Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Problem mit Grafiktreiber für ATi HD3450 unter Debian


Soundicate *

#1 Verfasst am 08.09.2010, um 19:33:31





Nur hab ich heute mal die Grafikkarte, die eigentlich in den Rechner gehört (ATI3450; die onBoard kann kein 1680x1050) eingebaut, den Treiber für Linux geladen und installiert. Nach nem Neustart dann hat sich das ganze jeweils beim starten des Treibers aufgehängt (entweder schwarzer Bildschirm oder ein Blinkender Cursor). Mit der onBoard ist er zwar gestartet, hat mir allerdings mitgeteilt, dass die Grafikoberfläche irgendwie zerschossen ist


Könnte mir jemand vielleicht helfen rauszufinden, was da los ist und wie man das wieder hinbiegen kann? (+ eine gelungenen Installation des Treibers wäre natürlich)

Danke,
Kenny


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

bearbeitet von Poison Nuke, am 09.09.2010, um: 10:47:12


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 08.09.2010, um 21:16:50



wie hast du den Treiber installiert? Über das Installationsprogramm von Ubuntu, welches den Treiber automatisch runterlädt und installiert?

welcher Fehler kommt bei der Grafikoberläche, wenn du von der onBoard startest?


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 08.09.2010, um: 21:17:21


Soundicate *

#3 Verfasst am 09.09.2010, um 10:33:21



Ich hab bei amd.de (halt in Internet^^) den Treiber für die Karte für Linux runtergeladen, so wie ich es auch für WIn getan hätte.

Und ich hab Debian, steht in dem Thread hier jetzt bestimmt 5 mal


Ich weiß nicht mehr genau, kann ich den nochmal wo auslesen?
Weil jetzt startet er ganz normal und hört dann mit dem textbasierten Login auf. (Der allerdings im sekundentakt mit einem schwarzen Bildschirm wechselt)




So, der Treiber hier: http://support.amd.com/de/gpudownload/linux/Page...3.5&lang=English

Um den dann wie in den installer intructions (https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati...._cat108-inst.pdf) installieren zu können, mit "sh ./ati-driver-installer-10-8-x86.x86_64.run" hab ich den in den Benutzerordner verschoben (also der, wo auch der Desktopordner drin ist) und dann im Root-Terminal den Befehl eingegeben.

Mir fällt grad auf, ich hab den Befehl per copy und paste da eingefügt, kann es sein, dass ich den 64bit Treiber installiert habe, obwohl ich den 32bit Treiber runtergeladen habe?


Edit, desweiteren hab ich den Punkt 8 (der installer instructions) vergessen:
8 Launch the Terminal Application/Window and run:
ATI Catalyst™ Linux Installer Note 10
For versions of X.Org newer than 7, /usr/bin/aticonfig --initial to configure the driver for your ATI product.
For versions of X.Org older than 7, /usr/X11R6/bin/aticonfig --initial to configure the driver for your ATI product.
Sonder gleich neugestartet.


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

bearbeitet von Soundicate, am 09.09.2010, um: 10:38:00


 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 09.09.2010, um 20:57:47



ups, hatte heute morgen wohl vergessen zu schreiben :X

kommst du aktuell überhaupt in eine Shell rein?
Welche Grafikoberfläche hast du denn installiert? Wenn es Gnome ist, dann kannst du einfach mit "Strg+Alt+F1" in die Textkonsole wechseln, funktioniert das?

wenn ja, dann deinstalliere erstmal den ganzen Grafiktreiber gemäß der Anleitung von AMD und probiere, ob es dann wieder funktioniert.


Kann aber gut sein, dass die initialisierende Konfiguration das eigentliche Problem ist.


greetz
Poison Nuke

Soundicate *

#5 Verfasst am 10.09.2010, um 00:49:48



Wow, bin ich dämlich...

Les den halben Tag in irgendwelchen Foren rum, wo ich mir bloß nochmal die Anleitung hätte durchlesen brauchen


Danke, nach der Deinstallation gehts wieder

Jetzt muss ich nur mal probieren, wie die Installation richtig geht...


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 10.09.2010, um 01:24:17



also bist dann mit Strg+Alt+F1 wieder in die Textkonsole gekommen oder wars auch so schon in eine Konsole reingekommen?




greetz
Poison Nuke

Soundicate *

#7 Verfasst am 10.09.2010, um 01:41:28



Nein, war schon automatisch die Konsole


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Stripes

#8 Verfasst am 10.09.2010, um 22:42:34



Mach beim nächsten Versuch vorher eine Kopie von der xorg.conf unter /etc/X11.

Ich habe auch eine ATI Karte (2700), schön sind die Treiber von AMD nicht aber es ist schon besser geworden.

Der fglrx lässt sich am besten aus dem non-free Repro laden und nicht von der ATI Seite.
http://wiki.debian.org/ATIProprietary

Kannst ja auch mal den radeonhd versuchen, ich habe beide Installiert.
Über die xorg.conf kannst du den jeweiligen auswählen.

Ich kenne das Aktuelle Debian nicht, lässt sich der X Server noch über Strg+Alt+Backspace beenden?
Das wurde bei Ubuntu seit 9.04 standardmäßig rausgenommen.



Addicted to good music!

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Problem mit Grafiktreiber für ATi HD3450 unter Debian


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger