Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Sub 310 aus hobbyhifi. Jemand Erfahrungen damit?


audiohobbit *

#1 Verfasst am 15.03.2010, um 16:42:06



Jo, Frage steht schon im Titel. Oder hat jemand den XAW 310 sonst wie verbaut?

Der Sub 310 aus der hh ist in 70l absichtlich tiefer abgestimmt und dann per Bassanhebung auf Tiefgang getrimmt.
Ich muss den erstmal selber simulieren wenn ich dazu komme, wie der sich macht. Aber vielleicht hat jemand hier Erfahrungswerte. Gibt zwar im hififorum bisschen was, aber wie immer dort zu viel blabla etc.




Grüße

Christian

Tealc04

#2 Verfasst am 15.03.2010, um 20:24:31



ich hab mal einen gehabt....hab sogar noch ein fertiges Gehäuse im Keller stehen, was ich abgeben könnte. Ist ein guter Subwoofer gerade fürs Heimkino weil er recht tief kommt und sehr kräftig wirkt. Hab mich dann aber für 2 AWM 124 entschieden, weil diese kleiner und damit frauenfreundlicher sind.



audiohobbit *

#3 Verfasst am 16.03.2010, um 11:00:31



Hi,

wie groß ist denn dein Raum?

Ich hab so 60-70 qm, je nachdem wieviel von der Dachschräge man dazu rechnet..

Ich bräucht mindestens 2 davon, und glaube das reicht auch noch nicht..

Gehäuse würde ich aber individuelle bauen müssen da die dann versteckt werden.

Momentan hab ich einen AWM 124. Wollte da eigentlich dann mehr davon bauen. Aber der hat mir zu wenig Tiefgang.


Grüße

Christian

Tealc04

#4 Verfasst am 16.03.2010, um 11:54:52



ui bei 60-70 m² werden auch 2 Aub 310 wohl untergehen. Da solltest du vielleicht noch mal eine allgemeinere Frage an die Experten hier richten. Ich denke da wird ein größeres Kaliber von Nöten sein, oder die Anzahl der Awm´s stark erhöhen...



audiohobbit *

#5 Verfasst am 16.03.2010, um 12:19:25



Naja untergehen nicht gerade..

Kommt auch ein bisschen auf die Größe der Hörzone an. Die ist natürlich nicht die vollen 60 qm.

Wie groß war denn nun dein Raum?


Grüße

Christian

manollo139

#6 Verfasst am 16.03.2010, um 12:37:53



Der Bass breitet sich im Ganzen raum aus!
Da sollte der Hörbereich egal sein.
Da musst du immer die komplette raumgröße betrachten.

Ich habe auch nur 24qm. Aber der Bass geht durch eine Wand komplett durch Wodurch ich fast 40qm habe. Die ich beschallen muss!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

TimB

#7 Verfasst am 16.03.2010, um 12:51:45



Das hat aber auch nur bei den unteren Frequenzen einen Einfluss durch den fehlenden bzw. sehr niedrigen Druckkammereffekt

sonst würde im Freifeld ein Sub keinen Ton von sich geben


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Tealc04

#8 Verfasst am 16.03.2010, um 14:10:01



also ich hab den Sub 310 in einem 35 m² und in einem 25m² Raum gehabt. Auch in dem größeren Raum habe ich ihn nicht an seine Grenzen gebracht, also stimmt es natürlich, dass er nicht völlig untergehen wird. Er wird das Klangbild im Heimkino nach unten rum schon abrunden.
Ob er für deine Räumlichkeiten etwas ist, hängt von deinen Erwartungen ab. Möchtest du die Luftbewegungen spüren, dann wird er oder die beiden wohl nicht reichen. Normalen Ansprüche sollten die beiden aber schon gerecht werden.

Ich würde aber trotzdem eher auf 4 Awm´s gehen. Mir gefallen die in fast allen Belangen besser(also auch Musik z.b.) und preislich ist es ja fast das Gleiche.



audiohobbit *

#9 Verfasst am 16.03.2010, um 15:08:10




TimB schrieb:
Das hat aber auch nur bei den unteren Frequenzen einen Einfluss durch den fehlenden bzw. sehr niedrigen Druckkammereffekt

sonst würde im Freifeld ein Sub keinen Ton von sich geben


Richtig. Druckkammereffekt gibts bei mir sicher keinen mehr. Dafür ein komplexes Modenbild da der Raum äußerst komplex ist. Die ersten Moden liegen bei mir auf jeden Fall weit unter 20 Hz.

Wenn ich den theoretischen Pegel am Hörplatz berechne so rechne ich konservativ mit Freifeldbedingungen. Pro Entfernungsverdopplung 6 dB weniger.
Und dabei kommt es eben schon auf die Hörzone an, sprich Entfernung zum Lautsprecher.

Der Sub 310 macht bei der tiefen Abstimmung noch um die 108 dB. Bei 2 Stück die nicht direkt nebeneinander stehen konservativ gerechnet 3 dB mehr, also 111 dB. Am Hörplatz, ca. 3,50m entfernt dann ca. 10 dB weniger, also noch knapp über 100 dB. Konservativ gerechnet. Wobei ich grad nicht weiß ob WinISD Freifeld oder Halbraum ausgibt. Muss mal mit der Demo von AJHorn rumspielen, da kann man Freifeld, Halbraum, Viertelraum, Achtelraum einstellen.


Bei ungefähr gleichem Budget könnte ich EINEN Monacor SPH380CTC oder zwei SPH390TC in je ca. 120 l BR aufbauen (evtl. sogar noch kleiner) und würde mit Entzerrung den gleichen F-gang hinkriegen wie mit dem Sub 310.
Sind zwei 15"er Chassis mit ordentlich Hub.
Zwei statt einem Gehäuse wäre natürlich besser für die Anregung im Raum an mehreren Stellen. Der SPH 380CTC kann alleine schon 115 dB. Ein SPH 390 TC ca. 111dB bei weniger Leistungsanforderung als der Sub 310.

Zu den beiden Monacorchassis gibts halt relativ wenig Erfahrungswerte. Vor allem zum 390er. Weiss nicht wie der klingen wird.
Alles selber zu bauen und auszuprobieren ist verdammt aufwändig und verdammt teuer.
Aber mir wird wohl kaum was anderes übrig bleiben...

Die AWM124 haben wie ich schon sagte zu wenig Tiefgang. Ich krieg den bei mir eh zum Anschlagen.. Mom. hab ich den Subsonic auf 28 Hz bei 24db/Okt hochgedreht. Unter 30 Hz ist da wenig los.

Ich weiß aber folgendes: Ich hatte vorher mein Kino anders stehen (experimentiere seit einem Jahr mit diversen Aufstellungen in dem Raum), das war für den Bass viel besser, für alles andere leider unpraktisch. Jedenfalls saß ich dort in einer 25 Hz Mode, damit hatte der Mivoc vielmehr Tiefgang, am jetzigen Hörplatz fehlt mir das. Brauche also Subs die von sich aus mehr Tiefgang mitbringen.


Grüße

Christian

TimB

#10 Verfasst am 16.03.2010, um 15:41:07



WinISD berechnet meines Wissens Halbraum
aber bei dir kann man wahrscheinlich auch annährend vom Halbraum ausgehen( wenn die Subs und dein Hörplatz weit weg von den angrenzenden Wänden liegt)
den Halbraum bedeutet afaik das nur eine angrenzende Fläche vorhanden ist (in dem Fall der Boden)
und die Freeware Hornresp beherrscht auch Halbraum, Viertelraum, Achtelraum und Freifeld :prost

Und wnen die Raummoden so tief liegen ist das doch gut
nur der Druckkammereffekt ist eigentlich auch ganz praktisch wenn der etwas höher liegt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

audiohobbit *

#11 Verfasst am 16.03.2010, um 16:02:11



Naja, die ersten Moden liegen so tief... Bei so großen Räumen kommen dann nämlich die höheren Moden zum Tragen..

Momentan hab ich eine ziemliche 50 Hz Überhöhung. Bin zwar noch etwas variabel in der Subaufstellung, da muss ich noch rumprobieren. Aber ich denke dabei wirds bleiben.

Die Idee war nun die Trennung zwischen Sub und Frontlautsprechern auf 50 Hz zu legen, evtl. auch etwas auseinander zu ziehen, um die 50 Hz nicht so stark anzuregen.

Da brauch ich dann aber potentere Hauptlautsprecher, oder zusätzliche Bässe für die Fronts.

Druckkammereffekt hab ich jedenfalls keinen..

Hinzu kommt dass fast alle Wände Gipskarton sind. Also schöne Plattenabsorber die noch ordentlich Bass fressen..

Ich möcht halt allerdings auch nicht dutzende Gehäuse da rein stellen auch wenn theoretisch der Platz vorhanden wäre.
2 oder 3 sollten reichen.


Grüße

Christian

TimB

#12 Verfasst am 16.03.2010, um 16:17:24



Dann würde Ich es mit 15" oder 18" versuchen wenn oredentlich Pegel bei tiefen Frequenzen gefordert ist

über 2x 12" würde Ich nichtmal in meinem 15m² Raum nachdenken


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

audiohobbit *

#13 Verfasst am 16.03.2010, um 16:25:15



Ok, Vorschläge für 15" Chassis die in BR um ca. max 100 l ordentlich Tiefgang machen zum gleichen Budget wie die Monacor SPH 390TC (ca. 140€ oder so. möchte ja 2 Stück davon)

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


PS:

TimB schrieb:

über 2x 12" würde Ich nichtmal in meinem 15m² Raum nachdenken


Das find ich übertrieben..

Habe 2 Klipsch 12"er aus dem THX-Ultra 2-System in einem mind. 30-40 qm Raum gehört, da haben wir locker Peaks bei 115 dB am Hörplatz gemessen..


Grüße

Christian

TimB

#14 Verfasst am 16.03.2010, um 16:31:40



100l ist schon extrem wenig für ordentlich Tiefgang da wüsste Ich eigentlich nur ein Chassis das ist jedoch zu teuer (kostet das doppelte von deinen vorstellungen)
http://www.zentralverkauf.de/a/31858139/src/goo/...chwingspule.html


audiohobbit schrieb:
Habe 2 Klipsch 12"er aus dem THX-Ultra 2-System in einem mind. 30-40 qm Raum gehört, da haben wir locker Peaks bei 115 dB am Hörplatz gemessen..


aber wahrscheinlich so um die 40Hz
bei 20Hz ist mit 2x 12" bei vertretbaren Hub halt nicht so viel drin


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 16.03.2010, um: 16:32:57


audiohobbit *

#15 Verfasst am 16.03.2010, um 17:20:58



Sicher, der Peak wurde bei einem THX-Trailer per Pegelmesser am Hörplatz ermittelt. Das war sicher nicht bei 20 Hz..

Der F-gang der Woofer geht aber schon locker bis 20 Hz runter. In diesem Raum. Viertelraum, da Woofer am Boden stehen und an die Wand angrenzen.


Was meine Woofer angeht: 100 l ca... Ich hab den SPH 390 in 120 l simuliert. Abstimmung weiss ich grad nicht. Mit einer Entzerrung von glaube 3 dB bei ca. 27 Hz oder so geht der bis 25 Hz runter, und bei 20 Hz ist auch noch was los.

Ich verlang ja keine 100 dB bei 20 Hz am Hörplatz..


Grüße

Christian

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Sub 310 aus hobbyhifi. Jemand Erfahrungen damit?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger