Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Etwas zum Stöbern ;-) für Hornfreunde

Seite:  <  1  2  3  4

FlorianK *

#301 Verfasst am 25.04.2014, um 07:00:33



Den Satz verstehe ich nicht so wirklich.....
Ich denke aber ich weiß wie er gemeint ......sein sollte ?!

Dazu folgendes: ich erlebe - wie sehr sehr viele Menschen es in ähnlicher Art und Weise erleben - das sich die neue Generation von Führungskräften und "Managern" mit ihrem an-studiertem Wissen in den Firmen breit machen und nach dem Grundsatz verfahren "Alt kann nur Scheiße sein". Da werden Firmen und Strukturen erneuert - ausgetauscht und manipuliert das die Heide wackelt. Nach ein paar Jahren merkt man dann "oh - klappt auch nicht - eigentlich war es doch gar nicht so schlecht".
Oder wie auch unsere Politik. Ständig muss an unseren Gesetzen manipuliert werden - weil der Bürger bedarf einer genauen Bedienungsanleitung fürs Leben.

Dieses Vorgehen zeugt in meinen Augen von einer unglaublichen Ignoranz den Menschen und der Umwelt gegenüber das einem schlecht werden kann.

Ich war ja auch einmal länger bei y-Tours und da gab es in meinen Augen ein paar gute Vorgehensweisen. Lagefeststellung-Lagebeurteilungund dann erst eine Befehlsfindung bzw Lösungsfindung.
Ich sehe es immer häufiger das der erste Punkt gar nicht wirklich abgearbeitet wird. Eine wirkliche Lagefeststellung findet fast nie mehr statt bzw ist voreingenommen und man geht gleich zur Lösung über........

Ich finde immer die Auftritte von Herrn Wolfgang Grupp sehr nett. Es erinnert mich manchmal von der Art und Weise an etwas alte Zeiten aber inhaltlich halte ich es doch für nicht verkehrt und sehr überdenkenswert.

Lange Rede und wenig Sinn - erst hören dann motzen. Chance geben.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

typhson

#302 Verfasst am 23.05.2014, um 17:30:58



Diggah das kostet aber 500.000



FlorianK *

#303 Verfasst am 24.05.2014, um 23:24:17



Thomas /Pico von HiFi Selbstbau hat sich die Teile wohl angesehen und gehört. Er will die Tage einen Bericht einstellen. Bin super gespannt. Der Bass soll 6cm Hub machen .........


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#304 Verfasst am 25.05.2014, um 09:49:07



naja, ein kleiner Vergleich zu sinnvollen Lautsprechern wäre aber schon angebracht. Also Direktvergleich. Wird es wohl kaum geben oder


greetz
Poison Nuke

FlorianK *

#305 Verfasst am 25.05.2014, um 12:06:37



Klar - den wird es so wahrscheinlich nicht geben. Ich traue Pico aber ein topp Beurteilungsvermögen zu. Der kann dir schon relativ genau sagen was mit dem Ding los ist. Ich denke da wird sowieso eine DSP gesteuerte Elektronik drin sein - das relativiert ja schon ne Menge. Und ich denke bei dem Preis wirds schon mindestens ne Beurteilung in Richtung recht gut sein. So ganz auf den Kopf gefallen sind die Erbauen von solchen Teilen ja auch nicht.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Joker (AC)

#306 Verfasst am 27.05.2014, um 07:39:32



......kein richtiges Horn, ehr Zwitter aus TML und Horn,
kostet auch keine 1/2 Millionen (260,- +Holz)





mit 1 Watt ~107 dB, 140dB Vollast, Freq knapp unter 30 Hz.
Wurde auf "Frickelfest" amtlich getestet....und einige haben das Niwo Horn im Einsatz.
Scheint nicht das Schlechteste zu sein. Als Tischler bin ich echt angenehm von der Konstruktion überrascht.
Aso....nutzt nicht viel, aber ich mixe Material aus Tipla,leichtem Sperrholz und wo nötig Siebdruck MPX.(16mm)
MDF ist mir zuwieder


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

bearbeitet von Joker (AC), am 27.05.2014, um: 07:43:53


FlorianK *

#307 Verfasst am 27.05.2014, um 07:59:42



Das ist das Nickel Horn oder ?



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Joker (AC)

#308 Verfasst am 27.05.2014, um 20:12:53



Ja, ist das Niwo Eckhorn.


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

FlorianK *

#309 Verfasst am 08.07.2014, um 16:52:53



Joker ------- was macht dein Horn ??




Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Joker (AC)

#310 Verfasst am 08.07.2014, um 21:11:46



Das ist bis auf finish fertig. Muss mir noch sowas wie minidsp oder ice besorgen.
Bevor ich gehauen werde: tml-horn oder bandpasshorn. Mir ist 1/4 pi und impedanz egal.
Für mich ist es ein horn


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

bearbeitet von Joker (AC), am 08.07.2014, um: 21:25:35


FlorianK *

#311 Verfasst am 08.07.2014, um 22:04:53



Was willst du denn als Mt und Ht einsetzen ? Oder wird das nur eine Bassgeschichte ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Joker (AC)

#312 Verfasst am 08.07.2014, um 23:11:35



Ansich war das nivo nur ein spass.....wollte nochmal was bauen.
Jetzt bin ich bisschen auf coax-trip. Da das niwo übelst geil klingt....übelst mit wenig leistung brummt und günstig ist (noch günstiger wäre der emi delta pro....bzw der thorman thebox 18/500, passen beide), dache ich, mach günstig weiter. 30er coax von traumboxen wäre da in planung.


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

FlorianK *

#313 Verfasst am 09.07.2014, um 01:23:34



Hol dir lieber was amtliches und nicht so ein Koax-Gehampel.
Wenn du auch Holzkopp bist - bau dir doch noch ne schöne Mitteltontröte. Kannst du eine schöne Pappe einbauen. Trennung wäre bei ca 250-300 Hz gut.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Joker (AC)

#314 Verfasst am 09.07.2014, um 06:38:13



Womit haderst du denn? Mit Coaxe oder mit billig?
Im HF sind die schon verbaut worden (CB) und sollen klanglich weniger Abstand zu Beymas Koax haben, als der Preis vermuten lässt. Also 88eus vs 450 eus


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

FlorianK *

#315 Verfasst am 09.07.2014, um 07:33:24



Ne billig ist für mich gar kein Argument ( um ein Chassis zu bewerten ). Es zeigt sich immer wieder, das eine Bewertung nicht am Preis fest zu machen ist.
Ich habe aber immer wieder fest gestellt, das Hörner einfach besser Powern. Meine Meinung ist, das Hörner einfach mehr Reserve haben und auch dei Spanne - die Dynamik größer ist. In der vergangenen Zeit habe ich ja mit mehreren sehr wirkungsgrad starken Chassis gearbeitet. Das waren durchweg Pappen, die in "normale" Gehäuse verbaut wurden. Die sind mir alle zu begrenzt.
Aus dem Grund überlege ich sogar noch eine weitere Center Variante zu bauen, die mindestens im MT und HT wieder Hörner einsetzt. Über den Bass denke ich noch nach.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

hifi-killer

#316 Verfasst am 21.02.2015, um 19:01:51







horn und freeair treiber körting maximus
mit ELEKTROMAGNET


- -
interesante zentrierung LANGLEBIG




und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 21.02.2015, um: 19:08:39


FlorianK *

#317 Verfasst am 22.02.2015, um 23:11:59



Mario das Bild ist unscharf. Wie ist die Zentrierung ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

hifi-killer

#318 Verfasst am 23.02.2015, um 17:09:46



die sieht aus wie presspappenstege am korb verschraubt zumindest ist der treiber trotz seines alters nicht eingefallen!
ich verkauf den im auftrag, hätte den gern sebst, zun killern! aber zu wertvoll weil antik
daten
Zitat:
Maximus, elektrodynamischer Großlautsprecher von Körting (1932)

anderer Name


Dietz & Ritter GmbH, Dr.
Jahr: 1935 ? Typ: Lautsprecher (Lautspr. oder Kopfhörer)
Wellenbereiche - breitband
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Externes Speisegerät / Netzgerät / Hauptgerät / 220 Volt
Lautsprecher Dynamischer LS, mit Erregerspule (elektrodynamisch) / Ø 34 cm = 13.4 inch
Ausgangsleistung 20 W
von Radiomuseum.org Modell: Maximus II G - Körting-Radio; Leipzig,
Material Metallausführung
Form Chassis - Einbaugerät
Abmessungen (BHT) 340 x 340 x 250 mm / 13.4 x 13.4 x 9.8 inch
Bemerkung Der Lautsprecher "Maximus II G" wurde Mitte der 30er Jahre von der Firma Körting Radio (Dr. Dietz & Ritter) hergestellt. Das elektrodynamische System mit Feldspule benötigt für den Betrieb eine Gleichspannung von ca 200 Volt (externes Netzteil erforderlich). Lautsprecheranschluss und Anpassung erfolgt am Eingang des eingebauten Transformators mit den Anschlusswerten von 140, 600, 1000, 2000 Ohm. Durch Einbau in ein Trichtergehäuse konnten diese Richtstrahler große Freiflächen beschallen (Original Kurztrichter-Gehäuse von Körting, oder wie beim vorliegenden Modell, ein "Eigenbau", hergestellt in der Notzeit des Krieges. Qualitätsmerkmal dieser Maximus-Lautsprecher mit der Herstellerangabe von 20 Watt Spechleistung ist großer Schalldruck und gute Sprachverständlichkeit. (Abmessungen und Gewicht der kpl. Einheit mit Trichter-Gehäuse: 500 x 500 x 600 mm - Gesamtgewicht, 40Kg).
Nettogewicht 18 kg / 39 lb 10.4 oz (39.648 lb)




und die jungen leuts hörn mucke über piezos

FlorianK *

#319 Verfasst am 23.02.2015, um 19:14:08



Cooles Teil !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Seite:  <  1  2  3  4

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Etwas zum Stöbern ;-) für Hornfreunde


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger