Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Standlicht Problem


Robi *

#1 Verfasst am 25.07.2010, um 03:05:48



Hey Jungs ich habe n Problem
Und zwar ich fahr n Ford Focus Facelift Bj 2002 und die Rechtestandlichtbirne funktioniert nicht und wenn ich eine neue einbau brennt diese sofort durch. Nun hab ich schon zwei Birnen von Maveric auf dem Gewissen und weiß net wo ich mit der Fehlersuche anfangen soll.
Vlt. kann mir ja jemand hier n Tipp geben oder wüsste womit das zutun haben könnte.
Danke für jede Antwort.


Ich bin der mit dem du als Kind nie Spielen durftest xPP

fusion1983

#2 Verfasst am 25.07.2010, um 08:29:30



Ich würde sagen, das du irgend wo eine Kabelbruch hast.
Was anderes kann ich mir fast nicht vorstellen.

Hast du mal Probleme mit einem Mader gehabt ?


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Der_Elektromeister

#3 Verfasst am 25.07.2010, um 22:53:28



Tu mal messen, was so an Spannung anliegt und schau, ob es schon 12V-Birnen sind, nicht dass Du welche vom Käfer hast


Grüsse, Andi.

de0815de

#4 Verfasst am 27.07.2010, um 05:15:53



also ein kabelbruch würde ja i.d.R. "nur" flackerlicht machen! doppelte kabel würden ja auch nicht die doppelte spannung anlegen messen ist da schon die bessere geschichte ...ich hatte auch schon mal einfach nur pech und hab drei bis fünf mal kurz hintereinander die selbe birne wechseln müssen. wenns dann teilweise auch gebrauchte waren, so waren die eben kurz vor ihrem "lebensende"! oder vielleicht einfach ne charge die nicht ausreichend luftleer gezogen waren.
wenn die lichmaschine jedenfalls eine so große überspannung erzeugen würde, dann betrifft es ja ehr alle birnen und nicht nur eine bestimmte.
also messen bringt da jedenfalls schon mal jede menge aufschluß.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Robi *

#5 Verfasst am 27.07.2010, um 14:52:22



OK also danke erst mal für die Antworten
Gemessen habe ich. An der linken seite hatte ich normal meine 12V an der rechten nur wirre werte von 0-10V. Dann flog die Sicherung des Rechten Parklichtes, nun ist eine neue drin und ne neue Birne und es Punktioniert plötzlich alles. Komisch naja wenigstens funktioniert es geht wieder xD
Grüße Robi




Ich bin der mit dem du als Kind nie Spielen durftest xPP

Linko

#6 Verfasst am 27.07.2010, um 19:03:15




de0815de schrieb:
also ein kabelbruch würde ja i.d.R. "nur" flackerlicht machen! doppelte kabel würden ja auch nicht die doppelte spannung anlegen messen ist da schon die bessere geschichte ...ich hatte auch schon mal einfach nur pech und hab drei bis fünf mal kurz hintereinander die selbe birne wechseln müssen. wenns dann teilweise auch gebrauchte waren, so waren die eben kurz vor ihrem "lebensende"! oder vielleicht einfach ne charge die nicht ausreichend luftleer gezogen waren.
wenn die lichmaschine jedenfalls eine so große überspannung erzeugen würde, dann betrifft es ja ehr alle birnen und nicht nur eine bestimmte.
also messen bringt da jedenfalls schon mal jede menge aufschluß.



erstmal spannung messen und gucken was da abgeht und dann halt nochmal typ der glühlampen kontrollieren.
das ist aber schon ein ungewöhnlicher fall, die einzige möglichkeit einer überspannung bzw eines zu hohen stroms kann eig nur ein kurzer (2 aufgescheuerte kabel, eines davon mit mehr "dampf").

lima ist auszuschließen. ansonsten auch einfach mal die stromstärke messen, dann kannste dir inetwa ausrechnen was da durchgeht.
je nachdem was du für Standlichtlampen hast ob 5- oder 10W (schätze mal 5W) bei ~12V sollten da nicht mehr als 0,5A anliegen


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Der_Elektromeister

#7 Verfasst am 27.07.2010, um 19:15:04



Da so komische Spannungswerte gemessen wurden hatte wohl eher die Sicherung ein Problem und dadurch nen Wackler verursacht, welcher evtl. wenn es blöd hergeht so ne Glühlampe schrotten kann.


Grüsse, Andi.

Linko

#8 Verfasst am 27.07.2010, um 23:23:29




Der_Elektromeister schrieb:
Da so komische Spannungswerte gemessen wurden hatte wohl eher die Sicherung ein Problem und dadurch nen Wackler verursacht, welcher evtl. wenn es blöd hergeht so ne Glühlampe schrotten kann.



aber defekte sicherung??? hab auch erst an die sicherung gedacht, aber was soll damit sein?
für mich klingt deine vermutung nicht ganz logisch. versteh das bitte nicht falsch, ich möchte dir damit keinefalls zu nahe treten oder dich iwe angreifen.


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Der_Elektromeister

#9 Verfasst am 28.07.2010, um 00:20:18



Dafür ist ein Forum ja da. Würd ich mich davon angegriffen fühlen währe ich ja wohl fehl am platz.

Wo steht was von ner defekten Sicherung? Ich meinte nen Wackler in zusammenhang mit der Sicherung, da sich das Problem mit dem Austausch selbiger offenbar gegeben hat. Vielleicht wars aber auch nur der Marder aber ich wüsste nicht, wo im Auto ne ausreichend hohe Spannung anliegt, um durch einen Querschluss so ein Lämpchen durchzuwixen aber es kann sein, dass es eben diesen weggebrannt hat, als die Sicherung geflogen ist.

Wir brauchen wohl doch ein paar Bilder, Robi.


Grüsse, Andi.

Linko

#10 Verfasst am 28.07.2010, um 21:17:50



also hochspanung im fahrzeug haste eigentlich nur bei der zündung und beim xenonlicht. letzteres würde evtl sogar sinn machen.

zündung ist als fehler soweiso auszuschließen, da keine kabel auch nur ansatzweise nebeneinander verlaufen dürften.
außerdem führt nur das kabel von der spule zur kerze solch hohe spannungen.

naja, die theorie mit der sicherung finde ich trotzdem etwas abwegig. ferndiagnose is eh schwierig.....


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Robi *

#11 Verfasst am 28.07.2010, um 22:49:06



@Der_Elektromeister
ähm bilder von was?


Ich bin der mit dem du als Kind nie Spielen durftest xPP

Der_Elektromeister

#12 Verfasst am 28.07.2010, um 23:55:48



Bei nem wackler ist es möglich, dass hohe Spannungen induziert werden, Linko.

War eher ironisch gemeint, Robi. Kannst ja welche von den Sicherungen/Lampen/Kabeln posten aber ich verspreche mir da nicht all zu viel von und da es jetzt eh funktioniert...


Grüsse, Andi.

Linko

#13 Verfasst am 29.07.2010, um 20:36:32




Der_Elektromeister schrieb:
Bei nem wackler ist es möglich, dass hohe Spannungen induziert werden, Linko.




ja das ist schon richtig, aber net so hoch das dir gleich die glühlampen durchzischen. habe ich zumindest so gelernt


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Der_Elektromeister

#14 Verfasst am 29.07.2010, um 21:22:09



Nja, kann aber passieren und was anderes fällt mir gerade auch nicht ein.


Grüsse, Andi.

Robi *

#15 Verfasst am 29.07.2010, um 22:45:47




Der_Elektromeister schrieb:

War eher ironisch gemeint, Robi. Kannst ja welche von den Sicherungen/Lampen/Kabeln posten aber ich verspreche mir da nicht all zu viel von und da es jetzt eh funktioniert...


ach so ja dann xD war schon verwirrt, da nicht viel sehr viel heraus zu finden sein wird.


Ich bin der mit dem du als Kind nie Spielen durftest xPP

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Standlicht Problem


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger