Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Community \ Erfahrungsberichte von Besuchen \ High End 2008 in München


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 26.04.2008, um 22:23:02



Hallo,

so bin jetzt von der High End in München zurück
war ein recht anstrengender Tag und es war verdammt viel dort, ich muss jetzt erstmal die ganzen Eindrücke verarbeiten 8)
Es wird hier aber eher eine Bildergeschichte


Also, erstmal vorweg: es war eine sehr interessante Messe gewesen. Für mich war es das erste mal und es hat sich aufjedenfall extrem gelohnt. Was man da alles sieht, hört und erfährt, bekommt man auch normalen Wege eigentlich nie mit.

Auf der HighEnd war ich natürlich nicht allein. Mit mir waren noch "alexanderdergroße", "noco", "Nautilus800er" samt Freundin und "Hörzone". Reinhard (Hörzone) musste leider recht früh schon wieder weg und Nautlis ist auch gleich am Anfang irgendwie "verschollen in den Massen":L

Auf der Messe hab ich noch Leo Kirchner ausm Hifi-Forum.de getroffen, mit dem ich dort ab und an im "Klinsch" gelegen habe und auf der Messe gingen unsere fachlichen Streitgespräche gleich weiter, mit dem gleichen Endergebnis wie im HF.de, nämlich dass es schonwieder keinen Konsens zwischen uns gibt:D
Er versteht die physikalischen Grundlagen der Schallausbreitung anders als ich, nur blöderweise kann ich mit meinem Verständnis jegliche Phänomäne erklären, nur er kam ab und an in Erklärungsnot, hatte ich zumindest das Gefühl, weil teilweise haben wir auch mal aneinander vorbeigeredet:D

Dafür hatte er mir noch sein Messsystem vorgestellt, ein USB Audiointerface, mit dem man Raummessungen mit einem mitgelieferten, linearisierten Mikro machen kann, sowie (Das beste daran), ein Interface um die TSPs von Chassis zu bestimmen, und zwar recht präzise. Das ganze Teil kostet für das Gebotene ziemlich wenig (280€), aber wenn man nicht gerade häufiger neue LS bastelt, lohnt sich das nicht wirklich.


So, jetzt aber erstmal mit den Bildern beginnen:





Vor dem Eingang der Messe stand dieser Jaguar XFC. Schönes Teil :hail
Das besondere war hier aber das Soundsystem von B&W. Und das war wirklich nicht übel. Ich hab sozusagen mal probegessessen und mit das System angehört und erklären lassen.
Ist ein 7.1 System mit 14 Lautsprechern. Wobei der Surround nicht wirklich nutzbar ist, wie es scheint, da die SurroundLS in der TÜr von den hinteren Plätzen sind und der Fahrer- und Beifahrersitz verdecken diese natürlich :L
Interessant ist aber der CenterLS, ein Breitband-Kelvar LS. Über den DSP von der Anlage kann man die Musik so verteilen lassen, dass Fahrer UND Beifahrer einen eigenen Phantomcenter genau vor sich haben. Das war wirklich mal beeindruckend, da gerade das mich an Car-Hifi immer am meisten genervt hat, dass es nie ein "vorn" gab, sondern immer nur vorn links/rechts.
Aber peinlich war dann der Lautstärketest. Der Händler meinte noch so, dass da hinten im Kofferraum ein ordentlicher Subwoofer (hab vergessen was für einer genau :X) werkelt. Und gleich hat er mir auch ordenltiche elektronische Musik eingelegt, wo es auch gut zur Sache geht. Ok, also mal aufdrehen auf Anschlag :twisted
Naja, die Doorboards haben erstens ordentlich das vibrieren angefangen...aber der Maximalpegel war vergleichbar mit einer Kompaktanlage, die man nur soweit bringt, dass es nicht anfängt zu verzerren :X










Dann ging es auch gleich rein in die Messe. Und das allererste, was man nach der Tür zu sehen bekam, war dieser Stand von HMS:

damit war die Messe eigentlich schon fast gelaufen, dachte ich mir, wenn jetzt schon die übelsten Netzfilter und Kabel usw kommen, was kommt dann an allen anderen Ständen, dachte ich mir :.

Aber zum Glück weit gefehlt, das war wohl nur der Schocker für den Anfang, es ging dann doch wesentlich weniger Voodoo-mäßig zu, als wie ich am Anfang gedacht hatte, sogar DEUTLICH weniger. Ich hatte da echt einen Voodoo-Tempel erwartet, aber kurz danach kamen gleich schon ein paar Stände mit gescheitem Zeugs.
Als erstes ein Stand von "PMC", ein englischer Hersteller, der scheinbar vorallem für Studios produziert, zumindest nach eigenen Aussagen. Positiv war hier aber, dass der kleine Raum akustisch sehr vorbildlich ausgestattet war. Und weiterhin positiv war auch, dass hier recht moderne und "alltägliche" Musik lief, angefangen von guter Klassik, über Madonna, Fluch der Karibik OST usw. Also teilweise wirklich ordentliche Musikauswahl dabei. Und auch Sonderwünschen wurde Sorge getragen, bis auf eigene CD einlegen, das wäre dann wohl doch zuviel gewesen :D
Nur neben den eigentlich guten Vorraussetzungen, bei denen Kabel und Elektronik vorbildlicherweise im Hintergrund waren (es kam ein "Aldi"-DVD Player und ein MacMini als Quelle zum Einsatz), nervte mich doch etwas die fachliche Seite. Da die LS ja als Monitor herhalten sollen, kam einfach von mir mal die Frage, wie es denn mit dem Abstrahlverhalten aussieht. Nunja, da kam als Antwort, dass der Arbeitsplatz von Studios doch normalerweise breit genug sei, damit das nicht interessiere. Als ich das aber revidierte, kam er irgendwie in Erklärungsnot und meinte, sie würden PER GEHÖR das Abstrahlverhalten bestimmen...ja genau.
Genauso wie sie PER GEHÖR auch die Raumakustik im Raum bestimmt und optimiert haben. Und genauso suchen sie auch die Bauteile für ihre Frequenzweichen aus. 8o
Nach diesen Aussagen waren sie doch etwas unten durch bei mir. Und auch als ich mal meinte, der Bass der Transmission Line (die sie ebenfalls jahrelang (!) per Gehör entwicklen würden, da ja keine Software es berechnen könnte (:. ) ) sei etwas schwammig, war er sogar fast erbost und versuchte mich mit anderer Musik vom Gegenteil zu überzeugen. Sagen wir mal so, es klang nich übel, aber wirklich trocken war der Bass da einfach nicht. Da verwöhnt mich mein DBA mit besserem Bass und später habe ich heute sogar mal RICHTIG geilen Bass gehört und gefühlt, aber dazu weiter unten mehr.





Und das ist der Raum, wo die PMC drinne waren, "Druckkammer" 8)
fand ich ein passendes Motiv für ein Gruppenfoto, mit "alexanderdergroße", meine Wenigkeit und "noco" 8)



Hier eine der "audiophilen" Anlagen von irgendeinem kleinen Hersteller mit einen Plattenspieler der...nunja :L





Hier ist ein cooler Beamer zu sehen...R2D2 ist hier ein fahrbarer Minibeamer:L
nur ich glaube, der hat mit großen Diagonalen ein Problem, da schon das kleine Bild hier kaum ausgeleuchtet war :X


ohne Worte....



Das fand ich mal wieder hübsch, zwei 7.1 Vorstufen mit symmetrischen Ausgängen :hail
leider war niemand da, der mit den Preis nennen konnte. Aber ein paar tausend könnten es wohl sein, allein das 8mm Alublech vom Gehäuse macht einen recht gehobenen Eindruck :X




Hier mal ein paar oversized Ringkerntrafos die wohl locker ein paar kW schaffen 8o
naja, wers brauch :L




diese Anlagen hatten wir uns auch mal kurz angehört. Der Raum war erstmal großteils mit Skyline-Diffusoren ausgekleidet, die aus Styropor waren!
Ob was gebracht hat...gute Frage. Die Akustik wirkte eigentlich ziemlich gewöhnlich, passend zu so einem Raum :X
die Lautsprecehr selbst klangen sehr flach und der Hochton ganz schön heftig...es wurden da auch ein paar bekannte Stücke mit Schlagzeugen gespielt und da fehlt total der Punch usw. Naja, nach ein paar min waren wir wieder draußen :L









Nach dieser Hörprobe sind wir noch in ein Heimkinoraum rein, in dem ich keine Bilder machen konnte, weil der komplett abgedunkelt war und ich hatte irgendwie keine Lust, da blind Bilder zu schießen, in der Hoffnung, dass man durch den Blitz irgendwas erkennt :X
Zumindest war in dem Raum der Subwoofer ja mal richtig pervers überdreht. Schätze mal 20dB oder so war der LFE zu laut 8o
gezeigt wurde die "Bourne Verschwörung" in FullHD Projektion. Bild war super, Sound...nunja, ist eh eine miserable Abmischung, konnte ich also nicht viel zu sagen.


Weiter gings...hier ein Ausstellerraum von McIntosh. Also diese Endstufen da sind schon etwas heftig, muss ich mal so sagen. 2kW Monoblöcke...bzw sogar Halbmono 8o
denn der untere Block verstärkt die positiven Halbwellen und der obere die negativen Halbwellen. Und das Teil in der Mitte fügt die dann zusammen usw.
Und als ich dann mal den Aussteller fragte, wozu solche extreme Power, meinte der echt zu mir, damit würde ich sogar 400€ Lautsprecher nicht mehr wiedererkennen. Meine Antwort: "Klar, liegt ja auch daran, weil der Tieftöner danach an der gegenüberliegenden Wand klebt." :L:L:L





irgendwelche Flachlautsprecher, aber irgendwie war es wieder das "audiophile Geklimpere", das mich recht schnell aus dem Raum vertrieb :D






und hier eins der Highlights der HighEnd:
die La Sphera von Cabasse.
Die hatten wir ausführlich (30min oder so) uns angehört, und auch hier gab es zum Glück nicht nur audiophiles Geklimpere, sondern auch mal ganz ordentliche Musik. Was mich da ein wenig gestört hatte, dass der Moderator am Anfang bei der Vorstellung viele gute Ansätze gesagt hatte, wie die Aufnahme und Wiedergabe und wo die Probleme bei den aktuellen Anlagen liegen. Bis dahin war ich echt mal komplett einer Meinung mit ihm =)
Nur dann kam der Fehler: er behauptete, die aktuellen Aufnahmeverfahren seien schon weit genug entwickelt:. :D
Nur wenigstens sagte er danach wieder, dass ein Hörraum so wenig wie möglich dem Audiosignal hinzufügen sollte usw, nur dann kam eben wieder, dass daher zwei hochwertige LS das Maximum seien usw...naja :L
Egal, die LS an sich sind wirklich ein Traum. Also durch das Voll-digital-Aktiv Konzept und diese Einpunktschallquelle klang es ingesamt wirklich sehr sehr genial. So eine Ortungsschärfe hab ich bei noch keinem anderen Lautsprecher erlebt, auch bei keinem anderen auf der HighEnd. Da kam wirklich alles punktgenau daher, wo es herkommen sollte :hail
und die 53cm TTs in geschlossenen Gehäusen machen auch gute Arbeit, die großen Bassdrums klangen auch wie welche 8)




4-wege Aktiv braucht schon ein paar Kabel 8o:D



Die durften ja nicht fehlen :L
5.1 mit 4x 801D, 1x HTM1, 2x 875
Und gesteuert wurde das irgendwie über eine recht interessante Steuerungsanlage, die mich eher an den Mischplatz in einem Tonstudio erinnerte :D
Aber vorne war noch eine Bühne, wo Live Musik gespielt wurde, scheinbar zum direkten Vergleich. Leider haben wir keine der Vergleichsvorführungen erwischen können, zudem es extrem voll war :X






Hier der Raum von FastAudio. Leider kein Ansprechpartner dort gewesen, weil hätte mich schonmal interessiert, was das für 360° RundstrahlLS dort sind. Aber ich glaube, wenn ich da einmal gefragt hätte, hätte sich das ganze wohl wieder etwas mehr in die Länge gezogen:D




Canton war auch vertreten mit den Vento Reference 1 und hier im Bild die Reference 5 an komplett AudioNET!
Chillout, das wäre wohl was für dich gewesen:D



Hier der DenonRaum und natürlich das fetteste, was Denon aktuell hat, im Einsatz, die Vor-End Kombi AVP-A1HD + Endstufe.
Bzw es standen sogar je zwei davon rum, einmal Aussteller, einmal hier im Einsatz. Heftig ist, dass die Vor und Endstufe bereits im Standby weit mehr als Handwarm werden 8o
Hatte da mal draufgefasst...autsch. Will gar nicht wissen, wie die Endstufe sich anfühlt, wenn 10 Kanäle Vollgas geben :X
Leider lief hier nur billiges 5.1:Y
Tolle Demo für eine der besten Surroundprozessoren aktuell auf dem Markt




Backes und Müller war auch vertreten, die BM50 und 75 auch, das sind echt Männerboxen :hail
Aber auch hier audiophiles Geklimpere ohne Ende *(
Ich hätte wenigstens von dem Hersteller erwartet, dass hier auch mal was ordentliches läuft.




Hier eine Vorstellung von mbl
Also das war mal der wirkliche pure Wahnsinn, was hier stand 8o
Allein die 4-Wege Rundstrahler, samt Subwoofer, und zwar 6 Bassreflexsubwoofer mit je 2 30cm TTs, also 12* 30cm Bassreflex 8o
Ganz mein Kaliber 8)
Nur die Endstufen da in der Mitte 8o8o8o
eine davon war nochmal deutlich größer wie eine der McIntosh Endstufen weiter oben. Ich schätze mal so 60*90*30cm von der Größe her. Also in ein HiFi Rack passten die definitiv nicht mehr, zumal man sie vom Gewicht her sicherlich nicht da reinbekommen hätte :D
Cool ist halt, man konnte um die Lautsprecher herumlaufen und es änderte sich nichts am Klangbild. Andererseits: diese Pseudoräumlichkeit ist auch nix wahres :.






hier haben wir nicht weiter gehört, war ganz nett anzusehen. Hinten links ist noch ein schöner Sub gewesen, mit 2x 38cm an den Seiten, aber der kam leider nicht zum Einsatz:D




Wilson Benesch mit einer mal wieder ausgefallenen Anlage und schöner Demonstration von seinen Karbon Sachen. Die Subwoofer da sind aber schon recht eigenwillig. nichts für Männer, deren Frau mal gern Blumen oder so auf die LS stellt:D





Kharma mit ihren großen LS, ein paar "kleinen" Endstufen (das sind 5kW Trafos !!!) und endlich mal wieder Armdicke Lautsprecherkabel:D





Hier ein Raum von RTFS, der sogar ganz ordentlich aussah, da einigermaßen gut mit Absorbern ausgestattet und erstmalig auf der HighEnd sogar recht bescheidene Lautsprecherkabel, die nur versilbert waren:D
Interessant an den Lautsprechern hier ist die Öffnung nach hinten beim Hochtöner. Hab ich noch nie gesehen. Dachte zuerst, es sei ein Bassreflex, nur als ich mit dem Ohr vorbeiging, klang es "etwas" zu hoch für ein Bassreflex :D






Hier waren wir im Raum von KEF. Neben den bekannten LS (Wie die 209 Reference, echt ein Schiff :hail) stand da auch dieser Subwoofer. Ein 46cm Tieftöner in einem geschlossenen Gehäuse, aber dafür einer Sicke, die ohne Witz die Größe von einem Fahrradschlauch hat 8o
Nur der Preis von dem Subwoofer: 12000€ 8o
Der Händler meinte, dies sei der beste Subwoofer in Europa....aber das Gespräch war dann recht kurz, nachdem ich ihm klarmachen wollte, dass seine Aussage so nicht richtig sei :twisted
aber stimmt ja auch...dieser Misthaufen da soll der beste sein...sorry, aber ich musste mich echt schwer tun, da nicht einen Lachkrampf zu bekommen. Zumal das Teil wirklich richtig lachhafte 50kg wiegt. Allein ein guter Tieftöner dieser Größe wiegt schon 20-30kg, bei 1kW Endstufenleistung kommen auch nochmal 10-20kg für die Endstufe dazu, also kann das Holz ja nich besonders schwer sein:twisted








Und Hier DAS GEILSTE ÜBERHAUPT:
Avantgarde - Trio mit Basshorn.
Wow, dass ist einfach nur geil. Wir hatten den Vorführer mal gebeten, etwas bessere Musik mit mehr Punch aufzulegen und das hat er auch. gute Musik mit Schlagzeug usw. Boah, dieser Kickbass und Tiefbass usw, sowas hab ich echt noch nichtmal im Ansatz erlebt. Einfach nur ultratrocken und megapräzise und ausgewogen auch noch. Also das Teil ist wirklich Hammer:hail :hail
Leider konnten wir das ganze nicht bei voller Lautstärke mal genießen, ich hätte das Basshorn (in dem 12 30cm TTs sind!) gern mal in voller Action erlebt =)





Nun das zweitgeilste, Adam-Audio mit dem Olympia Sound System. Das ist auch wahrlich monströs. Allein die 4x 46cm TTs in Bassreflex, deren Sicken ebenfalls schon fast Fahrradschlauch-Niveau hatten, aber dank Bassreflex ist hier auch wirklich richtig Pegel möglich :hail
Ansonsten aber fand ich die Vorführung nicht so besonders, insbesondere nicht nachdem ich das Avantgarde Horn gehört hatte :X
Insbesondere der Bass wirkte ganz schön schwammig, wobei hier nicht sicher ist, wieviel Einfluss der Raum hatte, aber eine Bassdrum klang schon recht verwaschen irgendwie. Es war zwar schon ein bissle Druck dahinter, aber insgesamt für mich nichts weltbewegendes :X
Tut mir eigentlich schon fast leid, dass ich das System nicht so gut bewerten kann, weil eigentlich zählt Adam-Audio zu meinen Top-Favoriten der Lautsprecherhersteller.
Wir hatten danach auch ein sehr schönes Gespräch mit dem Entwickler des OSS. Das hatte wirklich Spaß gemacht, weil man mit ihm wunderbar fachsimpeln konnte, er aber auch eine sehr realistische Betrachtungsweise von allem hatte, also kein Voodoo-Schnickschnack usw. Mit ihm konnte man echt sehr gut über Abstrahlverhalten, Hörbarkeit von Filtern und vieles weitere diskutieren. Und womit ich ihn dann richtig überraschen konnte, als ich ihm von meinem Direktvergleich der Adam Tensor beta gegen die Klein und Hummel O500C berichtete. Da fragt er gleich, wo dass denn möglich sei und als ich antwortet, dass es sogar gleich um die Ecke hier in München ist, war er umso mehr überrascht :D







Die Dali Euphonia:hail
leider keine Zeit mehr gehabt, die zu hören, aber das ist auch ein echt hammer-geiles System =)



Die neue Monitor Audio Platinum Serie. 8000€ pro Paar für die großen LS im Bild, also sogar für Messeverhältnisse überaus günstig.



Und hier das letzte Highlight der Messe, der Hersteller amphion
Diese Lautsprecher sehen eigentlich fast normal aus, aber dass sind sie bei weitem nicht. Denn erstens hat der Hochtöner eine recht ordentlich dimensionierte Schallführung für eine gerichtete Schallabstrahlung bis 1200Hzr herunter und dann kommt das beste:
die Tiefmitteltöner sind in keinem geschlossenen Gehäuse, sondern über die Löcher an der Seite bekommen sie Luft, aber hier ist jeweils Schaumstoff noch vor den Löchern, sodass der Schall beim Durchtritt gebremst wird. Hintergrund der ganzen Sache ist, dass damit eine Nierenförmige Abstrahlung entsteht. Es wird also bei diesem Lautsprecher bis 160Hz herunter sogut wie kein Schall nach hinten abgestrahlt und das ist wirklich überaus beeindrucktend. Das toppt nämlich sogar die in dieser Hinsicht führenden Hersteller "Klein und Hummel" sowie "MEG". Und auch hier konnte man mit dem Entwickler wunderbar über Raumakustik und Abstrahlung philosophieren, endlich mal einer, der an genau das denkt was am wichtigsten ist :hail
Nur mit 12.000€ pro Paar sind die LS leider ne ganz schöne Hausnummer 8o
Und vorallem die Surroundvorführung enttäuschte ganz schön. Denn 24.000€ für 4 dieser LS + 2 Subwoofer der Serie für glaub 2000€ oder so, aber nur mit je einem 25er TT drin, sollten dann ein Musikstück wiedergeben, in dem am Ende eine richtig große Pauke mit 2,5m Durchmesser den Abschluss bildet (es wurde "Blueman-Group" in 5.1 DTS gespielt). Naja, erstens war der Surround nicht so wirklich gut, da die LS einfach zuviel für sich spielten, denn trotz eigentlich recht guter Sitzposition war das weit von gutem Surround entfernt. Und die riesige Trommel am Ende, die so groß angekündigt wurde, entpuppte sich dann doch irgendwie als kleine Pauke oder so :.:D
Das war echt nichts, aber ok, was sollte man auch von 2x 25cm TTs erwarten, die können es ja auch gar nicht wiedergeben.









Ich hoffe mein Bericht hat euch gefallen. Mir hat die Messe zumindest großen Spaß gemacht und ich würde nächstes Jahr auch wieder hingehen =)

Und ich war wie gesagt überrascht, dass insgesamt doch recht wenig Voodoo und "audiophiles Geklimpere" vorzufinden war, sondern im Gegenteil sogar häufiger mal recht bekannte und alltägliche Musik zum Einsatz kam, sowie auch an der ein oder anderen Stelle wirklich sehr realistische Betrachtungen vorhanden waren.
Es lässt also hoffen, dass nächstes Jahr vllt sogar noch mehr "Realismus" statt Voodoo vorzufinden ist :hail


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 26.04.2008, um: 22:28:21


CHILLOUT_AREA

#2 Verfasst am 26.04.2008, um 22:39:38



Der Bericht ist erstklassig gemacht.

Und die Audionet gepaart mit Refs,mist muss ich den soweit weg wohnen.

Ich hoffe das es in Koeln ,auch wieder eine Messe gibt.

Und ja ,man, was waren da fette Endstufen bei,die kosten fast genauso viel wie unsere Wohnungen.

Na,ja,obwohl ja vieles eher auch fürs Auge gebaut worden ist ,eher Möbel als Musik truhen oder schreine.

Und die legen da echt fette netzleisten hin,und hängen die an piss Steckleisten,noch besser verlängerungskabel,oha ,das sollte doch schon zu denken geben.

Trotzdem waren da shr schöne Boxen und Anlagen dabei ,mbl,Audionet,cabasse ,Mcintosh,ich bekomm einen ständer.





schwede

#3 Verfasst am 27.04.2008, um 01:04:18



Man betrachte nur diese Stromverkabelung der Mcintoshs ... :D:D:D die glauben wohl selbst nicht an Kabelklang :P


wird geladen...

 Poison Nuke  *

#4 Verfasst am 27.04.2008, um 09:08:12



hehe stimmt, das fällt mir jetzt auch so im Nachhinein auf, die haben da ja ganz normale Speakon Verbindungen genommen, mit 4mm² :L

ich frage mich bei denen aber eins: was für eine Sicherrung braucht man da eigentlich....
weil immerhin liegt die Spitzenleistung bei realen 16kW 8o8o



greetz
Poison Nuke

Hoppi65

#5 Verfasst am 27.04.2008, um 09:13:10



Avantgarde
Die sind in meiner Straße und den Frome kenne ich auch er wollte mir gleich ein Paar an die Backe nageln ich halte nicht viel davon da er Preise hat die absolut abgehoben sind
Die MBL Biegewellenwandler sind ja mal was besonderes und Steilich anzuschauen und um einiges besser als der Plastik Schrot vom Frome


bearbeitet von Hoppi65, am 27.04.2008, um: 09:15:35


 Poison Nuke  *

#6 Verfasst am 27.04.2008, um 09:20:22



wo sind die Avantgarde aus Plastik :?

also das Basshorn dort war sogar großteils aus Edelstahl und teils aus recht massivem Echtholz gemacht :hail

und auch die Hörner von den Trio sind irgendein Compoundstoff, zumindest war das Anfassgefühl weit entfernt von Kunsttoff 8)



achja, hatte ich dort gar nicht gefragt, wisst ihr, wieviel 100k€ diese Avantgarde-Kombination eigentlich kostet? :D


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 27.04.2008, um: 09:21:12


Lapinkul

#7 Verfasst am 27.04.2008, um 09:45:59



Wieder ein toller Bericht und tolle Bilder

Schöne Komponenten dabei, die sich wohl nur wenige
Normalsterbliche kaufen

Zu Cabasse möchte ich noch sagen, das ich mit denen
mein bisher unereichtes Hörerlebnis gehabt habe!

Schöne Musikstücke auf der Baltic



Gruß Sven



schwede

#8 Verfasst am 27.04.2008, um 10:33:39



Wobei mir die grossen MBL nicht so gefallen, die gibts auch noch in kleiner, Radialstrahler
mbl 101 E, Das Konzept finde ich auch echt mal Klasse, Stereo egal, wo man steht.


wird geladen...

Hoppi65

#9 Verfasst am 27.04.2008, um 10:53:37




schwede schrieb:
Stereo egal, wo man steht.


Das kenne ich schon Anfang 80er von Magnat MP-02, ab da musste ich sie Besitzen ist ein einzigartiges Klangerlebnis
@ Robert die Trio gab es auch in einem halbrunden Gestell und da kosteten sie 50000,- DM ich finde meinen Katalog nicht und will hier auch keine Preise auf verdacht reinsetzen aber wen ich ihn finde werde ich es oder mir mal ne neue besorgen das Basshorn ist erst neu im Programm außerdem hat er ja drei laufen und bei den Preisen ist es nur was für Lottogewinner
Zu den MP-02 wo die damals vorgestellt worden sind hat Magnat Eintritt verlangt und den Erlös gespendet sind um einiges besser als die MBL weil Masselos http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=160224612103&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=006


bearbeitet von Hoppi65, am 27.04.2008, um: 11:05:16


alexanderdergroße

#10 Verfasst am 27.04.2008, um 14:10:21




Poison Nuke schrieb:
wo sind die Avantgarde aus Plastik :?

also das Basshorn dort war sogar großteils aus Edelstahl und teils aus recht massivem Echtholz gemacht :hail

und auch die Hörner von den Trio sind irgendein Compoundstoff, zumindest war das Anfassgefühl weit entfernt von Kunsttoff 8)



achja, hatte ich dort gar nicht gefragt, wisst ihr, wieviel 100k€ diese Avantgarde-Kombination eigentlich kostet? :D




Also die Kombi wie sie dort stand kostet "nur" 99.000 €

http://www.avantgarde-acoust...


bearbeitet von alexanderdergroße, am 27.04.2008, um: 14:24:21


CHILLOUT_AREA

#11 Verfasst am 27.04.2008, um 14:29:43



@ Posion


Zitat:
wo sind die Avantgarde aus Plastik

also das Basshorn dort war sogar großteils aus Edelstahl und teils aus recht massivem Echtholz gemacht

und auch die Hörner von den Trio sind irgendein Compoundstoff, zumindest war das Anfassgefühl weit entfernt von Kunsttoff




Die haben denselben Filz ,wie meine Ergos ,und sollen das abstrahl verhalten verbessern,das müsstest du am besten wissen.





 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 27.04.2008, um 18:36:06



nee, Filz war da definitiv keiner drauf, sondern Klavierlack ;)


@ alexander

na das geht ja fast :.:D
Andererseits ists auch wirklich ein unglaublich geiler Sound, der von anderen LS einfach nur unerreicht ist, zumindest im Bass- und Grundtonbereich :hail


greetz
Poison Nuke

Barnie

#13 Verfasst am 28.04.2008, um 17:55:17



Danke für den coolen Bericht Poison - hat echt Spass gemacht zu lesen!

Der Satz topt alles! Bin fast vom Stuhl gefallen vor Lachen!!


Poison Nuke schrieb:

Und als ich dann mal den Aussteller fragte, wozu solche extreme Power, meinte der echt zu mir, damit würde ich sogar 400€ Lautsprecher nicht mehr wiedererkennen. Meine Antwort: "Klar, liegt ja auch daran, weil der Tieftöner danach an der gegenüberliegenden Wand klebt." :L:L:L






Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

CHILLOUT_AREA

#14 Verfasst am 28.04.2008, um 18:17:42



Er hätte auch antworten können die bässe kleben an der wand,und das chassie brennt gerade dabei genüsslich ab.





hifi_purist

#15 Verfasst am 28.04.2008, um 18:46:09



Sehr schöner Bericht

Warst du auch beim Stand von Marantz?? War H/K auch vertreten?
Wenn ja, wart dort auch was interessantes dabei??

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#16 Verfasst am 28.04.2008, um 19:05:12



ja, am Stand von Maratz war ich auch, aber da gab es fast nur die ganz dicken Boliden, die man eigentlich auch in jedem Saturn und Media Markt zu sehen bekommt und dann halt ein Mordaunt Short Lautsprecher, aber als wir an dem Stand ankamen, waren schon 6 oder 7 Stunden vergangen, da waren unsere Köpfe schon so voll mit Eindrücken, dass da keiner wirlich Lust hatte noch genauer reinzuschauen :X

Von H/K konnte cih aber leider keinen Stand ausmachen :Y
und es gab noch ein Raum von Pioneer mit einem scheinbar richtig fetten Heimkino, aber leider war das so voll, dass wir da nicht rein sind. Hätte das aber eigentlich auch ganz gern gesehen und gehört 8)


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#17 Verfasst am 28.04.2008, um 19:17:15



Das kann ich mir auch gut vorstellen, dass man nach 6-7h so gut wie fertig ist...

Wenn du die Mordaunt Short Performance mal unter die Augen bekommen solltest, dann bitte mal Probe hören, habe leider hier nicht die Möglichkeit. Aber die sollen für den Preis sagenhaft sein.

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

CHILLOUT_AREA

#18 Verfasst am 28.04.2008, um 19:19:53



Soweit ich weiss ,war harman noch nie auf der High End,dafür sind sie immer mit Lexicon vertreten.





hifi_purist

#19 Verfasst am 28.04.2008, um 19:21:50



Kann gut sein und ansonsten hat Harman ja eh seine eigene Hausmesse

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#20 Verfasst am 28.04.2008, um 19:22:42



Selbst Lexicon habe ich nicht gesehen, obwohl ich deren Receiver echt gern mal Live gesehen und gehört hätte :hail


@ Hifi_purist
die Performance kenn ich noch gar nicht, hast du einen guten Link?


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#21 Verfasst am 28.04.2008, um 19:24:01




hifi_purist schrieb:
Kann gut sein und ansonsten hat Harman ja eh seine eigene Hausmesse



cool, wo findet man die denn?


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#22 Verfasst am 28.04.2008, um 19:28:32



Hier mal ein Link zur MS Performance 6

http://www.areadvd.de/hardwa...

Wo die Messe stattfindet, weiß ich leider auch nicht. Für die Jahre 2005 u. 2006 gibt es jedenfalls Berichte auf areadvd.de

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#23 Verfasst am 28.04.2008, um 19:36:10



gibt es bei AreaDVD überhaupt mal "schlechte" Berichte:L
ich habe da schon einige Berichte gelesen und alle waren sie nur sehr überschwänglich gehalten, da gab es nie mal einen Verlierer


greetz
Poison Nuke

schwede

#24 Verfasst am 28.04.2008, um 19:39:02



Ach, die Berichte von Area sind einfach nur sehr amüsant

Zitat:
Test: Carsten Rampacher, Thomas Hermsen
Redaktion: Carsten Rampacher
Testgeräte-Arrangements: Thomas Hermsen
Technikberatung und Pegeltest-Supervisor: Roland Klinke
08. Mai 2006

Pegeltest Supervisor .... den job muesste man haben :D


wird geladen...

hifi_purist

#25 Verfasst am 28.04.2008, um 19:40:23




Poison Nuke schrieb:
gibt es bei AreaDVD überhaupt mal "schlechte" Berichte:L
ich habe da schon einige Berichte gelesen und alle waren sie nur sehr überschwänglich gehalten, da gab es nie mal einen Verlierer



Ich habe selber die kleinen MS Avant 902i. Und es ist schon der absolute Hammer wie die klingen. Von daher ist der Bericht nicht "ganz" ausgedacht...

Aber nun mal wieder zurück zum Topic....
War vom Harman Konzern überhaupt jemand vertreten?? Als Austeller hätte auf jedenfall Mark Levinson dazugehört..

Einen schönen Gruss


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

 Poison Nuke  *

#26 Verfasst am 28.04.2008, um 19:49:01



nicht das ich wüsste :X

Wer gehört eigentlich alles zum Harman Konzert dazu?


greetz
Poison Nuke

hifi_purist

#27 Verfasst am 28.04.2008, um 20:39:48



Das ist eine verteufelt lange Liste

Schau am besten mal auf der Startseite von http://www.harman.com nach. Oben rechts gelangst du zu den verschiedenen Marken und Bereichen.



Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

NAUTILUS800er

#28 Verfasst am 28.04.2008, um 20:49:20



hallo leuts
was waren den eure highlights und eure no goes von der messe
lg björn


gruss

björn

 Poison Nuke  *

#29 Verfasst am 28.04.2008, um 21:07:50





autsch, das hätte ich ja gar nicht gedacht, dass soviele Marken unter einem Haus arbeiten, vorallem sind die meisten davon ja allein schon richtig große Marken


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#30 Verfasst am 28.04.2008, um 21:10:09



na meine stehen ja im entsprechenden Thread im Erfahrungsbericht von der HighEnd 8)


nur noco fehlt noch :X


was waren überhaupt deine Highlights?


schreib doch am besten hier ein wenig was dazu:
http://forum.poisonnuke.de/i...:prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#31 Verfasst am 28.04.2008, um 21:11:25



Hm,mal überlegen.......,Messe in München.

Ehrlich ,ich fand von den Bildern her ,die Marken :DTI,die mbl boxen,die sehen aus wie eine gekrümmte Harfe oder ein quirl,die Ls von Cabasse sehen aus wie Medizinbälle für schwangere,und die Endstufen Mcintosh kann man bald für PA beschallung nutzen,und die Endstufen von ANTHEM hatten einen billigen 80er jahre look, no go.

das waren die No goes.

Aber imho,die Endstufe von Audio Analog Maestro,da ist mir fast das Messer aus der hose gesprungen.

Und die Ls von Backes & Müller finde ich sehr interessant.

Dazu noch die Ls von Octave haben was ,aber an den Holz funieren sollte sie aber noch arbeiten,das können sie besser.

Und die LS von WOD Audio fand ich von der optik auch nicht schlecht ,das hat auch nicht jeder.

Im übrigen die Endstufen ebenfalls.

Und die Adam Tensor finde ich so nicht schlecht,aber in Holztönen ,würden sie imho viel besser rüberkommen.

In Metall look mag ich die Dinger überhaupt nicht,und ist sowieso wieder out.
Aber ansonsten sehr ansprechend,die haben viel ähnlichkeit mit Mc Laren.

das ist so mein empfinden,von der Bilderflut die uns Poison gemacht hat,danke nochmal,ich habe extra die grossen hersteller ausgelassen,da man sie entweder lieben ,oder hassen tut,und im übrigen sie für uns normal sterbliche unbezahlbar sein werden,es sei den wir gehen in Rente,dann könnten wir uns sie leisten.







Hoppi65

#32 Verfasst am 28.04.2008, um 21:15:39



Schade das Du so etwas nicht gesehen hast da die so gut sind das sie es nicht nötig haben
Ich konnte mal ein Paar hören und absolut ein Traum http://www.acapella.de/german/
Klasse finde ich das Gästebuch



 Poison Nuke  *

#33 Verfasst am 28.04.2008, um 21:22:21



@ Hoppi

schau mal in meinen Bericht von der hifi-deluxe:prost

sie wollten sich eben nicht unter den "Pöbel" mischen8)

aufjedenfall sehr geil und die Campinon, die auf den Bildern eigentlich recht beschaulich aussieht, ist in wirklichkeit schon ein echtes Monster, will gar nicht wissen, wie gigantisch die Spähron ist :hail



@ Chillout und Nautilus
ich hab mir mal die Freiheit genommen und verschoben, weil das andere war ja nur der "Absprechthread", wer kommt usw:prost


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#34 Verfasst am 29.04.2008, um 22:40:45



wie ich gerade im HiFi-Forum lese, wurden auf den Avantgarde Hörnern sogar mal Rammstein und andere interessante Bands gespielt :hail
das hätte ich zu gern mal gehört :angel


Und irgendwo anders wurden auf ebenfalls schön großen LS "Yello" gespielt, verdammt, dass ich das alles verpasst habe


greetz
Poison Nuke

alexanderdergroße

#35 Verfasst am 23.05.2008, um 09:04:04



Hallo,

guckt doch mal was ich hier gefunden habe

http://www.lautsprecherbau.d...

Genau auf die Fotos schauen



 Poison Nuke  *

#36 Verfasst am 23.05.2008, um 17:18:29



ich erkenne da meinen Hinterkopf:L :D

und zwei andere Gestalten, die ich irgendwann schonmal gesehen hab, nur wo :.:D


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#37 Verfasst am 25.06.2008, um 13:22:26



Hallo,
schöner Bericht von dir.

die Avantgarde hatte der Händler bei mir in der Nähe eine Zeit lang im Angebot die klingen wirklich geil.
Die 50000 DM waren der Grundpreis für die geschwungenen Trio (classico??).
Hab auch noch so einen Nobelkatalog in orangem Karton rumliegen.
Die Hörner sind aus ABS soll die Resonanzen besonders gut dämpfen.
(wie das so ein weicher Kunststoff halt tut...)

Die Basshörner waren glaube ich bei 4 oder 5k€/Stück.
Die Vorführungen von denen sind "legendär" ich hab mal eine Vorführung mit Iron Maiden live in Rio erlebt allerdings "nur" die Duo und 2 Basshörner.


Gruß,
Christoph

PN's Forum \ Community \ Erfahrungsberichte von Besuchen \ High End 2008 in München


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger