Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Hochpass auf einer Frequenzweiche entfernen, wie?


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 11.04.2010, um 16:58:55



Hio,

ich habe hier eine Frequenzweiche für einen HT und einen MT. das ganze ist für 3 Wege Betrieb ausgelegt ich will das jetzt aber auf 2wege umstellen (Der MT packt das keine sorge, kommt eh in ein geschlossenes Volumen)


Nur was von der Frequenzweiche ist jetzt der Hochpass des Mitteltöners und was muss ich überbrücken, damit der Hochpass vom MT lahmgelegt wird?






greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#2 Verfasst am 11.04.2010, um 17:16:58



Was haben die Bauteile für Werte?
ansonsten einfach beim MT die in Reihe geschalteten Kondis, den Widerstand und die Parallelspule rausnehmen.


Grüsse, Andi.

 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 11.04.2010, um 17:29:55



ich hab das Bild nochmal bearbeitet, allerdings hab ich für die Spulen keine Werte, da stand nur ein vierstellige zahl drauf, ka was das sein könnte, für die induktivität ist der Wert zu eigenwillig, die Frequenz könnte ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.


und hat der Widerstand nicht lediglich was mit der Pegelanpassung zu tun?


greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#4 Verfasst am 11.04.2010, um 17:43:42



Ja, aber Widerstand wird nach dem Umbau zu stark belastet und macht ja keinen Sinn, beide LS anzupasen. Wenn dann passen wir den HT an den MT an.

Vielleicht muss mann hinter die erste Ziffer das Komma machen? Kannst Du ein Bild posten?
Ansonsten einfach umbauen und messen/hören.


Grüsse, Andi.

FlorianK

#5 Verfasst am 04.07.2010, um 12:04:06



Ht-Zweig komplett raus und beim MT die 1,08mH raus und die 10µF. Den Widerstand kannst du doch erst mal lassen. Die Anpassung des MT / HT war ja an den Bass auch gedacht.dann hast du die Trennung mit 18dB nach unten.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 04.07.2010, um: 12:05:05


Swen

#6 Verfasst am 04.07.2010, um 19:00:06



Das ist so ohne weiteres aber nicht machbar bzw. kontraproduktiv
Es sei denn Dir ist Auswirkung und Klang egal.

Ohne Frequenz-/Impedanzgang und Phase zu messen wirst Du nur mit viel Glück was brauchbares bekommen.
Due kannst die Auswirkungen auf den Phasengang und die Anpassung zwischen HT/MT nicht vorhersagen.

Zumal der MT in den 18dB HP(12dB TP) einen Saugkreis integriert hat und eine veränderung einer dieser Komponenten
den Gesamten Kreis beeinflusst.

Egal was dann vorher auf der Box stand, du kannst Dich weder an Impedanz noch Leistung oder irgendwas anderes Orientieren weil Du eine Komplett andere "Box" haben wirst!(OK, Der HT wird so belastbar sein wie Vorher aber auch dessen Impedanzanpassung leidet)



FlorianK

#7 Verfasst am 04.07.2010, um 19:43:29



Swen@-- der Ht soll doch ganz weg ?? Klar ist das nur ein Behelf ! Und ich vermute mal das der Bass ja weiterlaufen soll.



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 04.07.2010, um: 19:52:39


Swen

#8 Verfasst am 04.07.2010, um 19:50:10




FlorianK schrieb:
Swen@-- der Ht soll doch ganz weg ?? Klar ist das nur ein Behelf ! Und ich vermute mal das der Bass ja weiterlaufen soll.



Ich verstehe das aber so, das der MT tiefer laufen soll, weil der TT weg soll/ist

Und selbst das wäre egal, weil es so ohne weiteres nicht zu einem Sinnvollem Ergebnis kommt. Dann könnte ich mir auch aus 128 LS einen Kreis bauen und sagen es wäre ein IOSONO
Du kannst da nichts ändern oder wegnehmen ohne gravierende Folgen, es ist ein insich geschlossenes System. Alles andere würde auf eine neuentwicklung hinaus laufen, wenn es vernünftig klingen und funktionieren soll
Wenn Klang und Stabilität egal sind, dann einfach rausnehmen was gefällt.

Aber eigentlich ist der Thread ja auch schon ziemlich alt und die Frage schon lange geklärt



FlorianK

#9 Verfasst am 04.07.2010, um 19:52:57



Das ist doch auch kein Saugkreis in dem Sinne - sondern einfach eine 18dB Trennung mit Pegelanpassung.Die Trennung müßte im Bereich von 4000 +- Hz sein.
Die Angaben könnten die Werte in mH sein - das könnte so passen.
Ich weiß nur nicht genau in wie weit der Widerstand wirkt. Ich habe das so nie gemacht sondern Pegelsteller oder Spannungsteiler eingesetzt.

Klar ist das keine richtige Lösung - ging nur ums Machbare.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 04.07.2010, um: 19:53:34


hifi-killer

#10 Verfasst am 19.08.2010, um 17:39:34



macht die sache nicht komplizierter als die is, das sind 18db weichen, hochpass und bandpass! genaue phasenlage gibts bei passiv eh nicht und der widerstand gleicht impedanzverlauf zu trenn frequenzen aus!

1060 bruecken und 10mikrofarad entfernen feddisch eventuell den widerstand noch probieren ob der auser wenigpegel noch andere wirkung zeigt ! is nach oben getrennt nur 12db weiche

ach na hoppla genau die drei bleiben uebrig alles andere raus is dann aber nicht gut fuern treiber wenn der 20Hz bekommt!
sozusagen 1060 trennt die h;hen 6db 10 klatscht noch 6db gegen masse 12db eventuell anstelle des widerstandes 200micro einbauen trennt je nach impedanz so 80Hz 6db


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 19.08.2010, um: 17:51:56


FlorianK

#11 Verfasst am 19.08.2010, um 18:57:58



?? hab ich doch so geschrieben ? Die 20Hz bekommt er doch nicht ? Die Kondis bleiben ja drinn.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

hifi-killer

#12 Verfasst am 19.08.2010, um 19:12:43



ne anders rum,10 µF bleibt die andern raus die 1560 raus dafür 200µF rein ganz vorne anstelle widerstand z.B.
wenn ich die impedanz der treiber weis kann ich die spulen schätzen und den 200µ der wird +-100% genau bestimmen warst aber erst richtig ich war erst falsch! dacht an mitteltöner! nicht an tiefmitteltöner!trennung eher 2kHz und 300Hz naja bei 4 ohm hast du recht


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 19.08.2010, um: 19:16:42


FlorianK

#13 Verfasst am 19.08.2010, um 19:19:20



egal - aus den Boxen hat Pois bestimmt schon schöne Blumentöpfe gemacht


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Hochpass auf einer Frequenzweiche entfernen, wie?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger