Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Barnies stilles Örtchen... :D

Seite:  <  1  2

Barnie *

#101 Verfasst am 22.04.2009, um 08:47:10



Ui - danke fürs Kompliment. Optik habe ich damals nur "mitgenommen", die war bei meinem Projekt nie erste Priorität. Erste Priorität war der Klang, und weil ich halt eh schon einen Aufwand betrieben habe, dachte ich mir, mahlst die Wände an und kaufst ein neues Sofa und wenn schon dabei bist - auch einen neuen Teppich. Wie es halt so ist, wenn man mal anfängt... Kennt ihr bestimmt auch. Waren aber alles keine grossen Investitionen, das Sofa war gebraucht von e-bay (aber praktisch unbenutzt) für 150fr., der Teppich ausm Conforama für 300fr. und die Farbe ist nichtmal durchgehend angebracht - nur da wo man es sieht!Bin halt Minimalist...


Projektorlicht reflektieren? Hm... Weiss nicht - hab noch nie darauf geachtet. Wird wohl nicht so schlimm sein...


Zitat:
und als Gag hättest du nen mini-Logitech Subwoofer hinstellen sollen


Ich hätte den hier von meinem PC hinstellen können, ist sogar kleiner als ne ADAM:






Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Butze1979

#102 Verfasst am 28.04.2009, um 12:56:04



mensch hab ich echt noch nix hier geschrieben immernur geluschert, so na dann,

ist vom Gemütlichkeits faktor eines der HK welches mir hier mit am besten gefällt und die technik ist ja auch nicht grad von aldikurz und knapp gefällt mir echt gut.


hier könnte ihre Werbung stehen.

Barnie *

#103 Verfasst am 28.04.2009, um 14:16:39



Dankeschön! Ja gemütlich ist es wirklich - zu gemütlich eigentlich - so gemütlich, dass ich am liebsten jede freie Minute dort verbringen würde - was andere Probleme nach sich zieht... Ich sage nur drei Buchstaben - WAF Aber das kennst du bzw. jeder HK-Fan bestimmt auch...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 28.04.2009, um: 14:17:14


Butze1979

#104 Verfasst am 28.04.2009, um 15:15:11



Oh ja, das kennen wir/ich/du/er/sie/es


hier könnte ihre Werbung stehen.

fusion1983

#105 Verfasst am 28.04.2009, um 17:57:08




Barnie schrieb:
Dankeschön! Ja gemütlich ist es wirklich - zu gemütlich eigentlich - so gemütlich, dass ich am liebsten jede freie Minute dort verbringen würde - was andere Probleme nach sich zieht... Ich sage nur drei Buchstaben - WAF



Das ist genau mein problem , wenn ich einen eigenen raum hätte .
Von daher finde ich momentan ein Wohnkino (für mich) die beste Lösung überhaupt .

Natürlich könnte man noch ein bischen mehr in richtung kino gehen
Aber der WAF


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Barnie *

#106 Verfasst am 01.05.2009, um 10:45:35



Bin hier noch was "schuldig" geblieben:


Sharangir schrieb:
Zeig' doch ma bitte die Messung +/-3dB von 20Hz bis 150Hz klingt sehr interessant :)





Wenn man in der Mitte einen Strich durchziehen würde, dann wären es sogar bis 500Hz kaum mehr als +/-3db Abweichung...





P.S. hier noch zum Vergleich der FG wie er vor der letzten "Aktion" war:




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 01.05.2009, um: 10:47:02


Sharangir

#107 Verfasst am 01.05.2009, um 11:08:46






Einfach nur geil!!!

Mit der normalen Glättung?



Barnie *

#108 Verfasst am 01.05.2009, um 11:10:59



Ja mit der hier üblichen Glättung (1/3 glaube ich). Bis ca. 200Hz sieht es aber auch komplett ohne Glättung praktisch gleich aus.

Interessanterweise kam der bessere Tiefgang ohne zusätzliche EQ-Eingriffe bzw. alleine durch das anpassen der Phase an die neue Einstellung zustande! Auch der Nachhall hat sich nicht verschlechtert trotz deutlich mehr Pegel im Tiefstbass unter 30Hz. Schon interessant was Interferenzen und Überlagerungen im Bass ausmachen können...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 01.05.2009, um: 11:14:05


Sharangir

#109 Verfasst am 01.05.2009, um 11:23:51



Interessant ist gut...
ich will nen Tonnenwald im Zimmer stehen haben :D

10Hz bei 120dB Pegel.. bis 200Hz +/- 0,5dB

Okay, ich hätte wohl gar keinen Platz dazu, aber genial wär's schon :D



Barnie *

#110 Verfasst am 19.05.2009, um 10:15:29



Na dann will ich auch mal meine Tagträume hier zum besten geben.

Mir ist es wichtig, dass mein nächstes Projekt bzw. mein "Traumkino" relativ einfach realisierbar und dabei noch bezahlbar bleibt. Ich hasse nichts mehr als Dauerbaustellen und nie endende Projekte!

Raum:
Masse: 8m x 6m x 2.8m
Akustik: An allen Wänden 0.5m dick Steinwolle deckenhoch gestapelt. An Vorder- und Stirnwand vielleicht sogar mit je 0.5m Abstand/Luft zu den Wänden, so dass vorne und hinten eine Gesamtdicke von je einem Meter realisiert werden könnte. So würde ein Hörraum von 6m x 5m bzw. 30qm übrig bleiben. Decke wird auch 0.6m abgehängt mit 50cm Wolle und 10cm Abstand/Luft dahinter. Das ganze wird dann mit Lochrigips verkleidet und dunkel angemalt. An die Reflexionspunkte würde ich noch ein paar Styrodurdiffusoren (http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2653) kleben, um etwas Lebendigkeit in den Mitten-/Hochtonbereich zu bringen.

Equipment:
Boxen:
5 / 6 oder 7 (je nach Klangeindruck und Budget) x Canton Ergo RC-A als 7.7 System! Richtig verstanden, die gute alte RC-A hat eine aktive Basssektion und das Verstärkermodul hat sogar einen separaten LFE-Eingang. So könnte ich alle Boxen auf LARGE laufen lassen und hätte gleichzeitig sieben Subwoofer im Raum - sozusagen ein Multisubsystem mit sieben Subwoofern ohne separate Subwoofer! Der Frequenzgang der RC-A reicht bis knapp unter 30Hz bei +/-3db, was mir persönlich völlig ausreicht. Ich bin sowieso weniger Fan von absolutem Tiefstgang als von Präzision, Trockenheit, Schnelligkeit und Punch im Bass, und das dürften die RC-A's mit ihren 14x22er Membranen gut beherrschen denke ich. Nebenbei hätte ich bei Stereo fullrange Boxen ohne Subwoofer und das ohne was Umschalten zu müssen. Der erreichbare Pegel dürfte auch zufriedenstellend sein, denn der LFE wird auf sieben Boxen mit je 2x22cm-Membranen verteilt (wieviel Membranfläche ergibt das eigentlich??), so dass keine davon einzeln überfordert wird. Alternativ könnte man zur Tiefbassunterstützung zwei RC-A's weglassen und für das Geld zwei Subwoofer à la SVS PC12-plus kaufen. Somit wäre dann auch genug Tiefstbass da.

Leinwand
Die Centerbox würde ich in der Rigipswand "versenken" (genauso wie alle Kabel und Beleuchtung). Als Leinwand würde ich ein schalldurchlässiges Tuch an die vordere schwarz angemalte Wand spannen. Ca. 2.5m bis 3m breit sollte sie sein und mit einer 21:9 Maskierung!
Beamer:
Irgendwas Full-HD-fähiges - da bin ich nicht so heikel.
Player:
Irgendwas was Bluray, DVD-Video, DVD-Audio und SACD beherrscht und ALLES digital an den AVR gibt. (Evtl. auch HTPC in verbindung mit meinen bisherigen DVD-/SACD-Playern...)
AVR:
Irgendeiner, der die obigen Formate ALLE via HDMI digital empfängt und intern decodiert wie z.B. der Onkyo 806. Das interne Audssey MultiEQ ist natürlich auch ne feine Sache!

Das wars dann auch schon! Der Preis für alles dürfte relativ moderat ausfallen:

Steinwolle + Rigips ~ 3000EUR
Diffusoren ~ 600EUR
7 x Canton Ergo RC-A ~ 4200EUR (599EUR/Stück)
oder
5 x Canton Ergo RC-A ~ 3000EUR und 2 x SVS PC-12plus ~ 1500EUR
Bemaer: ich rechne mal mit ~ 1500EUR
Player: ich rechne mal mit ~ 600EUR
AVR: Onkyo 806 ~ 650EUR

Einen fernbedienbaren Dimmer fürs Licht hab ich schon.

Also mit Kleinkram, Kabel usw. um die Total 11'000EUR - im machbaren Bereich würd ich sagen. Hab ich was vergessen??

Kommentare und/oder andere Vorschläge sind natürlich erwünscht!

Grüsse
Barnie



P.S. Bei diesem Hobby kann man soooo schön träumen...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 19.05.2009, um: 22:28:38


Butze1979

#111 Verfasst am 19.05.2009, um 12:37:26



den 806 hatte ich damals auch im Auge, war aber zu der zeit als ich kaufte ausserhalb des Büdschee :D


hier könnte ihre Werbung stehen.

bearbeitet von Butze1979, am 19.05.2009, um: 12:40:09


adiSWISS

#112 Verfasst am 19.05.2009, um 12:42:24




ne Kleinigkeit hast Du schon vergessen:
- Raum ~ 500'000EUR


Gruss aus der Schweiz

DarkSubZero

#113 Verfasst am 19.05.2009, um 12:45:28



Was mich dabei etwas irritiert ist, dass dien Player so teuer wie dein AVR ist. Das würde ich mir noch mal überlegen.

Ansonsten hört sich das schon ganz gut an aber wenn ich die Wahl zwischen RC-A und SVS im Bassbereich hätte würde ich nicht lange überlegen und SVS nehmen.

Ein paar Diffusoren würden sich vielleicht auch noch ganz gut machen.



CHILLOUT_AREA

#114 Verfasst am 19.05.2009, um 12:55:05



Hallo Barnie,


Zitat:
Na dann will ich auch mal meine Tagträume hier zum besten geben



Also ich finde nicht das diese Kette vom Preis her ein Tagtraum bei dir bleiben wird.
Ich finde das sie sehr gut gewählt sind,und die RCAs werde garantiert dir den nötigen druck vermitteln,dazu sogar noch 7 st.

Und zum Player für BR,DVD Audio und SACD,habe ich da vieleicht was für dich,...jetzt soll der neue Oppo kommen,der die höchauflösenden Musik Formate mit am Board hat,und die neuen Tonformate ebenfalls,und wenn ich das richtig verstanden habe,soll er um die 600UVP liegen,denn der würde mich auch interessieren.

Und Darksubzero

Also 7 RCAs ,...ich denke das die genug druck bringen,du kommt der DRUKAEFF aber schon sehr zum tragen.

Aber alles andere wie Absorber und Co,ergibt sich ja dann von alleine.







Barnie *

#115 Verfasst am 19.05.2009, um 13:54:17




adiSWISS schrieb:

ne Kleinigkeit hast Du schon vergessen:
- Raum ~ 500'000EUR

Stimmt! Aber das nehme ich auf die Familienkostenstelle...


DarkSubZero schrieb:
Was mich dabei etwas irritiert ist, dass dien Player so teuer wie dein AVR ist. Das würde ich mir noch mal überlegen.

Naja, was kann ich dafür wenn der AVR, der das kann was ich brauche, "nur" so viel kostet. Ausserdem muss er ja nur die Mitten-/Höhen befeuern, die Bässe sind ja vollaktiv. Ich denke halt nicht, dass ich einen Player finde, der all das kann was ich will, und dann noch weniger als 600Eur kostet... Mit meinen jetzigen Playern bin ich halt nicht so zufrieden weil sie den Klang (DVD-A und SACD) nicht digital an den AVR geben können...


DarkSubZero schrieb:
Ansonsten hört sich das schon ganz gut an aber wenn ich die Wahl zwischen RC-A und SVS im Bassbereich hätte würde ich nicht lange überlegen und SVS nehmen.

Ich denke, ich würde zu allererst mal mit fünf RC-A's starten und dann weiter schauen. Das reicht, um einen Eindruck zu bekommen ob noch was nötig ist oder nicht und was. Je nach Bedarf würde ich dann entweder weitere RC-A's oder eben SVS dazu nehmen. Vielleicht reichen aber auch schon fünf RC-A's und ich kann das Geld sparen... Versuch macht kluch! Übrigens genauso würde ich es mit der Wolle machen. Zuerst würde ich mal je einen Stapel in jede Ecke tun und dann schauen ob überhaupt noch mehr nötig ist...


DarkSubZero schrieb:
Ein paar Diffusoren würden sich vielleicht auch noch ganz gut machen. :prost

Hab ich doch auch schon eingeplant - die Styrodur-Dinger.




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 19.05.2009, um: 14:08:12


Sharangir

#116 Verfasst am 19.05.2009, um 14:25:38



Im Budget aber nicht, das macht locker nochmal 600€ (95€/stk)


Chillout, die RCA's werden genügend Bass liefern, aber eben auch nur bis 30Hz, der Bereich bis 20Hz würde dann durch die zwei SVS sehr schön abgedeckt!


Wobei bei 50+ Quadratmetern kommen bei mir nur 4 PC13-Ultra in Frage



Barnie *

#117 Verfasst am 19.05.2009, um 14:29:15




Sharangir schrieb:
Im Budget aber nicht, das macht locker nochmal 600€ (95€/stk)

Oh! Stimmt! Verdammt, wusst ich doch, dass es zu wenig ist...

Hab oben noch ein paar Änderungen was die Raummasse betrifft eingefügt. Hab jetzt auch das mit den Diffusoren hinzugefügt!


- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Sharangir schrieb:
Wobei bei 50+ Quadratmetern kommen bei mir nur 4 PC13-Ultra in Frage

Eben, genau DAS ist bei mir nicht erste Priorität! Tiefgang wird meiner Meinung nach eh überbewertet. Auch Bässe ab 25-30Hz aufwärts können noch gut für "Erdbeben" sorgen. Müssen ja nicht gleich die Kinder zwei Stöcke weiter oben und der Nachbar drei Häuser weiter auch noch spüren... Du weisst ja, je tiefer der Bass, desto leichter dringt er durch die Wände. Ich hab auch schon Berichte von Leuten gelesen, die ihren alten Sub mit weniger Tiefgang mit einem grösseren mit mehr Tiefgang ersetzt haben und danach nicht mehr glücklich waren weil sie den gewohnten Punch vermisst haben, und andererseits der Bass neu im ganzen Haus zu hören war bzw. die Gläser im Schrank einen Stock weiter oben noch vibriert haben. Genauso einer bin ich eben auch. In einem riesigen Raum >50qm könnte es vielleicht klappen auch mit dem letzten Quäntchen Tiefgang aber in normal grossen Räumen sorgt dieser Tiefgang eher für eine Verschlimmbesserung als dass es ein echter Vorteil wäre... Du weisst ja, je tiefer der Bass desto länger der daraus resultierende Nachhall, usw... So sehe zumindest ich das ganze. (Bitte hier keine Diskussion darüber - das hatten wir schon oft genug...)




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 19.05.2009, um: 15:01:25


Sharangir

#118 Verfasst am 19.05.2009, um 15:08:21



Jo, ist ja auch ganz dir überlassen, worauf du deine Priorität setzt ;)

Der gänzliche Verzicht auf Subwoofer ist mir aber etwas zu krass, warum nicht deine 8 CB's weiternutzen und zum Multisub dazu noch einbringen?

Dann hättest du 7 mal Aktiven Basstreiber in den Boxen + 8 mal CB-Subwoofer und könntest die dann noch etwas mehr verteilen, vor allem in der Höhe, wegen der vertikalen Moden!

Kosten = keine, da Endstufen und Subs ja schon vorhanden ;)



Barnie *

#119 Verfasst am 19.05.2009, um 15:18:30



Wie gesagt, ich würde es ja zuerstmal mit fünf RC-A's versuchen und dann weiter schauen... Es ist nicht gesagt, dass nicht mein komplettes DBA den Weg in den neuen Raum finden würde. Das würde ich mir offen lassen, genauso wie die Variante mit den SVS. Andererseits wenn die RC-A's schon reichen sollten, würde ich mein jetziges Equipment inkl. DBA lieber verkaufen, denn 11'000EUR sind kein Pappenstiel...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 19.05.2009, um: 15:20:35


 Poison Nuke 

#120 Verfasst am 25.05.2009, um 10:11:10



hier geht es weiter zum Oppo Player:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2881

:prost


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#121 Verfasst am 28.05.2009, um 11:09:26



Vergisst meinen Plan mit der Steinwolle und dem Lochrigips! Jetzt nachdem ich die Preise für fertige VPR's erfahren habe (http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2747&goto=54#54) und dass Dämmwolle ab einer gewissen Dicke reflektiv wirkt, würde ich den Raum einfach mit VPR's bepflastern und gut ist! Vielleicht noch ein paar Vorhänge, Teppiche, Polstergruppe oder Akustikdecke für Mitten/Höhen und fertig. Wenn man pro Wand eine Fläche von ca. 10qm damit bepflastert, dann kommt man auf ca. 25 Stück (Fenster und Türen würd ich einfach leer lassen muss ja nicht perfekt sein), die zusammen ca. 5500EUR kosten. (Man könnte jetzt natürlich auch kleinere Raummasse nehmen, 6x5m z.B.) Ist zwar auch nicht wenig Geld, aber in Relation zur Effektivität denke ich doch annehmbar. Eine andere Alternative wäre auf einer Wand ein SBA aufzustellen und nur die gegenüberliegende Wand mit diesen Platten vollzupflastern. Im Vergleich zu einem DBA hätte das den Vorteil, dass es einfach alle Bassanteile absorbiert, die die hintere Wand erreichen, unabhängig davon ob es jetzt in Form einer perfekten ebenen Welle ist oder nicht. Dürfte also insofern sogar effektiver als ein nicht perfekt funktionierendes DBA sein, dessen Funktionalität bekanntlich durch Möbel, Menschen, Fenster, Türen etc. gestört wird.

Ein weiterer Vorteil dieser Platten ist, dass man damit auch in Räumen, die nicht für ein DBA geeignet sind (so wie mein jetziger) die Wiedergabe erheblich verbessern kann. Ich bin echt am überlegen ob ich mir nicht ein paar davon bestellen soll. 1000EUR bis 2000EUR wäre mir das schon wert.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 28.05.2009, um: 11:16:40


adiSWISS

#122 Verfasst am 28.05.2009, um 11:14:04




Machs wie die Chinesen. Bestell einen VPR, zerlege ihn, und baue ihn mehrfach nach!

Ich würde mich dann auch am Nachbau beteiligen.


Gruss aus der Schweiz

 Poison Nuke 

#123 Verfasst am 28.05.2009, um 11:16:01



@ Barnie
vergiss aber nicht: so ein VPR absorbiert immer nur einen Teil der Energie, zu stehenden Wellen kommt es definitiv noch. Der Nachhall wird nur je nach Fläche massiv verbessert 8)

wie massiv gilt natürlich rauszufinden


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#124 Verfasst am 28.05.2009, um 11:27:31



Naja, die propagieren damit (naja, nicht damit aber mit dem Breitbandabsorber BKA, der im Bass eigentlich noch schlechter wirkt als der VPR Typ2) Freifeldräume: http://www.faist.de/typo3/faistprodukte/faistaku...eifeldraum0.html

Ich denke, dass bei einem Materialeinsatz von 10qm pro Wand die Moden auch erheblich gemindert werden könnten. Wie gesagt, es muss ja nicht perfekt sein...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#125 Verfasst am 28.05.2009, um 13:37:16



Ach ja, pro Wand würde ich an den Reflexionspunkten statt der VPR's je 2qm Diffusoren verbauen. Im Grunde wäre da dann nicht mehr viel Unterschied zu disem Raum hier, nur mit erheblich weniger Aufwand und Platzbedarf:

http://www.gearslutz.com/board/photo-diaries-rec...n-thread-11.html

Oder?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 28.05.2009, um: 13:42:18


 Poison Nuke 

#126 Verfasst am 28.05.2009, um 14:10:57



doch, der Unterschied ist in der Hinsicht noch erheblich, weil du diese Raumform nicht hast. Die Form von dem Raum macht extrem viel aus, auch die Decke und die Bassfallen werden mit Sicherheit eine sehr viel stärkere Wirkung im Bass haben als wie die VPRs es je erreichen könnten :Y


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#127 Verfasst am 28.05.2009, um 15:11:23



Okay, dann müsste man den Raum voll(Decke und Wände) mit BKA's der Firma Faist austatten:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2747&goto=61#61

Ich denke dann ginge es auch ohne die Raumform und die Bassfallen, allerdings wäre der Finanzielle Aufwand auch nicht mehr gerade klein... Bei einem Raum 6 x 5 x 2.4m grossen Raum wären das wohl ca. 70qm Fläche - abzüglich ca. 15qm für Diffusoren und Tür und Fenster bleiben immer noch 55qm zu 350EUR macht ~ 20'000EUR - imho immer noch bedeutend weniger als das was die da investeirt haben.

Für mein Heimkino würde ich die Decke weglassen - bleiben also eine Fläche von ca. 25qm zu 350EUR also 8750EUR - nicht mehr ganz so schlimm aber immer noch heftig... Allerdings würde ich die wie gesagt eher mit den Absorbern von Renz ausstatten, dort kostet der Quadratmeter ca. 144EUR. Wäre also bei dem erwähnten Raum abzüglich 15qm für Diffusoren, Türen und Fenster ca. 25qm = 3600EUR - also vertretbar! Das was von den Raummoden übrig bleiben würde, würde ich mit Multisub und EQ glattbügeln.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 28.05.2009, um: 15:17:53


 Poison Nuke 

#128 Verfasst am 28.05.2009, um 15:22:03



interessant wäre dann ein Vergleich zu der Lösung mit Steinwolle und Lochrigips rein vom klanglichen her:D


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#129 Verfasst am 28.05.2009, um 15:26:18



Genau, man hat doch sonst nix zu tun als den Raum zuerst mit VPR's auszustatten, messen, alles raussreissen, Wolle rein, mit Rigips verkleiden, nochmals messen und dann ggf. wieder alles rausreissen und wieder mit VPR's ausstatten!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 28.05.2009, um: 15:26:37


 Poison Nuke 

#130 Verfasst am 28.05.2009, um 15:37:43



na wenn schon denn schon:D


greetz
Poison Nuke

Sharangir

#131 Verfasst am 28.05.2009, um 15:43:50



Könnte man für 20'000€ nicht gleich einen 5-Eckigen Raum "bauen lassen", draussen im Garten?
oder einfach ein riesiges Zelt :D
Freifeld, Null Nachhall :D



Barnie *

#132 Verfasst am 28.05.2009, um 15:55:24



Sag das denen bei Gearslutz - die haben noch viel mehr Kohle verbraten!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#133 Verfasst am 28.05.2009, um 17:22:19




Sharangir schrieb:
oder einfach ein riesiges Zelt :D



was glaubst was ich scon überlegt hatte :D

aber da darfst keine Nachbarn haben :L


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#134 Verfasst am 28.05.2009, um 17:39:06



Naja, Andy hat ja auch schon Musik in seinem Garten gehört... Wärst also nichtmal der erste! Was ich mich dabei immer frage, da es ja draussen keine Bassverstärkung von den Begrenzungsflächen gibt, ob man draussen den Bass anheben muss um diesen Druck zu empfinden, den man von geschlossenen Räumen her kennt oder nicht. Wäre mal interessant mit nem PA-Spezi darüber zu reden, der viele Open-Air Veranstaltungen vertont. Ich könnte mir schon vorstellen, dass die im Kickbassbereich schon recht Gas geben müssen, damit es so drückt wie es da manchmal drückt...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#135 Verfasst am 28.05.2009, um 18:36:35



mitnichten, ich habe auch schon oft im freien gehört, wie man in einigen Threads hier nachlesen kann 8)

Obwohl man da normalerweise nicht so ganz den Pegel fahren kann, die Nachbarn bekommen das schnell mit :D


zumindest war da keine Bassangebung nötig für einen ähnlichen Eindruck im Bass, der klingt halt schlanker, vorallem wegen dem fehlenden Nachhall, aber es klingt halt auch irgendwie einfach nur geil so ohne Nachhall.


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#136 Verfasst am 03.06.2009, um 15:24:07



Ich habe die Tage ein Bisschen mit meinen Subs experimetiert (was ins Unendliche abdriften kann mit acht Subwoofern, zwei Endstufen, einem Behringer DEQ und uneingeschränkten Stellmöglichkeiten ) und dabei eine sehr interessante Feststellung gemacht: wenn ich nur einen oder zwei Subwoofer verwende und die dabei so aufdrehe, dass ich am Hörplatz ungefähr gleich viel Pegel habe wie mit allen acht, muss ich die Endstufen extremst aufreissen, so sehr dass das ganze Zimmer förmlich bebt bei heftigen Bassattacken.Da die Leistung der Alesis (RA-500) im Stereobetrieb an zwei Subwoofern nicht reichte, musste ich sie sogar brücken!Die Lärmbelastung in den Nebenräumen nahm dabei immens zu! Sogar der gemessene Nachhall nimmt bei abnehmender Anzahl Subwoofer zu bzw. mit mehreren Subwoofern ab!

Meine Schlussfolgerung daraus:

Mit mehreren Subwoofern lässt sich nicht nur der Frequenzgang linearisieren sondern auch der austretende Bass in angrenzende Räume nimmt, anders als die meisten aufgrund mehrerer Subwoofer wohl vermuten würden, erheblich ab. Wieso das so ist, kann ich mir immer noch nicht genau erklären. Ich vermute es liegt daran, dass mehrere Subwoofer jeweils viel weniger einzeln leisten müssen und dadurch keiner von Ihnen extreme Pegel produziert, wovon auch die Nachbarschaftsräume profitieren.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 03.06.2009, um: 16:05:30


 Poison Nuke 

#137 Verfasst am 03.06.2009, um 15:54:07



primär ist es die geänderte Raumanregung, weil bei einem Sub hast du halt an den Wänden die maximale Ausprägung der Moden und an deinem Hörplatz war der Pegel schon sehr viel geringer, allein das macht extrem was aus 8)




greetz
Poison Nuke

Barnie *

#138 Verfasst am 03.06.2009, um 16:04:36




Ist schon interessant, denn versuch mal jemandem, der in einer hellhörigen Mietwohnung mit vielen Nachbarn lebt klarzumachen, dass acht Subwoofer für seine Nachbarn weniger Lärmbelästigung bedeuten würden als nur einer! Ein bisschen paradox ist es schon...

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Jeder dem ich bisher meine acht Subwoofer in meinem 20qm Raum gezeigt habe, hat nur ungläubig den Kopf geschüttelt. In Zukunft sage ich einfach, dass ich das aus Rücksicht auf meine Nachbarn gemacht habe... :D


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Sharangir

#139 Verfasst am 03.06.2009, um 16:12:33



Jo, ziemlich Paradox ;)

Aber ich denke auch, dass es genau daran liegt:
Durch die bessere Verteilung des Basses im Raum, die homogenere Raumanregung, brauchst du effektiv weniger Pegel fahren, als mit einem einzelnen Woofer!





Barnie *

#140 Verfasst am 28.07.2009, um 15:06:44



Meine obige Einstellung http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=484&goto=82#82
habe ich mittlerweile wieder verworfen, da die Mitten/Höhen bei hohen Pegeln bei Filmen darunter gelitten haben. Für Leute, die grössere potentere (am besten 3-Weg)Boxen besitzen, ist das immer noch eine sehr gute Empfehlung! Meine aktuelle Einstellung sieht man hier:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=View...5&goto=last#ende


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#141 Verfasst am 10.10.2009, um 22:48:55



Um nicht völlig ins OT abzudriften und somit wieder Haue vom Mod zu bekommen, versetze ich unsere kleine Unterhaltung hierher:


CHILLOUT_AREA schrieb:
Die sind viel zu schade, um sie im dunkeln stehen zu lassen,und noch ohne Saft.

Was hast du denn dir erhofft, nach dem messen bzw. war es nurmal ein test.




War nur ein Test. Aber vielleicht werden sie demnächst wieder in Betrieb genommen! Ich überleg nämlich gerade meine fünf ADAMs zu verkaufen und mir für das Geld zwei richtig hochwertige Kompakte für Stereo zu holen und die dann zusammen mit den Ergos zu betreiben. Ich hab schon geschaut, für das Geld bekäme ich entweder was von ME-Geithain (MO-2 oder ME-100), eine KEF Reference 201/2, Canton Ref 9.2 eine ADAM S2.5A oder eine Dynaudio Contour 1.4 - die sind mir bisher ins Auge gestochen... Ich denke ich werde mir mal die Geithains zum Vergleich holen. Die Schweizer-Vertretung ist ja keine 80km von mir. Mal sehen ob die wirklich so gut sind wie alle schwärmen. Zumal die sehr wertbeständig sind, so dass ich die sicher wieder gut verkaufen könnte wenn ich mal wieder in einen Raum ziehen sollte wo ich grössere Boxen fullrange fahren könnte...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 10.10.2009, um: 22:55:45


CHILLOUT_AREA

#142 Verfasst am 10.10.2009, um 23:03:42



Und hast du schon die Ref 9 gehört, die sind jetzt auch sehr günstig in der Bucht zu bekommen, dazu finde ich haben sie einen sehr guten Sound, sie gehen zwar nicht sehr tief, aber dafür spielen sie super losgelöst ohne zu aufdringlich zu sein.

Und wenn ich dein Hörraum von der grösse nehme, würden auch diese sehr gut in deinem Raster fallen.

Und die Dynaudio Contour 1.4 habe ich auch schon gehört, und war nicht so sehr begeistert von ihr, für mich klang sie nicht wirklich ausgewogen.

Ach ja, wusste jetzt nicht wohin damit, aber das teil ist auch sehr interessant.

http://heimkino.de/product.php?id=23









bearbeitet von CHILLOUT_AREA, am 10.10.2009, um: 23:05:04


KuschelTiga

#143 Verfasst am 11.10.2009, um 11:13:49



Ich versteh hier gerade etwas nicht:
Du willst ein Upgrade der Adams machen. Verstanden.
Der Hochtöner der Adam soll mindestens so gut sein wie der ER4 (Poisons Aussage). Auch verstanden.

Und dann bringst du deine Wunschliste, in der unter Anderem die Dynaudio Contour 1.4 erscheint.
Ich kenne zwar nur die Confidence C2 und deren Hochtonbereich kann imho gegen den ER4 mal sowas von kein Land sehen :X





Sharangir

#144 Verfasst am 11.10.2009, um 11:18:18



http://www.toppreise.ch/prod_70802.html

die hast du, Barnie, oder?
5 Stück verkaufen bringt vielleicht so 600€ / Stück = 3'000€?!
Aber auch nur, wenn du Glück hast!

Ich glaube, da würde ich nach was gebrauchtem schauen.

Die Klein & Hummel O300D wäre doch sicher was?
https://www.ultrashop.ch/shop/art.asp?id=MF00CHBD02&deep=283677


Grüsse



Barnie *

#145 Verfasst am 11.10.2009, um 14:10:23



Richtig Sharangir, und für das Geld bekommt man eben die obigen Boxen.

@Kuscheltiga
Ja den Dynaudio würd ich auch wieder streichen, der hat sowieso einen zu schwachen Wirkungsgrad für meinen AVR. Eigentlich kann man alle bis auf die MEG streichen... Mir geht's vor allem um die bessere Räumlichkeit und das können, wenn überhaupt, dann eher Koaxe als die anderen und da wäre von der obigen Liste einzig noch die KEF Reference interessant, aber die ist nicht so wertbeständig wie die MEG, darum werde ich mir mal die MEG anhören.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

KuschelTiga

#146 Verfasst am 11.10.2009, um 14:13:18



Ich kann da nur noch mal auf die Duetta Top (eventuell closed!)und andere mit ER4 hinweisen. Wüsste echt nicht, was ein Koax bezüglich Raumabildung besser machen könnte. Oder scheidet DIY ganz aus?



Sharangir

#147 Verfasst am 11.10.2009, um 14:22:12



Barnie baut nicht selber ;)

Aber wenn er es hören könnte und man es ihm bauen würde, denke ich, wäre er nicht abgeneigt?!

Vielleicht wäre ein Bausatz mit dem Raal-Bändchen auch ne Überlegung wert, wenn du ja nur Ultimate-Stereo willst?




KuschelTiga

#148 Verfasst am 11.10.2009, um 14:26:28



Die Duetta Top gibts CNC gefräst zu kaufen



Sharangir

#149 Verfasst am 11.10.2009, um 14:30:38



http://www.audiovideoforum.de/viewtopic.php?t=1691

Die haben doch sicher nen Bausatz für 3'000€ / Paar, wo du absolut happy mit würdest, meinst nicht?!



Barnie *

#150 Verfasst am 11.10.2009, um 20:41:18




KuschelTiga schrieb:
Ich kann da nur noch mal auf die Duetta Top (eventuell closed!)und andere mit ER4 hinweisen. Wüsste echt nicht, was ein Koax bezüglich Raumabildung besser machen könnte. Oder scheidet DIY ganz aus?

Stichwort "Punktstrahler" - liess dir z.B. mal diesen Bericht hier durch:

http://www.stereoplay.de/Testbericht/Elac-BS-602...eich_560980.html

ist nur einer von vielen wo dem Prinzip eine Überlegenheit in Punkto Räumlichkeit gegenüber anderen Konstruktionen bescheinigt wird. Darum will ich das selbst mal abchecken. Hier noch ein Beispiel:

http://www.stereoplay.de/Testbericht/Vergleichst...940_5377823.html

Alles andere wäre in meinem Fall ein Drehen im Kreis, da habt ihr recht.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 11.10.2009, um: 20:42:16


Barnie *

#151 Verfasst am 21.10.2009, um 09:28:14




Neo schrieb:

Barnie schrieb:
.. Ich hab hier vier recht grosse Helmholtzresos und die bewirken nur ca. -4db bei der "Problemfrequenz"....



OT on
hier barnie,

die Resos würden mich mal interessieren. Erzähl mal, Selbstbau? Gibts da schon einen Thread zu?
OT off



Um dort nicht mit OT vollzuspammen, hier die Antwort:

Uff, ist schon paar Jährchen her, dass ich die gebaut habe... Damals war ich noch nicht so aktiv in Foren daher auch kein Bauthread. Was willste wissen? Sind vier selbstgeklebte Holzkisten mit einer Kantenlänge zwischen 40-50cm aus 20mm starkem MDF. Abgestimmt sind sie alle um die 38Hz - da wo damals meine Problemfrequenz lag. Hab kein Rohr benutzt sondern das Loch so gross gemacht damit die Abstimmung mit der Materialstärke von 20mm stimmt. Berechnet hab ich sie hiermit:

http://www.track4.de/sonstiges/akustik.php3#007

Bewirkt hat es wie gesagt "nur" 4db, allerdings hat das das Problem genug entschärft, so dass mich die Mode nicht mehr genervt hat. Heute stehen sie nur rum und nehmen Platz weg. Die Bassprobleme löse ich heute mit Multisub - siehe diesen Thread hier.




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 21.10.2009, um: 09:31:52


Sharangir

#152 Verfasst am 21.10.2009, um 18:22:39



Naja, mit einem Rohr hättest du sie "variabel" gestalten können, sodass du sie jetzt anpassen könntest.

Ich werde sie mir mal anschauen, wenn ich zu Besuch bin, die interessieren mich irgendwie und 38Hz klingt nicht schlecht.. kann man sicher anpassen, falls die frequenz bei mir etwas höher liegt :)



Neo

#153 Verfasst am 21.10.2009, um 19:11:29




Barnie schrieb:
Berechnet hab ich sie hiermit:

http://www.track4.de/sonstiges/akustik.php3#007

Bewirkt hat es wie gesagt "nur" 4db, allerdings hat das das Problem genug entschärft, so dass mich die Mode nicht mehr genervt hat. Heute stehen sie nur rum und nehmen Platz weg. Die Bassprobleme löse ich heute mit Multisub - siehe diesen Thread hier.




Danke, der Link hilft mir schon mal weiter. Ich habe die kleine Hoffnung das ich mit zusätzlichen Subs die noch bestehenden akustischen Herausforderungen im ersten Schritt minimieren kann.
Aber schön zu wissen das es für die restlichen dB funktionierende Lösungen gibt.
Hatte mir vorgestellt die Reso-Kisten entweder unter das Bücherregal oder hinter der Couch zu verstecken. Oder macht es mehr Sinn die kritischsten Ecken auszumessen und die Resos genau dort zu platzieren?



bearbeitet von Neo, am 21.10.2009, um: 19:59:20


Barnie *

#154 Verfasst am 21.10.2009, um 21:38:54



@Sharangir
Ich hab die Öffnungen bereits grösser gemacht! War mal ein (unnötiger) Schritt im Experimentierwahn... Sind also bereits höher abgestimmt als damals. Und was das Anpassen betrifft - ich brauch die Kisten nicht mehr - wozu auch?

@Neo
Ich habe mein Problem ja auch mit mehreren Subs in den Griff bekommen. Die Paar verbliebenen Problemchen bügel ich mit EQ aus. Das würde ich auch dir empfehlen. Helmhöltzer sind zu aufwendig und zu sperrig für das was sie bewirken... Schau dir mal den Antimode 8033 an - der macht das automatisch und auch genauer/besser als wenn man es von Hand macht. Einen Nachteil ggü. Helmhöltzern sehe ich da auch nicht. Eine noch elegantere Möglichkeit ist die Softwarevariante: (bisher allerdings nur für Stereo)

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=3058




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 21.10.2009, um: 21:39:59


Sharangir

#155 Verfasst am 01.11.2009, um 13:08:19



Möchtest du nichtmal aktuelle Fotos schiessen, im gleichen Stil, wie jene im ersten posting?
Wenn wir zu Besuch kommen, muss Fusion einfach die CAM mitbringen, dann gibt's schon ein paar schicke Aufnahmen mehr!



Barnie *

#156 Verfasst am 01.11.2009, um 16:53:01



Duch die ganzen Experimente, die ich in letzter Zeit gemacht habe, herrscht in meinem HK echtes Chaos. Ich muss zuerstmal aufräumen bevor ihr kommt, sonst erkennt ihr den Raum nicht...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Sharangir

#157 Verfasst am 02.11.2009, um 16:33:34



Hauptsache wir finden DICH erstmal ;)

Und wenn die Couch frei ist, ist alles andere halb so wild.. :D



FlorianK

#158 Verfasst am 21.05.2010, um 14:06:32



Wo hast du deine Subs stehen ? Oder baust du diesen großen kopfhörer ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#159 Verfasst am 21.05.2010, um 14:18:10



Jep, ich bin der mit dem Basskopfhörer - genau :

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5012&goto=42#42

Trotzdem, die Chassis brauchen Power ohne Ende! Gerade weil sie so betrieben werden... Hab meine Alesis jetzt langsam am Limit...

Normalerweise stehen die Subs in DBA Aufstellung d.h. ein SBA an der Vorderwand und eines an der Hinterwand. Und im Normalfall reicht eine Alesis für vier meiner Subs! Im Moment ist mein Heimkino mehr Experimentierlabor... Aber es macht unheimlich Spass!

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Hier gibt mehr Infos zu meinem HK:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse...d=36&thread=5563


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 21.05.2010, um: 14:20:41


Barnie *

#160 Verfasst am 20.03.2012, um 13:43:47



Gestern abend mal eben schnell das Örtchen wieder in Betrieb genommen! Es ist verdammt viel Arbeit so ein komplettes 7.1 Setup inkl. Beamer, Player etc. von Null aufzubauen und zu verkabeln. Ich war fast vier Stunden lang mit aufräumen, aufstellen, Kabel verlegen, anschliessen, einmessen usw. beschäftigt... Am schluss hatte ich fast keine Kraft mehr ne DVD einzulegen und ein Bier aufzumachen... Aber nur fast.

Klingt schon geil da unten!




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Butze1979

#161 Verfasst am 20.03.2012, um 14:14:56



Büldasse bidde


hier könnte ihre Werbung stehen.

Barnie *

#162 Verfasst am 20.03.2012, um 16:10:08



Ist nix Schönes. Ich hatte so viel Klump rumstehen, dass ich eben dachte ich verkabel das mal alles im Örtchen damit ich dort auch eine Möglichkeit zum Schauen habe wenn ich mal genug von der Familie habe und etwas Ruhe brauche... Sind insgesamt drei verschiedene Boxenpaare angehängt, ein oller DD-/dts Onkyo Receiver und ein DVD Player - nix mit Bluray. Rockt aber trotzdem! Werd mal ein paar Bilder schiessen mitm Handy...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#163 Verfasst am 20.03.2012, um 20:49:19




Barnie schrieb:
Es ist verdammt viel Arbeit so ein komplettes 7.1 Setup inkl. Beamer, Player etc. von Null aufzubauen und zu verkabeln. Ich war fast vier Stunden lang mit aufräumen, aufstellen, Kabel verlegen, anschliessen, einmessen usw. beschäftigt..



4 Stunden ist richtig schnell... von Null aufbauen würde ich je nach Setup fast schon einen ganzen Tag oder ein ganzes Wochenende einplanen


wo steht dein Örtchen jetzt eigentlich?


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#164 Verfasst am 21.03.2012, um 07:56:02



Das "Örtchen" ist immer noch da wo es vorher war - ist derselbe Raum, nur hatte ich ihn abgebaut als wir ins Haus gezogen sind (3km weiter weg). Da ich aber im Haus auf BR, 3D inkl. neuem Receiver usw. umgestiegen bin, und ich einen Haufen Boxen und Subwoofer übrig hatte, habe ich eben beschlossen, das Örtchen wieder in Betrieb zu nehmen. Musste ja nix dazu kaufen. Allerdings habe ich das Stereosetup im Dachzimmer im Haus mittlerweile ganz aufgegeben. Der Raum da oben klingt dermassen bescheiden, dass es eben keinen Sinn macht, da weiter zu machen...


Zitat:
4 Stunden ist richtig schnell... von Null aufbauen würde ich je nach Setup fast schon einen ganzen Tag oder ein ganzes Wochenende einplanen


Ja das hab ich auch gemerkt...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#165 Verfasst am 06.04.2012, um 17:01:32



Hier noch ein paar Handy-Bilder! Wie heisst's so schön - wenn die Lichter ausgehen, sehen se alle gleich aus!

Ist wirklich alles zusammengewürfelt, aber ich muss sagen, es klingt trotzdem recht anständig. Hätte nicht gedacht, dass es sich trotz dieses Boxenmixes noch so gut hören lässt. Und die "neuen" Basskonstruktionen haben sogar einen Vorteil zu der alten Dipolaufstellung, denn der Tiefgang scheint nicht ausgelöscht zu werden wie vorher (wir erinnern uns: http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5012&goto=25#25 ) sondern geht linear bis 20Hz hinunter - und das hört man auch - tief und trocken! Hier mal ne Messung:


L/R - gelb/grün






Und nun, geniesst es!












Den IKEA Stuhl hab ich abgesägt, ganz nach dem Vorbild von Andy ausm Casa Forum!





Der Rearbereich ist noch etwas weniger schick! (Bitte nicht zu genau hinschauen!)







Als Rears dienen Boxen meiner ersten Hifi-Errungenschaft, die ich mir mit 16 von meinem ersten Lehrlingslohn gekauft habe!Backrears sind ein paar Canton CD220, die vorher im Wohnzimmer im Haus standen, die jetzt aber durch die ATC scm 19 ersetzt wurden. Front sind übringens die KEF Q300 aus dem Arbeitszimmer.







Und hier noch der schicke Infinity Beta Center, den ich neuwertig für 40Eur in der Bucht geschossen habe! Da das Ganze bei 150Hz getrennt wird, macht er seinen Job ganz ordentlich.





So, auf ein paar Kommentare und Kritiken würde ich mich freuen!

Gruss
Barnie







NACHTRAG:
Ich seh grad, der Morgenmantel meiner Mama hängt immer noch an der Tür! Ich schmeiss mich weg!! (Waren über Weihnachten bei uns zu Besuch und haben da geschlafen)


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 06.04.2012, um: 17:28:43


manollo139

#166 Verfasst am 06.04.2012, um 19:06:19



Hey Barnie...
die Dipol Subwoofer gefallen mir richtig gut... Was bekommste mit denen so an Pegel aufm Hörplatz?
Hast du nen SPL-Meter oder sowas zur hand?

Gruß


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

ferryman

#167 Verfasst am 06.04.2012, um 19:12:01



Hoi Barnie,

die Dipolsubs find ich sehr sexy. Gibt es Vorteile durch die große Schallwand gegenüber freistehenden Treibern?
Machbarer Pegel würde mich auch interessieren. Hab da zwei 12" Schätzchen mit +-10mm linear (Unterhang)...

Viele Grüße
Julian


Lamello rulez :p

 Poison Nuke 

#168 Verfasst am 06.04.2012, um 20:06:41



die Subs sehen wirklich mal fesch aus
spürt man auf die Distanz eigentlich auch ordentlich was in der Magengegend? Ich mein die liegen ja fast förmlich an der Hüfte an

allerdings dass der Surround passt wundert mich fast... jeder Kanal ist komplett anders bestückt, da passt ja eigentlich eins nicht zum anderen


greetz
Poison Nuke

manollo139

#169 Verfasst am 06.04.2012, um 21:05:36



Kann mir gut vorstellen das das mit verschiedenen Surround speakern gut geht.
Ich hatte mit sowas auch nie Probleme.
Ich glaube das kommt immer darauf an wie empfindlich man auf soetwas ist.

Gruß


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Barnie *

#170 Verfasst am 06.04.2012, um 21:14:33



Ja es gibt Vorteile durch die Schallwand - es geht sowohl pegel- als auch tiefgangtechnisch deutlich mehr! Tiefgang sieht man ja in den Messungen, Pegel hab ich leider nicht gemessen (jetzt bin ich nicht mehr dort), aber ich musste die Endstufe ein gutes Stück weniger aufdrehen als dies bei freistehenden Treibern noch der Fall war. Und die Grenzen habe ich auch noch nicht erreicht obwohl ich sehr laut zwei sehr effektgeladene Filme geschaut habe (Alien vs. Predator und 2012). Ich werde es beim nächsten Mal nachmessen, interessiert mich selbst auch wieviel Pegel sowas bei z.B. 20Hz schafft! Was mir allerdings aufgefallen ist, die Auslöschung im restlichen Raum funktioniert nicht mehr ganz so gut wie vorher. Es gibt ein paar Stellen im Raum, wo man noch einen Restbass hört. Trotzdem ist auch dieser deutlich weniger und somit nachbarschaftsfreundlicher als mit normalen Subwoofern! Von Raummoden oder Resonanzen, die ja am meisten in den benachbarten Räumen zu hören sind, keine Spur!

Spüren tut man den Bass auch, und zwar nicht nur in der Magengegend sondern (bei dieser Aufstellung) im ganzen Körper - auch im Gesäss! Wobei ich schon sagen muss, dass es ein sehr sauberer und durchhörbarer Bass ist, ähnlich wie vorher mit freier Aufstellung oder bei einem invertiertem DBA (nur dass es hier keine obere Wirkgrenze gibt ). Nicht ganz vergleichbar mit dem Druck, der durch Interaktion mit dem Raum entsteht oder gar mit modenbedingtem Gedröhne - von daher, etwas gewöhnungsbedürftig ist das Ganze schon.

Und was Surround anbelangt, da bin ich wie gesagt selbst überrascht wie gut das zusammenspielt. Also ohne direkten Vergleich vermisst man erstmal nix! Und eine Räumlichkeit kommt auch zustande wenn das Material passt. Gerade gestern bei AVP die ganze Zeit über die gute Räumlichkeit gestaunt! Aber dazu trägt denke ich auch die ansonsten sehr gute Akustik in dem Raum bei mir wesentlich bei...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 06.04.2012, um: 21:21:30


Barnie *

#171 Verfasst am 25.05.2012, um 07:29:32




manollo139 schrieb:
Was bekommste mit denen so an Pegel aufm Hörplatz?
Hast du nen SPL-Meter oder sowas zur hand?



So, gemessen! Mit nem 20hz Sinus habe ich am Hörplatz 97db(c) gemessen und mit nem 30Hz Sinus 100db(c).


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#172 Verfasst am 25.05.2012, um 10:22:33



wenn man bedenkt, das bei den meisten Menschen die Hörschwelle für 20Hz so bei 90dB(C) liegt

bei 50Hz schaffst aber wenigstens einen ordentlichen Pegel oder?


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#173 Verfasst am 25.05.2012, um 10:43:42



Hab ich nicht gemessen. Aber was ist verkehrt mit den gemessenen 100db?! Ich hab mal gemessen wie laut ich höre und im Grossen und Ganzen komme ich kaum über 90db - und das empfinde ich schon als recht laut! Also unterhalten kann man sich da schon lange nicht mehr - es sei denn, man schreit sich an.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#174 Verfasst am 25.05.2012, um 10:56:31



richtig nur dass der Bassbereich aufgrund der Empfindlichkeitskurve vom Ohr immer lauter ist als der Rest, auf den Aufnahmen.
Wenn du einen Hörpegel von 90dB(a) misst kann es bei linearer Einpegelung des Subs trotzdem vorkommen dass man durchaus bis zu 110dB(C) messen tut, je nach Aufnahme.


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#175 Verfasst am 25.05.2012, um 14:56:31



Wie gesagt, bei Pegeln die ich höre, und die sind gottweiss nicht niedrig, haben die Subs noch keinerlei Ermüdungserscheinungen hören lassen.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

apophisii

#176 Verfasst am 25.05.2012, um 19:23:54



Eh Barnie,

geiles Durcheinander bei Dir So kenne ich Dir gar nicht Aber absolut interessant was Du da gemacht hast.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie *

#177 Verfasst am 25.05.2012, um 21:17:16



Ja bei mir ist es langsam anders herum als sonst üblich, Low-Budget-Equipment dafür hochwertige Raumakustik und 1A-Messwerte! Aber lieber so rum, als anders...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 25.05.2012, um: 21:18:31


apophisii

#178 Verfasst am 25.05.2012, um 22:42:35



Einfach klasse wie Du das immer hinbekommst Bei mir bricht gerade eine Welt zusammen, meine Messung auch Top, aber empfunden, eher mist, kannst ja bei mir mal vorbeischauen und evtl. helfen

Die Subs von Dir, hast Du die nach irgendeiner Anleitung gemacht oder selber ermittelt?



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie *

#179 Verfasst am 25.05.2012, um 23:51:06



Ne, da ist halt viel Try&Error dabei:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=6301&goto=43#43

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5012&goto=25#25

zu dir vorbeikommen würd ich eh mal gern - genauso wie bei Poison. Aber im Moment ist die Zeit einfach zu knapp. Ausserdem würden wir an einem einzigen Tag wahrscheinlich eh nix erreichen... Mit so vielen Subs hab ich ja auch noch nie "gearbeitet". Eines Tages werde ich aber einen Ausflug zu euch machn, und dann müsst ihr euch warm anziehen! (ich glaub wir würden mehr quatschen, Bier trinken und/oder grillieren als sonst was machen... )




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#180 Verfasst am 03.03.2013, um 15:11:27



Das "Örtchen" hat Zuwachs bekommen:












Konzerte schauen war gestern, Konzerte mitspielen heisst es jetzt!





Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#181 Verfasst am 03.03.2013, um 19:13:55




spielst du das ganze dann einfach nur so für dich zum Spaß, oder soll da auch mal mehr rauskommen? So als persönlicher Ansporn?


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#182 Verfasst am 03.03.2013, um 20:47:55



Im Moment just for fun. Für mehr reicht die Zeit leider nicht. Mal schauen wie lange es mir Spass macht, vielleicht wird ja auch mal mehr draus...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#183 Verfasst am 15.04.2013, um 16:42:21



Ich möchte irgend ein schickes Licht unter das Drum stellen, um das Ganze von unten quasi indirekt zu beleuchten - vtl. auch farbig. Was nehmt ihr eigentlich wenn ihr sowas indirekt beleuchten wollt?? Gibt's da Empfehlungen oder soll ich einfach mal im nächsten Lampenladen was rausgucken??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 15.04.2013, um: 16:42:49


zebrastreifen

#184 Verfasst am 15.04.2013, um 19:40:20



ich finde die Philips LivingColors echt geil. Sind zwar nicht gerade billig, aber machen ein wirklich angenehmes Licht (siehe Amazon Bewertungen):

http://www.philips.de/c/livingcolors/livingcolors-6914360ph/prd/


bearbeitet von zebrastreifen, am 15.04.2013, um: 19:43:03


Speakerbuilder

#185 Verfasst am 16.11.2014, um 17:15:24




Barnie schrieb:
Klar am Hörplatz. Hier sieht man die Subs während der Testphase. Mittlerweile sind aber andere Boxen dort, die sich eben besser an die Subs ankoppeln lassen und es sieht auch etwas aufgeräumter aus.

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=484&goto=165#165



Die obige Messung sind also die Dipol-Subs mit je einem Visaton 300S...

Ein nettes Spielzimmerchen hast Du da...

Welche Speaker laufen jetzt dort? Auf den Fotos sieht alles bunt zusammengewürfelt aus, da alles verschiedene Marken und Modelle sind.

Ein Center ist doch eingentlich überflüssig, wenn Du eh nur einen einzigen festen Hörplatz hast...


„Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein).

 Poison Nuke 

#186 Verfasst am 16.11.2014, um 17:32:28



habs mal hierher verschoben


zum Thema Center... die Aussage ist klar nicht verallgemeinerbar. Wobei Barnie da weniger Probleme hat als ich ^^
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=870


@Barnie:
ich glaub in ersten Beitrag fehlen ein paar Bilder


greetz
Poison Nuke

Barnie *

#187 Verfasst am 16.11.2014, um 18:14:46



Front sind zwei KEF R300 neuerdings auf Ständern und nicht mehr auf Basotect-Würfeln und der Rest ist aus der alten KEF Q-Serie inkl. Center. Hab grad am Wochenende wiedermal mit und ohne Center verglichen und gemessen, und ohne ist die Centerspur um 3db lauter als mit - also zu laut. Das ist auch der Grund warum es ohne Center auf anhieb besser klingt - weil eben lauter. Deshalb betreibe ich dort nach wie vor einen Center obwohl ich da eh meist alleine höre...


Speakerbuilder schrieb:
In Deinem Kino-Musikraum sieht der Tiefbassbereich perfekt aus... Das muss ein Spass sein.


Klar, es klingt sehr sauber und trocken. Vor allem Musik profitiert sehr davon. Bei Filmen finde ich es manchmal etwas zu trocken/brav. Da gefällt mir die Modenorgie im Wohnzimmer wie gesagt besser.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#188 Verfasst am 16.11.2014, um 19:45:19




Poison Nuke schrieb:

@Barnie:
ich glaub in ersten Beitrag fehlen ein paar Bilder



Habs aktualisiert!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 16.11.2014, um: 20:11:39


Speakerbuilder

#189 Verfasst am 17.11.2014, um 21:25:56




Barnie schrieb:
Front sind zwei KEF R300 neuerdings auf Ständern und nicht mehr auf Basotect-Würfeln und der Rest ist aus der alten KEF Q-Serie inkl. Center. Hab grad am Wochenende wiedermal mit und ohne Center verglichen und gemessen, und ohne ist die Centerspur um 3db lauter als mit - also zu laut. Das ist auch der Grund warum es ohne Center auf anhieb besser klingt - weil eben lauter. Deshalb betreibe ich dort nach wie vor einen Center obwohl ich da eh meist alleine höre...


Speakerbuilder schrieb:
In Deinem Kino-Musikraum sieht der Tiefbassbereich perfekt aus... Das muss ein Spass sein.


Klar, es klingt sehr sauber und trocken. Vor allem Musik profitiert sehr davon. Bei Filmen finde ich es manchmal etwas zu trocken/brav. Da gefällt mir die Modenorgie im Wohnzimmer wie gesagt besser.



ja jetzt erinnere ich mich wieder, dass du mit kef hörst... hattest du bisher bei den kef noch nie den wunsch verspürt sie mit weiteren speakern zu vergleichen? du hattest ja einige speaker getestet...

komisch dass ohne center die centerspur 3 db lauter wird...

ja zu brav soll ein heimkino im tiefbass nicht klingen...


„Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein).

Barnie *

#190 Verfasst am 17.11.2014, um 22:54:39




Speakerbuilder schrieb:
ja jetzt erinnere ich mich wieder, dass du mit kef hörst... hattest du bisher bei den kef noch nie den wunsch verspürt sie mit weiteren speakern zu vergleichen? du hattest ja einige speaker getestet...



Ach ich hab die mit so vielen verglichen....Im Moment reizen mich andere Sachen mehr.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Speakerbuilder

#191 Verfasst am 18.11.2014, um 09:02:04




Barnie schrieb:

Speakerbuilder schrieb:
ja jetzt erinnere ich mich wieder, dass du mit kef hörst... hattest du bisher bei den kef noch nie den wunsch verspürt sie mit weiteren speakern zu vergleichen? du hattest ja einige speaker getestet...



Ach ich hab die mit so vielen verglichen....Im Moment reizen mich andere Sachen mehr.






„Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein).

Barnie *

#192 Verfasst am 11.01.2016, um 21:50:46



Wenn alles gut geht, wird das "Örtchen" bald seine Zelte abbrechen und umziehen und zwar in einen 38qm grossen Kellerraum eines Gewerbegebäudes:


(unten links)

Ich freue mich schon wie ein kleines Kind! Endlich geht ein lang gehegter Traum in Erfüllung! Ein grösserer Raum ganz ohne Nachbarn im ganzen Gebäude, wo man endlich abrocken kann wie Mann will!(zumindest wenn ich da bin - Abends und am Wochenende)

Ich werde den ganzen Kinderkrams verkaufen und komplett auf PA umsteigen! Die Boxen werden dann an den Wänden fix installiert. Das Ganze wird eine Kombi aus Musikproberaum und Kino.

Ich hoffe ich bekomme den Raum und die Maklerin findet nicht was zu Meckern an meinem Vorhaben... Am Mittwoch erfahre ich es! Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen!

Ich werde euch auf dem Laufenden halten...




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

zebrastreifen

#193 Verfasst am 16.01.2016, um 21:45:12



und? Kino schon umgezogen?



Barnie *

#194 Verfasst am 17.01.2016, um 19:25:33



Ne, diese Woche erfahr ich ob ich den Raum bekomme!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#195 Verfasst am 30.01.2016, um 16:49:22



Hab ihn!!!




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Barnie *

#196 Verfasst am 30.01.2016, um 22:04:28



Vier solche Türmchen sollten reichen denke uch!



Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Seite:  <  1  2

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Barnies stilles Örtchen... :D


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger