Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ welche Reifen nutzt ihr?


fusion1983 *

#1 Verfasst am 30.03.2010, um 17:13:32



Sag mal jungs. Was habt ihr so für reifen auf euren autos drauf ?


Da die vorderen reifen unten sind, und in einem von den hinteren reifen ein Nagel steckt
Musst ich mir einen satz reifen kaufen

Hab mich jetzt für die Hankook V12 EVO entschieden.
Preislich mit 120€ stück ganz ok.


Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 30.03.2010, um 19:52:28



hab mal ein eigenes Thema draus gemacht, das lohnt doch bei sowas eigentlich :)


greetz
Poison Nuke

fusion1983 *

#3 Verfasst am 30.03.2010, um 20:40:59



Hatte ich auch erst vor


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Linko

#4 Verfasst am 30.03.2010, um 21:24:40



sommer michelin (genaue bezeichnung müsste ich gucken) und die winterschluppen sind der letzte dreck. irgendwelche alten kleber reifen, aber besser als keine wr ;)

was ich mir persönlich leiten würde, wäre dunlop bzw goodyear, gute quali die sich auch preislich noch sehen lassen kann.
meine meinung zu conti: total überteuert, bei gewissen serien aber auch berechtigt.

wenns wirklich günstig sein muss: firestone, damit kannste eig auch nix verkehrt machen


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 30.03.2010, um 21:47:14




Linko schrieb:
conti: total überteuert, bei gewissen serien aber auch berechtigt.




inwiefern? Haben die da eine überlegene Materialmischung?


greetz
Poison Nuke

Linko

#6 Verfasst am 30.03.2010, um 22:44:15




Poison Nuke schrieb:

Linko schrieb:
conti: total überteuert, bei gewissen serien aber auch berechtigt.




inwiefern? Haben die da eine überlegene Materialmischung?



manche serien von conti sind in den tests ungeschlagen. wobei, manche auch wieder total für die tonne sind.
aber das ist normal


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Velocifero

#7 Verfasst am 30.03.2010, um 22:54:58



Hallo Fusion,

ein Platten auf der auf der Lauffläche kann ein guter Reifenhändler wieder vulkanisieren.
Ein Platten auf der Reifenseite wird meist nicht mehr bearbeitet.

Conti ist nicht besser oder schlechter als andere Marken....

Ohne Gummiverschleiß gibt es keinen Gripp wobei dafür die Laufzeit leidet.
Harte Gummiemischung bietet keinen Gripp, hat dafür auch keine Verschleiß.

gruß



fusion1983 *

#8 Verfasst am 31.03.2010, um 05:45:58




Velocifero schrieb:
Hallo Fusion,

ein Platten auf der auf der Lauffläche kann ein guter Reifenhändler wieder vulkanisieren.
Ein Platten auf der Reifenseite wird meist nicht mehr bearbeitet.



Ja klar, aber so viel ist da auch nicht mehr drauf.
Und bei meiner Fahrleistung von 30t km im jahr. Hab ich lieber gleich einen neuen satz.


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Maveric

#9 Verfasst am 31.03.2010, um 14:27:08



winterhuren:

1. satz: Hangkook, iwelche ökospritsparreifen... unter alles sau... verschleiß viel zu groß, und ham nix gehoben (satz 250,-)
2. satz: Semperit, top, die kleben fast auf d straße, und im schnee top(satz 200,-)

sommergummies:
weiß no nix :D

hab grad billige drauf... vom vorbesitzer, aber die quitschen in jeder kurve... ich such grad noch... evtl vredenstein oder pirelli, die neuen halt


allrad rulezzz

Alle angenehmen Dinge sind entweder unmoralisch, illegal oder machen Dick...


TimB

#10 Verfasst am 31.03.2010, um 14:45:02



Ich habe meistens möglichst günstige
"Sava" (Made in Slovenien) oder irgendwelche aus Indonesien (weiß die Marke nicht mehr)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Linko

#11 Verfasst am 31.03.2010, um 17:43:25




Velocifero schrieb:
Hallo Fusion,

ein Platten auf der auf der Lauffläche kann ein guter Reifenhändler wieder vulkanisieren.
Ein Platten auf der Reifenseite wird meist nicht mehr bearbeitet.

Conti ist nicht besser oder schlechter als andere Marken....

Ohne Gummiverschleiß gibt es keinen Gripp wobei dafür die Laufzeit leidet.
Harte Gummiemischung bietet keinen Gripp, hat dafür auch keine Verschleiß.

gruß



conti, naja der untershcie ist zT nicht so groß. aber es ist einer vorhanden ;)
auf manchen autos fährt sich das ganz anders, ganz ehrlich ohne blödsinn zu erzählen.

hatten damals in der lehre nen vorführer, waren erst contis drauf, dann sollten die auf nen anderen.
war ein bmw e91 325d, das ding hatte natürlich drehmoment wie sau.

mit den contis haste selbst bei etwas sportlicherer fahrweise kein rutschen oä gehabt.
dann waren da fast neue michelin-schluppen drauf (wohlgemerkt selbe größe).
bei vergleichbarer fahrweise und sehr gutem wetter, klebten die nicht so gut auf der straße, wie die contis. ich sollte vielleicht noch sagen, es war die selbe strecke ;)

wohlgemerkt, ich wusste nicht mal, dass dort reifen umghezogen wurden. erst als ich mit nem kollegen drüber gesprochen habe.
der hat mir das dann erzählt. gut ist ein einzelfall, aber da habe ich dann doch gesehen, es gibt bei den reifen spürbare unterschiede.


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


 Poison Nuke 

#12 Verfasst am 31.03.2010, um 22:20:44



wäre jetzt die Frage, wie lange die Contis ungefähr halten von der Laufleistung. Weil wenn man z.B. mal die Schluppen bei Formel 1 nimmt, die haben Grip wie sau, aber die halten ja auch nur ein paar km.
und ob man im Alltag wirklich den extremen Grip braucht oder lieber etwas mehr Laufleistung hat.


interessant wäre nat., ob es irgendwann mal ein Nanomaterial gibt, das eine hohe Haftreibung erzeugen kann, ohne zu verschleißen. Grundlegend ist das ja physikalisch gesehen nicht zwingend notwendig (das hoher Grip hohen Verschleiß bedeutet). Nur die Realisierbarkeit dürfte halt interessant werden :L


greetz
Poison Nuke

Linko

#13 Verfasst am 31.03.2010, um 23:01:40



bei der formel 1 haben die zT extrem weiche reifenmischungen. außerdem sind die belastungen dort sehr hoch.




Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 31.03.2010, um 23:06:02



ach ne, hätte ich jetzt nicht gedacht ;)
genau das hab ich ja geschrieben. Es geht doch darum, halten die Contis dann auch einigermaßen lange und bringt es es einem realistisch gesehen im Alltag was die zu verwenden, weil die kosten ja sicherlich auch etwas mehr Geld. Oder sinds dann halt doch eher Reifen für die Piste


greetz
Poison Nuke

Knuuudi

#15 Verfasst am 01.04.2010, um 21:10:52



kurz und knapp:
Sommer: Goodyear Eagle F1 225/440 R18
Winter: Pirelli Snowcontrol 195/65 R15


beer you, beer me

Velocifero

#16 Verfasst am 01.04.2010, um 21:49:39



@PN: Wenn 0815-Reifen auf der Kiste sind und einem bei nassen Kurven die Kiste einmal Ausbricht, ist ein Abfangen nicht mehr so einfach.
Freude auf frei Straßen, keine Bäume und Schotter am Straßenrand, der einem schnell zum stehen bringen kann.

Die Erfahrung muss man nur einmal machen, dann setzt man lieber auf gute Reifen für bisschen mehr Geld (gerade als Vielfahrer).
Ob da Conti, Goodyear, oder das dicke Michelmänchen darauf ist, ist erstmal zweitrangig.

Bei Winterreifen ist der Reifenverschleiß eigentlich nur durch hohe Geschwindigkeiten/Reibung (Autobahn) bedingt.
Ansonsten in Schneegebieten fast kein Verschleiß.

Bei Sommerreifen zählt in erster Linie Rollwiderstand und Wasserverdrängung bei Nässe...
Dazu kommt die Alterung/ Porösität des Gummis...

Keine einfache Aufgabe für Reifenhersteller.

Ansonsten gilt: "Wer sportlich fahren will, muss sportlich zahlen"



bearbeitet von Velocifero, am 01.04.2010, um: 21:57:47


 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 01.04.2010, um 23:22:34



hier war doch wohl scheinbar eher die Rede von einem "Supersportreifen" gegenüber einem "normalen" Sportreifen, oder Linko?

Klar dass Unterschiede bestehen und sich ein guter Reifen auszahlt, aber es war eher die Frage wie bei sagen wir Grafikkarten: muss es wirklich die Highend Grafikkarte Radeon 5970 sein oder reicht nicht auch eine günstigere 5850, die dennoch überdurchschnittlich hohe Leistungen bringt? So war meine Frage gemeint.





greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#18 Verfasst am 02.04.2010, um 11:08:52



Ich hab den Pirelli P-zero rosso.
245/40/18 aber aufm quattro nach 25tsd km fertigbin aber auch ein heizer

bräuchte auch nen Tip für neue schlacken


Grüsse, Andi.

Velocifero

#19 Verfasst am 02.04.2010, um 16:33:17



Hi,

Naja Gummie´s sind da eher nicht mit GraKa zu vergleichen.
Es gibt gute und schlechte Reifen und ne Menge dazwischen.

http://www1.adac.de/Tests/Reifentests/Sommerreifen/default.asp

Ich glaub in der letzten ADAC war auch wieder ein Test.

Es ist schon OK einen aus den vorderen Reihen zu nehmen.
Aber einen Überflieger gibt´s da nicht.

Ansonsten mal hier neigeschauh:

http://www.reifentest.com/

Gruß


bearbeitet von Velocifero, am 02.04.2010, um: 16:33:40


Linko

#20 Verfasst am 02.04.2010, um 21:30:16



ja, es gibt selten solch reifen die wirklich um ne ganze ecke besser sind. wobei wen nman nen schlechten mit nem guten vergleicht, merkste nen gewaltigen unterschied.
aber auch unter den guten und mittelmäßigen reifen gibts natürlich unterschiede.





Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


akreu

#21 Verfasst am 02.04.2010, um 23:04:00



Winter: Michelin PA3 / 235er
Sommer: Hankook (kack!) sorry ist aber echt so, die laufen jeder Spurrille nach und Surren übelst laut.
Die werden demnächst gegen Michelin getauscht ;).






Rhazhel

#22 Verfasst am 03.04.2010, um 10:55:36



Das Thema ist nicht ganz so einfach. Teilweise sind Reifen auch je nach Fahrzeug (vorallem bei Motorrädern) unterschiedlich geeignet. Meist geht man einen Kompromiss aus Haftung und Verschleiß ein. Teure Reifen haben meistens bessere bzw. aufwendigere Mischungen und erfüllen beide Faktoren relativ gut. Reine Billigreifen haben meist ein schlechtes Verhältnis zwischen Verschleiß/Haftung bzw. Trocken- und Nasshaftung. Ich hatte auf meinem Golf 5 z.B. einen extrem langlebigen Michelin Energysaver der aber trotzdem noch gute Haftung geboten hat. Gerade auf nassen Untergrund sind die billigen Reifen meistens deutlich schlechter. Dennoch kann für einen reinen Großstadtfahrer ein absoluter Billigreifen ausreichend sein. Günstige Reifen würde ich aber nur nach einem guten Testbericht des entsprechenden Profils kaufen. Meine Freundin hat z.B. seit letzten Jahr preiswerte Firestone Reifen drauf, die aber in den entsprechenden Tests richtig gut waren.

Ich für meinen Teil fahre seit Jahren nur noch Markenreifen der großen Hersteller (Bridgestone, Dunlop, Continental, Pirelli, Michelin). Wer schon zig Tausend Euro für ein Auto ausgibt sollte nicht an den günstigsten Sicherheitsmerkmalen sparen bzw. zumindestens weise einkaufen


"to punish and enslave..."

bearbeitet von Rhazhel, am 03.04.2010, um: 10:57:21


 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 03.04.2010, um 11:42:29




Rhazhel schrieb:
Michelin Energysaver



laut dem Test von adac scheint das wohl sogar einer der besten Reifen zu sein wenn es um niedrigen Spritverbrauch, geringen Verschleiß und dennoch sehr gute Fahreigenschaften geht. Der war ja fast mit einer der Testsieger. Scheint also für den Alltag von jemanden der nicht extrem fährt wohl der ideale Reifen zu sein, ist die Frage wie deutlich sich der geringere Rollwiderstand im Spritverbrauch auswirkt?


greetz
Poison Nuke

Rhazhel

#24 Verfasst am 05.04.2010, um 20:10:05




Poison Nuke schrieb:

laut dem Test von adac scheint das wohl sogar einer der besten Reifen zu sein wenn es um niedrigen Spritverbrauch, geringen Verschleiß und dennoch sehr gute Fahreigenschaften geht. Der war ja fast mit einer der Testsieger. Scheint also für den Alltag von jemanden der nicht extrem fährt wohl der ideale Reifen zu sein, ist die Frage wie deutlich sich der geringere Rollwiderstand im Spritverbrauch auswirkt?



Hatte auf meinem Golf V damals leider nur diesen Reifen in 16 Zoll und später Bridgestone 18 Zöller. Vom Verbrauch lag der Energy etwas niedriger, wobei das sicher auch an der Größe lag. Auf jeden Fall hatte der Reifen im täglichen Einsatz keine nennenswerte Nachteile und sogar brauchbaren Nassgrip. Ich war zufrieden mit dem Energysaver ;)


"to punish and enslave..."

cloude

#25 Verfasst am 06.04.2010, um 12:42:03



Hi,
habe 235/40/18 Sommerreifen Conti Sport Contact 3 mit Seal Technologie auf meinem Passat CC drauf. Sehr empfehlenswert, aber auch ziemlich teuer.
Im Winter habe ich auch Conti Reifen gefahren, leider die Runflat Version.
Die kann ich nicht empfehlen. Traktion war zwar top, aber der Fahrkomfort war schlecht. Liegt wohl an verstärkten Seitenflanken.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Rhazhel

#26 Verfasst am 06.04.2010, um 12:55:41



Jupp, die Runflatreifen sind so eine Sache. Auf meinen Sommerradsatz (Bridgestone Potenza) fahre ich zur Zeit "noch" einen Runflat Reifen. Gerade im Zusammenhang mit der leichten Tieferlegung geht der Federungskomfort deutlich zurück. Auf meinem alten Z4 mit 19 Zöllern war der Runflat Reifen schon fast eine Zumutung. Der Wagen reagierte sogar auf kleinste Unebenheiten und Bodenwellen recht empflindlich.

Deswegen habe ich auf meinem aktuellen Winterradsatz (Contis) nun auch direkt normale Reifen ohne Runflat draufgezogen und der nächste Sommerradsatz bekommt auch non-RF Gummis.


"to punish and enslave..."

cloude

#27 Verfasst am 07.04.2010, um 10:03:41




Rhazhel schrieb:
Jupp, die Runflatreifen sind so eine Sache. Auf meinen Sommerradsatz (Bridgestone Potenza) fahre ich zur Zeit "noch" einen Runflat Reifen. Gerade im Zusammenhang mit der leichten Tieferlegung geht der Federungskomfort deutlich zurück. Auf meinem alten Z4 mit 19 Zöllern war der Runflat Reifen schon fast eine Zumutung. Der Wagen reagierte sogar auf kleinste Unebenheiten und Bodenwellen recht empflindlich.

Deswegen habe ich auf meinem aktuellen Winterradsatz (Contis) nun auch direkt normale Reifen ohne Runflat draufgezogen und der nächste Sommerradsatz bekommt auch non-RF Gummis.



Wie schon geschrieben habe ich momentan die Conti Seal drauf. Das sind die mit der selbstversiegeldeln Innenbeschichtung. Die sollen Löcher in der Lauffläche bis 5 mm wieder selbst abdichten. Vom Fahrkomfort eine andere Welt wie die Runflats.
Kann ich jeden empfehlen.!
Da ich meinen heute auch mit einem H+R Gewindefahrfahrwerk etwas tiefer lege überlege ich mir auch die fast neuen Winterreifen wieder zu verkaufen. Ich denke im Winter wird das zu brutal.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Linko

#28 Verfasst am 09.04.2010, um 14:04:21



also rft-reifen sind eigentlich ne schöne sache. aber wie schon erwähnt, überwiegen leider die nachteile wie weniger fahrkomfort, mehr ungederte massen, höhere anschaffungskosten usw usw

und jetzt die frage aller fragen? wann hat man wirklich mal nen platten? also ich hab bisher in fast 3 jahren auotfahren erst einen gehabt

immer diese lieben nägel.......




Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Rhazhel

#29 Verfasst am 09.04.2010, um 14:44:49




Linko schrieb:

und jetzt die frage aller fragen? wann hat man wirklich mal nen platten? also ich hab bisher in fast 3 jahren auotfahren erst einen gehabt

immer diese lieben nägel.......




In knapp 15 Jahren zwei platte Reifen. Beide Male ein Nagel und der zweite steckte sogar in einem Motorradreifen...


"to punish and enslave..."

Linko

#30 Verfasst am 09.04.2010, um 14:48:08




Rhazhel schrieb:

Linko schrieb:

und jetzt die frage aller fragen? wann hat man wirklich mal nen platten? also ich hab bisher in fast 3 jahren auotfahren erst einen gehabt

immer diese lieben nägel.......




In knapp 15 Jahren zwei platte Reifen. Beide Male ein Nagel und der zweite steckte sogar in einem Motorradreifen...



na also ;)
wobei ich muss sagen, ich spreche von meinem eigenen auto. wenn ich die beides autos meiner altern dazunehmen, wäre es wesentlich interessanter. mutters hat innerhalb von 2,5 jahren 5 reifen gehabt
wohlgemerkt, immer irgendwelche schrauben oder nägel. sowas nennt man pech....

in der ausbildung hatte ich natürlich täglich damit zu tun ;)


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


TimB

#31 Verfasst am 09.04.2010, um 15:25:18



Also Ich hatte in den 2 Jahren seitdem Ich einen Führerschein habe nicht einmal einen Platten gehabt (die 3 1/2 Jahre Roller und Mofa davor auch nie)
und im Fahrrad hatte Ich glaube Ich vor 10 Jahren das letzte Mal einen.

Und bei meinen Eltern weiß Ich seit Ich mich erinnern kann von 2 Platten

Also entweder bin Ich eine Ausnahme oder ihr habt einfach nur Pech


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#32 Verfasst am 09.04.2010, um 15:48:13



in einem Jahr hatte ich mal mit meinem Fahrrad 13x einen Platten, also das ist wohl immer Glück oder Pech mit den Platten :D


greetz
Poison Nuke

AlmGandi

#33 Verfasst am 10.04.2010, um 11:39:31



toll....

eh nur 1 Platten bis jetzt...oder 2 Platten is ja kein Problem...


und ein Platten kann reichen und ihr liegt tod auf der Autobahn rum

Also was ich weiß sinds ca 20 Euro aufpreis bei Runflat Reifen...(also pro Reifen) zumindest habn wir das in der Fahrschule gesagt bekommen.









cloude

#34 Verfasst am 10.04.2010, um 12:27:05



Ich fahre seit 16 Jahren und hatte noch nie einen Platten!
Wobei, einen hatte ich schon. Da ist aber mein Motor abgefackelt und ein Reifen ist geschmolzen.

Wie schon geschrieben, es gibt mindestens 2 verschiedene Runflatsysteme:

Die "richtigen" RF und die Sealreifen. Die Seal sind echt empfehlenswert.
Die normalen RF sind bei meinem Wagen z.B. echt Mist.



Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

ANMA

#35 Verfasst am 10.04.2010, um 12:50:15



Ich hab im Moment irgendwelche billige Asia-Reifen drauf, werd mir aber wohl für den Sommer die Maxxis Buckshot in 32x11.5 holen.


Und für den Winter gibts dann die guten Cooper Discoverer M+S in 235/75.




dukee

#36 Verfasst am 26.04.2010, um 21:42:08



Aufem Passat sind grade die Sommerreifen von Goodyear gekomment, finde ich super. Im Winter hatten wir die schlimmsten Reifen, die ich jemals an einem Auto gehlört habe. Irgendwelche Dunlop winterreifen ( da Conti mit der Lieferung nicht nachkommt laut VW). Bei 75km/h so ein gebollere, dass man sich nicht mehr vernünftig unterhalten konnte, das ist ernst gemeint! Noch nie auf so schlimmen Reifen wie denen gefahren!




Glück und Trauer... So verschieden und doch so ähnlich...

ICQ: 213-558-231

hifi_purist

#37 Verfasst am 28.04.2010, um 19:38:03



Momentan Conti Eco Contact


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

DarkSubZero

#38 Verfasst am 07.05.2010, um 20:37:22




fusion1983 schrieb:
Sag mal jungs. Was habt ihr so für reifen auf euren autos drauf ?


Da die vorderen reifen unten sind, und in einem von den hinteren reifen ein Nagel steckt
Musst ich mir einen satz reifen kaufen

Hab mich jetzt für die Hankook V12 EVO entschieden.
Preislich mit 120€ stück ganz ok.



Hast wie immer (wie bei allem Auto-Zubehör) für das Beste entschieden!

Die Ventus V12 bieten das beste Verhältniss zwischen Härte/Grip und Langlebigkeit. Sie haben die beste Bremswirkung und gute Regenqualitäten. Das Gewicht passt auch, damit haben sie imho das beste P/L-Verhältniss.

Die Eagel F1 sind auch gut Reifen kosten aber auch etwas mehr.



fusion1983 *

#39 Verfasst am 07.05.2010, um 20:48:52



Ah ok

Das wusste ich garnicht.
Ich bin mit den reifen auch sehr zufrieden.




Gruß Stephan
Meine-Homepage

de0815de

#40 Verfasst am 09.05.2010, um 12:25:29



hmmm, also ich persl. entscheide da eigentlich immer nach günstigstem preis. einzigst der richtige geschwindigkeitsindex und natürlich die größe, sind für mich wichtig.
ich fahre allerdings auch sehr vorausschauend und bei regen selten über 120km/h.
das motorrad bleibt bei regen ganz stehen. und werd ich da mal überrascht, dann komme ich wohl nie groß über 100km/h.
als lehrling hab ich mir die alten reifen von den angelegten futtermieten geholt und aufgezogen. ich hätte mir praktisch nie einen neuen reifen leisten können!
bei ebay sind für meine bisherigen wagen die reifen "incl." felgen oft fast geschenkt. irgendwie haben die beim neuwagenkauf dann immer vergessen das zweite oder dritte, vierte paar dem händler mit zu geben. ich kaufe also dann den edelschrott und freue mich über weitere 30.000km
einmal hat mir jemand "eine ganze garage" seiner wechselfelgen geschenkt. irgendwie sind das teilweise immer recht coole typen gewesen ...wehe aber wenn es zuhälter waren. da brauchste nicht zu fragen ob er zufällig noch den Kat hätte und den eigentlichen auspuff, weil der wagen geräusche wie ein jet macht
der spritverbrauch ging tatsächlich noch ein wenig mit "eco-reifen" runter. aber im verhältnis steht das dann wirklich nur wenn man ohnehin reifen neu kauft und nicht wie ich, auf schnäpchen aus ist.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

DarkSubZero

#41 Verfasst am 09.05.2010, um 16:29:29



Das sind ja mal coole Geschichen!

Halt uns auf dem Laufenden wenn wieder mal sowas passiert.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ welche Reifen nutzt ihr?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger