynamisch.

Das ist aber auch genau das wo mir ab und an ein richtig guter und großer Sub fehlt,
der ganz untenrum richtig schiebt.

Aber dafür sind die Chassi und vorallem in dem Gehäuse nicht gedacht.
Die TADs sind eher für ihre extrem saubere Mitteltonwiedergabe berühmt, wenn man nicht so genau auf die BÜndelung schaut sind da wirklich saubere 1,2 khz drin.

Die akustische Trennung erfolgt momentan so bei ca. 600 Hz.


Aber sich mal von einem Schlagzeug, z.B auf der KnockOut 2000 von Charly Antolini, wegblasen lassen, macht schon Spaß


Vorallem aber die ungeheure Dynamik des Gespanns aus BMS4590 mit dem Horn ist geil.


Ich träume gerade: den TAD bei ca. 80 HZ lowcut (belastung extrem gesteigert), das Horn sowieso (von ca. 112 db auf ca. 96 db auf TT-Niveau angepasst), das ganze noch vollaktiv, also für HT / MT seperate Endstufen und drunter 4 potente 21 Zoll Subs.

Willkommen in der eigene Disko



 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 02.04.2008, um 16:15:06




Zitat:
wenn man nicht so genau auf die BÜndelung schaut sind da wirklich saubere 1,2 khz drin



obwohl bei dem Horn könnte dann der Übergang sogar perfekt passen, dass also Horn und 15" TT dann gleichermaßen bündeln bei der Übergangsfrequenz und du damit eine Abstrahlcharakteristik hinbekommst, von der selbst die besten Studiomonitore der Welt nur träumen :prost


greetz
Poison Nuke

Maveric

#11 Verfasst am 10.04.2008, um 09:08:16



jop...mir gefällts....schön hasts...

grüße


allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...


alexanderdergroße *

#12 Verfasst am 16.12.2008, um 18:47:03



Hi hi, ich hab grad den "wahren" Wert von meinen LS gefunden:

http://www.blumenhofer-acoustics.com/GenuinFS1D.html

getestet in der aktuellen Stereoplay.

Selber TT wie meiner, HT weiß ich nicht. Aber "nur" 5cm dicke Schallwand. Ich hab 9cm, ätschbätsch

Und der Preis: 35.000€



 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 16.12.2008, um 20:02:58



outsch:hail

aber du kommst ja auch nicht auf gerade wenig, oder?
Die TTs kosten ja schon einiges, die Koax HTs auch und Endstufen und Weichen und Gehäuse und vorallem die Arbeit muss man bei dir ja auch rechnen.
auf wieviel kommst denn rein vom Materialeinsatz?


Und sind die 35k pro Stück oder pro Paar von den verlinkten?
(die vorallem nichtmal so gut aussehen wie deine8) )


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#14 Verfasst am 16.12.2008, um 20:20:45



Also rein vom Materialeinsatz ist es ca. so:

TT: 850€ pro Stück
MT/HT: 450€ pro Stück (hab ich aber billiger gebraucht bekommen)
Horn: ca. 200€ pro Stück (auch billiger bekommen)
Gehäuse: ca. 200 € pro Stück
Passiv-Weiche: ca. 35 € pro Stück
Controller: ca. 350€

Summe: ca. 1900€ pro Stück --> ergo ca. 4000€ pro Paar wenn man es aufrundet

Jetzt nehm ich noch einen HT von HT, der kostet dann halt 900€ pro Stück, dann bin ich großzügig bei
5000€ pro Paar.

Frage: Wo sind die restlichen 30.000€ geblieben

Da könnte ich mir ja ein ganzes Surround-Set mit meinen LS + viele viele Subwoofer hinstellen.





 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 16.12.2008, um 20:33:26



nagut, ich glaube diese Frage, wo die restlichen zigtausen € sind, kann man bei vielen LS im HighEnd Bereich stellen :L
andererseits muss man ja auch durch geringe Stückzahlen die Zeit für Entwicklung, Testen und Bau einrechnen, also ganz so übertrieben sind die Preise z.T. gar nicht. Bei hohen Stückzahlen würde das schon wieder ganz anders aussehen. Da denke mal wären wohl locker 10-15k drin.


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#16 Verfasst am 20.03.2009, um 14:08:11



Achtung, Achtung, Update. Es hat sich wieder was getan bei mir im WZ. Weiteres folgt noch.

Ich habe nun:

-Einen Vorhang
-Ein Hifi-Rack selbstgebaut
-Zwei Glasracks für DVD-Player und Blumen
-Ein BÜcherregal
-Ein Katzensofa mit Lila Absorber
-Drei große Deckenabsorber
-Eine Beamerhalterung unmontiert
-Zwei Katzen
-Katzenschutz vor den LS mit "Sonnenstrahlen"


Es kommt noch:

-Eine Leinwand
-Eine Beamerhalterung montiert

Bütteschön:


































Und hier noch Bilder von den Shorties, die ich für meine Schwester gebaut habe








 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 20.03.2009, um 18:43:12



hui, es sieht also so aus, als wenn da bald ein großes BIld an die Wand kommt:daumen

gefällt mir echt gut, obwohl ich gerade nicht so ganz erkenne, wo genau die Deckenabsorber sind, ich kenn deine Wohnung zwar, aber trotzdem kann ich mit den Ausschnitten nicht gnaz zuordnen, welcher Absorber wo ist :X


PS: interessante Befestigungmethode, mti den "Sonnenstrahlen"
aber meinst, die Katzen würden sich da vergreifen? Zur Not haust einmal nen fetten Sinus rein, dann bleiben die eh fern von den LS8)


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#18 Verfasst am 20.03.2009, um 19:32:23



Sieht ja klinisch rein aus.

Aber die Kabel am Lowboard würde ich mit einen schönen weiteren weißem Brett verschwinden lassen,..aber den Katzen scheint es zu gefallen,mir im übrigen aber auch.





alexanderdergroße *

#19 Verfasst am 21.03.2009, um 10:54:43



Also, die großen Deckenabsorber hängen bei dem Ausgang zum Balkon, der noch unverkleidete hängt an der Decke zwischen LS und Sofa.

Leider habe ich zu den Sonnenstrahlen noch keine Alternative gefunden. Ich habe es mi selbstklebenden Klettdingern versucht, die halten aber nicht.

Am besten wären kleine Selbstklebende Magneten, sowas hab ich aber noch nicht passend gefunden.

Bild ist jetzt schon an der Wand, halt jetzt genau an der selbigen.
Jetzt habe ich nur noch ein "Problem". Gestern festgestellt.

Je größer das Bild, desto geilerHab gestern mal den Beamer voll aufgezoomt, aber dann ist halt ein gutes Stück vom Rand auf den VOrhängen und auf den Hörnern zu sehen. Das stört sogar gar nicht so viel. Aber wenn dann eine Leinwand hinkommt, geht das natürlich net. Da geht dann ca. 2m Breite.

Gestern hatte ich fast 3m Breite, das war schon geil. Bei 2m will irgendwie noch nicht so das Kinofeeling aufkommen.

Leinwand wird dann wohl eine Cinetec.

Der Sub (Tapped Horn) ist übrigens hinter dem VOrhang in der Ecke.



manollo139

#20 Verfasst am 21.03.2009, um 11:03:50



Wow. schönes Heimkino hast du da!

Was mich etwas beunruhigt, sind die katzenauf deinen LS.
Stört dich das nicht?


Ich hätte echt angst....

naja...



Aber echt gut gelungen.
Die Farbliche gestaltung ist auch sehr schick!
Nur die Kissen sind echt zuviel des guten!
:P ---> geschmackssache


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

fusion1983

#21 Verfasst am 21.03.2009, um 11:06:12



Sehr schönes Heimkino

Man ich muss mir unbedingt mal Horn LS anhören


Gruß Stephan
Meine-Homepage

manollo139

#22 Verfasst am 21.03.2009, um 11:08:50



Ich auch^^
Noch nie so nen Horn in aktion gehört!

wo wohnst du? wills mir anhörn


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

alexanderdergroße *

#23 Verfasst am 22.03.2009, um 14:52:27



Wohnhaft in der Nähe von München... Besucher sind jederzeit willkommen
Bitte dann PN

Und die Katzen sind eigentlich ganz brav, was sollen die auch schon kaputtmachen



manollo139

#24 Verfasst am 22.03.2009, um 17:41:11



Woa münchen is mir nen stück zuweit...
das dürften an die 800-900 km sein würd ich schätzen!

edit: okay, sind nur 700 habs grad ma gegoogelt!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

bearbeitet von manollo139, am 22.03.2009, um: 17:41:51


de0815de

#25 Verfasst am 30.10.2009, um 00:05:54



sach ma, warum ist das tapped horn hier nicht aufgeführt? hast du es nicht mehr?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

alexanderdergroße *

#26 Verfasst am 30.10.2009, um 09:06:38



Doch, habe ich noch... ist nur woanders dokumentiert, irgendwo im Subwoofer Thread. Könnte man aber auch mal hier rein verschieben.

Mittlerweile ist auch meine Leinwand fertig, muss nur noch Fotos machen.



Barnie

#27 Verfasst am 30.10.2009, um 09:20:21



Geile Sache! Ich würde allerdings die Vorhänge etwas kürzen - es sieht viel schöner aus wenn sie nicht am Boden anliegen sondern nur bis zum Boden hängen. Bei mir im Raum sind auch immer (fremde) Katzen aber an den Boxen haben sie sich bisher noch nie vergriffen. Einzig - einmal haben sie mir eine Pyramidenschaumstoffmatte zerfetzt! Die war dann überall im Raum in 10000 Stückchen verteilt!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

alexanderdergroße *

#28 Verfasst am 30.10.2009, um 10:44:48



Bei mir knappern SIe das Basotect auch immer an

Mit der neuen Leinwand sieht das ganze noch viel geiler aus, die ist auch von hinten beleuchtet.
Dummerweise ist aber irgendwie ein Stück von dem Leuchtschlauch kaputt gegangen, also fehlt unten was an licht. Kann ich aber jetzt nicht mehr ändern, bzw. wäre zu viel Aufwand.






ferryman

#29 Verfasst am 30.10.2009, um 11:48:39



Hallo,

Finde leider deinen Beitrag zum Tapped Horn nicht.
Mich interessiert hauptsächlich mal der verwendete Treiber und die Aussenmaße.


Lamello rulez :p

alexanderdergroße *

#30 Verfasst am 30.10.2009, um 12:12:29



Find meinen Beitrag auch nicht mehr

Treiber ist der B&C 15PS 100. Horn ca. 1,6m hoch und 45 Breit/Tief





 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 30.10.2009, um 19:28:42



warum machst du nicht in den ersten Beitrag ein paar aktuelle Fotos rein? Wäre denke einfacher als wenn wir die zusammensuchen:)


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#32 Verfasst am 06.11.2009, um 12:29:22



Hi,

hier ein Foto von der Leinwand.







 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 06.11.2009, um 13:28:26



schick :daumen

das einzige was mir jetzt noch auffallen würde: das weiß von den Lautsprechern und allem drumherum, stört das bei Filmen nicht vllt? Also sieht man da dann nicht irgendwie die LS und das Rack dann noch? Würde mich irgendwie stören :X


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#34 Verfasst am 30.03.2010, um 17:11:18




Neuer Sub:

8 x Omnes Audio SW 12.01 PC

oder

2 x Sonic 15 Carpower ?

Beides in CB

Möchte:

weniger gebrummel als jetzt
Bessere Raumanregung
Die Subs etwas höher trennen, 80-100 Hz





TimB

#35 Verfasst am 30.03.2010, um 17:32:06



Also bei der Auswahl und den von dir genannten Bedingungen spricht alles für den Erstgenannten (Omnes Audio SW 12.01 PC)


Zitat:
weniger gebrummel als jetzt


Da dürfte der Omnes Audio besser sein als der Sonic 15

Zitat:
Bessere Raumanregung


da sind 8 Stück sowieso besser als 2 also: 8x Omnes Audio

Zitat:
Die Subs etwas höher trennen, 80-100 Hz


Das dürfte IMHO mit beiden gehen, da 80-100Hz nicht sonderlich hoch ist

Aber warum nimmst du nur die beiden Chassis zur Auswahl?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

alexanderdergroße *

#36 Verfasst am 30.03.2010, um 17:51:50



Ich bin natürlich auch noch offen für weiter chassi..

Ganz billig gibts z.b momentan auch noch den hier:

http://www.intertechnik.de/Lautsprecher-Shop/Lau...,de,43,4452.html

Allerdings weiß ich über den nichts.

Der Sonic fasziniert mich irgendwie, für den OA bekomm ich ein gutes Angebot. Hab den allerdings noch nich in CB gehört.





manollo139

#37 Verfasst am 30.03.2010, um 17:53:16



Der AWM 124 soll ja ähnlich dem OmnesAudio sein!
Wie wärs mit dem?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

alexanderdergroße *

#38 Verfasst am 30.03.2010, um 18:30:51



He, ich hab ihn gefunden, den legendären Russenbass. Eins "der" URPS Chassi..

http://www.hupra.com/75_gdn_info_de.htm

Muss mal anschreiben...



alexanderdergroße *

#39 Verfasst am 30.03.2010, um 20:13:46



Wenn ich genügend Geld hätte:

http://h-audio.de/shop/catalog/product_info.php/.../products_id/240





FlorianK

#40 Verfasst am 30.03.2010, um 20:35:52



Carpower Raptor 15 von Monacor. den haben die Jungs von HiFi Selbstbau in einem der Lautsprecher verbaut. Habe ich mal Probe gehört und auch angesehen. Unkaputtbar und mächtig vom Sound. Wirklich ein gutes Chassis. Weiß jetzt nur nicht was er kostet.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

DarkSubZero

#41 Verfasst am 30.03.2010, um 20:46:30



Ich würde bei deinen ansprüchen nach PA-Pappen gucken.



alexanderdergroße *

#42 Verfasst am 30.03.2010, um 20:53:01




DarkSubZero schrieb:
Ich würde bei deinen ansprüchen nach PA-Pappen gucken.



Nur die Frage welche? Was ist in der Menge bezahlbar?

Mir würde jetzt nur Eminence Delta 12 einfallen



TimB

#43 Verfasst am 30.03.2010, um 20:54:56



wie wäre es mit 4 PD1550 oder PD158
wenn der Pegel reicht und das Budget etwas geringer ist halt nur 2


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

alexanderdergroße *

#44 Verfasst am 30.03.2010, um 21:09:51




TimB schrieb:
wie wäre es mit 4 PD1550 oder PD158
wenn der Pegel reicht und das Budget etwas geringer ist halt nur 2



Ne, da gewinn ich ja nix gegenüber meinen TADs 15ern in CB.

Brauche viel Hub und Fläche und Chassi die einigermaßen CB tauglich sind. Da sind die Sonic halt schon geil.

Und die Omnes könnte ich in schöne kleine Kisten packen, die müssen ja auch noch ins WZ passen.





daniel023

#45 Verfasst am 30.03.2010, um 21:13:46



servus alex, lange nix von dir gelesen ;)

hab mit dem oberton15b450 um ~175 eu gute erfahrungen, allerdings nicht in cb^^
ist eher knackig und präzise, nicht enorm tiefreichend in cb, aber du hast einen peq oder? 4 stück und gut is

lg



alexanderdergroße *

#46 Verfasst am 30.03.2010, um 21:35:44



Irgendwie wird mir der Sonic immer sypmathischer...

Das Problem am Omnes ist, der wird nicht mehr hergestellt. Wenn dann mal was ist, gibts keinen mehr...

Und in CB muss man den auch schon noch ganz schön entzerren.

Der Sonic geht auch ohne schon ziemlich tief.



DarkSubZero

#47 Verfasst am 30.03.2010, um 21:52:07



Swans F10 (Alternative für eine tiefere Abstimmung) 125€
http://www.swanspeaker.com/product/htm/view.asp?id=65

B&C 10NW64 150€
http://www.bcspeakers.com/PDF/PRD/10NW64.pdf

Emmi Kappa Pro 10 100€
http://www.soundhaus.de/katalog/einzelprodukt.asp?Art=3001747

Beyma 10 G40 150€
http://www.hellsound.de/contents/de/10G40.pdf

Monacor SP-10A 100€
http://www.monacor.de/typo3/index.php?id=58&L=0&...068&spr=DE&typ=u

Egal welches du von den Chassis nimmst bei 4 Stück wirst du genügend Druck und Lautstärke haben. Trennen kannst du auch alle auch noch locker doppelt so hoch wie du vor hattest und wummern wird da auch nichts.



alexanderdergroße *

#48 Verfasst am 30.03.2010, um 22:00:21



Meinst die bekomme ich in CB tief genug?

Der Eminence z.b mit Qts 0,2 und 3-4 mm Hub?





DarkSubZero

#49 Verfasst am 30.03.2010, um 22:04:38



Du müsstest sie natürlich entsprechend entzerren ohne wirds natürlich nicht gehen. Ich weiß ja auch nicht wie tief du gehen willst, ich bin jetzt von ca. 30-40Hz ausgegangen (Musikbetrieb) da du ja sonst auch eher auf knackige und direkte Bässe stehst als auf tiefen wummrigen Bass.

Wie gesagt wenns Tief werden soll dann die F10 ansonsten würde ich die Monacor nehmen. Da sie z.Z. recht günstig sind am besten 8 Stück. Dann hast du Spaaaaß und musst dir auch wegen Tiefgang keine Gedanken mehr machen.



AundB

#50 Verfasst am 30.03.2010, um 22:57:18



Da man ja hier das Recht auf freie Meinungsäußerung hat, würde ICH zum Sonic greifen.
Wenn der Antrieb tatsächlich mit Klippel entwickelt wurde, dann ist niedriger Klirr vorprogrammiert.
Neben dem Antrieb ist es ansich schon ein Bisschen was besonderes und man würde sich z.B. des Anblicks der großen Gummisicke jeden Tag erfreuen.
In CB wird die Güte ohnehin elektrisch eingestellt und somit ist es egal was das jeweilige chassis für ein Qts hat. 70l netto/chassis wären doch z.B. ganz passabel.


bearbeitet von AundB, am 30.03.2010, um: 22:59:06


DarkSubZero

#51 Verfasst am 31.03.2010, um 01:52:49



Ich finde den Sonic auch super, nur ob er klanglich Alexanders Vorlieben (Hornfan) enstspricht, steht auf einem anderen Blatt.

@Alex die von mir vorgeschlagenen Chassis (bis auf den F10) könntest du natürlich auch alle eine oder zwei Nummern größer kaufen, wenn du es richtig krachen lassen willst.


bearbeitet von DarkSubZero, am 31.03.2010, um: 01:53:59


alexanderdergroße *

#52 Verfasst am 31.03.2010, um 09:15:42




DarkSubZero schrieb:
Ich finde den Sonic auch super, nur ob er klanglich Alexanders Vorlieben (Hornfan) enstspricht, steht auf einem anderen Blatt.

@Alex die von mir vorgeschlagenen Chassis (bis auf den F10) könntest du natürlich auch alle eine oder zwei Nummern größer kaufen, wenn du es richtig krachen lassen willst.



Welchen Monacor hast du denn genau gemeint?

Den SP-10A/302PA oder den SP-10A/250NEO ?



alexanderdergroße *

#53 Verfasst am 31.03.2010, um 10:10:46



Der hier wäre evtl auch noch ein Kandidat:

http://www.eminence-speaker.com/proaudio_speaker...=10&SUB_CAT_ID=3

Eminence DELTALITE II 2510



alexanderdergroße *

#54 Verfasst am 31.03.2010, um 11:31:10



Oder http://oaudio.de/Lautsprecher-Chassis/Restposten/W8Q-1071OEM::680.html





DarkSubZero

#55 Verfasst am 31.03.2010, um 16:51:11



Ich meinte nicht den Neo, sondern den normalen.



alexanderdergroße *

#56 Verfasst am 31.03.2010, um 17:47:19



Jetzt kommt mir noch eine andere Idee. Warum nicht verwenden, was man schon hat...

B&C 15 PS 100 steckt ja schon in meinem TH... Noch 3 mehr in 40 l CB macht sich auch ganz gut...



Feldweg

#57 Verfasst am 31.03.2010, um 21:25:55



interessant ist auch noch der eminance lab 12 ( bald gibt es davon auch noch eine 15" version)





daniel023

#58 Verfasst am 02.04.2010, um 11:43:26




Zitat:
B&C 15 PS 100 steckt ja schon in meinem TH... Noch 3 mehr in 40 l CB macht sich auch ganz gut...



gefällt das tappedhorn nicht (mehr)?

lg



alexanderdergroße *

#59 Verfasst am 06.04.2010, um 10:40:05



Ich habe einfach gemerkt, dass der Bass nicht mit der Qualität meiner LS mithält.

Das TH kann laut und tief, aber nicht gerade präzise. Für HK vielleicht in Ordnung.

Vielleicht liegt es auch an der Eckaufstellung.

Auf jeden Fall muss was anderes her, deswegen kommt jetzt CB mit viel Fläche.





alexanderdergroße *

#60 Verfasst am 05.07.2010, um 15:43:54



Hi,

werden wahrscheinlich meine neuen LS für mein neues HK in meiner neuen (eigenen) Wohnung.
Dauert aber noch bis Herbst nächstes Jahr, es sei denn, ich kann es nicht mehr erwarten vorher und kann es mir leisten.

http://attlid.eu/p_tempest.html

Natürlich nur der MHT-Teil. Muss das Gehäuse aber evtl. noch höher und evtl. etwas breiter machen, dafür weniger tief. Die sollen dann natürlich hinter die LW and die Wand und ich will nicht zuviel Raum verlieren.

Neue Subs sind gerade in Arbeit, ein zweiter B&C 15PS 100 ist gerade auf dem Weg zu mir.

Testweise werde ich das zusammen mit den zwei Thomann 18ern in CB laufen lassen, mal gucken wie das geht.

Ein 8Ohm und ein 4Ohm Chassi parallel sollte die Endstufe pro Kanal schon packen.




bearbeitet von alexanderdergroße, am 05.07.2010, um: 15:46:24


Barnie

#61 Verfasst am 05.07.2010, um 18:16:34



Keine Hörner mehr??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

alexanderdergroße *

#62 Verfasst am 05.07.2010, um 20:37:59



Doch, die bleiben selbstverständlich. Dann für Stereo / Musik.

Ich will dann aber doch noch Surround haben, und wenn dann halt konsequent mit 3 gleichen LS vorne und hinter der LW.

Das wird mit meinen großen etwas schwierig in einem Normalowohnzimmer





Barnie

#63 Verfasst am 05.07.2010, um 23:37:44



Sind die neuen kleiner??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

alexanderdergroße *

#64 Verfasst am 06.07.2010, um 14:03:07




Barnie schrieb:
Sind die neuen kleiner??



Ich bau doch bloß den Mittel-Hochton Teil



Barnie

#65 Verfasst am 06.07.2010, um 22:52:00



Achso, stimmt ja...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

alexanderdergroße *

#66 Verfasst am 20.07.2010, um 21:15:36



Hi,

ich habe jetzt Gehäuse für meine B&C gebaut, CB. Jetzt bin ich grad am teten und stehe vor einer ungelösten Frage.

Wenn das Chassi eingebaut ist und ich tiefe Sinustöne draufgebe (z.b. 25 Hertz), dann fängt es schon bei kleiner Lautstärke an, ein sehr lautes Flattergeräusch zu geben.

Wenn ich das Chassi langsam aus dem Gehäuse hebe und dann free-air spielen lasse, wird das Flattergeräusch weniger bzw. verschwindet.

Auslenkung noch eher gering. Hinter dem Chassi bzw. der Pohlkernbohrung befindet sich in ca. 8-10 cm Entfernung eine Streben zur Gehäuseversteifung. Kann das die Ursache sein, wenn das Chassi
da draufpustet? Eigentlich nicht, da wenn ich das Chassi draußen habe und es direkt auf der Öffnung steht, ist das Flattergeräusch nicht so laut.

Bin grad schwer am Rätseln, was das sein könnte...



alexanderdergroße *

#67 Verfasst am 20.07.2010, um 22:21:22



Mhm, evtl nicht 100% dicht am Chassi... aber ob das deswegen sooo krasse geräusceh macht?



Tiefdruck

#68 Verfasst am 21.07.2010, um 09:26:22



Definitiv!


Grüße aus Hamburg

Hannes

alexanderdergroße *

#69 Verfasst am 21.07.2010, um 13:10:43



Gut, dann mal gscheide Schrauben kaufen und gutes Dichtband.

Dann werden Messungen gemacht.

Hatte eigentlich schon das Gefühl, dass alles dicht ist. Das Chassi ist schon mit gutem Druck verschraubt und ein altes Dichtband auch noch drauf.





 Poison Nuke 

#70 Verfasst am 21.07.2010, um 15:52:18



ich dachte auch mal bei meinem Sub sei was kaputt, und es war dann lediglich eine ganz kleine undichte Stelle, die man nur mit viel Suchen gefunden hatte. Die machte aber halt doch übel laute Geräusche. Kann man sich halt doch ganz schön täuschen. Da reichte nur ein kleiner Krumen an der Stelle, der ungünstig unter dem Dichtband lag und es damit an einer Stelle nicht ganz abdichten konnte :Y


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#71 Verfasst am 21.07.2010, um 18:47:02



Hurra, Problem gelöst. Nie wieder altes Dichtband und billige Schrauben.. Kaum macht mas gscheid



Soundfreak

#72 Verfasst am 21.07.2010, um 22:02:17



Schön, die Hörner würd auch mal gerne hören. Mein erstes selbstbau Projekt waren zwei Viecher und die hatten mich damals schon so dermaßen überrascht. Da stell ich mir bei deinen nen richtig Fetten Sound vor.

Und wie man sieht wird auch viel Geld in die Beleuchtung gesteckt um das ganze Design zu unterstützen. :prost


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

bearbeitet von Soundfreak, am 21.07.2010, um: 22:03:12


alexanderdergroße *

#73 Verfasst am 28.07.2010, um 13:29:49



Ich habe jetzt zwei der vier Subs fertig. Also einmal 18 Zoll und ein 15 Zoll in CB.

Erste Eindrücke: Verbesserung zum alten Sub auf jeden Fall. Viel trockener und aufgeräumter das ganze. Auch der Mittel-hochton bereich kommt mir jetzt besser vor, da mit dem alten sub immer irgendwas "verdreckt" wurde.

Blöd das auszudrücken.

Mit der Aufstellung habe ich einzige Zeit experementiert und gemessen, aber letztendlich hat sich die Aufstellung in der Ecke doch wieder als beste Lösung herausgestellt.

Einmal wohnlich (die kisten sind doch alles andere als klein), aber es hat sich dort auch einfach der ausgeglichhenste Frequenzgang ergeben. Hab einmal den Sub auf den Hörplatz gestellt und im Raum an verschiedenen Punkten gemessen. In der Ecke wars am besten.

Andersrum wurde das bestätigt. SUbs in die Ecke und am Hörplatz gemessen das gleiche Ergebnis. Einen Meter neben dem Hörplatz hab ich sogar nur ca. 3 db Schwankung im Bass.

Ich versuch nochmal Screenshots von den Messungen zu mahcen. Jeztt warte ich noch auf Terminals und Kabel, dan werden die anderen zwei Subs noch montiert und aufgestellt.

Bilder der Subs gibts dann auch noch.



AundB

#74 Verfasst am 28.07.2010, um 13:47:00



Sehr schön. Wie groß sind denn die Kisten? Wie du vielleicht weisst habe ich auch 15"er in 55L CB und bin da ehrlich gesagt über die Membranstabilität besorgt. Andererseits sagt mir der Verstand, dass durch die gleichmäßige Belastung da sich nichts großartig biegen kann. Nur wenn man einseitig auf die Membran drückt, dann verbiegt man sie einfach, weil durch die strake Luftfeder die Aufhängung so bretthart ist.


bearbeitet von AundB, am 28.07.2010, um: 13:49:19


alexanderdergroße *

#75 Verfasst am 28.07.2010, um 13:56:40



Die für den 15 haben ca. 70 liter, jenachdem wieviel das Dämmzeugs ausmacht.
Die 18er sind in ca. 130-140 liter.

Wie viele Subs hast du?

Die B&C sind bretthart, da verbiegt sich nix. Und im 4er stack ist die Belastung noch nicht so hoch.

Welche Treiber hast du verbaut?





AundB

#76 Verfasst am 28.07.2010, um 14:09:05



Ich hätte schon seit einem Jahr ein fertiges DBA hier stehen haben sollen, aber ist erstmal nix daraus geworden. Ich habe 8 Ravemaster BSW-154-II. 4 davon sind in 55L CBs ohne Dämmung. 2 davon sind in Betrieb.
Qtc = 0.6, Fs = 56Hz. Mit einem VAS von ca 300l, eingebaut in nur 55L habe ich das was die Amis acoustic suspension nennen. "The acoustic suspension woofer is a type of loudspeaker that reduces bass distortion caused by non-linear, stiff mechanical suspensions in conventional loudspeakers."

Alles schön und gut aber bei den eingebauten chassis verbiegt sich die Membran doch ziemlich stark für mein Geschmack wenn man am Membranrand Kraft ausübt.




bearbeitet von AundB, am 28.07.2010, um: 14:09:35


alexanderdergroße *

#77 Verfasst am 28.07.2010, um 14:19:49



warum hast du 8 , aber nur zwei im Einstatz??

Die Stabilität liegt halt am Chassi, gibt halt Weicheier und harte Kerle






AundB

#78 Verfasst am 28.07.2010, um 14:31:09



2 sind im DiPol des Vorbesitzers, 2 in Kartons, für die restlichen 4 fehlen 2 STänder für die 1/4 Platzierung über die Raumhöhe..ahja und LS-Kabel fehlt Und ehrlichgesagt ist man mit 1600cm² Fläche in CB eigentlich bereits gut bedient in 16qm. Ich will mir auch den WOW-Effekt aufsparen für die neue Wohnung.

Ja, ich habe schon überlegt meine den Disziplinarmaßnahmen von UKW zu unterziehen d.h. Epoxydhartzbehandlung der Pappen



alexanderdergroße *

#79 Verfasst am 11.08.2010, um 15:24:51



Nu sind alle 4 subs fertig.

Am Anfang wollten aber nur zwei spielen. Ich hab ja jeweils zwei parallel an einem Kanal. Also schön 4 adriges Kabel genommen und 4 pin Stecker drauf. Rein in den einen Sub, verzweigt und dann in den zweiten.

Test, zweiter Sub gibt keinen Ton von sich. Überleg, überleg, ist doch alles richtig.. Bis ich nochmal auf die Rückseite der Endstufe geschaut habe und sah, dass jeweils nur zwei Pins für einen Kanal belegt sind.. tolle Karte.

Also Kabel wieder umgebaut und terminals neu gelötet. Schon gehts richtig.

Und wie. Geil, es geht nichts über Membranfläche. Der Turm, jetzt raumhoch, schaut schon geil aus

Jetzt muss ich noch alles einstellen und messen.



AundB

#80 Verfasst am 11.08.2010, um 15:47:16




alexanderdergroße schrieb:
Und wie. Geil, es geht nichts über Membranfläche. Der Turm, jetzt raumhoch, schaut schon geil aus


Ich spreche jetzt stellvertretend fürs Forum: "...ämm" ich glaube du weisst was das "Volk" sehen will



DarkSubZero

#81 Verfasst am 11.08.2010, um 16:26:37



Wollte ich auch gerade anmerken!



 Poison Nuke 

#82 Verfasst am 12.08.2010, um 16:25:11



damit es alles beisammen ist und der Bau vom Sub abgeschlossen ist, geht es hier weiter :prost



greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#83 Verfasst am 14.08.2010, um 17:54:06



Ein paar Bilder. Sry für die schlechte Qualität, meine Kamera gibt grad den Geist auf...













 Poison Nuke 

#84 Verfasst am 14.08.2010, um 18:00:22



einfach mit dem Finger leicht gegen diese Schutzblende tippen, dann geht die vollständig auf...meine klemmt auch ab und an, aber das ist ja schnell gemacht :prost



arbeiten die Subs jetzt eigentlich alle parallel? Konnte nix dazu finden, wie du sie ansteuerst


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#85 Verfasst am 14.08.2010, um 18:13:14



Es arbeiten immer jeweils zwei parallel pro Kanal.. Also die beiden 15er und die beiden 18 parall. Im Pegel angepasst, sie sind auf ca. 1/2 db gleich laut.

Es sind 8 Ohm Chassi.

Momentan sind die Subs viel!! zu laut eingestellt, aber macht irgendwie spass

Mit der Entzerrung muss ich mich auch noch spielen und noch Messungen machen im Raum. Ist momentan wahrscheinlich auch noch zu viel des guten. Momentan sind sie linear auf 30 Hertz.

Das war vielleich ein Act, die alleine dort in die Ecke zu wuchten. Vorallem der oberste wahr ganz schon schwer


bearbeitet von alexanderdergroße, am 14.08.2010, um: 18:14:55


alexanderdergroße *

#86 Verfasst am 31.05.2011, um 16:45:12



Moin moin,

es steht bald Umzug in eine eigene Wohnung an und da soll dann ein "richtiges" Heimkino enstehen.
Die Planung läuft schon.

Ziele: Komplett LS hinter die Leinwand --> Frage, wie weit sind bei denjenigen, die sowas haben, die LS von der Leinwand weg? Wegen Kammfiltereffekten? 20 cm sollten es wohl mindestens sein.

Lautsprecher werden wohl die Little Watt von HifiSelbstbau, Gehäuse modifiziert auf geringere Tiefe

SUbs: 4 x 18 Zoll CB

Bin noch auf der Suche nach passenden Surround-LS

Elektrische Leinwandmaskierung

Streaming sämtlicher Inhalte über LAN.

Mein einziges Problem momentan noch ist, dass ich zwei getrennte Anlagen für Stereo und HK haben werde. Die Stereo LS sind ja VOllaktiv über einen Controller gesteuert. EIngang analog symetrisch XLR.

Gibt es (bezahlbare) Streamingclients mit auch analogen sysmetrischen! Ausgängen? Im Consumer Bereich wohl eher nicht.

Ziel ist es, sämtliche Technik soweit es geht unsichtbar zu machen, also eigentlich auch kein PC mehr im Wohnzimmer.





 Poison Nuke 

#87 Verfasst am 31.05.2011, um 17:03:37




alexanderdergroße schrieb:
die LS von der Leinwand weg? Wegen Kammfiltereffekten? 20 cm sollten es wohl mindestens sein.



bei mir sind es zwischen 10cm (Front) und 30cm (Center).
Bei meinen Messungen hatte ich da bisher nie Kammfiltereffekte sehen können im Frequenzschrieb, auch bei den Nahfeldmessungen.


und warum nicht einfach ein drittes aktives Horn bauen? Dann sparst du dir die zweite Anlage und den ganzen Aufwand für die zweite Anlage und hast optimale Vorraussetzungen für die Stimmwiedergabe


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#88 Verfasst am 31.05.2011, um 17:17:05



Das mit dem 3. Lautsprecher geht leider nicht, da diese zu tief sind. Ich habe nur ca. 50 cm Platz an Tiefe zur Verfügung, da dann das Wohnzimmerfester beginnt.

Die Leiwandfront wird die gesamte Seite des Wohnzimmers einnehmen.

Außerdem geht es auch nicht, da ich bei Stereo direkt von der Quelle in den Controller gehen will, da bräuchte für Surround 3 Eingänge, hab aber nur 2

Und zuguterletzt ist allein ein TT meiner Stereo LS teurer als alle 3 neuen LS zusammen


bearbeitet von alexanderdergroße, am 31.05.2011, um: 17:20:51


TimB

#89 Verfasst am 31.05.2011, um 17:30:59



Du könntest es doch auch mit Surround ohne Center probieren
mich hat diese Lösung überzeugt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

alexanderdergroße *

#90 Verfasst am 31.05.2011, um 17:34:54



Das löst ja nicht meine Probleme, dass ich die LS nicht hinter die LW bekomme und es zu teuer ist.

Ne, es werden die Little Watt. Die komplette Wand hinter der LW wird Absorber und die LS werden darin sozusagen Inwall eingebaut. Auch die Subs

Auf der Suche bin ich jetzt noch nach klanglich passenden Surround-LS. Alle LS werden Fullrange laufen



typhson

#91 Verfasst am 31.05.2011, um 17:48:48



Kommt die Stereoanlage denn in ein komplett anderes Zimmer?





 Poison Nuke 

#92 Verfasst am 31.05.2011, um 17:59:27



hast du einen Link zu Little Watt?
Und warum nicht für hinten ein paar weiter Little Watt oder sind die zu groß? Bzw warum hinten nicht eine kompakte Version dieser LS und das ganze als SurroundArray?


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße *

#93 Verfasst am 31.05.2011, um 18:08:27



Stereo Anlage kommt ins gleiche Zimmer

Hier die LW:

http://www.hifi-selbstbau.de/index.php?option=co...recher&Itemid=75

Gehört auf der letzten Messe, einfach großartig.

Für hinten definitiv zu groß. LS brauch ich kleinere, 4-6 Stück die in 7.2 Austellung gehängt werden.

Ich werde bald mal ein paar Bilder hochladen

Denke an 2 Wege, 20 TT + HT , so in die Richtung. Dynamisch und klanglich muss dass natürlich mit vorne passen



TimB

#94 Verfasst am 31.05.2011, um 18:58:06




alexanderdergroße schrieb:
Das löst ja nicht meine Probleme, dass ich die LS nicht hinter die LW bekomme und es zu teuer ist.



Wieso zu teuer?
die Front-LS hast du doch schon?
Denn was ist günstiger:
3 LS für die Front + Surround LS kaufen
oder
nur Surround LS kaufen?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

de0815de

#95 Verfasst am 31.05.2011, um 21:43:23



einer seiner fronts kostet glaube um die 5.000€


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

TimB

#96 Verfasst am 31.05.2011, um 22:07:38



Aber er hat sie doch schon


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

de0815de

#97 Verfasst am 01.06.2011, um 00:47:05



so wie ich es verstanden habe sucht er was mit center. da er "nur" ein paar hat scheitert es wohl erstens an den hohen realisierungskosten und zweitens an der größe bzw. an der tiefe des ganzen gebildes.
er will aber das hammerpaar nicht aufgeben und einfach als zweite anlage behalten. dafür hat er nachvollziehbare gründe.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

TimB

#98 Verfasst am 01.06.2011, um 08:07:13



Und deshalb habe Ichvorgeschlagen, dass er es ohne Center ausprobieren könnte


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#99 Verfasst am 01.06.2011, um 14:14:16



Hehe, sieht ja schon fast so aus wie bei mir, nur in klein


bearbeitet von DarkSubZero, am 01.06.2011, um: 14:14:26


de0815de

#100 Verfasst am 01.06.2011, um 18:34:42




Zitat:
Und deshalb habe Ichvorgeschlagen, dass er es ohne Center ausprobieren könnte



brauchte ich auch nur dann wenn es nicht blos um einen hörplatz gehen sollte. die beschallungsaufgabe ist mir unklar!

meine erfahrung mit "den plätzen neben mir" ist jedenfalls das man dann mit nur einem center kein soooo viel besseres ergebniss hat als ohne. erst als ich zwei aufgebaut hatte und sie auf diese plätze ausgerichtet hatte, da wars gut. als phantomfan blieb die mitte ebenfalls "gewohnt"!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  3  > 

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Anlage von alexanderdergroße


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger