Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ gebrauchte Hardware? oder neu kaufen?


typhson *

#1 Verfasst am 03.08.2010, um 17:58:49



Wie der Theardname schon schließen lässt: ICH
Warum? Weil es billiger ist.

Und zwar soll es nicht um komplette System gehen, sondern um Einzelteile. Da ein PC ein Gebrauchtgegenstand ist verschleißen die Teile mit der Zeit
und die Ausfallwarscheinlichkeit wird höher. Die einen Komponeten mehr, bei manchen ist das verschmerzbar, bei anderen nicht.
Deswegen frage ich euch, welche Teile würdet ihr gebraucht kaufen?


Ich tendiere im Moment dazu:

Gebraucht
Gehäuse
CPU-Kühler
Externe Laufwerke
Grafikkarte, ich denke die werden am häufigsten getauscht, deswegen ist die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch, dass ein OCler am Werk war.

Unentschlossen
Netzteil
Mainboard
RAM
CPU

Neu
Interne Laufwerke
Gehäuselüfter, gebraucht lohnt sich nicht bei dem Preis..

Was vergessen?

mfg willi

edit: Nochmal die Form angepasst


bearbeitet von typhson, am 03.08.2010, um: 18:00:57


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 03.08.2010, um 21:10:53



RAM -> Ausfallwahrscheinlichkeit bei eins zu zehntausend wenn überhaupt
CPU -> von einigen zehntausend CPUs hab ich sage und Schreibe eine einzige erlebt. Ausfallwahrscheinlichkeit kann man ruhigen Gewissens mit Null angeben.


Netzteil -> kommt drauf an was für eins es ist und wie lange es gelaufen ist. Ausfallwahrscheinlichkeit hier je nach Qualität das NTs gering bis sehr hoch. Definitiv neu kaufen.

Mainboard -> ist so ein Mittelding zwischen RAM und Netzteil. Achte auf die Kondensatoren. Sind es Elektrolytkondensatoren, dann besteht schon eine gewisse Ausfallwahrscheinlichkeit, je nach Laufzeit des Boards. Sind es Feststoffkondensatoren, dann kann man es ruhigen gewissens auch gebraucht kaufen.


Gehäuse klar...aber aufpassen, teilweise gab es auch in den letzten Jahren noch neue Formatstandards. Wenn es ein ungewöhnliches Boardformat ist muss man aufpassen (E-ATX, Enhanced E-ATX usw usw).

Kühler - ohne Lüfter ja schon, aber man muss aufpassen dass man keine mit einer beschädigten Unterseite bekommt, die ist schnell mal zerkratzt.

externe Laufwerke - ungern. Verschleiß bei mechanischen Komponenten ist im allg. relativ hoch, vorallem bei externen Geräten. Kann lange halten, ist aber auch oft so, dass sie nicht lange halten.



Soundkarten und Grafikkarten sind denke auch gut gebraucht zu kaufen :prost



greetz
Poison Nuke

Soundicate

#3 Verfasst am 03.08.2010, um 21:34:13



Festplatten ?!

Würde ich nicht unbedingt gebraucht kaufen, wer weiß wie lange sie gelaufen ist, bzw noch läuft...


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 03.08.2010, um 21:56:24



wenn dann mit ausgelesenen S.M.A.R.T. Werten. Anhand derer kann man ja entscheiden. Aber die Festplattenpreise sind eh so dermaßen im Keller, da lohnt sich der Aufwand gar nicht.

Nagut, es sei denn man möchte 10-20stk von kleinen HDDs kaufen :D



greetz
Poison Nuke

typhson *

#5 Verfasst am 03.08.2010, um 23:04:54



Hey,
hab dann mal mit eurwn Antworten die Liste optimiert =)

Gebraucht
Gehäuse
Mainboard
RAM
CPU
Grafikkarte
Soundkarte

Neu
Externe Laufwerke
Festplatten
Netzteil
CPU-Kühler
Gehäuselüfter

So, denke das war es ersteimal. Was genau es werden wird weiß ich noch nicht geanau. So eine ungefähre Vorstellung habe ich schon, zum Teil sogar sehr konkret, hängt dann aber auch davon ab was angeboten wird

mfg



 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 03.08.2010, um 23:07:59



frag doch ansonsten einfach mal nach hier, vllt haben wir ja noch einen guten Tipp oder so für dich bei deiner Zusammenstellung:prost


greetz
Poison Nuke

TimB

#7 Verfasst am 18.09.2010, um 16:20:52



Also Mainboard würde Ich lieber Neu kaufen
aus 2 Gründen:
1. sind mir schon 2 Mainboards kaputt gegangen bei ~10 Rechnern
2. Sind MAinboards nicht allzu teuer wenn man nicht gerade ein Ultra-High-End Mainboard nimmt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

manollo139

#8 Verfasst am 18.09.2010, um 18:39:16



Kann dir da bei der Mainboard geschichte zustimmen.
Ich hab von ASRock bisher 2 kaputte gehabt und 1 von Gigabyte und 1 von ?? ka...



Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 19.09.2010, um 09:30:06



nagut, ASRock ist ja nun halt auch die Billigsparte von ASUS, ist ja im Endeffekt eine Firma, wie Cisco und Linksys, oder halt VW und Scoda.

Sieht man den Mainboards von ASRock aber auch schon an. Grundlegend aber, wenn man sie nicht in einem zu warmen Rechner laufen und nicht dauernd, dann halten die schon ein paar Jahre. Und teilweise gehen Boards auch einfach mal nicht, weil das Netzteil oder der RAM oder gar die CPU hinüber ist. Liegt nicht immer am Mainboard 8)

zudem das Problem ist: gebraucht bekommt man eh kaum aktuelle Sachen. Für das was der TE sucht (SIXcore AMD Thuban) ist das Zeug gerade mal auf den Markt gekommen. Da gibt es nicht viel gebraucht.


Zudem die aktuellen Sachen zwar grundlegend teurer im EInkauf sind, aber auch stromsparender sein können und man noch relativ günstig das ganze später aufrüsten kann, weil man nicht alles tauschen muss. Ich würde von dem her also auch lieber ein aktuelles Mainboard kaufen, wenn halt nicht aus dem Grund der Haltbarkeit, sondern einfach wegen der Kompatibilität.


greetz
Poison Nuke

Aonas

#10 Verfasst am 19.09.2010, um 11:04:59




Poison Nuke schrieb:
nagut, ASRock ist ja nun halt auch die Billigsparte von ASUS, ist ja im Endeffekt eine Firma, wie Cisco und Linksys, oder halt VW und Scoda.

Sieht man den Mainboards von ASRock aber auch schon an. Grundlegend aber, wenn man sie nicht in einem zu warmen Rechner laufen und nicht dauernd, dann halten die schon ein paar Jahre. Und teilweise gehen Boards auch einfach mal nicht, weil das Netzteil oder der RAM oder gar die CPU hinüber ist. Liegt nicht immer am Mainboard 8)


Alle PCs im Haushalt (außer meiner) laufen mit ASRock Boards. Es hat noch kein Einziges Probleme gemacht.
Die ältesten sind bestimmt 7-8Jahre alt und laufen teilweise mehrere Stunden am Tag.

Hardware würde ich neu kaufen. Ich glaub nämlich kaum, dass man mit gebrauchten Teilen viel spart.



 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 19.09.2010, um 12:30:41



manchmal schon:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=3216

8)

ok, das ist leider ein seltener Fall und auch eine Preisregion, in der normalerweise eh kein Normalsterblicher einkauft :D


greetz
Poison Nuke

Spaci75

#12 Verfasst am 20.01.2016, um 08:00:14



Hallo an alle da draussen.

Wer etwas sparen möchte und gebrauchte Hardware sucht, sollte bei dem Link vorbei surfen.
http://www.pc-gebrauchtteile-welt.de/gebrauchte-hardware.htm

Ich hab mir das extra vernüpft mit dem Internetexplorer, da ich öfters gebrauchte Hardware suche und dort meist
aber auch nicht immer fündig werde.
Gerade gebrauchte Arbeitsspeicher die ich öfters brauche findet man dort.
Das einzige was ein bisschen nervig ist, ist das man für jede Bestellung eine Mail senden muss.

Grüße an alle
der Spaci

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Oh hab gerade gesehen das das ganze schon ein bisschen älter ist.
Bitte nicht bös sein hatte ich über google gefunden.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ gebrauchte Hardware? oder neu kaufen?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger