Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Poison Nukes (Experimental-) Heimkino

Seite:  <  1  2

Icke

#101 Verfasst am 26.09.2009, um 21:25:35



Wenn ich das richtig verstanden hab, für das Center left, middle und right.
Da hat Robert doch irgendwas zusammengemischt. Summenschaltung hat er da glaub gebaut


Ab jetzt passiver Forenteilnehmer!

bearbeitet von Icke, am 26.09.2009, um: 21:26:20


 Poison Nuke  *

#102 Verfasst am 26.09.2009, um 21:55:08



genau, das macht mir die beiden Centerkanäle.

Im Thread zum 14.8 steht es noch genauer drin und hier dachte ich hätte ich es auch nochmal beschrieben gehabt:angel





greetz
Poison Nuke

Sharangir

#103 Verfasst am 27.09.2009, um 22:51:27



Ich seh' schon..

wenn Robert aufräumt, heisst das nicht, dass es anschliessend Frauentauglich ist

Schläfst du eigentlich da hinten?
Noch nie die membran gehauen, im Schlaf? (Wo du doch auch schon schlafwandeln tatest?!?!)


Der blaue Lappen auf dem Sessel?
Für den Schweiss? Die gegelten Haare?

Was ich aber geil finde:
3 x 24", reicht dem Herrn aber nicht, darum noch ein CRT und das Notebook darf auch nicht fehlen
Wie siehst du dir nen Film an, auf der Leinwand?



 Poison Nuke  *

#104 Verfasst am 27.09.2009, um 23:27:50



ja klar schlaf ich dahinten :L
und bei der Membran hatte ich auch sorgen...stattdessen hab ich aber schon ein paarmal die Magnats vom Sockel gekickt, aber bei denen ists ja nicht so schlimm, blöd war nur als einmal mein Notebook noch oben drauf lag, das ist gut geflogen :.



Zitat:
Wie siehst du dir nen Film an, auf der Leinwand?


der CRT steht mit seiner Kante exakt so, das die rechte Seite von der Leinwand noch gerade so zu sehen ist. Und die TFTs senk ich dann einfach ab die schließen dann genau mit der Unterkante der Leinwand ab. So passt das dann 8)




greetz
Poison Nuke

Barnie

#105 Verfasst am 27.09.2009, um 23:41:41



Geile Kommandozentrale!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Sharangir

#106 Verfasst am 27.09.2009, um 23:41:42



Ah, okidoki ;)

krass!

Ich hätte auch gerne einen zweiten Monitor für den Rechner.. aber kein Geld und wenn, hätte ich gerne den 24" von Samsung, der ist richtig teuer..
Aber an und für sich eilt das nicht so, das wird dann eher beim Doktorieren interessant, wenn man wissenschaftliche Arbeiten vergleichen muss und nicht immer klicken will :)



Barnie

#107 Verfasst am 27.09.2009, um 23:42:42



Gibt doch schon richtig billige Bildschirme für unter 100eur


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Sharangir

#108 Verfasst am 28.09.2009, um 00:06:24



Hältst mich also für jemanden, der einen "richtig billigen Bildschirm" kaufen würde, ja?!?!

Ne, sorry, die Qualität muss stimmen und richtig billig Full-HD LCD mit 24" Diagonale.. kenne ich nicht, erst recht nicht von Samsung!



Butze1979

#109 Verfasst am 28.09.2009, um 13:53:28



naja, klingt sicher geil, aber mein "Kino" ist halt auch noch mein Wohnzimmer, von daher etwas mehr wohnlichkeit auf Kosten der Akustik;) aber als Jugendtestzimmer sicher ge!L


hier könnte ihre Werbung stehen.

TimB

#110 Verfasst am 28.09.2009, um 16:41:54



naja wenn Ich das nötige Geld hätte würde mein Zimmer nicht viel anders aussehen nur halt kleiner, da mein Zimmer nun mal nur 12m² ist
aber Ich habe ja 2 Zimmer ein wohnliches und ein Heimkino/Büro (was Ich hier noch vorstellen muss)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 28.09.2009, um: 16:42:13


AundB

#111 Verfasst am 15.02.2010, um 17:06:20



Poison, ist deine Hochtönerebene zu den hinteren Surrounds-hin aufsteigend? Oder sind alle auf einer Ebene, wenn Ersteres: warum?




 Poison Nuke  *

#112 Verfasst am 15.02.2010, um 17:32:47



ne ich hab versucht die alle auf einer Ebene zu halten...alle HTs sind ca. 10cm über Ohrhöhe.


greetz
Poison Nuke

AundB

#113 Verfasst am 15.02.2010, um 18:08:17



Ok, alles klar, nur bei den Bildern sahs teilweise so aus.




TimB

#114 Verfasst am 06.03.2010, um 15:42:37



Was Ich schon länger Fragen wollte:
warum sind deine FrontLS alle auf unterschiedlichen Höhen?

bzw. warum ist der Center tiefer als die anderen?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke  *

#115 Verfasst am 06.03.2010, um 16:46:36



ergab sich halt so, was aber im Endeffekt sich als gar nicht unpraktisch erwiesen hat.

Center und die ersten StereoLS sind auf identischer Höhe. Die mittleren LS sind daher etwas höher weil sie vorher SurroundLS waren und da ich hinten kein Podest hatte waren die Ständer etwas höher...ich hab dann einfach zum testen die LS mitsamt Ständer vorgeholt weil ich keinen neuen bauen wollte. Und es klang nichtmal schlecht, Ich hatte sie testweise mal umgedreht damit die hTs auf einer Höhe sind aber das verkleinerte irgendwie nur die pseudoBühne.

und die anderen beiden LS die oben drauf stehen ist sozusagen das symmetrische Gegengewicht, die mittleren LS sind also von der Höhe her in der Mitte zwischen den beiden FrontLS.



Bis zum heutigen Tage bin ich vollkommen zufrieden damit, klanglich fehlt es mir an nichts bisher. Hinten hab ich zwar den Wunsch etwas ähnliches wie direkthall in seinem WoZi Kino zu machen, das alle LS in die Wand integriert sind und ie hintere Subwand verkleidet wird und ich endlich mal mehr Platz im Zimmer hab und das ganze vorallem im Ansatz etwas wohnlicher aussieht aber irgendwie is mir das gerade zu aufwändig :X
zeitlich wie auch finanziell.


greetz
Poison Nuke

TimB

#116 Verfasst am 06.03.2010, um 16:57:53



Wohnlichkeit wird überbewertet


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

manollo139

#117 Verfasst am 27.05.2010, um 09:51:52



Hey Robert, gibts bei dir schon was neues?
Gibts schon neuere genauere Pläne für dein Zimmer?
Oder gibts pläne für nen neuen Raum?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#118 Verfasst am 27.05.2010, um 10:44:05



außer dass ich die hinteren Kanäle seit einiger Zeit im 5.1 betreibe (weil die Creative XFi kein 7.1 kann), also 4 LS pro Kanal im Array, hat sich nix weiter geändert.

Pläne gibt es viele, nur das nötige Geld eher nicht, und das wird auch sich nicht soo schnell ändern :Y
von daher bringt es auch nix wenn ich hier irgendwelche Ideen die ich habe, breittrete.


bin halt mit dem aktuellen Zustand relativ zufrieden, außer der Optik, aber irgendwie ist die es mir nicht wert dass ich in irgendwas investiere.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 27.05.2010, um: 10:44:32


 Poison Nuke  *

#119 Verfasst am 29.05.2010, um 21:30:28



hier geht es wegen der Soundkartenproblematik weiter

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5238


greetz
Poison Nuke

Butze1979

#120 Verfasst am 30.05.2010, um 13:24:41




manollo139 schrieb:
Gibts schon neuere genauere Pläne für dein Zimmer?



wird mich wundern wenn er da noch zeit und geld investiert, mit knapp 30 will man/n ja rgendwann auch mal die Kinderstube verlassen, oder?


hier könnte ihre Werbung stehen.

 Poison Nuke  *

#121 Verfasst am 30.05.2010, um 16:06:02



bis ich 30 bin sind es ja noch ein paar Jahre zum Glück :L

und grundlegend hab ich auch erstmal andere Sorgen als dass ich mir über eine andere Wohnung oder so einen Kopf machen könnte.




greetz
Poison Nuke

Butze1979

#122 Verfasst am 30.05.2010, um 16:14:41



30 biste schneller alste denkst ;)


hier könnte ihre Werbung stehen.

Barnie

#123 Verfasst am 31.05.2010, um 10:18:38




Butze1979 schrieb:
30 biste schneller alste denkst ;)



Das unterschreibe ich!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

typhson

#124 Verfasst am 09.01.2012, um 21:17:05



Hey Robert,

was ich mich letztens gefragt habe: Bei welchen Quellen kommt bei dir welches Signal aus welchen LS? Also wenn die Quelle jetzt 2.0 ist, oder 5.1, oder.. was macht dann Lautsprecher eins, Lautsprecher zwei, usw?

Gruß



Barnie

#125 Verfasst am 09.01.2012, um 21:37:32



Das weiss er selber nicht so genau!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke  *

#126 Verfasst am 09.01.2012, um 23:28:19




Barnie schrieb:
Das weiss er selber nicht so genau!


na warte




derzeit hat sich eh wieder einiges geändert. Mittwoch kommt noch eine Couch rein und dann update ich den Thread hier so oder so.

Im Endeffekt ist es aber nicht mehr viel.

3 Frontkanäle mit je 2 LS pro Kanal
2 Surroundkanäle mit je 3 LS pro SurroundArray. Zwei davon in Reihe die anderen allein an den S-Back Ausgängen des Receivers um diese getrennt im Pegel und Delay zu regeln da sie weiter weg sind.

ist also von den Kanälen her ein 5.1 (schon lange)
und von den LS her ein 12.8

wobei ich überlege vllt zwei der übrigen LS als Presence Effect zu verwenden.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#127 Verfasst am 11.01.2012, um 18:50:00



es gibt zumindest erstmal neue Bilder im ersten Beitrag:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=50&goto=1#1

will aber noch neue Bilder machen wo man die LS sieht und dann auch etwas dazu schreiben.


greetz
Poison Nuke

Andreas87

#128 Verfasst am 11.01.2012, um 22:51:55



Verdammt!!! Du hast wirklich eine echt schöne Couch!!! Sieht sehr bequem aus!!


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


 Poison Nuke  *

#129 Verfasst am 11.01.2012, um 23:45:39



woher kennst du sie denn nur?


greetz
Poison Nuke

Barnie

#130 Verfasst am 12.01.2012, um 10:10:25




Poison Nuke schrieb:

UPDATE (11.01.2012):


ich habe die SurroundLS umgebaut, sodass nun keine LS mehr direkt sichtbar sind... allerdings aus Platzgründen sind es nun nur noch 6 Lautsprecher im Surround, was eindeutig zu wenig ist wenn mehr als eine Person hier hören will... für einen einzelnen Hörplatz aber annehmbar.

Zudem nun mein Zimmer endlich eine Couch erhalten hat


Sieht langsam nach Zimmer und nicht mehr nach nem begehbaren Kopfhörer aus!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke  *

#131 Verfasst am 15.01.2012, um 10:22:19



die Couch hatte sogar einen überaus positiven EInfluss auf den Tieftonbereich. Jetzt hab ich eine noch bessere Dämpfung, wodurch die Nachhallzeit mehr als nur locker den höchsten Anforderungen an ein Tonstudio gerecht werden würde

und der Fgang ist auch deutlich linearer geworden, ohne das ich irgendwas einstellen musste










greetz
Poison Nuke

ferryman

#132 Verfasst am 15.01.2012, um 10:31:34



Da muss man echt mal sagen, wenn man davon ausgeht dass du immer auf Mehrkanal hochrechnest und daher der Nachhall so niedrig wie irgend möglich sein soll, ist das schon ziemlich gut, was die Nachhallzeit betrifft

Der Fgang ist aber kein Spaß ...

Wie ist das gemessen? Alle Boxen unisono?


Lamello rulez :p

 Poison Nuke  *

#133 Verfasst am 15.01.2012, um 10:38:21



der Fgang resultiert aus dem extrem geringen Nachhall... es gibt fast nur noch die ersten Reflektionen bei mir im Raum und keine weitere, das ist wie eine passive Fensterung der Messung.
Und da die ersten Reflektionen immer die sind, die den größten Einfluss haben, sieht es entsprechend abgehackt aus.


Aber auch wenn man einen längeren Nachhall hat und eine nicht gefensterte Messung schöner aussehen würde, hören tut man am Ende trotzdem eher einen solchen Fgang wie bei mir, weil die weiteren Reflektionen ja schon vom Ohr schon als solche gehört werden.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#134 Verfasst am 15.01.2012, um 11:34:57



so, jetzt hab ich mal noch ein paar virtuelle Bilder eingefügt, damit man sieht wo jetzt alles LS stehen
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=50&goto=1#1




greetz
Poison Nuke

ferryman

#135 Verfasst am 15.01.2012, um 11:40:17



Wo dann eine Periondensakalierte Fensterung zur Auswertung und anschließende Hörplatzentzerrung seeehr hilfreich sind.

Edit, gerade die Bilder gesehen das ist nicht meine Welt.


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 15.01.2012, um: 11:41:28


 Poison Nuke  *

#136 Verfasst am 15.01.2012, um 11:48:15



welche Bilder meinst du jetzt und inwiefern nicht deine Welt?

Ob die Fensterung nur wirklich Sinn macht? Das wäre im Endeffekt ja nur Augenwischerei IMHO, weil ich will ja nicht die Lautsprecher messen, sondern was am Hörplatz ankommt. Und da die Ohren normalerweise die erste Reflektion in so einem Raum noch nicht unterscheiden können, ist das was ich gemessen habe mehr oder weniger genau das was man hört. Irgendwelche Kompromisse gibt es ja immer
Da müsste man an die frische Luft gehen, wenn es wirklich linear am Hörplatz ankommen soll


greetz
Poison Nuke

ferryman

#137 Verfasst am 15.01.2012, um 11:53:12



Naja, die Fronts übereinander...

Sag doch mal, wie das jetzt gemessen ist - laufen da alle LS zusammen?

Naja, für Dich ist Stereophonie ja auch nur Ohrenwischerei, weshalb wir uns die Diskussion sparen können
Dass die Hörplatzentzerrung einfach nur genial funktioniert stelle ich für mich ausser Frage. Im Heimkino kann das was anderes sein, aber das betrifft mich ja nicht.


Zitat:
Und da die Ohren normalerweise die erste Reflektion in so einem Raum noch nicht unterscheiden können



Das ist auch abhängig vom Winkel, aus dem die Reflexion kommt. Mit Wandboxen kann man frühe Reflexionen aus der Richtung der Lautsprecher vollständig vermeiden. Über ein breites Stereodreieck vergrößert man den Winkel der seitlichen Reflexionen derart, dass diese nicht mehr als störend empfunden werden.

Ich hatte selber größte Zweifel, aber das funktioniert perfekt - auch aufgrund vollsymmetrischer Aufstellung bei mir.
Wenn man Bock auf Stereo hat


Lamello rulez :p

bearbeitet von ferryman, am 15.01.2012, um: 11:55:22


 Poison Nuke  *

#138 Verfasst am 15.01.2012, um 12:25:14



es waren alle FrontLS bei der Messung aktiv, aber auch ein einzelner LS sieht so krumm aus. Die Interferenzen von zwei LS übereinander sind extrem gering, hätte ich selbst nicht gedacht. Dafür die Pseudoräumlichkeit daramtisch besser, was bei Film wie auch Musik die mangelhaften Abmischungen erheblich verbessert

und der Raum ist leider zu klein um noch weitere Optimierungen bezgl. erster Reflexion zu ermöglichen. Wie halt schon gesagt, mit irgendwelchen Kompromissen wird man immer leben müssen


greetz
Poison Nuke

ferryman

#139 Verfasst am 15.01.2012, um 13:53:46



Du gibst dich auch mit allem zufrieden, oder?





Lamello rulez :p

 Poison Nuke  *

#140 Verfasst am 15.01.2012, um 14:02:32



wenn einem das Geld ein Limit setzt, ja
Wenn ich im Lotto gewinne, dann wird es sicher anders aussehen. Aber ne halbe Million brauch ich mindestens für eine zufriedenstellende Lösung. Von daher bleib ich einfach bei dem was ich jetzt habe und spare erstmal


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 15.01.2012, um: 14:03:27


Butze1979

#141 Verfasst am 16.01.2012, um 15:45:44



was wäre denn wenn du einen halbe Mille hättest?


hier könnte ihre Werbung stehen.

 Poison Nuke  *

#142 Verfasst am 16.01.2012, um 16:22:52



endlich mal ein gescheites Heimkino
gut das Haus drumherum natürlich auch. Ob die halbe Mille überhaupt reichen würde hab ich aber noch nichtmal genau ausgerechnet... das ist soweit von meinen Möglichkeiten entfernt, dass ich mir darüber bisher nur im Traum Gedanken drüber gemacht habe


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#143 Verfasst am 17.01.2012, um 14:30:30



Mit ner halben Mille kommste nicht weit, was willste mit den 500€ auch schon großartig anfangen



 Poison Nuke  *

#144 Verfasst am 17.01.2012, um 15:21:51



ich denke jeder weiß das hier die eigentlich falsche umgangssprachliche und nicht die syntaktisch korrekte Form von "Mille" gemeint ist
Wer verwendet denn im Alltag schon "Mille" für die eigentliche lateinische Bedeutung


greetz
Poison Nuke

typhson

#145 Verfasst am 17.01.2012, um 15:35:17



Ah, der Silvio



 Poison Nuke  *

#146 Verfasst am 17.01.2012, um 15:55:27



WTF


greetz
Poison Nuke

typhson

#147 Verfasst am 17.01.2012, um 16:03:08



Bunga Bunga, eh. Tausend Schuss, dann ist Schluss; - Mille Grazie


bearbeitet von typhson, am 17.01.2012, um: 16:03:37


DarkSubZero

#148 Verfasst am 18.01.2012, um 14:27:23



Bei uns am Niederrhein und im Ruhrpott ist es gang und gäbe, dass man statt 1000 "ne Mille" sagt, gerade wenn es ums Geld geht. Deshalb ist es immer wieder lustig wenn Leute von Außerhalb kommen und dann sagen: "Wie du hast für das Fahrrad eine Million ausgegeben?!"



 Poison Nuke  *

#149 Verfasst am 02.12.2012, um 18:32:13



bei fusion gibt es einen Adventskalender mal anders... bei mir aber auch





schöne weihnachtliche Stimmung bei mir
war eine kleine, schöne Überraschung von meinem WAF für mich


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#150 Verfasst am 13.01.2013, um 12:47:53



ein kleines Update:

ich hab die Leinwandfläche etwas verkleinert. Einfach darum weil mir das Bild zu dunkel war auf der großen Fläche von 3,10m Breite. Daher hab ich das ganze nun auf 2,75m verkleinert. Ist von der Helligkeit in jedem Fall angenehmer im 3D Modus und auch 2D Modus profitiert davon finde ich. Wobei ein wenig vermissen tu ich das größere Bild schon etwas




Und es sind auch erstmals richtige Weitwinkel Bilder


greetz
Poison Nuke

Barnie

#151 Verfasst am 13.01.2013, um 13:10:28



Hast du den "Hell" Modus an?? In diesem Modus sollte der Acer um die 2000Lumen abliefern laut Messungen, und das ist dir immer noch zu dunkel??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#152 Verfasst am 13.01.2013, um 13:57:03



Robert ist das dein Wohn und Schlafzimmer? Also sieht zur Zeit aus wie ein Raum, wo die Bewohner die Arme und Hände in so einer komischen Weste haben und die Wände gepolstert sind.
Krass - aber das fällt wieder unter das Motto : wat mut dat mut

Welchen Abstand hast du da zur Leinwand ? Geht das gut mit einem Projektor ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 13.01.2013, um: 14:20:59


 Poison Nuke  *

#153 Verfasst am 13.01.2013, um 16:00:50



Ich sitze effektiv ca. 2,50m von der Leinwand entfernt. Naja, der Projektor hat nur 720p Auflösung, das merkt man grundsätzlich schon. Selbst FullHD ist zu gering in der Auflösung. Effektiv für diese Leinwand und den Abstand brauch ich mindestens 4k, besser 8k für eine richtig scharfe Darstellung.
Aber in Filmen fällt es zum Glück nicht soo negativ auf. Die meisten Filme sind eh stellenweise so schlecht gedreht, dass die hohe Auflösung von FullHD so oder so nicht ausgereizt wird. Da ist die Unschärfe sogar noch bei meiner geringen Auflösung erkennbar.



Barnie schrieb:
Hast du den "Hell" Modus an?? In diesem Modus sollte der Acer um die 2000Lumen abliefern laut Messungen, und das ist dir immer noch zu dunkel??



ja, ich hab den Modus mit voller Leistung aktiv. Wobei ich zugeben muss dass ich in Kinos wie iSens oder irgendwelchen mit den großen Digitalprojektoren, das Bild auch als sehr dunkel empfinde. Nur ganz falsch liege ich ja nicht damit. Wenn man sich überlegt, wie hell eine echte Szene bei Tageslicht ist, da können Projektoren immer nur hinterher-hinken. Wobei der Kontrast mittlerweile ja schon so gut ist, dass man die Gesamthelligkeit problemlos ordentlich steigern könnte um Tageslichtszenen einigermaßen realistisch darzustellen. Und einige Projektoren schaffen das ja ohne Probleme... ein sehr helles Bild zu erzeugen ohne dass der Kontrastumfang und Dunkeldarstellung darunter leidet.






greetz
Poison Nuke

FlorianK

#154 Verfasst am 13.01.2013, um 18:59:04



Also ich kann mir auch vorstellen das so ein Beamer bei mir einzieht. Klasse Sache !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Andreas87

#155 Verfasst am 14.01.2013, um 11:07:02



Macht auf dem Bild nen guten Eindruck!!! ...bin auf die Life-Performance gespannt


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


 Poison Nuke  *

#156 Verfasst am 14.01.2013, um 12:12:20



naja, so viel hat es nun auch wieder nicht ausgemacht
Aber wir haben uns dieses Jahr eh noch nicht gesehen, sag doch einfach mal bescheid wenn du wieder Zeit hast


greetz
Poison Nuke

Barnie

#157 Verfasst am 12.03.2018, um 20:02:59



Hey Poison

Ich überlege, meine Front im neuen Raum, so zu gestalten wie du. Da die Leinwand aber extrem breit ist (4m glaub ich) habe ich Angst, dass das schalldurchlässige Leinwandtuch irgendwann Wellen bildet. Was meinst du bzw. wie ist da deine Erfahrung? Es gab doch irgendwo mal einen Bauthread zu deiner Front, ich find ihn aber nicht mehr...?

Gruss
Barnie


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke  *

#158 Verfasst am 12.03.2018, um 20:44:23



Huhu Barnie,

ne einen Bauthread findest du wenn nur im HiFi-Forum, aber da wüsst ich gerade auch nicht wo genau.

Der Rest ist nur eine Bildergeschichte auf meiner Homepage.


Aber ich kann zumindest aus meiner Erinnerung berichten, dass es durchaus etwas nervig war, bis das Tuch sauber gespannt war. Es ist ja dehnbarer Fahnenstoff (also dehnbar heißt, so 1cm pro 1m ungefähr). Anfangs war ich blind rangegangen und hab alle 10cm eine Schraube in den Rahmen gedreht und darauf die Leinwand angebracht. Das ging aber gehörig schief, weil so exakt gerade kann glaube niemand den Stoff mit Ösen versehen. Zudem sich mein Rahmen durch die Belastung auch leicht nach innen verbiegt (sind zwar nur mm, aber reicht aus damit man es sieht).

Am Ende hab ich dann mit mehreren Anläufen die Leinwand Stück für Stück vorgespannt (einfach nur in jede Ecke eine Schraube wird nicht klappen, soviel Kraft hat niemand, die gesamte Leinwand ist pro Richtung mit 100-200kg Spannkraft (korrekterweise müsste es lauten 1000-2000N aber ich denke mit Kilogramm lässt es sich einfacher handhaben).
D.h. ich hab erstmal die Leinwand über alle 4 Ecken ausgerichtet und gerade hingehangen, dann in jede 2. Öse eine Schraube so reingedreht, dass nur leichte Spannung entsteht, und dann die verbleibenden Ösen immer Stück für Stück nachgespannt und die eigentlichen Schrauben reingedreht und dann die vorherigen Schrauben (Auf denen keine Last mehr war) ebenfalls nachgespannt.


Ursprünglicher Plan von mir war übrigens, mit einem elastischen (dünnen) Kletterseil die Leinwand gleichmäßig zu spannen. Das hat aber nicht funktioniert, weil das Seil hat die Ösen immer leicht eingedreht und dadurch entsteht eine Falte am Rand.

Was noch eine Variante wäre, das ganze wie einen Trampolin aufzubauen, also mit solchen Spannfedern. Stell ich mir aber auch sehr aufwändig vor und wie oft hängt man die Leinwand auf.


Keilrahmen oder vergleichbar, bei dem man die Leinwand auf einen eigenständigen Rahmen spannt kommt übrigens eher nicht in Frage, weil ohne eine Querstrebe wird sowas eher nicht funktionieren. Und die Querstrebe wird man immer sehen, und den Lautsprechern kann sie auch im Weg sein.



Da aber die Leinwand nun von vorn sichtbar viele Schrauben und Ösen am Rand hat, muss man den überdecken. Dazu hab ich Molton davor gespannt. Das spannt aber von sich aus keine 4m exakt gerade. Dafür braucht man ein Stahlseil das man recht ordentlich vorspannen muss, damit es nicht durchhängt. Das sind locker ein paar hundert kg bis Tonnen Zugkraft die die Schrauben dann entsprechend halten müssen.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#159 Verfasst am 12.03.2018, um 22:20:09



Alter Schwede, ich glaub dann lass ich das lieber...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

typhson

#160 Verfasst am 12.03.2018, um 22:26:46



Rahmen bauen und an zwei seiten verstellbare Bretter, mit denen man spannt. Dann kann man spannen und Falten ausrichten trennen glaube ich. Guck mal wie Apo das gemacht hat: http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=View...5&goto=1127#1127



 Poison Nuke  *

#161 Verfasst am 12.03.2018, um 22:53:47



ah, apohisii hatte die Keilrahmenmethode gewählt (nur halt ohne Keil aber mit Schrauben ).
Ich störe mich halt an der Querstrebe und dem recht weit nach innen ragenden Rahmen. Aber der Vorteil ist, die Leinwand ist im Stück bewegbar. Ob man das bei einer fast 4m breiten Leinwand noch will, sei dahingestellt.

Ich kann jetzt einfach meine Leinwand abnehmen und zusammenfalten wenn ich hinten dran muss. Und danach wieder einhängen ist super easy weil ja alle Schrauben an der richtigen Position sind.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#162 Verfasst am 13.03.2018, um 20:47:44



Da steht, dass eine Schalldurchlässige Leinwand nicht so gut ist fürs Bild wie eine Vollflächige. Mein Bild ist eh schon viel zu gross für den Beamer und dementsprechend ist das Bild jetzt schon recht dunkel, nicht, dass es durch das schalldurchlässige Tuch noch mehr an Helligkeit einbüsst...?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke  *

#163 Verfasst am 13.03.2018, um 21:31:52



ein Kompromiss wird es immer sein. Bei mir ist es die kostengünstigste Version die überhaupt möglich ist und ich verliere mit Sicherheit 40% Licht. Das ganze geht auch deutlich höherwertiger, mit steigender Bildqualität. Problem ist natürlich auch der Sitzabstand. Wenn man etwas weiter weg ist, kann sich auch eine gelochte Leinwand wie im Kino anbieten.

Oder man doppelt das Tuch und nimmt eine höhere Hochtondämpfung in Kauf.


greetz
Poison Nuke

typhson

#164 Verfasst am 18.03.2018, um 01:08:09



Kann man die Fronts nicht einfach auf die Dämpfung der Leinwand entzerren?



 Poison Nuke  *

#165 Verfasst am 19.03.2018, um 17:38:23



kann man, aber bringt die Hochtöner auch eher in ihren Grenzbereich. Und die Dämpfungsfunktion ist nicht einfach ein Tiefpass mit 6dB oder so, sondern besteht aus vielen Teilfiltern.

Wenn man jetzt auf Achse entzerrt, dann hat man zudem noch die off-axis Anteile, die dann deutlich mehr Energie in den Raum bringen. Der Klangcharakter des jeweiligen Lautsprecher ändert sich dadurch hörbar.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#166 Verfasst am 21.03.2018, um 22:03:01



Spricht etwas gegen eine vollflächige Basotect Leinwand was Bildqualität betrifft?


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Stewen

#167 Verfasst am 25.03.2018, um 11:57:05



Hi Leute,
da schreib ich auch mal wieder.
Ich hab jetzt seit 5(?) Jahren die Cheap trick Leinwand. Die hängt noch so wie am ersten Tag ohne Wellen. 3,14 m breit. Die hat einen Gain von knapp unter 1.
Würde ich immer wieder nehmen. Einziges Manko: je nach Projektor kann es Moiree geben und unter 2m sieht man die Webstruktur.
Ansonsten ist eine Akustische Leinwand einfach nicht zu toppen.


Als ich 14 war, war mein Vater so dumm, dass ich ihn kaum ertragen konnte. Aber als ich 21 wurde, war ich doch erstaunt, wieviel der alte Mann in sieben Jahren dazugelernt hatte.

 Poison Nuke  *

#168 Verfasst am 26.03.2018, um 21:42:10




Barnie schrieb:
Spricht etwas gegen eine vollflächige Basotect Leinwand was Bildqualität betrifft?



Basotect hat den Nachteil, dass das Licht relativ tief eindringen kann. Es ist zwar nicht dunkel, aber wird sehr unscharf. Dann lieber ein gutes Tuch davor und das Basotect dahinter einfach nur so.





greetz
Poison Nuke

Seite:  <  1  2

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Poison Nukes (Experimental-) Heimkino


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger