Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Wissen/Nachdenken \ allgemeine Wissenschaft \ Six degrees of separation - das "Kleine-Welt-Phänomen"


Butze1979 *

#1 Verfasst am 02.04.2010, um 12:44:28



http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/225709

Da sich grad lustiger weise herausstellte das ich mit Ickes besten Kumpels zusammen und der Berufsschule war, hab ich mal diesen alten Artikel rausgekramt. Dieses Expiriment haben sie mal bei Radio Fritz nachgemacht war echt beeindruckend.


hier könnte ihre Werbung stehen.

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 02.04.2010, um 13:53:33



mathematisch aber auch einfach zu belegen:


nehmen wir an, der durchschnittliche Mensch ist mit 25 Personen befreundet.

jeder dieser 25 Freunde hat 25 weitere Freunde die nichts miteinander und mit dem ersten zu tun haben (gut, praktisch eher unwahrscheinlich).


und das dann immer so weiter

25 -> 625 -> 15625 -> ~400.000 -> ~10.000.000 -> ~250.000.000 -> ~6.000.000.000

rein mathematisch könnte es also schon hinkommen dass jeder jeden über 6 Ecken kennt. Ausgehend davon, dass die Freunde der Freunde sich meist auch untereinander kennen, sinkt die reale Zahl nat. schon wieder :L





greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Wissen/Nachdenken \ allgemeine Wissenschaft \ Six degrees of separation - das "Kleine-Welt-Phänomen"


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger